A N Z E I G E

[NB] Friday Night SmackDown Report vom 18.12.2020

  • Friday Night SmackDown Report vom 18.12.2020

    Friday Night SmackDown
    18.12.2020
    Tropicana Field - St. Petersburg, Florida, USA
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    Die letzte Friday Night SmackDown Ausgabe vor dem TLC PPV startet diese Woche wie immer mit der Then. Now. Forever Einblendung, ehe ein Videorückblick die Ereignisse zwischen Kevin Owens und Roman Reigns aus der Vorwoche zusammenfasst. Danach wird Live in die Halle geschaltet, in der die Kommentatoren Michael Cole und Corey Graves uns aus dem WWE ThunderDome im Tropicana Field in St. Petersburg, Florida herzlich willkommen heißen.

    Kevin Owens kommt heraus und macht sich auf den Weg in den Ring. Dort angekommen meint er, dass er schon die ganze Woche auf diesen Moment gewartet hat und er wird keine Minute länger warten! Er möchte, dass Roman Reigns zum Ring kommt, weil er ihm etwas sagen muss. Roman schickte eine Nachricht an die Familie Owens, und er hörte diese Nachricht laut und deutlich. Er hatte drauf ein Gespräch mit seiner Familie, aber was er ihnen sagte, war, das sie das WWE Universal Championship Match bei TLC nicht ansehen sollen. Nicht weil er Angst hat, was mit ihm passieren wird, sondern weil er Angst hat, wie die Familie nach dem, was er Roman antut, über ihn denken wird. Roman erzählte Jey, dass er sich darum kümmert, wie ihre Söhne sie ansehen, aber wenn Romans Kinder ihn in letzter Zeit anhand seiner Handlungen beurteilen, wissen sie bereits, dass ihr Vater nichts als ein Heuchler ist, der einen hinterrücks attackiert und seine eigenen Familienmitglieder als Schachfiguren einsetzt, was sehr erbärmlich ist. Er weiß, wie Roman sich im Spiegel betrachtet, denn tief im Inneren weiß Roman, dass er nur ein Feigling ist. Paul Heyman erscheint auf der Videoleinwand und sagt, dass Kevin aufhören soll, denn Roman kommt nicht zu Kevins Zeit heraus, sondern zu seiner eigenen Zeit. Er muss aber eingestehen, dass er einen Fehler bei Kevin gemacht hat. Letzte Woche bei Talking Smack sagte er, dass Kevin sollte in der Denkweise der Verstümmelung marinieren soll, weil er Kevin für einen Masochisten gehalten hat. Um nach dem, was passiert ist, zurückzukommen, muss er es sein! Aber das ist in Ordnung, denn Roman ist ein Sadist, vor allem, wenn es darum geht, Kevin zu schlagen. Aber genau das hat er falsch verstanden. Kevin ist kein Masochist, sondern ein Märtyrer, der bereit ist, jeden Preis für die Sache als Champion zu zahlen. Das macht ihn sehr gefährlich. Die Verstümmelung wird Kevin also nicht aufhalten, was zur Auslöschung und Ausrottung führt. Owens hat genug von Heymans Wörtern und sagt, dass wenn Roman nicht kommt, wird er ihn suchen. Nach einer Werbeunterbrechung befindet sich Kevin im Backstagebereich auf der Suche nach Roman. Adam Pearce kommt auf ihn zu und versucht Kevin im Namen des Managements zwei Tage vor TLC zur Vernunft zu bringen. Als Kevin trotzdem versucht, in Romans Umkleideraum zu gelangen, ertönt in der Halle die Musik von Roman und dieser macht sich zusammen mit Heyman auf den Weg zum Ring. Kevin verfolgt dies alles auf einen Bildschirm. Im Ring angekommen behauptet Roman, dass er Kevin und dessen Familie nicht wehtun möchte. Aber Kevin rennt hier rum und erzählt den Leuten, dass er ein schlechter Mensch ist, aber dem ist nicht so, denn er tut nur, was nötig ist, um der Mann zu sein. Das ist etwas, was Kevin nicht versteht, und es liegt auch über dessen Gehaltsklasse und seinem Level, auf dem dieser sich befindet. Kevin sollte daher einfach in seiner Spur bleiben. Tatsächlich wird er allen zeigen, dass er ein guter Kerl ist, indem er Kevin die gleiche Chance gibt, dass er seinem eigenen Fleisch und Blut gegeben hat. Kevin soll ihn einfach als Tribal Chief und Oberhaupt seiner Familie betrachten und gut ist. Sollte Kevin das nicht tun, dann wird er ihn erledigen und er wird es nicht heute Abend aus dem ThunderDome schaffen. Kevin muss zum Ring gehen, sich entschuldigen und sagen, was er von ihm verlangt. Kevin kommt wieder in die Halle und läuft zum Ring, jedoch wird er hinterrücks von Jey attackiert. Jey und Roman attackieren Kevin dann so lange, bis mehrere Offizielle herauskommen. Allerdings schnappt sich Roman noch einmal Kevin und befördert ihn gegen die Ringabsperrung. Als Roman und Jey die Stage hinaufgehen, versucht Kevin aufzustehen. Nach einer weiteren Werbeunterbrechung befinden sich Roman und Jey im Backstagebereich und Jey meint, dass wenn Kevin es noch nicht verstanden hat, dann hat er es hetzt. Roman erklärt, dass er solche Typen wie Kevin kennt, daher weiß er, dass Kevin es nicht verstanden hat und auch nicht aufhören wird. Daher möchte er, dass Jey es beendet, damit sie Kevin nie wieder sehen müssen.

