A N Z E I G E

Corona-Virus #12

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von DummerZufall:

    Achja, und als Service quasi direkt unter den Ausgangspost nochmal den Link zur Seite der Zeit, auf der man täglich (meiner Erfahrung nach so ab 12 Uhr rum) sehen kann wie sich das mit den Impfungen entwickelt: Klick

  • Um eine Übersicht über die Daten( Neuinfizierte, geimpfte Personen, belegte Intensivbetten, usw) zu erhalten finde ich übrigens die Seite von ntv sehr gut: https://www.n-tv.de/infografik…lick-article22079337.html

    Vor der Pandemie hatte ich Herzklopfen und ein hoffnungsvolles Grinsen im Gesicht, wenn mir das Mädchen, in das ich verknallt war, zulächelte - heute, wenn Karl Lauterbach sagt „Der Sommer wird gut“.

  • Zitat

    Original geschrieben von Sonnenwirt:
    Warum werden die Corona Threads so früh geschlossen, während der Nickchange Diskussionsthread im internen Forum über 140 Seiten hat?


    Im Corona-Thread "muss" ab und zu moderiert werden (also die Mod-Funktionen genutzt werden), das geht ab ca. 1000 Postings nicht mehr. Im Nickchange-Thread ist das seltener der Fall, ergo kann der größer werden. Es ist ja offenbar auch noch niemand darüber gestolpert, dass die Modfunktionen nicht mehr funktionieren im Nickchange Thread.


    (Und realistisch gesehen: Es hat bisher keiner der Admins gesehen, wie groß der Thread wirklich ist)

  • Also wieso der R-Wert steigt muss mir echt mal einer erklären. Die Zahlen sinken und der R-Wert steigt. Das passt doch nicht zusammen.


    Gestern meine Erste Impfung bekommen. Nebenwirkungen keine, außer das an der Impfstelle es ein klein wenig weh tut aber das scheint normal zu sein.

  • 16.00 Uhr: Der Corona-Impfstoff des US-Herstellers Moderna ist nach Unternehmensangaben auch bei den zuerst in Großbritannien und Südafrika aufgetauchten neuen Virusvarianten wirksam. Laboruntersuchungen hätten gezeigt, dass die zweimalige Impfung zu neutralisierenden Antikörpern gegen die bisher entdeckten Virusvarianten führe, teilte Moderna mit. Das gelte für die zunächst in Großbritannien aufgetauchte Variante B.1.1.7 und die in Südafrika aufgetauchte Variante B.1.351.


    Bei der britischen Variante gebe es im Vergleich zu früheren Virusvarianten »keine signifikante Auswirkung« auf das Antikörper-Niveau. Bei der südafrikanischen Variante sei die Menge der Antikörper zwar um das Sechsfache geringer; dies sei aber nach wie vor ausreichend, um Schutz vor dem Virus zu bieten.


    Moderna will aber als Vorsichtsmaßnahme eine zusätzliche Auffrischungsimpfung – also eine dritte Dosis – testen. Das Biotech-Unternehmen entwickelt außerdem einen Auffrischungsimpfstoff eigens für die südafrikanische Variante.


    Für die Untersuchung wurden Blutproben von acht Menschen untersucht, die zwei Dosen des Moderna-Impfstoffes erhalten hatten. Vergangene Woche hatten das Mainzer Biotechnologie-Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer erklärt, dass ihr Impfstoff auch gegen die britische Corona-Mutante wirksam ist.


    Von Spiegel.de

    Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

  • Zitat

    Original geschrieben von winchesta:
    so wies läuft kommt dann nach der durchimpfung noch n mutant daher wo dann keiner mehr immun dagegen is.
    ja, ich bin nur noch schwarzmaler.


