A N Z E I G E

[NB] IMPACT Wrestling Report vom 26.01.2021

  • IMPACT Wrestling Results vom 26.01.2021

    IMPACT Wrestling
    26.01.2021 (Getaped: Januar 2021)
    Skyway Studios, Nashville, Tennessee
    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Tag Team Match
    Matt Cardona & Josh Alexander besiegen Ace Austin & Madman Fulton via Pin von Cardona an Fulton nach dem Radio Silence

    Singles Match
    Brian Myers besiegt Eddie Edwards via DQ

    Knockouts Match
    Rosemary (w/ Crazzy Steve) besiegt Tenille Dashwood (w/ Kaleb With a K) via Pin nach dem As Above So Below

    Singles Match
    Joe Doering (w/ Eric Young & Deaner) besiegt Cousin Jake via Pin nach einer Closeline

    Eight Man Tag Team Match
    Rich Swann, Tommy Dreamer, Willie Mack & Trey Miguel besiegen Moose, Sami Callihan, Ken Shamrock & Chris Bey via Pin von Miguel an Callihan nach einem Einroller


    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Show ist für alle User von IMPACT Plus kostenlos verfügbar:
    Hier der Browser-Link: https://impactwrestling.com/ch…o/210126-tv-axs-impactmp4


    IMPACT! Wrestling Report vom 26.01.2021

    IMPACT Wrestling
    26.01.2021 (Getaped: Januar 2021)
    Skyway Studios, Nashville, Tennessee
    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Nachdem uns der „Previously on Impact Wresseling“-Typ in Erinnerung gerufen hat, was in der letzten Woche passiert ist, begrüßt uns unser World Champ Rich Swann. Sein ganzes Leben hat er hart für seinen Traum ein Wrestler zu sein gearbeitet und es hat sich gelohnt, denn er ist der Impact World Champ. Aber er hat nicht gewusst, was für eine Zielscheibe er damit abgibt. Aus allen Richtungen kommen Leute, aber er ist nicht hier, um sich zu beschweren und ruft lieber Tommy Dreamer zum Ring. Dort angekommen erinnert Swann uns daran, dass am 13. Februar nicht nur No Surrender stattfinden wird, sondern dass Dreamer an dem Tag seinen 50. Geburtstag feiert, und da Dreamer so viel für den Sport getan hat und eine Inspiration für so viele ist, möchte er ihm gerne an dem Tag im Ring gegenüber stehen und seinen Titel aufs Spiel setzen. Das ruft Moo … Sami Callihan auf den Plan, der Dreamer vorwirft, durch seine politischen Spielchen in dieses Match zu schlüpfen, während der Impact World Champ durch seine Niederlage gegen Kenny Omega die Liga blamiert hat. Er selbst hat zwar auch das Barbed Wire Massacre verloren, aber immerhin nicht die Liga lächerlich gemacht. Er ist Herz und Seele der Liga und niemand hat eine Chance auf den Titel mehr verdient als er. Chris Bey hat gehört, dass Geschenke verteilt werden und möchte auch eines haben. Denn No Surrender ist nicht nur der Geburtstag von Grandpa DreamDream, sondern auch der Birthbay von Chris Bey. Endlich lässt sich auch der Wrestling God persönlich blicken, der es lustig findet, dass alle zu viel Angst haben, den TNA World Champion herauszufordern, darum kommt er vorbei und im Gegensatz zu Chris Bey und Sami Callihan hat Swann ihn noch nie geschlagen. Und da er weiß, dass Swann sein Wort hält und ein gutes Gedächtnis hat, erinnert er ihn daran, dass Swann ihm ein Titelmatch versprochen hat. Swann erinnert sich daran, ihm letzte Woche die Möglichkeit gegeben zu haben, aber da hatte Moose kein Interesse daran, da es nicht zu seiner Zeit stattfand. Aber das Match für No Surrender steht bereits und wie es aussieht, geht es jetzt nach Swanns Zeitempfinden. Moose lacht, während Sami Swann eine reinhaut. Ein Brawl entsteht, den Moose, Bey und Callihan dominieren, bis Willie Mack zum Ring kommt. Stunner für Bey, Stunner für Sami, Schläge für Moose. Die Heels ziehen sich zurück – zumindest scheint es so, bis Sami auf seinem Handy rumdrückt und das Licht ausgeht. Als es wieder angeht, steht Ken Shamrock hinter Mack, Swann und Dreamer im Ring. Er greift die drei von hinten an und die Bösewichte gewinnen erneut die Oberhand.

