A N Z E I G E

[NB] NXT Report vom 04.11.2020

  • NXT Results vom 04.11.2020

    NXT Live
    04.11.2020
    Capitol Wrestling Center, WWE Performance Center, Orlando, Florida
    Kommentatoren: Beth Phoenix, Vic Joseph & Wade Barrett


    Singles Match
    Dakota Kai (w/Raquel Gonzalez) besiegt Ember Moon (16:20)

    Singles Match
    Kushida besiegt Cameron Grimes (14:05)

    Tag Team Match
    Ever-Rise (Chase Parker/Matt Martel) vs. Drake Maverick/Killian Dain - No Contest (3:53)

    Singles Match
    Toni Storm besiegt Shotzi Blackheart (13:49)

    Singles Match
    Tommaso Ciampa besiegt Velveteen Dream (13:33)


    NXT Report vom 04.11.2020

    NXT Live
    04.11.2020
    Capitol Wrestling Center, WWE Performance Center, Orlando, Florida
    Kommentatoren: Beth Phoenix, Vic Joseph & Wade Barrett


    Die heutige Ausgabe beginnt mit dem Theme von Ember Moon und die ehemalige NXT Women's Championesse macht sich auf den Weg zum Ring. Während des Einzugs bekommen wir dann ein Highlight-Video zum letztwöchtigen Halloween Havoc präsentiert. Heute wird es den Fallout des Special-Events geben. Als das Highlight-Video endet, betritt Dakota Kai in Begleitung von Raquel Gonzalez den Ring und das erste Match des Abends kann direkt starten.

    Single Match
    Dakota Kai (w/ Raquel Gonzalez) besiegt Ember Moon via Pinfall nach dem Go-to-Kick - [16:20]

    Dakota Kai feiert mit Raquel Gonzalez ihren Sieg und spricht in die Kamera, dass sie Ember doch gleich gesagt habe das sei nicht mehr dasselbe NXT wie als sie gegangen ist und auch sie ist nicht mehr dieselbe wie damals.

    Wir sehen Cameron Grimes Backstage, der von Sarah Schreiber angesprochen wird und sehr schreckhaft ist. Sie möchte von ihm wissen, wie er das letztwöchige House of Horrors Match verarbeitet hat. Laut ihm war das gar kein richtiges Match, am Ende gab es keinen Pinfall und keine Submission, der Ringrichter war zudem ein Zombie - völlig absurd. Während seiner Aussage schaut er sich immer wieder um. Sarah Schreiber fragt ihn, was denn los sei. Grimes antwortet, dass alles gut ist. Die Geschehnisse letzter Woche hat er alle hinter sich gelassen und er blickt nur auf das heutige Match gegen KUSHIDA. Ein Ringrichter kommt hinzu und teilt Grimes mit, dass das Match jetzt stattfindet. Grimes läuft ängstlich davon, weil er dachte, dass erneut ein Zombie-Ringrichter aufgetaucht sei und lässt Sarah Schreiber stehen.

    Nach einer kurzen Unterbrechung begrüßt MacKenzie Mitchell Shotzi Blackheart. Sie lobt sie für ihre tolle Arbeit als Host des Halloween Havoc, heute hätte sie aber Toni Storm als Gegnerin ausgewählt. Shotzi sagt, dass dies ein Dankeschön von William Regal war. Aufgrund ihrer Arbeit beim Halloween Havoc durfte sie sich ihre heutige Gegnerin aussuchen und da Toni Storm schon immer ein Vorbild für sie war, freut sie sich mit ihr in den Ring zu steigen.

    Die Kameras blenden wieder in die Halle. Cameron Grimes befindet sich bereits im Ring und KUSHIDAs Einzug ist in den letzten Zügen. Dann läutet das Match an.

    Single Match
    KUSHIDA besiegt Cameron Grimes via Submission im Hoverboard-Lock - [14:05]

    Während des Matches gab es einen Ref-Bump. Als der Referee ausgeknockt war, konnte KUSHIDA Cameron Grimes zur Aufgabe zwingen, doch niemand läutete das Match ab. Die beiden kämpften weiter und nach einer Spanish Fly hätte Grimes KUSHIDA pinnen können, doch auch hier war niemand da, um den Pin zu zählen. Aus dem Backstage-Bereich tauchte dann ein anderer Ringrichter auf, den Grimes erneut für einen Zombie hielt. Als er vor ihm davon rannte, landete er erneut im Hoverboard-Lock und musste aufgeben. Dann flüchtete Grimes Backstage und KUSHIDA feierte im Ring den Erfolg.

    In einem Video spricht Toni Storm über Shotzi Blackheart. Sie respektiert diese und ist dankbar, dass sie sie für heute als Gegnerin gewählt hat. Doch Halloween Havoc ist vorbei, entsprechend wird Shotzi Blackheart heute die neue Toni Storm kennenlernen und für sie nur ein Sprungbrett zu höheren Erfolgen auf dem Weg an die Spitze des NXT Roster sein.