    Das es bei einer Impfung bleibt glaube ich auch nicht. Da passt denke ich ausnahmsweise mal der Grippe Vergleich, die Impfung muss man ja auch jährlich auffrischen


    Nur sollte das nach dem ersten Durchgang schon so eingelaufen sein das man die dann immer beim Hausarzt oder sogar beim Betriesarzt machen kann wie bei der Grippe aktuell auch

  • Zitat

    Original geschrieben von Timeus:
    Das es bei einer Impfung bleibt glaube ich auch nicht. Da passt denke ich ausnahmsweise mal der Grippe Vergleich, die Impfung muss man ja auch jährlich auffrischen


    Nur sollte das nach dem ersten Durchgang schon so eingelaufen sein das man die dann immer beim Hausarzt oder sogar beim Betriesarzt machen kann wie bei der Grippe aktuell auch


    Richtig, ist auch meine Erwartung. Ich bin weit weg davon Experte zu sein, aber diese Impfstoffe scheinen doch, wenn einmal entwickelt, recht zügig anpassbar zu sein.
    Letztlich ging es auch, meinem Eindruck nach, nie darum Corona komplett vom Angesicht der Erde zu fegen, sondern immer darum, die Intensivstationen nicht zu überlassen und auf einen Stand zu kommen, bei dem der Umgang dann eben irgendwann ähnlich dem mit der Grippe wird - wie Du schon sagtest.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • Mal dumm gefragt, wie funktioniert eigentlich die Anpassung?


    Muss man nicht vorher wissen, wie das Virus sich verändert hat?

    Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

  • Zitat

    Original geschrieben von winchesta:
    so wies läuft kommt dann nach der durchimpfung noch n mutant daher wo dann keiner mehr immun dagegen is.
    ja, ich bin nur noch schwarzmaler.


    Schwarzmalen brauchst du nicht, es gibt ja auch schon vielversprechende Arbeitsstände bei Medikamenten die bei der Behandlung helfen sollen, sodass dann auch eine potentielle Infektion nicht mehr so schlimm wird. Kommt Zeit, kommt Rat.

    D O R A

    Unterschicht

    Oberguru und neuerdings auch Hellseher
    Moralische Instanz

  • Zitat

    Original geschrieben von Indy26:
    Mal dumm gefragt, wie funktioniert eigentlich die Anpassung?


    Muss man nicht vorher wissen, wie das Virus sich verändert hat?


    Jein. Man muss es prognostizieren aus den Mutationen davor, also modellieren und der Impfstoff ist eher eine Schrotflinte als ein Präzisionsgewehr wie z.B. Polio

  • Der Corona-Impfstoff des Herstellers AstraZeneca hat offenbar bei älteren Menschen nur eine geringe Wirksamkeit. Wie das »Handelsblatt« unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, wird bei dem Impfstoff nur mit einer Wirksamkeit von acht Prozent bei den über 65-Jährigen gerechnet.


    Dem Bericht zufolge prüft das Bundesgesundheitsministerium bereits, ob die nach Alter gestaffelte Impfreihenfolge angepasst werden muss. Eine Stellungnahme des Ministeriums zu den möglichen Folgen der geringen Wirksamkeit auf den Impfplan der Regierung liegt laut »Handelsblatt« nicht vor.


    Ein abschließendes Ergebnis über die Wirksamkeit des AstraZeneca-Impfstoffes ist laut der Zeitung noch nicht möglich. In den klinischen Studien des Pharmakonzerns seien ältere Personen aber offenbar relativ schwach vertreten gewesen. Bereits die britische Zulassungsbehörde MHRA habe demnach angemerkt, dass aussagefähige Resultate zur Wirksamkeit des Impfstoffs sich in diesen Studien gar nicht ermitteln ließen.


    AstraZeneca steht bereits unter Druck, weil es die vertraglich vereinbarten Liefermengen des Impfstoffes an die EU offenbar nicht einhalten kann. Der britisch-schwedische Konzern hatte am Freitag mitgeteilt, nach der Zulassung seines Impfstoffs – die noch für diese Woche erfolgen soll – statt 80 nur 31 Millionen Dosen bis Ende März zu lief.

    Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E