A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite 'New Year's Smash - Night 2' Report vom 13.01.2021

  • AEW Dynamite Results vom 13.01.2021

    All Elite Wrestling: Dynamite
    13.01.2021
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Singles Match
    PAC (w/ The Lucha Brothers) besiegt Eddie Kingston (w/ The Butcher, The Blade & The Bunny) via Pinfall nach einem Black Arrow

    Singles Match
    Miro (w/ Kip Sabian & Penelope Ford) besiegt Chuck Taylor (w/ Orange Cassidy) via Submission im Game Over

    Da Chuck Taylor verloren hat, wird er bis zur Hochzeit von Kip & Penelope Miro's "Young Boy" sein.

    6-Man Tag Team Match
    Kenny Omega & The Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows) besiegen The Varsity Blondes (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison) & Danny Limelight via Pinfall von Karl Anderson an Danny Limelight nach dem Magic Killer

    Tag Team Match
    FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) (w/Tully Blanchard) besiegen The Jurassic Express (Jungle Boy & Marko Stunt) (w/Luchasaurus) via Pinfall von Cash Wheeler an Marko Stunt nach dem Big Rig

    NWA World Women's Championship Match
    Serena Deeb (c) besiegt Tay Conti (w/ Anna Jay & The Dark Order) via Pinfall nach dem Detox

    TNT Championship Match
    Darby Allin (c) besiegt Brian Cage (w/ Team Taz) via Pinfall nach einer Crucifix Bomb


    AEW Dynamite 'New Year's Smash - Night 2' Report vom 13.01.2021

    All Elite Wrestling: Dynamite
    13.01.2021
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Jim Ross begrüßt uns erneut mit den Worten: „Es ist Mittwoch Abend und ihr wisst was das bedeutet!“. Im Daily's Place wird Feuerwerk gezündet und alles ist angerichtet für die zweite Nacht vom New Year's Smash. Tony Schiavone begrüßt uns und teilt uns mit, dass wir nun einen Rückblick auf die Fehde zwischen PAC und Eddie Kingston zu sehen bekommen.

    Im Anschluss an das Hype Video kommt Eddie Kingston zusammen mit The Butcher, The Blade & The Bunny zum Ring. Während seines Entrances sehen wir ein Promo Video von Eddie. Er teilt uns seine Ziele für den heutigen Abend mit. Als Erstes will er PAC fertig machen. Als Zweites will er dafür sorgen, dass PAC nach Hause geschickt wird und niemals wieder zurückkommen wird.

    Singles Match
    PAC (w/ The Lucha Brothers) besiegt Eddie Kingston (w/ The Butcher, The Blade & The Bunny) via Pinfall nach einem Black Arrow – [9:37]

    Nach dem Match nimmt PAC Eddie Kingston direkt in den Brutalizer. Daraufhin kommen The Buthcer & The Blade in den Ring. Die Lucha Brothers machen es ihnen gleich und stellen sich neben PAC auf. Die beiden Seiten stehen sich gegenüber, als die Entrance Musik von Lance Archer ertönt, der zusammen mit Jake Roberts in den Ring steigt. The Butcher & The Blade verziehen sich mit Eddie Kingston, während der Death Triangle zurückbleibt. Es entsteht ein Wortgefecht zwischen Lance Archer und PAC. Archer teilt PAC mit, dass es besser für ihn wäre, wenn er sich auf seine Seite stellen würde, ansonsten kann er für nichts garantieren. Daraufhin verlässt Archer und Jake Roberts das Geschehen.



    Die Kommentatoren gebe uns einen Ausblick auf die weiteren Ereignisse des heutigen Abends.

    Singles Match
    Miro (w/ Kip Sabian & Penelope Ford) besiegt Chuck Taylor (w/ Orange Cassidy) via Submission im Game Over – [3:26]

    Da Chuck Taylor verloren hat, wird er bis zur Hochzeit von Kip & Penelope Miro's "Young Boy" sein. Miro wechselt einige Worte mit Orange Cassidy. Auf der Entrance Stage schnappt er sich Chuck Taylor und blickt erneut zu Orange Cassidy, der mittlerweile im Ring steht und seine Brille abgenommen hat. Miro verlässt mit Kip Sabian, Penelope Ford und seinem „Young Boy“ Chuck Taylor die Arena.



    Im Backstagebereich stehen Matt Hardy und die Private Party zu einem Interview bei Dasha Gonzalet bereit. Sie fragt die Private Party, was ihre Beziehung zueinander ist, nachdem sie die Verträge in der letzten Woche unterzeichnet haben und Matt Hardy zu ihrem Manager gemacht haben. Die Private Party setzt zu einer Antwort an, doch Matt Hardy geht dazwischen. Er teilt ihnen mit, dass er als erstes redet. Da die Private Party nun offiziell dem Matt Hardy Brand beigetreten sind, läuft alles großartig. Isiah Kassidy ergreift das Wort. Wie ein weiser Freund ihnen einst sagte, so nennt man das Showbusiness nun einmal Showbusiness und nicht Freundschaft. Das hat seine Gründe. Marq Quen übernimmt. Sie dachten, dass der größte Moment in ihrem Leben die Vertragsunterschrift bei AEW gewesen ist, doch damit lagen sie daneben. Es wird übertroffen, weil sie nun offiziell bei Matt Hardy unterschrieben haben. Isiah Kassidy fügt an, dass Matt eine Tag Team Legende und eine Ikone ist. Man wäre schön blöd, wenn man das Angebot nicht annehmen würde und sich nicht unter den Fittichen von Matt weiterentwickeln wollen würde. Marq Quen gesteht, dass er das einfach nicht mehr machen kann. Die 30 % sind einfach zu viel. Daraufhin entbrennt eine Diskussion. Matt Hardy teilt ihnen mit, dass es nicht sein Fehler ist, dass sie das Kleingedruckte nicht gelesen haben. 30% und die Einnahmen aus Drittanbieterplattformen. Das ist eine harte Lektion die sie lernen müssen. Sie haben einen Fehler gemacht und sollten diesen nie wieder wiederholen.. Außerdem sollten sie sich nicht um das Geld kümmern. Am Ende des Tages werden sie Multimillionäre sein. Marq bezeichnet Matt als geldgeilen „Carny“. Matt ist darüber erbost und behauptet, dass die beiden ein Niemand waren, bis er aufgetaucht ist und sich um sie gekümmert hat. Als einziger hier bei AEW. Je eher sie das in ihre Dickschädel bekommen würden, desto besser könnten sie werden. Daher sollen sie die Klappe halten und ihm genau zuhören, was er zu sagen hat. Wenn er ihnen befiehlt so springen, sollen sie ihn fragen wie hoch sie springen sollen. Er brüllt die beiden an, dass sie nun verschwinden sollen. Daraufhin gibt Dasha zurück an die Kommentatoren ab.

    Die Entrance Musik von Chris Jericho erönt. Chris Jericho kommt zusammen mit dem Rest des Inner Circle auf die Entrance Stage. Die Wrestler am Ring singen seinen Entrance Song, ehe in eine Werbepause geschalten wird.

    Nach der Werbepause teilt Chris Jericho uns mit, dass sie zum ersten Mal in diesem Jahr zusammen im Ring stehen. 2021 wird ein großes Jahr für sie werden. 2020 war schon großartig, doch dieses Jahr wird noch besser werden. Sie wollen uns daher ihre Neujahrsvorsätze mitteilen. Jericho fragt wer den Anfang machen will. Daraufhin tritt Jake Hager hervor und brüllt „Championships“ ins Mikrofon. Das freut Jericho. Als nächstes ergreift MJF das Wort. Er lobt Jakob zunächst für seine großartige Antwort. Für ihn steht an erster Stelle, dass er seine Beziehungen mit den Mitgliedern des Inner Circle stärkt. Außerdem sollen die fetten Leute verschwinden. Er denkt, dass sie sich darauf alle einigen können. Sammy bestätigt das und auch Jake Hager ist da bei ihm. Als nächstes ergreift Ortiz das Wort. Er hat sich zum Ziel gesetzt, dass er das Rezept seiner Großmutter verbessert. MJF zeigt sich erstaunt, dass die Fans Essen ausbuhen. Chris Jericho ergreift das Wort und lobt Ortiz für seinen Neujahresvorsatz. Für ihn steht in diesem Jahr ein Ziel auf dem Programm. Der Gewinn der AEW World Tag Team Championship zusammen mit MJF. Daraufhin ergreift Santana das Wort. Chris hat sie ausgewählt um Teil des Inner Circle zu sein. Er hat sie ausgewählt, damit sie das Tag Team des Inner Circle sein können. Was will er ihnen also damit mitteilen? Sanmy geht dazwischen und teilt Chris Jericho mit, dass er genau wissen würde, was hier vor sich geht. Er sieht es. Sammy bezeichnet Chris Jericho als kleine Tag Team Nutte, was große Empörung unter den Mitgliedern des Inner Circle verursacht. Sammy setzt nach und teilt ihnen mit, dass Jericho nun mit MJF teamt. Davor trat er mit Hager an und davor waren sie Le Sex Gods. Was geht hier also vor sich. Er hat letzte Woche gesehen, dass Jericho und Snoop Doog einen Dab zusammen gemacht haben. Hat er also vor mit ihm als nächstes zu teamen? Daraufhin teilt Jericho ihm mit, dass er das vielleicht vor hat. MJF findet das alles sehr lustig und wendet sich Sammy zu. Wenn man von den Schienen entgleist, muss man eben sehen wie man wieder zurück auf die Schiene kommt. Chris versucht nur seinen Job zu machen. Sammy hat dagegen etwas einzuwenden, doch Hager geht dazwischen und bittet Sammy ihn ausreden zu lassen. Laut Hager ist MJF cool. Chris Jericho versucht die Lage zu besänftigen, schließlich sind sie alle Profis. Sie sind alle Akteure auf absoluten Top Niveau. Grandiose Athleten und sexy Hooligans. Als die Fans buhen, teilt er ihnen abermals mit, dass sie sexy sind. Jeder von ihnen könnte mit dem anderen teamen und die AEW World Tag Team Championship gewinnen. Doch vielleicht sollten sie genauso wie Big Jake und Big Wardlow etwas Dampf ablassen. Vielleicht sollten sie dasselbe machen. Jericho verkündet, dass es in der nächsten Woche Live bei Dynamite zum allerersten Mal ein 3-Way Match geben würde, um zu bestimmen wer das offizielle Tag Team des Inner Circle werden wird. Er denkt, dass es MJF und Jericho werden wird. MJF stimmt dem zu. Santana muss darüber lachen und teilt ihnen mit, dass sie wirklich lustig sind. Seiner Meinung nach werden Ortiz und er es gewinnen. Sammy widerspricht ihnen allen. Er denkt, dass er zusammen mit Hager das Match gewinnen wird. Daraufhin brüllt Jake Hager erneut „Championships“ in das Mikrofon. Sammy stimmt ihm zu. Jericho fragt nochmal bei Sammy nach, ob er richtig gehört hat, was Sammy bestätigt. Jericho findet es lustig, weshalb Sammy den Grund dafür wissen will, doch Jericho teilt ihm mit, dass er es einfach vergessen soll. MJF ergreift das Wort. Egal was in der nächsten Woche in diesem kleinen Exhibition Match geschehen wird, sie bleiben weiterhin eine Familie und der Inner Circle. Nichts wird sie trennen können, da sie besser als wir sind, was wir auch wissen würden. MJF verlangt, dass alle ihre Hände mit dem ausgestreckten Mittelfinger in die Mitte halten sollen. Santana zeigt sich verwundert, dass MJF's Hand dunkler als sein Gesicht ist, woraufhin MJF ihm mitteilt, dass er nur den Moment ruinieren würde. Daraufhin stecken sie alle die Hand mit dem ausgestreckten Mittelfinger zusammen.