    WWE SmackDown Tag Team Championship Match
    The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) (c) besiegen Dolph Ziggler & Robert Roode via Pinfall von Ford an Roode nach einem Dirty Roll-Up. - [11:34]
    Nach dem Match sind Roode und Ziggler außer sich und versuchen dem Referee zu erklären, dass Ford während des Pinfalls die Hose von Roode festgehalten hat.

    Backstage versuchen Adam Pearce und Referee Jessica Karr auf Kevin Owens einzureden und wollen ihm erklären, dass er nur 48 Stunden warten muss, bis er Roman Reigns in die Hände bekommt. Auf einmal wird Kevin erneut hinterrücks von Jey Uso attackiert und mit einem Stuhl niedergestreckt. Jey meint, dass Kevin lieber auf dem Boden liegen bleiben soll. Jey geht und lässt den Stuhl zurück, während sich Kevin ein weiteres Mal erhebt. An anderer Stelle Backstage führt Kayla Braxton ein Interview mit Bianca Belair und möchte wissen, was ein Sieg über The Role Model Bayley für sie bedeuten würde? Bianca erklärt, dass ein Vorbild etwas ist, was man sein möchte und nicht etwas ist, was man besiegen möchte. Seit sie bei SmackDown ist, wollte sie Bayley gegenüberstehen, weil diese zu den besten gehört und einfach der Maßstab ist. Heute Abend wird sie Bayley ordentlich zusetzen und gewinnen.

    Tag Team Match
    The Riott Squad (Ruby Riott & Liv Morgan) besiegen Billie Kay & Tamina via Pinfall von Liv an Kay nach einer Dropkick/Flatliner Kombination. - [02:26]

