A N Z E I G E

[NB] IMPACT Wrestling Report vom 19.01.2021

  • IMPACT Wrestling Results vom 19.01.2021

    IMPACT Wrestling
    19.01.2021 (Getaped: Januar 2021)
    Skyway Studios, Nashville, Tennessee
    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Singles Match
    Eric Young (w/ Violent By Design: Deaner & Joe Doering) besiegt Rhino (w/ Cousin Jake) via Submission im Heel Hook.

    Knockout Tag Team Match
    Kimber Lee & Susan (w/ Deonna Purrazzo) besiegen Jordynne Grace & Jazz via Pin von Susan an Jazz nachdem Lee den Referee ablenkte und Purrazzo Jazz mit dem Knockouts Championship schlug

    Singles Match
    Brian Myers besiegt Fallah Bahh via Pin nach einer Running Closeline

    Tag Team Match -Winners Earn IMPACT World Tag Team Title Shot
    Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen) (w/ Matt Hardy) besiegen Chris Sabin & James Storm via Pin von Quen an Sabin nach dem Gin'n Juice, zuvor hatte Jerry Lynn Sabin am Bein festgehalten und damit eine Aktion vom Top Rope verhindert


    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Show ist für alle User von IMPACT Plus kostenlos verfügbar:
    Hier der Browser-Link: https://impactwrestling.com/20…-results-january-19-2021/


    IMPACT! Wrestling Report vom 19.01.2021

    IMPACT Wrestling
    19.01.2021 (Getaped: Januar 2021)
    Skyway Studios, Nashville, Tennessee
    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Hard To Kill ist Geschichte und Impact Nummer 1 nach dieser geschichtsträchtigen Nacht beginnt mit … einem Rückblick auf das, was nach dem Main Event passiert ist. Der Bullet Club wird von Don Callis gelobt. Das Match war pure Magie. Danach machen sie sich auf den Weg zum Hotel, um dort ein wenig weiterzufeiern. Callis dreht aber um und erklärt uns, dass er mit dem Bullet Club schon geplant hat, was als Nächstes ansteht, doch er wird sich eine kleine Auszeit nehmen. Kenny und er haben in Jacksonville etwas zu erledigen. Doch sie kommen zurück.

    Nach dem üblichen Impact-Intro sehen wir direkt Action. Violent By Design kommen zum Ring und EY wird jetzt auf Rhino treffen.

    Singles Match
    Eric Young (w/ Joe Doering & Deaner) besiegt Rhino (w/ Cousin Jake) durch Aufgabe in einem Heel Hook. (4:04)

    Auch nach Matchende löst EY den Griff noch nicht und hält Rhino weiter am Boden. Deaner holt einen Stuhl in den Ring, aber Cousin Jake will den Save machen. Das schafft er jedoch nicht, da Deaner und Doering auf ihn einprügeln. EY drapiert derweil den Stuhl um Rhinos Knöchel und Doering tritt drei Mal auf den Stuhl. Mehrere Offizielle kommen zum Ring und Violent By Design haben anscheinend genug, denn sie ziehen ab.

    Wir sehen erneut einen Rückblick auf letzten Samstag. Rich Swann führt ein Interview mit Gia Miller, als Moose vorbeikommt. Gia möchte vom Wrestling God seine Meinung zu dem, was gerade im Ring passiert ist. Moose scheint um Worte zu ringen, doch plötzlich schleudert er Rich Swann mit dem Kopf voran gegen die Wand. Moose sagt, dass er sein Versprechen gehalten hat und vom ersten bis zum letzten Ringgong der beste Partner war, den Swann je hatte. Aber das Match ist vorbei und der Titel, den Swann herumträgt, gehört bald Moose. Schnitt zu Rich Swann heute. Er hat die Spielchen satt. Moose behauptet gerne, der echte World Champ zu sein und er gibt ihm dazu jetzt die Möglichkeit.

    Acey Romero hat John E. Bravo im Schlepptau und sucht Tommy Dreamer auf. Acey wiederholt seine Behauptung, dass Larry D reingelegt wurde. Dreamer hat darauf keine Lust mehr, Acey hat das seit Ewigkeiten behauptet und er will seine Mütze zurück. Acey erzählt ihm, dass er bei Hard To Kill in der Knockouts-Umkleide war und dort das Ringrust-Parfüm gefunden hat. Tommy stellt fest, was alle denken: Dass Acey nichts in der Knockouts-Umkleide verloren hat. Und zweitens trägt fast jeder dieses Parfüm mitlerweile. Acey erklärt seine Theorie. Irgendjemand hat Larry D mit dem Parfüm eingesprüht, ihn dadurch zu Lawrence D gemacht und ihn dann benutzt, um Bravo zu erschießen. John E. Bravo nickt zustimmend. Dreamer möchte wissen, warum Acey sich da so sicher ist. Dieser hat bei Wrestler’s Court aufgepasst und Fingerabdruckanalyse gelernt und die Fingerabdrücke nur einer Person sind sowohl auf dem Parfüm als auch auf der Pistole. Dreamer scheint jetzt zumindest für weitere Argumente zugänglich zu sein, aber wie die Story weitergeht, erfahren wir (hoffentlich) später.

    Das beste Theme des Wrestling-Businesses ertönt und die Good Brothers machen sich auf den Weg zum Ring und haben dort angekommen zwei Mikrofone in den Händen. Anderson möchte wissen, wie oft die Good Brothers noch beweisen müssen, dass sie die größte Nummer im Wrestling sind. Bei Hard To Kill haben sie gemeinsam mit ihrem Bruder Kenny Omega mal wieder weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Seit Samstag Nacht haben sie kaum geschlafen, ergänzt Gallows, aber das ist egal. Sie werden die Impact Tag Team Championship Titel so lange halten, wie sie möchten, denn das alte Rezept funktioniert noch immer. Magic Killer, 1, 2, 3 und Too Sweet. Weiter kommen sie jedoch nicht, denn das Theme der Motor City Machine Guns ertönt. Sabin spielt den Party Crasher, entschuldigt sich aber gleich dafür. Er weiß, dass die beiden Impact als ihren persönlichen Partybus ansehen, aber er weiß nicht, ob die beiden verkatert sind, noch immer besoffen oder einfach nur strohdoof. Diese Titel, die die Good Brothers um die Hüften tragen, gehören den Motor City Machine Guns. Als sie die Titel verloren haben, wurde er nicht gepinnt und Alex Shelley ebenfalls nicht. Also sieht er sich und seinen Partner als die rechtmäßigen #1-Contender und sie möchten ihr Rematch! Gallos meint, dass das zwar durchaus Sinn ergibt, aber er hat im Moment keinen Partner. Also soll er seinen Arsch backstage schwingen und ihre Party in Ruhe lassen. Sabin stimmt zu, Alex Shelley ist nicht hier. Aber er hat einen Tag Team Partner und der ist in diesem Feld nicht unwissend. „SORRY ABOUT YOUR DAMN LUCK!“ The Cowboy’s in da house, baybay! James Storm kommt heraus und er und Sabin betreten den Ring. Der Cowboy stellt erstmal messerscharf fest, dass er es mit den Good Brothers, Big LG Doc Gallows und Machine Gun Karl Anderson, zu tun hat. Storm stellt Sabin als eine Hälfte des besten Tag Teams der Impact Wrestling-Geschichte vor (wie Recht er doch hat …), und er selbst ist nur ein einfacher Mann. Ein biertrinkender, Johnny Cash hörender SOB aus Middle Tennessee, der Cowboy James Mothereffin’ Storm. Die Good Brothers haben da etwas, was er und sein Partner wollen, aber alles was die tun ist ihre Klappe aufreißen. Sie machen damit niemandem Angst. Time to put up or shut up. Aber auch er kommt nicht weiter, denn Matt Hardy und Private Party kommen zum Ring. Unsere Augen betrügen uns nicht, denn Big Money Matt is back! Er ist hier, um offiziell das potenziell zweitbeste Tag Team aller Zeiten zu repräsentieren: Private Party. Und da sie morgen gemeinsam ein Match gegen Matt Sydal und Top Flight haben werden, kann ein kleines Aufwärmprogramm bei Impact nicht schaden. Und es geht um viel Geld, denn heute bekommt er 50% von Private Partys Gage, morgen bekommt er 30% und für ihn steht ein Payday im Big Money Matt-Stil an. Private Party scheinen darüber nicht ganz so glücklich zu sein. Storm auch nicht, denn er stellt fest, dass es eine private Unterhaltung (vor TV-Kameras …) ist und keine private Party. Matt meint, dass Storm nicht mit Quenn und Kassidy reden soll, weil die zu unerfahren sind, um für sich selbst zu sprechen. Alle vier (also Storm, Sabin und die Good Brothers) sollten auf allen Vieren dankend vor ihm knien, weil er alleine 2016 dafür gesorgt hat, dass bei Impact nicht die Lichter ausgingen. Sie haben nur seinetwegen einen Job. Darum meint er, dass das Aufwärmmatch um die Titel sein sollte, doch Sabin und Storm sind anderer Meinung und erstaunlicherweise schließen sich die Good Brothers dieser Meinung an. Matt stellt fest, dass Jeff und er diese Titel nie verloren haben. Karl Anderson meint, dass das nichts mit ihnen zu tun hat und Gallows ergänzt, dass Private Party ja gegen Sabin und Storm antreten können, die Champs würden unterdessen backstage gehen. Matt fragt nach, ob Gallows meint, dass Private Party ein Titelmatch bekämen, wenn sie dieses andere Team schlagen, was Gallows bejaht. Matt will daraufhin seine Anwälte kontaktieren, damit sie das Match gegen Sabin und Storm ansetzen. Staredown zwischen Private Party und Sabin und Storm, während die Good Brothers im Hintergrund die Feindseligkeiten genießen.

