A N Z E I G E

[NB] Friday Night SmackDown Report vom 22.01.2021

  • Friday Night SmackDown Results vom 22.01.2021

    Friday Night SmackDown
    22.01.2021
    Tropicana Field - St.Petersburg, Florida, USA
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole

    Non Title Tag Team Match
    Asuka & Charlotte Flair besiegen The Riott Squad (Liv Morgan & Ruby Riott) (w/ Billie Kay) (9:00)

    Singles Match
    Cesaro besiegt Dolph Ziggler (3:30)

    Non Title Match
    Sasha Banks besiegt Reginald (w/ Carmella) (3:55)

    WWE Intercontinental Title Match
    Apollo Crews besiegt Big E © durch DQ (2:55)

    Ultimate Athlete Obstacle Course
    Bianca Belair entscheidet den Wettkampf für sich

    Singles Match
    King Corbin besiegt Dominik Mysterio (2:20)


    Friday Night SmackDown! Report vom 22.01.2021

    Friday Night SmackDown
    22.01.2021
    Tropicana Field - St.Petersburg, Florida, USA
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    Die heutige SmackDown! Ausgabe beginnt mit einem Rückblick auf die Situation rund um Roman Reigns, Adam Pearce und Kevin Owens. Im Thunderdome ertönt direkt die Theme von Roman Reigns und der Universal Champion macht sich gemeinsam mit Paul Heyman auf den Weg in den Ring. Er greift zu einem Mikrofon und redet zuerst einmal darüber, dass er Mittel und Wege gefunden habe, Kevin Owens aus der heutigen Show fernzuhalten und die Fans ihren Liebling somit nicht zu Gesicht bekommen. Dann kommt er auf Adam Pearce' "Trick" aus der letzten Woche zu sprechen. Nur Loser würde den Vertragspassus "card subject to change" so feige ausnutzen und Verletzungen vorspielen, um sich aus Matches zu stehlen. Er hat seinen Körper über Jahre für WWE hingehalten und die einzige Pause eingelegt, als eine Pandemie seiner Gesundheit wirklich gefährlich hätte werden können. Was wäre wohl, wenn er jetzt seine Wehwehchen bis zum Royal Rumble alle aufzählen und deshalb dort das Match verpassen würde? Adam Pearce kommt heraus und versucht die Situation zu beruhigen, es sei alles außer Kontrolle geraten. Reigns entgegnet, dass Pearce sich zu Kevin Owens' Bitch gemacht habe und somit ist Pearce auch seine Bitch. Ihn pisst es an, dass Adam Pearce sein erstes Match nach so langer Pause wegen so kleiner Verletzungen gleich an jemand anderen abtritt. Diese Einstellung hätte ihm auch in der Vergangenheit geschadet, denn deshalb ist er nie bei WWE gelandet. Paul Heyman ist sichtlich amüsiert über diese Aussagen von Roman Reigns. Adam Pearce reagiert gereizt. Von Roman Reigns kann er Hohn und Spott ertragen, von Paul Heyman jedoch nicht. Reigns wendet sich daraufhin an Heyman und fragt diesen, ob er es zulassen würde, wie Pearce über ihn spricht. Er überlässt ihm das Mikrofon, um die Geschichte selbst zu Regeln. Heyman mag es nicht, von Pearce bloßgestellt zu werden und fordert im Main Event ein Match gegen eben jenen. Adam Pearce ist irritiert, akzeptiert aber die ungewöhnliche Forderung Heymans und nutzt seinen Status als Offizieller aus, um das Match auch direkt fix zu machen.

    Während die Kommentatoren über die für heute angesetzten Matches reden, werden sie von Sami Zayn unterbrochen. Dieser kommt mit seiner Filmcream sowie einem "Justice for Sami" Schild in die Halle. Er kündigt an, dass er am Royal Rumble teilnimmt, das sei aber heute nicht Thema. Aus Protest kettet er sich mit Handschellen an der Barrikade fest und beschwert sich noch einmal über den Ausgang des Matches gegen Apollo Crews in der Vorwoche. Seine Promo wird jedoch von Asuka unterbrochen, die gleich mit Charlotte Flair ein Non-Title Tag Team Match gegen die Riott Squad haben wird.

