A N Z E I G E

Corona-Virus #10

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Saponin:
    Zu Silvester muss es böllern statt besaufen heißen!


    Und zu Weihnachten Besinnen statt Beisammensein.
    Aber Corona macht ja bekanntlich vor dem heiligen Geist halt - und wer Weihnachten mit Oma und Opa feiert, feiert Ostern vermutlich nicht deren Wiedergeburt.

  • Mal eine allgemeine Frage, wie steht ihr eigentlich dazu das immer mehr Verbände wie der DFB, Großveranstalter etc auf die Idee kommen irgendwann dann geimpfte rein zu lassen und ungeimpfte auszuschließen?


    Ich diskutiere da schon seit Tagen mit Bekannten drüber, kann mir absolut nicht vorstellen das das durchgehen würde und jede Klage wegen diskriminierung Erfolg hätte weil ich als „normalo“ ja vollkommen benachteiligt wäre gegenüber irgendwelchen Ärzten etc die am Anfang die Impfung direkt bevorzugt bekommen. Selbst wenn ich sie sofort wollen würde wäre ich da ja nicht dabei


    Wie seht ihr das? Liege ich da richtig oder glaubt ihr echt das das so kommt, gerade nach deutschem Recht. Reisen in Länder mit anderer Rechtssprechung nehme ich da Mals aus

  • ich würde es ehrlich gesagt gut finden, weil ich mich so schnell wie möglich impfen lassen werde. Gleichzeitig glaube ich aber auch, dass sowas rechtlich keinen Bestand haben dürfte. Dass andere vor mir dann wieder zum Fußball dürfen, weil sie früher geimpft werden können als ich, ist zwar “unfair”, könnte ich aber auch mit leben. Insbesondere auch deshalb, weil sie es in gewisser Art und Weise auch verdient haben solche Dinge dann zu tun, weil sie in der aktuellen Situation auch mehr leiden/ aushalten müssen als der “Normalo”.

    Vor der Pandemie hatte ich Herzklopfen und ein hoffnungsvolles Grinsen im Gesicht, wenn mir das Mädchen, in das ich verknallt war, zulächelte - heute, wenn Karl Lauterbach sagt „Der Sommer wird gut“.

  • Das ist wieder typisch Fußball. Egal wie, Hauptsache wir kriegen die zahlenden Kunden ins Stadion.


    Da wird dann sogar mit einer japanischen Firma zusammengearbeitet, welche eine App entwickelt hat, in welcher man sämtliche Daten (Name, Adresse, Impfung, Corona Test) eintragen muss.


    Sollte es zum harten Lockdown nach Weihnachten kommen, bin ich gespannt, ob die heilige Kuh Fußball überhaupt angesprochen wird.

  • Na ja, da muss dann erst mal jedem die Möglichkeit gegeben werden, sich impfen zu lassen.
    Dann finde ich es für Fußball, Flugzeug oder Veranstaltungen aber auch legitim.
    In allen Fällen unterliegen wir quasi den AGB des Betreibers, und die können ja auch Kleiderordnungen oder Ähnliches erlassen - warum also keine Impfung?


    Niemand wird ja schließlich gezwungen, ins Stadion zu gehen oder zu verreisen.

  • Sollen die ruhig machen. Ich werde mich sofort impfen lassen sobald möglich sobald ich dadurch Vorteile habe. Weihnachten interessiert mich überhaupt nicht, kann meinetwegen auch komplett ausfallen. Aber sobald ich dadurch wieder in den Urlaub, Stadion etc kann, rein mit der Nadel und ab in den Flieger 😃

    Haste Scheiße am Schuh , haste Scheiße am Schuh


    #Greuther Fürth


    R.I.P Danny Havoc

  • Das Warten auf die Impfung wird schon noch dauern und dann warten zu müssen, bis X Prozent der Bevölkerung geimpft sind, um Veranstaltung so durchzuführen wie man es gewohnt ist, würde nochmal länger dauern. Da fände Veranstaltungen für Geimpfte als Beschleunigung sehr gut. Keine Ahnung, ob es umsetzbar ist.

  • Ich sehe schon tausende Ultras die Impfzentren stürmen, weil sie ins Stadion wollen. Aber ernsthaft, Vorteile durchs Impfen kann es wenn überhaupt nur geben, wenn alle auch die gleiche Möglichkeit haben, sich impfen zu lassen. Sonst gibt es ein Hauen und Stechen um den begrenzten Impfstoff. Ich persönlich werde mich zwar auch impfen lassen, sofern keine schweren Nebenwirkungen bekannt werden, aber Vorteile möchte ich dadurch nicht erlangen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Na ja, da muss dann erst mal jedem die Möglichkeit gegeben werden, sich impfen zu lassen.
    Dann finde ich es für Fußball, Flugzeug oder Veranstaltungen aber auch legitim.
    In allen Fällen unterliegen wir quasi den AGB des Betreibers, und die können ja auch Kleiderordnungen oder Ähnliches erlassen - warum also keine Impfung?


    Niemand wird ja schließlich gezwungen, ins Stadion zu gehen oder zu verreisen.


    Dann ja, aber es geht ja anscheinend gerade darum quasi damit anzufangen sobald die ersten geimpft sind und es diese Möglichkeit eben nicht für alle gab. Und da bin ich der Meinung das man das niemals durchbekommen würde. Und wenn alle die Möglichkeit hatten und die immer wieder genannten 60-70% erreicht wurden ist es wiederum gar nicht mehr nötig


    Und vor allem geht es hier ja nicht um Tage oder auch nur wenige Wochen sondern eher darum das jeder der zu erst dran ist wohl mal mindestens 6 Monate vor allen anderen ran kommt.


