A N Z E I G E

[NB] Friday Night SmackDown Report vom 13.11.2020

  • Friday Night SmackDown! Report vom 13.11.2020

    Friday Night SmackDown
    13.11.2020
    Amway Center - Orlando, Florida, USA
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    SmackDown! beginnt in dieser Woche mit dem Einzug von Roman Reigns, der sich gemeinsam mit Paul Heyman auf den Weg zum Ring macht. Dort angekommen spricht er darüber, wie er seit seinem Comeback Wrestler relevant macht. Bestes Beispiel sei dafür sein Cousin Jey, vorher nur als einer von beiden Uso-Zwillingen bekannt, die man nicht auseinanderhalten konnte. Jetzt schaltete erst Daniel Bryan aus, der seitdem nicht mehr gesehen wurde, und erledigte dann auch Kevin Owens. Jey wird das SmackDown! Survivor Series Team zum Sieg über RAW führen. Bei Survivor Series trifft er selbst auf Randy Orton. Über den hat er sich zwar bis dato noch nicht viele Gedanken gemacht, er respektiert aber seine Erfolgsgeschichte bei WWE, nur für Randy selbst hat er keinen Respekt über. Plötzlich ertönt die Theme von Drew McIntyre. Der schottische RAW Superstar betritt den Ring. Beim letzten Mal, als die beiden sich gegenüberstanden, hat er ihn beim Royal Rumble eliminiert, um dann in 5 Minuten bei WrestleMania Brock Lesnar den Titel streitig zu machen. Er nahm Reigns' Platz ein, als dieser plötzlich von der Bildfläche verschwunden war.

    Reigns entgegnet, dass Drew mit all seinen Worten Recht hat, doch jetzt ist er zurück und was bei RAW passiert ist irrelevant. Niemand schaltet dort ein, alle schauen sich SmackDown! an, um seine Regentschaft zu sehen. McIntyre jedoch antwortet, dass nachdem er Randy Orton bei RAW den Titel abnehmen wird, wird er bei der Survivor Series auch beweisen, dass er weiter an der Spitze von WWE steht.

    Jey Uso kommt nun zum Ring gerannt, stellt sich zwischen Reigns und McIntyre und weist diesen zurecht, dass das hier SmackDown! sei und er hier nix zu suchen habe. In den vergangenen zwei Wochen hat er Daniel Bryan und Kevin Owens ausgeschaltet und so wird er auch Drew McIntyre ausschalten, wenn es nötig ist. McIntyre stößt Jey zu Boden, es gibt einen Staredown zwischen Reigns und ihm und Reigns verlässt mit seiner Gefolgschaft den Ring.

    Nach einer kurzen Unterbrechung sehen wir Roman Reigns und Jey Uso Backstage. Reigns hält Jey eine Standpauke. Er ist das Familienoberhaupt, er ist der Universal Champion und Jey hat nicht seine Angelegenheiten für ihn zu regeln.

    Im Ring befindet sich nun Sami Zayn. Um 19.00 Uhr des heutigen Abends hat er die Info bekommen, dass er seinen Titel aufs Spiel setzen muss. Und das ausgerechnet gegen Apollo Crews, ein Powerhouse und ehemaliger US Champion. Dies sei erneut ein Beispiel dafür, dass das Management ihm Steine in den Weg legt, doch er wird alles dafür tun, Champion zu bleiben und bei der Survivor Series gegen Bobby Lashley antreten.

    WWE Intercontinental Championship Match
    Sami Zayn (c) besiegt Apollo Crews via Count-Out. - [02:08]

    Beim Finish des Matches entfernte Sami Zayn die Schürze um den Ring und fesselte Apollo Crews am Aufbau des Rings, sodass dieser nicht mehr in den Ring kommen konnte und ausgezählt wurde.

    In einem Backstage Segment sehen wir Drew McIntyre bei Adam Pearce. Pearce macht McIntyre klar, dass er kein offizielles Match zwischen ihm und Jey Uso ansetzen kann, da McIntyre ein RAW Superstar ist. Er ist jedoch der Meinung, dass der Kampf stattfinden muss - dann eben als Unsanctioned Match. Dem stimmt Drew zu.