    Letzte Woche konnte Io Shirai ihren NXT Women's Title in einem Leitermatch gegen Candice LeRae verteidigen. Die Japanerin spricht darüber, dass jeder von ihr wissen möchte, wie es jetzt mit ihr bei NXT weitergeht. Sie hat eigentlich nur noch ein Ziel: Rhea Ripley. Sie möchte Rhea in einem One-on-One Match gegenüberstehen und fordert sie zu einem Titelmatch heraus, da sie keine Angst vor Albträumen hat.

    Tag Team Match
    Killian Dain & Drake Maverick vs. Ever-Rise endet im No Contest - [3:53]

    Während des Matches fingen die Kameras außerhalb die Ankunft von Pat McAfee, Danny Burch, Oney Lorcan und Pete Dunne ein. Die selbst ernannten "Kings of NXT" machen sich auf den Weg in die Halle und Dunne, Lorcan und Burch attackieren alle am Match beteiligten Stars, während McAfee außerhalb des Rings einen auf Kameramann macht. Als sie alle abgefertigt haben, machen sie einen kurzen Selfie-Clip, in dem Pat McAfee sie als großartigste 4-Mann-Gruppierung bei NXT bezeichnet.

    Nach einer kurzen Unterbrechung befinden sie sich immer noch im Ring und Pat McAfee übernimmt weiterhin das Reden. Als beste Gruppierung des Wrestling leiten sie nun NXT. Sie sind Männer von Klasse und die neuen Könige von NXT. Der Undisputed ERA zollen sie jedoch auch Tribut. Sie haben sie nun abgelöst, aber ihre Geschichte darf man dennoch nicht vergessen. In 2017 haben sie sich bei NXT formiert: Adam Cole, Kyle O'Reilly und Bobby Fish. Sie übernahmen NXT wie es zuvor niemand getan hat, hatten alberne Handgesten und waren over bei den dummen Fans. Irgendwann dachten sie sich sie bräuchten noch ein Mitglied und was taten sie? Die Frage stellt er Pete Dunne. Dunne erklärt, dass Strong ihm mal beigebracht hat, dass man in diesem Business den richtigen Leuten vertrauen muss. Diesen Ratschlag hat er letzte Woche erwidert und Kyle O'Reilly gezeigt, wie das funktioniert. Pat McAfee kommt auf die beeindruckende körperliche Form zu sprechen, in der Pete Dunne zurückgekehrt ist und blickt dann zurück darauf, als Rodedrick Strong damals Pete Dunne in den Rücken gefallen und der Undisputed ERA beigetreten ist. Die Undisputed ERA hat damals ihre Erfolgssträhne begonnen, sie haben sich Titel um Titel geholt und wurde dann immer gieriger. NXT hat die gesamte Philosophie geändert, um sie als die beste und stärkste Formation des gesamten Business zu präsentieren. Alle anderen Talente mussten zurückstecken, alles drehte sich nur um die Undisputed ERA. Dabei blieben auch Oney Lorcan und Danny Burch auf der Strecke. Burch spricht darüber, dass die beiden zusammen 30 Jahre Erfahrung im Business haben, dennoch waren alle der Meinung, dass sie niemals an der Spitze stehen werden und niemals das Level der Undisputed ERA erreichen, doch siehe da, jetzt sind sie Champions. Pat McAfee stellt klar, dass die Undisputed ERA niemals mehr das Level von Burch und Lorcan erreichen werden. Sie haben ihren Weg nach oben so oder so nur durch Bullying erreicht und sich für unaufhaltsam gehalten. Doch es reichte ein Run mit ihm, um all das zu beenden. Bei TakeOver 30 mag Adam Cole ihn besiegt haben, doch er hat ihm nicht einen Funken Respekt gezollt. Als dann TakeOver 31 kam, hat Ridge Holland Adam Coles leblosen Körper über die Barrikaden geworfen und sich dann unglücklicherweise die Woche drauf das Bein gebrochen. So nahm er eben Lorcan und Burch unter Vertrag im Wissen, dass diese die ERA genauso hassen wie er. Sein Ass im Ärmel war dann Pete Dunne, der die ERA ebenfalls hasst seit Strong ihn damals betrogen hat. Es war also ein Leichtes, diese Gruppierung zu formen. Doch genug der Vergangenheit, es ist Zeit auf die Zukunft zu schauen. Pat hatte die Idee den Banner zu hissen, doch das möchte er vorher demokratisch abstimmen, ob die anderen auch seiner Meinung sind. Sie sollen ihm sagen, ob der Banner gehisst werden oder ob sie ihn in den Müll werfen sollen. Burch und Lorcan entscheiden sich für Letzteres. Dem schließt sich McAfee an, Burch und Lorcan holen eine Mülltonne ran und dort wird der Banner reingeworfen und sie sind offiziell tot. Pete Dunne hat nun die Ehre, die Tonne anzuzünden. Pat McAfee beleidigt noch eine Runde die Fans und zufrieden verlassen die "Kings of NXT" die Halle. Als sie zurück in ihr Fahrzeug steigen wollen, attackiert Killian Dain aus dem Nichts Pat McAfee, doch der zahlenmäßigen Überlegenheit kann er natürlich nicht standhalten. Pete Dunne schaltet ihn mit der Autotür aus, die 4 steigen ins Fahrzeug und Pat McAfee erinnert uns nochmals, dass sie die Größten sind. Dann fahren sie davon und wir sehen Killian Dain, der sich in Schmerzen am Boden windet, als die Szene ausblendet.

