A N Z E I G E

[NB] Monday Night RAW Report vom 08.03.2021

  • Monday Night RAW Results vom 08.03.2021

    WWE Monday Night RAW
    08.03.2021
    WWE ThunderDome, Tropicana Field, St. Petersburg, Florida
    Kommentatoren: Byron Saxton, Samoa Joe & Tom Phillips


    WWE Championship Match
    Bobby Lashley (w/ MVP) (c) besiegt The Miz (w/ John Morrison) via Submission im Hurt Lock (9:05)

    No Disqualification Match
    Drew McIntyre vs. Sheamus - No Contest nachdem sich Beide gegenseitig mit einem Teil der Ringtreppe niedergeschlagen hatten (18:10)

    Singles Match
    Xavier Woods (w/ Kofi Kingston) besiegt Shelton Benjamin (w/ Cedric Alexander) via Pin nach einem Einroller (3:45)

    Non Title Match
    Riddle besiegt Slapjack (w/ Mustafa Ali) via Pin nach dem Bro Derek (3:55)

    WWE Women's Tag Team Championship Match
    Nia Jax & Shayna Baszler (w/ Reginald) (c) besiegen Lana & Naomi via Pin von Jax an Lana nach einer Powerbomb (8:00)

    Singles Match
    AJ Styles (w/ Omos) besiegt Randy Orton via Pin nach dem Phenomenal Forearm (15:40)


    Monday Night RAW Report vom 08.03.2021

    WWE Monday Night RAW
    08.03.2021
    WWE ThunderDome, Tropicana Field, St. Petersburg, Florida
    Kommentatoren: Byron Saxton, Samoa Joe & Tom Phillips


    RAW beginnt mit einem rund 5-minütigen Rückblick auf die Vorwoche. Im Thunderdome kündigen die Kommentatoren dann an, dass The Miz heute direkt im Opener ein Rematch um die WWE Championship bekommt. In einem "Earlier Today" Video Backstage sehen The Hurt Business bei RAW ankommen. Sarah Schreiber kommt hinzu und möchte mit Bobby Lashley reden. Er ist ein glücklicher Mann. Und dies wird auch so bleiben. Er hat 16 Jahre auf diesen Titel hingearbeitet. Nun fährt er auch als Champion zu WrestleMania und wird an The Miz im Rematch gleich ein Exempel statuieren. Im Thunderdome ertönt die Theme von The Miz. Er kommt mit John Morrison zum Ring. Er ist mit leeren Händen hier. Letzte Woche wurde ihm ein ganz übles Spiel gespielt. Er versteht es nicht, wieso Shane McMahon das tut, nach all den Dingen, die er für WWE tut. Er ist immer da, er nimmt keine Urlaube, er ist nie verletzt. Letzte Woche hatte er mit Magenkrämpfen zu kämpfen. Damit muss man dann halt auch mal leben. Stattdessen wird er zu Matches gezwungen und selbst wenn er darin seinen Titel verteidigt, wird ihm noch ein zweites Match aufs Auge gedrückt. Dabei hat er einfach nur den Vorteil eines Champions genutzt. Dies mag vielleicht nicht die feine Art gewesen sein, aber es war eben erlaubt. Später steckt man ihn dann noch in ein Lumberjack Match und lässt ihn von Bobby Lashley abfertigen ohne dass dieser Konsequenzen zu spüren kriegt. Immerhin hat WWE dann das richtige getan und für heute direkt ein Rematch angesetzt. Und nun wird er alles dran setzen, den WWE Titel zurückzugewinnen.

    WWE Championship
    Bobby Lashley (c) (w/ MVP) besiegt The Miz (w/ John Morrison) via Submission im Hurt Lock [9:05]

    Während des Matches schalteten die Kameras Backstage und wir sahen, wie Drew McIntyre sich das Match an einem Monitor anschaute.

    Die Kommentatoren kündigen an, dass WWE ab kommender Woche limitierte Tickets für WrestleMania anbieten wird.