    Bei Gia ist jetzt Matt Cardona zum Interview. In den letzten Tagen wurde Cardona immer wieder gefragt, warum er jetzt bei Impact ist und die Antwort ist sehr einfach. Es ist eine Chance. Er ist immer bereit, aber er ist nicht hier, um alle Kritiker zu widerlegen. Er ist hier, um es seinen Fans und sich selbst zu beweisen.

    Tenille und ihr Speichellecker sind backstage und werden von Tasha und Kiera zum „Fire And Flava-Festival“ eingeladen, um ihren Titelgewinn zu feiern. Tenille denkt nicht mal daran, aber da Kiera und Tasha mit Ablehnung ungefähr so gut umgehen können wie ein gewisser Ex-Präsident der USA, halten sie Tenille und Kaleb auf. Johnny Swinger erscheint und fasst die Championesses an den Schultern an, was diese mal so gar nicht mögen. Kiera möchte wissen, ob der Swingman Geld hat, dann könnte er nämlich das Platin-Paket buchen und mit den Knockouts Tag Champs in den Ring kommen. Swinger öffnet seine Bauchtasche, aber entscheidet sich dann doch dagegen. „Gucci?“ Als wäre die Szene nicht schon bizarr genug, kommt Fallah Bahh vorbei. Jeder weiß, dass Swinger das Geld von Fire&Flava geklaut hat (Zustimmung von Tasha und Kiera), und die beiden haben ihm das Geld geklaut (völliges Unverständnis von Kiera und Tasha). Kiera meint, dass das keine Rolle spielt, denn sie haben eine bessere Investitionsmöglichkeit für Fallah: Ihre Feier. Fallah hat keine Lust darauf und betätigt den Aufzugsknopf im Hintergrund. Die Tür geht auf und Brian Myers ist der Meinung, auf der falschen Etage angekommen zu sein. Kiera will auch ihn einladen, doch er hat zwei Kinder und deshalb keine Zeit für irgendeine dämliche Party. Fallah will wissen, was mit Myers nicht stimmt, denn er klingt im Moment ziemlich unprofessionell. Myers spricht daraufhin eine Herausforderung für ein Match aus und Fallah nimmt an.

    Knockouts Tag Team Match
    Kimber Lee & Susan (w/ Deonna Purrazzo) besiegen Jordynne Grace & Jazz durch Pinfall von Suzan an Jazz nach einem Einroller. Zuvor konnte Deonna Jazz vom Referee unbemerkt ihren Titelgürtel gegen den Kopf schlagen. (10:44)

    Gia mal wieder mit Akkordarbeit. Taya steht zum Interview bereit und wird gefragt, wie ihre Pläne nach der Niederlage bei Hard To Kill aussehen. Taya stellt fest, dass Deonna, Kimber & Suzan drei der dreckigsten Spieler dieses Spiels sind und … John E. Bravo kommt dazu. Er wusste schon immer, dass Taya dreckig spielen kann, aber nicht, wie dreckig. Taya hat natürlich keine Ahnung, wovon Bravo redet, doch er enthüllt, dass Taya diejenige war, die Larry D eingesprüht und in Lawrence D verwandelt hat. Taya weiß natürlich immer noch nicht, worum es geht, doch Detective Dreamer kommt dazu und stellt fest, dass ihre Fingerabdrücke auf dem Ringrust-Parfüm und auf der Waffe zu finden waren. Taya lacht und gibt es zu. Sie war es! Sie hat nie die Beziehung zwischen Bravo und Rosemary unterstützt, im Gegenteil. Sie wollte sie retten und Bravo war seit Tag eins völlig nutzlos. Das Einzige, was sie bereut, ist, dass er nicht gestorben ist. Zwei Polizisten kommen, führen sie ab und Bravo schmeißt ihr seinen Plüschhund hinterher. Acey fragt, wo sie ihn hinbringen. Dreamer antwortet, dass sie mit Glück im Jacksonville State Prison landet, aber für eine Tat dieser Größenordnung geht es wahrscheinlich ist Stamford Maximum Penitentiary für zwei oder vielleicht sogar drei Jahre – und das verändert die Seele eines Menschen für immer. Bravo holt sich eine Umarmung und einen Kuss von Dreamer auf den Hinterkopf ab und damit endet diese Story.

    Okay, vielleicht war ich ein wenig voreilig. Denn gerade als die Polizisten Taya (immer noch in bester Vickie Guerrero-Manier kreischend) aus der Halle führen wollen, blockiert Rosemary die Tür und schickt die Polizisten weg. Dann will sie von Taya wissen, was sie getan hat. Diese meint, dass sie es ihr hätte sagen sollen, aber sie konnte sie ihn nicht heiraten lassen. Er ist ein Monster. Rosemary hatte einen Plan und möchte wissen, warum Taya nicht einfach mit ihr geredet hat. Taya kann es nicht sagen, aber sie möchte, dass Rosemary weiß, dass eine ihrer größten Errungenschaften die Freundschaft Rosemarys ist. Es folgt eine innige Umarmung der beiden, bevor Taya entgültig abgeführt wird und Rosemary mit den Tränen kämpft. Crazzy Steve kommt hinzu und Rosemary stellt fest, dass das der Grund ist, weshalb sie keine Freunde haben. Sie möchte wissen, ob Steve das Angst macht, doch den freut das.

