A N Z E I G E

[9. Staffel] Monday Night RAW Review Lethal Lottery - Alle Reviews online!

  • A N Z E I G E
  • Sonderausgaben sind schwer zu bewerten, verlaufen auch alle nach ähnlichem Muster. Es wird an Eddie erinnert und es finden ein paar Matches statt von denen 1-2 auch genug Zeit bekommen. Viel anders kann man es nicht machen.
    Mir ist diese Folge nicht in Erinnerung geblieben, falls ich sie überhaupt je gesehen habe, dafür die Smackdown Ausgabe dieser Woche da Chavo sein Gimmick abgelegt hatte und einfach als er selbst aufgetreten war und sogar JBL clean besiegen konnte.

  • Aktuell fehlt mir leider etwas die Zeit, aber als "stiller Mitleser" freue ich mich über neue Reviews.


    Hatte es gleich am Datum in der Übersicht gesehen, dass das diese spezielle Ausgabe sein musste. Ist wirklich nicht so leicht zu bewerten. Muss man aber auch nicht, man kann diese Ausgabe auch einfach "so stehen" lassen. Denn den Zweck, die Erinnerung an Eddie", hat sie super erfüllt. War eine hochemotionale Ausgabe, die hatte ich mir damals irgendwo mal hergeholt und fands unglaublich traurig. Und ja, Benoit ist zu sehen, wie auch in vielen anderen Ausgaben, aber man findet den Namen eben nicht mehr in der Suche.


    Tolles Review natürlich.

  • Tatsächlich gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt, was sicher auch dem zu schulden ist, dass meine Elternzeit vorbei ist, ich wieder arbeiten muss und Abends für viel weniger zu gebrauchen bin als sonst. Könnte durchaus sein, dass ich es nicht bis Sonntag schaffe, aber es kommt definitiv!

  • Geht mir aktuell genau so. Versuche das Review dieses Weekend zu schreiben, aber kann sein, dass ich noch eine Woche brauche. Auch wenn das Ende der Episode ein Highlight ist, ich bin noch nicht dazu gekommen die Show zu gucken

  • WWF MONDAY NIGHT RAW #1114
    - 29.9.2014, Chicago -


    Wir befinden uns im Frühherbst 2014 und ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was genau in der WWE abgeht. Seth Rollins ist der von der Authority, die von Triple H, Stephanie McMahon und Kane dargestellt wird, ausgesuchte Wrestler der der WWE eine goldene Zukunft bescheren soll. Er ist auch Mr.Money in the Bank. Im Moment ist sein ehemaliger Shield Partner, der Split war zu diesem Zeitpunkt knapp 4 Monate her, Dean Ambrose sein schärfter Rivale.
    Der letzte PPV war Night of Champions und ist 8 Tage her. Bei diesem verteidigte Brock Lesnar den World Title gegen John Cena, allerdings griff Rollins ins Match ein, schaltete Cena aus, attackierte dann Brock Lesnar und wollte eigentlich eincashen aber Cena war wieder da und attackierte seinerseits Rollins so das alles in einem großen Chaos endete. Lesnar verteidigte via DQ und Rollins´s Cash-in fand gar nicht statt, er ist also immer noch Mr.MITB.
    Was anderes lässt sich aus den Ergebnissen kaum rauslesen, das Match des Abends war nach Meinung vieler das US Title Match zwischen Sheamus und Cesaro.




    Then - now - forever.


    Als erstes sehen wir Szenen von letzter Woche, Dean Ambrose und John Cena setzen sich mit der Authority auseinander. Bei Smackdown ging die Geschichte weiter, hier schaffte es Ambrose Rollins den MITB Koffer zu stibitzen.


    Ein Intro gibt es diese Woche nicht, Stephanie McMahon und Triple H latschen direkt zum Ring. Und gleich ein Höhepunkt der Sendung, laute "CM Punk" Rufe.
    Das öde und mehr als peinliche Bla-bla zusammengefasst : Wo der Koffer sich befindet ist egal, alle Rechte die sich daraus ergeben befinden sich natürlich immer noch bei Seth Rollins.
    Dann erscheint Paul Heyman. Brock Lesnar ist unzufrieden darüber wie Seth Rollins sich in sein Match bei NOC gegen Cena eingemischt und sogar versucht hat einzucashen. Brock möchte nun wissen ob er nur ein Problem mit Rollins hat, oder ob es die Authority ist mit der er sich auseinandersetzen muss. Eine Antwort bekommt er nicht, denn Seth Rollins macht sich auf den Weg zum Ring.
    Dieser erklärt dass der Cash-in Versuch bei Night of Champions seine Idee war und Steph/Triple H nichts damit zu tun hatten. Rollins wollte einfach nur verhindern dass Cena schon wieder Champion wird, und er wollte den besten bezwingen, und der beste ist nun mal Brock Lesnar. Das sieht das Publikum in Chicago etwas anders, für die Fans ist ein anderer the best in the world. Deswegen sollte sich Lesnar auch geschmeichelt fühlen, nicht angegriffen.
    Heyman verzieht sich, jetzt geht es um Ambrose, der laut Rollins, nicht mal annähernd sowas wie ein normaler Mensch ist und das alles hier wahrscheinlich sehr komisch findet. Seth will seinen Koffer zurück, und zwar sofort. Ambrose erscheint, aber nur auf dem Titantron. Die Authority macht ihn krank, rate mal wen noch, und wenn die 3 den Koffer wieder haben wollen, dann müssen sie ihn sich einfach nur holen.
    Die 3 machen sich auch auf den Weg als plötzlich die Theme von John Cena ertönt, dieser auch erscheint und Rollins zurück in den Ring prügelt. Seth kann aber durch das Publikum abhauen und sich wieder Steph und HHH auf der Stage anschließen.


    Was Rollins und Heyman zu sagen hatten hörte sich vernünftig an, außer dass Heyman zu oft und zu betont Brock Lesnar sagt, Steph und Triple H sind wie immer mehr peinlich als sonstwas. Die ganze Situation ist sehr interessant, mit Rollins gegen Lesnar und Ambrose und jetzt auch noch Cena sind eine Menge interessanter Duelle entstanden woraus man einige spannende Storylines schreiben könnte.



    Susan G. Komen Spot.


    Backstage. Rollins will Ambrose jagen aber Steph ist dagegen, also schickt Triple H Noble & Mercury los um den Koffer zu suchen.


    IC Title Triple Threat Match : Dolph Ziggler(c) vs. Cesaro vs. The Miz(w.Damien Mizdow)
    Die 3 geben sofort Vollgas und es kommt ein richtig gutes Match zustande. Vor allem ist dieses Match ein perfektes Beispiel dafür wie man ein Triple was auch immer aufziehen sollte, nämlich mit einigen Aktionen bei denen alle 3 involviert sind aber die alle absolut sinnvoll und realistisch rüberkommen, etwas was leider eher selten der Fall ist, besonders heutzutage. Das war ein richtig schniekes Match. Wenn das so weiter geht wird das eine tolle Raw Folge.
    Ach so, gewonnen hat Dolph Ziggler. Nachdem Cesaro den anfliegenden Miz mit einem Uppercut ausgeknockt hat, wurde er selbst von Ziggler via Superkick ausgeschaltet. Der Champ pinte dann The Miz und das war die erfolgreiche Titelverteidigung. 9:45 wovon die Werbung leider gut 3 1/2min frisst.


    N&M suchen Dean Ambrose, aber weder von Adam Rose noch Gefolgschaft haben ihn gesehen, Khali weiß nicht mal wer Ambrose ist.


    Die Kommentatoren sprechen über das Susan G. Komen Projekt, werden aber von einem Video der Wyatt Family unterbrochen.