    Non Title Tag Team Match
    Asuka & Charlotte Flair besiegen The Riott Squad (Liv Morgan & Ruby Riott) (w/ Billie Kay) via Pinfall nach der Natural Selection von Charlotte Flair gegen Ruby Riott (9:00)

    Billie Kay lenkte den Ringrichter zwischendurch versehentlich so sehr ab, dass dieser einen möglichen Pinfall von Ruby Riott und Asuka nicht mitbekam.

    Wir sehen die Riott Squad mit Billie Kay Backstage und diese versucht sich zu entschuldigen. Sie kann die Verärgerung verstehen, hat aber gute Nachrichten: die Riott Squad wird am Royal Rumble teilnehmen. Ruby Riott teilt Billie Kay jedoch schroff mit, dass das alles nicht ändert, die Riott Squad ist ein Tag Team zwischen ihr und Liv Morgan. Sie nimmt Liv Morgan und die beiden lassen Billie Kay stehen, die sichtlich traurig ist.

    Daniel Bryan macht sich auf den Weg zum Ring. Im Eingangsbereich ist immer noch Sami Zayn angekettet, welchen Bryan nur belächelt. Im Ring angekommen spricht er über sein großes Ziel, endlich den Royal Rumble zu gewinnen. Er wird von Cesaro unterbrochen, welcher eigentlich davon ausging, Bryan vergangene Woche etwas Verstand eingetrichtert zu haben, doch scheinbar ist dem nicht so. Nicht Daniel Bryan, sondern er wird den Royal Rumble Sieg holen, schließlich hat er als Sieger der André the Giant Battle Royal schon große Erfahrungen in dem Thema. Die Beiden provozieren sich verbal ein wenig bis Daniel Bryan Cesaro anbietet, sich des Jackets und Hemdes zu entledigen und hier und jetzt ein Rematch zu bestreiten, was Cesaro jedoch ablehnt. Stattdessen spricht Cesaro eine Open Challenge aus, welche Dolph Ziggler beantwortet.

    Singles Match
    Cesaro besiegt Dolph Ziggler via Pinfall nach dem Neutralizer (3:30)

    Wir bekommen einen Rückblick auf die Fehde zwischen Sasha Banks und Carmella zu sehen. Sasha Banks trifft gleich in einem Match auf Carmellas Assistent Reginald.

    Non Title Match
    Sasha Banks besiegt Reginald (w/ Carmella) via Submission im Banks Statement (3:55)

    Carmella verfolgte das Match mit einem Glas Champagner Ringside bei den Kommentatoren und sie und Sasha Banks bekamen sich natürlich immer wieder verbal in die Wolle. Nach dem Match entledigt sich Banks Reginald indem sie ihn aus dem Ring wirft.

    Roman Reigns und Paul Heyman sind Backstage. Heyman feiert seinen Schachzug, im Main Event ein Match gegen Adam Pearce zu haben, doch Reigns ist davon nicht überzeugt. Er hatte Heyman eigentlich das Mikrofon überlassen, damit dieser mit seiner großen Stärke - dem Micwork - Pearce in die Schranken weist und nicht wie ein Punk einfach ein Match zu fordern.

    Wir bekommen einen Rückblick auf Apollo Crews' Sieg über Sami Zayn zu sehen. Intercontinental Champion Big E verteidigt den Titel gleich gegen Apollo Crews und kommt zum Ring. Sami Zayn hält ein Schild mit der Aufschrift "Not my IC Champion!" hoch.

    WWE Intercontinental Title Match
    Apollo Crews besiegt Big E © durch DQ da Sami Zayn eingriff und ihm den Helluva Kick verpasste (2:55)

    Sami Zayn wurde es früh im Match zu bunt und er löste seine Handschellen. Dann stürmte er den Ring und verpasste Apollo Crews den Helluva Kick, was zur DQ führte. Anschließend fertigte Zayn auch Big E noch damit ab.

    Michael Cole und Corey Graves teilen uns Zuschauern mit, dass Roman Reigns nicht mehr im Thunderdome ist.

    Kevin Owens meldet sich per Videobotschaft aus seinem Auto. Als er heute am Thunderdome ankam, wurde ihm mitgeteilt, dass er diesen nicht betreten darf. Roman Reigns hätte im Hintergrund ein paar Fäden gezogen, doch das ist für ihn in Ordnung. Sie werden ihre Differenzen schließlich beim Royal Rumble ein für alle Male klären. Er ist gespannt, ob Reigns es zum ersten Mal schaffen kann, ihn alleine zu besiegen, denn bisher hatte er ja immer Hilfe von seiner Familie. Owens spricht darüber, dass seine Familie in Form seiner Tattoos auch immer an seiner Seite ist und ihm Kraft gibt, am Ende der Last Man Standing zu sein.