    Im Anschluss wird in die Lobby der Dark Order geschaltet. Dort steht Alex Marvez bei der Dark Order. Er teilt ihnen mit, dass sich viele Leute nach dem plötzlichen Tod von Brodie Lee fragen, wie es mit ihnen weitergehen wird. Er wendet sich an Evil Uno und will es von ihm wissen. Evil Uno teilt ihm mit, dass diese Nacht vor zwei Wochen für sie alle wichtig war. Er denkt, dass sie alles was sie in der Zukunft machen im Namen von Brodie steht. Sie müssen besser werden. Den Anfang machen sie in der nächsten Woche, wenn sie zusammen mit Hangman Adam Page teamen werden. Stu Grayson zieht Adam Page ins Bild, der mit einem Drink das Interview beobachtet hatte. Colt Cabana holt eine Flasche Whiskey hervor und gießt ihm ein Glas ein. John Silver ergreift das Mikrofon und teilt dem Hangman mit, dass sie nun an der Reihe sind ihn zu interviewen. Zunächst möchte er ihm mitteilen, dass er ihn wirklich sehr stark lieben würde. Alex Reynolds nimmt ihm das Mikrofon weg und entschuldigt sich für das Verhalten. John wird halt immer noch nervös in seiner Gegenwart. Alex teilt dem Hangman mit, dass ihnen allen eine Frage auf der Zunge liegt. Sie würden wirklich gerne wissen, wann er endlich wirklich der Dark Order beitreten wird. Alle anderen stimmen ihm zu. Hangman zögert etwas, woraufhin John Silver meint, dass er doch gleich in der nächsten Woche nach dem Match aufgenommen werden könnte. Daraufhin entgegnet der Hangman, dass er ihnen in der nächsten Woche eine Antwort geben wird und geht aus dem Bild. John Silver freut sich darauf. Er teilt den anderen mit, dass der Hangman dabei ist. Die anderen stimmen zu und freuen sich, als die Kamera heraus zoomt und Alex Marvez, sowie Hangman Adam Page einfängt, die sich es angucken.

    Es wird ein Hype Video für den Main Event, dem TNT Championship Match zwischen Darby Allin und Brian Cage eingespielt.

    Dasha Gonzalez steht im Backstagebereich. Sie hat Kenny Omega, Don Callis und die Young Bucks bei sich. Sie begrüßt die Gentleman und schwärmt von der historischen Nacht in der letzten Woche. Es sah so aus, als wäre die Band wieder zusammen. Don Callis ergreift das Wort. Natürlich ist die Band wieder zusammen. Das ist fantastisch. Kennys zwei besten Freunde sind dabei. Sie haben all diese Titel bei sich versammelt. Das ist unglaublich. Don Callis freut sich, dass sie wieder vereint sind. Kenny Omega fragt die Bucks, ob sie wieder ihren Gruß machen wollen, nun da die Elite wieder zusammen ist. Don Callis geht dazwischen und teilt Kenny mit, dass er hier mit den Young Bucks steht. Diese brauchen ihren eigenen Entrance. Sie sollen weiter ihre Sache machen. Sie werden sich draußen sehen. Daraufhin verlassen Kenny und er das Geschehen und gehen zur Entrance Stage, als bereits die Stimme von Justin Roberts ertönt, um Kenny anzukündigen.

    Er hält den Titel bereits seit 42 Tage. Sein Sieg über Rey Fenix war sein 14. Singles Sieg in Folge. Er hält nun eine Bestmarke von 36 Siegen in AEW. Er hat schon seit 114 Tagen nicht mehr mit der Elite geteamt. Er wird der erste Wrestler unter AEW Vertrag sein, der bei einem Impact Wrestling PPV, bei Hard to Kill auftreten wird. Er wird von vielen in North Carolina als Hel gefeiert. Jedoch wird er auch als Legende in seiner Heimatstadt Winnipeg, Manitoba in Kanada verehrt. Er wiegt 224 Pfund. Er ist der AEW World Champion. Kenny Omega!

    Im Ring angekommen ergreift Don Callis das Wort. Er verlangt, dass die Musik abgestellt wird und teilt Justin Roberts mit, dass er die Ankündigung übernehmen wird, weil diese Nacht einfach zu besonders ist., um es einem Amateur anzuvertrauen. Wie wir alle wissen, geschieht heute historisches. Die Band ist wieder zusammen. Die Namensrechte sind im Besitz von Kenny Omega und Don Callis, also ist die Band wieder zurück. Ohne weitere Umschweife, möchte er diese beiden sehr besonderen Leute in Kennys Leben ankündigen. Unsere World Tag Team Champions. Daraufhin ertönen Young Bucks Chants, was Kenny anfeuert. Don Callis erklärt, dass es stimmt. Es sind unsere World Tag Team Champions und die beiden besten Freunde von Kenny Omega. Sehr geehrte Damen und Herren, die Good Brothers!

    Unter den Buhrufen der Fans kommen Karl Anderson und Doc Gallows in den Ring. Während dessen wird uns eine Kamera im Backstagebereich gezeigt. Dort sind Tony Khan, Dasha Gonzalez und die Young Bucks zu sehen. Letztere schütteln den Kopf. Sie scheinen es verstanden zu haben und verlassen den Bereich.

    6-Man Tag Team Match
    Kenny Omega & The Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows) besiegen The Varsity Blondes (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison) & Danny Limelight via Pinfall von Karl Anderson an Danny Limelight nach dem Magic Killer – [9:27]

    Nach dem Match feierten Kenny Omega und die Good Brothers zusammen, als die Entrance Musik von Jon Moxley ertönt. Er kommt aus dem Seiteneingang des Daily's Place und geht durch die Zuschauerreihen in den Ring. Als Moxley den Ring betritt geht er sofort auf Kenny los. Die Good Brothers greifen ein, doch Moxley kann sich temporär zur Wehr setzen. Erst als Kenny Omega auf ihn losgeht, wird er überwältigt und geht in der Ringecke zu Boden. Die Lucha Brothers kommen zum Ring gestürmt und attackieren die Good Brothers. Moxley kann sich aufrichten und liefert sich ein Schlagabtausch mit Kenny. Er kann ihn zu Boden bringen und schlägt auf ihn ein, als eine Horde Wrestler zum Ring gestürmt kommt, um die beiden zu trennen. Dies gelingt ihnen auch, doch Moxley bleibt alleine im Ring zurück und kann einen Dive aus dem Ring auf Kenny zeigen. Er geht erneut in den Ring, als die Young Bucks heraus kommen und ihn beschwichtigen. Die Lucha Brothers kommen in den Ring und stellen sich hinter den Young Bucks auf. Als diese sich umdrehen, werden sie mit einem Superkick niedergestreckt. Daraufhin kommen die Good Brothers in den Ring und lieferns ich einen erneuten Schlagabtausch mit den Lucha Brothers. Moxley kommt diesen zu Hilfe. Die Wrestler kommen erneut in den Ring. Andere Mitglieder des Lockerrooms wie SCU oder auch Jerry Lynn erscheinen und versuchen für Ruhe zu sorgen. Derweil machen sich Kenny Omega und Don Callis aus dem Staub.



    Nach einer Werbepause steht Rebel im Waiting Room parat. Sie begrüßt uns und teilt uns mit, dass jeder Lachen soll. Sie heißt uns herzlich Willkommen zum Dynamite Debüt des Waiting Rooms. Ohne weitere Zeit zu verschwenden, wird es Zeit, dass der Doktor uns nun sieht. Ihre Zahnärztin und unsere Zahnärztin. Das Vorbild und das Gesicht von AEW's Women'S Division. Hier ist die unvergleichliche Britt Baker! Britt Baker kommt tanzend in den Raum. Rebel feuert sie an.

    Britt ergreift das Wort und bedankt sich bei Reba und den Zuschauern zu Hause. Sie ist begeistert, dass sie bei dem AEW Dynamite Debüt des Waiting Rooms dabei sind. Es wird Zeit 2021 mit einem Paukenschlag zu beginnen. Jeder soll unter ihren Sitzen gucken. Dort wartet eine große Überraschung von ihr. Daraufhin gucken die platzierten Wrestler unter ihren Sitzen, um festzustellen, dass dort nichts versteckt wurde. Britt teilt ihnen mit, dass sie sich mit ihnen nur einen Spaß erlaubt hat. Es tut ihr leid. Sie konnte einfach nicht wiederstehen. Aber um Ernst zu werden, so möchte sie uns ihren ersten Gast in 2021 vorstellen. Er ist wirklich groß. Cody Rhodes! Er ist besonders, ist es nicht so Reba? Sie möchten Cody gratulieren zu seiner großartigen Chance bei TBS neuester Show Go-Big Show dabei zu sein. Diese wird jeden Donnerstag Abend ausgestrahlt. Dort sind 3 unglaublich prominente Namen dabei und eben auch Cody Rhodes. Wie auch immer er es geschafft hat, dort dabei zu sein. Dennoch freuen sie sich für ihn. Dich bevor sie ihn herausholen, möchte Britt uns noch eine letzte Sache mitteilen. Cody, wer ist denn nun dein Mann? Ist es Sting, ist es Shaq oder ist es Snoop? Leg dich endlich auf einen fest. Triff endlich eine gute Wahl. Im Gegensatz zu der auf seinem Hals. Doch nun begrüßt den American Nightmare, Cody Rhodes!