    Noble und Mercury konnten Ambrose nicht finden, aber die Authority will nichts davon hören, entweder die beiden finden Ambrose oder einen anderen Job. Direkt nach dem Abgang der beiden rauschen Mizdow und The Miz rein. Mizdow will für Miz ein 1 vs. 1 um den Titel den er ist ein A Prominenter und teilt das Scheinwerferlicht mit niemandem. Triple H findet das ganze lustig, steckt Mizdow in ein Match gegen Sheamus und warnt The Miz dass sollte dieser nochmal so reinschneien er sich ebenfalls nach einem neuen Job umsehen sollte.
    Diese Segmente sind wirklich das letzte, die Authority kommt so künstlich und völlig überdreht rüber dass das Ganze eigentlich unschaubar ist.



    Layla(w.Summer Rae) vs. Rosa Mendes(w.Natalya/Tyson Kidd)
    Knapp 3min. lang gibt es Divas Gewürge der wirklich übelsten Sorte welches Layla nach einem Neckbreaker, was so ziemlich der einzige, richtige Move im Match war, gewinnt. Das Match hat eh keinen interessiert, die Kamera konzentrierte sich lieber auf Natalya und Tyson die draußen eine Meinungsverschiedenheit ausgetragen haben da Tyson lieber mit seinem Smartphone gespielt hat als sich das Match anzusehen. Wer versteht ihn nicht. Höhepunkt im Ring war dass Layla Rosa ein paar Strähnen rausgerissen hat.
    Sowohl das Match als auch das Drumherum waren extremst peinlich, ein Griff in die aller-aller unterste Schublade.


    Backstage sehen wir Dean Ambrose wie er durch eine große Halle spaziert, also viel Mühe haben sich N&M bei der Suche eher nicht gegeben.



    Ambrose kommt auch nach der Werbung in den Ring, jetzt dürfte er relativ einfach zu finden sein.
    Er hat eine große Reisetasche dabei und schiebt auch einen Tisch in den Ring, als ehemaliger CZW-ler weiß er wie man so einen Tisch richtig aufstellt.
    Dean gefällt nicht wie die Authority das Merchandise Geschäft aufzieht, deswegen wird er sich heute Abend selbst darum kümmern, alles muss raus, bis auf den MITB Koffer, der ist unbezahlbar.
    Ambrose packt einige Sachen aus die er verkaufen will, seine Preise sind wirklich moderat. Ein Cena Shirt will keiner, also schmeißt er es zu Boden, das Sheamus T-Shirt bietet er für 25ct an usw.
    Weiter kommt er nicht denn da erscheinen Jamie Noble und Joey Mercury, die beiden wollen zwar den Koffer, trauen sich aber nicht in den Ring und verziehen sich wieder.
    Ambrose hat vergessen wie die aktuellen Preise waren aber da er die Sachen eh geklaut hat verschenkt er sie.
    Jetzt erscheint Seth Rollins, zu spät, T-Shirts sind alle weg. N&M begleiten ihn, 5 Sicherheitsleute sind ebenfalls dabei, wobei Dean Zweifel hat ob es wirklich Sicherheitsleute sind denn letzte Woche hat er sie als Begleiter von Adam Rose gesehen.
    Ambrose will keine Probleme, er rollt sich aus dem Ring und bietet Rollins an den Koffer zurückzunehmen. Er geht sogar hinter die Absperrung zwischen die Zuschauer, jetzt traut sich Rollins auch in den Ring.
    Den Koffer hat er wieder, nur der Inhalt scheint ein anderer zu sein, als er ihn öffnet wird er mit grüner Farbe bespritzt. Ambrose amüsiert sich zwischen den Fans, Rollins rastet völlig aus, auch weil Noble und Mercury ihn auslachen.


    Ein richtig schönes Segment, Rollins hat zwar Geschichten laufen mit Cena und Lesnar, aber die meisten Kopfschmerzen bereitet ihm im Moment Ambrose. Da steckt viel Potential für richtig gute Storylines.



    Backstage mit Rollins, der Authority und Randy Orton. Orton und Kane finden das ganze ziemlich komisch, Rollins ist immer noch angepisst und Triple H setzt ein Match zwischen Cena/Ambrose und Kane/Orton an.


    Mark Henry vs. Bo Dallas
    Während Henry einzieht sehen wir Szenen vom Clash of Champions und von Raw letzte Woche, 2 mal in Folge musste sich der stärkste Mann der Welt Rusev geschlagen geben.
    Henry erklärt dass die letzten Tage für ihn sehr emotional waren und möchte sich für seine schlechten Leistungen bei den Fans entschuldigen, wird aber von Bo Dallas unterbrochen. Dallas, damals voll in seiner Bo-lieve Rolle, betont dass, wenn Henry ein Bo-liever wäre, er sich nie entschuldigen müsste.
    Dallas will sofort angreifen, aber Henry zeigt ihm gleich was Sache ist und zerlegt Bo regelrecht mit Headbutts, Punches und einem gewaltigen Whip-in in die Ecke.
    Mark will auch gleich Schluss machen mit dem Big Splash vom 2.Seil aber Bo kann tatsächlich ausweichen und nach dem Running Bulldog den Sieg klar machen(1:40).


    Das Match kann man aufgrund der extrem kurzen Matchzeit kaum bewerten, aber der Verlauf samt Ausgang ist doch sehr fraglich. Das war kein halbes Hemd, dass sich da von Bo Dallas nach einem Move und keinen 2min. hat pinen lassen, sondern Mark Henry. Das ganze passt vorne und hinten nicht auch wenn Henry momentan nicht gerade einen Lauf hat.


    Backstage wird Bo Dallas gefragt wie er sich nach so einem großen Sieg fühlt bzw. wie er es überhaupt geschafft hat einen Gegner wie Mark Henry zu besiegen, seine Antwort natürlich, man muss nur daran glauben. Das hilft allerdings nicht wenn ein wütender Henry auftaucht und einen ordentlich vermöbelt.



    Bei Night of Champions vor 8 Tagen wurden Gold- und Stardust neue Tag Team Champions indem sie die Usos besiegten. Die beiden geben ein ziemlich verstörendes Statement ab und machen dabei ein paar Glaskugeln kaputt.


    Brie Bella vs. Cameron & Eva Marie
    Bevor das Match losgeht taucht Nikki Bella auf. Sie ist sauer auf ihre Schwester weil diese einfach so abgehauen ist um mit Bryan zusammen zu sein und sie alleine gelassen hat. Auf jeden Fall will Sie sich heute Abend rächen und die Authority hat ihr das auch großzügigerweise erlaubt also hat Sie ein Handicap Match für Brie angesetzt da Sie selbst nach Bries Abgang solche Kämpfe bestreiten musste. Bei diesen Gegnerinnen frage ich mich allerdings ob das eine Strafe für Brie oder eher für die Fans sein soll.
    In diesem Match gibt es etwas mehr zu sehen als im ersten Divas Match des Abends, dafür ist das Ende umso billiger und verbotchter. Die Handicap Regel macht Sinn, nachdem Brie gut angefangen hat wird Sie von ihren Gegnerinnen durch häufige Wechsel langsam zermürbt, wrestlerische Höhepunkte sucht man aber auch hier vergebens. Sie kann dann kontern und nachdem Cameron in ihre eigene Partnerin rennt rollt Brie Sie ein zum schnellen Sieg. Nikki steht auf der Stage und ist extrem sauer, kann das aber aufgrund nicht vorhandener schauspielerischer Fähigkeiten nicht rüberbringen. Währenddessen animiert Brie das Publikum was sofort mitgeht mit lauten Yes Chants und der dazugehörigen Geste.


    Wenn man sich beide Augen mit einer Panzerfaust rausschießt könnte man vielleicht gerade noch so mit diesem Match leben, allerdings sieht sowas wie auch nur halbwegs anständiges Frauenwrestling ganz anders aus. Lassen wir es mal durchgehen in Anbetracht der Tatsache dass die Womens Division dieser Tage eh die reinste Katastrophe war. Wenigstens hatten die Damen heute schon 2 Matches, und eins kommt noch. Und dieses war mit knapp 3min. zwar immer noch weit entfernt von einer vernünftigen Länge aber für Divas Verhältnisse fast schon ein iron Man.