    Swann, Mack und Dreamer laufen Gia Miller in die Arme, die fragt, ob alles in Ordnung ist. Swann verneint das. Dreamer und er fordern dann ein Match gegen die vier. Sie machen sich auf den Weg zu D’Amores Büro. Der macht die Tür auf und gibt dem Match statt, stellt aber fest, dass sie in der Unterzahl wären. Dreamer will sich auf den Weg machen und jemanden finden, der ihnen zur Seite steht, doch D’Amore merkt an, dass zwar der beste Mathematiker in der Impact-Geschichte nicht zur Verfügung steht – kein Scott Steiner heute - aber er hat jemanden, den sie brauchen können, bei sich im Büro sitzen. Swann, Mack und Dreamer scheinen begeistert von demjenigen, den sie sehen und verschwinden im Büro.

    Tag Team Match
    Josh Alexander & Matt Cardona besiegen Ace Austin & Madman Fulton durch Pinfall nach dem Radio Silence von Cardona an Fulton. (11:20)

    Rohit Raju teilt uns mit, dass er alle Hürden, die D’Amore und TJP ihm in den Weg stellen, überspringt. Er hat mittlerweile herausgefunden, dass es in seinem Match nächste Woche nicht um den Titel geht, aber wenn er ihn geschlagen hat, dann kriegt er seine Möglichkeit. Und darum braucht er die Hilfe von demjenigen, der außerhalb des Blickfelds der Kamera vor ihm steht. Gemeinsam holen sie das zurück, was ihm gehört.

    Tony Khan hat offensichtlich seinen Rasierer wiedergefunden, wie man im bezahlten Werbespot für AEW nun zu sehen bekommt. Khan hat Schiavone in der letzten Woche vermisst, denn er interessiert sich für ihn ebenso wie für Wrestling und die Fans, ganz im Gegensatz zu Don Callis. Er sieht Impact als sein persönliches Wrestling Fantasy Game an und hat nach nur einer Woche schon die Herausforderer für die Impact Tag Team Titel. Sie gehen noch die Card für Dynamite durch und das war’s für diese Woche von den beiden.

    Brian Myers läuft Josh Alexander und Matt Cardona über den Weg. Letzterer will einen Fistbump, bekommt ihn aber nicht. Myers wendet sich an Alexander. Dieser hätte vor ein paar Wochen die Chance gehabt, sein Partner zu sein, aber er wollte nicht. Stattdessen hat er sich mit seiner Kopie zufrieden gegeben. Doch jetzt muss er gehen, den ehemaligen World Champion Eddie Edwards schlagen. Denn das ist das, was er hier macht. Wilkommen zu Impact, Matt Cardona!

    Singles Match
    Brian Myers besiegt Eddie Edwards durch Disqualifikation, da Eddie Myers den Daumen ins Auge drückt und nicht loslässt. (6:11)

    Tasha Steelz und Kiera Hogan sprechen über ihr Fire’n’ Flava Fest und Kiera weiß nicht, wie gut es wirklich wird. Nur hässliche Leute haben ihre Tickets gekauft. Tasha hat aber die Lösung für das Problem: Ein Maskenball, sodass man die Gesichter nicht sehen muss. Swinger kommt mit seinen Exes aus Texas vorbei, während Kiera es für die schlechteste Idee aller Zeiten hält.

    Big Money Matt und Private Party reden über ihr Match letzte Woche und bei No Surrender werden sie die Titel gewinnen. In 8 Tagen jedoch bei Dynamite steht die Tag Team Battle Royal an und der Sieger davon wird bei Revolution auf die Young Bucks treffen. Hardy gewährt ihnen also einen Bonus, wenn sie die Titel holen.

    Knockouts Match
    Rosemary (w/ Crazzy Steve) besiegt Tenille Dashwood (w/ Kaleb With A K) durch Pinfall. (4:56)

    Acey Romero freut sich, dass Larry D wieder aus dem Knast zurück ist, dieser findet das aber gar nicht gut. Wenn Rosemary ihn nicht verwünscht hätte, wäre nichts davon überhaupt passiert. Wenn man vom Dämon spricht … Rosemary und Crazzy Steve kommen vorbei und sie fragt, ob Larry D noch mal den Zucker probieren möchte. Sie sollen sich lieber verziehen, so seine Antwort. Steve will sich einmischen, wird aber von Larry D niedergeschlagen. Das missfällt Rosemary und die vier gehen ihrer Wege.

    John E. Bravo und Fallah Bahh spielen Karten an einem Tisch, als Johnny Swinger Fire’n’ Flava im Swinger’s Palace Willkommen heißt. Kiera tut Leid, was in der letzten Woche passiert ist, darum möchten sie ihnen Tickets zur Titelfeier anbieten. Swinger, seine Swingerellas und Bravo dürfen kommen, Fallah nicht und bleibt am Boden zerstört zurück.

