A N Z E I G E

Grand Theft Auto 6

  • In letzter Zeit häufen sich mehrere Gerüchte und Leaks zu Grand Theft Auto 6. Daher dachte ich man könnte auch mal den 1. GTA 6 Thread eröffnen.


    Noch hält sich Rockstar Games zu GTA 6 bedeckt. Erste Ankündigungen sind wohl erst 2022 zu erwarten, das Spiel soll frühestens 2023 erscheinen.


    Nun sind erste vermeintliche Leaks aufgetaucht, mit folgendem Inhalt:


    - GTA 6 soll in einigen Punkten sich an Red Dead Redemption orientieren. Die Map soll so groß sein wie in RDR 2, aber dichter besiedelt. Auch die Story soll wie in RDR 2 in Kapiteln aufgeteilt sein und soll in den 70er spielen.
    - Als Spielwelt wird Vice City vermutet. Vermutlich mit zusätzlichen Inseln und Teilen von Südamerika. Warum Vice City? Weil Liberty City (GTA3) wurde in GTA 4 neu aufbereitet. Genauso wie GTA San Andreas & GTA 5. Als populäre Stadt der legendäre Trilogy fehlt natürlich Vice City.
    - Ken Rosenberg soll mit von der Partie sein.
    - Die Spielfigur kann sich von der körperlichen Statur her anpassen. Ähnlich wie damals in GTA San Andreas.
    - Es soll mehrere Minispiele geben, u.a. Surfen oder Roller Derby.
    - Liberty City und die Mafia soll in irgendeiner Form vorkommen. (Ich vermute ähnlich wie in GTA San Andreas oder wie North Yankton in GTA v).


    Hier nochmal ein Link dazu:


    https://www.tz.de/leben/games/…eft-auto-zr-90196900.html


    Man darf gespannt sein wie sich alles entwickelt. Wie wir Rockstar Games kennen, so wird GTA 6 wie GTA 5 oder Red Dead Redemption 2 mit Sicherheit ein absoluter Kracher werden.


    Also bei mir steht schon jetzt fest dass das Spiel zum Release gekauft wird. Gerade Rockstar hat mich noch nie enttäuscht.


    Habt ihr noch weitere Infos? Welche Wünsche habt ihr zu GTA 6?

    Top 20 WWE Stars:
    Hulk Hogan, Bret Hart, Ric Flair, Stone Cold Steve Austin, The Rock, Shawn Michaels, Triple H, Undertaker, Andre the Giant, Mick Foley


    Eddie Guerrero, Chris Benoit, Kane, Big Show, Brock Lesnar, Ultimate Warrior, Randy Savage, Randy Orton, John Cena, Kurt Angle

  • A N Z E I G E
  • Vice City als GTA 6 Stadt wäre so großartig 8o. War mit Abstand mein Lieblings-GTA.

    Vor der Pandemie hatte ich Herzklopfen und ein hoffnungsvolles Grinsen im Gesicht, wenn mir das Mädchen, in das ich verknallt war, zulächelte - heute, wenn Karl Lauterbach sagt „Der Sommer wird gut“.

  • Ich hatte schon damals Zweifel, dass es nochmal ein Retrosetting gibt und bleibe dabei. GTA ist wegen der 16-20-jährigen eine Cashcow, die wollen sich nicht mit Geschichten aus Oppas Lebzeiten beschäftigen. Denen sind 70er Jahre Autos zu falsch, 70er Jahre Waffen zu uncool, 70er Jahre Musik zu staubig.


    Gegenwartssetting, ne 4 Stunden Solokampagne, viel Krachbumm im Onlinemodus und für viel kleineres Geld viel größeren Rubel.

  • Zitat

    Original geschrieben von CaptnSpaulding:
    - Die Spielfigur kann sich von der körperlichen Statur her anpassen. Ähnlich wie damals in GTA San Andreas.