    Hulk Hogan wird für später angekündigt und Titus O´Neil erzählt eine persönliche Geschichte über seine Großmutter die an Brustkrebs gestorben ist und wie sehr er Sie vermisst.


    Für das nächste Match gesellt sich Adam Rose samt Bunny und seinen ganzen Begleitern zu den Kommentatoren.


    Slater Gator(w.Mini Gator) vs. Los Matadores(w.El Torito)
    Da die Los Matadores nicht alleine zum Ring kommen haben sich O´Neil und Slater auch was einfallen lassen und bringen einen Begleiter verkleidet als mini Alligator mit.
    Das Match kann man vergessen, dauert auch nur 2min und dient eigentlich als Comedy Einlage, was zwar ok ist aber trotzdem ist es immer noch Wrestling also sollte man zumindest was halbwegs anständiges anbieten. O´Neil zeigt 1-2 Aktionen, sonst gibt es hier nix zu sehen. Das Ende kommt als Mini-Gator in den Ring krabbelt und einen der Matadores so ablenkt dass Slater ihn vom obersten Seil runterwerfen und pinen kann.


    Nach dem Match schaltet Titus El Torito aus, was nicht gerade korrekt klingt, damit der Mini-Gator seine tödliche Rolle zeigen kann.
    Das gefällt Adam Rose nicht, er und Bunny greifen ein und der Hase darf noch einen Top Rope Big Splash gegen Heath Slater zeigen.



    Nach der Werbung kommt Rusev begleitet von Lana zum Ring. Manche Sachen vergisst man als Fan besser, einige am besten direkt, denn wenn man sie sich nach einiger Zeit wieder ansieht, wirken sie noch bescheuerter. So auch Rusevs Gimmick zu dieser Zeit, alleine das Titantron Video ist Peinlichkeit pur. Während der Sendung wurde mehrmals gezeigt wie Big Show Rusev bei Smackdown k.o. geschlagen hat, der bulgarische Russe soll jetzt dazu Stellung nehmen.
    Zuerst spricht seine Freundin, die hispanische Amerikanerin Lana die wohl irgendwann mal an Lettland vorbeigelaufen ist.
    Natürlich werden die entsprechenden Szenen besprochen, Lana meint Rusev hätte Big Show klar dominiert, aber dieser sein ein schlechter Verlierer und hätte Rusev nach dem Match feige angegriffen.
    Und da erscheint The Big Show auch schon. Neben einigem an nationalistischem Müll was er ablässt zeigt er uns auch was seiner Meinung nach tatsächlich passiert ist. Mark Henry war sehr geknickt und Big Show hat ihm versprochen das wieder hinzubiegen, natürlich nicht ohne nationalistischen Unterton. Außerdem hat er das Match dominiert bis Rusev verbotenerweise die Fahne benutzt hat um Big Show anzugreifen.
    Vielleicht sollte jemand Big Show mal erklären das Schläge mit geschlossener Faust im Wrestling verboten sind. Das ganze Segment ist mehr peinlich als sonstwas und man sollte eigentlich meinen dass die WWE aus der Vergangenheit und den gefühlt 400.000 mal als man versucht hat mit solchen Storylines irgendwas zu erreichen, was gelernt hat, aber weit gefehlt.
    Big Show stürmt in den Ring, Lana und Rusev verziehen sich, Show reißt noch die russische Fahne runter, und alle sind zufrieden und glücklich.


    Das war niveauloser als niveaulos und ein Griff in die aller-aller-aller unterste Schublade des Sports Entertainment Mülls. Dabei wäre eine Konfrontation Rusev gegen Big Show so interessant werden können. Ein Brocken der auch noch ein guter Techniker ist gegen einen Riesen, aber in der WWE geht nichts ohne eine, in vielen Fällen leider völlig beknackte und absolut niveaulose, Storyline.


    Die ganzen Szenen um Ambrose und Rollins werden nochmal gezeigt, dann steht John Cena zu Interview parat.
    Er ist froh in Chicago zu sein und auch wenn ihn mit Ambrose eigentlich nichts verbindet so haben doch beide einen gemeinsames Ziel, Seth Rollins. Dann taucht Dean auf und es gibt eine kleine, aber friedliche, Meinungsverschiedenheit darüber wer Rollins verhauen darf falls dieser beim Main Event auftauchen sollte.



    AJ Lee vs. Alicia Fox
    Alicia Fox wird von Paige vorgestellt und dass als ihre neue, beste Freundin. Die Engländerin ist wohl sauer auf AJ Lee, allerdings dachte ich nach den Worten von Paige dass jetzt mindestens jemand vom Kaliber Colossal Kongs auftauchen würde.
    AJ ist die amtierende Divas Championesse aber hier steht dieser unglaublich prestigevolle und ganz und gar nicht sexistische Titel nicht auf dem Spiel, was für eine Enttäuschung für die Trillionen von Fans. Aber vielleicht werden sie durch ein extrem gutes Match entschädigt.
    Lee zeigt mit einer Hurrancarana und einem Spin Kick auch tatsächlich was was nach Wrestling aussieht, der Rest, besonders das Ende, ist einfach nur pure Peinlichkeit. Gewonnen hat Alicia Fox nach einem verbotchten Scissors-Kick da AJ vorher durch Paige abgelenkt wurde. Das ganze dauerte unglaubliche 1 1/2 Minuten.


    Nach dem Match wird AJ noch von Paige und Fox fertig gemacht, dabei sieht man mehr Wrestling als im Match selbst obwohl auch das keine Minute dauert.
    Völlig überflüssig, der einzige Höhepunkt des ganzen waren erneute CM Punk Rufe.


    Noch ein Video der Wyatt Family



    Sheamus vs. Damien Mizdow
    Sheamus ist der amtierende US Champ, und wie wir während Mizdow einzieht erfahren, wird er sich am Freitag mit dem IC Champion Dolph Ziggler zusammentun um gegen The Miz und Damien Mizdow anzutreten.
    Shamus beginnt stark, Mizdow kann kontern und den Verlauf des Matches überraschend ausgeglichen gestalten. Das Ende kommt nach dem Brogue Kick und für eine Wochensendung sehrt anständigen 5 1/2 Minuten. Gute Aktionen, eine anständige Geschichte in die auch The Miz involviert wird, mit solchen Matches kann man als Fan gut leben.



    Nach der Werbung kommt der Hulkster zum Ring, sein Auftritt wurde auch den ganzen Abend ganz groß angekündigt.
    Hogan erzählt über das Susan G. Komen Projekt und bittet seine Hulkamaniacs dieses zu unterstützen.


    Backstage sind Kane und Randy Orton ziemlich angesäuert denn diese ganze Geschichte ist ihnen eigentlich egal, Rollins soll sich gefälligst selbst um seine Probleme kümmern. Unglücklicherweise hat Stephanie das mitbekommen und nervt die beiden mit ihren schlechten schauspielerischen Fähigkeiten indem Sie irgendwelche leeren Phrasen drischt die nicht mal ein 4-jähriger fressen würde.


    Nächste Woche bei Raw, ein Special Interview mit Roman Reigns und Rusev bestreitet ein Match gegen The Big Show.



    Dean Ambrose & John Cena vs. Randy Orton & Kane
    Orton und Cena fangen an, es geht hin und her, Orton gewinnt die Oberhand und kann mit Kane wechseln.
    Der puncht rum, Cena puncht zurück. Den AA schafft er nicht, was ein Witz ist denn sogar Big Show konnte er so plätten, also sind die Heels wieder am Drücker. So geht es in die Werbung.
    Zurück aus dieser sehen wir den Orton typischen Powerslam, der RKO soll direkt folgen. Misslingt zwar aber die Heels behalten die Oberhand, Kane mit einem Big Boot.
    Cena kann immer mal wieder Stiche setzen aber die Heels dominieren den Großteil, um nicht zu sagen das gesamte Match, bisher und kontrollieren den 16-fachen World Champion quasi nach Belieben.
    Endlich kann Cena wechseln als er den DDT auskontert, jetzt ist Ambrose drin und räumt auf.
    Dirty Deeds, was damals kein DDT sondern eine Art Bulldog variante war, gegen Orton, Cover, aber Rollins taucht auf, greift ein und beschert so den Faces einen Sieg durch DQ.