    Nun sind wir erneut bei den Garganos zu Hause. Johnny sitzt mit seinem North American Title am Tisch und spricht über Gerüchte, die über ihn gestreut werden, z.B. dass er keine Räder mag. Doch das ist Quatsch, ein jeder weiß, dass er Räder liebt. Dann dreht er am Rad des "Spiel des Lebens" Brettspiels. Die einzige Sache, die er mehr liebt als Räder ist es, Geschichte zu schreiben. Erster Triple Crown Champion von NXT und erster zweifacher North American Champion. Liebhaber von Rädern, Schreiber von Geschichte - Johnny Gargano. Dann klingelt sein Handy und mit einem Augenrollen geht er dran. Es ist "Ghostface" aus Scream, der ihm sagt, dass er in seinem Haus ist. Johnny weiß dies, denn er sitzt doch mit ihm am Tisch. Die Kamera zoomt heraus und wir sehen den Maskierten tatsächlich dort sitzen, er ist ja sein Gegner im Brettspiel "Spiel des Lebens". Er sei nun am Zug, soll das Rad drehen. Ghostface entgegnet, dass das doch keinen Sinn macht, das Rad wählt so oder so immer nur das Beste für Gargano. Johnny entgegnet, dass dies richtig sei. Dennoch denken alle diese Titelregentschaft wäre wieder ganz schnell vorbei, da er Titel immer schnell verlieren würde. Diesem Fluch möchte er ein Ende bereiten, deshalb wird er kommende Woche den Titel gegen einen Gegner aufs Spiel setzen, der es verdient hat. Doch jetzt läuft die Zeit für Ghostface ab, er soll doch bitte endlich drehen. Dies tut er und Gargano kann darüber nur lachen. Er ist wohl total schlecht in dem Spiel. Dann dreht er selbst und kürt sich zum Sieger. Er tanzt und singt "Wheels love Johnny and Johnny wins!".

    Single Match
    Toni Storm besiegt Shotzi Blackheart via Pinfall in einem Einroller

    Kurz vor Ende des Matches schaltete sich Candice LeRae über die Leinwand zu. Sie hätte Shotzis Mini-Panzer mitten auf der Straße gefunden, aber keine Sorge, sie bewacht ihn bis Shotzi wieder zurück ist. Dies nutzte Toni Storm für den Einroller zum Sieg. Nach dem Match ist Candice erneut zu sehen. Sie bedauert die Niederlage für Shotzi. Aber sie hat auch eine gute Nachricht, ihr Panzer ist noch da. Sie weiß aber nicht, wie lange sie noch aufpasen kann, ständig kommen Autos - oh, da kommt auch wieder eins. Ein großer Jeep hält an und Candice steigt am Steuer ein. Dies passiert, wenn man seine Nase in anderleuts Angelegenheiten steckt. Dann fährt sie mit dem großen Jeep über den Panzer bis dieser kaputt geht. Wir sehen Ghostface auf der Rückbank des Jeeps sitzen und Candice sagt Shotzi hätte ihr den Women's Title weggenommen, nun sind sie quit. Die Kameras zeigen den zerstörten Panzer und Shotzi bricht im Ring weinend zusammen. Toni Storm wirkt ebenfalls geschockt und kümmert sich um sie.

    Während des Matches bekamen wir zudem die Info, dass Killian Dain auf dem Weg ins Krankenhaus ist.

    In einem "Earlier Today" Video kommt die Legado del Fantasma an. Cruiserweight Champion Santos Escobar wird damit konfrontiert, dass viele Leute der Meinung sind er hätte nur durch Betrug gegen Jake Atlas gewonnen. Viele Leute? Das juckt doch keinen. Er hat Jake fair besiegt, das ist was zählt. In dem Moment kommt auch Jake Atlas an. Escobar spricht ihn direkt an, sie haben gerade übereinander geredet. Raul Mendoza geht auf Jake Atlas zu, der aus dem Fahrzeug steigt und ihn mit einer Eisenstange attackiert. Dann steigt er wieder ein und fährt davon damit Joaquin Wilde ihn nicht zu fassen bekommen kann. Escobar schaut ihm hinterher.

    Zurück in der Halle ist es Zeit für eine weitere Lektion "Thatch-as Thatch-can". Timothy Thatcher begrüßt uns zu dieser Live Session. Heute bringt er seinem Schüler Akeem Reversals bei. Letzte Woche hat gezeigt, dass jeder mal Glück hat und einen Hold ansetzen kann. Sie starten mit einem Guillotine Choke. Thatcher zeigt, wie man aus dem Move entkommt und direkt einen Top Wristlock ansetzt. Akeem klopft sofort ab, doch Thatcher löst den Griff nicht, denn man könne ja nie wissen, ob der Gegner den Tapout ernst meint oder ihn nur in Sicherheit wiegen möchte, um dann selbst zuzuschlagen. Dann löst er den Griff und erkundigt sich, ob Akeem okay ist. Jetzt setzt Thatcher den Guillotine Choke an und Akeem soll sich befreien. Als Akeem die Moves versucht, die Thatcher ihm vorhin beigebracht hat, setzt Thatcher aus dem Nichts einen Ankle Lock gegen ihn an, denn man müsse ja auf alles vorbereitet sein. Er wirft Akeem aus dem Ring und wird plötzlich vom Schüler der letzten Woche attackiert, aus dem Ring und über die Absperrung befördert.