    Deonna teilt Kimber und Suzan mit, dass Hard To Kill fantastisch war. Und das Beste ist: Taya kann jetzt im Gefängnis verrotten und sie werden sie niemals wieder sehen müssen. Und da Kimber und Suzan Jordynne und Jazz letzte Woche geschlagen haben, sind die auch kein Problem mehr. Die angesprochenen beiden kommen vorbei und Jazz fragt, ob sie wirklich denken würden, dass das alles war. Deonna weiß sogar, dass das alles war, doch Jordynne hält sich für nur eines von vielen Problemen, wie zum Beispiel Suzan, oder sollte sie lieber Su sagen? Deonna und Kimber tun alles, damit Suzan nicht ausrastet und Deonna will weiterreden, doch Suzan geht dazwischen und fordert Jordeene … Jordan … JoJo zu einem Match in der nächsten Woche heraus.

    Im Ring sind alle bereit für das Fire’n’ Flava Fest! MC Lish gibt den Einpeitscher und die Knockouts Tag Team Champs kommen zum spärlich besetzen Ring. Tasha erklärt, dass sie von Anfang an jedem erklärt haben, dass Fire und Flava die Titel holen werden. Darum lasst die Korken knallen, IT’S PARTYTIME! Bravo klatscht halbherzig und das war’s. Der anwesende Ref (ich weiß seinen Namen nicht) hält die ganze Party für Schwachsinn. Kiera und Tasha stimmen nicht zu und die Swingerellas sollen das Catering verteilen. Das tun sie auch, aber das billige Fast Food findet wenig Gegenliebe bei den Gästen. Kiera möchte lieber Korken knallen hören und die Swingerellas geben Alisha Edwards was vom Little Bit Of The Bubb … ne, anscheinend doch nicht, denn Lish spuckt es direkt wieder aus. Das führt dazu, dass Kiera alle Anwesenden als Spaßbremsen bezeichnet und Tasha entdeckt den Marshmellow Man in einer Ecke neben dem Ring sitzen. Tasha meint, dass sie genau weiß, dass Fallah unter der Maske ist und er soll sich zum Teufel scheren. Sie reißt ihm die Maske vom Kopf, aber darunter steckt nicht Fallah, sondern Neveah, die ihr gleich mal eine scheuert. Kiera regt sich im Ring darüber auf, als Havok hinter ihr auftaucht und sie per Clothesline zu Boden schickt. Havok und Neveah schicken den Tag Champs noch Teile ihres Caterings hinterher, als diese sich über die Rampe zurückziehen.

    Chris Sabin sitzt in einer Bar und wartet dort auf James Storm. Der Cowboy kommt, kleinlaut wie immer, dazu und gemeinsam leeren sie ihr Bier. Sabin fragt, ob Storm den Müll, den Matt Hardy von sich gegeben hat, gehört hat. Sie meinen, sie seien fertig mit ihnen, aber Sabin sieht das anders und Storm stimmt ihm zu. Und auch mit den Good Brothers sind sie noch nicht fertig. Sie sind zwar nicht die Motor City Machine Guns und auch nicht Beer Money, aber gemeinsam fehlt ihnen trotzdem etwas: Die Impact Tag Team Championship Titel. Wie James Storms Opa immer schon so richtig sage: Wenn das Leben dir Zitronen gibt – dann mach daraus Limonade, schlägt Sabin vor, aber die Weisheit von Storms Opa ging weit darüber hinaus. Dann soll man die Zitronen wegschmeißen und einen Shot Whiskey trinken.

    Kiera und Tasha regen sich darüber auf, dass Havok und Neveah ihr Fire’n’ Flava Fest ruiniert haben, als der Ref, dessen Namen ich immer noch nicht weiß, dazu kommt und ihnen vorwirft, keines der Versprechen, die sie ihm gemacht haben, eingehalten zu haben. Er möchte sein Geld zurück, aber das bekommt er nicht. Pech gehabt.

    Singles Match
    Joe Doering (w/ Eric Young & Deaner) besiegt Cousin Jake durch Pinfall nach einer Lariat. (3:14)

    Nach dem Match treten die drei noch weiter auf Cousin Jake ein. Deaner steckt den Knöchel von seinem Cousin zwischen einen Stuhl, aber gerade als Doering drauftreten will, schickt EY beide weg vom Ring, schmeißt sein VBD-Handtuch auf Jake und die drei verziehen sich.

    Die Heels kommen zuerst zum Ring, bevor wir nach Swann, Mack und Dreamer endlich herausfinden, wer der mysteriöse Partner ist. Und es ist … Trey Miguel!