    Sarah Schreiber ist Backstage bei Drew McIntyre. Dieser redet über Bobby Lashley. Natürlich hat er nach 16 Jahren Arsch aufreißen einen Titleshot verdient und ist auch ein guter Champion, allerdings soll er sich mal anschauen, wen er dafür besiegt hat. Statt ihn direkt herauszufordern, hat er ihn nach einem langen Match abgefertigt, Miz den Titel zugeschustert und dann Miz besiegt. Was ist das für eine feige Aktion? Er hat sich den Titel von Brock Lesnar geholt, wo sind Lashleys Eier hin? Plötzlich taucht Sheamus auf und stürmt in Richtung McIntyre. Er haut ihn gegen die Wand und gegen einige Rollkoffer und lässt ihn dann geschlagen am Boden liegen. McIntyre ist stinksauer. Nach einer kurzen Werbeunterbrechung und natürlich einer Wiederholung der Szenen, falls man diese in 5 min schon vergessen hat, sehen wir einen immer noch wütenden Drew McIntyre, der auf Adam Pearce trifft. Er fordert ein No DQ Match gegen Sheamus und zwar schnellstmöglich.

    Die Kommentatoren kündigen einen Rückblick auf die Braun Strowman / Shane McMahon Situation in der Vorwoche an. Danach sehen wir Braun Strowman Backstage. R-Truth hält ihn auf. Er liest ihm einen Brief vor, dass er Hilfe von ihm benötigt. Er entschuldigt sich mehrfach bei Braun Strowman für diverse Dinge. Strowman schüttelt nur mit dem Kopf, er möchte keine Entschuldigungen von R-Truth. Er wird jetzt in den Ring gehen und eine Entschuldigung von Shane McMahon einfordern. R-Truth setzt sich eine Sonnenbrille auf und sagt, dass das dann alles nicht passiert ist. Er "blitzdingst" Strowman und rennt davon. Dieser schüttelt nochmals mit dem Kopf und geht.

    Braun Strowman kommt in den Ring. Er versteht nicht, was Shane McMahon mit ihm abzieht. Erst lässt er ihn aus der Chamber, dann setzt er dieses alberne Tag Match mit Adam Pearce an. Möchte er sich über ihn lustig machen? So langsam beginnt ihm die Sache zu stinken. Er könnte ihm das Genick brechen, wenn er wollte. Aber er weiß auch, dass Shane ihn feuern könnte, wenn dieser wollte. Doch nichtsdestotrotz, es ist jetzt Zeit für eine Entschuldigung. Shanes Theme ertönt und er kommt zum Ring. Die beiden liefern sich einen Staredown. Shane entschuldigt sich. Dann verlässt er wortlos den Ring und Strowman guckt ihm irritiert hinterher. Auf der Rampe bleibt Shane stehen und dreht sich um. Er deutet an noch etwas sagen zu wollen, bleibt aber stumm. Strowman fordert ihn auf noch etwas zu sagen, wenn er etwas zu sagen hat, doch Shane verlässt die Halle.

    Sheamus läuft durch die Gänge, er trifft gleich auf McIntyre. Sollten wir bis dato vergessen haben, wie dieses Match zustande kam, gibt es noch einmal einen Rückblick.

    Sarah Schreiber fängt Shane McMahon ab. Sie möchte wissen, ob dieser noch etwas zu Strowman zu sagen hat, doch Shane lässt auch sie stehen.

    Sheamus' Einzug beginnt und bei seiner obligatorischen Pose auf der Rampe stürmt Drew McIntyre heran und attackiert ihn.

    No Disqualification Match
    Sheamus vs. Drew McIntyre endet in einem Double Knockout, als beide mit Ringtreppen über dem Kopf gegeneinander rannten und zu Boden gingen [18:10]

    Etliche Offizielle kommen heraus und kümmern sich um die Kontrahenten.

    Nach einer Werbeunterbrechung folgt ein zusammenfassendes Video der Geschehnisse zwischen The Fiend, Alexa Bliss und Randy Orton.