    Kayla Braxton begrüßt nun die gesamte Mysterio Familie. Rey wird gleich in einem No Holds Barred Match unter dem Motto The Final Chapter auf Seth Rollins treffen. Anfangs war es ja nur eine Geschichte zwischen ihm und Rollins, doch dieser hätte nicht die Familie mit reinziehen sollen. Als wenn das ganze Eye for an Eye nicht schon schlimm genug gewesen wäre, gab es dann noch falsche Anschuldigungen zur Vaterschaft und all solche Dinge. Heute wird er den selbst ernannten Messias, der für ihn nur der Teufel in Person ist, in die Hölle schicken.

    Die SmackDown! Women's Championesse Sasha Banks kommt zum Ring - für Michael Cole ist dies natürlich wieder BOSS TIME. Sie spricht darüber, dass ihr niemand eine Titelverteidigung zutraute, doch hier und heute ist sie immer noch Women's Champion. Da ändert auch eine Attacke Carmellas nichts dran, der sie nun noch ein paar Worte mit auf den Weg geben möchte. Doch statt dass Sasha sich äußern kann, unterbricht die Theme von Bayley ihre Worte und die ehemalige Titelträgerin kommt zum Ring. Sasha konzentriert sich auf sie als auf einmal Carmella hinter ihr auftaucht und sie mit einem Superkick treffen und dann mit einem Facebuster ausschalten kann.

    Wir sehen Otis, der sich im Backstage Bereich an einem Tisch sitzend drei volle Teller mit Essen einverleibt. Bobby Roode und Dolph Ziggler kommen hinzu und machen sich über Otis lustig. Dieser hat irgendwann genug gehört und wirft den Tisch um, was Ziggler und Roode vertreibt.

    Singles Match
    Otis besiegt Dolph Ziggler (w/ Robert Roode) via Pinfall nach einem Big Splash. - [01:51]

    Nach dem Match besprechen Seth Rollins und sein Jünger Murphy letzte Schlachtpläne für das Match gegen Rey Mysterio.

    Vor dem Match bekommen wir noch ein Highlight-Video präsentiert, das uns die Fehde zwischen Rollins und Mysterio nochmal zusammenfasst.

    Final Chapter No Holds Barred Match
    Rey Mysterio (w/ Mysterio Family) besiegt Seth Rollins (w/ Murphy) via Pinfall nach einem Frog Splash. - [18:26]

    Im Match turnte Murphy gegen Rollins und schaltete ihn mit einem Running Knee aus, was Rey zum 619 und Frog Splash in Gedenken an seinen vor 15 Jahre verstorbenen Freund Eddie Guerrero gewinnen konnte. Nach dem Match feiert die gesamte Mysterio Familie im Ring und sie nehmen Murphy in ihrem Kreis auf.

    Natalya beschwert sich Backstage bei Adam Pearce, wieso sie nicht einfach ins SmackDown! Team der Frauen für die Series gesteckt wird, sondern sich als Best of all Time dennoch qualifizieren muss. Dafür hat sie keinerlei Verständnis. Adam Pearce informiert sie, dass ihr Triple Threat Match jetzt stattfinden wird. Natalya stapft wütend davon als plötzlich Chelsea Green neben Adam Pearce auftaucht und zufrieden grinst.

    Nach einer Unterbrechung befinden sich die Frauen für das Qualifying Triple Threat bereits im Ring. Als es gerade angeläutet werden soll, verkündet der Ringsprecher, dass das Match nun ein Fatal 4-Way ist. Die letzte Teilnehmerin ist Chelsea Green. Auf dem Weg zum Ring spricht Corey Graves über Chelseas erfolgreiche Zeit bei NXT, doch sie habe sich dort nicht viele Freunde gemacht.

    SmackDown Womens Team Survivor Series Qualifying Fatal 4-Way Match
    Liv Morgan besiegt Chelsea Green, Natalya & Tamina via Pinfall an Tamina nach einem Facebuster. - [03:50]

    Kayla Braxton begrüßt an ihrem Interviewplatz nun nochmals Drew McIntyre, der bereit für das Match gegen Jey Uso ist. Er weist diesen darauf hin, dass es besonders peinlich ist, Matches im eigenen Zuhause zu verlieren.