    MacKenzie Mitchell hat Xia Li zum Interview. Sie möchte wissen, was die Briefe beinhalten, die Xia die vergangenen Wochen von Boa bekommen hat. Xia entgegnet, dass es Brief ihrer Familie sind. Diese sind sehr persönlich, das einzige was nun zählt ist, dass sie den Turnaround schafft. MacKenzie hakt nach, was denn die genauen Inhalte sind, doch Xia sagt das ginge sie nichts an. William Regal kommt hinzu, überreicht Xia Li einen weiteren Brief, den sie direkt liest. Dann bittet sie um ein Match gegen Raquel Gonzalez kommende Woche. Regal fragt, ob sie sich wirklich sicher sei. Xia sagt, dass Raquel sie in ihrer Ehre verletzt hat, sie muss das Match haben. Regal stimmt ihrem Willen zu und setzt das Match an.

    Im Main Event der Ausgabe treffen gleich The Velveteen Dream und Tommaso Ciampa aufeinander. Vorher bekommen wir einen Videoclip von Rhea Ripley serviert. Die Australierin nimmt die Herausforderung liebend gerne an. Darauf hat sie seit Juni gewartet. 2020 war bisher ein absolutes Müll-Jahr, sie hätte sich mit diversen Leuten herumschlagen und neu beweisen müssen. Io Shirai sagt sie hätte keine Angst vor ihr? Doch sie weiß, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Sie wird das Jahr 2020 genauso verlassen wie sie 2019 verlassen hat - als neue NXT Women's Championesse.

    In der kommenden Woche trifft Johnny Gargano in einem North American Championship auf einen noch unbekannten Gegner. Außerdem kriegen Breezango ein NXT Tag Team Championship Rematch gegen Oney Lorcan und Danny Burch.

    Single Match
    Tommaso Ciampa besiegt The Velveteen Dream via Pinfall nach dem Fairytale Ending - [13:33]

    Mit dem Triumph von Tommaso Ciampa ist diese Ausgabe von NXT auf dem USA Network beendet.

    Vielen Dank an KuuhDeeGraaaas für die Ergebnisse inkl. Matchzeiten!

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • NXT Live
    04.11.2020
    Capitol Wrestling Center, WWE Performance Center, Orlando, Florida
    Kommentatoren: Beth Phoenix, Vic Joseph & Wade Barrett


    Die heutige Ausgabe beginnt mit dem Theme von Ember Moon und die ehemalige NXT Women's Championesse macht sich auf den Weg zum Ring. Während des Einzugs bekommen wir dann ein Highlight-Video zum letztwöchtigen Halloween Havoc präsentiert. Heute wird es den Fallout des Special-Events geben. Als das Highlight-Video endet, betritt Dakota Kai in Begleitung von Raquel Gonzalez den Ring und das erste Match des Abends kann direkt starten.


    Single Match
    Dakota Kai (w/ Raquel Gonzalez) besiegt Ember Moon via Pinfall nach dem Go-to-Kick - [16:20]


    Dakota Kai feiert mit Raquel Gonzalez ihren Sieg und spricht in die Kamera, dass sie Ember doch gleich gesagt habe das sei nicht mehr dasselbe NXT wie als sie gegangen ist und auch sie ist nicht mehr dieselbe wie damals.


    Wir sehen Cameron Grimes Backstage, der von Sarah Schreiber angesprochen wird und sehr schreckhaft ist. Sie möchte von ihm wissen, wie er das letztwöchige House of Horrors Match verarbeitet hat. Laut ihm war das gar kein richtiges Match, am Ende gab es keinen Pinfall und keine Submission, der Ringrichter war zudem ein Zombie - völlig absurd. Während seiner Aussage schaut er sich immer wieder um. Sarah Schreiber fragt ihn, was denn los sei. Grimes antwortet, dass alles gut ist. Die Geschehnisse letzter Woche hat er alle hinter sich gelassen und er blickt nur auf das heutige Match gegen KUSHIDA. Ein Ringrichter kommt hinzu und teilt Grimes mit, dass das Match jetzt stattfindet. Grimes läuft ängstlich davon, weil er dachte, dass erneut ein Zombie-Ringrichter aufgetaucht sei und lässt Sarah Schreiber stehen.


    Nach einer kurzen Unterbrechung begrüßt MacKenzie Mitchell Shotzi Blackheart. Sie lobt sie für ihre tolle Arbeit als Host des Halloween Havoc, heute hätte sie aber Toni Storm als Gegnerin ausgewählt. Shotzi sagt, dass dies ein Dankeschön von William Regal war. Aufgrund ihrer Arbeit beim Halloween Havoc durfte sie sich ihre heutige Gegnerin aussuchen und da Toni Storm schon immer ein Vorbild für sie war, freut sie sich mit ihr in den Ring zu steigen.


    Die Kameras blenden wieder in die Halle. Cameron Grimes befindet sich bereits im Ring und KUSHIDAs Einzug ist in den letzten Zügen. Dann läutet das Match an.


