A N Z E I G E

[NB] Friday Night SmackDown! Report vom 12.02.2021

  • Friday Night SmackDown! Report vom 12.02.2021

    WWE Friday Night SmackDown
    12.02.2021
    WWE ThunderDome, Tropicana Field, St. Petersburg, Florida
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    Donnergrollen, Blitze, Pyrotechnik - auf der Road to WrestleMania begrüßen uns die Kommentatoren eine Woche vor Elimination Chamber zu Friday Night SmackDown! im preisgekrönten Thunderdome.

    Die Musik des Universal Champion und selbst ernannten "Head of the Table" Roman Reigns ertönt und begleitet von Paul Heyman und Jey Uso schreitet er gemächlich in Richtung Ring. Während des Einzugs sehen wir noch einmal die Ankündigung von Edge bei RAW, dass er sich erst nach Elimination Chamber für den Champion entscheiden wird, gegen den er bei WrestleMania antreten wird. Mittlerweile befindet sich auch Adam Pearce mit einer Vertragsmappe im Ring und wartet bis Reigns mit seinem Einzug fertig ist. Reigns stellt klar, dass Pearce keine Macht über ihn an. Er ist derjenige, der alles kontrolliert. Er wartet auf niemanden, schon gar nicht auf Edge. Über Edge müssen wir jetzt reden. Letzte Woche sah er ihn in diesem Ring. Edge wurde nervös als er ihm in die Augen sah und er bekam Angst, weil er weiß, was Reigns mit ihm anstellen würde. Wenn er mit Edge fertig ist, kann dieser nur noch Botschafter für WWE sein. Bis nach Elimination Chamber zu warten, ist auch nur eine Ausrede. Edge hat Angst vor ihm und wird ihn eh nicht als Gegner wählen. Doch kommen wir mal dazu, wieso Adam Pearce heute hier ist. Geht es um Elimination Chamber? Pearce nickt. Bei Elimination Chamber wird Roman Reigns den Titel genauso in der Elimination Chamber verteidigen wie Drew McIntyre es auch muss. Heyman ergreift nun das Wort. Er hat den Vertrag genau gelesen und Roman Reigns muss zwar bei Elimination Chamber auftreten, aber nicht in der Chamber. Pearce kann die Chamber gerne mit Leuten füllen, der Sieger kann auch gerne einen Universal Title Shot kriegen, aber Reigns wird nicht in der Chamber antreten. Er kann Reigns ja gerne feuern, aber so kurz vor WrestleMania? Das wird er sich nicht wagen. Schon die letzte WrestleMania ohne Reigns war bekanntlich die mit dem kleinsten Publikum aller Zeiten. Wie Heyman schon sagte: er soll das Elimination Chamber Match um den No. 1 Contender Spot ansetzen und derjenige bekommt unmittelbar nach seinem Sieg das Titelmatch. Pearce rollt nur mit den Augen, stimmt dann aber zu. Es wird heute Qualifikationskämpfe um einen Platz in der Chamber geben, doch er kennt zwei Stars, die sich nicht qualifizieren müssen. Diese sind zum Einen Jey Uso und zum Anderen Kevin Owens, zwei Männer, die Reigns bis ans Limit gekriegt haben. Um Kevin Owens zu verkünden, verließ Adam Pearce zur Vorsicht den Ring, aber Reigns konfrontiert ihn dort und bedroht ihn. Heyman kann Reigns jedoch zurückhalten.

    Heute wird Seth Rollins sein SmackDown! Comeback feiern.

    Backstage läuft Adam Pearce telefonierend über den Gang und trifft auf Sonya Deville. Beide müssen nun eine Lösung finden, wie sie die Chamber sinnvoll füllen können. Deville hat eine Idee, die Chamber ist ja eh ein Match, wo jeder für sich selbst kämpft. Es findet heute ein Tag Team Match zwischen Sami Zayn & King Corbin vs. Dominik & Rey Mysterio statt, die Sieger qualifizieren sich für die Chamber. Pearce gefällt die Idee und er macht es fix.