    In einem weiteren Backstage Segment albern die Street Profits mit Big E herum. Die Profits servieren Big E leckeres Essen, der dann irgendwann feststellt, dass das ganze Essen in L-Form angeordnet ist. Darauf angesprochen sagen die Profits, dass das ein Zeichen für die Survivor Series ist, wo sie seine ehemaligen Partner von New Day besiegen werden. Big E bezeichnet sie als New Day Rip-offs und zieht lachend davon.

    Unsanctioned Match
    Drew McIntyre besiegt Jey Uso via Pinfall nach dem Claymore Kick. - [14:31]

    Roman Reigns und Paul Heyman kamen gegen Ende des Matches zum Ring. Dies lenkte McIntyre ab und Jey konnte ihn gegen den Ringpfosten schleudern. Als er daraufhin für den Sieg in den Ring rutschen wollte, hielt Reigns ihn davon ab. Ihm sei egal, ob er heute gewinnt oder nicht, wichtig ist, dass er Drew McIntyre klarmacht, wie die Rangordnung hier ist. Jey stieg daraufhin zurück in den Ring, schlug unaufhörlich auf McIntyre ein, doch aus dem Nichts konnte er doch den Claymore Kick zeigen, was zum Sieg führte.

    Nach dem Match konfrontierte er Reigns und fragte jenen, ob er nun verstanden habe, wie McIntyre drauf ist. Reigns nickte und deutete auf seinen Titel. Wenn McIntyre sich sowas bei RAW besorgen kann, sehen sie sich bei der Survivor Series.

    Dann verlässt Reigns die Arena und SmackDown! endet für diese Ausgabe.

  • A N Z E I G E
  • Wieder nur Down (ohne Smack). Das beste war noch von RAW (Drew McIntyre).


    Sami Zayn hat zum Glück seine Championship behalten. Apollo hat als US-Champion nichts getaugt und als IC-Champion wäre er nicht besser.


    Ziggler ist nur noch jobber. :nene:


    Von wegen "Final Chapter". Der Face gewinnt nur mit fremder Hilfe - mal wieder. Der Unsinn geht jetzt halt mit Rollins vs. Murphy weiter - und leider auch mit Aalyah. Furchtbares Booking. <X


    Fast 20 Minuten für die Mysterio-Schrott-Story und dann ist das Fatal-Four-Way Match in unter 4 Minuten vorbei. Schon die dritte versemellelte Chance von Natalya - und sie wird trotzdem bei SS dabei sein. :rolleyes:


    Die Street Profits sollten Heel turnen und ihr Affentheater sein lassen. Die sind nicht witzig, sondern nur nervig.


    Drew McIntyre war das einzig sehenswerte, aber das verhindert nicht, dass SD insgesamt wieder klar schlechter als RAW & IMPACT war, obwohl deren Ausgaben diese Woche auch nicht besonders stark waren.

  • Erklärt das seltsame Chelsea Green Debut, wo sie Match kaum zu sehen war.


    Drew vs. Reigns zwar extrem angeteast, rechne trotzdem mit keinem McIntyre Titelgewinn bei RAW.


    Bei der Mysterios & Rollins merkt man den Zeitdruck wegen der baldigen Rollins Vater Pause. Timing an einigen Stellen zu schnell. Übergang zu Aalyah verprügelt Murphy und hat was mit ihm zu schnell, auch alle der Familie nun Murphy akzeptieren und von der Mutter sogar umarmt wird zu rasch. Nächste Woche dann bereits auch gleich Rollins vs. Murphy angesetzt.


    Ein Punkt der bei RAW deutlich besser ist die Umsetzung der Elimination Match Teilnehmer. Bei SD waren Owens, Corbin, Ruby und Bianca nicht zu sehen. In Sachen Team-Segmente tote Hose.


    Bei Otis hatte ich gehofft er wird komplett durchgereicht, jetzt darf sich Chad Gable mit ha ha ha wie lustig herumärgern.