    Jetzt geht es rund, alle mischen mit, wobei man manchmal nicht erkennen kann wer eigentlich austeilt und wer einsteckt da einige Aktionen deutlich daneben gehen.
    Die Faces begehen den Fehler sich nicht darüber einigen zu können wer nun Rollins verhauen darf, dass nutzen die 3 Heels und als Ambrose Cena aus dem Ring schmeißt kassiert er zuerst den RKO, dann einen Chokeslam und den Curb Stomp, diesen sogar auf den MITB Koffer.
    Cena ist wieder da und versucht was zu retten, was aber nicht mehr zu retten ist. Er kassiert genau die gleichen 3 Aktionen wie Ambrose. Damit sind die Verhältnisse endgültig geklärt.
    Die Heels feiern natürlich ihren Triumph und mit einigen Wiederholungen der Szenen der Demontage von Cena und Ambrose geht diese Raw Folge zu Ende.
    Match war ok, wenn auch die Geschichte zu einfach war. Mit knapp 11min, wovon die Werbung ca. 3 frisst, auch ausreichend lang besonders wenn man bedenkt dass es szs. gar nicht zu Ende ging. Kann man also durchaus mit leben.



    Das war Raw Nr.1114.
    Die wichtigste Storyline ist sehr interessant, Rollins hat es als Auserwählter gleich mit mehreren Gegnern zu tun, leider ruinieren hier Triple H und Stephanie McMahon mit ihren viel zu überdrehten und sehr unrealistisch wirkenden Auftritten so gut wie alles. Die Geschichte um den IC und US Title ist auch ganz gut da mehrere Wrestler involviert sind.
    Den Rest, besonders die "Storylines" der Damen, kann man getrost vergessen, wie auch deren Matches. Gleiches gilt auch für Henry vs. Dallas und Slater Gator gegen die Matadores. Mit dem Opener, dem Main Event und Sheamus vs. Mizdow gab es dieses mal durchaus einige Matches die ganz gut waren.




    Der nächste PPV war Hell in a Cell, dort gab es eine Reihe von Matches die die Geschichten die wir heute gesehen haben fortsetzten. Seth Rollins konnte Dean Ambrose in einem HIAC Match besiegen, AJ Lee verteidigte ihren Titel gegen Paige, Rusev bezwang Big Show, Nikki ihre Schwester Brie, Sheamus verteidigte seinen US Titel gegen The Miz, Ziggler schlug in einem 2 of 3 Falls Match Cesaro mit 2:0 und konnte so den IC Titel behalten und John Cena und Randy Orton trafen in einem HIAC Match aufeinander um den #1 Herausforderer auf den World Title zu bestimmen, Cena gewann.
    Die Storyline um die Authority ging bis zur Survivor Series weiter als in einem großen Match Team Cena(Cena, Ziggler, Rowan, Show, Ryback) auf Team Authority(Rollins, Kane, Harper, Henry, Rusev) traf und gewann womit Triple H und Steph Geschichte waren. Natürlich nicht für sehr lange.
    Auf jeden Fall ging es weiter bis zum Rumble, den Roman Reigns gewann der damit seinen endgültigen Aufstieg in die Main Event Ränge besiegeln konnte, und Wrestlemania, bei der Seth Rollins seinen MITB Koffer einsetzte und das Titelmatch Brock Lesnar vs. Roman Reigns szs. um sich selbst erweiterte. Er konnte dieses tatsächlich auch gewinnen und wurde neuer World Champion von World Wrestling Entertainment. Was gab es noch 2015? Die Bayern wurden wieder Meister, Malcolm Butler gelang die Interception des Jahrzehnts und Dimitry Vassiliev sprang in Vikersund 254m, konnte den Sprung aber nicht halten. Im Sommer fuhren wir in die Steiermark und wanderten auf die Schoberspitze.

  • A N Z E I G E
  • Dann wollen wir mal wieder. Hab hier ein Raw von 2004 und so viel weiß ich aus der Zeit nicht. Goldberg ist in den finalen Monaten seines 1.WWE Runs. Evolution ist bei Raw am Drücker und Eric Bischoff GM. Ich lass mich einfach mal überraschen was diese Show bringt.


    Raw beginnt mit dem Intro und Across The Nation ist schon ein geiler Song für Raw als Theme. Dann gibt´s Feuerwerk. Dann begrüßt uns JR mit Jerry Lawler, es gibt RVD vs Randy Orton um den IC Title, dazu trifft Kane auf Booker T. Los gehts mit Divas Action.


    1.Match: Trish Stratus & Lita vs Molly Holly & Jazz (w/Teddy Long)


    Jonathan Coachman gesellt sich auch zu den Kommentatoren und zwischen HHH und Shawn Michaels gibt es heute ein Face to Face Interview. Die beiden treffen beim Rumble in einem Last Man Standing Match aufeinander.
    Lita kann sowohl Jazz als auch Molly in Schach halten, bis Molly eine Top Rope Aktion verhindert. Dann sind die Heels am Drücker. Große Aktionen sind es aber nicht, bis ein Splash von Jazz daneben geht und Lita den Hot Tag ermöglicht. Trish räumt auf und befördert auch Molly aus dem Ring und zeigt gegen Jazz einen Spinebuster. Dann unterbricht Molly einen Pinversuch von Trish, Lita befördert Sie nach draußen und Teddy greift ins Match ein. Wirft sein Jacket auf Trish, Roll-Up von Jazz und der Sieg.


    Sieger: Jazz & Molly Holly (Matchzeit: ca.4,5 Minuten)


    Nach dem Match greift Teddy noch Trish an den Haaren und Jazz mit einem Splash. Sie wollen weitermachen, aber Chris Jericho mit dem Save für Trish. Jericho will Teddy in die Walls nehmen, aber Mark Henry mit dem Save für Teddy und er lässt einen Beatdown an Jericho folgen.


    Solides Opening der Show.


    Nach der Werbung ist bereits Matt Hardy im Ring. Er beschwert sich über die Leute, die Ihm das Spotlight stehlen. Wie sein Bruder, Lita oder Stone Cold. Matt macht Stone Cold runter und wird den Ring erst verlassen, wenn er Action bekommt und dann ertönt auch schon das Theme von Stone Cold.
    Der kommt mit seinem Quad zum Ring gefahren und lässt sich erstmal von den Fans feiern. Die Fans geben Ihm auch gerne ein Hell Yeah. Stone Cold erklärt etwas über das Gesetz und das Hardy dieses bricht. Er bezeichnet die heutige Nacht aber als Glückstag für Hardy, denn er bekommt heute Action. Stone Cold will es erst selbst starten, aber Hardy windet sich raus, da er frische Gegner will. Stone Cold bezeichnet Hardy als Feigling, aber wenn es jemanden gibt, der noch nie gegen Hardy angetreten ist, soll derjenige rauskommen. Und es ertönt die Musik von GOLDBERG! 8o
    Hardy wirkt nicht gerade glücklich und Stone Cold verzieht sich.


    2.Match: Goldberg vs Matt Hardy


    Hardy mit Punches, aber Goldberg pusht Ihn nur weg. Dann schöner Pumphandle Slam von Goldberg, bin überrascht das Hardy dann seinen Side Effect zeigen darf. Den Twist of Fate wehrt Goldberg ab, schicker Powerslam, dann Spear, Jackhammer. Ende.


    Sieger: GOLDBERG (Matchzeit: ca. 2,5 Minuten)


    Bin Goldberg Mark, einfach weltklasse.