    Das wöchentliche bezahlte Impact-Bashing findet in dieser Woche nur von einem Tony statt, nämlich Schiavone, der in einem richtigen Produktionsstudio steht. Ach ne, es sind doch beide Tonys da, aber Tony Khan hat mit Jerry Lynn noch einen Extragast bei sich. Er schaut Impact heute besonders aufmerksam, denn sein guter Freund Matt Hardy ist heute hier. Er hypt Private Party ein wenig, bevor Schiavone uns die Card für Dynamite mitteilt. Khan teilt uns mit, dass er Matt Hardy gebeten hat, zu Impact zurückzukehren. Matt ist seine Antwort auf das, was Impact ihm in der letzten Zeit angetan hat. Tony Khan ist in den Skyway Studios und macht sich auf den Weg zum Ring, um das Match zwischen seinen AEW-Jungs und Sabin/Storm zu sehen.

    Rich Swann ist mit einem Mikro bewaffnet im Ring und am Samstag hat er nicht nur den Druck eines World Champions gespührt, sondern den Druck, die ganze Liga anführen zu müssen. Er lebt für diesen Druck und das ist der Grund, weshalb er all das macht. Er weiß, dass Chris Sabin alles gegeben hat in diesem Ring am Samstag und er ebenfalls. Moose war auch dabei. Aber er würde lügen, wenn er nicht das ganze Match über Probleme mit dem Vertrauen gehabt hätte. Und nach allem, was Moose in den letzten 8 Monaten getan hat, kann man ihm das ja auch schlecht verdenken. Er weiß nicht, ob sein Fokus wirklich auf den Good Brothers und Kenny lag, er weiß nicht mal, ob alles zwischen ihm und Kenny schon vorbei ist. Aber er weiß, dass Kenny heute nicht hier ist und darum hat er zum ersten Mal seit langer Zeit heute nichts Bestimmtes vor, darum ruft er Moose zum Ring, um ihre Streitigkeiten endgültig zu klären. Der Wrestling God beehrt uns persönlich mit seiner Anwesenheit und schnappt sich ebenfalls ein Mikro, als er im Ring angekommen ist. Er weiß, dass Rich sauer ist, aber möchte ihn daran erinnern, dass Menschen dazu neigen, in Wut schlechte Entscheidungen zu treffen, die Moose wiederum sauer machen. Und um zu wissen, wozu er fähig ist wenn wütend, soll Rich einfach mal seinen Freund Willie Mack fragen. Rich mag die Dinge zwischen ihnen klären wollen, aber es lässt sich nichts klären, bis er sein Titelmatch bekommt. Swann will wissen, warum zur Hölle er ihn sonst hätte herausrufen sollen. Er gibt ihm das Match, jetzt und hier. Moose ist anderer Meinung, er entscheidet, wenn es soweit ist. Swann stimmt zu und fragt, was sie jetzt machen. Denn er ist nicht zum Reden gekommen und das beweist er auch, indem er Moose eine reinhaut. Es entsteht eine Prügelei, in der Moose den Spear zeigen möchte, aber Swann kann ausweichen und Moose landet hart in der Ringecke. Phoenix Splash von Swann und Moose rollt sich aus dem Ring. Swann posiert mit dem Impact und dem TNA Titel im Ring.

    Scott D’Amore wird von Rohit Raju aufgesucht, der laut eigener Aussage endlich mal nicht vor verschlossener Tür steht. TJP kommt mit dem X-Division Titel über der Schulter hinzu und Rohit wirft ihm vor, ihn betrogen zu haben. Scott weiß nicht, wo Rohit betrogen wurde. So lange er Champion war, konnte TJP ihn nicht um den Titel herausfordern und das hat er auch nicht getan, sondern Manik. Rohit stellt fest, dass Manik und TJP ein und dieselbe Person sind, was D’Amore bestätigt. Das weiß jeder, ob Rohit denn kein Impact Plus-Mitglied ist? Rohit findet das lächerlich und will die Chance, die ihm zusteht. Scott gewährt ihm diese, in zwei Wochen bei Impact wird er ein Match gegen TJP bekommen. Das ist alles, was der Desi Hitman wollte und er zieht lautstark ab. Scott fragt Ex-Manik, ob er Rohit hätte sagen sollen, dass es in dem Match nicht um den Titel geht, doch TJP ist der Meinung, dass er das schon noch früh genug erfahren wird.

    Kiera und Tasha versuchen immer noch, Leute für ihr Fire&Flava-Festival zu begeistern (Silber-Paket = im Zuschauerraum, Gold-Paket = am Ring, Platin-Paket = im Ring), als Havok und Nevaeh dazukommen und wissen wollen, welches Paket sie bekommen können. Kiera bietet ihnen das Kupfer-Paket an: Zuhause sitzen und am Fernseher zuschauen.

    Singles Match
    Brian Myers besiegt Fallah Bahh durch Pinfall nach einer Clothesline. Zuvor trat er Fallah Bahh zwischen die Beine. (4:13)

    Irgendjemand sollte Gias Gewerkschaft informieren, denn sie macht immer noch Überstunden. Dieses Mal sind Ace Austin und Madman Fulton zugegen. Sie möchte von Austin wissen, was bei Hard To Kill passiert ist. Seiner Meinung nach war es eine Tragödie. Hard To Kill wurde von vielen gesehen und man sollte denken, dass sich Impact dann von der besten Seite zeigen wollte. Er ist der Beste bei Impact, aber was hatte er zu tun? Er musste in der Preshow sitzen und ein erbärmliches Josh Alexander-Match sehen und als er sich ins X-Division Match booken wollte, wo er hingehört, hat er es mit Matt Cardona zu tun bekommen, der anscheinend jetzt hier arbeitet. Dort, wo er vorher gearbeitet hat, hat man ihn dafür bezahlt, nicht zu wrestlen – und das aus gutem Grund. Niemand zahlt Geld, um Matt Cardona oder Josh Alexander zu sehen, sie zahlen Geld, um Ace Austin zu sehen. Alexander hat offenbar genug gehört. Zwei Jahre lang hat er dem angeblichen Toptalent zugehört und hat eine kostenlose Lektion für ihn dabei. Im Wrestling gibt es keine Geschenke. Wenn man etwas möchte, geht man in den Ring und holt es sich. Alexander hat kein Problem damit, mit Austin in den Ring zu steigen, nur um sicher zu gehen, dass dieser sein Potenzial nicht abrufen kann. Es kommt zu einer Schubserei, bis Fulton Alexander von hinten packt und Austin einige Schläge landen kann. Dann kommt Matt Cardona angeflogen und gemeinsam vertreiben sie Austin und Fulton.

    Eddie Edwards sitzt beim Arzt, der im vorschlägt, in Zukunft auf Barbed Wire Matches zu verzichten, bevor er in weiter versorgen möchte, als Brian Myers hereinkommt und verlangt, dass der Arzt sich sofort um das Auge kümmert, in das der große fette Idiot Fallah Bahh seinen Finger reingesteckt hat. Der Arzt meint, dass er schon okay ist und will sich wieder um Eddie kümmern, doch Myers bezeichnet erst Eddie als Backyarder, bevor er erneut die Aufmerksamkeit des Arztes verlangt. Der „Backyarder“ möchte daraufhin dem „professionellsten“ Wrestler in der nächsten Woche zeigen, wie ein echter Wrestler aussieht. Myers meint, dass er zu Eddies Glück keine medizinische Freigabe für ein Match jetzt und hier hat und zieht sich zurück.

