A N Z E I G E

Der 1.BuLi-Diskussionsthread #12

  • A N Z E I G E
  • Torwart Péter Gulácsi vom Fußball-Bundesligisten RB Leipzig hat sich gegen die Einschränkung von Rechten sexueller Minderheiten in seinem Heimatland Ungarn gestellt. Der 30-Jährige kritisierte in einem Facebook-Post das Ende Dezember verabschiedete Gesetz, nach dem homosexuelle Paare keine Kinder adoptieren dürfen.


    »Jeder Mensch hat das Recht auf Gleichberechtigung. So hat auch jedes Kind das Recht, in einer glücklichen Familie aufzuwachsen – ganz egal, aus wie vielen Menschen sie besteht, welche Hautfarbe man hat, wen man liebt oder an was man glaubt«, schrieb Gulácsi. Dazu postete er ein Foto von sich und seiner Frau Diána, auf dem beide auf ihrer linken Handfläche eine Familie aus Strichmännchen aufgemalt haben.


    Unter dem Eintrag gab es bereits nach drei Stunden mehr als 4000 Kommentare, die meisten auf Ungarisch. Nach Angaben von Gulácsis PR-Agentur seien sehr viele Kommentare negativ.


    Der Torhüter schrieb weiter, er habe in seiner Zeit im Ausland »viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten, anderen Religionen oder Kulturen und Lebensphilosophien getroffen«. Er habe gemerkt, »dass die Tatsache, dass nicht jeder gleich ist, die Welt nur noch bunter macht und dass das Wichtigste Liebe, Akzeptanz und Toleranz für andere sind.«


    Spiegel


    Péter Gulácsi ist ein Ehrenmann.

  • Nach Sky Infos hat Eintracht Frankfurt einen Nachfolger für Sportdirektor Bruno Hübner gefunden.


    Der bisherige Kaderplaner und Chefscout Ben Manga soll die Position übernehmen und rückt dann in der Hierarchie auf. Wenn nichts mehr dazwischenkommt, wird er nach Sky Infos sehr zeitnah seinen neuen Vertrag unterschreiben.

    The Only Love since 26 Years


    Fc Bayern München


    It's clobberin Time!

  • Zitat

    Original geschrieben von TheGermanMessiah:
    Nach Sky Infos hat Eintracht Frankfurt einen Nachfolger für Sportdirektor Bruno Hübner gefunden.


    Der bisherige Kaderplaner und Chefscout Ben Manga soll die Position übernehmen und rückt dann in der Hierarchie auf. Wenn nichts mehr dazwischenkommt, wird er nach Sky Infos sehr zeitnah seinen neuen Vertrag unterschreiben.


    Würde sogar sagen ist eine Wichtigerer Part als Bobic 8)

  • Zitat

    Original geschrieben von $-Axelrod-$:
    Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren gegen FC Bayern-Star Jérome Boateng wieder aufgenommen.


    https://www.bz-berlin.de/panor…ayern-star-jerome-boateng


    2 Gleichzeitige Verfahren gegen ihn, ist echt nicht ohne...


    Wenn sich das alles als wahr herausstellen sollte finde ich es absolut richtig das er keinen neuen Vertrag mehr bekommt. Aber mal abwarten wie das alles ausgeht

  • Zitat

    Original geschrieben von ron-cober:
    Schauen wir erstmal, was dabei rum kommt. Soweit sich eine Verurteilung wegen vorsätzlicher KV ergibt, sehe ich keinen Platz mehr beim FCB. Bis dahin gilt die Unschuldsvermutung.


    Naja, ist ja nicht so als hätte man beim FC Bayern nicht auch schon Platz für andere Leute geschaffen :rolleyes:

    “Es ist eine Ehre für diese Stadt, diesen Verein und die Bewohner Nürnbergs zu spielen. Möge all dies immer bewahrt werden und der großartige FC Nürnberg niemals untergehen.” (Heiner Stuhlfauth)

  • Mal losgelöst von der Boateng Situation - gab es mal ein Fall in jüngster Vergangenheit, wo ein Spieler aufgrund einer Körperverletzung tatsächlich verurteilt wurde? Denke da würde jeder Verein dann das Arbeitsverhältnis umgehend beenden.

    'I mean, i just keep losing. Like are some people just meant to lose to keep the balance of the universe?' - Earnest Marks

  • Naja, ich denke schon dass da je nach Situation Unterschiede gemacht werden würden. Eine Kneipenschlägerei z.B. wird da mit Sicherheit anders behandelt als das was z.B. bei Boateng aktuell im Raum steht. Beim Boateng Fall glaube ich kaum, dass irgendein Verein da das Arbeitsverhältnis aufrecht erhalten würde. Bei einer Kneipenschlägerei glaube ich schon dass man mit einer Geldstrafe davon kommen könnte (je nach Situation und Ablauf).

  • Zitat

    Original geschrieben von Tinga:
    Naja, ich denke schon dass da je nach Situation Unterschiede gemacht werden würden. Eine Kneipenschlägerei z.B. wird da mit Sicherheit anders behandelt als das was z.B. bei Boateng aktuell im Raum steht. Beim Boateng Fall glaube ich kaum, dass irgendein Verein da das Arbeitsverhältnis aufrecht erhalten würde. Bei einer Kneipenschlägerei glaube ich schon dass man mit einer Geldstrafe davon kommen könnte (je nach Situation und Ablauf).


    Joey Barton, Dennis Wise.....


    Also auf der Insel kennt man das.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E