    Die Street Profits treffen auf dem Gang Backstage auf Sonya Deville. Sie haben einen Geschenkkorb dabei und eine Bitte an sie. Sonya unterbricht die beiden, sie wollen doch sicherlich ein Rematch, oder? Dies bejahen die Street Profits, doch Sonya weist sie darauf hin, dass Montez Ford erst einmal seine Verletzung auskurieren sollte bevor sie noch einmal gegen Ziggler und Roode ran dürfen. Solange können sie gerne Backstage die SmackDown! Shows hypen.

    Nun ist es Zeit für den Hindernis-Parcour Wettkampf zwischen Bayley und Bianca Belair. Bayley erklärt uns zu Beginn kurz die Regeln, man muss diverse Hindernisse überwinden und u.a. Chad Gable ein paar Meter tragen. Sie geht die Kurs als erste an, schummelt bei einigen Hindernissen, aber schafft ihm an Ende. Danach ist Bianca Belair dran, die jedes Hindernis mit Bravour meistert. Anstelle von Chad Gable muss sie sogar Otis einige Meter tragen und schafft dies mit Leichtigkeit. Sie ist 17 Sekunden schneller als Bayley und somit die Siegerin des Wettkampfs.

    Ultimate Athlete Obstacle Course
    Bianca Belair besiegt Bayley

    Die Mysterios diskutieren Backstage. Rey ist nicht zufrieden damit, dass Dominik gleich gegen King Corbin antritt, doch dieser versichert seinem Vater alles im Griff zu haben. Rey gibt Dominik die Chance sich zu beweisen, doch wenn er scheitert, wird er beim nächsten Mal wieder die Entscheidungen treffen.

    Singles Match
    King Corbin besiegt Dominik Mysterio via Pinfall nach dem End of Days (2:20)

    Bevor der Main Event starten kann, wird uns noch einmal die letzte Woche in Erinnerung gerufen, als Adam Pearce Roman Reigns mit "card subject to change" täuschen konnte. Adam Pearce ist bereits im Ring und Paul Heyman macht seinen Einzug. Dieser rutscht jedoch zweimal von der Ringtreppe ab und meint, dass auch heute die Card "subject to change" sei. Pearce' richtiger Gegner ist niemand geringeres als Roman Reigns.

    Der "Head of the Table" und "Tribal Chief" kommt zum Ring und fertigt Adam Pearce ab bevor das Match überhaupt losgehen kann. Er prügelt Pearce in Richtung des Bereichs an der Tribüne, an welchem er vor Wochen Kevin Owens aus den Rängen warf. Plötzlich kommt ein Kapuzenpulli-tragender Mann dazu und prügelt auf Reigns ein: es ist Kevin Owens. Er rettet Adam Pearce vor Schlimmerem, wird dann jedoch von Reigns auch bearbeitet. Im Ring kann er einen Superman Punch in einen Stunner kontern und möchte Reigns weiter zusetzen, doch mehrere Offizielle trennen die Streithähne. Wie so oft gelingt dies aber nur so halbgar und Owens kann Reigns einen zweiten Stunner verpassen. Außerhalb des Rings schnappt sich Owens den Universal Champion und befördert ihn mit einer Pop-Up Powerbomb durchs Kommentatorenpult. Er möchte Reigns anschließend noch mit der Ringtreppe attackieren, doch dies können mehrere Ringrichter verhindern und die aktuelle Ausgabe endet.

    Ob 1., 2., 3. oder Regionalliga - Wir kommen immer wieder!

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Hatte SD auch schon bessere Wochen. Frau vs. Mann Match war bei Becky vs. Ellsworth noch ganz gut umgesetzt, aber schon bei Asuka vs. Ellsworth langweilig und brauche grundsätzlich solche Matches nicht. Schlussendlich aufgezeigt, dass Carmella genauso doof ist wie das letzte Mal und sich wieder so eine Pfeifen wie Ellsworth holt. Bianca ist die Schnellste Bla Bla. Gimmick zieht alleine schon nicht weil sie schon bei NXT und auch in den Main Shows die wichtigen Matches immer verliert. Auch ansonsten die Matches fast alle kurz. Paar Segmente waren nicht übel (Reigns, Sonya gibt Street Profits nicht das Re-Match gegen ihren Buddy Ziggler) SD diese Woche aber auch eher na ja.