    Ich erinnere mich noch gut, wie ich als GTA 5 für die PS3 erschien, direkt an den Strand fuhr zum Outdoor-Gym und war dann enttäuscht, dass es nicht integrierbar war.
    Pumpen hatte ich bei San Andreas so geliebt und lief immer Oben Ohne mit Goldkette und Tattoos rum ^^


    Wäre so toll, wenn das bei GTA 6 wieder möglich ist. 8) Ideralerweise verschiedene Trainingsmöglichkeiten, die auch den Körper in verschiedene Richtungen formen lässt.

    War. War never changes
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • Zitat

    Original geschrieben von Fletcher Cox:
    Ich hatte schon damals Zweifel, dass es nochmal ein Retrosetting gibt und bleibe dabei. GTA ist wegen der 16-20-jährigen eine Cashcow, die wollen sich nicht mit Geschichten aus Oppas Lebzeiten beschäftigen. Denen sind 70er Jahre Autos zu falsch, 70er Jahre Waffen zu uncool, 70er Jahre Musik zu staubig.


    Gegenwartssetting, ne 4 Stunden Solokampagne, viel Krachbumm im Onlinemodus und für viel kleineres Geld viel größeren Rubel.


    Leider. Hätte richtig Bock auf nochmals ein Vice City Setting, teilt sich mit mir die Nummer 1 mit San Andreas, oder eben ein 70er Jahre Setting.

  • Ich würde mir wünschen, GTA würde sich ein wenig neu erfinden bzw. sich ein wenig verändern. Ich weiß das Teil 5 furchtbar beliebt und es ist auch kein schlechtes Spiel ist. Nur erlebte ich alles hundertfach schon in den Vorgängern. Die Formel funktioniert für mich leider nicht mehr.

    'I mean, i just keep losing. Like are some people just meant to lose to keep the balance of the universe?' - Earnest Marks

  • Zitat

    Original geschrieben von raoul duke:
    Ich würde mir wünschen, GTA würde sich ein wenig neu erfinden bzw. sich ein wenig verändern. Ich weiß das Teil 5 furchtbar beliebt und es ist auch kein schlechtes Spiel ist. Nur erlebte ich alles hundertfach schon in den Vorgängern. Die Formel funktioniert für mich leider nicht mehr.


    GTA V habe ich auf der 360 auch gesuchtet ohne Ende, neu war eben die Online-Welt sowie, das man 3 Charaktere zu spielen hatte.


    Aber bei GTA geht es doch "immer" um die gleichen Themenbereiche, weiß nicht, was man da neu erfinden sollte ^^

  • Ich weiß auch nicht wo man den Hebel neu ansetzten sollte. Mir selber fehlt nur eben ein frischer Kniff. Ich selber habe Teil 5 nur ein einziges Mal durchgespielt, weil ich alles schon in den früheres 2000er auf der PS2 bis zum Erbrechen erlebt habe. Die skurrilen Charakter, die gleichen Missionen, die derben Dialoge, die Action usw.


    Vielleicht fehlt mir auch nur ein kleines Element, das die Reihe für mich wieder interessant machen würde. Mal weg vom knallbunter Halligalli Setting, hin zu einer ernsteren, dunkleren (natürlich mit der nötigen Brise Humor) Atmosphäre. Könnte mir zum Beispiel GTA Fargo gut vorstellen. Aber wieder Strand, Sonnenschein, Partyalarm...davon gab es für mich nun schon ausreichend GTAs.

    'I mean, i just keep losing. Like are some people just meant to lose to keep the balance of the universe?' - Earnest Marks

  • Wie will man das groß anders erfinden? Die Alternative ist doch nur ein reiner Onlineshooter. Aber Kampagnen etc kann man höchstens noch etwas episodisch aufziehen. Ansonsten bleibt nicht so viel.
    GTA 5 solo hatte mMn seine Probleme auch mehr im Character Design. Franklin war sehr belanglos, Michael bisschen sehr Klischee und Trevor halt komplett over the top. Da fehlte mir bei allen eine emotionale Bindung.