    Britt und Rebel haben Wunderkerzen angezündet und öffnen die Tür, aus der Cody in den Raum tritt. Die beiden jubeln ihn zu. Cody umarmt die beiden. Rebel drückt ihn fest. Britt beglückwünscht ihn zu seinem Kind. Es wird garantiert noch vor ihr eine Action Figur bekommen, aber gut wen interessiert das schon. Britt macht nur Witze. Es gibt hier keine falschen Freunde nur falsche Zähne. Cody guckt zu Rebel, die nur mit den Schultern zuckt. Britt möchte mit Cody über das anstehende Jahr reden. Die Go-Big Show. Das Baby. Lasst uns darüber reden. Cody will zur Antwort ansetzen, als Britt dazwischen grätscht und uns mitteilt, dass sie noch einen großen Überraschungsgast für uns hat. Einen großen Applaus für Jade Cargill!

    Diese tritt in einem knappen Outfit ein. Britt fragt, ob sie immer ein solches Outfit tragen würde, woraufhin sie entgegnet, dass sie eine knallharte Bitch ist und das tragen kann was immer sie will. Jade schnappt sich das Mikrofon von Cody und teilt ihm mit, dass es sie und niemanden anderen hier interessiert, ob Brandi schwanger ist. Britt fügt hinzu, dass Brandi für 9 Monate nicht mehr zu sehen sein wird. Daraufhin zeigt sie den Daumen nach oben. Jade fährt fort und will nicht Corny klingen. Doch er hat Brandi einen großen Gefallen getan. Doch was Shaq und sie betrifft, so sind sie es leid länger zu warten. Jade will wissen, wo endlich ihr verdammter Gegner bleibt. Brandi sollte sich etwas von ihr abgucken. Schließlich ist sie bereits eine „Badass Mom“. Jade lehtn sich zu Codys Ohr. Sollte sie jemals zurückkommen, dann wird sie diesen Arsch versohlen. Daraufhin stößt sie Cody weg. Plötzlich geht die Tür zum Waiting Room auf. Red Velvet tritt ein und stellt sich Jade entgegen. Jade will wissen, wer dieses Mädchen hier eingeladen hat. Sie teilt ihr mit, dass sie sich erstmal auf ihre Höhe begeben muss und geht in die Knie. Jade schubst Red Velvet, die ihr mit einer krachenden Ohrfeige antwortet. Daraufhin revanchiert sich Jade. Red Velvet geht auf sie los, sodass die beiden von den anderen Wrestlerinnen getrennt werden müssen. Red Velvet wird aus dem Raum geschafft und die Tür geschlossen. Wenige Sekunden später kommt sie erneut aus der Tür gestürmt und geht auf Jade los. Die beiden müssen erneut voneinander getrennt werden. Cody nimmt Red Velvet zur Seite und verlässt mit ihr das Geschehen. Jade muss derweil von den anderen zurückgehalten werden, während Brandi das Geschehen mit ihrem Handy gefilmt hat.

    Plötzlich wird ein Video eingespielt. Darauf zu sehen ist die Attacke von Britt und Rebel auf Thunder Rosa von vor einigen Wochen. Britt verlangt, dass man es weiter zeigt und lacht sich kaputt. Sie hätte es nicht selber besser zusammenschneiden können. Plötzlich taucht Thunder Rosa auf. Sie begrüßt Britt und fragt sich wieso sie diese Talkshow braucht. Das kann nur daran liegen, dass sie und ihre große Nase sich gerne in das Geschäft anderer Leute einmischt. Doch bald wird sie sich die Arbeit machen müssen und gegen ihr in den Ring steigen. Sie hat mit Tony gesprochen und er hat ihr bestätigt, dass ein Match zwischen Thunder Rosa und Britt Baker ein großer Deal für AEW ist. Daher benötigen sie Zeit und die richtige Bühne. Damit sie die Dinge ordnungsgemäß beenden können, wird Britt gegen sie bei Dynamite am 03. Februar 2021 bei Beach Break antreten. Endlich kann sie ihren Arsch versohlen. Zurück im Waiting Room beklagt sich Britt über diese Ankündigung. Sie wird an den Strand gehen, aber nicht gegen Thunder Rosa antreten. Plötzlich erscheint die Matchgrafik auf dem Titantron, wodurch sie sich nur noch mehr über diese Ansetzung beschwert. Sie verabschiedet sich von uns und wünscht uns allen einen schönen Abend. Sie fordert die Crew auf die Musik einzuspielen und verlässt den Raum. Nicht aber ohne vorher nochmal zu erwähnen, dass sie nicht das Match bestreiten wird.



    Der Jurassic Express kommt zur neuen Entrance Musik von Jungle Boy in die Arena. Es handelt sich hierbei um den Song „Tarzan Boy“ von Baltimora.

    Tag Team Match
    FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) (w/Tully Blanchard) besiegen The Jurassic Express (Jungle Boy & Marko Stunt) via Pinfall von Cash Wheeler an Marko Stunt nach dem Big Rig – [12:24]



    Die Kommentatoren geben uns abermals einen Überblick über die beiden Titelmatches die heute auf dem Programm stehen. Den Beginn macht das NWA World Women's Championship Match. Die Herausforderin Tay Conti wird dabei von Anna Jay und der Dark Order zum Ring begleitet.

    NWA World Women's Championship Match
    Serena Deeb (c) besiegt Tay Conti (w/ Anna Jay & The Dark Order) via Pinfall nach dem Detox – [7:45]



    Die Kommentatoren stellen uns die Match Card der nächsten Woche vor. Dort wird es zu der Inner Circle Tag Team Challenge kommen. Einem 3-Way Tag Team Match zwischen Santana & Oritzt, Chris Jericho & MJF und Sammy Guevara & Jake Hager. Matt Sydal und Top Flight treffen auf Matt Hardy und die Private Party. Anlässlich des Geburtstages von -1 wird die Dark Order in Form von John Silver, Alex Reynolds und Colt Cabana zusammen mit Hangman Adam Page gegen The Hybrid2 und das Chaos Project antreten. Außerdem werden wir ein Upate von Miro und seinem neuen Butler Chuck Taylor zu sehen bekommen. Weiterhin trifft das Native Beast Nyla Rosa auf Legit Leyla Hirsch. Der ehemalige AEW World Champion Jon Moxley wird ebenfalls in Aktion treten. Doch nun steht der Main Event des heutigen Abends an. Das TNT Championship Match zwischen Darby Allin und Brian Cage.

    Der Herausforderer Brian Cage kommt zusammen mit Ricky Starks, Hook und Taz heraus. Taz setzt sich für das Match ans Kommentatorenpult.

    TNT Championship Match
    Darby Allin (c) besiegt Brian Cage (w/ Ricky Starks & Hook) via Pinfall nach einer Crucifix Bomb – [12:42]

    Während des Matches griff Ricky Starks ein und sorgte dafür, dass Darby die Balance auf den Ringseilen verlierte. Daraufhin ging das Licht für wenige Sekunden aus. Sting tauchte im Anschluss vor Ricky Starks auf und griff ihn mit seinem Baseballschläger an. Darby konnte Brian Cage im Anschluss eine Crucifix Bomb vom zweiten Ringseil verpassen und erfolgreich seinen Titel verteidigen.

    Nach dem Match stieg Sting in den Ring und betrachtete sich Darby Allin, der am Boden lag. Team Taz versammelte sich auf der Entrance Stage. Will Hobbs kam ebenfalls hinzu. Schnee fiel im Daily's Place und mit einem Staredown zwischen Team Taz und dem neuen und alten TNT Champion Darby Allin, sowie Sting endete eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite.


  • A N Z E I G E
  • PAC und Eddie Kingston waren fantastisch. Hype Video und kurze Wortmeldung zu Beginn waren super, das Match ebenfalls - es war mir allerdings zu kurz. Eddie wird mir zu oft zu schnell besiegt. Warum man Miro und Chuck eine interessante Stipulation, aber kaum Zeit gibt, erschließt sich mir nicht. Das Private Party Segment war schlecht, den Stress wegen der 30 Prozent im Vertrag hätte es entweder vor der Unterzeichnung oder nach einem subtilen Aufbau geben müssen, aber nicht eine Woche später einfach so. Nach den Aussagen in der Promo kann ich Private Party nicht mehr ernst nehmen, wenn sie beim Hardy Brand bleiben.


    Die Inner Circle Spannungen... puh. "Tag Team Slut" und "Championships!" waren ganz nette Schlagworte, aber Inner Circle vs. Inner Circle im Schnelldurchlauf holt mich spätestens seit dieser Folge nicht mehr ab. Die Story mit Hangman Page und der Dark Order ist direkt danach einfach und gut fortgeführt worden, ohne ein zu großes Segment zu brauchen. Nett.


    "But in reality, it's been 27 years..." Die Vorfreude darauf, diesen Satz nicht nochmal zu hören, ist riesig. Wenn's bei Titelkämpfen darum gehen würde, wer interessanter ist und bessere Promos halten kann, müsste man den TNT Championship an Taz geben. Warum Mastermind Callis und Heel Kenny die Young Bucks verarschen, muss ich nicht verstehen. Vielleicht wird's bei BTE als Lappalie abgetan oder anders erklärt. Warum der Bullet Club gegen AEW Dark so lange braucht, muss ich auch nicht verstehen. Das kann mir keiner erklären. The Waiting Room hat anfangs als Cody Roast gut funktioniert, ging allerdings ebenfalls zu lange. Der Cut auf das Video vom Thunder Rosa Beatdown war... verwirrend, um es diplomatisch auszudrücken. Da hat sich das Produktionsteam nicht mit Ruhm bekleckert. Für die AEW Womens Division war das okay. FTR vs. Lucha Express war für mich persönlich völlig falsch platziert - in der ersten Stunde hätt ich mir das wahrscheinlich noch gegeben, gegen Ende der Show nach den letzten paar in der Show gezeigten Sachen aber nicht.