  • Der Trend geht weiter, SD liefert wieder eine sehr unterhaltsame Show.


    V.a. die Main Fehde (KO vs. RR) überzeugt sehr, schade aber, dass Owens nicht im Rumble Match teilnimmt und gewinnt. Die Fehde muss bei WM enden.


    Sehr schön auch, dass der Push von Cesaro weitergeht. Klarer Sieg gegen Ziggler und weiteres Momentum für den Rumble. Dort sehe ich immernoch Bryan als Favoriten. Es wird schon sehr oft erwähnt, dass er diesen noch nicht gewann. Ich würde es ihm gönnen, mitsamt einen letzten Title-Run.


    Sami belibt der MVP von SD, einfach großartig der Kerl. Die Fehde mit Crews und Big E überzeugt auch.


    Sasha vs. Carmella geht klar, Belair vs. Bayley auch, dank Bayley, zudem unterhält die kliene Story mit Billie und der Riott Squad.


    Einzig Dominik vs. Corbin langweilt mich, da hätte ich lieber noch Nakamura, Murphy oder Otis&Gable gesehen.


    Hoffentlich schafft man dieses Momentum bis zum Rumble zu halten.

  • Diese Mann vs Frau "Matches" soll man bitte lassen wenn jeder weiß das der Mann keinen einzigen move durchziehen darf..einfach nur lächerlich und hat nichts mit "Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau zutun.
    Natürlich bin ich 100% gegen Gewalt an Frauen aber dann soll mann dem Zuschauer nicht so ein Müll vor die Nase setzen und "zeigen" wie Stark die Frau ist und den Mann locker besiegt...

  • Main Event Fehde ist einfach grossartig.Jeder trägt seinen Teil dazu bei 8)


    Auch ein großes Lob an Sami,der Typ ist einfach pure Unterhaltung.


    Mit Sasha Banks kann ich weiterhin als Champion nix anfangen. Leider gibt sie mir nix (gut,Carmella noch weniger).

    The Only Love since 26 Years


    Fc Bayern München


    It's clobberin Time!

  • Asuka wird auf einmal - auch abseits von Alexa - deutlich schwächer dargestellt.
    War odd Asuka & Charlotte bei SD zu sehen. Da finde ich The Good Brothers bei AEW sogar vertrauter.


    Sasha Banks kommt einfach nur arrogant und heelish rüber. Der Face run ist ein epic fail. :thumbdown:


    Ultimate Athlete Obstacle Course mit Bayley & Bianca hat mir gefallen. Mal was anderes. Auch die Attacke dannach war cool.


    IC-Championship läuft wohl wieder auf Triple Thread hinaus. Unterhaltsam.


    Sonya hätte die Nervensägen nach Hause schicken sollen.


    Der King hat zum Glück kurzen Prozess gemacht.


    Reigns/Hayman vs. KO/Pearce Fehde ist genial. :thumbup:


    RAW fand ich diese Woche unterm Strich besser, wobei aber allein Alexa den Unterschied macht.

  • So, Cesaro hat jetzt im Jahre 2021 gefühlt schon mehr Single-Matches gewonnen als im Vorjahr.


    Ich denke Bryan wird ihn beim Rumble ziemlich schnell eliminieren leider. Könnte mir vorstellen, dass beide auf 1 & 2 beginnen, und Bryan dann kurzen Prozess mit Cesaro macht. Leider

  • Glaube ich nicht, da Cesaro mal die André the Giant Battle Royal gewonnen hat, wird er nicht so schnell rausfliegen, da die Kommentatoren solche Erfolge recht gerne betonen, auch wenn dieser Erfolg schon eine längere Zeit zurückliegt.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Reigns vs Owens ist echt top. Für mich aktuell die beste Fehde.
    Sicher ist ein Kenny Omega im Ring weit vor Reigns, aber er hat keinen passenden Gegner und am Mic ist die Kombo Reigns und Heyman auch klasse.
    Der Rest? IC Titel ist auch gut aktuell. Cesaro darf mal wieder überzeugen, hoffentlich etwas länger.
    Nur die Myterios nerven - aber eine perfekte Card gibt's aktuell wohl nicht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E