    Während seines Einzugs beschwert sich Sami Zayn darüber, dass er sich qualifizieren muss anstatt sofort in der Chamber zu sein. Doch egal welche Hindernisse man ihm in den Weg stellt, die beiden Poster Boys Dominik & Rey Mysterio werden heute verlieren und er und King Corbin die Chamber entern.

    Elimination Chamber Qualifying Match - Tag Team Match
    King Corbin & Sami Zayn besiegen Dominik & Rey Mysterio via Pinfall nach dem Helluva Kick von Sami Zayn gegen Dominik Mysterio [7:30]

    Damit sind Sami Zayn und King Corbin neben den bereits bekannten Kevin Owens und Jey Uso für die Chamber qualifiziert.

    Adam Pearce und Sonya Deville schauen sich das Match Backstage auf einem TV an und Dolph Ziggler und Robert Roode kommen dazu. Sie fordern einen Platz in der Elimination Chamber. Deville und Pearce haben aber eine andere Idee. Sie könnten in die Chamber, müssen sich die Plätze aber verdienen. Sie treten dafür heute in einem Tag Team Match gegen Cesaro und Daniel Bryan an. Die Sieger qualifizieren sich.

    Big E macht sich auf den Weg zum Ring. Nach einer kurzen Unterbrechung sehen wir aber zuerst einmal die Konfrontation von Biance Belair und Reginald in der Vorwoche. Reginald läuft Backstage über den Gang hat ein Glas auf einem Tablett dabei. Er trifft auf Sasha Banks und Kalisto. Banks hat keine Lust auf Interaktion mit ihm, doch Reginald entschuldigt sich für seine letzte Handlungen bei ihr. Sie nimmt das Glas an und schickt Reginald weg. Dieser grinst nur.

    Zurück im Thunderdome sehen wir noch einmal einen Rückblick auf Big Es letzte Titelverteidigung. Er hat trotz aller schlechten Vorzeichen letzte Woche den Titel verteidigt. Trotzdem sieht er sich als Fighting Champion und das Kapitel Apollo Crews und Sami Zayn hat er abgeschlossen. Er möchte gerade etwas ansprechen, doch Apollo Crews unterbricht ihn. Er wird keine Ruhe geben solange Big E den Titel hält. Er nimmt die offene Herausforderung an, die er eh gerade aussprechen wollte. Big E stimmt ihm zu, er hatte gerade vor eine Herausforderung auszusprechen, die jeder in der Halle annehmen kann, aber mit ihm ist er durch. Deswegen soll er sich hinten anstellen. Die beiden tauschen ein wenig Trash Talk aus und Big E fordert dann seinen nächsten Herausforderer. Daraufhin ertönt Shinsuke Nakamuras Theme, er nimmt das Match für sich in Anspruch.

    WWE Intercontinental Championship
    Big E (c) besiegt Shinsuke Nakamura via Disqualfikation, da Apollo Crews Big E mit einem Dropkick angreift [3:15]

    Big E ist sauer und er und Crews starren sich an. Gleich wird Seth Rollins sein Comeback feiern.

    Das gesamte Roster versammelt sich um den Ring. Seth Rollins kommt zu seiner alten Theme heraus. Es fühlt sich für ihn gut und richtig an zurück zu sein. Er ist wieder dort, wo er hingehört. Viel hat sich jedoch geändert seit er sich bei Survivor Series geopfert hat. Das, was sich jedoch am meisten geändert hat, ist er selbst. Wie die meisten wissen, ist er Vater geworden. Er ist ein stolzer Vater eines kleinen Mädchens und dies hat sein Leben verändert. Dies hat ihm eine neue Bestimmung gegeben. Wenn er sich hier umschaut, sieht er viele der talentiersten Performer in der Geschichte des Business. Jetzt fragt er sich, wie er dort hereinpasst. Die Antwort ist klar. Er ist der große Führer, den SmackDown! braucht, um es noch großartiger zu machen als es eh schon ist. Als er davon spricht, wie er das Roster führen wird, verlassen diese langsam den Ring. Er lässt sich jedoch nicht davon abhalten. Alles, was die Stars tun müssen, ist seiner Vision zu folgen. Als die Lichter in der Halle wieder angehen, steht nur noch Cesaro am Ring. Rollins wusste, dass er derjenige sein wird, der versteht, doch auch Cesaro schüttelt nur mit dem Kopf und lässt Rollins alleine zurück. Als Cesaro gerade die Rampe hoch geht, stürmt Rollins aus dem Ring und attackiert den Schweizer. Etliche Ringrichter kommen heraus und versuchen Rollins davon abzuhalten. Erst Daniel Bryan kann Seth Rollins vertreiben.

