A N Z E I G E

Copa Libertadores 2020

  • Ich hoffe, ich habe jetzt keinen bereits bestehenden Thread übersehen.


    Das Pendant zur europäischen Championsleague geht in die heiße Phase. Leider sind in erster Linie die üblichen Verdächtigen aus Brasilien und Argentinien noch im Rennen, während andere Classicos wie Colo Colo, Olimpia oder Penarol nicht mehr im Rennen sind oder es in diesem Jahr auch nie waren.


    Wir sind momentan in den Viertelfinals, wobei bei 3/4 der Spiele das Hinspiel bereits gespielt wurde.


    8.12./15.12. Libertad - Palmeiras 1:1
    9.12./16.12. Grêmio - FC Santos 1:1
    10.12./17.12. River Plate - Nacional 2:0
    16.12./24.12. Racing Club - Boca Juniors 17.12.2020 1.30h MEZ (DAZN)


    Meine Sympathie gilt in Abwenheit der oben erwähnten Klubs aus Chile, Paraguay und Uruguay natürlich wieder Boca.


    Gibt es hier User, die den Wettbewerb etwas verfolgen?

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

  • A N Z E I G E
  • Berater und La Liga Team Elche Besitzer Christian Bragarnik hat hier schon 2 Teams aussichtsreich im Rennen im Libertadores und Sudamericana mit Racing und Defensa y Justicia. DyJ wird die Copa Sud gewinnen vermute ich, was ein unschönes Ding ist was schon wieder an die Korruption beim toten Grondona erinnert. Defensa schließlich wie Grondonas Arsenal de Sarandi ein Team ohne Tradition und sehr wenigen Fans, was wegen Bragarnik jetzt erfolgreich ist. Bei Racing dürfte Bragarnik nicht alles diktieren denke ich mal, aber Trainer Beccacece der letztes Jahr noch bei Independiente war halt einer seiner Klienten und auf jedem Fall noch Torwart Arias und sicher noch weitere Spieler bei denen ich es jetzt nicht überblicke.


    Naja Bragarnik gibt ja nie Interviews hatte ich bei Elches Aufstieg im Sommer gelesen, aber gibt auch Artikel die andeuten, dass er als neuer mächtiger Mann im argentinischen Fussball geneigt gewesen wäre zusammen mit Ex-Boca Mann und Staatspräsident Macri die Professionalisierung des argentinischen Fussballs durch Erlauben von Aktiengesellschaften und Investoren voranzutreiben.


    Da hat ja der Regierungswechsel wieder alles geändert erstmal, weil der Kirchnerismo klargemacht hat, dass die Mitgliederbesitzstrukturen das Wesensmerkmal des argentinischen Vereinsfussballs zu bleiben haben soll. Racing ja auch Riesen-Traditionsteam, dass aber nie gewinnt halt normalerweise.
    Aber naja Bocas letzter Libertadores Sieg war als Nancy und Daniel Benoit noch lebten. Chris Benoit war ungefähr glaube ich gerade von seinem letzten Wrestlingmatch auf Heimreise als Boca seine letzte Libertadores in den Himmel reckte.

  • Immerhin hatte Racing im Rückspiel mal wieder so gespielt wie man das von ihnen erwarten muss. Das war immer ein Team, dass fantechnisch zu den größten in Argentinien gehörte, das Peron schon mochte in den 50ern, aber Independiente Fans sagen halt auch immer man kann mit Racing Fans nicht über Fussball reden, weil die Loser-Mentalität ihres Teams so durchfärbt. Sie gewinnen halt fast nie Titel, während Independiente immernoch Libertadores Rekordchamp ist, weil sie in den 70ern und 80ern ständig das Turnier gewannen. Seitdem natürlich nie mehr.


    Boca-River könnte diesmal ja sicher in Südamerika ausgetragen werden und nicht in Madrid, weil das Maracana eh leer sein wird.


