A N Z E I G E

Grand Theft Auto 6

  • Zitat

    Original geschrieben von Nike Air Mett:
    Für Abwechslung sorgt ja immerhin der jährliche Schneefall.


    War das nicht so, dass in der gesamten GTA Reihe nur zweimal Schnee vorkam (abseits von Glastischen)?


    Das nicht begehbare Gebiet in IV und der Flashback (?) in V...

    'I mean, i just keep losing. Like are some people just meant to lose to keep the balance of the universe?' - Earnest Marks

  • A N Z E I G E
  • Ja, so habe ich es auch in Erinnerung und der Schnee kam 2014 auch nur, weil die ganze Community danach gelechzt hat und nun haben wir ihn jährlich. Leider nur für 2 Wochen, aber es ist dann doch immer was, worauf man sich freut ^^ Schnee zB erwarte ich schon irgendwie bei einem Teil 6, denn der war bzw ist bei RDR2 so überragend umgesetzt, respekt! Hat mich bei RDR2 noch am meisten geflasht! Traumhaft.


    Die Schneeballschlachten sind lustig, die Autos verhalten sich ganz anders auf dem Schnee und es ist optisch eben mal was ganz anderes. Ich bin da auch so komisch und finde es im Winter viel angenehmer ein Spiel zu spielen, was auch im Winter spielt und ich bei heimigen 0 Grad nicht im Spiel mit Shorts und Badelatschen rumlaufe. Ausserdem lohnt es sich dann auch mal die Hoodies oder Jacken anzuziehen ^^ Die wirken im GTA Sommer dann oft unplatziert ^^


    Lustig allerdings, dass die ganzen NPCs selbst im dicksten Schneegestöber noch in ihren Sommerklamotten rumrennen ^^ Aber hey, wir wollen ja nicht an allem meckern.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nike Air Mett:

    Lustig allerdings, dass die ganzen NPCs selbst im dicksten Schneegestöber noch in ihren Sommerklamotten rumrennen ^^ Aber hey, wir wollen ja nicht an allem meckern.


    Tja, die NPC's sind halt "härter" als dein eigener Char :P


    Mit Schnee in einigen Spielphasen kann ich mich auch anfreunden, aber übermäßig muss es auch nicht sein. Regionsgebunden wäre was - Unten im Tal Sommer, Sonne, Meer und je nach "Jahreszeit"(falls sowas geht) zumindest oben auf den Bergen ordentlich Schnee.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nike Air Mett:
    Sieht man doch auch ein wenig an Red Dead. Da hätte man auch auf das Pferd Online setzen können, lieferte aber wieder hauptsächlich eine Single Player Erfahrung, die dann durch den Online Modus erweitert wird.


    Der Online Modus wird aber wieder dafür Sorgen, dass R* Taschen prall gefüllt sind und wir somit auf genug finanziellen Spielraum für ein AAA Produkt hoffen können. RDR2 ist da ein super Beispiel und trotz dem Erfolg von GTA V wurde wieder ein absolutes Meisterwerk geliefert! OFFLINE! Online ist RDR2 garn icht so der Hit.


    Was ist an der Episoden Struktur so schlimm bzw wieso soll das gleich heissen, dass wir ne abgespeckte Story bekommen? RDR2 hat auch Episoden und ich war bei ca 60% (bis das Laufwerk sich verabschiedete) und hatte schon über 30 Std auf der Uhr. 30 tolle, spannende Stunden. Fand die Erzählweise bei RDR2 absolut super und könnte ich mir auch so bei GTA vorstellen.