    Serena Deeb vs. Tay Conti war unterhaltsam und damit eines der besten Womens Matches bei AEW bisher. Der Table Spot im Main Event war heftig, wie Cage Allin danach in den Ring gebracht hat großartig. Überhaupt ein feines Match, solange der FTW Champion am Drücker gewesen ist. Das Ende war dann halt lustig, der Ringrichter lässt sich vom plötzlich ausgehenden Licht nicht beeindrucken. Cage hat mir zu wenig einstecken müssen für das gewählte Finish, aber es hat zur laufenden Story gepasst und war ok. Immerhin hat Sting mal ein bisschen was anderes gemacht als sonst.

  • Opener mit PAC und Kingston gefiel. Kleines dreckiges Match ohne viel drumherum. Paar Minuten mehr hätten es aber sein können. Aftermath gefiel auch mit Archer, der sich vorerst nicht gegen PAC und die Luchas stellt und lieber Kingston an den Kragen will.


    Miro vs. Chuck war passend kurz. Länger musste es nicht gehen. Die kommenden Butler/Young Boy Segmente belässt man dann hoffentlich nur auf kürzere Backstage Skits.


    Bei Matt Hardy und Private Party knallt es früher als erwartet. Joa, ist halt da. Keine Ahnung wohin das hinführen soll. Gegen einen kompletten Heelturn von Private Party hätte ich eigentlich nicnts einzuwenden, aber danach sah es nicht aus.


    Inner Circle machen momentan ihr eigenes Ding und wollen ihr internes Tag Team ermitteln. Mit Santana und Ortiz gibt es zwar bereits eins, aber egal. "Sammy Hager" war in der Tat witzig, was wohl nur Chris Jericho lustig fand.


    Dark Order sind sich sicher Hangman zu rekrutieren nächste Woche. Spoiler: Wird nicht passieren. Die Segmente sind aber immer alle unterhaltsam. Das darf und soll gerne noch länger gehen.


    Kenny bzw. Don Callis verarscht die Young Bucks und stellt die Good Brothers als Kennys Partner vor und neue Elite. Finde ich zunächst interessant und wie die Bucks reagieren werden.
    Die The Varsity Blondes klicken so langsam bei mir und daher auch gut, dass die etwas Matchzeit bekommen haben. Wenn PIllman mal weg von MLW ist, kann man das Team auch etwas höher pushen. Griff Garrison braucht aber noch etwas Profil. Gebt denen einfach Kameras in die Hand und macht daraus Hollywood Blondes 2.0.


    The Waiting Room war nicht so gut wie die Ausgaben bei Dark.Brawl war dann ok und immerhin bekam die Women's Division so mehr Spotlight. Jade Cargill könnte mal ein Match bekommen (gegen Velvet). Britt vs. Thunder Rosa hat man auch nicht vergessen und spontan eine Promo von Rosa eingebaut.


    FTR nennen ihren Finisher nun Big Rig. Schöne Sache. Match war ok und halt da.


    Tay Conti scheint sich verbessert zu haben. Wirkt mittlerweile viel sicherer und scheint das übliche "WWE Muster" wie man wrestlen soll abgeworfen zu haben. Passables Match mit Deeb für die Zeit.


    Main Event war in Ordnung und mit einigen netten Spots. Cage zunächst sehr dominant, bis zum Darbys Comeback. Und Endlich macht Sting mehr und wird aktiver. Das passte dann wieder.


    Solide Ausgabe, nicht mehr und nicht weniger. Tag 1 vom New Year’s Smash hat mir besser gefallen.

  • Die Story um PAC und Kingston funktioniert bei mir leider nicht. Es ist mir schlicht egal, wer siegreich aus der Sache hervorgeht. Von daher war das kein guter Opener für mich, ging mir auch zu lang. Lance Archer gibt mir in diesem Programm auch nichts.


    Miro vs. Chuck wurde schön kurz gehalten, war eh klar, dass Chuck verliert und den nächsten Monat den Diener von Miro machen muss. Vermutlich soll Chuck einem jetzt eigentlich leid tun, aber ich gönne ihm das.


    Private Party fühlen sich also von Matt Hardy übers Ohr gehauen - folgen aber trotzdem weiter seinen Anweisungen. Auch hier hält sich mein Mitleid in Grenzen.


    Inner Circle haben irgendwie kein klares Ziel vor Augen und beschäftigen sich erst einmal miteinander. Wirklich nachvollziehbar ist das zwar nicht, aber es könnte ganz unterhaltsam werden.


    Dark Order sind sich ziemlich sicher, dass Adam Page sich ihnen nach dem Match nächste Woche anschließen wird - was die Matchansetzung für nächste Woche leider auch nicht besser macht.


    Kenny zeigt den Young Bucks quasi den Stinkefinger und ernennt sich und die Good Brothers zur neuen Elite. Das finde ich erst einmal interessant, und es ist auch gut, dass die Bucks so weiter als Faces positioniert bleiben. Das Match hat mir auch gefallen, was danach passierte, fand ich allerdings ziemlich verwirrend. Warum stürmt Mox völlig kopflos zu Kenny und den Good Brothers in den Ring, warum helfen Penta und Fenix jetzt plötzlich Moxley, und was war die Intention der Bucks? Wollten sie schlichten, obwohl Kenny ihnen gerade ganz deutlich den Stinkefinger gezeigt hat? Ziemlich chaotisch.


    Der Waiting Room wurde genutzt, um einmal Red Velvet als Brandi-Ersatz gegen Jade Cargill zu etablieren, und dann wurde auch noch das Match zwischen Thunder Rosa und Britt Baker angekündigt. Kann man so machen, mich interessiert bisher allerdings nur eine der 2 Fehden. Zumindest sollte bei Rosa vs. Britt ein gutes Match heraus springen.


    Warum FTR sich mit diesem Programm gegen den Jurassic Express begnügen, anstatt sich direkt wieder auf die Title zu konzentrieren, ist mir nicht ganz klar. Ein Großteil ihrer dominanten Phase im Match fand leider auch während der Pause statt, sodass zumindest Stunt zu ebenbürtig wirkte. Immerhin haben sie das Match dann gewonnen - aber halt nur nach Eingriff von Tully, was für ein Re-Match spricht. Dann hoffentlich aber gegen Jungle Boy und LuchaSaurus, und nicht wieder gegen diese abgespeckte Variante vom Jurassic Express.


    Deeb vs. Conti war ein ganz ordentliches Match, so ganz ohne Aufbau und ohne Konsequenzen für die Zukunft aber halt auch einfach nur ein Lückenfüller.


    Der Main Event war für mich ganz klar das Highligt der Ausgabe. Cage dominiert seinen körperlich unterlegenen Gegner wie es sein sollte nach Belieben, was Darby auch einfach klasse zu verkaufen weiß. Dann wird Cage die eigens bereit gestellte Ringtreppe zum Verhängnis, sodass Darby schließlich doch besser ins Match findet. Ricky Starks will auf Nummer sicher gehen und mischt sich ein - was aber natürlich Sting auf den Plan ruft, der hier zum Glück mal etwas aktiver wurde, ohne Darby dabei die Show zu stehlen. Letztendlich reicht Darby ein High-Impact-Move, um Cage bis 3 zu schultern. Von vorne bis hinten richtig stimmig gebookt, und Taz kann wegen der Einmischung von Sting jetzt auch eine weitere Chance für Cage (oder Starks?) fordern. Hier bin ich auf die Fortsetzung gespannt. Ein gutes Ende für eine Ausgabe, die mir ansonsten nicht sonderlich viel gegeben hat.

  • Omega/Good Brothers und das FTR-Match waren mir etwas zu lang.


    Taylor nun als Sklave von Miro verspricht viel Hit-or-Miss-Comedy.


    Die Gegner von Omega und den Good Brothers am Wochenende hätten ruhig auch mal bei Dynamite auftauchen können.


    Ansonsten hat mir die Ausgabe gut gefallen.

    NJPW G1 Climax 2017 - 17.07. - 13.08.2017 LOVE



    It used to be AEW, NWA, MLW, NXT, NJPW - atm only AEW is left


    AEW und Jim Cornette helfen mir durch die Lockdowns, Pandemie usw. Danke!

  • All Elite Wrestling: Dynamite
    13.01.2021
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Jim Ross begrüßt uns erneut mit den Worten: „Es ist Mittwoch Abend und ihr wisst was das bedeutet!“. Im Daily's Place wird Feuerwerk gezündet und alles ist angerichtet für die zweite Nacht vom New Year's Smash. Tony Schiavone begrüßt uns und teilt uns mit, dass wir nun einen Rückblick auf die Fehde zwischen PAC und Eddie Kingston zu sehen bekommen.


    Im Anschluss an das Hype Video kommt Eddie Kingston zusammen mit The Butcher, The Blade & The Bunny zum Ring. Während seines Entrances sehen wir ein Promo Video von Eddie. Er teilt uns seine Ziele für den heutigen Abend mit. Als Erstes will er PAC fertig machen. Als Zweites will er dafür sorgen, dass PAC nach Hause geschickt wird und niemals wieder zurückkommen wird.


    Singles Match
    PAC (w/ The Lucha Brothers) besiegt Eddie Kingston (w/ The Butcher, The Blade & The Bunny) via Pinfall nach einem Black Arrow – [9:37]


    Nach dem Match nimmt PAC Eddie Kingston direkt in den Brutalizer. Daraufhin kommen The Buthcer & The Blade in den Ring. Die Lucha Brothers machen es ihnen gleich und stellen sich neben PAC auf. Die beiden Seiten stehen sich gegenüber, als die Entrance Musik von Lance Archer ertönt, der zusammen mit Jake Roberts in den Ring steigt. The Butcher & The Blade verziehen sich mit Eddie Kingston, während der Death Triangle zurückbleibt. Es entsteht ein Wortgefecht zwischen Lance Archer und PAC. Archer teilt PAC mit, dass es besser für ihn wäre, wenn er sich auf seine Seite stellen würde, ansonsten kann er für nichts garantieren. Daraufhin verlässt Archer und Jake Roberts das Geschehen.