    Die Schweine hätten es sich aber auch irgendwie verdient dafür, dass sie im Oktober die Entschedung trafen, Abel Ferreira aus seinen Vertrag bei PAOK Saloniki rauszukaufen als neuen Trainer. In Brasilien, wo alle Teams in der Regel ihren Trainern eine Amtszeit von 6 Monaten geben und es Haufen einheimische Trainer-Wandervögel und Fossile wie Luxemburgo, Scolari etc. gibt, die dann im Alter von 60 10 brasilianische Erstligisten und 4 Teams vom arabischen Golf trainiert haben, ist das ein guter Weg einen jungen europäischen Trainer zu nehmen.


    Aber naja kein Flamengo Fan wird Palmeiras als Finalteilnehmer im Maracana wollen. Das ist halt ein Fanbase, der Flamengo Fans in den Konflikten der letzten Jahre unterstellten das südamerikanische Lazio zu sein hinsichtlich rechter Gesinnung. Aber das ist auch ziemlicher Blödsinn. Denke das selbst die Darstellung, dass Palmeiras ein elitäre Fanbase hat relativ ist. Darüber wurden Filme gedreht, wo als Adaption auf Romeo und Julia Palmeiras und Corinthians Fans Konflikte mit ihrer Familie hatten wegen Liebesbeziehung und die Palmeiras Seite dann als bürgerlich und Corinthians als Favela Herkunft dargestellt. Aber im Endeffekt ist Sao Paulo eine Stadt, wo die Formel 1 Journalisten immer gesagt haben, dort würden Fahrer ihre Ehefrau nur mitnehmen, wenn man sie loswerden will wegen der Kriminalität.
    So dass sicherliich viele Fans der Schweine in schlecheteren sozioökomischen Verhältnissen leben als viele Fans europäischer Arbeiterteams.

  • Im Endeffekt ist Boca-River aber natürlich auch jetzt wo das Endspiel immer zur europäischen Prime Time angesetzt wird das einzige Finale, was weltweit vermarktbar wäre. weil beide jedem Fussballfan weltweit ein Begriff sind, was nichtmal auf Palmeiras und Santos zutrifft.


    Das andere Ding ist aber auch, dass der Fussball einfach so schlecht ist, dass man als Zuschauer, der Champions League Niveau gewohnt ist, wirklich kaum Grund hat einzuschalten. Die Fans waren immernoch eine der Beweggründe, die ja jetzt auch weg sind, egal ob es zum 2.Mal den Superclasico im Finale geben sollte oder nicht.


    Im Endeffekt schaltet man da nur ein, wenn man gewisse Affinität zu Südamerika hat und den Kontinent mehr zugeneigt ist als der USA mit ihrem qualitativ ebenso fragwürdigen MLS Fussball, der aber natürlich nirgends den Mythos eines Boca-River hat.


  • Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich hier mit offenem Mund sitze und fast nichts von dem, was du sagen möchtest, verstanden habe.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

  • Heute kommt es zur Neuauflage des Finales von 2003. Damals habe ich beide Spiele gesehen, da Eurosport die Libertadores zeigte.
    Santos gastiert heute in den Bombonera.
    Im anderen Halbfinalhinspiel hat River gestern zu Hause 3-0 gegen Palmeiras verloren. ^^


    DAZN überträgt ab 23:15h.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • In einem rein brasilianischem Finale schlug Palmeiras Sao Paulo den FC Santos im legendären Maracana mit 1:0 durch ein Tor von Breno Lopes in der 9.! Minute der Nachspielzeit. Das ist nach 99 der zweite Titel für Palmeiras.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Selten habe ich ein derart ereignisloses Fussballspiel gesehen.


    Santos hatte genau eine Torchance, Palmeiras traf ebenfalls mit der ersten Chance.


    Das Niveau in Südamerika ist inzwischen erschreckend.

    "Ich habe nicht gesagt, dass ich Ihnen nicht traue und ich sage nicht, dass ich Ihnen traue, aber ich traue Ihnen nicht."

  • Ich habe es szs. nur mit einem Auge verfolgt und es war wirklich nicht gut, um es mal freundlich auszudrücken. Es ist sehr schade dass ausgerechnet in Zeiten wo es möglich ist all diese Sportereignisse zu verfolgen diese von der Qualität her nicht überzeugen können. Was hätten wir früher dafür gegeben diese Spiele sehen zu können. :(

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E