    Um mal auf diese 3 Punkte einzugehen:


    Der Online-Modus erweitert für mich gar nix, da hab ich nämlich schlicht kein Interesse dran. ;)


    Dass RDR2 in der Kampagne liefert, steht außer Frage. Nur ob Rockstar da zukünftig noch Fokus drauf legt, darf bezweifelt werden.
    Und mit Episoden meine ich "Teil 1 kommt 2023, Teil 2 2025", also nur ein Teil kommt zuerst, ist aber trotzdem Vollpreis. So wie FF VII-Remake, nur hoffentlich schneller. ^^


    Davon abgesehen hat Rockstar diese Generation bis auf GTA und RDR absolut nichts abgeleifert. Gut, Max Payne 3 fand ich nicht so toll, aber L.A. Noire war gut und Bully auf der PS2 eh genial. Manhun war ... anders. Seit GTA V und der Online Cash Cow kommt aber gar nix mehr. Was ich schade finde.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:



    Davon abgesehen hat Rockstar diese Generation bis auf GTA und RDR absolut nichts abgeleifert. Gut, Max Payne 3 fand ich nicht so toll, aber L.A. Noire war gut und Bully auf der PS2 eh genial. Manhun war ... anders. Seit GTA V und der Online Cash Cow kommt aber gar nix mehr. Was ich schade finde.


    Also absolut nichts außer 2 ultra massive Spiele? ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von Feralus:
    Also absolut nichts außer 2 ultra massive Spiele? ^^


    2 "ultra massive Spiele" in 8 Jahren ist auch nicht wirklich viel für mehrere Studios mit mehr als 2000 Mitarbeitern. Oder anders gesagt, mehr als 10 Jahre Entwicklungszeit für 2, vielleicht 3 Spiele (je nachdem, wie lange GTA VI schon in Arbeit ist) finde ich sogar recht wenig.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nike Air Mett:

    Fletcher:
    wieso sollen die 80er bei den Jugendlichen nicht ankommen? Sind doch aktuell wieder total in, sowohl Musik, als auch Mode und in GTA 5 ist der 80er Flair auch oft genug zu sehen (Autommodelle/Klamotten) bzw zu hören (MusiK). Schaue gerade zB die Serie Cobra Kai und die ist an ähnliches Publikum gerichtet. Die strotzt auch vor 80er Referenzen. Denke, das sollte schon gehen. 60er oder 70er sind dann eher das Problem. Fliegende Autos bzw dieses Neumodische Militärspielzeug ist dann auch eher ein Problem, aber da würde sich R* schon was einfallen lassen und ich bräuchte die eh nicht. Kamen ja zum Glück erst recht spät ins Spiel.


    Ist dieser Retro-Trend wirklich etwas für die 16-20-jährigen? Meinen Eindruck nach zielt der schon auf die Leute ab, die damals geboren sind oder zumindest so an der Kante herum (End-Zwanziger). Ein 80er Setting würde halt auch vieles wegnehmen, was für diese Generation selbstverständlich ist. Der Char hat kein Smartphone, kein Ingame-Internet,... Selbst ein Handy war bei Vice City damals schon arg auf der Kante (Vice City Stories hatte ja nur Pager) und wäre heute in einem entsprechenden Spiel von wesentlich größerer Bedeutung als bei Vice City damals.
    Ich weiß allerdings auch nicht wie populär RDR2 letztlich in dieser Zielgruppe war, spontan würde ich dort allerdings auch denken, dass das Spiel nicht den 0815 CoD-/Fortnite-/...-Spieler angesprochen hat. Weniger als GTA 5.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    2 "ultra massive Spiele" in 8 Jahren ist auch nicht wirklich viel für mehrere Studios mit mehr als 2000 Mitarbeitern. Oder anders gesagt, mehr als 10 Jahre Entwicklungszeit für 2, vielleicht 3 Spiele (je nachdem, wie lange GTA VI schon in Arbeit ist) finde ich sogar recht wenig.


    Ich entschuldige mich vorher, aber das ist doch Unsinn. Ja klar sind es "nur" 2 Spiele. Aber hast du mal genauer hingeschaut, wie detailliert die Welten sind? Ich spiele aktuell das 4 oder 5. Mal GTA V durch, und ich finde immer noch Details die ich vorher nie gesehen hab und war immer wieder begeistert. Ein solcher Feinschliff, der eben auch mal ein zwei Jahre Entwicklungszeit mehr braucht, zahlt sich sowas von aus. Sieht man ja was bei rauskommt, wenn man nur geringfügig an Details arbeitet. Siehe Cyberpunk 2077. CD Projekt Red hat ja bei Witcher 3 gezeigt, wie genial sie doch sein können. Hätten Sie noch 2 Jahre mehr Zeit genommen für Cyberpunk, dann wäre das Spiel mindestens auf einen Level wie eben Witcher 3 oder GTA V.