    Nach dem Match schnappt sich Goldberg noch das Mic und kündigt an, dass er am Rumble Match teilnehmen wird und er sich den World Title wieder holen wird.


    Backstage streiten sich Bischoff & Austin, weil Austin Goldberg wiedergeholt hat. Bischoff meint, dass Austin keine Matches mehr macht, sondern die Power nur bei Bischoff liegt. Austin hingegen meint, dasser Bischoffs Job überwacht. Bei bischoff & Austin kann man eigentlich in einem Segment nicht falsch machen.


    Es gibt ein kurzes, aber gutes Video welches Randy Orton hypt und Mick Foley niedermacht.


    Backstage ist nun Orton zu sehen und dieser beleidigt Mick Foley als Feigling. Er hat ein Ticket für Foley und dieser soll heute vorbeikommen und Raw schauen. Und wenn Randy heute RVD besiegt hat, dann soll Foley in den Ring kommen, da Orton auch gegen Foley antreten will.


    Gute Promo von Randy.


    3.Match: D-von Dudley (w/ Bubba Ray) vs Batista (w/ Ric Flair)


    Für kurze Zeit waren D-von und Batista ja auch mal ein Team. Batista schlägt D-von gleich nieder und dominiert. Aus einem Nervehold kann sich der Dudley befreien und startet eine Comebackoffensive, gekrönt werden soll es mit einem Move vom Top Rope. Währenddessen greift Naitch Bubby draußen an, aber der Flying Headbutt von D-Von trifft. Draußen bearbeitet der Naitch weiter Bubba, Batista aus dem nichts mit seiner Powerbomb und er holt sich den Sieg.


    Sieger: Batista (Matchzeit: ca. 3,5 Minuten)


    Nach dem Match bringt Evolution noch einen Tisch in den Ring, aber Bubba kann Batista und Flair abwehren, sodass diese sich zurückziehen.


    Match war nicht besonders, aber bringt die Story voran.


    Backstage ist wieder Orton zu sehen, der Foley eine Limo besorgt hat, welche Ihn zur Arena bringen soll. Und Orton erwähnt auch noch einmal, dass Foley sicherlich nicht als Feigling in die Geschichte eingehen will.


    Backstage sind Mark Henry, Jazz & Teddy Long zu sehen. Teddy beschwert ich über Stone Cold und Teddy meint auch, dass es etwas mit der Hautfarbe zu tun hat. Eric Bischoff hat für heute Mark Henry vs Chris Jericho angesetzt.


    Andernorts Backstage ist Goldberg und Scott Steiner redet auf Goldberg ein. Goldberg kann Steiner nicht schlagen und den Rumble wird Scott gewinnen. Und nächste Woche gibt es Goldberg vs Steiner. Steiner is Next. Steiner und Goldberg sind beide klasse.


    Jetzt ist es Zeit für das Interview zwischen HHH und HBK, gehostet von Coachman. Zu Beginn wirft Shawn erstmal etwas Mobilar aus dem Ring. Coach fragt den HBK wie er und Hunter überhaupt Freunde geworden sind. Shawn meint, dass man diese Story schon oft gehört hat, während Hunter meint, dass man darüber wieder sprechen könnte. So war Hunter immer nur der Sidekick von Shawn, während Hunter Shawn als Freund und Bruder betrachtete.
    Shawn entgegnet, dass er jahrelang allein durchgekommen ist. Hunter bezeichnet es als Bullshit, denn als Shawn weg war, haben die Fans realisiert, dass Hunter es allein geschafft hat. Und nach 4 Jahren ist Shawn zurückgekommen, um es doch noch einmal allen zu beweisen, dass er besser als Hunter ist. Shawn entgegnet, dass er im Street Fight gezeigt hat, dass er besser als Hunter ist. Hunter hingegen meint, dass er am Ende den Ring auf eigenen Beinen verlassen hat, während Shawn im Krankenwagen abtransportiert wurde.
    Aber laut HHH geht es in dem Match darum, wer der Beste ist und nicht Freundschaften. Und HHH kennt alle Wrestler und es gibt vielleicht 1 oder 2 Wrestler die besser als Shawn sind. Aber so gut wie Shawn auch ist, HHH ist noch besser. Beim Rumble wird die Frage ein Ende finden, wer den Titel verdient, ob HHH oder Shawn. Und Triple H wird zeigen, dass er besser als Shawn ist. Shawn meint, beim Rumble wird es ein Ende finden und an einer Sekunde hängen. Er verpasst Coach noch die Sweet Chin Music und dagt, dass man sich beim Rumble sehen wird.
    Unter HBK-Rufen endet das Match.


    Starke Promo.


    4.Match: Kane vs Booker T


    Bookers Theme gefällt mir nicht. Ist nicht das bekannte. Letzte Woche beförderte Booker Kane aus dem Ring. Beide brawlen und Kane schafft eine Running Clothesline in der Ecke,während Booker mit seinem Sidekick punktet. Mit einem Big Boot auf den Seilen geht´s für Booker nach draußen und dort gegen die Ringtreppe. Warum auch immer wird Kane dafür disqualifiziert. Bullshit.


    Sieger: Booker T (Matchzeit: ca. 3 Minuten)


    Nach dem Match gibt es einen Beatdown von Kane, welcher mit einem Tombstone Piledriver gegen Booker endet.


    Finish war Bullshit, sollte wohl Kane stärken.


    Es gibt wieder ein Video welches Foley als Hardcore Legend lächerlich macht, stattdessen ist Orton die wahre Hardcore Legend.


    5.Match: Mark Henry (w/Teddy Long & Jazz) vs Chris Jericho


    Jericho wirft sich gleich ins Gefecht, aber Henry hat natürlich die Kraftvorteile. Allerdings lockt Jericho Henry nach draußen und kann den Baseball Slide + Springboard Dropkick zeigen. Zurück im Ring bearbeitet nach kurzer Zeit Jericho Henry in der Ringecke und auch der Missile Dropkick gelingt. Mit einer gewatligen Clothesline verschafft sich Henry Luft. Dann ein paar Powermoves gegen Jericho.
    Aus der Backbreaker Submission befreit sich Y2J, nur im Bearhug zu landen, aber auch hier kommt er raus. Jerichos Ansatz zu den Walls misslingt. Nach etwas hin und her, gibt es einen Top Rope Bulldogg von Jericho, beim Lionsault zieht Ihm Jazz die Beine weg. Trish kommt raus und prügelt sich mit Jazz. Nun schafft Y2J die Walls, aber Jazz flüchtet in den Ring um sich mit Trish weiter zu prügeln, wodurch Earl Hebner nicht sieht, dass Henry abklopft.
    Jericho denkt er hat gewonnen, aber der inkompetente Hebner verneint, weil es nicht gesehen hat wie Henry abklopft. Ablenkung von Teddy, der World Strongest Slam von Mark Henry und Henry holt sich den Sieg.


    Sieger: Mark Henry (Matchzeit: ca. 7 Minuten)


    Match war nicht schlecht und auch so hat es vom Sieger und der Story rundherum gepasst.


    Backstage ist Christian bei Chris Jericho und Christian regt sich über Jericho & Trish auf, weil Trish Jericho das Match gekostet hat. Christian sagt das, weil er Jerichos bester Kumpel ist. Die Beiden machen sich nun auf, um in Long Island Mädels aufzureißen. Trish klopft an Jerichos Tür, als er mit Christian schon los ist und findet nur einen leeren Lockerroom vor.


    Backstage ist nun die gesamte Evolution zu sehen. Triple H kündigt an, dass Sie Foley willkommen heißen werden, wenn er denn auftaucht und Orton sein Match mit RVD hat. Plötzlich kommt Stone Cold vorbeigerauscht und verscheucht erstmal Evolution.


