A N Z E I G E

[NB] Survivor Series 2020 Report vom 22.11.2020

  • WWE Survivor Series Report vom 22.11.2020

    Survivor Series 2020
    22.11.2020
    Amway Center - Orlando, Florida, USA
    Kickoff Panel: Charly Caruso, Jerry "The King" Lawler, Booker T, John "Bradshaw" Layfield, Peter Rosenberg
    Kickoff Kommentatoren: Byron Saxton, Tom Phillips, Samoa Joe
    Main Show Kommentatoren: Michael Cole, Corey Graves, Samoa Joe, Byron Saxton, Tom Phillips

    Kickoff

    Die Show beginnt mit dem Kickoff Panel und Charly Caruso stellt uns die Teilnehmer vor. Man spricht kurz die Matches des Abends an und Charly verkündet, dass es im Kickoff zu einer Dual-Branded Battle Royal kommt.
    Wir bekommen ein ausführliches Karrierevideo zum 30 jährigen Jubiläum des Undertakers zu sehen und das Panel würdigt die unvergleichbare Karriere des "Deadman".

    Kayla Braxton begrüßt vor der Umkleidekabine von Roman Reigns dessen Berater Paul Heyman und Kayla möchte wissen, ob Heyman von der Aussage, dass WWE das Match zwischen Reigns und Drew McIntyre falsch beworben hat zurücktritt und er nicht länger behauptet, dass es ein "Champion vs. Title Holder" Match ist.
    Heyman möchte von Kayla wissen, ob diese gerade mit ihm flirtet oder was mit ihr los ist. Er wird diese Aussage natürlich nicht zurücknehmen, sondern sogar noch verstärken. McIntyre ist nur ein Ersatz, nur ein Titelhalter. Jemand, den man zu Terminen schickt um sich mit Sponsoren fotografieren zu lassen, wenn Reigns zu beschäftigt ist. Reigns ist der einzig wahre Champion. Egal ob RAW, SmackDown, NXT oder die gesamte WWE. Er trägt DIE Championship mit Stolz und Ehre und verleiht ihm Prestige. Dies wird er heute unter Beweis stellen und der Sieger wird der amtierende und verteidigende Champion Roman Reigns sein.

    Das Panel begrüßt Natalya und Bianca Belair als Gäste und die beiden foppen sich, wer denn nun Kapitän des SmackDown Women's Team ist.
    Es wird das Tag Team Match zwischen The New Day und The Street Profits besprochen und wir sehen Rikishi und Jey Uso, der sich Backstage aufwärmt.
    Der Intercontinental Champion Sami Zayn gesellt sich zum Panel dazu und wünscht sich den Respekt, der ihm zusteht. Lawler möchte von ihm wissen, was seine Championship so viel besser macht als die von US-Championship von Bobby Lashley. Zayn sagt, dass sein Titel der Workhorse Titel ist, der überall auf der Welt angesehen ist, während Lashley's Championship nur die USA repräsentiert und da möchte er gar nicht erst anfangen... Booker T unterbricht Sami und sagt, dass eine Pause eingelegt werden muss, was Sami erzürnt und davon stürmen lässt.
    R-Truth gibt sich die Ehre und der 24/7 Champion hat ein besonderes "Tribute Video" zum 30-jährigen Jubiläum vorbereitet. Wir sehen das "Schlüpfen" des Gobbledy Gooker und dieser taucht dann auch am Panel auf. Plötzlich stürmt Akira Tozawa mit einem Ninja Referee heran, aber Truth kann ihn abwehren. Der Gooker sieht daraufhin seine Chance.

