A N Z E I G E

Eure nächsten Konzerte #4

  • Ist ja im Prinzip auch egal, denn am Ende bleibt es ja Musik und da soll man von mir aus soviele kreative Freiheiten haben wie man möchte, abseits von wenigen Ausnahmen. Wichtig ist das der Sound stimmt. Ich gehe auch davon aus das es dann netter Keuchgesang und schnell und so wird. Viel Spaß auf jeden Fall!

  • A N Z E I G E
  • Auch wieder aus Köln zurück & natürlich musste es auch während des 1 1/2-stündingen Konzertes heftig an regnen für ungefähr 3 Songs. ^^

    Ansonsten war dieses Open-Air Corona-konforme Konzert eine besondere Erfahrung. Auch wenn es einfach nicht das Gleiche ist wie "früher".


    Trotzdem nach über 16 Monaten war es einfach wiedermal überwältigend. :)

  • Schicker Abend war das in Brand gestern.

    Kleine upgefuckte Location, alles mega-DIY, Sound ging so, Bühne nicht höher als ne Bild am Sonntag, bescheidene Bierauswahl, und dazu mein Lieblings-Ronny hinterm Tresen.

    Alles normal quasi. :)


    Den Opener machten Eternal Red aus Chemnitz. Chaotischer, zerfahrener (90s) New School HC/Metalcore der stark an Racetraitor und Burn It Down erinnerte, gerne auch noch eine Prise Chokehold darüber gestreut. Teilweise noch etwas unausgereift und holprig, wuchs aber mit zunehmender Spieldauer. Hat mir alleine ob des Stils großen Spass bereitet, und wenn man sich das noch zarte Alter der Bandmitglieder ansieht ist da wohl noch ordentlich Luft nach oben. Ich glaub die waren noch nichtmal geboren als sich Racetraitor und Co. schon wieder aufgelöst hatten. ;)


    Als zwotes dann Victims Of Class War. "Black Punk". Punk war da tatsächlich nur die Attitüde, musikalisch war hier angeschwärztes Rumgethrashe a la Bewitcher oder Inculter angesagt. Richtig geiler Scheiß! Als Zugabe gabs dann noch Under A Funeral Moon von Darkthrone zu hören. Hatte mit dem Klampfer dann noch ein angeregtes Gespräch darüber wie ok es ist sowas zu covern, und das auch noch speziell in diesem Umfeld. War aber scheinbar auch der einzige der es erkannt hat, hat also keinen weiter gejuckt, und ich selbst habs halt schon gefeiert.


    Bei Antigen war dann von der auf dem Flyer versprochenen Kruste nicht viel zu hören. War halt stabiler Punkrock in Richtung Casualties oder Pestpocken. Kann man machen, fands jetzt aber nicht zu inspirierend.


    Headliner und Mogelpackung Nummer 2 dann No God Only Teeth, denn auch hier gabs vom angepriesenen Sludge nichts zu spüren. Nicht langsam genug, nicht hässlich genug. Schönspielerei statt Stumpfheit war hier angesagt. War schon gut gemacht, hat mich aber in der Form und in der Umhgebung da garnicht abgeholt. Hätte echt bock auf ne miese Sludge-Nummer gehabt, aber damit hatte der hier dargebotene Post-Rock/Post-Metal mal so garnichts am Hut. Schade.


    Dennoch ein echt schicker Abend, Location und Publikum sehr angenehm. Bin am überlegen heute nochmal da aufzuschlagen, diesmal allerdings mit einem wesentlich Punkrock-lastigerem Line-Up.

  • 15.09.2021 - Liam Gallagher - Stuttgart (Bezweifle ich allerdings)

    07.03.2022 - Damon Albarn - Hamburg

    13.04.2022 - Sting - Köln

    13.05.2022 - Die Ärzte - Berlin

    15.05.2022 - Robbie Williams - Bonn
    23.05.2022 - Paul Weller - Dortmund

    01.06.2022 - KISS - Dortmund
    10.06.2022 - Eric Clapton - Düsseldorf

    11.06.2022 - The Killers - Manchester

    12.06.2022 - In Conversation with the Sopranos - London

    24.06.2022 - Die Toten Hosen - Düsseldorf

    25.06.2022 - Vainstream Rockfest 2022 - Münster

    26.06.2022 - Queen & Adam Lambert - Köln

    28.06.2022 - Pearl Jam - Frankfurt

    02.07.2022 - Iron Maiden - Köln

    07.07.2022 - Aerosmith - Wien

    08.07.2022 - Guns N Roses - München

    15.07.2022 - Böhse Onkelz - Frankfurt

    28.07.2022 - Tom Jones - Köln

    21.09.2022 - The Killers - Chicago

  • Ich hole den Thread aus aktuellem Anlass hoch.


