A N Z E I G E

Corona-Virus #13

  • Aus boardtechnischen Gründen wieder ein neuer Thread:


    Den Vorgänger findet ihr hier.


    Der User DummerZufall hat mich auf das Impf-Dashboard hingewiesen: https://impfdashboard.de/
    Hier sieht man neutral den aktuellen Impffortschritt in Deutschland.


    Zitat

    Original geschrieben von The Mandalorian:
    Um eine Übersicht über die Daten( Neuinfizierte, geimpfte Personen, belegte Intensivbetten, usw) zu erhalten finde ich übrigens die Seite von ntv sehr gut: https://www.n-tv.de/infografik…lick-article22079337.html

  • A N Z E I G E
  • Laut Bild (Ja Bild) hat Herr Wieler (Chef vom RKI) heute erwähnt dass im Begutachtungszeitraum von November 2020 bis Januar 2021 der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund bei 90% lag welche intubiert wurden bzw bei den sehr starken Krankheitsverläufen.


    Im gleichen Atemzug sagt er auch, dass dies ein Tabuthema ist.


    Und nein ich möchte hier wieder keine Grundsatzdiskussion breittreten dass sich der deutsche daran hält und der Mensch mit Migrationshintergrund nicht, aber 90% ist schon krass. (Sofern diese Zahlen denn stimmen)
    Die Gründe sind garantiert vielschichtig.

  • Mich würde interessieren, wenn jemand noch regen Kontakt zum Herkunftsland hat, wie das z.B in der Türkei Maßnahmen und Informationen zum Coronavirus vermittelt werden.

    Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Flotze:
    Laut Bild (Ja Bild) hat Herr Wieler (Chef vom RKI) heute erwähnt dass im Begutachtungszeitraum von November 2020 bis Januar 2021 der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund bei 90% lag welche intubiert wurden bzw bei den sehr starken Krankheitsverläufen.


    Im gleichen Atemzug sagt er auch, dass dies ein Tabuthema ist.


    Und nein ich möchte hier wieder keine Grundsatzdiskussion breittreten dass sich der deutsche daran hält und der Mensch mit Migrationshintergrund nicht, aber 90% ist schon krass. (Sofern diese Zahlen denn stimmen)
    Die Gründe sind garantiert vielschichtig.


    Deckt sich mit dem, was wir hier täglich im Labor erleben. Es gibt Probenplatten, bei denen man schon vor der Auswertung ziemlich sicher sagen kann, dass viele positive Proben zu finden sein werden, allein aufgrund der Namen der zugehörigen Patienten. Die Gründe sind natürlich vielschichtig aber wenn ich mir zum Beispiel die Dortmunder Nordstadt anschaue, ist das quasi eine maskenfreie Zone, in der munter Menschen in Gruppen zusammenstsehen, darunter eben ein Großteil mit Migrationshintergrund. Aber ja, heikles Thema ...

  • 1. Bild
    2. Persönliche Erfahrungen spiegeln das leider wieder. Meine Arbeitskollegin (Minunitin) hat letzten Freutag im kleinen Kreis Verlobung gefeiert. Nur "mit Familie" - Eltern, Schwiegereltern und jeweils 4 bzw. 5 Geschwistern von ihr und zukünftigem Ehemann plus Partner der Geschwister. Habe ihr dazu auch meine Meinung gesagt, war ihr eher egal... Bei der Menge kann ich 2 Kinder Geburtstage veranstalten.
    Ebenso sitzen beim Nachbarn jeden Abend 3 Paare auf dem Balkon - auch da das Thema Migration.
    Von meinem Frisör Besuch eben (türkischer Frisör) rede ich jetzt besser nicht.
    Und ich mache mir schon Gedanken, wenn Schwiegereltern mal spontan vorbei kommen.... Aber ich kenne auch genug Deutsche, die das eher lau sehen.


    Und generell: geht einfach in den Supermarkt, da sieht man schon genug "unnötige Kontakte"


    Mich stört da mittlerweile mehr, dass es da keine Konsequenzen gibt. Angeblich kommen die Ämter ja klar, also sollte man doch Ketten nachvollziehen können. Andererseits sagt da mit Sicherheit auch nicht jeder die Wahrheit.

  • Zitat

    Original geschrieben von Flotze:


    Und nein ich möchte hier wieder keine Grundsatzdiskussion breittreten dass sich der deutsche daran hält und der Mensch mit Migrationshintergrund nicht, aber 90% ist schon krass. (Sofern diese Zahlen denn stimmen)
    Die Gründe sind garantiert vielschichtig.


    Überrascht mich halt nicht wirklich... Nebenbei wurde das in der schweiz und ich Österreich auch schon beobachtet, Aber ich halt mich lieber mal zurück bei dem Thema. Für eine Rassismus-Debatte hab ich echt keinen Nerv:D

  • Klar und in den USA sind es die Schwarzen;)
    Armut, beengter Wohnraum, häufigere Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, weil kein eigenes Auto und Jobs, in denen Home Office und Social Distancing kaum möglich sind, sind natürlich völlig außer Acht zu lassen.


    Vielleicht muss man es vielschichtiger betrachten, als nur "der Ausländer hält sich an keine Regeln".