    6.Match: IC Title: Randy Orton (c) vs Rob van Dam


    Nachdem das Match eher draußen beginnt, hat RVD die ersten Aktionen. Draußen geht es für Randy gegen den Pfosten und er ist erstmal benommen und blutet. RVD setzt da natürlich nach. So einen Spin Kick gegen Orton der auf der Barrikade ist und es wird Backstage geschalten, weil die Limo ankommt und es gibt Werbung.
    Dort zurück hat Orton die Oberhand im Match. RVD will mal mit einer Springboard Aktion kontern, aber Orton schubst Ihn über die Seile gegen die Barrikade. Und auch RVD macht Bekanntschaft mit dem Ringpfosten. RVD blutet aber nicht. Orton hält Ihn in einem Leglock und die Crowd will Foley. Jegliche Comebackversuche von RVD unterbindet Orton. Nach der langen Submissionphase, zeigt RVD einen Catapult gegen Orton in der Ecke und RVD legt nochmal los, Northern Light Suplex, Springboard Kick und Rolling Thunder. Aber Orton hat noch etwas Energie. Mit einem Wheel Kick erwischt RVD den Referee.
    Da er ein Ehrenmann ist nutzt Randy das gleich zu einem Low Blow und Inverted Backbreaker. Nun will Orton der Ref wecken. Der Ref kommt langsam zu Sinnen und Orton legt sich einfach in Nähe der Seile hin. Der Ref will bis 10 zählen, bei 8 sind wieder beide auf den Beinen. Ortons RKO wird gekontert mit einem Knie ins Gesicht.
    RVD will den 5-Star Frogsplash zeigen, aber Orton bringt Ihn rechtzeitig zum Wackeln auf dem Top Rope und zeigt einen DDT vom Top Rope, wodurch er sich den Sieg holt.


    Sieger: Randy Orton (Matchzeit: ca. 18 Minuten)


    Nach dem Match kommt Triple H und jubelt mit Randy. Während Foley nicht auftaucht. Somit geht Raw off the Air.


    Sehr starkes Match und mit Foley wird man das wohl noch etwas ziehen.


    Fazit: Gutes Raw, außer Kane vs Booker kein Stinker dabei und es hat alles Sinn gemacht. Stark waren die HBK/HHH-Promo, Goldbergs Auftritt und der Main Event. Dazu auch mit der Orton/Foley Geschichte ein schöner roter Faden durch die Show.

  • Danke Eden H. für dein unterhaltsames RAW-Review aus dem Jahr 2014. Fand den Spruch mit der Panzerfaust sehr amüsant. Diven-Wrestling dieser Zeit war wirklich nicht schön anzusehen.


    Mir gefällt auch immer wenn mehrere Fehde ineinandergreifen. Statt strikt A (Lesnar) vs. B (Cena) und C (Rollins) vs. D (Ambrose) zu führen, haben hier auch A und B es mit C zu tun, während D auch Unstimmigkeiten mit B hatte. Rollins hier wohl der interessanteste Charakter und so baut man ihn weiter erfolgreich auf. Segment mit ihm und auch Dank Ambrose sehr unterhaltsam. Ähnlich abwechslungsreich in der IC- und US-Title Division.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von hattrick83:
    Danke Eden H. für dein unterhaltsames RAW-Review aus dem Jahr 2014. Fand den Spruch mit der Panzerfaust sehr amüsant. Diven-Wrestling dieser Zeit war wirklich nicht schön anzusehen.


    Mir gefällt auch immer wenn mehrere Fehde ineinandergreifen. Statt strikt A (Lesnar) vs. B (Cena) und C (Rollins) vs. D (Ambrose) zu führen, haben hier auch A und B es mit C zu tun, während D auch Unstimmigkeiten mit B hatte. Rollins hier wohl der interessanteste Charakter und so baut man ihn weiter erfolgreich auf. Segment mit ihm und auch Dank Ambrose sehr unterhaltsam. Ähnlich abwechslungsreich in der IC- und US-Title Division.


    Der Spruch ist auch so eine Sache die eigentlich nicht sein dürfte denn der Maßstab sollte immer der gleiche sein. Wenn man aber viel schlechtes gewohnt ist, neigt man dazu Sachen die nur einen Deut besser als katastrophal sind als irgendwie gut anzusehen. Also eigentlich dürfte man nichts positives über dieses Match schreiben, aber nicht featuring Panzerfaust. ^^
    Es ist schade dass die WWE immer so auf Einfachheit und sehr simple Strukturen beharrt, würde man seinen Fans nur ein bisschen mehr zutrauen würden richtig gute Geschichten bei rumkommen.

  • Monday Night Raw Episode 653 vom 28. November 2005
    Aus Cleveland, Ohio


    Soooo, 2. Versuch! Da dies eine 2-stündige Raw Ausgabe ist, versuche ich mich etwas kürzer zu fassen als beim letzten Mal…bin mal gespannt, ob das klappt ;)


    Nach dem Intro werden wir auch schon von GM Eric Bischoff im Ring und er sieht sauer aus, was daran liegt, dass Team RAW bei der Survivor Series am Tag zuvor versagt haben und die Fans und vor allem EZE enttäuscht haben. Deshalb wird er gleich den gesamten RAW Roster zum Ring befehligen. Bischoff sagt, dass ein Versagen wie gestern nicht weiter toleriert wird.


    Bischoff befehlt den Wrestler zum Ring zu kommen, aber niemand erscheint, also sagt Bischoff, dass er jetzt backstage kommt und den ersten den er sieht, feuert…als plötzlich „No Chance in Hell“ ertönt und Mr. McMahon mit seinen dicken Cojones zum Ring powerwalked. Vince sagt, dass Bischoff niemanden feuern wird und Vince sagt, dass er den Superstars gesagt hat, dass niemand zum Ring kommen muss. Vince erinnert Bischoff daran, dass dieser 3 Ziele für die SuSe hatte: 1.) Team Raw besiegt Team SD! 2.) Eric Bischoff wird eigenhändig Teddy Long in einem Match besiegen. Und 3.) Kurt Angle würde John Cena im Kampf um den WWE Title besiegen würde. Aber keines dieser Ziele wurde erreicht und das macht Bischoff zu einem Versager. Vince sagt, dass Bischoff immer mal wieder ein wenig Erfolg hatte, z.B. in WCW bevor er diese dann in den Ruin getrieben habe. Also stellt Vince Eric die Frage, ob dieser jetzt auch RAW in den Ruin treiben möchte. Bischoff will antworten, aber Vince unterbricht ihn und macht ihn nieder. Letztendlich stellt Vince Bischoff für heute ein Ultimatum: er soll sich ein Ziel für heute setzen und dieses erreichen, ansonsten könnte es sein, dass Vince sich nach einem neuen GM umsehen müsse. Bischoff erwidert, dass es sicher nicht einfach wäre jemanden zu finden um ihn als GM zu ersetzen. Als Antwort auf diese Aussage ertönt die Musik von Shane’O’Mac, welcher zum Ring tänzelt und dort Daddy Mac umarmt. Shane sagt, dass er sich darauf freut, wenn Bischoff endlich geht und er sagt, dass er Bischoff ganz einfach ersetzen könne.


    Dieses Segment ist ein netter Start in die Show, denn es weist den Weg, den die heutige Show nehmen wird und baut einen Spannungsbogen auf. Wird Bischoff heute gefeuert? Kann er sich retten? Wir werden es erfahren. Bei mir steigert es auf jeden Fall die Freude auf die kommenden verbleibenden 90 Minuten.


    An dieser Stelle muss ich kurz einmal die Kommentatoren erwähnen. Joey Styles, Jerry Lawler und Jonathan Coachman führen uns durch die Show und ich muss sagen, dass ich das heute mehr als damals als komische Kombination empfinde. Coachman ist zu diesem Zeitpunkt absolut ein Arschküsser von Bischoff. Bei Lawler bleibt abzuwarten wann er sich wieder zu fragwürdigen Bemerkungen hinreißen lässt und Styles scheint, so absurd das klingen mag, die Stimme der Vernunft zu sein. Für mich ist diese Kombination echt jetzt schon ein potentieller Negativfaktor, aber warten wir mal ab, wie es weiter geht.