    Die Kommentatoren gebe uns einen Ausblick auf die weiteren Ereignisse des heutigen Abends.


    Singles Match
    Miro (w/ Kip Sabian & Penelope Ford) besiegt Chuck Taylor (w/ Orange Cassidy) via Submission im Game Over – [3:26]


    Da Chuck Taylor verloren hat, wird er bis zur Hochzeit von Kip & Penelope Miro's "Young Boy" sein. Miro wechselt einige Worte mit Orange Cassidy. Auf der Entrance Stage schnappt er sich Chuck Taylor und blickt erneut zu Orange Cassidy, der mittlerweile im Ring steht und seine Brille abgenommen hat. Miro verlässt mit Kip Sabian, Penelope Ford und seinem „Young Boy“ Chuck Taylor die Arena.


    Im Backstagebereich stehen Matt Hardy und die Private Party zu einem Interview bei Dasha Gonzalet bereit. Sie fragt die Private Party, was ihre Beziehung zueinander ist, nachdem sie die Verträge in der letzten Woche unterzeichnet haben und Matt Hardy zu ihrem Manager gemacht haben. Die Private Party setzt zu einer Antwort an, doch Matt Hardy geht dazwischen. Er teilt ihnen mit, dass er als erstes redet. Da die Private Party nun offiziell dem Matt Hardy Brand beigetreten sind, läuft alles großartig. Isiah Kassidy ergreift das Wort. Wie ein weiser Freund ihnen einst sagte, so nennt man das Showbusiness nun einmal Showbusiness und nicht Freundschaft. Das hat seine Gründe. Marq Quen übernimmt. Sie dachten, dass der größte Moment in ihrem Leben die Vertragsunterschrift bei AEW gewesen ist, doch damit lagen sie daneben. Es wird übertroffen, weil sie nun offiziell bei Matt Hardy unterschrieben haben. Isiah Kassidy fügt an, dass Matt eine Tag Team Legende und eine Ikone ist. Man wäre schön blöd, wenn man das Angebot nicht annehmen würde und sich nicht unter den Fittichen von Matt weiterentwickeln wollen würde. Marq Quen gesteht, dass er das einfach nicht mehr machen kann. Die 30 % sind einfach zu viel. Daraufhin entbrennt eine Diskussion. Matt Hardy teilt ihnen mit, dass es nicht sein Fehler ist, dass sie das Kleingedruckte nicht gelesen haben. 30% und die Einnahmen aus Drittanbieterplattformen. Das ist eine harte Lektion die sie lernen müssen. Sie haben einen Fehler gemacht und sollten diesen nie wieder wiederholen.. Außerdem sollten sie sich nicht um das Geld kümmern. Am Ende des Tages werden sie Multimillionäre sein. Marq bezeichnet Matt als geldgeilen „Carny“. Matt ist darüber erbost und behauptet, dass die beiden ein Niemand waren, bis er aufgetaucht ist und sich um sie gekümmert hat. Als einziger hier bei AEW. Je eher sie das in ihre Dickschädel bekommen würden, desto besser könnten sie werden. Daher sollen sie die Klappe halten und ihm genau zuhören, was er zu sagen hat. Wenn er ihnen befiehlt so springen, sollen sie ihn fragen wie hoch sie springen sollen. Er brüllt die beiden an, dass sie nun verschwinden sollen. Daraufhin gibt Dasha zurück an die Kommentatoren ab.


    Die Entrance Musik von Chris Jericho erönt. Chris Jericho kommt zusammen mit dem Rest des Inner Circle auf die Entrance Stage. Die Wrestler am Ring singen seinen Entrance Song, ehe in eine Werbepause geschalten wird.


    Nach der Werbepause teilt Chris Jericho uns mit, dass sie zum ersten Mal in diesem Jahr zusammen im Ring stehen. 2021 wird ein großes Jahr für sie werden. 2020 war schon großartig, doch dieses Jahr wird noch besser werden. Sie wollen uns daher ihre Neujahrsvorsätze mitteilen. Jericho fragt wer den Anfang machen will. Daraufhin tritt Jake Hager hervor und brüllt „Championships“ ins Mikrofon. Das freut Jericho. Als nächstes ergreift MJF das Wort. Er lobt Jakob zunächst für seine großartige Antwort. Für ihn steht an erster Stelle, dass er seine Beziehungen mit den Mitgliedern des Inner Circle stärkt. Außerdem sollen die fetten Leute verschwinden. Er denkt, dass sie sich darauf alle einigen können. Sammy bestätigt das und auch Jake Hager ist da bei ihm. Als nächstes ergreift Ortiz das Wort. Er hat sich zum Ziel gesetzt, dass er das Rezept seiner Großmutter verbessert. MJF zeigt sich erstaunt, dass die Fans Essen ausbuhen. Chris Jericho ergreift das Wort und lobt Ortiz für seinen Neujahresvorsatz. Für ihn steht in diesem Jahr ein Ziel auf dem Programm. Der Gewinn der AEW World Tag Team Championship zusammen mit MJF. Daraufhin ergreift Santana das Wort. Chris hat sie ausgewählt um Teil des Inner Circle zu sein. Er hat sie ausgewählt, damit sie das Tag Team des Inner Circle sein können. Was will er ihnen also damit mitteilen? Sanmy geht dazwischen und teilt Chris Jericho mit, dass er genau wissen würde, was hier vor sich geht. Er sieht es. Sammy bezeichnet Chris Jericho als kleine Tag Team *****, was große Empörung unter den Mitgliedern des Inner Circle verursacht. Sammy setzt nach und teilt ihnen mit, dass Jericho nun mit MJF teamt. Davor trat er mit Hager an und davor waren sie Le Sex Gods. Was geht hier also vor sich. Er hat letzte Woche gesehen, dass Jericho und Snoop Doog einen Dab zusammen gemacht haben. Hat er also vor mit ihm als nächstes zu teamen? Daraufhin teilt Jericho ihm mit, dass er das vielleicht vor hat. MJF findet das alles sehr lustig und wendet sich Sammy zu. Wenn man von den Schienen entgleist, muss man eben sehen wie man wieder zurück auf die Schiene kommt. Chris versucht nur seinen Job zu machen. Sammy hat dagegen etwas einzuwenden, doch Hager geht dazwischen und bittet Sammy ihn ausreden zu lassen. Laut Hager ist MJF cool. Chris Jericho versucht die Lage zu besänftigen, schließlich sind sie alle Profis. Sie sind alle Akteure auf absoluten Top Niveau. Grandiose Athleten und sexy Hooligans. Als die Fans buhen, teilt er ihnen abermals mit, dass sie sexy sind. Jeder von ihnen könnte mit dem anderen teamen und die AEW World Tag Team Championship gewinnen. Doch vielleicht sollten sie genauso wie Big Jake und Big Wardlow etwas Dampf ablassen. Vielleicht sollten sie dasselbe machen. Jericho verkündet, dass es in der nächsten Woche Live bei Dynamite zum allerersten Mal ein 3-Way Match geben würde, um zu bestimmen wer das offizielle Tag Team des Inner Circle werden wird. Er denkt, dass es MJF und Jericho werden wird. MJF stimmt dem zu. Santana muss darüber lachen und teilt ihnen mit, dass sie wirklich lustig sind. Seiner Meinung nach werden Ortiz und er es gewinnen. Sammy widerspricht ihnen allen. Er denkt, dass er zusammen mit Hager das Match gewinnen wird. Daraufhin brüllt Jake Hager erneut „Championships“ in das Mikrofon. Sammy stimmt ihm zu. Jericho fragt nochmal bei Sammy nach, ob er richtig gehört hat, was Sammy bestätigt. Jericho findet es lustig, weshalb Sammy den Grund dafür wissen will, doch Jericho teilt ihm mit, dass er es einfach vergessen soll. MJF ergreift das Wort. Egal was in der nächsten Woche in diesem kleinen Exhibition Match geschehen wird, sie bleiben weiterhin eine Familie und der Inner Circle. Nichts wird sie trennen können, da sie besser als wir sind, was wir auch wissen würden. MJF verlangt, dass alle ihre Hände mit dem ausgestreckten Mittelfinger in die Mitte halten sollen. Santana zeigt sich verwundert, dass MJF's Hand dunkler als sein Gesicht ist, woraufhin MJF ihm mitteilt, dass er nur den Moment ruinieren würde. Daraufhin stecken sie alle die Hand mit dem ausgestreckten Mittelfinger zusammen.


    Im Anschluss wird in die Lobby der Dark Order geschaltet. Dort steht Alex Marvez bei der Dark Order. Er teilt ihnen mit, dass sich viele Leute nach dem plötzlichen Tod von Brodie Lee fragen, wie es mit ihnen weitergehen wird. Er wendet sich an Evil Uno und will es von ihm wissen. Evil Uno teilt ihm mit, dass diese Nacht vor zwei Wochen für sie alle wichtig war. Er denkt, dass sie alles was sie in der Zukunft machen im Namen von Brodie steht. Sie müssen besser werden. Den Anfang machen sie in der nächsten Woche, wenn sie zusammen mit Hangman Adam Page teamen werden. Stu Grayson zieht Adam Page ins Bild, der mit einem Drink das Interview beobachtet hatte. Colt Cabana holt eine Flasche Whiskey hervor und gießt ihm ein Glas ein. John Silver ergreift das Mikrofon und teilt dem Hangman mit, dass sie nun an der Reihe sind ihn zu interviewen. Zunächst möchte er ihm mitteilen, dass er ihn wirklich sehr stark lieben würde. Alex Reynolds nimmt ihm das Mikrofon weg und entschuldigt sich für das Verhalten. John wird halt immer noch nervös in seiner Gegenwart. Alex teilt dem Hangman mit, dass ihnen allen eine Frage auf der Zunge liegt. Sie würden wirklich gerne wissen, wann er endlich wirklich der Dark Order beitreten wird. Alle anderen stimmen ihm zu. Hangman zögert etwas, woraufhin John Silver meint, dass er doch gleich in der nächsten Woche nach dem Match aufgenommen werden könnte. Daraufhin entgegnet der Hangman, dass er ihnen in der nächsten Woche eine Antwort geben wird und geht aus dem Bild. John Silver freut sich darauf. Er teilt den anderen mit, dass der Hangman dabei ist. Die anderen stimmen zu und freuen sich, als die Kamera heraus zoomt und Alex Marvez, sowie Hangman Adam Page einfängt, die sich es angucken.