  • Friday Night SmackDown
    13.11.2020
    Amway Center - Orlando, Florida, USA
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    SmackDown! beginnt in dieser Woche mit dem Einzug von Roman Reigns, der sich gemeinsam mit Paul Heyman auf den Weg zum Ring macht. Dort angekommen spricht er darüber, wie er seit seinem Comeback Wrestler relevant macht. Bestes Beispiel sei dafür sein Cousin Jey, vorher nur als einer von beiden Uso-Zwillingen bekannt, die man nicht auseinanderhalten konnte. Jetzt schaltete erst Daniel Bryan aus, der seitdem nicht mehr gesehen wurde, und erledigte dann auch Kevin Owens. Jey wird das SmackDown! Survivor Series Team zum Sieg über RAW führen. Bei Survivor Series trifft er selbst auf Randy Orton. Über den hat er sich zwar bis dato noch nicht viele Gedanken gemacht, er respektiert aber seine Erfolgsgeschichte bei WWE, nur für Randy selbst hat er keinen Respekt über. Plötzlich ertönt die Theme von Drew McIntyre. Der schottische RAW Superstar betritt den Ring. Beim letzten Mal, als die beiden sich gegenüberstanden, hat er ihn beim Royal Rumble eliminiert, um dann in 5 Minuten bei WrestleMania Brock Lesnar den Titel streitig zu machen. Er nahm Reigns' Platz ein, als dieser plötzlich von der Bildfläche verschwunden war.


    Reigns entgegnet, dass Drew mit all seinen Worten Recht hat, doch jetzt ist er zurück und was bei RAW passiert ist irrelevant. Niemand schaltet dort ein, alle schauen sich SmackDown! an, um seine Regentschaft zu sehen. McIntyre jedoch antwortet, dass nachdem er Randy Orton bei RAW den Titel abnehmen wird, wird er bei der Survivor Series auch beweisen, dass er weiter an der Spitze von WWE steht.


    Jey Uso kommt nun zum Ring gerannt, stellt sich zwischen Reigns und McIntyre und weist diesen zurecht, dass das hier SmackDown! sei und er hier nix zu suchen habe. In den vergangenen zwei Wochen hat er Daniel Bryan und Kevin Owens ausgeschaltet und so wird er auch Drew McIntyre ausschalten, wenn es nötig ist. McIntyre stößt Jey zu Boden, es gibt einen Staredown zwischen Reigns und ihm und Reigns verlässt mit seiner Gefolgschaft den Ring.


    Nach einer kurzen Unterbrechung sehen wir Roman Reigns und Jey Uso Backstage. Reigns hält Jey eine Standpauke. Er ist das Familienoberhaupt, er ist der Universal Champion und Jey hat nicht seine Angelegenheiten für ihn zu regeln.


    Im Ring befindet sich nun Sami Zayn. Um 19.00 Uhr des heutigen Abends hat er die Info bekommen, dass er seinen Titel aufs Spiel setzen muss. Und das ausgerechnet gegen Apollo Crews, ein Powerhouse und ehemaliger US Champion. Dies sei erneut ein Beispiel dafür, dass das Management ihm Steine in den Weg legt, doch er wird alles dafür tun, Champion zu bleiben und bei der Survivor Series gegen Bobby Lashley antreten.


    WWE Intercontinental Championship Match
    Sami Zayn (c) besiegt Apollo Crews via Count-Out. - [02:08]


    Beim Finish des Matches entfernte Sami Zayn die Schürze um den Ring und fesselte Apollo Crews am Aufbau des Rings, sodass dieser nicht mehr in den Ring kommen konnte und ausgezählt wurde.


    In einem Backstage Segment sehen wir Drew McIntyre bei Adam Pearce. Pearce macht McIntyre klar, dass er kein offizielles Match zwischen ihm und Jey Uso ansetzen kann, da McIntyre ein RAW Superstar ist. Er ist jedoch der Meinung, dass der Kampf stattfinden muss - dann eben als Unsanctioned Match. Dem stimmt Drew zu.


    Kayla Braxton begrüßt nun die gesamte Mysterio Familie. Rey wird gleich in einem No Holds Barred Match unter dem Motto The Final Chapter auf Seth Rollins treffen. Anfangs war es ja nur eine Geschichte zwischen ihm und Rollins, doch dieser hätte nicht die Familie mit reinziehen sollen. Als wenn das ganze Eye for an Eye nicht schon schlimm genug gewesen wäre, gab es dann noch falsche Anschuldigungen zur Vaterschaft und all solche Dinge. Heute wird er den selbst ernannten Messias, der für ihn nur der Teufel in Person ist, in die Hölle schicken.


