A N Z E I G E

1. Bundesliga - 11. Spieltag - Diskussionsthread

  • A N Z E I G E
  • Das ist wieder völlig einfallslos, uninspiriert und träge über das gesamte Spiel hinweg. Warum darf Ilsanker da wieder rumstolpern. Kohr muss die ganze Zeit über draußen sitzen. Warum nicht mal wieder Hasebe um das spielerische Niveau endlich mal wieder anzuheben? Younes kommt dann als das Ding eh schon durch ist. Hauptsache man holt einen Hrustic aus Groningen und der spielt so überhaupt gar keine Rolle. War das wieder ein großer Mist :nene:

    Fußball: Wuppertaler SV/Eintracht Frankfurt//NBA: Toronto Raptors


    Calcio. Amici. Mentalità. Una grande Passione.

  • Zitat

    Original geschrieben von fireburner:
    8 Spiele in Folge nicht gewonnen. Langsam wird es Zeit fuer die Reissleine.


    Dafür steht ihr zu gut da.
    Frankfurt ist doch jetzt kein Verein, der jedes Jahr um die internationalen Plätze mitspielt. Das war im Grunde klar, dass es auch mal zeitweise wieder ein wenig nach unten geht.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Zitat

    Original geschrieben von Albiceleste:
    Das ist wieder völlig einfallslos, uninspiriert und träge über das gesamte Spiel hinweg.


    Ich habe bis heute keine Ahnung fuer welchen Fussball Huetter stehen will. Er sagte damals er will dynamischen Angriffsfussball zeigen. Davon sieht man nichts.


    Bei Kovac wusste man was die Mannschaft spielt: aggressiven, hart an der Grenze des legalen seienden Konterfussball. Aber bei Huetter.?Die einzige wirklich gute Saison unter ihm war lustigerweise als er auf Wunsch der Spieler zur Kovac Taktik wechselte.


    Aber jetzt in der 3. Saison ist immer noch kein Konzept erkennbar und die Ausrede der Dreifachbelastung gibt es auch nicht mehr.


    Spunke: mit dem Kader kann man durchaus um Platz 6 spielen. Dafuer muessten aber die Spieler die das koennen auch auf dem Platz sein.


    Und der Trend zeigt klar nach unten und man kann runterrutschen. Wie auch letzte Saison. Wahrscheinlich haette man letztes Jahr bei der langen Serie ohne Sieg schon sich trennen sollen.


    Der Anspruch im Verein war um Europa mitspielen.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Spunke:
    Dafür steht ihr zu gut da.
    Frankfurt ist doch jetzt kein Verein, der jedes Jahr um die internationalen Plätze mitspielt. Das war im Grunde klar, dass es auch mal zeitweise wieder ein wenig nach unten geht.


    Besonders wenn man sich jedes Jahr einen halben Kader neu basteln muss.

  • Zitat

    Original geschrieben von $-Axelrod-$:
    Besonders wenn man sich jedes Jahr einen halben Kader neu basteln muss.


    Musste man dieses Jahr? Welche Stammspieler sind denn weg? Man hat doch den Kader intakt gehalten und mit Younes, Barkok und Co sogar noch gut ergaenzt. Und wie gesagt man redet im Verein offen das man um Europa spielen will und wenn das der Anspruch ist dann ist das zu wenig.


    Man konnte Kostic halten, hat Silva verpflichten koennen der ein Top Stuermer ist und hat an Kreativspielern gewonnen.


    Wenn man aber halt.immer wieder Ilsanker und Co aufstellt dann ist die Kritik daran auch berechtigt.


    Und mittlerweile erinnert es immer mehr ans letzte Veh Jahr als auch immer die selben Spieler spielten und der Trainer stur an seinem Prinzip festhielt.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

  • Man kann mit Frankfurt um Platz 6 spielen, aber sehe das auch nicht als Selbstverständnis.


    Bayern, Dortmund, Leipzig, Gladbach, Leverkusen haben schon einen besseren Kader.
    Hoffenheim und Wolfsburg jetzt auch keinen schlechteren, selbst Hertha rein von den Namen auch nicht (sehe ich aber trotzdem schwächer) und meist kommt noch ein oder zwei Teams die (temporär) überperformen.


    Also wenn Frankfurt da steht, wo es eben gerade steht, dann ist es nicht super aber auch nicht grottig.

    Die drei Hauptsätze der Thermodynamik:
    1. Du kannst nicht gewinnen
    2. Du kannst kein Unentschieden erreichen
    3. Du kannst aus dem Spiel nicht ausscheiden

  • Habe gerade die Pressekonferenz zum Spieltag gesehen. Da werden bei uns in letzter Zeit ja wirklich reihenweise Kackfragen gestellt. Nachdem Rose zuletzt auch etwas genervt wirkte, konnte er aber dieses Mal ziemlich viel weglächeln. Hut ab dafür.


    Wir brauchen Siege, gegen die Hertha wird es aber schwer. Die Jungs werden weiter müde sein und mit Wendt auf LV haben wir automatisch eine Schwachstelle.

