A N Z E I G E

Formel 1 Wochenende - Großer Preis von Sachir

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Barney Ross:
    Lewis Hamilton wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Damit fällt er für das nächste Rennen in Bahrain aus.


    Zitat

    Original geschrieben von George Russel:
    Das kommt dann doch überraschend, aber zeigt, dass es jeden erwischen kann, egal wie vorsichtig man ist. Wünsche ihm natürlich eine schnelle Genesung und hoffentlich symptomfreien Verlauf. Bin aber auch sehr gespannt, wer ihn ersetzt. Vandorne ist ja der offizielle Ersatzfahrer, hat aber doch schon länger nicht mehr im Auto gesessen. Hülkenberg hingegen schon und durfte sich 3 Rennen schon mit dem Mercedes-Motor vertraut machen. Wäre natürlich seine bisher allergrößte Chance auf ein Podium. Aber ich glaube, man wird eher auf den eigenen Kader, also Vandorne zurückgreifen. Gewonnen hat man eh schon alles, wieso also noch unnötig Geld ausgeben.


    Hab euch beide mal hierüber "verschoben". Wir haben also dieses Wochenende zwei Fahrerwechsel. Pietro Fittipaldi ersetzt den verletzten Romain Grosjean bei Haas und Lewis Hamilton muss bei Mercedes nach positivem Coronatest aussetzen. Gute Besserung an dieser Stelle an beide Fahrer.

  • Stoffel Vandoorne ist der Ersatzfahrer, wie weiter oben von George Russel schon beschrieben.


    Gute Besserung an Lewis. Kann zwecks der Spannung nicht schaden und man kann Bottas mal anders betrachten, er müsste jetzt ja dominieren. Gut das Lewis den Titel schon inne hat, eine Entscheidung mit Corona Einfluss wäre nicht schön gewesen.

  • Zitat

    Original geschrieben von EdgeGF:
    Ich will Hülkenberg im Mercedes sehen. Vrmtl. wird es aber der Ersatzfahrer. Esteban Gutierrez dürfte das sein, richtig?


    Möglich, ja. Rechne aber eher mit Stoffel Vandoorne. Der ist ja neben Gutierrez auch Ersatzfahrer bei Mercedes.

  • Vandoorne sollte laut kicker eh nach Bahrain reisen


    Zitat

    kicker.de
    Wir werden unsere Pläne für einen Ersatzfahrer für das bevorstehende Wochenende im weiteren Verlauf bekanntgeben", teilte der Rennstall mit. Mercedes-Ersatzfahrer sind der Belgier Stoffel Vandoorne (28) und Esteban Gutierrez (29) aus Mexiko. Vandoorne bestreitet nach Mercedes-Angaben am Dienstag einen Formel-E-Test in Valencia und soll anschließend - wie schon zuvor geplant worden war - nach Bahrain reisen.
    https://www.kicker.de/positive…e-hamilton-791070/artikel

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

  • Zitat

    Original geschrieben von mastermanni:
    Ist jetzt ein do or die-Wochenende für Skyclad. Schließlich kann im Mercedes ja jeder gewinnen ;)


    :lol: :lol:

    You know very well
    Who you are
    Don't let 'em hold you down
    Reach for the stars
    You had a goal
    But not that many
    'Cause you're the only one
    I'll give you good and plenty

  • Mercedes wird es nicht riskieren dass Verstappen und RB recht behalten ;)
    Wäre zwar interessant zu sehen wenn Hülkenberg in dem Auto sitzen würde. Das wird Mercedes aber niemals riskieren.
    Wenn Hulk dem Feld um die Ohren fährt hat man den objektiven Beweis für die Übermacht des Fahrzeugs.

  • Zitat

    Original geschrieben von mastermanni:
    Gutierrez kann es übrigens nicht werden, denn der hat keine Superlizenz. Rechne auch mit Vandoorne.


    Er kann sie sich wieder ausstellen lassen. Jeder der mal eine hatte, kann sie sich wieder ausstellen lassen

  • Zitat

    Original geschrieben von Kai:
    Er kann sie sich wieder ausstellen lassen. Jeder der mal eine hatte, kann sie sich wieder ausstellen lassen


    Aber nicht mehr so einfach. Motorsport-Total beschreibt es:


    Zitat

    Zusätzliches Problem bei Gutierrez
    Wie schon erwähnt ist der Mexikaner ohnehin nur Außenseiter auf das Hamilton-Cockpit. Erschwerend kommt bei ihm hinzu, dass er - wie ebenfalls schon erwähnt - seine letzte Saison 2016 absolviert hat. Das bedeutet, dass er aktuell nicht mehr über eine aktive Superlizenz verfügt. Die könnte er zwar neu beantragen, aber dafür gibt es Voraussetzungen.


    So müsste er vorher 300 Kilometer in einem Formel-1-Auto abspulen. "Das ist eine neue Regel, die in diesem Jahr neu eingeführt wurde. Wir haben da gar nicht sonderlich drauf geschaut, weil wir nicht gedacht hätten, dass sich ein Formel-1-Fahrer, der zuvor eine starke Karriere hatte, nicht für den Platz qualifizieren würde", erklärte Toto Wolff bereits im Sommer.


    Und es wäre wohl etwas zu viel Aufwand, vor Bahrain schnell noch einen solchen Test einzuschieben.


    Wird wohl also nicht passieren.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E