    Kevin Patrick begrüßt AJ Styles und Omos im Interviewbereich. Styles soll etwas zu seinen WrestleMania-Plänen erzählen, doch er möchte lieber über Randy Orton reden. Dieser hat zur Zeit eine schwere Zeit, erst hat er eh schon immer Stimmen im Kopf gehört, nun scheinbar auch noch irgendwelche Voodoo-Magie. Styles macht sich ein wenig darüber lustig, als Orton hinzukommt. Orton fragt, ob Styles es wirklich lustig findet. Styles findet es nicht lustig, sondern schwach. Orton entgegnet, dass sie sich ja gleich im Ring treffen können, dann zeigt er ihm wie schwach er ist. Styles meint er hat doch schon genug Probleme, möchte er noch größere? Dann nimmt er an. Das findet Orton gut.

    The New Day kommen zum Ring. Kommende Woche treffen sie auf Cedric Alexander & Shelton Benjamin um die WWE RAW Tag Team Titel.

    Single Match
    Xavier Woods (w/ Kofi Kingston) besiegt Shelton Benjamin (w/ Cedric Alexande) via Pinfall in einem Small Package [3:45]

    Sarah Schreiber begrüßt den US Champion Riddle bei sich. Retribution können tun was sie wollen, sie werden ihn nicht ablenken. Er macht sich mehr Gedanken, wo er seinen Scooter parken kann. New Day kommen durch den Vorhang, die drei wechseln noch ein paar Worte und Riddle überlässt ihnen seinen Scooter.

    Während des Einzugs von Riddle kündigen die Kommentatoren an, dass William Regal bei NXT zwei Ankündigungen treffen wird. Während des Einzugs von Slapjack wird angekündigt, dass Mustafa Ali kommende Woche ein US Titelmatch gegen Riddle bekommt.

    Non-Title Match
    Riddle besiegt Slapjack (w/ Mustafa Ali) via Pinfall nach dem Bro-Derek [3:55]

    Mustafa Ali ist nach dem Match wie gewohnt sauer auf seinen Partner und fragt ihn, wieso der ihn immer wieder bloßstellt.

    Ein Rückblick auf alles zwischen Shane McMahon und Braun Strowman wird eingespielt und Adam Pearce kommt zu Shane ins Büro. Auch er möchte wissen, ob Shane noch etwas zu sagen hatte. Dieser fragt sich, wieso denn alle so neugierig sind. Aber ja, es gab noch etwas. Also solle Pearce Strowman bitte in den Ring schicken, dort treffen sie sich noch einmal.

    Nach einer Unterbrechnung ist Shane bereits im Ring und auch Strowman kommt heraus. Shanes Mikro ist aber defekt, er lässt sich ein neues geben. Dieses testet er außerhalb des Rings und läuft die Rampe hoch. Er sollte mit Strowman reden, von Angesicht zu Angesicht. Er erklärt, dass er sich ab und zu über andere lustig macht. Da ist er auch nicht der einzige. Strowman scheinbar nicht, das ist aber okay. Eine Sache muss er noch loswerden: er würde Strowman niemals dumm aussehen lassen. Dies zieht Shane gefühlt endlos in die Länge und provoziert Strowman dann, der Shane hinterher jagt. Wir sehen ein Auto davon fahren und Strowman läuft kopfschüttelnd weg. Auf einmal taucht Shane wieder auf und bezeichnet Strowman als so dumm.

    Ein Rückblick zeigt uns Lanas Sieg im Tables Match gegen Nia Jax, wo diese heftige Schmerzen an ihrem Loch hatte. Gleich treffen die Teams in einem Women's Tag Team Championship Match aufeinander.

    Bei ihrem Einzug haben Nia Jax und Shayna Baszler Reginald dabei. Nia Jax stellt ihn uns als ihren neuen Partner vor. Nachdem er von Carmella gefeuert und von Sasha Banks geohrfeigt wurde, hat sie ihn unter ihre Fittiche genommen. Ist er nicht süß? Baszler rollt nur mit den Augen.