    Tag Team Match - The winner gets a shot at the Impact Tag Team Championship
    Private Party (Isaiah Kassidy & Marc Quenn) (w/ Matt Hardy) besiegen Chris Sabin & James Storm durch Pinfall von Quenn an Sabin nach dem Gin&Juice. Direkt zuvor hielt Jerry Lynn, der gemeinsam mit Tony Khan am Ring saß, Sabins Fuß fest, sodass dieser keine Aktion von der Ringecke zeigen konnte. (14:18)

    Im Ring feiern Private Party mit Matt Hardy, außerhalb feiern Jerry Lynn und Tony Khan. Viel Zeit haben sie dazu aber nicht, denn die Good Brothers kommen zum Ring. Dort liefern sie sich einen Staredown mit Private Party, bis James Storm Karl Anderson angreift und mit einer wilden Prügelei aller sechs endet das erste Impact nach Hard To Kill.

    Report von sexy User Suicide

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Habe Live geguckt und war doch leicht geschockt das nach James Storm auf einmal
    ,,Money`´ Matt Hardy zusammen mit Private Party die Promo von den Good Brothers und Sabin und James Storm unterbrochen haben. Da wurde der Main Event als No. 1 Contender Match aufgebaut.


    Zum Start der Show gab es ein Video aus der Kabine von Omega uns Don Callis von Samstag nach dem Match bei Hard to Kill. Kenny + Don werden sich jetzt wieder um AEW Business kümmern und später zurück kommen.


    Josh Alexander und Matt Cardona sind ein Team und Fehden gegen Ace Austin + Fulton.


    Promo von AEW wurde interessant als Tony Kahn und Jerry Lynn direkt in den Skyway Studios die Promo gehalten haben mit der Ankündigung den Main Event zu sichten.


    Rich Swann und Moose Promo war ok. Da deutet sich demnächst ein Titelmatch an.


    Taya wohl doch Geschichte nach dem Abgang und Verabschiedung von Rosemary. Schade!!!


    Eddie Edwards vs Brian Myers wurde als Fehde gestartet. Von Sami kam noch nichts.


    Main Event war ein gutes Match das durch Eingreifen von Jerry Lynn entschieden wurde. Tony Khan hat sich durchgehend Notizen gemacht in den Zuschauerreihen.


    Guter Start insgesamt. Zahlen bei Twitch so gut wie nach Slammiversary um die 12k.

  • Ich finde Impact muss hier aufpassen, dass man sich nicht zu sehr unter Wert verkauft. Das sich quasi Legenden wie Storm und Sabin ausgerechnet von Private Party besiegen lassen müssen, ob Eingriff oder nicht, lässt die Company nicht gutaussehen.


    Ich persönlich finde man sollte lieber Leute wie Shawn Spears oder FTR zu Impact schicken, mit denen man wohl keine weiteren Pläne hat oder auch Butcher&Blade (inkl. Bunny), da diese ja zumindest zu zweidrittel eine Impact Vergangenheit haben.


    Was ist eigentlich mit EC3, ist dieser verletzt?

  • Äüßere mich später zur Show.


    Will nur sagen danke für alles Taya.:( Es war klar das sie geht da sie einfach den nächsten Schritt machen muss. Fand das alles super gelöst. Besonders mit den Sprüchen in welches Gefängnis sie muss.


    Dreamer sagte wenn sie Glück hat wird sie ins Jacksonville State Prison kommen, aber er glaubt für die schwere der Tat wird sie kein Glück haben und muss ins Stamford Correctional für 2 Jahre mit eine Option auf 1 Jahr. Acey Romero hofft sie kommt nicht nach Baltimore.




    Hugh Kantseeme


    EC3 hatte nur bis BFG einen Vertrag, er ist zur Zeit bei ROH. Aber er ist immer noch in guten Kontakt mit Impact und schließt nicht aus das er Vollzeit zurückkommt. Nur will er in verschiedenen Ligen Erfahrung sammeln bevor er "fest" zu einer Liga geht.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Zitat

    Original geschrieben von Hugh Kantseeme:
    Was ist eigentlich mit EC3, ist dieser verletzt?


    Verletzt nicht, hatte aber kurz vor dem ROH PPV im Dezember bekannt gegeben, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde.
    Außerdem hatte man (also Impact) sich mit EC3 nur für eine Story bis Bound for Glory geeinigt gehabt.


    Zitat

    Original geschrieben von EC3:
    Dreamer sagte wenn sie Glück hat wird sie ins Jacksonville State Prison kommen, aber er glaubt für die schwere der Tat wird sie kein Glück haben und muss ins Stamford Correctional für 2 Jahre mit eine Option auf 1 Jahr. Acey Romero hofft sie kommt nicht nach Baltimore.


    Highlight der Show. :lol:

  • Gute Ausgabe, finde allerdings auch, dass Impact aufpassen muss nicht zu schwach dargestellt zu werden, wenn man jedes Match mit AEW Beteiligung verliert.


    Hoffe Storm bleibt jetzt länger bei Impact, auch wenn seine beste Zeit vorbei ist, bin ich immer noch ein großer Fan von Ihm.


    Hoffe Brian Myers bekommt einen richtigen Finisher die Clothline dafür war eher lächerlicht......,


    Insgesamt macht die Ausgabe aber Lust auf mehr

  • Zitat

    dass Impact aufpassen muss nicht zu schwach dargestellt zu werden,


    Zitat

    Storm bleibt jetzt länger bei Impact, auch wenn seine beste Zeit vorbei ist,


    Genau für so etwas kann man dann ja Storm nutzen. Ich bezweifel irgendwie das man die MCMG, eben Sabin und Shelley, hätte verlieren lassen. Außerdem hat ja Jerry Lynn mehr oder minder für den Ausgang gesorgt. Bei Dynamite hat der Impact EVP dem Champ den World Title gekostet, da darf es hier auch wohl mal andersrum sowas sein finde ich.


    Private Party samt Matt Hardy finde ich interessant. Jetzt kriegt Big Money Matt doch bestimmt noch mehr Anteile wenn er sie schon in zwei Promotions in Stellung bringt. ^^ PP wirkten etwas seriöser als ich sie von Dynamite kenne, gefielen gut.


    Das Taya geht finde ich schade, mittlerweile aber verschmerzbar, gerade zuletzt gegen Deonna fand ich sie leider nicht gut in dem Match, da sah Deonna sehr viel besser aus. Dennoch wünsche ich Taya alles Gute, war eine tolle Zeit die sie bei Impact hatte.


    Bin jetzt gespannt auf die Entwicklung von Josh Alexander, der machte in den sozialen Netzwerken einen sehr euphorischen Eindruck hinsichtlich der Tapings und seiner eigenen Position.

  • Wieder mal richtig viel passiert bei Impact, starke erste Show nach Hard to Kill.


    Als Don Callis im Opnenig-Video angekündigt hat, dass er und Kenny sich jetzt erst einmal um AEW kümmern werden, um später wieder bei IW aufzutauchen, hatte ich kurz die Befürchtung, dass die Zusammenarbeit zwischen AEW und IW damit erst einmal an Momentum verlieren würde. Dann taucht aber auch schon überraschend Matt Hardy auf, der auf seine eigene TNA-Vergangenheit zu sprechen kommt und daran erinnert, dass er und Jeff die TT-Title damals nie verloren haben, um schließlich für seine "Protegés" Private Party ein Title-Match gegen die Good Brothers zu fordern. Dass sieht Chris Sabin aber natürlich nicht gerne, der sich als Vertretung für Shelley erneut James Storm an die Seite geholt hat und vorher schon eine eigene Herausforderung an die Good Brothers ausgesprochen hat. Daraus resultiert schließlich ein No.1-Contenders-Match im Main Event zwischen Sabin/Storm und PP.