    Die SmackDown! Women's Championesse Sasha Banks kommt zum Ring - für Michael Cole ist dies natürlich wieder BOSS TIME. Sie spricht darüber, dass ihr niemand eine Titelverteidigung zutraute, doch hier und heute ist sie immer noch Women's Champion. Da ändert auch eine Attacke Carmellas nichts dran, der sie nun noch ein paar Worte mit auf den Weg geben möchte. Doch statt dass Sasha sich äußern kann, unterbricht die Theme von Bayley ihre Worte und die ehemalige Titelträgerin kommt zum Ring. Sasha konzentriert sich auf sie als auf einmal Carmella hinter ihr auftaucht und sie mit einem Superkick treffen und dann mit einem Facebuster ausschalten kann.


    Wir sehen Otis, der sich im Backstage Bereich an einem Tisch sitzend drei volle Teller mit Essen einverleibt. Bobby Roode und Dolph Ziggler kommen hinzu und machen sich über Otis lustig. Dieser hat irgendwann genug gehört und wirft den Tisch um, was Ziggler und Roode vertreibt.


    Singles Match
    Otis besiegt Dolph Ziggler (w/ Robert Roode) via Pinfall nach einem Big Splash. - [01:51]


    Nach dem Match besprechen Seth Rollins und sein Jünger Murphy letzte Schlachtpläne für das Match gegen Rey Mysterio.


    Vor dem Match bekommen wir noch ein Highlight-Video präsentiert, das uns die Fehde zwischen Rollins und Mysterio nochmal zusammenfasst.


    Final Chapter No Holds Barred Match
    Rey Mysterio (w/ Mysterio Family) besiegt Seth Rollins (w/ Murphy) via Pinfall nach einem Frog Splash. - [18:26]


    Im Match turnte Murphy gegen Rollins und schaltete ihn mit einem Running Knee aus, was Rey zum 619 und Frog Splash in Gedenken an seinen vor 15 Jahre verstorbenen Freund Eddie Guerrero gewinnen konnte. Nach dem Match feiert die gesamte Mysterio Familie im Ring und sie nehmen Murphy in ihrem Kreis auf.


    Natalya beschwert sich Backstage bei Adam Pearce, wieso sie nicht einfach ins SmackDown! Team der Frauen für die Series gesteckt wird, sondern sich als Best of all Time dennoch qualifizieren muss. Dafür hat sie keinerlei Verständnis. Adam Pearce informiert sie, dass ihr Triple Threat Match jetzt stattfinden wird. Natalya stapft wütend davon als plötzlich Chelsea Green neben Adam Pearce auftaucht und zufrieden grinst.


    Nach einer Unterbrechung befinden sich die Frauen für das Qualifying Triple Threat bereits im Ring. Als es gerade angeläutet werden soll, verkündet der Ringsprecher, dass das Match nun ein Fatal 4-Way ist. Die letzte Teilnehmerin ist Chelsea Green. Auf dem Weg zum Ring spricht Corey Graves über Chelseas erfolgreiche Zeit bei NXT, doch sie habe sich dort nicht viele Freunde gemacht.


    SmackDown Womens Team Survivor Series Qualifying Fatal 4-Way Match
    Liv Morgan besiegt Chelsea Green, Natalya & Tamina via Pinfall an Tamina nach einem Facebuster. - [03:50]


    Kayla Braxton begrüßt an ihrem Interviewplatz nun nochmals Drew McIntyre, der bereit für das Match gegen Jey Uso ist. Er weist diesen darauf hin, dass es besonders peinlich ist, Matches im eigenen Zuhause zu verlieren.


    In einem weiteren Backstage Segment albern die Street Profits mit Big E herum. Die Profits servieren Big E leckeres Essen, der dann irgendwann feststellt, dass das ganze Essen in L-Form angeordnet ist. Darauf angesprochen sagen die Profits, dass das ein Zeichen für die Survivor Series ist, wo sie seine ehemaligen Partner von New Day besiegen werden. Big E bezeichnet sie als New Day Rip-offs und zieht lachend davon.