    WWE 24/7 Championship Match
    The Gobbledy Gooker besiegt R-Truth © via Pinfall in einem Roll-up - TITELWECHSEL

    Dual-Branded Battle Royal
    Final Four: Jeff Hardy, Chad Gable, Dominik Mysterio, The Miz

    Chad Gable eliminiert Jeff Hardy
    Dominik Mysterio eliminiert Chad Gable
    The Miz eliminiert Dominik Mysterio

    Sieger: The Miz - 12:16 Minuten

    Backstage steht King Corbin mit Kevin Owens vor der Men's Team SmackDown Umkleidkabine und Corbin möchte von Owens wissen, wo er am Freitag gewesen ist, als er seine Hilfe hätte gebrauchen können. Er sagt, dass das Team eine Katastrophe sei und wenn Owens seiner Führung folgt, können sie das Match gewinnen. Owens sagt, dass er drüber nachdenken wird, geht in die Umkleidekabine, aber bevor er die Türe hinter sich schließt sagt er noch kurz Nein und lässt Corbin stehen.
    Billie Kay kommt mit einem Lebenslauf dazu und möchte Corbin von ihren Fähigkeiten als Psychologin überzeugen, wovon Corbin jedoch wenig begeistert ist und ihr den Lebenslauf kommentarlos zurückgibt.

    Noch einmal bekommen wir die Vertragsunterzeichnung zwischen Roman Reigns und Drew McIntyre zu sehen und im Anschluss verabschiedet uns das Panel mit Bildern des RAW Men's Team in der Gorilla Position zur Main Show.

    Main Show

    Die Main Show beginnt mit einem Hypevideo zu den anstehenden Matches und wir sehen noch einmal einen Rückblick auf die 30-jährige WWE Karriere des Undertakers. Michael Cole begrüßt uns zur Survivor Series und dann geht es auch schon los mit der Action.

    Traditional Survivor Series 5on5 Men's Match
    Team RAW (AJ Styles, Riddle, Keith Lee, Braun Strowman, Sheamus) vs. Team SmackDown (Jey Uso, Kevin Owens, Otis, Seth Rollins, Baron Corbin)

    Sheamus eliminiert Seth Rollins (1:0)
    AJ Styles eliminiert Kevin Owens (2:0)
    Riddle eliminiert King Corbin (3:0)
    Braun Strowman eliminiert Otis (4:0)
    Keith Lee eliminiert Jey Uso (5:0)

    Survivor: Das komplette RAW Team - 19:40 Minuten

    WWE Friday Night SmackDown Tag Team Champions vs. WWE Monday Night RAW Tag Team Champions
    The Street Profits (Montez Ford & Angelo Dawkins) besiegen The New Day (Kofi Kingston & Xavier Woods) via Pinfall gegen Woods nach dem Blockbuster - 14:02 Minuten

    Backstage sehen wir wie sich das RAW Women's und das SmackDown Women's Team auf ihr Traditional Survivor Series Match vorbereiten.

    WWE United States Champion vs. WWE Intercontinental Champion
    Bobby Lashley (w/ The Hurt Business) besiegt Sami Zayn via Submission im Hurt Lock - 07:47 Minuten

    Backstage stehen die Usos vor Reigns' Umkleidekabine und Heyman und Reigns kommen heraus. Reigns sagt zu Jey, dass er verloren hat weil er das Team nicht kontrolliert hat. Jimmy will sich das nicht mit anhören und will Jey wegziehen, aber Reigns sagt, dass er gehen aber Jey bleiben soll.
    Der Grund warum Jey verloren hat ist der, dass das Team ihn nicht respektiert hat. Wenn das Team ihn nicht respektiert, respektiert es Reigns nicht. Wenn Reigns nicht respektiert wird, wird die ganze Familie nicht respektiert. Wenn Jey es nicht schafft, dass er respektiert wird, hat er keinen Platz am Tisch der Familie. Reigns hat genug und fordert Jey auf seinen Bruder zu suchen und aus seiner Arena zu verschwinden. Heyman schüttelt ratlos den Kopf und schließt die Türe der Umkleidekabine und zurück bleibt ein geschlagener Jey.