    Es folgt ein Spot, der uns die Elimination Chamber nochmal genauer vorstellt.

    Single Match
    Bayley besiegt Liv Morgan (w/ Ruby Riott) via Pinfall nach dem Rose Plant [3:45]

    Billie Kay sorgte erneut für Ablenkung.

    Kayla Braxton hat Daniel Bryan & Cesaro im Interview. Sie möchte wissen, ob Cesaro nachher antreten kann. Dieser bejaht es. Er hat sich den Nonsense von Seth Rollins eben gegeben, geändert hat sich da gar nichts. Nun nutzt er die Zeit, um sich selbst für die Chamber zu qualifizieren. Bryan bezeichnet ihn als harten Typen.

    Die Street Profits waren zum Start der Nascar-Saison auf einer Rennstrecke vor Ort.

    Tag Team Match
    The Street Profits besiegen Chad Gable & Otis via Pinfall nach dem Frog Splash von Montez Ford gegen Chad Gable [4:50]

    Sasha Banks macht sich auf den Weg zum Ring. Jeder spricht über Bianca Belair, dabei ist ihre Entscheidung doch wohl klar, sie wird den Main Event, also sie, als Gegnerin auswählen. Bianca Belair kommt heraus, sie meint sie hat sich bei allem Respekt und allen Erfolgen von Sasha Banks noch nicht entschieden. Plötzlich ertönt die Theme von Nia Jax und sie und Shayna Baszler kommen in die Halle. Sie können nicht verstehen, wieso keiner über die beiden redet, die seit Royal Rumble wieder alles dominieren. Banks kontert mit Footage aus RAW, die Shayna Baszler gegen Naomi verlor und Belair lässt dann noch den berühtem "My Hole!" Clip von Nia Jax abspielen. Sie amüsieren sich köstlich und werden dann von Baszler und Jax attackiert, können die Attacke aber abwehren. Jax muss erneut mit dem Hintern aufs Apron und Baszler wird mit einem Doubleteam-Move zu Boden geschickt. Banks und Belair genießen ihren Triumph.

    Elimination Chamber Qualifying Match - Non-Title Tag Team Match
    Daniel Bryan & Cesaro besiegen Dolph Ziggler & Robert Roode via Submission von Dolph Ziggler im Sharpshooter von Cesaro [11:15]

    Bryan und Cesaro liefern sich ein Rededuell mit Sami Zayn und King Corbin, die außerhalb des Rings stehen, als Cesaro plötzlich hinterrücks mit einem Stuhl von Jey Uso niedergeschlagen wird. Ein großer Brawl bricht aus und die Männer prügeln sich alle untereinander. Schlussendlich ertönt auch noch die Theme von Kevin Owens und er mischt auch fleißig mit. Er verpasst jedem einen Stunner und sendet damit eine Message in Richtung Roman Reigns, der sich die Szene in seinem Ledersessel Backstage anschaut. Kevin Owens verspricht sich Reigns zu holen, die beiden sind noch lange nicht fertig. Mit diesen Bildern endet SmackDown! für diese Ausgabe.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • A N Z E I G E
  • Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es wirklich intelligent ist, neben Reigns noch ein zweites Anführergimmick zu fahren. Notwendigerweise müssen sich beide mal um die Vorherrschaft streiten, aber Reigns und Rollins sind beide Heel und funktionieren gut in dieser Rolle.