  • Zitat

    Original geschrieben von fingerinpo:
    Man kann mit Frankfurt um Platz 6 spielen, aber sehe das auch nicht als Selbstverständnis.


    Bayern, Dortmund, Leipzig, Gladbach, Leverkusen haben schon einen besseren Kader.
    Hoffenheim und Wolfsburg jetzt auch keinen schlechteren, selbst Hertha rein von den Namen auch nicht (sehe ich aber trotzdem schwächer) und meist kommt noch ein oder zwei Teams die (temporär) überperformen.


    Also wenn Frankfurt da steht, wo es eben gerade steht, dann ist es nicht super aber auch nicht grottig.


    Das stimmt schon allerdings kann man wenn es schlecht laeuft dieses Wochenende auf Platz 13 rutschen Tendenz nach unten. Und das sollte man mit dem Kader nicht.


    Dazu kommt eben das es jetzt die zweite Saison hintereinander ist wo Huetter durch unnoetige Sturrheit und die immer selben Aufstellungen den Verein in eine Krise steuert.


    Denn man darf nicht vergessen man hat gerade mal 2 Siege diese Saison geholt und letzte Saison war man zwischendurch kurz in Gefahr in den Abstiegskampf zu rutschen. Und das darf bei dem Kader einfach nicht passieren. Ziel war es langfristig etwas aufzubauen und sich weiterzuentwickeln und selbst wenn man nicht nach Europa kommt zumindest sehr nahe dran zu sein. Genau das sieht man aber nicht sondern es wirkt eher wie ein Rueckschritt .


    Dazu kommen dann Entscheidungen wie bis zur 80. Minute nicht zu wechseln, das Festhalten an einem System das schon lange durchblickt wurde, die Unstimmigkeiten zwischen Spielern und Trainer die es immer wieder gab (Rebic, Gacinovic, da Costa), das merkwuerdige Verhalten bei Russ letztem Spiel und auch eine teilweise merkwuerdige Lustlosigkeit bei Spielern die eigentlich Leistungstraeger sind.


    Huetter passt irgendwie einfach nicht ganz zu dieser Mannschaft und sollte man jetzt die naechsten 2 Spiele auch noch verlieren/nicht gewinnen brennt es in Frankfurt lichterloh. Schaut man in diverse Foren sind mittlerweile immer mehr Fans fuer eine Entlassung Huetters und sagen selbst ehemalige Befuerworter das sein Kredit langsam verspielt ist.

  • Zitat

    Original geschrieben von fireburner:
    8 Spiele in Folge nicht gewonnen. Langsam wird es Zeit fuer die Reissleine.


    ihr habt 8 Spiele in Folge nicht gewonnen
    aber ihr steht noch auf Platz 9 der Liga.
    Union ist derzeit 6. und hat 3 Punkte mehr als ihr


    ihr habt 11 von 34 Spielen hinter euch
    sorry ist mir echt unverständlich wie man da fordern kann den Trainer rauszuschmeißen

  • Zitat

    Original geschrieben von seidi:
    ihr habt 8 Spiele in Folge nicht gewonnen
    aber ihr steht noch auf Platz 9 der Liga.
    Union ist derzeit 6. und hat 3 Punkte mehr als ihr


    ihr habt 11 von 34 Spielen hinter euch
    sorry ist mir echt unverständlich wie man da fordern kann den Trainer rauszuschmeißen


    Weil man keine Weiterentwicklung der Mannschaft sieht und der Trend nach unten zeigt und es das zweite Jahr hintereinander ist das Huetter die selben Fehler macht. Laeuft der Spieltag schlecht ist man nach dem Wochenende auf Platz 13. Verliert man die naechsten 2 Spiele was bei dem Trend moeglich ist kann man ganz unten reinrutschen.


    Wie gesagt es gibt immer mehr Fans die die Schnauze voll von Huetter haben. Seine Sturrheit, sein Vergraulen von Spielern, seine Taktik die schon lange durchschaut ist, es gibt einfach viele Punkte warum es nicht passt.


    Ich zitiere mal aus dem Eintracht Forum jemanden der es gut formuliert:


    Ich hab's jetzt satt. Ich habe zwei Krisen lang gehmmm-t und geaaaah-t, und ihm am Ende immer wieder dann doch seinen Dispo gegeben, aber jetzt bin und bleibe ich dabei. Hütter muss raus. Das wird nichts mehr. Der könnte noch zehn Jahre hier weitertrainieren... und, ja, vielleicht würden wir nicht absteigen, und ja, vielleicht würden wir ja sogar ab und zu mal ein richtig gutes Spiel spielen... aber unsere Ambitionen könnten wir uns in die Haare schmieren, da wir größtenteils einfach immer diese mittelmäßige Scheiße sehen werden. Das ist mittlerweile nicht mehr abzustreiten.


    Adi ist ein mir bis tief ins Herz sympathischer Mensch, aber ich hab keinen Bock mehr auf ihn in der SGE. Wir passen einfach nicht zusammen. Das ist nichts Schlimmes, aber man muss es auch nicht weiter und weiter probieren, wenn's einfach nicht klappt.