    Noch dazu hat Rockstar jahrelang den Online Modus verfeinert und erweitert, das geht nicht mal so einfach nebenbei zu machen. Wie gesagt, diese Feinheiten, Details und auch Fehlerbehebungen, da muss man als Entwickler auch ordentlich Zeit nehmen,


    Ubisoft ist das perfekte Gegenbeispiel: Sie haben auch tausende Mitarbeiter. Im gleichen Zeitraum, wo R* an GTA V , RDR2 und meinetwegen noch GTA VI arbeitet, hat Ubisoft, wenn ich mich nicht verzählt habe, 3 Far Cry Spiele und 7 Assassins Creed Spiele herausgebracht. Nun frage ich mich, gibts da ein Spiel, was auch wirklich auf einer Messlatte ist wie GTA V oder RDR 2? Nein. Es gibt zwar gut Spiele wie Far Cry 3 oder AC Odyssey, aber diese Spiele sind in meinen Augen nicht auf ein Level wie die von Rockstar, weil eben da noch der Feinschliff fehlt. Und man sieht ja auch, wie fehlerhaft viele Assassins Creed Spiele sind. Ich will wie gesagt AC oder Far Cry nicht schlechtreden, es gibt da auch einige Spiele die hervorstechen. Aber dennoch gibts fast in jeden Spiel von Ubisoft nervige Bugs oder Glitches. Auch das aktuelle Spiel Valhalla sind nicht unbedingt der absolute Kracher sein. Ein Okay-Spiel halt.


    Des Weiteren, so vermute ich mal, hat R* mit GTA V und RDR2 bestimmt mehr Preise abgeräumt als alle Far Cry und Assassins Creed Spiele von Ubisoft zusammen. Weil eben Qualität auszahlt und nicht Quantität.

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle

  • Ich glaube nicht das wir in den nächsten 2 Jahren schon ein GTA 6 sehen werden.


    Jetzt werden erstmal die Versionen von GTA 5 für PS5 und Xbox Series X/S gebracht, dann kommt die GTA Online Stand Alone Version und dann wird man vermutlich sich noch einige Zeit mit Content in GTA Online beschäftigen.


    Vielleicht sehen wir dann so Ende 2022 oder Anfang 23 ein neues GTA. Oder aber GTA Online wird dauerhaft Standalone und dann mit dem kommenden GTA nur erweitert was natürlich auch sein kann.


    Ich kann die Abneigung mancher am Online Modus durch aus verstehen, aber mit SP Only Verdienst du nunmal kein Geld. Und mit Freuden macht der Online Modus abseits der "Ich knall jeden ab" Mitspielern ja auch Spaß man muss sich halt auch mal drauf ein lassen.


  • Sorry, aber das liest sich wie Fanboy-Schmachten.


    Erst mal - klar, die Welten von GTA V und RDR2 haben mehr Drtails als sonst so ziemlich alles, und was Charaktere und Story angeht, sind sie auch auf einem anderen Level. Aber perfekt ist anders.


    Fangen wir an ... Feinschliff? RDR2 hatte da so einige Probleme. Wie den Bug, dass 4 Leute im Camp mal eben fehlten. War super. GTA V lief auch nicht immer völlig rund, und sowohl GTA Online als auch RDR Online hatten ebenfalls so einige Probleme.
    Und letztes Jahr hatten die Online-"Fixes" auch Auswirkungen auf den Story-Modus:
    https://gamerant.com/red-dead-redemption-2-update-bug-horse/
    Generell stören mich solche Bugs und Glitches recht wenig, solange sie nicht wie in Cyberpunk an jeder Ecke auftreten, aber "Feinschliff" benötigten alle Rockstar-Spiele nach Release ebenfalls, darauf will ich hinaus.