    WWE Women's Tag Team Championship
    Nia Jax & Shayna Bazsler (c) besiegen Lana & Naomi via Pinfall nach einer Powerbomb von Nia Jax gegen Lana [8:00]

    Natürlich mischte sich auch Reginald ins Match ein, wurde aber von Lana mit einem Sliding Dropkick umgetreten. Jax trug ihn dann Backstage nach dem Match.

    Eine Vorschau auf Straight Up Steve Austin mit Charlotte Flair wird eingespielt.

    Sarah Schreiber erkundigt sich bei Randy Orton um sein Wohlergehen. Sie hätte gehört, dass viele sich Sorgen um ihn machen. Dies belächelt er, er hat doch gar keine Freunde im Locker Room. Styles zum Beispiel solle sich mehr Sorgen um sich selbst machen, wenn er später wieder dem RKO vorgestellt wird.

    Ein Spot bewirbt die baldige Ankunft von Rhea Ripley bei RAW.

    Nun ist Sarah Schreiber bei Mandy Rose & Dana Brooke. Sie möchte wissen, ob die beiden denn auch schon WrestleMania Pläne haben. Mandy Rose entgegnet, dass sie zwar nicht in den Ring gehen und ein Match fordern, das heißt aber nicht, dass sie die RAW Women's Championship weniger ernst nehmen. Dana Brooke stimmt ihr zu, sie wurden oft genug übersehen, haben aber große Ambitionen. Angesprochen auf Ambitionen taucht auf einmal Charlotte Flair auf. Ja, sie hat die Ambition, im Titelmatch zu stehen. Und Dana Brooke und Mandy Rose können ihr ja beweisen, dass sie auch das Zeug dazu haben.

    Ein Rückblick, wie das Match zwischen Styles und Orton zustande kam, wird eingespielt. Dann wird AJ Styles noch kurz interviewt, ob er seine Kommentare bereut. Er hat keine Herausforderung auf ein Match erwartet, aber das zeigt doch nur, wie verdreht Randy Ortons Kopf ist. Das ist aber nicht seine Schuld, sondern die von Bray Wyatt oder The Fiend oder vielleicht auch von Alexa Bliss. Das weiß er nicht. Aber seine Frustration sollte er nicht an ihm auslassen, sondern sich auf The Fiend konzentrieren. So fährt er jetzt eine weitere Niederlage auf dem Weg zu WrestleMania ein.

    AJ Styles macht seinen Einzug. Bei RAW Talk gibt es heute Peyton Royce, Riddle und The New Day als Gäste. Dann folgt noch mal ein Rückblick auf den Beginn von RAW, wo Bobby Lashley The Miz in einem WWE Championship Rematch erneut besiegen konnte.

    Single Match
    AJ Styles (w/ Omos) besiegt Randy Orton via Pinfall nach dem Phenomenal Forearm [15:40]

    Als Randy Orton im Match gerade den RKO ansetzen wollte, wurde auf der Leinwand ein Video von Alexa Bliss eingespielt. Diese sitzt in einem Pentagramm, spielt an einer Spieluhr, zündet dann ein Streichholz an und pustet es aus. In dem Moment kommt Feuer aus allen vier Ringpfosten und Randy Orton wird erneut übel. Er erbricht wieder den schwarzen Schleim. Styles zeigt den Phenomenal Forearm und pinnt Orton. Orton rappelt sich nach dem Match wieder auf und Alexa Bliss lacht ihn aus. Mit diesen Szenen geht RAW zu Ende.

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Völlig unverständlich, wie man nun Sheamus gegen McIntyre in kürzester Zeit durch die Shows peitscht, damit der ehemalige Champ für Wrestlemania wieder "frei" für ein Titelmatch ist. Die Matches sind gut bis sehr gut, dennoch braucht es diese Paarung in dieser Länge nicht mehrmals hintereinander bei Raw. Das Duell hätte Potenzial für Wrestlemania, davon hätte McIntyre vermutlich sogar mehr profitiert als von einem kurzfristig angesetzten Kampf gegen den Champion.