    8-Men Tag Team Match
    Trey Miguel, Rich Swann (C), Tommy Dreamer & Willie Mack besiegen Ken Shamrock, Sami Callihan, Moose & Chris Bey durch Pinfall von Miguel an Callihan, nachdem er den Package Piledriver in einen Pinfall kontern kann. (10:54)

    Sami diskutiert mit dem Ringrichter (nein, ich weiß seinen Namen noch immer nicht, aber wenn ihn mir jemand sagen kann, wäre ich nicht undankbar), bevor er Shamrock den Befehl gibt, zuzuschlagen. Shamrock tut das natürlich mit Freude und zeigt danach noch den Ankle Lock. Zwei weitere Offizielle kommen zum Ring, Shamrock löst den Griff und damit endet Impact für diese Woche.

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Warum höre ich bei Striker immer noch Josh raus? ^^


    Anfang geht klar alle wollen natürlich gegen den Champion ran.Auf so ein Multi Titel Match beim PPV hätte ich Bock, vielleicht sowas wie King of the Mountain. Ein Match gegen Dreamer hätte ich nicht gebraucht, aber ok ist ja nur ein Impact + Event.


    Schade kein Scott Steiner :( Ich hoffe das es nicht Shera ist beim Rohit Segment.||


    Bei Trey muss man natürlich abwarten ob er länger bleibt oder nur bei den Tapings aushilft. Wäre natürlich toll wenn er verlängert hätte. Ken wird wohl wieder "Suspendiert" :)


    Brian Myers will nicht der Bro sein von Cardona. Mal schauen ob wir hier vielleicht eine 4er Fehde sehen mit Ace und Josh. Wie ich immer erwähne, wäre hier so ein Midcard Titel Gold.


    Die Tag Team Feier war ganz ok, wegen Covid könnte man natürlich nichts großes erwarten. Die ersten Gegner gehen auch klar, auch wenn es wieder Heel vs Heel ist. Aber damit habe ich kein Problem.


    ODB war nicht da oder? Hatte gestern gelesen glaube ihr Twitter als sie sagte schaltet Impact ein ich werde mein Comeback geben. Dachte sie wird bei der Feier wo es natürlich Bier gibt auftauchen, aber war wohl nichts.


    Show geht in Ordnung war jetzt nichts schlechtes oder Mega gutes dabei. Eine grundsolide Wochenshow mit einem tollen Comeback von Trey.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Impact war diese Woche nur durchschnittlich. Im Opening-Segment hätte sich Swann etwas kürzer fassen können. Dass er Tommy Dreamer zu seinem 50. ein Title-Match anbietet, ist eine schöne Geste von ihm - die Moose, Sami Callihan und Chris Bey aber natürlich nicht zu würdigen wissen. Noch glaube ich daher nicht, dass es bei No Surrender wirklich bei dieser Matchansetzung bleibt.


    Willie Mack steht weiterhin auf der Seite von Swann und räumt erst einmal mächtig auf, dann attackiert Ken Shamrock aber hinterrücks und die Faces bekommen doch noch einen Beatdown verpasst. Sie fordern natürlich ein Match, und Scott D'Amore hat auch den passenden Mystery-Partner parat, um den zahlenmäßigen Ausgleich zu schaffen. Ich habe dabei auf Trey getippt, und es würde mich auch freuen, wenn er noch einmal längerfristig bei IW verlängert hat, da er sich dort aus meiner Sicht am Besten weiterentwickeln kann. Er wirkte motivierter als sonst und hatte auch einen neuen Look, was dafür spricht, dass er tatsächlich noch einmal bei IW durchstarten möchte. Ich hätte diesen Angle trotzdem nicht im Vorfeld angekündigt, da so wohl bei einigen größere Erwartungen geschürt wurden, was eher nicht in seinem Sinne ist. Naja, er konnte jedenfalls den Sieg gegen Sami einfahren, was vor allem Shamrock nicht gepasst hat. In einem Post-Video war noch zu sehen, wie er den Ankle-Lock beim Ref erneut angesetzt hat, und als Samii ihn mit einer Ohrfeige zur Besinnung bringen wollte, hat Ken schließlich auch Sami auf die Matte geschickt. Er wird also wohl wieder aus den Shows geschrieben und Sami dürfte wieder solo unterwegs sein, was ich grundsätzlich auch besser fände.


    Matt Cardona hat mir ganz gut gefallen, meinetwegen kann man ihn langfristig unter Vertrag nehmen. Auch Josh Alexander hat neben ihm eine gute Figur gemacht - als Team muss ich sie aber nicht unbedingt haben. Bryan Myers macht aber auch klar, dass er kein Bro von Cardona sein möchte. Was ich vom DQ-Sieg von Myers gegen Eddie halten soll, weiß ich noch nicht. Ich bräuchte Eddie nicht schon wieder mit einem Lunatic-Gimmick, und auch nicht wieder als Hardcore-Wrestler. Aber mal abwarten, was da geplant ist.