    Carmella kommt heraus und begibt sich für einen Champagne Toast in den Ring. Dort angekommen wartet bereits ihr Assistent und ein dekorierter Ring auf sie. Im Ring angekommen sagt Carmella, dass sie ihren Sommelier eine Verkostung vorbereiten ließ, um zu bestimmen, mit welchem Champagner sie ihren Sieg bei TLC feiern wird. Sicherlich werden sich einige Zuschauer fragen, ob sie nicht zu früh feiert, doch während die Leute ihre Zeit in einer dreckigen Häuslichkeit verbringen, trinkt sie sehr teuren Champagner, dessen Preis mehr Ziffern als eine Telefonnummer hat. Das macht ihr auch überhaupt nichts aus, da sie besser ist als alle, und das weiß auch jeder. Was noch jeder weiß, ist, das Sasha Banks nicht das Zeug dazu hat, ein Champion zu sein. Physisch sicher, denn Sasha ist schnell, agil und wild. Aber mental, wo es darauf ankommt, ist sie schwach. Das ist Fakt und Fakt ist auch, dass Sasha ihre längste Titelregentschaft in so einem unbekannten Gewässer hat. Und Sasha ist so tief mit ihrem Kopf im Wasser, dass sie ertrinkt. Sie ertrinkt unter dem Druck ihrer eigenen Erwartungen und lässt sich daher absichtlich disqualifizieren, damit sie den Titel behalten darf. Sashas gesamte Existenz basiert darauf, die Beste zu sein und deshalb muss Sasha beweisen, dass sie besser ist als sie und muss ihren wahren Instinkt während ihrer Auseinandersetzung bekämpfen. Doch das ist ein Kampf, den niemand gewinnen kann, nicht einmal Sasha. Wenn sie am Sonntag Sasha schlägt, wird Sasha in einen tiefen, dunklen Abgrund fallen und könnte daran zerbrechen. Wer ist Sasha, wenn sie nicht der Boss ist? Wer ist Sasha, wenn sie nicht die Beste ist? Das ist eine Frage, auf die nicht einmal Sasha die Antwort weiß. Das sind die Gründe, weshalb Sasha in ihrer Nähe so unruhig und verzweifelt ist. Und weil das alles sehr traurig ist, möchte sie sich nun aufmuntern, denn nichts hebt ihre Laune so sehr wie ein Glas Champagner. Wobei der erste Schluck recht billig schmeckt und damit vergleichbar mit Sasha ist. Plötzlich ertönt die Musik von Sasha und Carmella schickt ihren Sommelier zur Stage hoch, doch Sasha begibt sich von der anderen Seite der Halle in den Ring. Dort angekommen Sasha trinkt sie etwas Champagner, befördert Carmella zu Boden und setzt zum Banks Statement an, allerdings kehrt der Sommelier zurück und rettet Carmella. Daraufhin widemt sich Sasha dem Sommelier und Carmella greift sich eine Champagner Flasche und zerschmettert diese über Sashas Rücken.

    Backstage befindet sich Kevin Owens in einem Behandlungsraum und wird dort erneut von Jey Uso attackiert und durch einen Tisch befördert.

    Singles Match
    Otis (w/ Chad Gable) besiegt Shinsuke Nakamura (w/ Cesaro) via Pinfall nach der Vader Bomb. - [02:25]
    Während des Matches wollte Otis den Caterpillar zeigen, doch Gable gab einige Anwesungen und unterbrach daraufhin den Caterpillar.

    Backstage bereitet sich Sami Zayn auf seine Sami Awards vor und fragt seinen Produktionsassistenten, ob alles dafür vorbereitet wurde? Dieser bejaht es und Sami freut sich schon sehr. Als er weggeht, um nach etwas zum Polieren der Skulpturen zu suchen, lässt sich Big E blicken und bringt die Karten durcheinander. An anderer Stelle Backstage unterhalten sich Otis und Chad Gable über das Match von vorhin. Chad sagt, dass er wusste, dass Otis es tun würde und fragt, warum Otis den Caterpillar nicht durchgezogen hat? Otis den Caterpillar hätte ausführen sollen, auch wenn er ihm etwas anderes sagt. Otis erklärt, dass er dachte, dass dies ein weiterer Test sei. Chad meint, dass es einer war, aber wie ein großer Philosoph schon sprach, Tu nicht, was ich sage, tu, was ich meine. Otis versteht nur Bahnhof und Chad sagt, dass ihr Training wird morgen fortgesetzt wird.