    Es wird ein Hype Video für den Main Event, dem TNT Championship Match zwischen Darby Allin und Brian Cage eingespielt.


    Dasha Gonzalez steht im Backstagebereich. Sie hat Kenny Omega, Don Callis und die Young Bucks bei sich. Sie begrüßt die Gentleman und schwärmt von der historischen Nacht in der letzten Woche. Es sah so aus, als wäre die Band wieder zusammen. Don Callis ergreift das Wort. Natürlich ist die Band wieder zusammen. Das ist fantastisch. Kennys zwei besten Freunde sind dabei. Sie haben all diese Titel bei sich versammelt. Das ist unglaublich. Don Callis freut sich, dass sie wieder vereint sind. Kenny Omega fragt die Bucks, ob sie wieder ihren Gruß machen wollen, nun da die Elite wieder zusammen ist. Don Callis geht dazwischen und teilt Kenny mit, dass er hier mit den Young Bucks steht. Diese brauchen ihren eigenen Entrance. Sie sollen weiter ihre Sache machen. Sie werden sich draußen sehen. Daraufhin verlassen Kenny und er das Geschehen und gehen zur Entrance Stage, als bereits die Stimme von Justin Roberts ertönt, um Kenny anzukündigen.


    Er hält den Titel bereits seit 42 Tage. Sein Sieg über Rey Fenix war sein 14. Singles Sieg in Folge. Er hält nun eine Bestmarke von 36 Siegen in AEW. Er hat schon seit 114 Tagen nicht mehr mit der Elite geteamt. Er wird der erste Wrestler unter AEW Vertrag sein, der bei einem Impact Wrestling PPV, bei Hard to Kill auftreten wird. Er wird von vielen in North Carolina als Hel gefeiert. Jedoch wird er auch als Legende in seiner Heimatstadt Winnipeg, Manitoba in Kanada verehrt. Er wiegt 224 Pfund. Er ist der AEW World Champion. Kenny Omega!


    Im Ring angekommen ergreift Don Callis das Wort. Er verlangt, dass die Musik abgestellt wird und teilt Justin Roberts mit, dass er die Ankündigung übernehmen wird, weil diese Nacht einfach zu besonders ist., um es einem Amateur anzuvertrauen. Wie wir alle wissen, geschieht heute historisches. Die Band ist wieder zusammen. Die Namensrechte sind im Besitz von Kenny Omega und Don Callis, also ist die Band wieder zurück. Ohne weitere Umschweife, möchte er diese beiden sehr besonderen Leute in Kennys Leben ankündigen. Unsere World Tag Team Champions. Daraufhin ertönen Young Bucks Chants, was Kenny anfeuert. Don Callis erklärt, dass es stimmt. Es sind unsere World Tag Team Champions und die beiden besten Freunde von Kenny Omega. Sehr geehrte Damen und Herren, die Good Brothers!


    Unter den Buhrufen der Fans kommen Karl Anderson und Doc Gallows in den Ring. Während dessen wird uns eine Kamera im Backstagebereich gezeigt. Dort sind Tony Khan, Dasha Gonzalez und die Young Bucks zu sehen. Letztere schütteln den Kopf. Sie scheinen es verstanden zu haben und verlassen den Bereich.


    6-Man Tag Team Match
    Kenny Omega & The Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows) besiegen The Varsity Blondes (Brian Pillman Jr. & Griff Garrison) & Danny Limelight via Pinfall von Karl Anderson an Danny Limelight nach dem Magic Killer – [9:27]


    Nach dem Match feierten Kenny Omega und die Good Brothers zusammen, als die Entrance Musik von Jon Moxley ertönt. Er kommt aus dem Seiteneingang des Daily's Place und geht durch die Zuschauerreihen in den Ring. Als Moxley den Ring betritt geht er sofort auf Kenny los. Die Good Brothers greifen ein, doch Moxley kann sich temporär zur Wehr setzen. Erst als Kenny Omega auf ihn losgeht, wird er überwältigt und geht in der Ringecke zu Boden. Die Lucha Brothers kommen zum Ring gestürmt und attackieren die Good Brothers. Moxley kann sich aufrichten und liefert sich ein Schlagabtausch mit Kenny. Er kann ihn zu Boden bringen und schlägt auf ihn ein, als eine Horde Wrestler zum Ring gestürmt kommt, um die beiden zu trennen. Dies gelingt ihnen auch, doch Moxley bleibt alleine im Ring zurück und kann einen Dive aus dem Ring auf Kenny zeigen. Er geht erneut in den Ring, als die Young Bucks heraus kommen und ihn beschwichtigen. Die Lucha Brothers kommen in den Ring und stellen sich hinter den Young Bucks auf. Als diese sich umdrehen, werden sie mit einem Superkick niedergestreckt. Daraufhin kommen die Good Brothers in den Ring und lieferns ich einen erneuten Schlagabtausch mit den Lucha Brothers. Moxley kommt diesen zu Hilfe. Die Wrestler kommen erneut in den Ring. Andere Mitglieder des Lockerrooms wie SCU oder auch Jerry Lynn erscheinen und versuchen für Ruhe zu sorgen. Derweil machen sich Kenny Omega und Don Callis aus dem Staub.


    Nach einer Werbepause steht Rebel im Waiting Room parat. Sie begrüßt uns und teilt uns mit, dass jeder Lachen soll. Sie heißt uns herzlich Willkommen zum Dynamite Debüt des Waiting Rooms. Ohne weitere Zeit zu verschwenden, wird es Zeit, dass der Doktor uns nun sieht. Ihre Zahnärztin und unsere Zahnärztin. Das Vorbild und das Gesicht von AEW's Women'S Division. Hier ist die unvergleichliche Britt Baker! Britt Baker kommt tanzend in den Raum. Rebel feuert sie an.


    Britt ergreift das Wort und bedankt sich bei Reba und den Zuschauern zu Hause. Sie ist begeistert, dass sie bei dem AEW Dynamite Debüt des Waiting Rooms dabei sind. Es wird Zeit 2021 mit einem Paukenschlag zu beginnen. Jeder soll unter ihren Sitzen gucken. Dort wartet eine große Überraschung von ihr. Daraufhin gucken die platzierten Wrestler unter ihren Sitzen, um festzustellen, dass dort nichts versteckt wurde. Britt teilt ihnen mit, dass sie sich mit ihnen nur einen Spaß erlaubt hat. Es tut ihr leid. Sie konnte einfach nicht wiederstehen. Aber um Ernst zu werden, so möchte sie uns ihren ersten Gast in 2021 vorstellen. Er ist wirklich groß. Cody Rhodes! Er ist besonders, ist es nicht so Reba? Sie möchten Cody gratulieren zu seiner großartigen Chance bei TBS neuester Show Go-Big Show dabei zu sein. Diese wird jeden Donnerstag Abend ausgestrahlt. Dort sind 3 unglaublich prominente Namen dabei und eben auch Cody Rhodes. Wie auch immer er es geschafft hat, dort dabei zu sein. Dennoch freuen sie sich für ihn. Dich bevor sie ihn herausholen, möchte Britt uns noch eine letzte Sache mitteilen. Cody, wer ist denn nun dein Mann? Ist es Sting, ist es Shaq oder ist es Snoop? Leg dich endlich auf einen fest. Triff endlich eine gute Wahl. Im Gegensatz zu der auf seinem Hals. Doch nun begrüßt den American Nightmare, Cody Rhodes!


    Britt und Rebel haben Wunderkerzen angezündet und öffnen die Tür, aus der Cody in den Raum tritt. Die beiden jubeln ihn zu. Cody umarmt die beiden. Rebel drückt ihn fest. Britt beglückwünscht ihn zu seinem Kind. Es wird garantiert noch vor ihr eine Action Figur bekommen, aber gut wen interessiert das schon. Britt macht nur Witze. Es gibt hier keine falschen Freunde nur falsche Zähne. Cody guckt zu Rebel, die nur mit den Schultern zuckt. Britt möchte mit Cody über das anstehende Jahr reden. Die Go-Big Show. Das Baby. Lasst uns darüber reden. Cody will zur Antwort ansetzen, als Britt dazwischen grätscht und uns mitteilt, dass sie noch einen großen Überraschungsgast für uns hat. Einen großen Applaus für Jade Cargill!


    Diese tritt in einem knappen Outfit ein. Britt fragt, ob sie immer ein solches Outfit tragen würde, woraufhin sie entgegnet, dass sie eine knallharte Bitch ist und das tragen kann was immer sie will. Jade schnappt sich das Mikrofon von Cody und teilt ihm mit, dass es sie und niemanden anderen hier interessiert, ob Brandi schwanger ist. Britt fügt hinzu, dass Brandi für 9 Monate nicht mehr zu sehen sein wird. Daraufhin zeigt sie den Daumen nach oben. Jade fährt fort und will nicht Corny klingen. Doch er hat Brandi einen großen Gefallen getan. Doch was Shaq und sie betrifft, so sind sie es leid länger zu warten. Jade will wissen, wo endlich ihr verdammter Gegner bleibt. Brandi sollte sich etwas von ihr abgucken. Schließlich ist sie bereits eine „Badass Mom“. Jade lehtn sich zu Codys Ohr. Sollte sie jemals zurückkommen, dann wird sie diesen Arsch versohlen. Daraufhin stößt sie Cody weg. Plötzlich geht die Tür zum Waiting Room auf. Red Velvet tritt ein und stellt sich Jade entgegen. Jade will wissen, wer dieses Mädchen hier eingeladen hat. Sie teilt ihr mit, dass sie sich erstmal auf ihre Höhe begeben muss und geht in die Knie. Jade schubst Red Velvet, die ihr mit einer krachenden Ohrfeige antwortet. Daraufhin revanchiert sich Jade. Red Velvet geht auf sie los, sodass die beiden von den anderen Wrestlerinnen getrennt werden müssen. Red Velvet wird aus dem Raum geschafft und die Tür geschlossen. Wenige Sekunden später kommt sie erneut aus der Tür gestürmt und geht auf Jade los. Die beiden müssen erneut voneinander getrennt werden. Cody nimmt Red Velvet zur Seite und verlässt mit ihr das Geschehen. Jade muss derweil von den anderen zurückgehalten werden, während Brandi das Geschehen mit ihrem Handy gefilmt hat.