    Später erfahren wir, dass Matt sogar auf ausdrücklichen Wunsch von Tony Khan bei Impact ist - aber nicht nur das: TK ist sogar mit Rückendeckung von Jerry Lynn höchstpersönlich in Nashville, um sich den Main Event aus der ersten Reihe anzuschauen. Er macht sich dort auch nicht nur laufend Notizen, Jerry Lynn greift sogar für das AEW-Team ins Match ein, damit sie sich den Title-Shot auf die TT-Title von IW sichern. Das verstärkt nicht nur die Rivalität zwischen AEW und IW, es hat auch Sabin und Storm geschützt und passte zudem perfekt in die Story um Matt Hardy und PP, der seinen Schützlingen beibringen möchte, dass sie um "anything necessary" gewinnen müssen. Uns steht nun also tatsächlich ein Interpromotional Title Match zwischen den Good Brothers und PP bevor - aber auch Sabin und Storm haben gleich deutlich gemacht, dass sie diese "dreckige" Niederlage nicht einfach hinnehmen werden. Eine ziemlich interessante Konstellation, auf die auch noch aufgebaut werden kann, wenn Alex Shelley wieder an die Seite von Sabin zurückkehren kann. Der Angle um IW vs. AEW nimmt also sogar noch einmal an Fahrt auf. Ich bin gespannt, wie TK reagiert, wenn sein Team eine erste Niederlage gegen die Good Brothers und damit IW einfährt - er gefällt mir in seiner "Heel-Rolle" bisher auch überraschend gut. Das Ganze war auf jeden Fall ein Highlight der Ausgabe.


    Ein weiteres Highlight war die Verabschiedung von Taya, der man nach einem guten Run bei IW nur alles Gute für die Zukunft wünschen kann. Ihr wird tatsächlich nachgewiesen, dass sie den Mordanschlag auf Bravo geschickt eingefädelt hat, um Rosemary vor einer Ehe mit Bravo zu bewahren. Jetzt darf man gespannt sein, in welchem Gefängnis sie landen wird. ^^ Rosemary vergibt Taya zum Abschied sogar noch, auch wenn sie darauf hinweist, dass sie und Bravo doch Pläne hatten - also wohl eher sie mit Bravo. Falls Taya ins Jacksonville State Prison kommen sollte, könnte darauf sogar noch aufgebaut werden. Da sitzt ja auch noch ein Bunny ein, mit dem Rosemary eine Vergangenheit hat. Rosemary weist Crazzy Steve schließlich noch darauf hin, dass es tödlich enden kann, wenn man mit ihr befreundet ist. Steve beunruhigt das aber nicht sonderlich - der findet das sogar aufregend. Leicht verrückt ist er ja.


    Es wird auch noch einmal gezeigt, wie Moose nach Hard to Kill Rich Swann attackiert hat, weshalb Swann ihm am Liebsten auf der Stelle das versprochene Title-Match geben möchte. Moose macht im Ring dann aber klar, dass es noch kein Match geben wird, da er bestimmt, wann es soweit ist. Darauf wird er von Swann attackiert, und tatsächlich behält der IW World Champion hier die Oberhand. Gute Fortführung dieser Fehde. Ich bin auch gespannt, wie Willie Mack sich bei seiner Rückkehr verhalten wird.


    Eric Young (wurde er nur noch als "Young" angekündigt, oder habe ich mich verhört?) besiegt nach Eingriff von Doering Rhino, und danach kann Cousin Jake nicht verhindern, dass Rhino's Bein weiter "zerstört" wird. Tommy Dreamer ist backstage beschäftigt und lässt sich nicht blicken, offenbar müssen sich Jake und Rhino also andere Unterstützung suchen. Ist Heath vielleicht schon wieder so weit?


    Matt Cardona scheint sich erst einmal mit Josh Alexander zu verbünden, um es mit Ace und Fulton aufzunehmen. Nach dem Abgang der Rascalz und dem Split von The North könnte IW auch gut ein neues Tag Team gebrauchen. Andererseits würde ich Alexander auch gerne mal mit einem Singles-Run sehen - sein Mic-Work fand ich hier auch ganz ordentlich. Mal sehen, wie gut er mit Cardona harmonieren wird.


    Kiera und Tasha möchten nächste Woche den Gewinn ihrer KO-TT-Title gebührend feiern, was sie schon mal ganz amüsant vorbereitet haben. Havok und Neveah stehen zwar nicht auf der Gästeliste, könnten allerdings als Party-Crasher agieren. Aber auch diese Sache mit dem Geld, dass Swinger von ihnen gestohlen hat, nachdem sie es von Fallah Bahh gestohlen haben, der wiederum Hernandez bestohlen hatte, könnte hier noch eine Rolle spielen.


    Fallah Bahh, der seine Diät scheinbar wieder pausiert, solange die Fitness-Studios dicht sind, wird auf seinem Weg zum World Title von Bryan Myers ausgebremst - aber ich bin weiterhin guter Hoffnung, dass Bahh sich dadurch nicht stoppen lassen wird.


    Bryan Myers begibt sich nach dem Match direkt zum Ring-Arzt, da er einen fiesen "Eye-Poke" erlitten hat - wo er mit Eddie Edwards aneinander gerät, der sich nach seinem harmlosen Barbed Wire Massacre Match durchchecken lässt. Eddie kann schließlich froh sein, dass Myers wegen seiner Verletzung keine Ringfreigabe hat, sonst hätte er Eddie natürlich auf der Stelle platt gemacht. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, die Beiden werden also wohl eine Fehde starten. Sami Callihan gönnt sich derweil nach seiner Niederlage bei Hard to Kill noch eine kleine Auszeit.


    Kimber Lee und Susan können Jordynne und Jazz besiegen, weil Deonna eine Ablenkung ausnutzen kann und Jazz einen Schlag mit ihrem Title verpasst. Daraus könnte ein Title-Match für Jazz resultieren, was Deonna aber gewinnen sollte, sofern Jazz sich neben Jordynne nicht noch weitere Unterstützung gegen Kimber und Susan sichert.


    Rohit Raju beklagt sich bei Scott D'Amore darüber, dass TJP trotz der Stipulation den X-Division Title gewonnen hat, worauf Scott ihm in 2 Wochen tatsächlich ein Match gegen den Champion verspricht. Rohit zieht zufrieden ab - weshalb er nicht mitbekommt, dass es sich dabei keineswegs um ein Title-Match handelt. Mal sehen, wie Rohit reagiert, wenn ihm dieses kleine aber entscheidende Detail bewusst wird.


    Insgesamt eine Impact-Ausgabe mit vielen interessanten Entwicklungen. Die Matchqualität war zwar wieder nicht so gut, aber solange das Storytelling überzeugt, fällt das nicht weiter ins Gewicht. Auch Striker und D'Lo haben wieder einen guten Job abgeliefert, zweifellos eine Verbesserung zu Josh und Madison. Am gespanntesten bin ich jetzt darauf, ob es heute bei Dynamite eine Konfrontation zwischen den Good Brothers und PP geben wird - und falls ja, ob sich dann auch Sabin und Storm blicken lassen.