    Unsanctioned Match
    Drew McIntyre besiegt Jey Uso via Pinfall nach dem Claymore Kick. - [14:31]


    Roman Reigns und Paul Heyman kamen gegen Ende des Matches zum Ring. Dies lenkte McIntyre ab und Jey konnte ihn gegen den Ringpfosten schleudern. Als er daraufhin für den Sieg in den Ring rutschen wollte, hielt Reigns ihn davon ab. Ihm sei egal, ob er heute gewinnt oder nicht, wichtig ist, dass er Drew McIntyre klarmacht, wie die Rangordnung hier ist. Jey stieg daraufhin zurück in den Ring, schlug unaufhörlich auf McIntyre ein, doch aus dem Nichts konnte er doch den Claymore Kick zeigen, was zum Sieg führte.


    Nach dem Match konfrontierte er Reigns und fragte jenen, ob er nun verstanden habe, wie McIntyre drauf ist. Reigns nickte und deutete auf seinen Titel. Wenn McIntyre sich sowas bei RAW besorgen kann, sehen sie sich bei der Survivor Series.


    Dann verlässt Reigns die Arena und SmackDown! endet für diese Ausgabe.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Kein Lars Sullivan Interview diese Woche.
    Reigns oder Jey Uso wird wahrscheinlich Drew den Titelgewinn kosten.
    Chad Gable weiterhin ein Comedy Charakter. Hoffe jetzt nicht, dass er mit Otis ein Tag Team bildet. Ich habe zudem noch die Befürchtung, dass Big E mit den Street Profits langfristig eine Art New Day Ersatz bildet

  • Zitat

    Original geschrieben von Sting's Bat:
    Wieder nur Down (ohne Smack). Das beste war noch von RAW (Drew McIntyre).


    Sorry,aber jedecWoche das gleiche. Raw ist nicht mal im Ansatz qualitativ im der Nähe von SD, trennen Welten und SD ist in allen Belangen um Meilen vorraus. Wie man jede Woche behaupten kann Raw wäre gut bzw besser als SD nachdem Raw wieder mal eine katastrophen Ausgabe abgeliefert haben, unfassbar.


    SD die einzige der Sendungen mit Sinn und Verstand gebookt.


    Und zum Glück ohne den putzigen Clown mit Maske der meint er sei ganz böse &#128514;

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Chad Gable weiterhin ein Comedy Charakter. Hoffe jetzt nicht, dass er mit Otis ein Tag Team bildet.


    Könnte aber passieren. Es ist ja ziemlich häufig, dass Freunde auch vor der Kamera oft zusammenarbeiten. Die beiden haben eine lange gemeinsame Geschichte. Kann gut werden.

  • warum musste sich Murphy letzte Woche unbedingt wieder fake auf die Rollins Seite stellen um eine Woche später in einem no holds barred Match wieder zu turnen um mit einer Aktion Rollins anzugreifen.
    Dafür hätte er doch nicht letzte Woche "faketurnen" müssen.


    Irgendwie macht das keinen Sinn, er hätte diese Woche ja einfach so in das Match eingreifen können anhand der Matchstipulation.


    Denkt da mal einer nach? das macht doch nur Sinn bei einem Match wo es auch DQ geben kann.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Rollins verliert also die ganze Fehde, weil Murphy gegen ihn turnt? Also jetzt die Super-Face Mysterio Dynasty? Da kommt mir gerade das Abendessen von gestern hoch.


    Übergeben soll übrigens aucg gegen die dicke Kiste helfen.;)


    Ansonsten verstehe ich die Fehde beim besten Willen nicht. Oder es ist tatsächlich so, dass Rollins (Fun Fact: Der Mörder Winnetous heisst in den Filmen übrigens auch Rollins) schneller aus den Shows rausgeschrieben werden muss. Wrr weiss wie es Becky momentan geht..

    Ich habe dann im Fitnessstudio auch direkt ein Gerät gefunden, an dem ich arbeiten konnte. Ich habe mir eine Cola gezogen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Indy26:
    Übergeben soll übrigens aucg gegen die dicke Kiste helfen.;)


    Ansonsten verstehe ich die Fehde beim besten Willen nicht. Oder es ist tatsächlich so, dass Rollins (Fun Fact: Der Mörder Winnetous heisst in den Filmen übrigens auch Rollins) schneller aus den Shows rausgeschrieben werden muss. Wrr weiss wie es Becky momentan geht..


    Kind kommt im Dezember. Das er rausgeschrieben wird sollte klar sein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E