    Dann - Gameplay. Das Gameplay in RDR2 ist langweilig, sobald die Kugeln fliegen. Ein 08/15-Cover-Shooter mit kaum Weiterentwicklung im Vergleich zu GTA V. Damit kann ich leben, wenn der Rest stimmt, aber innovativ ist da absolut gar nix.
    Aber hinzu kommt das restriktive und streng lineare Missionsdesign. In einem Open World-Spiel schlägt die Mission fehl, weil ich mich 2 Meter zu weit von der Mission weg bewege? Die Folge einer dieser "Fehlschläge" war übrigens die Abwesenheit von 4 Charakteren im Camp später, siehe oben.
    Hier ist Ubisoft dann doch wesentlich weiter - in Odyssey oder Valhalla (das ich für schlechter als Odyssey halte) kann man fast jederzeit der Mission den Rücken kehren und später zurückkommen. Und man wählt selbst aus, wie man die Situation angeht. Diese offene Missionsstruktur fehlt bei Rockstar. Auch in GTA V kann ich zwar auswählen, ob ich vor einem Heist mehr oder weniger mache, aber die Missionen an sich sind sehr linear gehalten - von Sandbox keine Spur.



    Rockstar melkt die Cash Cow GTA V - wegen Online - über 3 Generationen. Dafür bindet man wohl einen Großteil der Mitarbeiter und arbeitet so an nichts mehr nebenher. Das finde ich halt schade, auch weil Rockstar ein Opfer mit der Melkmaschine quasi ein Opfer der eigenen Kapitalismuskritik in GTA V wurde.



    @Tuffi
    Nein, man "muss" sich nicht drauf einlassen. Warum sollte man? Ich hab's ja auch mal 10 Stunden oder so mit Kumpels ausprobiert, aber es macht mir schlicht keinen Spaß. Was auch daran liegt, dass alles auf Grinden angelegt ist - Grinden von Inhalten, die mich nicht interessieren.

  • Ich habe nie gesagt, dass GTA V oder RDR2 fehlerfrei sind. Mit Feinschliff meinte ich, dass zumindest so wenig Bugs oder Glitches auftreten. Zu Beginn des Spiels, also beim Release wohlgemerkt. Ich habe auch schon einige Bugs und Glitches miterlebt, aber das war auch so selten, dass man es wieder vergessen hat.


    Allein die AC-Spiele sind ja bekannt dafür. wie verbuggt die Release Version ist, sodass dann erstmal fette Day-One Patches die ganzen Fehler beheben. Gerade AC Unity war der absolute Horror. Und bei Origins und Odyssey hatte ich mehr Bugs, wenn auch nichts weiter dramatisches. Aber es waren mehr.


    Bei Cyberpunk brauchen wir nicht weiter reden, das ist klar.


    Das Gameplay in RDR2 ist langweilig? Ok ich akzeptiere deine Meinung, aber was hast du erwartet? Knallhart Bomb Kawumm Action im Wilden Westen?


    Und dass Ubisoft über eine andere "Missionsstruktur" verfügt ist mir auch bewusst. Und ja da gebe ich dir Recht, es ist wesentlicher einfacher als die von Rockstar. Aber das ist halt von Entwickler zu Entwickler unterschiedlich. Weil sonst gibts wieder klagen ohne Ende, weil die Missionsstruktur dann zu ähnlich wird.


    Aber worauf du nicht eingehst, und das hat nichts mit Fanboy zu tun. Trotzdem hat GTA V und RDR2 immer noch etliche Preise ohne Ende gewonnen. Und das zeigt, dass es bei den meisten sehr gut angekommen ist.


    Und das Cashcow GTA V. Ja gebe ich dir auch recht. Damit wird Geld gemacht ohne Ende, aber was will man da vorwerfen? Rockstar Games ist genau so ein Unternehmen wie jedes andere auch, mit dem Ziel: Gewinn machen. Wärst du an deren Stelle, würdest du da nicht die Kuh weiter melken, solange es die Leute mitmachen und bereit sind, das Spiel ein 3. Mal zu kaufen? Aber so ist das nun mal heute, und das ist nicht nur bei Rockstar Games so sondern in fast allen Branchen.