    In der Halle begibt sich Sami Zayn zu den ersten Sami Awards auf die Stage. Dort angekommen begrüßt er die Zuschauer und erklärt, dass die Slammy Awards am Mittwoch stattfinden werden, aber diese dienen nur dazu, vom Unternehmen ausgewählte Momente hervorzuheben, und darum geht es bei den Sami Awards nicht. Bei den Sami Awards geht es ausschließlich um das, was die Leute wollen. 2020 war ein wildes Jahr für alle und bevor der erste Sami Award vergeben wird, blickt ein Video auf das Jahr 2020 zurück. Es folgt ein Hype-Video zu Sami. Nach diesem sagt Sami, dass der erste Award für das Comeback des Jahres ist. Der Gewinner ist Sami Zayn! Was für eine Überraschung, dass ausgerechnet er den nach ihm benannten Preis gewonnen hat. Es fühlt sich großartig an, erkannt zu werden, nicht wahr? Vielen Dank, Fans für diese Ehre! Aber weiter zum zweiten Sami Award: Match des Jahres! Der Gewinner ist Sami Zayn, der das Ladder Match bei Clash of Champions gewonnen hat. Er wird nicht lügen, aber er wollte das mehr als alles andere. Nun geht es aber weiter mit dem dritten und letzten, vielleicht dem wirklich größten Award. Es wird der Superstar des Jahres gesucht! Der Gewinner ist Big E. Sami ist geschockt und Big E kommt auf die Stage heraus und nimmt seinen Award entgegen. Big E bedankt sich unter anderem bei seiner Mutti und seinem College Therapeuten Marvin Sims. Er muss sich auch im Voraus bei Notre Dame für die Berichterstattung über die Verbreitung dieses Wochenendes bedanken. Sami ist fassungslos und protestiert, da es eine Verwechslung mit den Karten gab. Big E prügelt darauf auf Sami ein und befördert ihn gegen einen Tisch, ehe er ihn schlussendlich die Stage herunter wirft. Nachdem Big E mit Sami fertig ist, zerstört er den Sami Award und geht davon.

    Backstage führt Kayla Braxton ein Interview mit Bayley und spricht sie auf die Kommentare von Bianca Belair an. Bayley sagt, dass es erfrischend ist, dass jemand etwas Nettes über sie sagt, aber sie wird es Bianca nicht leicht machen. Bianca ist die stärkste, schnellste und all das, aber im Vergleich zu was? Nur weil sie im College im Leichtathletik erfolgreich war? Sie selbst war im Cross-Country Team und die Kapitänin ihrer Highschool Basketballmannschaft. Doch sie prahlt nicht mit den alten Zeiten. Bianca hat das ganze Potenzial der Welt, aber wenn sie Bianca wäre, wäre sie bescheidener und hätte sich keinen Kampf gegen sie ausgesucht.

    Singles Match
    Bayley besiegt Bianca Belair via Pinfall nach dem Rose Plant. - [10:30]

    Roman Reigns, Jey Uso und Paul Heyman kommen heraus und begeben sich in den Ring. Dort angekommen erklärt Roman, dass er nicht nachvollziehen kann, weshalb Kevin Owens kurz vor ihrem Titelmatch bei TLC mit seiner Art und Weise alles vermasseln möchte, wenn er schon die Chance hat, gegen ihn anzutreten? Es ist die Gelegenheit, über die sogar noch die Kinder der Kinder von Kevin sprechen würden. Es ist ein Moment, der seine Karriere auf die nächste Stufe heben könnte, um einen neuen Zahltag zu bekommen. Auf einmal ertönt die Musik von Owens und dieser kommt humpelnd heraus und begibt sich zum Ring. Jey will ihn abfangen, doch Kevin kann ihn mit einem Stuhl abfertigen. Im Ring angekommen liefert er sich dann einen Brawl mit Roman, bis Jey zurückkehrt und ihm einen Superkick verpasst. Roman lässt einen Spear folgen, ehe er ihn mit einem Stuhl bearbeitet, während Jey zwei Tische im Ring aufstellt und ihn darauf durch diese befördert. Roman schickt Kevin danach noch mit dem Samoan Drop durch einen weiteren Tisch, ehe sie ihn unter einem Haufen von Tischen, Leitern und Stühlen begraben. Roman, Jey und Heyman verlassen den Ring und die Halle begeben sich in den Backstagebereich. Dort wartet bereits Kayla Braxton und möchte ein Interview mit Roman führen. Auf einmal sehen Roman, Jey und Heyman auf einen Bildschirm, wie sich Kevin im Ring aufrichtet und auf einen Stuhl setzt. Roman möchte darauf kein Interview geben und geht mit Jey und Heyman davon. Zurück im Ring stellt Kevin klar, dass Roman ihm und seiner Familie nichts antun kann, was ihn unten halten wird. Am Sonntag wird er den WWE Universal Championship gewinnen oder bei dem Versuch sterben. Mit diesen Bildern endet die letzte Friday Night SmackDown Ausgabe vor dem TLC PPV.