    Rosemary setzt sich relativ deutlich gegen Tenille durch, das Match fand ich eher mäßig. Dann geraten sie und Crazzy Steve backstage mit Larry D und Acey Romero aneinander, weil Larry Rosemary eine Mitschuld an der ganzen Bravo-Sache gibt. Auch hier sehe ich noch nicht, wozu das führen wird. Rosemary kann ja schlecht gegen Larry D antreten.


    Jordynne und Jazz legen sich backstage mit Deonna, Kimber und Susan an, und Susan fordert Jordynne zur Verwunderung von Deonna und Kimber für nächste Woche zu einem Match heraus. Passt soweit.


    Kiera Hogan und Tasha Steelz finde ich zusammen eigentlich ganz unterhaltsam, dass Havok und Neveah noch einmal als Herausforderinnen aufgebaut werden, geht für mich auch klar - aber dieses Fire ‘N Flava Fest war leider ziemlich peinlich inszeniert. Zumindest eine der Beiden hätte noch durch den Tisch gehen müssen, um dem Ganzen noch ein Highlight zu geben, aber so war das nichts. Frische Gegnerinnen aus der TNA-Vergangenheit wären auch interessanter gewesen, aber vielleicht musste man da auch etwas umplanen. Taylor Wilde hat ja z.B. erklärt, dass sie noch nicht in die USA einreisen durfte.


    Joe Doering gegen Cousin Jake hat mir auch nicht gefallen. Dass EY nun versucht, Jake für VBD zu rekrutieren, könnte aber interessant werden.


    Rohit Raju nimmt es erstaunlich locker, dass sein Match gegen TJP nächste Woche ncht um den Title geht. Offenbar ist er sich nämlich sicher, dass er dort gewinnen wird und danach ein Title-Match bekommt, da er sich die Unterstützung von (mindestens) 2 unbekannten Kollegen sichern konnte. Ich hoffe darauf, dass es sich dabei nicht etwa um seine alten DHS-Kollegen handelt. Reno Scum wären mir z.B. deutlich lieber - wäre ja auch nicht das erste Mal, dass die Beiden sich von jemanden anheuern lassen.


    Die Promo von Matt Hardy und PP sowie die Werbung der beiden Tony's fand ich zu diesem Zeitpunkt ausreichend, um den IW vs. AEW Angle am laufen zu halten. Sabin und Storm haben ja auch noch einmal deutlich gemacht, dass sie es weiterhin auf die TT-Title abgesehen haben. Da könnte bis Nor Surrender also noch etwas passieren.


    Insgesamt eine deutlich schwächere Impact-Ausgabe, als in der Vorwoche. Mein Highlight war eindeutig das Comeback von Trey, der hoffentlich langfristig unterschrieben hat.

  • Zitat

    Original geschrieben von Nostrademon:


    Rohit Raju nimmt es erstaunlich locker, dass sein Match gegen TJP nächste Woche ncht um den Title geht. Offenbar ist er sich nämlich sicher, dass er dort gewinnen wird und danach ein Title-Match bekommt, da er sich die Unterstützung von (mindestens) 2 unbekannten Kollegen sichern konnte. Ich hoffe darauf, dass es sich dabei nicht etwa um seine alten DHS-Kollegen handelt. Reno Scum wären mir z.B. deutlich lieber - wäre ja auch nicht das erste Mal, dass die Beiden sich von jemanden anheuern lassen.



    Als ich das gelesen habe, musste ich sofort an The Authors of Pain denken. Beide könnten gut zu Rohit passen in meinen Augen.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Zitat

    Original geschrieben von EC3:
    Als ich das gelesen habe, musste ich sofort an The Authors of Pain denken. Beide könnten gut zu Rohit passen in meinen Augen.


    Die Beiden fände ich nicht mal verkehrt. Könnte sie mir auch gut an der Seite von Rohit vorstellen.