  • Omega wird sicher Ende März oder so wieder auttauchen wenn man Richtung PPV geht. Wäre schön. Irgendwie würde ich es auch cool finden wenn Tony jemanden von Impact einfach abkaufen würde, ob jetzt als Storyline oder echt ist mir egal.:D


    Selten war ein PPV und die Show danach so gut. Da hat man vieles richtig gemacht. Storm wird denke ich nur wieder etwas bleiben. Er hat Angekündigt 2021 wird sein Jahr, er wird sich sicher noch alle Türe offen halten.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • IMPACT Wrestling
    19.01.2021 (Getaped: Januar 2021)
    Skyway Studios, Nashville, Tennessee
    Kommentatoren: Matt Striker & D'Lo Brown


    Hard To Kill ist Geschichte und Impact Nummer 1 nach dieser geschichtsträchtigen Nacht beginnt mit … einem Rückblick auf das, was nach dem Main Event passiert ist. Der Bullet Club wird von Don Callis gelobt. Das Match war pure Magie. Danach machen sie sich auf den Weg zum Hotel, um dort ein wenig weiterzufeiern. Callis dreht aber um und erklärt uns, dass er mit dem Bullet Club schon geplant hat, was als Nächstes ansteht, doch er wird sich eine kleine Auszeit nehmen. Kenny und er haben in Jacksonville etwas zu erledigen. Doch sie kommen zurück.


    Nach dem üblichen Impact-Intro sehen wir direkt Action. Violent By Design kommen zum Ring und EY wird jetzt auf Rhino treffen.


    Singles Match
    Eric Young (w/ Joe Doering & Deaner) besiegt Rhino (w/ Cousin Jake) durch Aufgabe in einem Heel Hook. (4:04)


    Auch nach Matchende löst EY den Griff noch nicht und hält Rhino weiter am Boden. Deaner holt einen Stuhl in den Ring, aber Cousin Jake will den Save machen. Das schafft er jedoch nicht, da Deaner und Doering auf ihn einprügeln. EY drapiert derweil den Stuhl um Rhinos Knöchel und Doering tritt drei Mal auf den Stuhl. Mehrere Offizielle kommen zum Ring und Violent By Design haben anscheinend genug, denn sie ziehen ab.


    Wir sehen erneut einen Rückblick auf letzten Samstag. Rich Swann führt ein Interview mit Gia Miller, als Moose vorbeikommt. Gia möchte vom Wrestling God seine Meinung zu dem, was gerade im Ring passiert ist. Moose scheint um Worte zu ringen, doch plötzlich schleudert er Rich Swann mit dem Kopf voran gegen die Wand. Moose sagt, dass er sein Versprechen gehalten hat und vom ersten bis zum letzten Ringgong der beste Partner war, den Swann je hatte. Aber das Match ist vorbei und der Titel, den Swann herumträgt, gehört bald Moose. Schnitt zu Rich Swann heute. Er hat die Spielchen satt. Moose behauptet gerne, der echte World Champ zu sein und er gibt ihm dazu jetzt die Möglichkeit.


    Acey Romero hat John E. Bravo im Schlepptau und sucht Tommy Dreamer auf. Acey wiederholt seine Behauptung, dass Larry D reingelegt wurde. Dreamer hat darauf keine Lust mehr, Acey hat das seit Ewigkeiten behauptet und er will seine Mütze zurück. Acey erzählt ihm, dass er bei Hard To Kill in der Knockouts-Umkleide war und dort das Ringrust-Parfüm gefunden hat. Tommy stellt fest, was alle denken: Dass Acey nichts in der Knockouts-Umkleide verloren hat. Und zweitens trägt fast jeder dieses Parfüm mitlerweile. Acey erklärt seine Theorie. Irgendjemand hat Larry D mit dem Parfüm eingesprüht, ihn dadurch zu Lawrence D gemacht und ihn dann benutzt, um Bravo zu erschießen. John E. Bravo nickt zustimmend. Dreamer möchte wissen, warum Acey sich da so sicher ist. Dieser hat bei Wrestler’s Court aufgepasst und Fingerabdruckanalyse gelernt und die Fingerabdrücke nur einer Person sind sowohl auf dem Parfüm als auch auf der Pistole. Dreamer scheint jetzt zumindest für weitere Argumente zugänglich zu sein, aber wie die Story weitergeht, erfahren wir (hoffentlich) später.


    Das beste Theme des Wrestling-Businesses ertönt und die Good Brothers machen sich auf den Weg zum Ring und haben dort angekommen zwei Mikrofone in den Händen. Anderson möchte wissen, wie oft die Good Brothers noch beweisen müssen, dass sie die größte Nummer im Wrestling sind. Bei Hard To Kill haben sie gemeinsam mit ihrem Bruder Kenny Omega mal wieder weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Seit Samstag Nacht haben sie kaum geschlafen, ergänzt Gallows, aber das ist egal. Sie werden die Impact Tag Team Championship Titel so lange halten, wie sie möchten, denn das alte Rezept funktioniert noch immer. Magic Killer, 1, 2, 3 und Too Sweet. Weiter kommen sie jedoch nicht, denn das Theme der Motor City Machine Guns ertönt. Sabin spielt den Party Crasher, entschuldigt sich aber gleich dafür. Er weiß, dass die beiden Impact als ihren persönlichen Partybus ansehen, aber er weiß nicht, ob die beiden verkatert sind, noch immer besoffen oder einfach nur strohdoof. Diese Titel, die die Good Brothers um die Hüften tragen, gehören den Motor City Machine Guns. Als sie die Titel verloren haben, wurde er nicht gepinnt und Alex Shelley ebenfalls nicht. Also sieht er sich und seinen Partner als die rechtmäßigen #1-Contender und sie möchten ihr Rematch! Gallos meint, dass das zwar durchaus Sinn ergibt, aber er hat im Moment keinen Partner. Also soll er seinen Arsch backstage schwingen und ihre Party in Ruhe lassen. Sabin stimmt zu, Alex Shelley ist nicht hier. Aber er hat einen Tag Team Partner und der ist in diesem Feld nicht unwissend. „SORRY ABOUT YOUR DAMN LUCK!“ The Cowboy’s in da house, baybay! James Storm kommt heraus und er und Sabin betreten den Ring. Der Cowboy stellt erstmal messerscharf fest, dass er es mit den Good Brothers, Big LG Doc Gallows und Machine Gun Karl Anderson, zu tun hat. Storm stellt Sabin als eine Hälfte des besten Tag Teams der Impact Wrestling-Geschichte vor (wie Recht er doch hat …), und er selbst ist nur ein einfacher Mann. Ein biertrinkender, Johnny Cash hörender SOB aus Middle Tennessee, der Cowboy James Mothereffin’ Storm. Die Good Brothers haben da etwas, was er und sein Partner wollen, aber alles was die tun ist ihre Klappe aufreißen. Sie machen damit niemandem Angst. Time to put up or shut up. Aber auch er kommt nicht weiter, denn Matt Hardy und Private Party kommen zum Ring. Unsere Augen betrügen uns nicht, denn Big Money Matt is back! Er ist hier, um offiziell das potenziell zweitbeste Tag Team aller Zeiten zu repräsentieren: Private Party. Und da sie morgen gemeinsam ein Match gegen Matt Sydal und Top Flight haben werden, kann ein kleines Aufwärmprogramm bei Impact nicht schaden. Und es geht um viel Geld, denn heute bekommt er 50% von Private Partys Gage, morgen bekommt er 30% und für ihn steht ein Payday im Big Money Matt-Stil an. Private Party scheinen darüber nicht ganz so glücklich zu sein. Storm auch nicht, denn er stellt fest, dass es eine private Unterhaltung (vor TV-Kameras …) ist und keine private Party. Matt meint, dass Storm nicht mit Quenn und Kassidy reden soll, weil die zu unerfahren sind, um für sich selbst zu sprechen. Alle vier (also Storm, Sabin und die Good Brothers) sollten auf allen Vieren dankend vor ihm knien, weil er alleine 2016 dafür gesorgt hat, dass bei Impact nicht die Lichter ausgingen. Sie haben nur seinetwegen einen Job. Darum meint er, dass das Aufwärmmatch um die Titel sein sollte, doch Sabin und Storm sind anderer Meinung und erstaunlicherweise schließen sich die Good Brothers dieser Meinung an. Matt stellt fest, dass Jeff und er diese Titel nie verloren haben. Karl Anderson meint, dass das nichts mit ihnen zu tun hat und Gallows ergänzt, dass Private Party ja gegen Sabin und Storm antreten können, die Champs würden unterdessen backstage gehen. Matt fragt nach, ob Gallows meint, dass Private Party ein Titelmatch bekämen, wenn sie dieses andere Team schlagen, was Gallows bejaht. Matt will daraufhin seine Anwälte kontaktieren, damit sie das Match gegen Sabin und Storm ansetzen. Staredown zwischen Private Party und Sabin und Storm, während die Good Brothers im Hintergrund die Feindseligkeiten genießen.