  • jetzt kommt mir doch nicht mit einem GTA 6 Thread, der auf Gerüchten basiert.


    Mein Herz, Leute...... kurze Schnappatmung, weil dachte da gibt's nun was Offizielles.


    Aber beim wild spekulieren bin ich auch dabei. ^^


    - GTA 6 soll in einigen Punkten sich an Red Dead Redemption orientieren. Die Map soll so groß sein wie in RDR 2, aber dichter besiedelt. Auch die Story soll wie in RDR 2 in Kapiteln aufgeteilt sein und soll in den 70er spielen.


    Das scheint zu stimmen, wobei unter anderem auch gerüchtet ist, dass man nur so viele Waffen mitnehmen, wie man tragen kann. 70er habe ich noch nicht gelesen. Ist stets die Rede von den 80ern, Miami (Hochzeit der Drogen) und wahrscheinlich mit weiblichem Hauptcharakter. Ausschließlich weiblich oder ob man sich zu Anfang auf Frau/Mann festlegt ist aber nicht bekannt. Würde die 80er den 70ern auch vorziehen.


    - Als Spielwelt wird Vice City vermutet. Vermutlich mit zusätzlichen Inseln und Teilen von Südamerika. Warum Vice City? Weil Liberty City (GTA3) wurde in GTA 4 neu aufbereitet. Genauso wie GTA San Andreas & GTA 5. Als populäre Stadt der legendäre Trilogy fehlt natürlich Vice City.


    Laut dem "Algorithmus" wäre Vice City wieder dran, definitiv. Würde ich begrüßen und würde passen. + es soll eine weitere Insel geben, eben Südamerika. Irgendwo muss der Stoff ja herkommen und mit dem Perico Heist scheint man das zu testen. 80er, Vice City, weibl Charakter -> nehme ich!


    - Ken Rosenberg soll mit von der Partie sein.


    Kann nur gut sein!


    - Die Spielfigur kann sich von der körperlichen Statur her anpassen. Ähnlich wie damals in GTA San Andreas.


    Wäre auch top, das hat mir schon gefehlt in GTA V. Bitte aber nicht so einen Char Editor wie bei RDR2. Fand das ne coole Idee mit den Vorfahren, sahen aber allesamt hässlich wie sonst was aus.


    - Es soll mehrere Minispiele geben, u.a. Surfen oder Roller Derby.


    Nix Neues und die ein oder andere Nebenaktivität gehört eben dazu, bei einem Open World Spiel! ;)



    - Liberty City und die Mafia soll in irgendeiner Form vorkommen. (Ich vermute ähnlich wie in GTA San Andreas oder wie North Yankton in GTA v).


    Habe ich bisher noch nicht gelesen bzw soll der Gegenpart auf der Insel leben und wohl ein großer Drogenbaron sein. Sehr oft auch zu lesen, dass sie sich da von der Serie Narcos inspirieren lassen.



    Was ich jetzt noch so mitbekommen und im Kopf habe, hier aber noch nicht auftaucht:


    - Wettersystem wird komplett überarbeitet und es können sogar Tornados auftauchen. Finde die Stürme bzw das stürmische Wetter in GTA V schon ganz cool und atmosphärisch, habe aber auch nix dagegen, wenn es noch mehr bietet. Kann gerne auch mal länger als nur 2 Wochen schneien, auch wenn das nicht zu Miami/LA und Co passt.


    - Waffen kann man nur noch 2-3 tragen. Dafür aber sein Auto/Kofferraum, wie die Satteltasche bei RDR2, mit Waffen ausstatten, auf die man immer Zugriff hat.



    @Raoul
    Diesen Kritikpunkt verstehe ich nicht ganz. Es geht hier nicht um Assassins Creed, was jährlich erscheint und wie ein Update aussieht. Die Teile San Andreas, GTA IV und V unterscheiden sich schon bzw man merkt den Fortschritt (liegen ja auch dezente 16 Jahre dazwischen) und sehr wohl kamen Innovationen hinzu, oder wie nennst du die Heists, das Wechseln zwischen 3 Charakteren und der sehr detaillierten und großen UnterwasserWelt, die in Teil 6 bestimmt noch ausgeweitet wird?