  • IMPACT Wrestling
    26.01.2021 (Getaped: Januar 2021)
    Skyway Studios, Nashville, Tennessee
    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Nachdem uns der „Previously on Impact Wresseling“-Typ in Erinnerung gerufen hat, was in der letzten Woche passiert ist, begrüßt uns unser World Champ Rich Swann. Sein ganzes Leben hat er hart für seinen Traum ein Wrestler zu sein gearbeitet und es hat sich gelohnt, denn er ist der Impact World Champ. Aber er hat nicht gewusst, was für eine Zielscheibe er damit abgibt. Aus allen Richtungen kommen Leute, aber er ist nicht hier, um sich zu beschweren und ruft lieber Tommy Dreamer zum Ring. Dort angekommen erinnert Swann uns daran, dass am 13. Februar nicht nur No Surrender stattfinden wird, sondern dass Dreamer an dem Tag seinen 50. Geburtstag feiert, und da Dreamer so viel für den Sport getan hat und eine Inspiration für so viele ist, möchte er ihm gerne an dem Tag im Ring gegenüber stehen und seinen Titel aufs Spiel setzen. Das ruft Moo … Sami Callihan auf den Plan, der Dreamer vorwirft, durch seine politischen Spielchen in dieses Match zu schlüpfen, während der Impact World Champ durch seine Niederlage gegen Kenny Omega die Liga blamiert hat. Er selbst hat zwar auch das Barbed Wire Massacre verloren, aber immerhin nicht die Liga lächerlich gemacht. Er ist Herz und Seele der Liga und niemand hat eine Chance auf den Titel mehr verdient als er. Chris Bey hat gehört, dass Geschenke verteilt werden und möchte auch eines haben. Denn No Surrender ist nicht nur der Geburtstag von Grandpa DreamDream, sondern auch der Birthbay von Chris Bey. Endlich lässt sich auch der Wrestling God persönlich blicken, der es lustig findet, dass alle zu viel Angst haben, den TNA World Champion herauszufordern, darum kommt er vorbei und im Gegensatz zu Chris Bey und Sami Callihan hat Swann ihn noch nie geschlagen. Und da er weiß, dass Swann sein Wort hält und ein gutes Gedächtnis hat, erinnert er ihn daran, dass Swann ihm ein Titelmatch versprochen hat. Swann erinnert sich daran, ihm letzte Woche die Möglichkeit gegeben zu haben, aber da hatte Moose kein Interesse daran, da es nicht zu seiner Zeit stattfand. Aber das Match für No Surrender steht bereits und wie es aussieht, geht es jetzt nach Swanns Zeitempfinden. Moose lacht, während Sami Swann eine reinhaut. Ein Brawl entsteht, den Moose, Bey und Callihan dominieren, bis Willie Mack zum Ring kommt. Stunner für Bey, Stunner für Sami, Schläge für Moose. Die Heels ziehen sich zurück – zumindest scheint es so, bis Sami auf seinem Handy rumdrückt und das Licht ausgeht. Als es wieder angeht, steht Ken Shamrock hinter Mack, Swann und Dreamer im Ring. Er greift die drei von hinten an und die Bösewichte gewinnen erneut die Oberhand.


    Swann, Mack und Dreamer laufen Gia Miller in die Arme, die fragt, ob alles in Ordnung ist. Swann verneint das. Dreamer und er fordern dann ein Match gegen die vier. Sie machen sich auf den Weg zu D’Amores Büro. Der macht die Tür auf und gibt dem Match statt, stellt aber fest, dass sie in der Unterzahl wären. Dreamer will sich auf den Weg machen und jemanden finden, der ihnen zur Seite steht, doch D’Amore merkt an, dass zwar der beste Mathematiker in der Impact-Geschichte nicht zur Verfügung steht – kein Scott Steiner heute :( - aber er hat jemanden, den sie brauchen können, bei sich im Büro sitzen. Swann, Mack und Dreamer scheinen begeistert von demjenigen, den sie sehen und verschwinden im Büro.


    Tag Team Match
    Josh Alexander & Matt Cardona besiegen Ace Austin & Madman Fulton durch Pinfall nach dem Radio Silence von Cardona an Fulton. (11:20)


    Rohit Raju teilt uns mit, dass er alle Hürden, die D’Amore und TJP ihm in den Weg stellen, überspringt. Er hat mittlerweile herausgefunden, dass es in seinem Match nächste Woche nicht um den Titel geht, aber wenn er ihn geschlagen hat, dann kriegt er seine Möglichkeit. Und darum braucht er die Hilfe von demjenigen, der außerhalb des Blickfelds der Kamera vor ihm steht. Gemeinsam holen sie das zurück, was ihm gehört.


    Tony Khan hat offensichtlich seinen Rasierer wiedergefunden, wie man im bezahlten Werbespot für AEW nun zu sehen bekommt. Khan hat Schiavone in der letzten Woche vermisst, denn er interessiert sich für ihn ebenso wie für Wrestling und die Fans, ganz im Gegensatz zu Don Callis. Er sieht Impact als sein persönliches Wrestling Fantasy Game an und hat nach nur einer Woche schon die Herausforderer für die Impact Tag Team Titel. Sie gehen noch die Card für Dynamite durch und das war’s für diese Woche von den beiden.


    Brian Myers läuft Josh Alexander und Matt Cardona über den Weg. Letzterer will einen Fistbump, bekommt ihn aber nicht. Myers wendet sich an Alexander. Dieser hätte vor ein paar Wochen die Chance gehabt, sein Partner zu sein, aber er wollte nicht. Stattdessen hat er sich mit seiner Kopie zufrieden gegeben. Doch jetzt muss er gehen, den ehemaligen World Champion Eddie Edwards schlagen. Denn das ist das, was er hier macht. Wilkommen zu Impact, Matt Cardona!