    Als erstes Match des Abends haben wir ein Singles Match zwischen Shawn Michaels und Carlito.


    Styles sagt, wenn Team RAW trotz Niederlage gestern einen MVP hätte benennen müssen, dann wäre es Shawn gewesen. Coachman widerspricht dem vehement. Carlito hingegen ist immer noch angepisst, dass er gestern nicht Captain von Team RAW sein durfte und spuckt Shawn den Apfel ins Gesicht und attackiert ihn dann. Carlito zeigt hohe Aggression im Match. HBK versucht während des Matches einen Kip Up, verletzt sich aber dabei am Knie und Carlito fokussiert seine Angriffe darauf hin auf das Knie. Schlussendlich versucht HBK Carlito mit der Sweet Chin Music niederzustrecken, aber sein Knie gibt 2x nach. Nach einer Fast-Kollision zwischen Carlito und dem Ref, schafft es Shawn aber den Superkick anzubringen und kann Carlito danach pinnen.


    Sieger durch PINFALL: Shawn Michaels


    Angenehmer Opener. Carlito konnte mit seiner Aggressivität überzeugen und HBK konnte die Story um ihn als Steh-auf-Männchen von der Survivor Series weiterführen. Das Match wäre sicher noch besser gewesen, wenn die beiden eine bessere Chemie hätten, denn daran scheiterte es meiner Meinung nach schlussendlich. Manchmal fühlte sich das Match unrund an und an einigen Stellen war auch das Spot Calling sehr offensichtlich. Trotzdem, Match war ok bis gut. Für nen RAW Opener angemessen.


    Backstage stürmt Kurt Angle in Bischoffs Büro und beschwert sich darüber, dass gestern ein Smackdown Referee den Pinfall gezählt hat, obwohl Shawn Daivari der offizielle Rinrichter war. Angle fordert ein Title Match und warnt Bischoff ihn nicht wütend zu machen.


    Wir sehen einen Rückblick der Survivor Series, der zeigt, dass es die Finisher aller Smackdown Superstars gebraucht hat um Big Show zu eliminieren. Es wird daraufhin für Smackdown das Match Rey Mysterio v. Big Show angekündigt.


    Ein weiterer Rückblick der Survivor Series folgt, diesmal vom Last Man Standing Match zwischen HHH und Ric Flair, bei dem Flair mal wieder gesaftet hat, die die Blutorangenpresse in Person. Erst 3 Pedigrees und ein Schlag mit dem Sledgehammer sorgten dafür, dass Flair dem 10 Count nicht mehr beantworten konnte.


    Wieder backstage versucht Maria Kanellis Eric Bischoff zu interviewen und fragt ihn, ob er denkt, dass er heute gefeuert werden wird. Es stellt sich heraus, dass Shane McMahon Maria zu Bischoff geschickt hat, um ihm diese Frage zu stellen. Daraufhin setzt Bischoff ein Match zwischen Maria und Kurt Angle an und macht Maria damit zum Wrestler, damit er sie nicht mehr hören muss, wie sie dumme Frage stellt. Das wäre sein Ziel für heute.


    Wir sehen dann auch schon Maria im Ring und Daivari kommt als Referee zum Ring. Daivari geht Maria an und beleidigt sie, was zu einem Konflikt zwischen Daivari und dem ebenfalls im stehenden Referee Chad Patton führt, bei dem Patton Daivari der Halle verweist. Daivari schubst Patton und kassiert dafür eine rechte Gerade zum Kinn. Daivari täuscht die Flucht an und greift dann Patton von hinten an und setzt den Camel Clutch an und schmeißt Patton danach aus dem Ring. Danach kommt auch schon Kurt Angle zum Ring.


    Wer gerne genervt wird und sich über unnötige Zensur freut, der dürfte an dieser Stelle die wahre Freude gehabt haben, denn hier hat WWE die „You Suck!“ Rufe des Publikums mit einem beißenden Piepton zensiert. Man, hat mich das aggressiv gemacht. Daraufhin brauchte ich erst einmal 10 Minuten Pause.


    Angle schnappt sich das Mikro und sagt, dass Maria sich keine Sorge machen müsste und das dies eine dumme Idee von Bischoff wäre und er ihr nicht wehtun möchte. Sie soll ihm einfach eine Umarmung geben und gut ist. Sie tut dies auch und Angle greift sie und verpasst ihr den Angle Slam. Daivari läutet das Match an. Dann will Angle den Ankle Lock ansetzen, aber Cena kommt zum Ring um Maria zu retten, wird aber kurz darauf selber von Chris Masters angegriffen. Dieser nimmt Cena in den Master Lock, während Angle auf Cena einschlägt und –tritt. Bischoff erscheint auf der Bühne und verkündet, dass sein Ziel heute ist, zu sehen wie Cena heute aufgibt und seinen Titel verliert. Deshalb setzt er ein No-DQ, No-Countout Submission Match zwischen Cena und Angle….UND MASTERS an.


    An dieser Stelle ertönte wieder Kurt Angles Theme, bzw. das unerträglich Gepiepe. Und mein Gedanke an dieser Stelle war: wie dumm kann Bischoff eigentlich sein? Dass sich Angle und Masters hier während des Matches in die Haare bekommen werden, sollte doch klar sein. Und am Ende wird es doch wieder heißen: Cena wins, LOL!


    Styles, Coachman und Lawler fassen die Situation noch einmal zusammen, bevor dann Trish Stratus und Mickie James gemeinsam zum Ring kommen und Jerry Lawler langsam wieder den alten Perv durchblicken lässt. Dann sehen wir nochmal, wie James bei der Survivor Series Trish dabei geholfen hat, Melina zu besiegen.


    Es folgt also:
    Six Diva Tag Team Match: Trish Stratus/Mickie James/Ashley Massaro v Candice Michelle/Victoria/Torrie Wilson


    Während die Divas zum Ring kommen, läuft Lawler wieder zu hochformen auf. Nebst den bekannten Sprüchen über Puppies, bittet er Candice ihm ihren Zauberstab zu zeigen, dann würde er ihr seinen zeigen. *mega augenroll*
    Das Match ist…grausam und selbst für die Kürze zu lang. Mit Candice und Torrie sind zwei im Ring, die ehr suboptimal sind und eine grüne Ashley, die zu dem Zeitpunkt offensichtlich noch nichts im Ring zu suchen hat. Gekrönt wird das Ganze von Kevin Dunns Lieblings-Kameraeinstellung, dem „Crotch Shot“. Einzig Victoria, Mickie und Trish können wrestlen und zeigen ein paar vernünftige Moves. Während des Matches wird weiterhin die Story gefördert, dass Mickie so ein großer Trish Fan ist und sie beeindrucken will. So zeigt sie die Stratusfaction gegen Victory und holt ihrem Team so den Sieg. Danach weiter Mickie James mit Trishs Titel im Ring, übergibt ihr den Gürtel dann aber leicht beschämt.


    Sieger durch PINFALL: Trish, Mickie und Ashley


    Nach diesem 5-Sterne Match sehen wir die Ankündigung für ein Tag Team Title Match am heutigen Abend zwischen den Tag Champs Kane und Big Show gegen die Herausforderer Gene Snitsky und Tyson Tomko. Also ein weiteres 5-Sterne Match auf das ich mich freuen kann.


    Backstage besucht Shane Eric in seinem Office und fragt Bischoff ob er denn sein Ziel heute auch erreichen wird. Shane sagt, dass Bischoff sich als großer Mann fühlen muss nachdem was er mit Maria gemacht hat. Bischoff beleidigt Shane und Shane packt Bischoff am Kragen und warnt ihn, ihn davor ihn respektlos zu behandeln und die McMahon Familie zu beleidigen.