    Im Grunde soll es aber bitte das Action Open World bleiben, was es schon immer ist, mit zig Nebenaktivitäten, Chaos, Autos, Gangs, Drogen etc. Eine riesen Sandbox, die seit Teil V sogar noch nen Editor bietet (auch ne Innovation), den ich so bei noch keinem PS4 Game gesehen habe! Wieso also plötzlich was ändern bzw was willst du denn sehen, was für dich Innovativ wäre? Fliegende Autos? Gibts schon. Uboote? Auch vorhanden....Ein komplett anderes Spiel? Dann braucht man kein GTA entwickeln.


    Ja, mich nervt es auch bei Ubisoft 50 Türme zu erklettern, aber solchen negativen Sachen gibt es in GTA doch gar nicht. Und Gameplay? Naja, ist halt, wie es sein sollte und wird man zB in GTA 6 nur ne bestimmte Anzahl an Waffen mitführen können, dann ist das für mich schon eine einschneidende Neuerung. Kann man dann ganz realistisch und wie die Gerüchte besagen, Waffen auch im Kofferraum des Autos lagern (wie eben in der Satteltasche bei RDR) und austauschen/nutzen können, dann sehe ich das als Innovation an, da es sowas noch nicht gab in GTA. Das das manchmal sperrige GTA V Gameplay überarbeitet wird, steht ausser Frage. Wir reden immerhin von einem Spiel, welches 2013 auf den Markt kam, aber immer noch relevant ist.


    Bevor hier aber überhaupt was Richtung GTA 6 passiert, will ich erst mal die PS5 Version von GTA V auf der RDR2 Engine sehen. Durch die Version haben die dann wieder 2 Jahre mehr Zeit an GTA 6 zu werkeln. Aber eins weiss ich jetzt schon. Ein CP2077 Debakel werden die nicht liefern! Das war Warnung genug......


    EDIT: Sehe es da definitiv wie Fletcher. Ich fand die Charaktere auch nur so lala und die Story habe ich auch nur einmal auf PS3 und einmal auf der PS4 gezockt. Da wird aber definitiv was anderes kommen, denn mit den 3 Charakteren waren dann doch sehr wenige einverstanden. Franklin und Michael haben mich auch 0 interessiert (wobei die Verschwörungsvideos bzgl Michael schon cool sind) und der Einzige, der absolut interessant war, war Trevor. Oft dann aber leider doch ganz schön Over The Top, aber im Großen und ganzen der klare MVP.


    Fletcher:
    wieso sollen die 80er bei den Jugendlichen nicht ankommen? Sind doch aktuell wieder total in, sowohl Musik, als auch Mode und in GTA 5 ist der 80er Flair auch oft genug zu sehen (Autommodelle/Klamotten) bzw zu hören (MusiK). Schaue gerade zB die Serie Cobra Kai und die ist an ähnliches Publikum gerichtet. Die strotzt auch vor 80er Referenzen. Denke, das sollte schon gehen. 60er oder 70er sind dann eher das Problem. Fliegende Autos bzw dieses Neumodische Militärspielzeug ist dann auch eher ein Problem, aber da würde sich R* schon was einfallen lassen und ich bräuchte die eh nicht. Kamen ja zum Glück erst recht spät ins Spiel.

  • Zitat

    Original geschrieben von raoul duke:

    Vielleicht fehlt mir auch nur ein kleines Element, das die Reihe für mich wieder interessant machen würde. Mal weg vom knallbunter Halligalli Setting, hin zu einer ernsteren, dunkleren (natürlich mit der nötigen Brise Humor) Atmosphäre.


    Hätte auch nichts gegen etwas aus den 20ern - 50ern, aber dann wäre das Setting "Mafia" wohl größerer Teil und mit diesen Zeiten kann man auch gleich die Mafia-Teile spielen.