    Für mich ist Schluss. Ich hab einfach keine Freude mehr daran, die SGE so spielen zu sehen. Und es tut mir im Herzen weh, wie sehr man es den Jungs langsam ansehen kann, dass sie auch keine Freude mehr daran haben, so zu spielen.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

  • Man kann es aber auch übertreiben,
    Guckt euch Schalke, Mainz und Köln an


    Das sind Krisen!


    Die Vereine würde sich bestimmt alle 10 Finger lecken, wenn die, die Probleme hätten die du bzw andere ansprechen.


    Wie geschrieben ich finde ihr steht gut da dafür das ihr 8 spiele nicht mehr gewonnen habt..


    Wer soll den übernehmen? Und glaubst du das es dann besser wird?


    Ich finde die Erwartungen bei euch auch zu hoch.


    Ihr seid nicht Bayern oder Dortmund oder Leverkusen die sich über Jahre die Erwartungen CL Teilnahme oder Minimalziel El aufgebaut haben.
    Das muss man mal ehrlich aussprechen

  • Ich hab kein Problem damit, wenn wir nach den vergangenen Jahren mal ne Saison auf Platz 10-14 beenden.
    Problem an der ganzen GEschichte ist immer das Wie. Regelmäßig werden komplette Hälften verschalfen, an offensichtlichen Schwachstellen im Kader wurde nicht nachgeholfen. Kohr, Ilsanker, Sow ( auch wenn er gestern zumindest mal ordentlich gespielt hat) im Mittelfeld sind alle höchstens Back-ups. Da fehlt mal ein richtiger Leader. Der Sturm ist viel zu dünn besetzt.
    Mit Spielern wie Kostic, Barkok, Younes kannst du super kontern, Hütter will scheinbar Ballbesitzfussball spielen. Allerdings wirkt das bis auf wenige Aktionen alles sehr uninspiriert und wir haben teilweise auch einfach nicht die fußballerische Klasse dafür, Ilsanker z.B.
    Wir schaffen es zwar oft, Rückstände aufzuholen udn trotzdem fehlt irgendwie diese "Messer -zwischen-den-Zähnen"-Mentalität, die wir unter Kovac und im Jahr danach noch hatten.


  • Ob es bei einem neuen besser wird als unter Huetter? Ich denke ja denn dann ist die Vetternwirtschaft mit Ilsanker und Co vorbei. Wer genau uebernehmen soll? Kovac kam damals aus dem nichts und war ein Gluecksfall. Jemanden wie Rangnick fordern waere Bloedsinn der wuerde nie zu uns kommen. Am liebsten waere mir ein unverbrauchtes Gesicht wie damals Kovac also jemand den man jetzt nicht wirklich auf dem Schirm hat oder eine vereinsinterne Loesung. Lange wurde mal ueber Schur nachgedacht das hat sich damals leider nicht ergeben und der Zug ist da auch abgefahren.


    Die Erwartungen sind meiner Meinung nach nicht zu hoch ich denke schon das man mit dem Kader realistisch um die Europa League Quali mitspielen kann da man auf allen Positionen durchaus gute Spieler hat. Ein Mittelfeld mit Kostic, Younes, Rode, Barkok und Kamada haette durchaus Qualitaet, braucht man einen Abraeumer kann man natuerlich jemanden wie Kohr einsetzen der zwar nyr Durchschnitt ist das kann der Rest ausgleichen. Im Sturm hat man mit Dost und Silva 2 gute Stuermer. Es fehlen zwar die Backups (man sollte Joveljics Leihe beenden) aber ein Silva gehoert definitiv zu den Topstuermern in der Liga. Die Abwehr ist mit Hinteregger, Abraham, Hasebe und Ndicka auch mit guten Spielern besetzt und Trapp im Tor sowieso. Das ist ein Kader aus dem du mehr rausholen kannst als es der aktuelle Trainer macht.


    Und es geht nicht darum wie ein Dortmund sich zu sehen sondern realistisch solltest du mit dem Kader zumindest ein Woertchen um Platz 6 oder 7 mitreden koennen. Ob du den dann erreichst oder dann nur 8. oder 9 wirst ist etwas anderes. Aber man kann erwarten das man zumindest die meiste Zeit der Saison da ein Wort mitredet. Stattdessen hat man unter Huetter letzte Saison und auch diese lange Durststrecken ohne Siege.


    Aber es geht mir auch um Mannschaftsfuehrung, Taktik und eben stetige Verbesserung der Mannschaft und das sehe ich bei Huetter nicht. Stattdessen sehe ich eine Sturrheit die Krisen verursacht und ein nicht vorhandenes Leistungsprinzip bei dem die Lieblinge des Trainers einen Freifahrtsschein haben.


    Und eine weitere Saison Mittelmass bzw am Ende mit nichtmal ansatzweise Chancen auf Europa wuerde wohl auch den Verlust von Spielern wie Kostic und Silva bedeuten.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E