    WWE SmackDown Women's Champion vs. WWE RAW Women's Champion
    Sasha Banks besiegt Asuka via Pinfall in einem Roll-up - 13:06 Minuten

    Backstage sehen wir den Gobbledy Gooker, der einer Körnerspur nachgeht. Aus einer Kiste steigt Akira Tozawa und ein Ninja Referee.

    WWE 24/7 Championship Match
    Akira Tozawa besiegt The Gobbledy Gooker © via Pinfall in einem Roll-up - TITELWECHSEL!

    Von hinten taucht R-Truth auf und schlägt Tozawa mit einem Körnersack nieder.

    WWE 24/7 Championship Match
    R-Truth besiegt Akira Tozawa © via Pinfall - TITELWECHSEL!

    Traditional Survivor Series 5on5 Women's Match
    Team RAW (Nia Jax, Shayna Baszler, Lacey Evans, Peyton Royce & Lana) vs. Team SmackDown (Bianca Belair, Ruby Riott, Liv Morgan, Natalya, Bayley)

    Peyton Royce eliminiert Bayley (1:0)
    Natalya eliminiert Peyton Royce (1:1)
    Lacey Evans eliminiert Natalya (2:1)
    Shayna Baszler eliminiert Ruby Riott (3:1)
    Liv Morgan eliminiert Lacey Evans (3:2)
    Nia Jax eliminiert Liv Morgan (4:2)
    Shayna Baszler wird disqualifiziert (4:3)
    Nia Jax und Bianca Belair werden ausgezählt (5:4)

    Sole Survivor: Lana (Team RAW) - 24:03 Minuten

    Vor dem Main Event sehen wir noch einmal wie Drew McIntyre sich die WWE Championship von Randy Orton zurückholte sowie die Vertragsunterzeichnung zu seinem Match mit Roman Reigns.

    WWE Universal Champion vs. WWE Champion
    Roman Reigns (w/ Paul Heyman) besiegt Drew McIntyre via Referee Stoppage im Guillotine Choke - 24:51 Minuten

    Gegen Ende des Matches gab es einen Refbump und Jey Uso kam zum Ring gerannt und attackierte McIntyre mit einem Superkick. Reigns landete einen Lowblow und nahm McIntyre in den Guillotine Choke. Der herbei geeilte Referee stoppte daraufhin das Match.
    Reigns ging Richtung Entrance wo sein Cousin auf ihn wartete und umarmte Jey während Drew McIntyre enttäuscht im Ring zurückblieb.

    Mike Rome ruft nun nach und nach alte Weggefährten, Rivalen und Freunde des Undertakers heraus. Diese sind Shane McMahon, The Big Show, JBL, Jeff Hardy, Mick Foley, The Godfather, The Godwins, Savio Vega, Rikishi, Kevin Nash, Booker T, Shawn Michaels, Ric Flair, Triple H und Kane.
    Zu den Klängen von Metallica bekommen wir noch einmal die 30 Jahre umspannende WWE Karriere des Undertakers aufbereitet.
    Vince McMahon steht danach im Ring und kämpft sichtlich mit den Worten und den Tränen. Er sagt, dass der Taker für drei Jahrzehnte Angst und Schrecken verbreitet hat. Egal ob es bei WWF oder WWE war. Gleichzeitig hat er aber auch immer die Massen unterhalten. Vince präsentiert uns - The Undertaker!

    Im Ring angekommen sagt der Undertaker, dass er in den letzten 30 Jahren den langsamen Weg zum Ring gegangen ist und seine Gegner im Ring zur Ruhe gebettet hat. Jetzt ist seine Zeit gekommen. Zeit, den Undertaker in Frieden ruhen zu lassen.
    Er kniet nieder und ein Hologramm von Paul Bearer erscheint im Ring. Mit seiner Musik und nach der Cutthroat Geste verlässt der Undertaker den Ring. Auf der Stage dreht er sich noch einmal um, reckt seine Faust zu einem Donnerschlag nach oben und verlässt die Halle.