    Dazu glaube ich auch nicht das es viel bringen wird, bevorzuge Berufe sind größtenteils welche wo auch oft am Wochenende etc gearbeitet wird, die gehen dann auch in kein Stadion, bevorzuge Menschen sind eher alte bis sehr alte Risikopatienten, aber auch die gehen in kein Stadion oder auf kein Konzert

  • Zitat

    Original geschrieben von Timeus:
    Dann ja, aber es geht ja anscheinend gerade darum quasi damit anzufangen sobald die ersten geimpft sind und es diese Möglichkeit eben nicht für alle gab. Und da bin ich der Meinung das man das niemals durchbekommen würde. Und wenn alle die Möglichkeit hatten und die immer wieder genannten 60-70% erreicht wurden ist es wiederum gar nicht mehr nötig


    Und vor allem geht es hier ja nicht um Tage oder auch nur wenige Wochen sondern eher darum das jeder der zu erst dran ist wohl mal mindestens 6 Monate vor allen anderen ran kommt.


    Dazu glaube ich auch nicht das es viel bringen wird, bevorzuge Berufe sind größtenteils welche wo auch oft am Wochenende etc gearbeitet wird, die gehen dann auch in kein Stadion, bevorzuge Menschen sind eher alte bis sehr alte Risikopatienten, aber auch die gehen in kein Stadion oder auf kein Konzert


    Ich sehe das ehrlicherweise weder kommen, noch rechtlich umsetzbar.


    Zuerst; eine allgemeine normative Impfpflicht sehe ich für Corona (lange) nicht kommen, da sowohl die Positivwirkung als auch die pot. Negativwirkungen nicht hinreichend sicher bzw. ausgeschlossen werden können. Insoweit wird ein derartiger Eingriff in die körperliche Unversehrtheit nicht zu rechtfertigen sein.


    Aufsetzend darauf wird es auch nicht statthaft sein, staatliche Gewährungen an eine Impfung zu knüpfen, es sei denn, es läge ein spezieller Rechtfertigungsgrund (bspw. Beruf mit Kontakt zu Risikogruppen) vor.


    Zuletzt wäre zu überlegen, ob ein privater Akteur eine Impfung verlangen könnte, um Zugang zu seinen Dienstleistungen zu gewähren. Fraglich ist hier bereits, ob es dazu käme, da niemand staatlich aufgrund der Impfung privilegiert werden dürfte, führte eine solche Einschränkung des Privatakteurs auch grds. nicht zu einer früheren Öffnung o.Ä. Weshalb sollte sich der Akteur nun seinen pot. Kundenpool beschränken? Selbst wenn er es wollte dürfte er es wohl allenfalls, wenn er keine marktbeherrschende Stellung inne hätte. (Selbst dann wäre fraglich, ob dies rechtlich überhaupt möglich wäre, Stichwort Datenschutz und AGB-Kontrolle).


    Edith: dein Zeitargument kommt noch hinzu.


    Ich fände es auch persönlich nicht erstrebenswert, da ich einige Bekannte habe, die zur Risikogruppe gehören und sich genau deshalb potentiellen Langzeitfolgen oder Überschuss-Immunantworten nicht aussetzen wollen. Die dafür bestrafen zu wollen fände ich falsch. Die Haftungsprivilegien für die Hersteller machen auch keinen Mut in Hinblick auf den Impfstoff. Ob und wie lange er wirken soll weiß auch niemand und kann bislang noch keiner seriös bewerten.

  • Darf ein Anbieter/Betreiber/ u.ä eigentlich Auskunft über den Impfstoff verlangen? Das fällt doch auch unter höchstpersönlichen Lebensbereich oder nicht?

    Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Timeus:
    Mal eine allgemeine Frage, wie steht ihr eigentlich dazu das immer mehr Verbände wie der DFB, Großveranstalter etc auf die Idee kommen irgendwann dann geimpfte rein zu lassen und ungeimpfte auszuschließen?



    Gibt es da wirklich konkrete Überlegungen? Ich habe jetzt bei einer kurzen Google-Recherche nichts in Bezug auf den DFB gefunden.
    Lediglich einen seltsamen Artikel des mir nicht bekannten, aber wenig professionell wirkenden Portals „heidelberg24“. In diesem wird zwar von „Clubs, Sportveranstaltungen und Flugzeugen“ geraunt, zitiert wird jedoch nur ein Vizepräsident des Bundesverbands der Diskotheken und Tanzbetriebe, welcher es für denkbar hält, das sowas möglich sein könnte. Konkreter wird es nirgends. Weiter wird der Quantas Chef zitiert, der selbst sagt, dass es bei Airlines wohl so kommen würde und andere Fluggesellschaften es auch so sehen. Die Lufthansa schließt es jedoch aus.
    Ich halte das nach den mir bekannten Berichten für unnötige Panikmache.
    Eher wird es so kommen, dass man eben alles (mehr oder weniger) geschlossen lässt, bis die Neuansteckungen auf beinahe vernachlässigbarem Niveau angekommen sind. Eine Selektion durch den Impfpass wäre mE ethisch kaum vertretbar. Mal ganz abgesehen davon, dass da wohl auch viele nicht mitspielen würden.
    Ich gehöre vermutlich zu einer der ersten getesteten Gruppen (und ging bis März trotz Wochenendarbeit 17 x pro Jahr ins Stadion und auf etwa 10 Konzerte im Jahr ;) ), aber Veranstaltungen, die ich nur unter Vorlage des Impfpasses besuchen dürfte, würden auf mich verzichten müssen. Ich denke, damit wäre ich nicht allein...

    Alte Fettflecken werden wieder wie neu, wenn man sie mit Butter bestreicht!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E