    (Report mit großer Unterstützung vom CyBoard User Barney Ross)

  • A N Z E I G E
  • Puh, es ist schon sehr traurig, was aus Nakamura geworden ist.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





  • Matchzeiten sind aber beim RS vs BK &T sowie Otis vs Shinsuke leider ein Witz.
    Gerade Otis vs Nakamura hätte man mehr Zeit geben können.
    Schön aber das bei Otis wohl die Comedy etwas zurück gefahren wurde.

  • Das Tag-Team Championship Match war unwatchable. Nervtöter Profits mit billigem finish. <X Das einzig gute daran ist, dass der Unsinn bei TLC erspart bleibt.


    Riott Sqatt & Otis wieder mit squash-Siegen in unter 3 Minuten. Was soll das. :/ Wenn WWE selber kein Bock hat, wie sollen dann Fans begeistert sein?:(


    Positiv waren die erneute Abwesenheit der Mysterios, die Sami Awards und Bayley vs. Bianca Belair, wo zum Glück Bayley gewonnen hat. Belair hat Potential aber es ist gut, dass man sie nicht sofort verheizt.
    Die Promo von Carmella war ok.
    Und Roman am Schluss mit KO thru the table - das einzige was mich geflasht hat.

  • Die SD Cards sehen in der letzten Zeit echt erschreckend aus finde ich. Die Segmente haben das Ganze dann wenigstens etwas rausgerissen. Ich hoffe dass Billies Story damit endet, dass sie wieder mit Payton zusammengepackt wird. Oder zumindest mit irgendwem wo es passt um einigermaßen relevant für die TT Division zu werden. Zu Nakamura sag ich erst gar nichts.

  • Zitat

    Original geschrieben von Shoyo Hinata:
    Puh, es ist schon sehr traurig, was aus Nakamura geworden ist.


    Das ist schon eine ausgewachsene Katastrophe. Gegen Otis in 2 1/2min klar verlieren, mehr am Boden sein geht wohl nicht.
    Irgendwo bezeichnend dass die letzte Folge vor einem PPV niemanden so interessiert hat dass er wach geblieben ist und der Report wird verständlicherweise auch etwas dauern. Ich ziehe meinen Hut vor den Leuten die diesen jede Woche schreiben so tief dass ich den Fußboden knutsche, muss schon hart an der Grenze zur Folter sein. Ich komme im Classic Thread, wenn es hochkommt, auf eine Folge pro Monat.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Die Matches kann man fast alle in die Tonne treten, das ist alles nur Stückwerk, wo ausgelost wird, wer gegen wen (und mit wem) antritt. Öde.
    Baley vs Bianca war immerhin okay.



    KO wie immer sehenswert, Sami macht auch Spaß, und Big E wird langsam ernster, macht aber immer noch Späßchen.
    Leider macht man bei Reigns wohl wieder ein Gimmick Match. Dieses Mal "wie lange hält der angeschlagene Kevin aus"? Das Booking verhindert Mal um Mal anständige Matches.


    Warum man bei Carmella den gleichen Dreck wie damals schon mit dem kinnlosen Wunder wiederholt, verstehe ich nicht. Wahrscheinlich weil Carmella allein zu langweilig ist?


    Fazit:
    Ist am Sonntag ein PPV? Diese Ausgabe ließ das nicht vermuten.
    Willkürlich zusammengeflicktes Stückwerk, wo einzig talentierte Entertainer wie Owens, Reigns (den ich in der Rolle wirklich unterhaltsam finde), Sami oder Big E selbst aus Unsinn noch was machen können.

  • Zitat

    Original geschrieben von Shoyo Hinata:
    Puh, es ist schon sehr traurig, was aus Nakamura geworden ist.


    Das ist doch schon länger der Fall. Seit seinem WM Match gegen AJ ist Shin mehr und mehr zum Jobber verkommen. Leider absehbar, ich habe immer gesagt ohne die richtigen Englischkenntnisse wird es schwer werden für ihn.

    Borussia Dortmund | Anaheim Ducks


    Chelsea FC | Manchester United | Rapid Wien

  • Nakamura so zu sehen tut weh. Und wozu hat man nun die Iconics nochmal gesplittet? Um sie doch wieder, nur halt mit anderen Partnerinnen, in belanglosen Tagteam-Fillermatches zu verheizen? Hätte man sie nicht gleich zusammen lassen können? Wie schon oft zuvor scheint mir so vieles bei derlei Entscheidungen einfach nur willkürlich und nicht im mindestens durchdacht. Da ändern auch die positiven Sachen wie Reigns/Owens oder Sami/Big E nicht viel.