    Zaz veröffentlicht am Freitag den ersten Song "Imagine" aus ihrem neuen Album. Heute bereits gibt sie die ersten Daten ihrer für 2022 geplanten Tour bekannt :eek::knuddel:8) London und zwei Termine in Belgien stehen fest, ich hoffe aber natürlich auch auf Auftritte von ihr in Deutschland. Also ich werde in jedem Fall dabei sein :saint::)

  • Da ist der erste Termin: Am 31.05.22 tritt Zaz mal wieder in Berlin, im Admiralspalast, auf :knuddel:8) Außerdem am 30.05. auch in Stuttgart (Beethovensaal) 8)


    Und am 19.01. in Mannheim (Mozartsaal) :eek:8) Zudem ebenfalls im Januar in Nürnberg (20., Meistersingerhalle) und Hannover (22., Kuppelsaal) :eek:8)

  • 2021 noch:


    01.11. Richard Ashcroft, Royal Albert Hall

    03.11. Kasabian, Brixton Academy

    04.11. The Snuts, Forum Kentish Town


    Und vermutlich noch ne Tour nach England. Mal schauen.

  • Völlig "überraschend" wurde das Frog Leap Konzert am 29.September in der Garage Saarbrücken zum, ich glaube jetzt vierten mal, verschoben.

    Ist aber leider richtig so. Die Veranstalter wissen wohl noch nicht mal selbst welche Regeln dann gelten und auf ein Konzert mit Maske und Abstand dürften die wenigsten Lust haben.

  • A N Z E I G E
  • Hab mir gerade eine Karte für Hämatom am 10.09. im Burgtheater Dinslaken geholt.

    Da ich zu dem Zeitpunkt den kompletten Impfschutz habe, kann es mir also egal sein, wer da vor, neben, hinter mir steht, bzw. sitzt. Hauptsache endlich wieder ein Konzert 8)

    Gestern war es soweit und es war nach 1 1/2 Jahren einfach so schön wieder auf einem Konzert gewesen zu sein, was den Namen auch verdient.

    Denn das war, denk ich mal, das Maximum, was man unter den aktuellen Auflagen hinkriegt.

    Die Location war ganz cool und die Sitzreihen waren jetzt auch nicht so extrem weit von der Bühne weg (wie bei so manchem Strandkorb Konzert). Zwischen 1. Reihe und Bühne waren vielleicht 3 Meter, den die Leute aus der 1. Reihe auch durchaus ausgenutzt haben. Es wurde mitgesungen und vorne gab es einen kleinen Pogo.

    Ich war nur etwas verwundert, dass - obwohl es als Akkustik Show angekündigt war - am Ende für gute 30 Minuten die verzerrten Gitarren ausgepackt wurden und das obwohl das Burgtheater mitten in einem Wohngebiet (sogar in einem Verkehrsberuhigten Bereich) liegt ^^

  • Gestern Abend mal wieder auf einem Konzert gewesen - Strandkorb Open Air von Fiddler's Green mit Support von The O'Reillys and The Paddyhats, Irish Summer Nights am Kemnader See in Bochum / Witten.


    Eigentlich wollte ich mit der Frau hin, die konnte ja aus besonderen Umständen nicht. Da überall die Rede davon war, dass die Tickets personalisiert sind und das auch vor Ort kontrolliert wird, habe ich niemanden mehr gefragt und ihren Platz leer gelassen. Vor Ort gab es dann jedoch - wie ich fast erwartet habe - nur die 3G-Kontrolle mit Personalausweis, wer mit dem Ticket rein ging, war ganz egal. Hätte ich also doch jemanden mitnehmen können, aber man hat mir vorher ja auch nicht auf meine E-Mail und Facebook-Nachricht geantwortet, wo ich nachgefragt habe, ob es möglich wäre die Karte jemand anders zu geben - digitaler Support in Deutschland 2021. Naja. Ich hoffe die abgeschlossene Ticketversicherung kann uns das Geld zurückzahlen, aber letztlich gibt es wichtigeres als das.


    Kommen wir zum Wesentlichen: das Konzert. War schon ganz nett, aber auch ungewohnt. Man sitzt halt im Strandkorb oder steht davor, die Bühne ist ziemlich hoch und man hat gute Sicht, aber es fehlt halt irgendwie die "richtige" Interaktion mit anderen Menschen, wie man sie von Konzerten sonst so kennt. The O'Reillys and The Paddyhats machten dann den Anfang, spielten von 19-19.45 Uhr ein recht kurzes, aber gutes Set. Fiddler's Green legten dann gegen 20 Uhr los und waren um 21.45 Uhr mit ihrem Set durch. Nach 30 Jahren Bandgeschichte natürlich bunt gemixte Songs. Hat Spaß gemacht.


    Setlist TOaTP: https://www.setlist.fm/setlist…hum-germany-4b8dab32.html

    Setlist FG: https://www.setlist.fm/setlist…hum-germany-5b8dab18.html


    Wird nun echt wieder Zeit für richtige Konzerte, auch wenn das schon ein gutes Anfüttern war.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E