    Direkt anschließend sehen wir Kurt Angle, wie er sich selber hyped, während Daivari ihn massiert. Sie reden darüber wie Daivari Cena screwen wird. Daraufhin kommt Masters in den Locker Room und sagt, dass genau das das Problem wäre: wenn Daivari Cena screwt, screwt er auch ihn. Deshalb ist Masters zu Vince McMahon gegangen und hat verlangt, dass nicht Daivari, sondern ein unbefangener Ref das Match leiten wird.


    Wir sehen einen Rückblick der RAW Europa Tour.


    Wir bekommen ein weiteres Singles Match:


    Shelton Benjamin v Trevor Murdock


    Kurzes ausgeglichenes Hin- und Her Match, Lawler macht Inzest-Witze über Südstaatler, Murdock gewinnt nach einem Einroller indem er die Hose von Benjamin festhält.


    Sieger durch PINFALL: Trevor Murdock


    Das Match hatte einzig und alleine den Sinn Murdock ein wenig Over zu bringen. Absolut nichts Besonderes.


    Nach der Werbung ist HHH auf dem Weg in den Ring, lässig mit Anzug und Sonnenbrille. Die Kommentatoren betonen wir brutal und unnachgiebig Hunter bei der Survivor Series gegen Flair war. HHH betont, dass er doch ein Menschenfreund sei, da er gestern sicher gestellt hat, dass Flair mit dem Krankenhaus ins beste Krankenhaus mit dem besten Personal und der besten Ausstattung gebracht wurde, wo er sich RAW auf dem USA Network anschauen kann, damit HHH ihm folgende Nachricht zukommen lassen kann: Ric Flair ist vorbei, er solle nicht mehr aufstehen, denn dadurch, dass er zwei PPVs hintereinander gegen HHH kämpfen hat dürfen, könne Flair seine Karriere auf dem Höhenpunkt beenden. Flair sei hier nicht mehr gewollt, er solle nach Hause gehen. Dann legt sich HHH noch mit den Zuschauern an und sagt, wie viel besser er sei und dass niemand ihm irgendetwas ins Gesicht sagen würde…well…WEEEEEELLLLLL IT’S THE BIG SHOW und Paul Wight kommt zum Ring.


    Show sagt, dass er HHH schon lange kenne und ihm vieles hat durchgehen lassen, aber nachdem was HHH mit Flair angestellt habe, ist Big Show hier um Hunter ins Gesicht zu sagen, dass er ein Stück PooPoo sei. Show brauche keinen Sledgehammer, ihm reiche seine Faust und er fragt HHH ob er den Mumm hat, jetzt gegen ihn zu kämpfen. Hunter will etwas erwidern, aber Show schlägt ihm das Mikro aus der Hand. Daraufhin zieht sich HHH ängstlich zurück.


    Tag Team Match für die World Tag Team Championship: Kane & Big Show v Tomko & Snitsky


    Punch, Kick, Punch, Kick, Headbutt, Up Up Down Down Left Right Left Right B A Select Start, Chokeslam von TBS gegen Tomko, Aus die Maus!


    Sieger nach PINFALL: Kane & Big Show


    2 Monster besiegen 2 Möchtegern-Monster um ihren Status zu zementieren. Nun gut, irgendwie muss man die Zeit ja füllen. Was sagst du? In ein paar Jahren gibt es RAWs die drei Stunden lang sind? Ehrlich? OH GOTT!!!


    Und es geht direkt weiter mit dem Main Event:
    Triple Threat No-DQ No-Countout Submission Match um den WWE World Title: Chris Masters v Kurt Angle v John Cena


    Chris Masters also mit seinem ersten Championship Match. Mein Ich aus 2005 gibt mal nen mutigen Tipp ab und sagt, dass Masters sicher nicht den Titel holt. Ich meine, nicht einmal Cena hat es nötig seine üblichen Jorts anzuziehen und kommt mit Hoodie zum Ring. Im Übrigen prophezeit Coachman, dass Cena gar nicht gewinnen kann, weil in seinem Move Set gar kein Aufgabegriff ist. Es dauert übrigens keine 90 Sekunden bis Masters und Angle aufeinander losgehen. Ankle Lock von Angle gegen Cena, daraufhin nimmt Masters Angle in den Masterlock, kurz bevor Angle aufgibt ist Cena zurück im Match und greift Masters an. Dann Masterlock gegen Cena. Angle unterbricht, weicht selber dem Masterlock aus und nimmt Masters in den Ankle Lock. Cena vom Top Rope gegen Angle, 5-Knuckle-Shuffle, aber Masters streckt Cena mit einer Clothesline nieder. Angle besorgt sich einen Stuhl, während Masters Cena hält, doch Cena tritt Angle den Stuhl aus der Hand und greift damit dann Masters an und schlägt auf dessen Knie. STF von Cena gegen Masters und Masters gibt auf. Das Match dauert keine 6 Minuten, Masters steckt drei Moves ein und wird besiegt.


    Sieger durch SUBMISSION: Cena wins, LOL!


    Backstage schauen sich Vince und Shane das Match an und Vince sagt, dass er nächste Woche dann wohl den Müll rausbringen wird müssen.


    Also, positiv bleibt zu allererst zu erwähnen, dass RAW einen roten Faden hatte, der im Laufe der zwei Stunden gut entwickelt wurde. Zuerst Bischoffs Konflikt mit dem Ziel ein Ziel erreichen zu müssen. Dann die Involvierung eines unzufriedenen Kurt Angles und zum Schluss der Blow Off im Main Event. Und doch war RAW irgendwie so…so belanglos. Das kann natürlich die Brille der Zukunft sein, aber auch damals war Cena ja schon der fast Unbesiegbare, für den kein Hindernis unumwindbar war. Ich meine, und ich wiederhole mich da, Cena wins, LOL, war ja nicht umsonst eine Meme. Und selbst nur auf diese eine Show gemünzt, hatte ich auch nie das Gefühl, dass es auch nur den Hauch einer Chance gegeben hätte, dass Cena an dem Abend den Titel verliert. Hätte man Masters aus dem Main Event rausgehalten, hätte ich das vielleicht zumindest ansatzweise glauben können. Das also als Negatives, auch wenn das mehr eine gefühlte Sache war. Die restlichen Matches waren ansonsten ziemlich belanglos und außer der Konfrontation zwischen HHH und Big Show hatte ich nicht das Gefühl, dass irgendwelche Stories auch nur ansatzweise vertieft oder gar angefangen wurden. Gut, da ist noch die Sache mit James und Stratus, aber das hab ich auf Grund des grauenhaften Matches wohl schon wieder ausgeblendet. Ausgeblendet ist ein super Stichwort, denn wenn man das Kommentatorenteam ausblenden kann, ist das gar nicht so wild. Kann man das nicht, lenkt die Tatsache, dass Lawler Coachman Kontra gibt, auch nicht davon ab, dass Lawler ein kleiner notgeiler Sack ist, der seine üblichen dummen Sprüche reißt und Coachman so tief in Bischoffs Arsch drin war, so dass er aus dem Erics Mund wieder rausschauen konnte. Beides furchtbare Charaktere. Aber: vergleicht man das mit heutigen RAWs, war es eine fantastische Show und selbst Cena wins, LOL, war besser als den Großteil, den wir heute erleiden müssen.


    P.S.: Die Tatsache, dass ich während dieser Review satt, ausgeschlafen und relativ gut drauf war, und ich DENNOCH so viel Zynismus hier unterbringen musste, spricht nicht dafür, dass ich hier übertreibe ;) Man stelle sich mal vor, hätte ich die Review hungrig, müde und depressiv geschrieben! Dann hieße es jetzt: Cyboard wins, LOL!

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Geht mir aktuell genau so. Versuche das Review dieses Weekend zu schreiben, aber kann sein, dass ich noch eine Woche brauche. Auch wenn das Ende der Episode ein Highlight ist, ich bin noch nicht dazu gekommen die Show zu gucken


    Habe die Show nun gesehen und den Report geschrieben. Werde es Morgen noch feinschleifen und Online stellen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E