    I.Ü. toll, wie Cesaro dargestellt wird - das Match gegen Rollins wird klasse werden. Ggf. schafft man es auch Cesaro damit etwas höher zu etablieren.

  • Zitat

    Original geschrieben von TheGermanMessiah:
    Low Light mal wieder Sasha und Bianca. Puh,wenn sich Bianca bis WM nicht ganz schnell verbessert (u.a. am Mic), wird sie ganz schnell wieder in der Versenkung verschwinden.


    Sie und Sasha kommen wie Heels rüber obwohl sie eigentlich Faces sein sollen. Schade, denn im Ring mag ich beide sehr gerne. Als Heels sind die beiden aber besser aufgehoben.

    WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

  • Man hätte den Rumble-Sieg einfach Ripley geben sollen. Die hätte die Zeit vom Rumble bis Mania tragen können. Bei Belair hätte es gereicht wenn sie ein No. Contender-Match ein paar Wochen vor Mania gewonnen hätte.


    Belair mag im Ring was drauf haben, aber ihre Entertainment-Fähigkeiten sind dann halt irgendwo unter "ferner liefen" zu verbuchen. Da muss schon mehr es"...est" kommen. Und den ganzen Entertainment-Part Sasha aufzulasten ist auch nicht der ideale Weg.

  • Ich hätte da ja ein interessantes Szenario für die Chamber im Kopf:
    Jey gewinnt diese (am besten sogar noch Fair, um folgendes noch mehr Heat ziehen zu lassen), und muss sich im anschliessenden Titelmatch für Roman ohne Kampf hinlegen.
    Das würde nochmal schöne Monster-Heat ziehen.

  • Zitat

    Original geschrieben von LordKain:
    Ich hätte da ja ein interessantes Szenario für die Chamber im Kopf:
    Jey gewinnt diese (am besten sogar noch Fair, um folgendes noch mehr Heat ziehen zu lassen), und muss sich im anschliessenden Titelmatch für Roman ohne Kampf hinlegen.
    Das würde nochmal schöne Monster-Heat ziehen.


    Ob man die Reaktions-Konserve der Fans so laut kriegt?

  • Bin nach wie vor überzeugt das Cesaro nur gepusht wird, dass er nen neuen Vertrag unterschreibt. Hat er das getan, geht er nach WM wieder unter.
    Ich hoffe er bekommt nen grossen spot, aber es ist schon sehr offensichtlich was da passiert

    STANLEY CUP CHAMPIONS 1936 - 1937 - 1943 - 1950 - 1952 - 1954 - 1955 - 1997 - 1998 - 2002 - 2008
    Hockeytown Citizen

    LH 44

    American - Canadian - German

  • Zitat

    Original geschrieben von TheGermanMessiah:
    Komisch das Rollins wieder mit seinem alten Theme raus kam.


    Finde ich auch. Auf der einen Seite, weil das Gimmick ähnlich ist und auf der anderen, weil man sich die letzten Monate bemühte, sämtliche CFO$ Themes auszutauschen. Aus meiner Sicht auch schade, weil das „the Rising“ Theme besser war, als das IMO katastrophale „2nd Coming / Burn it down“ Theme. Mit solch einer Theme kam früher höchstens jemand bei Velocity heraus

  • Zitat

    Original geschrieben von Hockeytown721:
    Bin nach wie vor überzeugt das Cesaro nur gepusht wird, dass er nen neuen Vertrag unterschreibt. Hat er das getan, geht er nach WM wieder unter.
    Ich hoffe er bekommt nen grossen spot, aber es ist schon sehr offensichtlich was da passiert


    Laut einiger News soll Cesaro in erster Linie dabei helfen andere bzw. neue Leute over zu bringen:
    https://www.youtube.com/watch?v=Xosxv7Blp28


    Daher gehe ich auch nicht davon aus, dass er 'n World-Titel gewinnen wird. Er ist halt das Sprungbrett für andere.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E