    Singles Match
    Brian Myers besiegt Eddie Edwards durch Disqualifikation, da Eddie Myers den Daumen ins Auge drückt und nicht loslässt. (6:11)


    Tasha Steelz und Kiera Hogan sprechen über ihr Fire’n’ Flava Fest und Kiera weiß nicht, wie gut es wirklich wird. Nur hässliche Leute haben ihre Tickets gekauft. Tasha hat aber die Lösung für das Problem: Ein Maskenball, sodass man die Gesichter nicht sehen muss. Swinger kommt mit seinen Exes aus Texas vorbei, während Kiera es für die schlechteste Idee aller Zeiten hält.


    Big Money Matt und Private Party reden über ihr Match letzte Woche und bei No Surrender werden sie die Titel gewinnen. In 8 Tagen jedoch bei Dynamite steht die Tag Team Battle Royal an und der Sieger davon wird bei Revolution auf die Young Bucks treffen. Hardy gewährt ihnen also einen Bonus, wenn sie die Titel holen.


    Knockouts Match
    Rosemary (w/ Crazzy Steve) besiegt Tenille Dashwood (w/ Kaleb With A K) durch Pinfall. (4:56)


    Acey Romero freut sich, dass Larry D wieder aus dem Knast zurück ist, dieser findet das aber gar nicht gut. Wenn Rosemary ihn nicht verwünscht hätte, wäre nichts davon überhaupt passiert. Wenn man vom Dämon spricht … Rosemary und Crazzy Steve kommen vorbei und sie fragt, ob Larry D noch mal den Zucker probieren möchte. Sie sollen sich lieber verziehen, so seine Antwort. Steve will sich einmischen, wird aber von Larry D niedergeschlagen. Das missfällt Rosemary und die vier gehen ihrer Wege.


    John E. Bravo und Fallah Bahh spielen Karten an einem Tisch, als Johnny Swinger Fire’n’ Flava im Swinger’s Palace Willkommen heißt. Kiera tut Leid, was in der letzten Woche passiert ist, darum möchten sie ihnen Tickets zur Titelfeier anbieten. Swinger, seine Swingerellas und Bravo dürfen kommen, Fallah nicht und bleibt am Boden zerstört zurück.


    Deonna teilt Kimber und Suzan mit, dass Hard To Kill fantastisch war. Und das Beste ist: Taya kann jetzt im Gefängnis verrotten und sie werden sie niemals wieder sehen müssen. Und da Kimber und Suzan Jordynne und Jazz letzte Woche geschlagen haben, sind die auch kein Problem mehr. Die angesprochenen beiden kommen vorbei und Jazz fragt, ob sie wirklich denken würden, dass das alles war. Deonna weiß sogar, dass das alles war, doch Jordynne hält sich für nur eines von vielen Problemen, wie zum Beispiel Suzan, oder sollte sie lieber Su sagen? Deonna und Kimber tun alles, damit Suzan nicht ausrastet und Deonna will weiterreden, doch Suzan geht dazwischen und fordert Jordeene … Jordan … JoJo zu einem Match in der nächsten Woche heraus.


    Im Ring sind alle bereit für das Fire’n’ Flava Fest! MC Lish gibt den Einpeitscher und die Knockouts Tag Team Champs kommen zum spärlich besetzen Ring. Tasha erklärt, dass sie von Anfang an jedem erklärt haben, dass Fire und Flava die Titel holen werden. Darum lasst die Korken knallen, IT’S PARTYTIME! Bravo klatscht halbherzig und das war’s. Der anwesende Ref (ich weiß seinen Namen nicht) hält die ganze Party für Schwachsinn. Kiera und Tasha stimmen nicht zu und die Swingerellas sollen das Catering verteilen. Das tun sie auch, aber das billige Fast Food findet wenig Gegenliebe bei den Gästen. Kiera möchte lieber Korken knallen hören und die Swingerellas geben Alisha Edwards was vom Little Bit Of The Bubb … ne, anscheinend doch nicht, denn Lish spuckt es direkt wieder aus. Das führt dazu, dass Kiera alle Anwesenden als Spaßbremsen bezeichnet und Tasha entdeckt den Marshmellow Man in einer Ecke neben dem Ring sitzen. Tasha meint, dass sie genau weiß, dass Fallah unter der Maske ist und er soll sich zum Teufel scheren. Sie reißt ihm die Maske vom Kopf, aber darunter steckt nicht Fallah, sondern Neveah, die ihr gleich mal eine scheuert. Kiera regt sich im Ring darüber auf, als Havok hinter ihr auftaucht und sie per Clothesline zu Boden schickt. Havok und Neveah schicken den Tag Champs noch Teile ihres Caterings hinterher, als diese sich über die Rampe zurückziehen.