    Single Match
    KUSHIDA besiegt Cameron Grimes via Submission im Hoverboard-Lock - [14:05]


    Während des Matches gab es einen Ref-Bump. Als der Referee ausgeknockt war, konnte KUSHIDA Cameron Grimes zur Aufgabe zwingen, doch niemand läutete das Match ab. Die beiden kämpften weiter und nach einer Spanish Fly hätte Grimes KUSHIDA pinnen können, doch auch hier war niemand da, um den Pin zu zählen. Aus dem Backstage-Bereich tauchte dann ein anderer Ringrichter auf, den Grimes erneut für einen Zombie hielt. Als er vor ihm davon rannte, landete er erneut im Hoverboard-Lock und musste aufgeben. Dann flüchtete Grimes Backstage und KUSHIDA feierte im Ring den Erfolg.


    In einem Video spricht Toni Storm über Shotzi Blackheart. Sie respektiert diese und ist dankbar, dass sie sie für heute als Gegnerin gewählt hat. Doch Halloween Havoc ist vorbei, entsprechend wird Shotzi Blackheart heute die neue Toni Storm kennenlernen und für sie nur ein Sprungbrett zu höheren Erfolgen auf dem Weg an die Spitze des NXT Roster sein.


    Letzte Woche konnte Io Shirai ihren NXT Women's Title in einem Leitermatch gegen Candice LeRae verteidigen. Die Japanerin spricht darüber, dass jeder von ihr wissen möchte, wie es jetzt mit ihr bei NXT weitergeht. Sie hat eigentlich nur noch ein Ziel: Rhea Ripley. Sie möchte Rhea in einem One-on-One Match gegenüberstehen und fordert sie zu einem Titelmatch heraus, da sie keine Angst vor Albträumen hat.


    Tag Team Match
    Killian Dain & Drake Maverick vs. Ever-Rise endet im No Contest - [3:53]


    Während des Matches fingen die Kameras außerhalb die Ankunft von Pat McAfee, Danny Burch, Oney Lorcan und Pete Dunne ein. Die selbst ernannten "Kings of NXT" machen sich auf den Weg in die Halle und Dunne, Lorcan und Burch attackieren alle am Match beteiligten Stars, während McAfee außerhalb des Rings einen auf Kameramann macht. Als sie alle abgefertigt haben, machen sie einen kurzen Selfie-Clip, in dem Pat McAfee sie als großartigste 4-Mann-Gruppierung bei NXT bezeichnet.


    Nach einer kurzen Unterbrechung befinden sie sich immer noch im Ring und Pat McAfee übernimmt weiterhin das Reden. Als beste Gruppierung des Wrestling leiten sie nun NXT. Sie sind Männer von Klasse und die neuen Könige von NXT. Der Undisputed ERA zollen sie jedoch auch Tribut. Sie haben sie nun abgelöst, aber ihre Geschichte darf man dennoch nicht vergessen. In 2017 haben sie sich bei NXT formiert: Adam Cole, Kyle O'Reilly und Bobby Fish. Sie übernahmen NXT wie es zuvor niemand getan hat, hatten alberne Handgesten und waren over bei den dummen Fans. Irgendwann dachten sie sich sie bräuchten noch ein Mitglied und was taten sie? Die Frage stellt er Pete Dunne. Dunne erklärt, dass Strong ihm mal beigebracht hat, dass man in diesem Business den richtigen Leuten vertrauen muss. Diesen Ratschlag hat er letzte Woche erwidert und Kyle O'Reilly gezeigt, wie das funktioniert. Pat McAfee kommt auf die beeindruckende körperliche Form zu sprechen, in der Pete Dunne zurückgekehrt ist und blickt dann zurück darauf, als Rodedrick Strong damals Pete Dunne in den Rücken gefallen und der Undisputed ERA beigetreten ist. Die Undisputed ERA hat damals ihre Erfolgssträhne begonnen, sie haben sich Titel um Titel geholt und wurde dann immer gieriger. NXT hat die gesamte Philosophie geändert, um sie als die beste und stärkste Formation des gesamten Business zu präsentieren. Alle anderen Talente mussten zurückstecken, alles drehte sich nur um die Undisputed ERA. Dabei blieben auch Oney Lorcan und Danny Burch auf der Strecke. Burch spricht darüber, dass die beiden zusammen 30 Jahre Erfahrung im Business haben, dennoch waren alle der Meinung, dass sie niemals an der Spitze stehen werden und niemals das Level der Undisputed ERA erreichen, doch siehe da, jetzt sind sie Champions. Pat McAfee stellt klar, dass die Undisputed ERA niemals mehr das Level von Burch und Lorcan erreichen werden. Sie haben ihren Weg nach oben so oder so nur durch Bullying erreicht und sich für unaufhaltsam gehalten. Doch es reichte ein Run mit ihm, um all das zu beenden. Bei TakeOver 30 mag Adam Cole ihn besiegt haben, doch er hat ihm nicht einen Funken Respekt gezollt. Als dann TakeOver 31 kam, hat Ridge Holland Adam Coles leblosen Körper über die Barrikaden geworfen und sich dann unglücklicherweise die Woche drauf das Bein gebrochen. So nahm er eben Lorcan und Burch unter Vertrag im Wissen, dass diese die ERA genauso hassen wie er. Sein Ass im Ärmel war dann Pete Dunne, der die ERA ebenfalls hasst seit Strong ihn damals betrogen hat. Es war also ein Leichtes, diese Gruppierung zu formen. Doch genug der Vergangenheit, es ist Zeit auf die Zukunft zu schauen. Pat hatte die Idee den Banner zu hissen, doch das möchte er vorher demokratisch abstimmen, ob die anderen auch seiner Meinung sind. Sie sollen ihm sagen, ob der Banner gehisst werden oder ob sie ihn in den Müll werfen sollen. Burch und Lorcan entscheiden sich für Letzteres. Dem schließt sich McAfee an, Burch und Lorcan holen eine Mülltonne ran und dort wird der Banner reingeworfen und sie sind offiziell tot. Pete Dunne hat nun die Ehre, die Tonne anzuzünden. Pat McAfee beleidigt noch eine Runde die Fans und zufrieden verlassen die "Kings of NXT" die Halle. Als sie zurück in ihr Fahrzeug steigen wollen, attackiert Killian Dain aus dem Nichts Pat McAfee, doch der zahlenmäßigen Überlegenheit kann er natürlich nicht standhalten. Pete Dunne schaltet ihn mit der Autotür aus, die 4 steigen ins Fahrzeug und Pat McAfee erinnert uns nochmals, dass sie die Größten sind. Dann fahren sie davon und wir sehen Killian Dain, der sich in Schmerzen am Boden windet, als die Szene ausblendet.