    Die drei Hauptsätze der Thermodynamik:
    1. Du kannst nicht gewinnen
    2. Du kannst kein Unentschieden erreichen
    3. Du kannst aus dem Spiel nicht ausscheiden

  • Alles richtig, aber sollte man nicht auch mal auf die Vermittelung und Aufnahme bzw. Befolgung der Ratschläge und Regeln schauen? Wie so oft muss beides betrachtet werden.

    Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

  • In Österreich werden ja bekanntlich die Gastgärten (die bei uns Schanigärten heißen :D) mit Ende März geöffnet, während die Gastronomie irgendwann im April nachziehen kann. Bei nun 2200+ Neuinfektionen/Tag. Bei 1200 war es undenkbar. Irgendwie ist das alles nur noch mit Galgenhumor und viel Alkohol zu ertragen. :rolleyes:

    Schwarz und Weiß bis in den Tod!
    Cyboards „Edge“ - against all posts stupid
    Cupsieger 2018 - ich war dabei!
    FCK TRLLS!
    Liebhaber schlechter Wortspiele

  • Zitat

    Original geschrieben von Flotze:
    Laut Bild (Ja Bild) hat Herr Wieler (Chef vom RKI) heute erwähnt dass im Begutachtungszeitraum von November 2020 bis Januar 2021 der Anteil von Menschen mit Migrationshintergrund bei 90% lag welche intubiert wurden bzw bei den sehr starken Krankheitsverläufen.


    Im gleichen Atemzug sagt er auch, dass dies ein Tabuthema ist.


    Und nein ich möchte hier wieder keine Grundsatzdiskussion breittreten dass sich der deutsche daran hält und der Mensch mit Migrationshintergrund nicht, aber 90% ist schon krass. (Sofern diese Zahlen denn stimmen)
    Die Gründe sind garantiert vielschichtig.


    Schon mal daran gedacht, dass Leute mit Migrationshintergrund viel häufiger im Niedriglohnsektor anzutreffen und deshalb in Branchen (Einräumen und Kassieren im Supermarkt, Lebensmittelindustrie, Bus- oder Taxifahrer, Reinigungskräfte, Pflege, etc.), bei denen einen Einschränkung der Kontakte oder Homeoffice nur sehr schwer oder gar nicht möglich ist? Und wie bereits erwähnt sind viele, insbesondere in Ballungsräumen auf den ÖVPN angewiesen, damit sie zur Arbeit kommen, da kein Geld für ein eigenes Auto vorhanden ist.

  • [URL=https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/diese-grafik-gab-scholz-in-auftrag-um-einen-besseren-ueberblick-zu-bekommen-0cb4cfb2b48c4168a58ab4d0f6ad42f5-75603586/2,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg]Hier[/URL] gibt es den so sehr geforderten Stufenplan für die Lockerungen in den nächsten Wochen, auf dessen Basis heute verhandelt wird.

  • Zitat

    Original geschrieben von Cameron Grimes:
    In Österreich werden ja bekanntlich die Gastgärten (die bei uns Schanigärten heißen :D) mit Ende März geöffnet, während die Gastronomie irgendwann im April nachziehen kann. Bei nun 2200+ Neuinfektionen/Tag. Bei 1200 war es undenkbar. Irgendwie ist das alles nur noch mit Galgenhumor und viel Alkohol zu ertragen. :rolleyes:


    Du kannst das noch 50 mal posten, aber der Kurz hat doch auch klar erklärt, warum er jetzt öffnet. Und unrecht hat er damit auch nicht. Vielleicht liest du da mal ein bisschen nach und zwar ohne „Galgenhumor und viel Alkohol“.

    D O R A

    Unterschicht

    Oberguru und neuerdings auch Hellseher
    Moralische Instanz

  • Zitat

    Original geschrieben von #SHOWOFF:
    Überrascht mich halt nicht wirklich... Nebenbei wurde das in der schweiz und ich Österreich auch schon beobachtet, Aber ich halt mich lieber mal zurück bei dem Thema. Für eine Rassismus-Debatte hab ich echt keinen Nerv:D


    Abgesehen davon, dass dieses Daraufhinweisen, dass es viele mit Migrationshintergrund sind, natürlich dazu dient, diese Leute als Sündenbock zu nehmen, was die Bild auch gerne macht, wenn davon gesprochen wird "Die feiern ja ihre Hochzeiten", muss man schauen, warum dem so ist.


    Das ist ein gesellschaftliches soziales Problem. Der oder die "Biodeutsche", der/die momentan im Homeoffice am Laptop arbeitet, Corona-Update mit Drosten hört, sich um einen Impftermin kümmert etc. hat natürlich ein geringeres Risiko, als jemand, der in der Fabrikhalle in Schichtarbeit arbeitet und aufgrund von Bildungsproblemen nicht genug über das Thema informiert ist, bzw. viele empfänglicher sind für plumpe Erzählungen a la "Ist nur eine Grippe".


    Das wurde ja auch schon oft genug behandelt, dass es hauptsächlich Leute aus sozial schwacheren Familien trifft. In den USA sind das auch die Schwarzen.


    Es ist halt immer schwierig Leuten aufgrund ihrer Herkunft gewisse Eigenschaften zuzuschreiben, vor allem wenn sie darunter eh schon leiden. So entsteht dann am Ende leider Rassismusdenken.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E