    Bei Gia ist jetzt Matt Cardona zum Interview. In den letzten Tagen wurde Cardona immer wieder gefragt, warum er jetzt bei Impact ist und die Antwort ist sehr einfach. Es ist eine Chance. Er ist immer bereit, aber er ist nicht hier, um alle Kritiker zu widerlegen. Er ist hier, um es seinen Fans und sich selbst zu beweisen.


    Tenille und ihr Speichellecker sind backstage und werden von Tasha und Kiera zum „Fire And Flava-Festival“ eingeladen, um ihren Titelgewinn zu feiern. Tenille denkt nicht mal daran, aber da Kiera und Tasha mit Ablehnung ungefähr so gut umgehen können wie ein gewisser Ex-Präsident der USA, halten sie Tenille und Kaleb auf. Johnny Swinger erscheint und fasst die Championesses an den Schultern an, was diese mal so gar nicht mögen. Kiera möchte wissen, ob der Swingman Geld hat, dann könnte er nämlich das Platin-Paket buchen und mit den Knockouts Tag Champs in den Ring kommen. Swinger öffnet seine Bauchtasche, aber entscheidet sich dann doch dagegen. „Gucci?“ Als wäre die Szene nicht schon bizarr genug, kommt Fallah Bahh vorbei. Jeder weiß, dass Swinger das Geld von Fire&Flava geklaut hat (Zustimmung von Tasha und Kiera), und die beiden haben ihm das Geld geklaut (völliges Unverständnis von Kiera und Tasha). Kiera meint, dass das keine Rolle spielt, denn sie haben eine bessere Investitionsmöglichkeit für Fallah: Ihre Feier. Fallah hat keine Lust darauf und betätigt den Aufzugsknopf im Hintergrund. Die Tür geht auf und Brian Myers ist der Meinung, auf der falschen Etage angekommen zu sein. Kiera will auch ihn einladen, doch er hat zwei Kinder und deshalb keine Zeit für irgendeine dämliche Party. Fallah will wissen, was mit Myers nicht stimmt, denn er klingt im Moment ziemlich unprofessionell. Myers spricht daraufhin eine Herausforderung für ein Match aus und Fallah nimmt an.


    Knockouts Tag Team Match
    Kimber Lee & Susan (w/ Deonna Purrazzo) besiegen Jordynne Grace & Jazz durch Pinfall von Suzan an Jazz nach einem Einroller. Zuvor konnte Deonna Jazz vom Referee unbemerkt ihren Titelgürtel gegen den Kopf schlagen. (10:44)


    Gia mal wieder mit Akkordarbeit. Taya steht zum Interview bereit und wird gefragt, wie ihre Pläne nach der Niederlage bei Hard To Kill aussehen. Taya stellt fest, dass Deonna, Kimber & Suzan drei der dreckigsten Spieler dieses Spiels sind und … John E. Bravo kommt dazu. Er wusste schon immer, dass Taya dreckig spielen kann, aber nicht, wie dreckig. Taya hat natürlich keine Ahnung, wovon Bravo redet, doch er enthüllt, dass Taya diejenige war, die Larry D eingesprüht und in Lawrence D verwandelt hat. Taya weiß natürlich immer noch nicht, worum es geht, doch Detective Dreamer kommt dazu und stellt fest, dass ihre Fingerabdrücke auf dem Ringrust-Parfüm und auf der Waffe zu finden waren. Taya lacht und gibt es zu. Sie war es! Sie hat nie die Beziehung zwischen Bravo und Rosemary unterstützt, im Gegenteil. Sie wollte sie retten und Bravo war seit Tag eins völlig nutzlos. Das Einzige, was sie bereut, ist, dass er nicht gestorben ist. Zwei Polizisten kommen, führen sie ab und Bravo schmeißt ihr seinen Plüschhund hinterher. Acey fragt, wo sie ihn hinbringen. Dreamer antwortet, dass sie mit Glück im Jacksonville State Prison landet, aber für eine Tat dieser Größenordnung geht es wahrscheinlich ist Stamford Maximum Penitentiary für zwei oder vielleicht sogar drei Jahre – und das verändert die Seele eines Menschen für immer. Bravo holt sich eine Umarmung und einen Kuss von Dreamer auf den Hinterkopf ab und damit endet diese Story.


    Okay, vielleicht war ich ein wenig voreilig. Denn gerade als die Polizisten Taya (immer noch in bester Vickie Guerrero-Manier kreischend) aus der Halle führen wollen, blockiert Rosemary die Tür und schickt die Polizisten weg. Dann will sie von Taya wissen, was sie getan hat. Diese meint, dass sie es ihr hätte sagen sollen, aber sie konnte sie ihn nicht heiraten lassen. Er ist ein Monster. Rosemary hatte einen Plan und möchte wissen, warum Taya nicht einfach mit ihr geredet hat. Taya kann es nicht sagen, aber sie möchte, dass Rosemary weiß, dass eine ihrer größten Errungenschaften die Freundschaft Rosemarys ist. Es folgt eine innige Umarmung der beiden, bevor Taya entgültig abgeführt wird und Rosemary mit den Tränen kämpft. Crazzy Steve kommt hinzu und Rosemary stellt fest, dass das der Grund ist, weshalb sie keine Freunde haben. Sie möchte wissen, ob Steve das Angst macht, doch den freut das.


    Das wöchentliche bezahlte Impact-Bashing findet in dieser Woche nur von einem Tony statt, nämlich Schiavone, der in einem richtigen Produktionsstudio steht. Ach ne, es sind doch beide Tonys da, aber Tony Khan hat mit Jerry Lynn noch einen Extragast bei sich. Er schaut Impact heute besonders aufmerksam, denn sein guter Freund Matt Hardy ist heute hier. Er hypt Private Party ein wenig, bevor Schiavone uns die Card für Dynamite mitteilt. Khan teilt uns mit, dass er Matt Hardy gebeten hat, zu Impact zurückzukehren. Matt ist seine Antwort auf das, was Impact ihm in der letzten Zeit angetan hat. Tony Khan ist in den Skyway Studios und macht sich auf den Weg zum Ring, um das Match zwischen seinen AEW-Jungs und Sabin/Storm zu sehen.