    Chris Sabin sitzt in einer Bar und wartet dort auf James Storm. Der Cowboy kommt, kleinlaut wie immer, dazu und gemeinsam leeren sie ihr Bier. Sabin fragt, ob Storm den Müll, den Matt Hardy von sich gegeben hat, gehört hat. Sie meinen, sie seien fertig mit ihnen, aber Sabin sieht das anders und Storm stimmt ihm zu. Und auch mit den Good Brothers sind sie noch nicht fertig. Sie sind zwar nicht die Motor City Machine Guns und auch nicht Beer Money, aber gemeinsam fehlt ihnen trotzdem etwas: Die Impact Tag Team Championship Titel. Wie James Storms Opa immer schon so richtig sage: Wenn das Leben dir Zitronen gibt – dann mach daraus Limonade, schlägt Sabin vor, aber die Weisheit von Storms Opa ging weit darüber hinaus. Dann soll man die Zitronen wegschmeißen und einen Shot Whiskey trinken.


    Kiera und Tasha regen sich darüber auf, dass Havok und Neveah ihr Fire’n’ Flava Fest ruiniert haben, als der Ref, dessen Namen ich immer noch nicht weiß, dazu kommt und ihnen vorwirft, keines der Versprechen, die sie ihm gemacht haben, eingehalten zu haben. Er möchte sein Geld zurück, aber das bekommt er nicht. Pech gehabt.


    Singles Match
    Joe Doering (w/ Eric Young & Deaner) besiegt Cousin Jake durch Pinfall nach einer Lariat. (3:14)


    Nach dem Match treten die drei noch weiter auf Cousin Jake ein. Deaner steckt den Knöchel von seinem Cousin zwischen einen Stuhl, aber gerade als Doering drauftreten will, schickt EY beide weg vom Ring, schmeißt sein VBD-Handtuch auf Jake und die drei verziehen sich.


    Die Heels kommen zuerst zum Ring, bevor wir nach Swann, Mack und Dreamer endlich herausfinden, wer der mysteriöse Partner ist. Und es ist … Trey Miguel!


    8-Men Tag Team Match
    Trey Miguel, Rich Swann (C), Tommy Dreamer & Willie Mack besiegen Ken Shamrock, Sami Callihan, Moose & Chris Bey durch Pinfall von Miguel an Callihan, nachdem er den Package Piledriver in einen Pinfall kontern kann. (10:54)


    Sami diskutiert mit dem Ringrichter (nein, ich weiß seinen Namen noch immer nicht, aber wenn ihn mir jemand sagen kann, wäre ich nicht undankbar), bevor er Shamrock den Befehl gibt, zuzuschlagen. Shamrock tut das natürlich mit Freude und zeigt danach noch den Ankle Lock. Zwei weitere Offizielle kommen zum Ring, Shamrock löst den Griff und damit endet Impact für diese Woche.

  • Zitat

    Original geschrieben von EC3:
    Ich hoffe das es nicht Shera ist beim Rohit Segment.||


    Ich gehe leider davon aus, die Sky High-Anspielung war da leider sehr deutlich.


    Ansonsten fand ich den Return von Trey recht schwach. Nicht seine Leistung betreffend, sondern wie es verkauft wurde. Da war kein "Wow, Trey ist wieder da!", sondern ein "Nu isser wieder hier ... aber vermisst wurde er eigentlich nicht" von Striker und D'Lo. Das fand ich dann doch ein bisschen schwach.

  • Zudem wurde Shera zuletzt zwei Mal bei X-Plosion eingesetzt. (Kein Spoiler, Ausgaben wurden schon ausgestrahlt)
    Man kann also schon fast davon ausgehen, dass er es ist. Na ja, mir persönlich egal, da sein letzter Run der beste seiner Karriere war. Neben Rohit kann er nur profitieren, vielleicht wird er ja "erträglich".


    Durchschnittliche Ausgabe, nichts weltbewegendes, aber ehrlich gesagt auch nichts miserables. Kann also nächste Woche fast nur aufwärts gehen ;)

  • Freut mich natürlich, dass Trey wieder zurück ist. Neuer Look und nach meinem Eindruck hat er auch körperlich bissl zugelegt. Bin gespannt, wie man ihn einsetzt. Der erste Push war schon mal nicht schlecht.


    Fire 'n Flava Fest war, naja, so mittelmäßig umgesetzt. Als Havok Tasha auf den Schultern hatte, war eigentlich klar, dass die jetzt durch den Tisch geht. Hat mich gewundert, dass das nicht passiert ist.


    Die Zuschauergeräusche sind mir diesmal etwas unangenehmer aufgefallen. Die Buh-Rufe bei dem Fire 'n Flava Fest waren nervig.


    War das jetzt ein Heelturn von Eddie?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E