    Bezüglich der 3 Charaktere in GTA V: Ich mochte alle drei, aber Reihenfolge wäre wohl 1. Trevor 2. Michael 3. Franklin.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nike Air Mett:
    Wieso also plötzlich was ändern bzw was willst du denn sehen, was für dich Innovativ wäre?


    Jetzt nagelt mich nicht auf "neu erfinden" fest. Da habe ich mich vielleicht etwas ungenau ausgedrückt. Mir würde es zum Beispiel schon gefallen, wenn man mal bei einem Teil etwas weg von diesem over the top Klamauk Setting geht. Weg vom bunten Überdrehten, hin zu mehr Tiefgang und auch mehr Emotionen. GTA V war für mich, was die Charaktere und die Missionen angeht, so eine 2000er Komödie, die auf RTL 2 läuft und wo es hauptsächlich um Furzwitze geht.

    'I mean, i just keep losing. Like are some people just meant to lose to keep the balance of the universe?' - Earnest Marks

  • Ach bitte, so krass niveaulos waren die Missionen nun auch wieder nicht ^^ ^^ Bei der breiten Masse an Missionen gab es auch genug, die nicht nur Fäkalhumor hatten, aber GTA ist schon immer eine Parodie auf das Amerikanische System und den USA an sich. Da wird eben vieles überzogen und ich finde das macht halt den GTA Humor aus. Schon immer!


    Aktuelle und reale Themen werden da eben ein wenig überspitzt dargestellt und man muss eben auch mal ein Promi Pärchen stalken oder beim Sex Filmen um diese dann zu erpressen. Wahrscheinlich gang und gebe in Hollywood und GTA bringt das eben auf die Mattscheibe.


    Tiefgang hat es um ehrlich zu sein genug, denn viele Anspielungen auf das Amerikanische System verstehen wir Europäer überhaupt nicht. Redewendungen oder Witze, die im Englischen funktionieren, kapieren wir nicht. Politische Themen werden dort auch parodiert, erkennen wir aber oft nicht etc etc.
    Emotional stimmt das schon, was aber hauptsächlich an den 3 Charakteren lag. Man konnte sich kaum auf einen einlassen. GTA IV aber mit Niko oder San Andreas mit CJ hatten schon zwei coole Protagonisten, mit denen ich mitgefühlt habe. Selbiges gilt für Morgan und Marston bei Red Dead. Die haben sowas definitiv drauf. Die Drei Charaktere waren definitiv ganz cool, aber kommen eben nicht an Niko, CJ, Morgan, Marston ran. Franklin komplett raus, Trevor mehr Tiefgang und Michael als böser Freund, der Trevor beim Überfall hintergangen hat. Hätte mir gelangt.


    60er haben sie schon probiert, war ganz cool, aber passt eben nicht zu GTA, den Drogen und der Parodie aufs US System. Die starten damit ab den 80ern, den Regans, den Drogen, die immer größer wurden und den Gangkriegen. Glaube nicht, dass sowas nochmal kommt. Genauso wenig glaube ich an ein Zukunfts GTA. Wird entweder heute oder 80er spielen. Mit Mafias möchte ich auch wenig zu tun haben, dafür gibt's eben die Mafia Reihe.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nike Air Mett:
    (...) aber GTA ist schon immer eine Parodie auf das Amerikanische System und den USA an sich. Da wird eben vieles überzogen und ich finde das macht halt den GTA Humor aus. Schon immer!


    Aktuelle und reale Themen werden da eben ein wenig überspitzt dargestellt und man muss eben auch mal ein Promi Pärchen stalken oder beim Sex Filmen um diese dann zu erpressen.


    Aber was spricht dagegen, wenn ein Teil sich mal aus diesem Korsett befreit? Mal eine komplett durchgehende, andere Stimmung?

    'I mean, i just keep losing. Like are some people just meant to lose to keep the balance of the universe?' - Earnest Marks

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E