    Rich Swann ist mit einem Mikro bewaffnet im Ring und am Samstag hat er nicht nur den Druck eines World Champions gespührt, sondern den Druck, die ganze Liga anführen zu müssen. Er lebt für diesen Druck und das ist der Grund, weshalb er all das macht. Er weiß, dass Chris Sabin alles gegeben hat in diesem Ring am Samstag und er ebenfalls. Moose war auch dabei. Aber er würde lügen, wenn er nicht das ganze Match über Probleme mit dem Vertrauen gehabt hätte. Und nach allem, was Moose in den letzten 8 Monaten getan hat, kann man ihm das ja auch schlecht verdenken. Er weiß nicht, ob sein Fokus wirklich auf den Good Brothers und Kenny lag, er weiß nicht mal, ob alles zwischen ihm und Kenny schon vorbei ist. Aber er weiß, dass Kenny heute nicht hier ist und darum hat er zum ersten Mal seit langer Zeit heute nichts Bestimmtes vor, darum ruft er Moose zum Ring, um ihre Streitigkeiten endgültig zu klären. Der Wrestling God beehrt uns persönlich mit seiner Anwesenheit und schnappt sich ebenfalls ein Mikro, als er im Ring angekommen ist. Er weiß, dass Rich sauer ist, aber möchte ihn daran erinnern, dass Menschen dazu neigen, in Wut schlechte Entscheidungen zu treffen, die Moose wiederum sauer machen. Und um zu wissen, wozu er fähig ist wenn wütend, soll Rich einfach mal seinen Freund Willie Mack fragen. Rich mag die Dinge zwischen ihnen klären wollen, aber es lässt sich nichts klären, bis er sein Titelmatch bekommt. Swann will wissen, warum zur Hölle er ihn sonst hätte herausrufen sollen. Er gibt ihm das Match, jetzt und hier. Moose ist anderer Meinung, er entscheidet, wenn es soweit ist. Swann stimmt zu und fragt, was sie jetzt machen. Denn er ist nicht zum Reden gekommen und das beweist er auch, indem er Moose eine reinhaut. Es entsteht eine Prügelei, in der Moose den Spear zeigen möchte, aber Swann kann ausweichen und Moose landet hart in der Ringecke. Phoenix Splash von Swann und Moose rollt sich aus dem Ring. Swann posiert mit dem Impact und dem TNA Titel im Ring.


    Scott D’Amore wird von Rohit Raju aufgesucht, der laut eigener Aussage endlich mal nicht vor verschlossener Tür steht. TJP kommt mit dem X-Division Titel über der Schulter hinzu und Rohit wirft ihm vor, ihn betrogen zu haben. Scott weiß nicht, wo Rohit betrogen wurde. So lange er Champion war, konnte TJP ihn nicht um den Titel herausfordern und das hat er auch nicht getan, sondern Manik. Rohit stellt fest, dass Manik und TJP ein und dieselbe Person sind, was D’Amore bestätigt. Das weiß jeder, ob Rohit denn kein Impact Plus-Mitglied ist? Rohit findet das lächerlich und will die Chance, die ihm zusteht. Scott gewährt ihm diese, in zwei Wochen bei Impact wird er ein Match gegen TJP bekommen. Das ist alles, was der Desi Hitman wollte und er zieht lautstark ab. Scott fragt Ex-Manik, ob er Rohit hätte sagen sollen, dass es in dem Match nicht um den Titel geht, doch TJP ist der Meinung, dass er das schon noch früh genug erfahren wird.


    Kiera und Tasha versuchen immer noch, Leute für ihr Fire&Flava-Festival zu begeistern (Silber-Paket = im Zuschauerraum, Gold-Paket = am Ring, Platin-Paket = im Ring), als Havok und Nevaeh dazukommen und wissen wollen, welches Paket sie bekommen können. Kiera bietet ihnen das Kupfer-Paket an: Zuhause sitzen und am Fernseher zuschauen.


    Singles Match
    Brian Myers besiegt Fallah Bahh durch Pinfall nach einer Clothesline. Zuvor trat er Fallah Bahh zwischen die Beine. (4:13)


    Irgendjemand sollte Gias Gewerkschaft informieren, denn sie macht immer noch Überstunden. Dieses Mal sind Ace Austin und Madman Fulton zugegen. Sie möchte von Austin wissen, was bei Hard To Kill passiert ist. Seiner Meinung nach war es eine Tragödie. Hard To Kill wurde von vielen gesehen und man sollte denken, dass sich Impact dann von der besten Seite zeigen wollte. Er ist der Beste bei Impact, aber was hatte er zu tun? Er musste in der Preshow sitzen und ein erbärmliches Josh Alexander-Match sehen und als er sich ins X-Division Match booken wollte, wo er hingehört, hat er es mit Matt Cardona zu tun bekommen, der anscheinend jetzt hier arbeitet. Dort, wo er vorher gearbeitet hat, hat man ihn dafür bezahlt, nicht zu wrestlen – und das aus gutem Grund. Niemand zahlt Geld, um Matt Cardona oder Josh Alexander zu sehen, sie zahlen Geld, um Ace Austin zu sehen. Alexander hat offenbar genug gehört. Zwei Jahre lang hat er dem angeblichen Toptalent zugehört und hat eine kostenlose Lektion für ihn dabei. Im Wrestling gibt es keine Geschenke. Wenn man etwas möchte, geht man in den Ring und holt es sich. Alexander hat kein Problem damit, mit Austin in den Ring zu steigen, nur um sicher zu gehen, dass dieser sein Potenzial nicht abrufen kann. Es kommt zu einer Schubserei, bis Fulton Alexander von hinten packt und Austin einige Schläge landen kann. Dann kommt Matt Cardona angeflogen und gemeinsam vertreiben sie Austin und Fulton.


    Eddie Edwards sitzt beim Arzt, der im vorschlägt, in Zukunft auf Barbed Wire Matches zu verzichten, bevor er in weiter versorgen möchte, als Brian Myers hereinkommt und verlangt, dass der Arzt sich sofort um das Auge kümmert, in das der große fette Idiot Fallah Bahh seinen Finger reingesteckt hat. Der Arzt meint, dass er schon okay ist und will sich wieder um Eddie kümmern, doch Myers bezeichnet erst Eddie als Backyarder, bevor er erneut die Aufmerksamkeit des Arztes verlangt. Der „Backyarder“ möchte daraufhin dem „professionellsten“ Wrestler in der nächsten Woche zeigen, wie ein echter Wrestler aussieht. Myers meint, dass er zu Eddies Glück keine medizinische Freigabe für ein Match jetzt und hier hat und zieht sich zurück.


    Tag Team Match - The winner gets a shot at the Impact Tag Team Championship
    Private Party (Isaiah Kassidy & Marc Quenn) (w/ Matt Hardy) besiegen Chris Sabin & James Storm durch Pinfall von Quenn an Sabin nach dem Gin&Juice. Direkt zuvor hielt Jerry Lynn, der gemeinsam mit Tony Khan am Ring saß, Sabins Fuß fest, sodass dieser keine Aktion von der Ringecke zeigen konnte. (14:18)


    Im Ring feiern Private Party mit Matt Hardy, außerhalb feiern Jerry Lynn und Tony Khan. Viel Zeit haben sie dazu aber nicht, denn die Good Brothers kommen zum Ring. Dort liefern sie sich einen Staredown mit Private Party, bis James Storm Karl Anderson angreift und mit einer wilden Prügelei aller sechs endet das erste Impact nach Hard To Kill.

  • Show war richtig gut, Dreamers Gefängnis-Spruch hat mich völlig gekillt.


    Ansonsten muss ich sagen, dass mir das Booking dieser ganzen Impact vs AEW-Story richtig, richtig gut gefällt. Bei AEW bekommt man das Gefühl, Impact Wrestling ist durch und durch Böse, bei Impact wirkt AEW wie der Teufel in Person. Callis wird von allen Seiten für sein Handeln gehasst und trotzdem glaubt jede Seite, dass die jeweils andere Liga "der Böse" ist. Bisher 1A-Booking mMn, hoffentlich behält man das so bei. Und ich hasse Tony Khan.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E