    Rock Chick


    Wherever there's a cop beating a guy
    Wherever a hungry newborn baby cries
    Where there's a fight against the blood and hatred in the air
    Look for me, I'll be there

    ~Bruce Springsteen - The Ghost of Tom Joad, 1995~

  • Einfach pure Liebe für KO und Reigns. Diese flasht mich wirklich und wenn es nach dem Ende geht müsste KO am Sonntag gewinnen. Ich hoffe man zieht die Fehde bis zum Rumble.


    Sami ist auch einfach großartig in seiner Rolle.

    The Only Love since 26 Years


    Fc Bayern München


    It's clobberin Time!

  • Nach den letzten Wochen, die ich zwar nicht perfekt, aber sehr unterhaltsam fand, diesmal leider ein kleiner Rückschritt. Es fühlte sich alle so an, als hätte man vor TLC eine Ausgabe zu viel, die man noch füllen musste. Gerade in der World Title Fehde hat sich ja eigentlich nichts bewegt. Das Ende mit Owens als hartem Hund hat mir aber dennoch gut gefallen.


    Ansonsten ist alles wie immer: Sami lebt seine Rolle, gleiches gilt für Roman und seine Grupperierung. Carmella ist immer noch weit davon entfernt, ein Titelmatch zu verdienen und Sasha (die ich an sich schätze) kann einfach kein sympathisches Face spielen. Sehr gefreut habe ich mich über Bayleys Sieg, weil ich sie einfach klasse finde. Musste sehr grinsen, als sie nach dem Sieg zu ihrem Theme ein wenig geheadbangt hat. ^^


    Was aus Nakamura geworden ist, stimmt mich nicht mal mehr traurig. Es ist einfach nur noch ermüdend. Ich sage nicht, dass er jeden Monat in einer Titelfehde sein muss, aber der Mann ist ein Unikum und könnte eine feste Größe sein. Sein Englisch ist auch nicht so schlecht, wie gerne behauptet wird. Außerdem weiß er einfach, wie es funktioniert. Ich erinnere mich an seine Promo nach dem Turn gegen Styles, wie er sich für seine Handlungen entschuldigt und dabei verschmitzt zwinkert. Sowas unterscheidet ihn von Leuten, die wie Roboter ihren Text runterrattern.


    Auf TLC habe ich trotzdem Lust, denn der PPV ist ja meistens unterhaltsam.

    Nerdige Texte meinerseits: Blackened


    Aktuell: Filmkritik zu "The Suicide Squad"/ Rückblick auf "Masters of the Universe: Revelation"

  • Zitat

    Original geschrieben von Shogun:
    Das ist doch schon länger der Fall. Seit seinem WM Match gegen AJ ist Shin mehr und mehr zum Jobber verkommen. Leider absehbar, ich habe immer gesagt ohne die richtigen Englischkenntnisse wird es schwer werden für ihn.

    Asuka kriegt auch kaum nen vernüftigen Satz raus, aber bei ihr reicht es ja anscheinend.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





  • Zitat

    Original geschrieben von Shoyo Hinata:
    Asuka kriegt auch kaum nen vernüftigen Satz raus, aber bei ihr reicht es ja anscheinend.


    Nakamuras Englisch ist auch gar nicht so schlecht und er kann auch gut mit seiner Mimik spielen. Man weiß nur natürlich mal wieder nix mit so jemandem anzufangen, weil mans seit Jahren nicht rafft, dass man den Workern Gimmicks die zu ihnen passen geben muss, damit sie interssant sind, anstatt sie zu langweiligen Eiertretern zu machen, die keine zweite Ebene (und eigentlich nicht mal ne erste Ebene) haben. Und ich bin nicht mal ein großer Fan von Nakamura. Er ist nur eins der besten Beispiele, wie ideenlos absolut alles in dem Laden seit Jahren ist.

    Alles was hier drüber steht, ist nur meine subjektive Meinung, also reg dich nicht zu sehr auf. Auch du darfst eine eigene Meinung haben und der Meinung sein, dass meine Meinung Müll ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E