    Lashley tut mir indes auch ein wenig leid, weil seine Rolle derzeit etwas undankbar ist. Dabei sind er uns sein Stable weiterhin großartig. Nachdem die Geschichte mit Miz nun abgeschlossen ist, sollte man ein Wrestlemania-Programm starten. Wie bereits gesagt, wäre mir jemand anders als McIntyre hierfür lieber gewesen.


    Der Rest bleibt derzeit leider etwas schwierig, vor allem die Titelträger stecken etwas in der Bedeutungslosigkeit fest. Riddle schlägt sich mit einem wenig ernstzunehmenden Stable rum, während die Tag Team Champions das typische Programm mit Einzelmatches fahren. Dabei hätte man gerade mit dem Hurt Business doch die Möglichkeit aus diesem Schema auszubrechen, da man ein starkes Sprachrohr hat und die Tag Team Titel auch in die Gesamtszenerie mit einbinden könnte. Dass man dazu mit Alexander und Benjamin noch tolle Matches zeigen könnte und die Titelszene dadurch aufwerten könnte, will ich gar nicht erst erwähnen. Zeit für sowas wäre vorhanden, wenn man nicht das gefühlt drölfzigste Sheamus gegen McIntyre Match zeigen würde, das in dieser Form eigentlich auf eine PPV Card gehört.

  • Zitat

    Original geschrieben von TheGermanMessiah:
    Dieser Reginald wird wie das letzte Weichei dargestellt. Wenn du von LANA abgefertigt wirst,dann haste es aber auch in der WWE zu was gebracht ^^ .


    Naja, mit der aktuellen Logik ist dann bald ein MitB Gewinn für Reginald die Folge seiner Darstellung...mit Titelgewinn logischerweise.

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • Furchtbare Road to WrestleMania bisher. Wir kriegen drei Wochen vor WrestleMania noch Fastlane reingeschoben und erst von dort an, werden die Hauptkämpfe um die Titel aufgebaut. Zudem, in manchen Konstellationen habe ich mittlerweile keine Ahnung, wem ich als „Fan“ zujubeln soll?


    Shane vs Braun: Keine Ahnung was die Fehde soll. Beide sind eigentlich Heels und ich habe Null Bock auf Shane McMahons Backyard für Arme bei WrestleMania


    Orton vs the Fiend: Auch hier keine Ahnung wer der Face sein soll


    Edge zeigte sich vor zwei Wochen ebenfalls von einer komischen und misgunstigen Seite. Daniel Bryan will gegen den Willen von uns allen, ins WrestleMania Titelmatch. Dies passt Roman nicht und vor allem, dies passt auch Edge nicht.


    Lashley fehdet mit the Miz. Wie soll man hier gegen ihn sein? Letzte Woche wurde er als Face dargestellt. Faces wie Matt Riddle feierten noch seinen Titelgewinn.


    Sasha Banks vs Bianca Belair: Die WWE zieht es als Face vs Face auf. Sasha wirkt vom Gimmick her wie ein Heel, aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass irgendjemand Belair zujubelt. Ständind EST hier und da Promos und Hinweise dass die Mama stolz auf sie ist.


    Antiklimatisch, wenn man mich fragt

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Lashley fehdet mit the Miz. Wie soll man hier gegen ihn sein? Letzte Woche wurde er als Face dargestellt. Faces wie Matt Riddle feierten noch seinen Titelgewinn.


    Das war auch die größte Rotze mit Riddle. Kriegte vor Wochen dauernd aufs Maul von Lashley und letzte Woche feierte er den Titelgewinn von ihm.

    The Only Love since 26 Years


    Fc Bayern München


    It's clobberin Time!

  • Dana Brooke, Mandy und Peyton Royce melden nun auch Ansprüche auf ein Titelmatch gegen Asuka bei Mania an. Wenn's wenigstens ernst zu nehmende Konkurrenz wäre, die Lotte in der Hinsicht wirklich gefährlich werden könnte (z.B. Becky Lynch), aber sollte bei "Fastlane" noch ein No.1-Contender-Match mit diesem Teilnehmerfeld rein geschoben werden ist eh klar, dass es Charlotte wird. Weil vor allem Mandy und Dana sind einfach nur Kanonenfutter und nichtmal ansatzweise ernsthaftes Contender-Material für Mania und Peyton bräuchte trotz der netten Promo heute noch etwas mehr Aufbau.