    Mit diesen Bildern endet die Survivor Series 2020.

  • A N Z E I G E
  • Dual-Branded Battle Royal das Finish was man ständig in einer Battle Royal bringen muss...


    Herren Elimination Match macht vom Uso Booking zwar Sinn, hat aber jede Spannung gekilled.


    Street Profits vs. New Day erwartungsgemäß stark und hatte die richtigen Sieger.


    Lashley vs. Zayn hatte eine ganz unterhaltsame Matchstory und war damit recht kurzweilig.


    Sasha Banks vs. Asuka war die gerade Schlussphase ganz gut, Match aber schon zu oft gesehen und Asuka's Run sollte dann auch schön langsam zu Ende gehen. Top im Ring, als Champion, besonders seit dem Kairi Abgang blass.


    Lana soll als Face bejubelt werden weil sie mit nichts tun gewonnen hat und Vince sind Backstage einen ablacht. Auch ansonsten hat das Match niemanden so wirklich was gebracht. Peyton bringt der Pin an Bayley nichts weil sie dann gleich gegen Natalya aufgeben muss und mögliche Contender wie die Riott Squad werden einfach klar von Shayna & Nia abgefertigt und Shayna auch noch als dumme Nuss dargestellt wird. Smackdown Frauen damit in Survivor Series Elimination Matches schon bei 0:5...Aktuell die Frauen Division komplett uninteressant. Helfen gute Matches zwischendurch alleine nicht.


    Roman vs. Drew erwartet stark und Ende gut gelöst.


    Legendaufreihung war für die Würste wenn die einfach nur im Ring stehen und nach dem Einspieler sowieso wieder weg sind. Bis auf wenige Namen auch die üblichen Nasen. Undertaker soll es dann auch bitte dabei belassen.


  • Bis auf meine Meinung zu Asuka gehe ich damit konform.
    Asuka ist nicht optimal dargestellt, aber wen hat man sonst? Ich sehe niemanden, der sie ablösen könnte bzw. sollte.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Bis auf meine Meinung zu Asuka gehe ich damit konform.
    Asuka ist nicht optimal dargestellt, aber wen hat man sonst? Ich sehe niemanden, der sie ablösen könnte bzw. sollte.


    History repeats itself und damit verliert Asuka mal wieder gegen Charlotte Flair. Ist schließlich bald WM ;)

  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    History repeats itself und damit verliert Asuka mal wieder gegen Charlotte Flair. Ist schließlich bald WM ;)


    Hm, mit Charlotte könnte ich mich noch anfreunden.
    Mit Baszler irgendwie auch noch, auch wenn ich sie im Ring arg limitiert finde.
    Hauptsache, nicht jemand wie Lana oder Jax.

  • The Miz hat zum Glück einen Dominik-Sieg verhindert.


    Team RAW überollt Team SD. War so zwar nicht spannend, hat mir aber trotzdem gefallen.:)


    Das Tag-Match war halt da. Hat mich nicht geflasht.


    Bobby Lashley hätte etwas schneller gewinnen können, aber es war zumindest unterhaltsam.


    Sasha wird auf einmal deutlich stärker dargestellt. So hätte das im Sommer sein müssen, statt unbesiegbarer Asuka.


    Lana bleibt wegen conutout alleine übrig. Das war mal garnichts. Sie hätte schon noch Bianca clean, oder mit Abstauber-Sieg weghauen können - und zum Dank zum 10. mal thru the Table befördert werden sollen. So war das jedoch lahm und einfallslos.


    Der Main Event war stark mit unclean Reigns-Sieg. Genau das, was ich erwartet habe.


    Ündertaker frewell fast 30 Minuten für zwei Sätze Ansprache und er vertschüsst sich einfach. WTF. :nene: Einen letzten Thombstone Piledriver gegen irgendeinen jobber hätte er wengstens noch zeigen können.