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle

  • Skyclad zur Verteidigung muss ich aber mal sagen: Wenn ich eine Mission anwähle, dann mache ich die auch und entferne mich nicht erst mal, um dann irgendwann später vorbei zu schauen. ;)
    Also das Thema hat mich bei RDR2 definitiv nicht gestört, verstehe aber was du meinst. Wieso das so ist, verstehe ich nicht, denn bei GTA kannste dich von den Missionen entfernen. Einzig, wenn du an Fahrzeuge gebunden bist, könnte es Probleme geben, wenn du dieses verlässt und weg gehst. Aber wie gesagt, wirklich stören tut das nicht und diesen Makel haben auch viele andere open World Spiele. Ist das nicht bei Cyberpunk genauso?


    Ich habe GTA V zum Releasetag auf der PS3 geholt und hatte absolut keine Probleme mit dem Single Player. Der Online Modus war zu Anfang schlimm, das hat R* aber auch offen kommuniziert und man wusste, dass man bei dem Online Modus noch einige Zeit Geduld haben muss. Seit der aber läuft und das sind eben mal direkt 6 Jahre wird da definitiv überwiegend am Feinschliff gearbeitet.


    Was da alles geleistet wurde habe ich erst gestern bemerkt. Habe meinen besten Kumpel endlich dazu gebracht GTA V zu holen. Corona hat dafür gesorgt, dass er das Zocken wieder für sich entdeckt hat, zockt aber seit 1 Jahr nur Fortnite und da musste ich ihm doch mal was zeigen, was ein wenig anspruchsvoller ist. Habe gestern bei ihm gesessen, da er mich um Hilfe gefragt hat. Er ist voll überfordert mit dem Spiel! Ich habe dann auch, ungelogen, 2 Stunden gebraucht um ihm die Grundlagen Online zu erklären und dabei ist mir eben mal wieder aufgefallen, wieviel da eigentlich reingesteckt wurde und wie krass der Online Modus die letzten Jahre gewachsen ist und alle Updates, die siet Jahren für GTA V kommen sind eigentlich nur Erweiterungen für den Online Modus. Ja, es hatte, wie viele andere Blockbuster, zu Anfang seine Problemchen. Die waren bei mir zwar nur Online bedingt aber seit knapp 6 Jahren läuft das Game ohne Probleme.


    Auch wenn GTA ein Deckungsshooter ist, hat es doch sehr wohl mehr Gameplay zu bieten. Flugzeuge fliegen und Autos fahren um mal 2 zu nennen. Ausserdem kommt es auf die Spielweise an und man kann sehr wohl auch andere Wege gehen als nur von Deckung zu Deckung zu huschen. Hast genug Toys zur Auswahl oder kannst dich auch via Stealth ganz gut behaupten. Die Schlägereien sind in Cyberpunk auch nicht besser, wenn wir beim Thema Gameplay sind und mein Gameplay bei Cyberpunk sah zB auch ähnlich aus. Bin in Deckung gegangen und habe aus dieser Deckung auf meine Gegner gefeuert. War für mich jetzt nicht unbedingt anders. Natürlich rede ich hier von dem CP Gameplay, bevor ich mit irgendwelchen Modifikationen vollgepumpt bin. Aber das Grundgameplay ist doch auch nix anderes als in Deckung gehen und ballern. Autofahren macht GTA klar besser und fliegen.......hmmm....kann man nicht bei Cyberpunk. Finde da GTA bedeutend Abwechslungsreicher, was das Gameplay betrifft. Oft hakelig, trotzdem breit gefächert!