    Reginald, der Clown, kaspert nun mit Nia und Shayna rum, nachdem er von Mella vor die Tür gesetzt wurde und Sasha ihn ständig nur dumm anpflaumt. Warum auch immer.


    Für "Fastlane" rieche ich nach diesem Finish irgendwie ein Last Man Standing-Match zwischen Drew und Sheamus. Nur was will man bei dem PPV mit Lashley dann machen? Miz hat sein Re-Match ja nun schon vergeigt.


    Alexa wieder ganz nett, aber bald sollte der Fiend wirklich mal aus der Kiste kommen.

  • Peyton Royce just delivered what could be an early candidate for promo of the year on RAW Talk, indicating that she is tired of the same women getting opportunities time and time again.


    Host Kevin Patrick and R-Truth sat in awe as they watched Peyton Royce deliver one of the best promos of her career. Royce began by saying, “I’m not here to hide my talents, in fact, my talents are hidden behind the opinion of others. But why not just let me go, just let me go and see what happens.”


    Video : https://twitter.com/WWE/status/1369141893624434690


    Fand ich wirklich sehr gut von ihr.:thumbup:

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Das meinte ich ja mit der netten Promo von Peyton. Aber ändern wird das wohl dennoch nix. Man wift mit dieser Promo den Charlotte-überdrüssigen Fans 'n Knochen hin, aber am Ende bekommt trotzdem Lotte ihr so schwer verdientes Titelmatch bei Wrestlemania. Weil sie es fucking nochmal IMMER bekommt. <X

  • Zitat

    Original geschrieben von EC3:
    Peyton Royce just delivered what could be an early candidate for promo of the year on RAW Talk, indicating that she is tired of the same women getting opportunities time and time again.


    Eine wirkliche Schande, dass man sowas nicht in der regulären RAW Ausgabe bringt, sondern in irgendeiner kleinen Internetshow. :(

  • Shane McMahon findet, dass Brauwn Strowman dumm ist. Diese Story wird es zu Wrestlemania schaffen ^^


    Ansonsten kann ich mich holic01 nur anschließen. Hätte nicht gedacht, dass ich die Matches zwischen McIntyre und Sheamus so gut finden würde. Die beiden gegeneinander bei WM mit einer schönen Erzählung würde mich ziemlich reizen. Schade, dass man das momentan so durchprügelt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Jungle Bub:
    Shane McMahon findet, dass Brauwn Strowman dumm ist. Diese Story wird es zu Wrestlemania schaffen ^^


    Ansonsten kann ich mich holic01 nur anschließen. Hätte nicht gedacht, dass ich die Matches zwischen McIntyre und Sheamus so gut finden würde. Die beiden gegeneinander bei WM mit einer schönen Erzählung würde mich ziemlich reizen. Schade, dass man das momentan so durchprügelt.


    So wird es kommen. Braun vs. Shane ist für mich absolut langweilig für WrestleMania und aufgebaut auf einer "You're dumb" Story kann ich wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln.

  • Wieder einmal grausame Show.
    Lichtblick war das einzig gute Match zwischen Drew und Sheamus, auch wenn man mich das null abholt und mich kein bisschen interessiert.
    Die Story um Alexa und Randy zieht sich wie ein ausgekauter, nicht mehr schmeckender Kaugummi und wieder spuckt Randy schwarzes Zeugs. Das hatten wir schon und ist lame.
    Die Story um Shane und Braun ist auch nur katastrophal. Die Matches waren, bis auf Sheamus und Drew, unterirdisch. Doch die Story hat keinen Reiz für mich. Null!
    Retribution weiter im Abwärtstrend. Alles andere ist keine Erwähnung wert.
    Das ist die Road zu WrestleMania? Mega schlecht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E