    Die Championship-lastingen PPV's sind einfach nichts. Spätestens in einer Woche interessiert auch innerhalb der WWE dieser PPV keine Sau mehr, für den die wirklich interessanten Storylines aufgehalten oder unterbrochen wurden.:rolleyes:


    TLC kann nur besser werden. Ich bin jetzt nicht enttäuscht, weil ich wirklich nicht mit einem Auftritt von The Fiend heute gerechnet habe, aber seit Payback - und damit fast drei Monaten gab es The Fiend nicht mehr bei PPV's zu sehen. Das fängt langsam an zu nerven. :(

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Hm, mit Charlotte könnte ich mich noch anfreunden.
    Mit Baszler irgendwie auch noch, auch wenn ich sie im Ring arg limitiert finde.
    Hauptsache, nicht jemand wie Lana oder Jax.


    Irgendwann ist der Lana Gag vorbei, genauso wie bei Otis.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Bis auf meine Meinung zu Asuka gehe ich damit konform.
    Asuka ist nicht optimal dargestellt, aber wen hat man sonst? Ich sehe niemanden, der sie ablösen könnte bzw. sollte.


    Alexa wenn sie dann mal mit Nikki Cross fertig ist und sich entgültig verwandelt hat.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Ob Asuka noch so lange Champion bleibt, ist aber auch fraglich.


    Gerade eben wenn es schön langsam Richung WM geht. Japanisch schreien und Nobody is ready for Asuka ist schon arg dünn, gab aber auf der anderen Seite auch schon mal so einen Stinker wie Nia Jax vs. Alexa Bliss mal bei WM. Sollte niemand mehr zurückkehren könnte wieder so ein Match kommen, wo man sich eher na ja, nein danke denkt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Ob Asuka noch so lange Champion bleibt, ist aber auch fraglich.


    Die hat jetzt einmal ganz knapp verloren. Das heisst gar nichts. Falls doch, dann wird es vmtl. je einen kurzen Championship-run von Jax & Baszler mit gegenseitiger Hilfe geben (Nia hat zumindest ihre Ansprüche darauf vor ein paar Wochen erwähnen dürfen und das wohl nicht umsonst), aber Asuka holt sich das Ding jew. direkt wieder zurück. Auch ggf. Charlotte wird nicht lange Champion bleiben, weil sie verliern muss um Daddy einzuholen. Ich sehe Asuka bis mindestens zum SummerSlam 2021 im Champioship-Picture und bis auf gesamt vlt. 4-6 Wochen auch mit dem belt.

  • Ja sieht hat jetzt nur einmal verloren, war aber auch schon bei RAW nicht mehr wirklich großen im Fokus und läuft eher so nebenher als Champion. Momentan hat sie Glück, dass auf der Face Seite nur sehr schlechte Wrestlerinnen wie Dana, Lana & Mandy da sind bzw. kann man sich kaum anhören Nikki Cross.

  • Ich sehe das jetzt nicht so wild mit dem Männerteam Sieg oder das mit Lana. 1994 hat sich auch keiner über den Sieg der Bad Guys oder 1990 bei den Visionaires gestört. Sonst, wer die Survivor Series noch nicht gesehen hat, kann sich statt der 2020er Series, jene von 1996 anschauen

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Ich sehe das jetzt nicht so wild mit dem Männerteam Sieg oder das mit Lana. 1994 hat sich auch keiner über den Sieg der Bad Guys oder 1990 bei den Visionaires gestört. Sonst, wer die Survivor Series noch nicht gesehen hat, kann sich statt der 2020er Series, jene von 1996 anschauen


    Woran will man das festmachen das sich keiner daran gestört haben will bevor es Internet gab? Bei Moontalk schon im Classic Review auseinander genommen worden, dass sich die ganzen Count Outs hintereinander 1994 zeitlich gar nicht ausgehen.
    Außerdem war Razor ein Star. Lana ist ein Comedy Act, der bald keine Rolle mehr spielt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E