    Das mit der Cash Cow ist auch ein etwas leidiges Thema, denn sind wir mal ehrlich: Würden wir es anders machen?
    Ja, ich hatte Jahrelang Pause von GTAO, bin aber wieder voll drin und das auch nur, weil der Online Modus so viel Abwechslung bietet, was kaum ein anders Spiel bietet. Ich bin eigentlich auch nicht so der Online Spieler und lasse mich schnell langweilen. Hier wird aber seit Jahren Content (UMSONST) geboten, der das Online Gefühl immer erweitert, neue Missionen/Stories bietet und seit Dezember auch ein neues Gebiet. Man kann über die fliegenden Autos denken was man will, aber es hält einen bei Laune und ganz ehrlich: Ich feier die ganzen Fahrzeuge mittlerweile, da die einfach nur Spaß machen und man schön viel "Mist" damit anstellen kann.


    Der Editor wird hier auch sehr oft vernachlässig und ist für mich eine der größten Innovationen, die GTA bzw GTAO bietet! Welches Spiel bietet auf der PS4 so einen geilen Editor, der wirklich kein Wünsche offen lässt? Und bevor der Aufschrei kommt, dass 99% der Sachen dort drin Mist sind: Nein, sind sie nicht. Die guten Sachen werden nämlich von R* verifiziert und markiert. Heidewitzka, was gibt es da für lustige Maps und Modis. Also wer kreativ ist und ein wenig "programmieren" will, kann sich hier auch noch austoben und den Editor gibt es auch nicht seit Tag 1. War bestimmt auch mega viel Arbeit den fertig zu stellen. Die Community hat den aber mega angenommen und ist für mich eins der coolsten Sachen, auch wenn ich nie was drin erstellt habe.


    Ja, mein Gott, die wollen mit GTAO Geld machen. Dafür aber bieten die uns immer und immer wieder neue Abwechslung und eben einen Online Modus, der aktuell seines gleichen sucht! Nennt mir einen Online Modus, der so viel bietet, wie der von GTA!


    Und ja, auch ich werde das Game ein Drittes mal holen, weil R+ uns auch ein drittes mal aus den Socken hauen wird. Release auf PS3 war mega, der Sprung auf PS4 inkl Ego Perspektive war gewaltig und nun GTA V auf der RDR2 Engine? Das wird auch nochmal alles rauskitzeln. Grafik wird nochmal besser, die Flora und Fauna viel dichter, es werden hoffentlich Tiere über die Map springen und da wir das Thema hatten: Bärte und Haare wachsen dann hoffentlich. UNd das ist eben auch ein Punkt, den ich R* zu gute halte. Wenn die von einem Remastered sprechen, dann kommt auch wirklich ein gutes Remastered und kein lustlos dahingerotzer Mist.


    just my 2 cents and my proud fanboy Gelaber ;)

  • Zitat

    Grinden von Inhalten, die mich nicht interessieren.


    Und mit welcher Motivation hast du dann die Kampagne bzw. den Single Player gespielt? Das Gameplay ist online ja nicht anders wie im SP. Auch mich haben die Inhalte online nicht interessiert und doch habe ich hunderte Stunden dort versenkt.

  • Ich habe die Hoffnung bzw. den Wunsch, dass das System passiv Geld generieren zu können, richtig ausgebaut wird. Dann würde ich iwann einfach nur das Geld arbeiten lassen und das tun und lassen was ich will ohne zu gucken, dass ich noch genug Geld hab bzw. gezwungen werde bestimmte Missionen anzunehmen. Diese Freiheit wünsche ich mir.
    (Also dass es komplexer wird als nur Immobilien zu besitzen)

    War. War never changes
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • Ähm....man kann doch das Geld für sich arbeiten lassen. ;)


    Dafür kamen ja die ganzen Business Updates und hast du Geldfälscherei, Kokainlabor, Grasplantage und Co, dann musst du dich nur ab und an um die Vorräte kümmern (kaufen) und 1x ne Auslieferungsmission machen, die dann direkt in ca 15 Minuten zwischen 60K und 400K bringt. Diesbezüglich ist ja zum Start von GTA V schon einiges hinzugekommen und im Gegensatz zu den ersten Jahren ist Geld verdienen mittlerweile wirklich easy geworden und man kann sich voll und ganz auf den Spaß konzentrieren. Soviel Spielzeug, was ich in den letzten 4 Wochen kaufen konnte, dafür brauchte ich zu Anfang fast 1 Jahr.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E