    Nun sind wir erneut bei den Garganos zu Hause. Johnny sitzt mit seinem North American Title am Tisch und spricht über Gerüchte, die über ihn gestreut werden, z.B. dass er keine Räder mag. Doch das ist Quatsch, ein jeder weiß, dass er Räder liebt. Dann dreht er am Rad des "Spiel des Lebens" Brettspiels. Die einzige Sache, die er mehr liebt als Räder ist es, Geschichte zu schreiben. Erster Triple Crown Champion von NXT und erster zweifacher North American Champion. Liebhaber von Rädern, Schreiber von Geschichte - Johnny Gargano. Dann klingelt sein Handy und mit einem Augenrollen geht er dran. Es ist "Ghostface" aus Scream, der ihm sagt, dass er in seinem Haus ist. Johnny weiß dies, denn er sitzt doch mit ihm am Tisch. Die Kamera zoomt heraus und wir sehen den Maskierten tatsächlich dort sitzen, er ist ja sein Gegner im Brettspiel "Spiel des Lebens". Er sei nun am Zug, soll das Rad drehen. Ghostface entgegnet, dass das doch keinen Sinn macht, das Rad wählt so oder so immer nur das Beste für Gargano. Johnny entgegnet, dass dies richtig sei. Dennoch denken alle diese Titelregentschaft wäre wieder ganz schnell vorbei, da er Titel immer schnell verlieren würde. Diesem Fluch möchte er ein Ende bereiten, deshalb wird er kommende Woche den Titel gegen einen Gegner aufs Spiel setzen, der es verdient hat. Doch jetzt läuft die Zeit für Ghostface ab, er soll doch bitte endlich drehen. Dies tut er und Gargano kann darüber nur lachen. Er ist wohl total schlecht in dem Spiel. Dann dreht er selbst und kürt sich zum Sieger. Er tanzt und singt "Wheels love Johnny and Johnny wins!".


    Single Match
    Toni Storm besiegt Shotzi Blackheart via Pinfall in einem Einroller


    Kurz vor Ende des Matches schaltete sich Candice LeRae über die Leinwand zu. Sie hätte Shotzis Mini-Panzer mitten auf der Straße gefunden, aber keine Sorge, sie bewacht ihn bis Shotzi wieder zurück ist. Dies nutzte Toni Storm für den Einroller zum Sieg. Nach dem Match ist Candice erneut zu sehen. Sie bedauert die Niederlage für Shotzi. Aber sie hat auch eine gute Nachricht, ihr Panzer ist noch da. Sie weiß aber nicht, wie lange sie noch aufpasen kann, ständig kommen Autos - oh, da kommt auch wieder eins. Ein großer Jeep hält an und Candice steigt am Steuer ein. Dies passiert, wenn man seine Nase in anderleuts Angelegenheiten steckt. Dann fährt sie mit dem großen Jeep über den Panzer bis dieser kaputt geht. Wir sehen Ghostface auf der Rückbank des Jeeps sitzen und Candice sagt Shotzi hätte ihr den Women's Title weggenommen, nun sind sie quit. Die Kameras zeigen den zerstörten Panzer und Shotzi bricht im Ring weinend zusammen. Toni Storm wirkt ebenfalls geschockt und kümmert sich um sie.


    Während des Matches bekamen wir zudem die Info, dass Killian Dain auf dem Weg ins Krankenhaus ist.