    Plötzlich wird ein Video eingespielt. Darauf zu sehen ist die Attacke von Britt und Rebel auf Thunder Rosa von vor einigen Wochen. Britt verlangt, dass man es weiter zeigt und lacht sich kaputt. Sie hätte es nicht selber besser zusammenschneiden können. Plötzlich taucht Thunder Rosa auf. Sie begrüßt Britt und fragt sich wieso sie diese Talkshow braucht. Das kann nur daran liegen, dass sie und ihre große Nase sich gerne in das Geschäft anderer Leute einmischt. Doch bald wird sie sich die Arbeit machen müssen und gegen ihr in den Ring steigen. Sie hat mit Tony gesprochen und er hat ihr bestätigt, dass ein Match zwischen Thunder Rosa und Britt Baker ein großer Deal für AEW ist. Daher benötigen sie Zeit und die richtige Bühne. Damit sie die Dinge ordnungsgemäß beenden können, wird Britt gegen sie bei Dynamite am 03. Februar 2021 bei Beach Break antreten. Endlich kann sie ihren Arsch versohlen. Zurück im Waiting Room beklagt sich Britt über diese Ankündigung. Sie wird an den Strand gehen, aber nicht gegen Thunder Rosa antreten. Plötzlich erscheint die Matchgrafik auf dem Titantron, wodurch sie sich nur noch mehr über diese Ansetzung beschwert. Sie verabschiedet sich von uns und wünscht uns allen einen schönen Abend. Sie fordert die Crew auf die Musik einzuspielen und verlässt den Raum. Nicht aber ohne vorher nochmal zu erwähnen, dass sie nicht das Match bestreiten wird.


    Der Jurassic Express kommt zur neuen Entrance Musik von Jungle Boy in die Arena. Es handelt sich hierbei um den Song „Tarzan Boy“ von Baltimora.


    Tag Team Match
    FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) (w/Tully Blanchard) besiegen The Jurassic Express (Jungle Boy & Marko Stunt) via Pinfall von Cash Wheeler an Marko Stunt nach dem Big Rig – [12:24]


    Die Kommentatoren geben uns abermals einen Überblick über die beiden Titelmatches die heute auf dem Programm stehen. Den Beginn macht das NWA World Women's Championship Match. Die Herausforderin Tay Conti wird dabei von Anna Jay und der Dark Order zum Ring begleitet.


    NWA World Women's Championship Match
    Serena Deeb (c) besiegt Tay Conti (w/ Anna Jay & The Dark Order) via Pinfall nach dem Detox – [7:45]


    Die Kommentatoren stellen uns die Match Card der nächsten Woche vor. Dort wird es zu der Inner Circle Tag Team Challenge kommen. Einem 3-Way Tag Team Match zwischen Santana & Oritzt, Chris Jericho & MJF und Sammy Guevara & Jake Hager. Matt Sydal und Top Flight treffen auf Matt Hardy und die Private Party. Anlässlich des Geburtstages von -1 wird die Dark Order in Form von John Silver, Alex Reynolds und Colt Cabana zusammen mit Hangman Adam Page gegen The Hybrid2 und das Chaos Project antreten. Außerdem werden wir ein Upate von Miro und seinem neuen Butler Chuck Taylor zu sehen bekommen. Weiterhin trifft das Native Beast Nyla Rosa auf Legit Leyla Hirsch. Der ehemalige AEW World Champion Jon Moxley wird ebenfalls in Aktion treten. Doch nun steht der Main Event des heutigen Abends an. Das TNT Championship Match zwischen Darby Allin und Brian Cage.


    Der Herausforderer Brian Cage kommt zusammen mit Ricky Starks, Hook und Taz heraus. Taz setzt sich für das Match ans Kommentatorenpult.


    TNT Championship Match
    Darby Allin (c) besiegt Brian Cage (w/ Ricky Starks & Hook) via Pinfall nach einer Crucifix Bomb – [12:42]


    Während des Matches griff Ricky Starks ein und sorgte dafür, dass Darby die Balance auf den Ringseilen verlierte. Daraufhin ging das Licht für wenige Sekunden aus. Sting tauchte im Anschluss vor Ricky Starks auf und griff ihn mit seinem Baseballschläger an. Darby konnte Brian Cage im Anschluss eine Crucifix Bomb vom zweiten Ringseil verpassen und erfolgreich seinen Titel verteidigen.


    Nach dem Match stieg Sting in den Ring und betrachtete sich Darby Allin, der am Boden lag. Team Taz versammelte sich auf der Entrance Stage. Will Hobbs kam ebenfalls hinzu. Schnee fiel im Daily's Place und mit einem Staredown zwischen Team Taz und dem neuen und alten TNT Champion Darby Allin, sowie Sting endete eine weitere Ausgabe von AEW Dynamite.

  • Schade, dass man nach dem "Elite"-Match nicht Rich Swann zur Rettung von Mox gebracht hat. Gerade nach der Einladung von Tony Khan bei Impact, dass Impact gerne so viele Wrestler schicken darf, wie sie möchten, hätte das hier gut gepasst und hätte Hard To Kill noch mal eine etwas größere Bühne gegeben. Verpasste Chance auf Seiten AEWs und Impacts.


    Ansonsten ist mir Darby Allin wieder völlig egal bzw ich hoffe sehr, ihn bald nicht mehr ertragen zu müssen. Finde ihn mit jedem Match schlechter und der Sting-Effekt ist mittlerweile auch völlig verpufft. Ansonsten solide Show, mal sehen wohin das mit den Young Bucks und Kenny führt bzw ob Kenny eingeweiht war, dass Callis die Good Brothers als seine Partner geplant hat. Er schien mir im ersten Moment ein wenig überrascht gewesen zu sein.

  • Ich gebe dann auch mal wieder meinen Senf (Positiv = +; Medicore = +/- und Negativ= -) dazu.


    + Eddie Kingston vs. PAC . Gutes und stiffes Match der beiden Heels. Der Hate wir gut rübergebracht, indem man sich erst mal in die Fresse tritt, anstatt mit Chain Wrestling anzufangen. PAC legt stark los und wird dann übervorteilt. Und zwar The Butcher & The Blade und Allie 8o Beide stiffen hier ordentlich drauf zu. Auch Kingston kann was zeigen. Allerdings finde ich es schade, dass beide nicht wenigstens ein bisschen mehr Zeit kriegen…


    +/ …ebenfalls wenig Zeit bekommen Miro und Taylor, was aber nicht weiter stört. Ausgang des Matches war wie immer klar und nach ein paar guten Aktionen von Chuck wird er dann von Miro zerstört. „Rusev“ gefällt mir in AEW immer noch nicht. Hoffentlich beendet man diese „Best Man“ – Episode bald.


    + Inner Circle Promo gewohnt gut. Es gibt weiter Spannungen im IC und Sammy kann sich hier gut profilieren. Ich denke, dass er bald aus dem IC fliegt. Noch mehr Feuer wäre wohl drin gewesen, wenn er Wardlow als Partner gewählt hätte, nachdem sich MJF letzte Woche bei Hager eingeschleimt hatte.


    + + + Dark Order :) Vielleicht übertreibe ich es mit der Bewertung auch ein bisschen aber diese Story/Promo gibt mir einfach ein gutes Gefühl. DAS ist wirklich gut und nachvollziehbar gemacht. Nachdem er seine Freunde in Form der Elite verloren hat, wird Page ja förmlich von der Dark Order, besonders von Silver, vergöttert. Innerhalb seiner Rolle ist es also logisch, dass er Teil der Order und wahrscheinlich auch der neue Anführer wird, da diese ihn einfach anhimmeln und seine Fehler verzeihen, anstatt ihm Vorwürfe zu machen. Die Order will ihn so wie er ist. Selbst sein Alkoholismus wird ja von denen gefördert :lol: Ich denke auch, dass die Order eine klare Face Rolle einnehmen wird, die sie ja im Grunde jetzt schon haben.


    + Don Callis wie gewohnt stark am Mic und dieser Set-Up gegenüber den Bucks macht booking-technisch schon Sinn. Abgesehen davon, dass Omege eher geschuldet durch Callis, auf der Impact Seite ist und ich das Ende der letzten Folge zwar gefeiert habe, ist Young Bucks+Good Brothers schon sehr ausgelutscht. Da macht eine Ansetzung gegeneinander in der Zukunft schon mehr Sinn, auch weil eine weiterer Turn der Bucks lächerlich gewesen wäre. Das Match selbst ist ziemlich gut, auch wenn ich mit Limelight nichts anfangen kann. Bryan Pillman Jr. wiederum ist super und die Versity Blondes gefallen mir als Oldschool Team ziemlich gut.


    - The Waiting Room. Das war bis Baker sehr schwach. Cargill ist eine KAtastrope bis jetzt. Schlimm am Mic und klar ist die Frau trainiert aber eine gute Ausstrahlung hat sie nicht. Hier sollte man den Nightmare Collective Move machen und die Story einfach canceln. Auch Shaquille O’Neal sollte hier mal langsam seinen ersten Auftritt haben oder es eben besser lassen. Brauche ich persönlich nicht.


    +/- Jungle Boy & Marko Strunt vs. FTR. Strunt kann ich nicht ernst nehmen. Das Match selbst ist ganz in Ordnung und für die Kürze auch okay aber auch nichts besonders, wobei Strunt eben absolut fehl am Platz ist. Screw Finish bei FTR gehört dazu und so schnell wie es Anfang ist es auch wieder vorbei.


    +/- Bei der Women’s Devision ist es eben immer das Gleiche man möchte oder kann die Frauen nicht besser booken, weshalb man einfach irgendwelche Matches hin klatscht. Hier bringt man lieber seit Wochen Frauen der NWA als die eigenen Girls zu pushen! Von Shida war mal wieder nichts zu sehen. Das Match selbst ist nicht verkehrt aber leider auch viel zu kurz.