    In einem "Earlier Today" Video kommt die Legado del Fantasma an. Cruiserweight Champion Santos Escobar wird damit konfrontiert, dass viele Leute der Meinung sind er hätte nur durch Betrug gegen Jake Atlas gewonnen. Viele Leute? Das juckt doch keinen. Er hat Jake fair besiegt, das ist was zählt. In dem Moment kommt auch Jake Atlas an. Escobar spricht ihn direkt an, sie haben gerade übereinander geredet. Raul Mendoza geht auf Jake Atlas zu, der aus dem Fahrzeug steigt und ihn mit einer Eisenstange attackiert. Dann steigt er wieder ein und fährt davon damit Joaquin Wilde ihn nicht zu fassen bekommen kann. Escobar schaut ihm hinterher.


    Zurück in der Halle ist es Zeit für eine weitere Lektion "Thatch-as Thatch-can". Timothy Thatcher begrüßt uns zu dieser Live Session. Heute bringt er seinem Schüler Akeem Reversals bei. Letzte Woche hat gezeigt, dass jeder mal Glück hat und einen Hold ansetzen kann. Sie starten mit einem Guillotine Choke. Thatcher zeigt, wie man aus dem Move entkommt und direkt einen Top Wristlock ansetzt. Akeem klopft sofort ab, doch Thatcher löst den Griff nicht, denn man könne ja nie wissen, ob der Gegner den Tapout ernst meint oder ihn nur in Sicherheit wiegen möchte, um dann selbst zuzuschlagen. Dann löst er den Griff und erkundigt sich, ob Akeem okay ist. Jetzt setzt Thatcher den Guillotine Choke an und Akeem soll sich befreien. Als Akeem die Moves versucht, die Thatcher ihm vorhin beigebracht hat, setzt Thatcher aus dem Nichts einen Ankle Lock gegen ihn an, denn man müsse ja auf alles vorbereitet sein. Er wirft Akeem aus dem Ring und wird plötzlich vom Schüler der letzten Woche attackiert, aus dem Ring und über die Absperrung befördert.


    MacKenzie Mitchell hat Xia Li zum Interview. Sie möchte wissen, was die Briefe beinhalten, die Xia die vergangenen Wochen von Boa bekommen hat. Xia entgegnet, dass es Brief ihrer Familie sind. Diese sind sehr persönlich, das einzige was nun zählt ist, dass sie den Turnaround schafft. MacKenzie hakt nach, was denn die genauen Inhalte sind, doch Xia sagt das ginge sie nichts an. William Regal kommt hinzu, überreicht Xia Li einen weiteren Brief, den sie direkt liest. Dann bittet sie um ein Match gegen Raquel Gonzalez kommende Woche. Regal fragt, ob sie sich wirklich sicher sei. Xia sagt, dass Raquel sie in ihrer Ehre verletzt hat, sie muss das Match haben. Regal stimmt ihrem Willen zu und setzt das Match an.


    Im Main Event der Ausgabe treffen gleich The Velveteen Dream und Tommaso Ciampa aufeinander. Vorher bekommen wir einen Videoclip von Rhea Ripley serviert. Die Australierin nimmt die Herausforderung liebend gerne an. Darauf hat sie seit Juni gewartet. 2020 war bisher ein absolutes Müll-Jahr, sie hätte sich mit diversen Leuten herumschlagen und neu beweisen müssen. Io Shirai sagt sie hätte keine Angst vor ihr? Doch sie weiß, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Sie wird das Jahr 2020 genauso verlassen wie sie 2019 verlassen hat - als neue NXT Women's Championesse.


    In der kommenden Woche trifft Johnny Gargano in einem North American Championship auf einen noch unbekannten Gegner. Außerdem kriegen Breezango ein NXT Tag Team Championship Rematch gegen Oney Lorcan und Danny Burch.


    Single Match
    Tommaso Ciampa besiegt The Velveteen Dream via Pinfall nach dem Fairytale Ending - [13:33]


    Mit dem Triumph von Tommaso Ciampa ist diese Ausgabe von NXT auf dem USA Network beendet.


    Vielen Dank an KuuhDeeGraaaas für die Ergebnisse inkl. Matchzeiten!

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Überraschender Sieg von Dakota Kai im Opener. Natürlich nicht ganz clean, hätte aber nicht so früh nach dem Comeback schon mit einer Niederlage für Ember Moon gerechnet. Gefällt, man muss ja nicht jeden immer wie die totale Dominanz darstellen.


    Cameron Grimes und seine Zombie-Phobie ist natürlich ziemlicher Trash, aber das Gimmick von ihm gibt das einfach her.


    Shotzis Promo zum Match gegen Toni Storm hat mir ganz gut gefallen.


    KUSHIDA vs. Grimes war dann ein gutes Match, zur Zombie-Phobie habe ich ja schon was geschrieben. Schade nur, dass Lumis die ganze Show nicht zu sehen war.


    Herausforderung von Io Shirai gegen Rhea Ripley natürlich stark. Dass die annimmt, war ja klar. Hier wünsche ich mir dann aber wirklich keinen Titelwechsel.


    Der ganze Angle um Pat McAfee und Co. als "Kings of NXT" dann recht gut inszeniert, aber inkonsequent, was die Darstellung angeht. Die Undisputed ERA soll ja in der ganzen Geschichte eher die Face-Rolle haben, dabei sprechen die Vier hier durchaus richtige Dinge an, wie die ERA als Heels durchgestartet ist, u.a. Strong Dunne in den Rücken fiel etc. - das gibt eigentlich keinen Grund, hierfür McAfee und Co. auszubuhen. Aber ich kann an und für sich damit Leben, ist mir lieber als glattgebügelte Faces vs. superböse Heels. Dürfen ruhig alle ihre Ecken und Kanten haben.