    - - - - - (...Minus bis in die Unendlichkeit). Main Event. Vielleicht bin ich zu alt, zu Oldschool oder was auch immer ABER das war aus meiner Sicht purster, aller feinster Bullshit. Natürlich ist Wrestling nicht realistisch, lebt von David gegen Goliath und Overcoming the Odds usw. Momenten aber man kann es übertreiben. Wäre das hier nicht AEW, sondern WWE und Allin ein Cena würde hier über Superman Booking geheult worden bis und geht nicht mehr. Aber das hier ist nichts anderes. Nennt es Superman oder Son-Goku Booking. Egal. Auch mit Hogan hätten sie es nicht anders gemacht, abgesehen davon, dass Allin natürlich der bessere Wrestler ist (was nicht schwer ist). Cage tötet quasi Allin mit seinen Aktionen im Ring. Das war einfach too much. Eine Niederlage wäre nach solchen Aktionen auch nachvollziehbar gewesen. Dabei startet das Match noch sehr gut, mit einem aggressiven Allin und Cage der ihn einfach auffängt. Danach wird Darby aber zum Undertaker: No-sellt, kickt immer weider bei 1 aus, wo andere Matches schon vorbei wären usw. Das war nicht gut. Dazu kommt eben noch, dass das bei Allins Körperbau noch lächerlicher und unglaubwürdiger wirkt; und ja „The Size of the Dog usw.“
    Sting der in der gefühlten hundertsten Woche Team Tazz vertreibt macht es auch nicht besser. Sorry aber DUD. Das war scheiße!


    Fazit: Durchwachsene Show, mit guten Momenten, die aber vom Main Event massiv nach unten gezogen wird. Der Main Event war absoluter Trash.

  • Zitat

    Original geschrieben von DarkOrderCreeper:
    Schade, dass man nach dem "Elite"-Match nicht Rich Swann zur Rettung von Mox gebracht hat. Gerade nach der Einladung von Tony Khan bei Impact, dass Impact gerne so viele Wrestler schicken darf, wie sie möchten, hätte das hier gut gepasst und hätte Hard To Kill noch mal eine etwas größere Bühne gegeben. Verpasste Chance auf Seiten AEWs und Impacts.


    Vielleicht spart man sich ein derartiges Szenario für etwas größeres auf - sprich zum nächsten AEW PPV. Sofern so etwas in der Art überhaupt geplant ist. Bei Hard to Kill könnte ich mir aber AEW Wrestler mit Run In's vorstellen.




    Vorhin ein nettes Detail bei reddit gelesen zum Darby/Cage Finish. Das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm:


    "Great call back with the crucifix finish. The Taz-Darby rivalry started when Darby tried to pin Cody with a crucifix and couldn't hold him, getting pinned himself.


    Afterward Taz was interviewing Darby and tried to tell him what he did wrong with the move, offering a little coaching. Darby walked away saying he knew what he did wrong and didn't need to hear it, pissing off Taz and that put Darby in his crosshairs.


    Now he pins Taz's client with a crucifix done correctly, showing Taz he did know what he did wrong and did it right this time, picking up the win."

  • Mittelmäßige Show. PAC und Kingston im Opener war in Ordnung, von Archer hätte meiner Meinung nach mehr kommen müssen. Da macht er sich extra die Mühe um böse zu gucken und dann wieder abzuziehen, anstatt die eh schon angeschlagenen Heels zu vermöbeln. Hier wäre doch ein Brawl gegen Butcher und Blade cool gewesen, bei dem PAC die Lucha Brothers davon abhält den Save zu machen, da er Archer auch nicht leiden kann. Klare Heels und Faces gibts hier ja sowieso nicht. Das war mir eindeutig zu wenig im Nachhinein.


    Miro vs. Taylor ging glücklicherweise nicht all zu lang und ist für ein Weekly ok gewesen. Alles andere als dieses Finish wäre halt auch Quatsch. Ist Chucky nun eigentlich Young Boy bis zur Hochzeit? Da muss eigentlich ein großer Angle folgen und im Anschluss wäre eine etwas andere Rolle für Miro vielleicht besser, falls man ihn in höheren Sphären einsetzen möchte (was für mich aber kein Muss ist, TNT Title wäre wohl hoch genug).


    Von Hardy und Private Party bin ich auch weiterhin kein Fan. Finde diese Geschichte auch kaum interessant. Immerhin passiert was, aber wie hier schon gesagt wurde, der Ablauf ist wieder mal fragwürdig. Ich finde Matts "Verwandlung" auch zu schnell, denn vorher war er doch nie Anzugträger oder machte Anstalten jemanden unter Vertrag zu nehmen. Dann hätte man auch in die absolute Trash-Kiste greifen können, die verschiedenen Charaktere Hardys zu zeigen (Licht an, Licht aus, jedes Mal ein neues Kostüm oder so) und so diesen neuen Matt einführen. So aber frage ich mich aktuell was das soll.


    Der Inner Circle ist weiter mit sich beschäftigt, was ich im Moment in Ordnung finde, da die Stories und Segmente jedes Mal total unterhaltsam sind. Für Santana und Ortiz wäre ein Sieg nächste Woche wichtig, aber daran glaube ich noch nicht. Auf der einen Seite finde ich es zwar schade wenn MJF und Jericho nur ihr Ding machen und sich quasi vom Rest des Rosters abgrenzen, aber es ist halt auch jedes Mal lustig und interessant. Idee: MJF und Jericho holt den Sieg, Jericho will wirklich ein Team sein, aber MJF hat ein Einsehen und "schenkt" PnP den Spot, womit er sie weiter auf seine Seite holt.


    Die "neue" Elite braucht mir auch zu lang für die etwas besseren Jobber, aber etwas Zeit für die Blondes finde ich trotzdem cool. Immerhin gab man mir hiermit das Gefühl, dass man mit Elite in Action auch letzte Woche schon Gallows und Anderson meinte, nur eben nicht aussprach. Sonst hätte es einfach keinen Sinn gemacht das Six Men schon vor dem Aftermath des Main Events anzukündigen. Zwar nicht perfekt, aber ein bisschen besser. Hätte mir aber eine direkte Reaktion der Young Bucks gewünscht und mir war das danach auch wieder etwas zu viel Chaos. Moxley dann auch ein bisschen dumm, denn trotz "I don't give a fuck"-Mentalität muss ihm doch klar sein, dass er auf die Schnauze bekommt. Fenix und Penta revanchierten sich wohl einfach für letzte Woche als Mox ihnen half (wobei es ihm trotzdem nur um ihn ging). Das reicht mir als Erklärung. Mal sehen ob wir bald das nächste spektakuläre Match zwischen den Bucks und den Lucha Brothers sehen werden.


    Waiting Room fand ich in Ordnung für das erste Mal. Cody passte da auch ganz gut rein. Jade kann ich bisher noch gar nicht einschätzen, aber hauptsache in der Women's Division passiert etwas. Dieser Übergang zu Thunder Rosa war tatsächlich etwas blöd gemacht. Bis Beach Blast ist ja auch noch etwas Zeit, mal sehen was oder ob man bis dahin noch etwas tun will (sollte man zwingend).


    ICH WILL VOLLE HALLEN UND DAS "NEUE" THEME VON JUNGLE BOY! Könnte wahrscheinlich ähnlich gigantisch werden wie Judas in einer vollen Halle und vielen euphorischen Fans. Match ging zu lang, da Stunt dabei war. Sieg für FTR natürlich ein Muss.


    NWA Women's Title Match fand ich ganz cool und schön anzusehen (in verdammt nochmal allen Belangen). TayJay sind mir einfach sympathisch, genauso wie die Dark Order im Segment mit dem Hangman. Tatsächlich möchte ich gerne mehr davon sehen, auch wenn das Multi Men Match in der nächsten Woche eher weniger interessant werden dürfte. Bitte nicht all zu viel Zeit und diese lieber in die angedachte Aufnahmezeremonie des Hangmans stecken.


    Schade dass der Titel nicht wechselte. Cage ist einfach cool und trotz des FTW Titles hätte ich ihn gern als TNT Champion gesehen. Ich muss auch sagen, dass mir Darby kaum etwas gibt. Er hat ein cooles Theme, einige Stunts sind heftig anzusehen, im Ring ist er nicht verkehrt, aber das war es dann auch. Sehe da nicht so viel und erst recht keinen Main Event Player inkl. World Title oder so. Dafür ist er wirklich zu sehr halbes Hemd, egal ob das in heutigen Zeiten nicht mehr so wichtig ist wie früher. Sting macht auch wieder fast nur das Gleiche, nur dass er eben Starks einen Schlag verpasst. Schade, auch hier letztendlich wieder verschenktes Potenzial.

  • Puh, für eine Sonderausgabe war das schon mäßig.
    Kingston Pac war das Highlight, der Rest zwischen Grütze und solide:


    + Miro darf kurzen Prozess machen.
    o Inner Circle, inner Problems:sleeping:
    o Deeb/Conti Match gut, Story und heel/face Verteilung nicht vorhanden
    - Marko Stunt mit zig Comebacks<X
    -- da spricht man alle Probleme von Cody sogar offen an und dann mutiert das Ganze zu Jades Laienschauspielgruppe.
    Brandi 2.0 darf sich vorstellen, Reds Charakter bislang genauso blass wie Cargill grün am Mic vllt. dann doch lieber Abadon.:sleeping: :sleeping: :nene:


    - Limelight? Varsity Blondes gehen länger als nen Squash gegen Omega und Good Brother, BS!
    -- Enttäuschender Main Event, Sting in 8 Wochen 2 Baseballschläge. Team Taz verschwindet wieder... Fehde vorbei? Oder immer noch Bux voll? Darbys erste Verteidigung wirkt wie ein Glückssieg, und Cage wie ein Dummkopf, bei der Konstellation war es schwer beide stark zu halten, geschafft hat man bei mir das Gegenteil. Hätte man lieber PAC den MainEvent gegeben.


  • So ein Storytelling ist dann wiederrum genial.

  • Puh, harte Kost. Viele kleine, aber echt langweilige Stories. Britt Bakers Kindergarten brauch ich nicht noch mal.
    Main Event war eher mau, Ausgang und Eingriff von Sting war zu erwarten. Darby kriegt einen Push, steht dabei aber nicht in der 1. Reihe. Sting im Vordergrund, Cage wirkt einfach besser, aber verliert mal wieder ein wichtiges Match. Und Taz am Mic ist einfach 100 Mal besser als Darby. Aber hey, its Sting.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E