    Das Segment mit Gargano zu Hause erneut pures Gold. Ich feier das. ^^


    Toni Storm vs. Shotzi Blackheart mit den Einspielern von Candice dann auch bisschen trashig, aber es passt ja zu Shotzis Gimmick. Kann damit leben, einzig Toni Storm hätte ruhig etwas weniger Mitleid zeigen können, da ist ja nun kein Mensch gestorben. Man merkt aber anhand solcher Storylines, dass auch NXT mittlerweile mehr in Richtung Sports-Entertainment à la Main Roster geht. So Segmente wären vor ein paar Jahren noch weit seltener gewesen als derzeit.


    Thatchers Geschichte nimmt endlich mal etwas Fahrt auf, fand die Segmente bis dato immer recht langweilig, die letzten beiden Wochen waren sie besser.


    Bei Xia Li bin ich wirklich gespannt, worauf das hinaus läuft. Sehe sie recht gerne.


    Main Event war ein gutes Match mit dem richtigen Sieger.


    Alles in allem gut schaubare Ausgabe.

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Ich bin schon etwas schockiert, dass hier bisher nur Jiri seine Meinung zur Show abgegeben hat. Interessiert sich niemand mehr für NXT? Ist der negative Drive den hier viele seit dem Start im TV bemängeln so groß, dass die Shows nicht mehr geschaut werden? Gefühlt wird die Beteiligung in den NXT Threads von Woche zu Woche weniger. Dass aber nur eine Person etwas schreibt ist schon komisch.


    Mir hat die Show wieder gut gefallen. Der Opener war stark und der Sieg für Dakota Kai war nicht zu erwarten. Finde es aber gut, dass Ember Moon nicht gleich wieder unbesiegbar dargestellt wird. Im Roster sind wirklich viele starke Frauen auf ungefähr einer Stufe. Nach den letzten Niederlagen für Dakota und auch Gonzalez war der Sieg wichtig.


    Die Matches waren allgemein ziemlich gut. Bei Grimes vs. KUSHIDA war das natürlich zu erwarten. So wenig ich ihn mag und so groß der Trash ist, aber Cameron Grimes finde ich in dieser Rolle zum ersten Mal witzig und nicht nervig. Natürlich ist das mehr Entertainment, aber dass man den Referee der letzten Woche nochmal mit einbezieht und daraus das Finish bastelt ist eine gute Sache.


    Ever-Rise vs. Dain & Maverick natürlich nur Weg zum Ziel, die neue Gruppierung um McAfee weiter aufzubauen und zu stärken. Das fand ich wieder mal wirklich stark. Pat übernimmt den Großteil des Redens, was er wirklich gut kann. Pete Dunne darf immer noch er selbst sein, ohne so überdreht und euphorisch zu wirken wie es Lorcan & Burch tun. Hier passt vieles, auch wenn Jiri mit dem Inhalt des Gesagten natürlich einen guten Punkt anspricht. Trotzdem kann man Pat McAfee einfach nur hassen. Die Attacke gegen Dain am Ende war ebenfalls noch eine gute Sache. Der gesamte Ablauf und generell der Style dieses Angles hat mich begeistert. Ich denke die War Games sind hier unausweichlich.


    Blackheart vs. Storm hat man mit den beiden kurzen Wortmeldungen nochmal gut aufgebaut. Auch den Grund für dieses Match hat man simpel, aber völlig ausreichend gehalten. Nur Shotzis Aggressivität zum Beginn des Matches fand ich etwas zu viel. Ansonsten auch hier ganz anständig, wenn auch mit ein paar kleinen Unsauberkeiten. Ablenkung durch Candice läutet das Finish ein, was für ein Weekly Match auch ok ist.


    Johnny Gargano war weltklasse. Xia Li und die Briefe finde ich ebenfalls interessant und hoffe, dass es bald einen Fortschritt in dieser Geschichte gibt. Auch ein simpler Aufbau für ein Weekly Match wie es sich gehört. Gonzalez wird sich hier wohl einen ersten Sieg nach der Niederlage gegen Ripley holen. Diese kündigt in ihrer Vignette auch wieder Großes an. Mir ist und bleibt sie aktuell einfach viel zu aufgesetzt und gewollt cool, was bei mir aber einfach nicht ankommt. Hoffe dass Io hier verteidigt.


    Segmente um LdF und Thatcher waren ebenfalls ok. Die TaTc-Segmente mit Fortschritt und wahrscheinlich bald mit einem Match zwischen Lehrer und Schüler, während Atlas weiter gegen die Mexikaner geht und hier wohl auch ein weiteres Weekly Match aufgebaut wurde. Erneut logische und einfach aufgebaute Segmente die die Kämpfe in den kommenden Shows aufbauen. Das gefällt mir außerordentlich gut.


    Der Main Event rundete die Show dann fein ab und mit Ciampa gab es hier auch den richtigen Sieger. Schön dass er NXT mal wieder beenden durfte und wichtig wirkt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E