A N Z E I G E

WWE Survivor Series 2020 Card Thread - Sechs Matches bestätigt!

  • Zitat

    Original geschrieben von Straßenköter:
    ...Bastion Booger und die Headshrinkers

    Ich wollte nicht die Lowlights aufgreifen, Wie Doink, Dink, Wink und Pink gegen Jerry Lawler und seine kleinen Lords antrat :)


    Lieber an das Million Dollar Team 1990, wo Ted di Biasi den Undertaker mitbrachte.


    edit: Ich gebe zu, damals war die Series mein Lieblings PPV, eventuell ist die Enttäuschung über die heutigen Ausgaben des PPVs daher so groß.

    Lust auf Leben, Lust auf Liebe, Lust auf Lust. Lust auf Lagerfeuer und nen fetten Kuss. Lust auf Wunder, Wunderbar und Wundervoll. Lust mein Maul nicht zu halten wenn ich soll ( Manchmal - Milch & Blut )


    Also wenn man in alle Richtungen nur nach Süden kommt, dann ist es der Nordpol. Wenn man in alle Richtungen nur nach Norden kommt, ist es der Südpol. Soweit klar.
    Was ist dann wohl West-Berlin ;)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Mit richtiger Aufbauarbeit wären auch die heutigen Wrestler in der WWE richtig faszinierende Charaktere; Ein Styles, ein Bryan, eine Lynch; Die könnten auch Faszination pur sein statt gähnender Langeweile. Gerade ein Daniel Bryan ist doch der Hampelmann vom Dienst in Stamford und man kann es kaum glauben dass das die gleiche Person sein soll die er vor seinem WWE Aufenthalt war.
    Ehrlich gesagt wäre ich mit einem solchen Standing auch zufrieden wenn das Geld stimmen würde denn das Wrestling nimmt eh keiner ernst, wieso sollte man das auch. Hätte ich die Wahl zwischen Superstar Status, etlichen Main Event Storylines und Titelregentschaften für 1,5mio im Jahr und Jobber Status für 350T in Jahr bei jeweils einem 7-Jahres Vertrag, würde ich lieber den Jobber nehmen denn auch so würde ich mit der Zeit genug verdienen um ein richtig schönes Leben führen zu können, der Job wäre aber wesentlich einfacher und ungefährlicher.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Zitat

    Original geschrieben von Berlin Brawler:
    edit: Ich gebe zu, damals war die Series mein Lieblings PPV, eventuell ist die Enttäuschung über die heutigen Ausgaben des PPVs daher so groß.


    Meiner auch, in einer Zeit in der die Wochensendungen zum Großteil aus Jobbersquashes bestanden waren gleich mehrere 4 vs. 4, alles Superstars, Matches natürlich der Himmel auf Erden für Wrestlingfans. Daher war ich auch nie ein wirklicher Royal Rumble Fan, 30 Leute - nur ein Sieger und die meiste Zeit unübersichtliches Brawling.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Zitat

    Original geschrieben von LostInWeb:
    . Und auch wenn ich von Egomanen alá Hogan oder dem jungen HBK nichts halte, scheint es kaum noch Worker zu geben, die mit aller Macht nach oben streben. Die sind offenbar alle zufrieden mit ihrem nicht vorhandenen Standing.


    Die Plätze an der Spitze sind jahrelang besetzt, da wird es schwer reinzukommen.
    Außer die Wrestler, die an der Spitze sind, verlassen die Liga und drehen Filme oder gehen zu einer anderen Liga. Dann rücken die aufgebauten Wrestler nach.


    Auch wenn hier so gemacht, das das Konzept seit Ewigkeiten gibt, ist es erst 2016 wieder, wo man direkt wieder RAW gegen Smackdown bookt.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Guru-Kovac:
    Die Plätze an der Spitze sind jahrelang besetzt, da wird es schwer reinzukommen.


    Trotzdem kann man es ja anstreben, mal davon abgesehen, dass mehr Abwechlsung an der Spitze nie verkehrt ist, aber ist natürlich auch eine reine Charakterfrage. Ich persönlich würde mir die Knochen auch nicht mehr als nötig kaputt machen. Ich habe aber schon das Gefühl, dass es früher mehr Worker gab, die an die Spitze wollten, mal unabhängig davon, ob sie das Ziel dann auch wirklich erreicht haben. Das aber eh nur so am Rande. Am Ende steht ja immer jemand oben. Warum, ist da eher nebensächlich.

    Alles was hier drüber steht, ist nur meine subjektive Meinung, also reg dich nicht zu sehr auf. Auch du darfst eine eigene Meinung haben und der Meinung sein, dass meine Meinung Müll ist.

  • Zitat

    Original geschrieben von Guru-Kovac:
    Die Plätze an der Spitze sind jahrelang besetzt, da wird es schwer reinzukommen.


    Bei Jinder Mahal ging es aber sehr schnell, und noch schneller wieder abwärts. Und wer war in den letzten Jahren überhaupt die Spitze der WWE? Leute wie Styles, Owens, Bryan usw. wechseln so schnell von der Upper in die Midcard und wieder zurück dass man kaum mitkommt. Heute World Champion, 3 Tage später Herausforderer um einen Midcard Titel.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Das man Jinder so schnell wieder runtergestuft hat war auch eine Sauerei. Aber gerade verstehe ich auch das Denken der damaligen Zeit, wenn man oben ist, auch alles zu tun um an der Spitze zu bleiben. So gab es früher ja noch nicht so viel garantiertes Geld.

  • Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:Und wer war in den letzten Jahren überhaupt die Spitze der WWE? [/B]


    THE BIG DAWG!!!


    Also, wenn man es genau nimmt, waren wohl Reigns und Rollins mehr oder weniger die Speerspitze. Und Lesnar natürlich, aber lass uns bloß nicht über den reden, da werden wir uns eh nicht einig.


    Was das Auf und Ab angeht, bin ich aber bei dir. Man kann zwar einen Orton, Bryan oder Owens jederzeit wieder in den Main Event bringen, aber so richtig konstant ist da halt nix.Bei Bryan sehe ich es sogar noch ein, mit seiner Verletzungsgeschichte, dass man da vorsichtig ist. Insgesamt ist aber sehr viel Jojo-Effekt da, wo jeder wild durch alle Cardregionen geschickt wird. Das ist nicht immer verkehrt, bringt aber auch einfach niemanden so recht nach oben und vor allem fehlen dann glaubwürdige Gegner für die amtierenden Champions.


    Zitat

    Original geschrieben von DJ Kasalla:
    Das man Jinder so schnell wieder runtergestuft hat war auch eine Sauerei. Aber gerade verstehe ich auch das Denken der damaligen Zeit, wenn man oben ist, auch alles zu tun um an der Spitze zu bleiben. So gab es früher ja noch nicht so viel garantiertes Geld.


    Ich verstehe das auf gewisse Weise auch, aber andererseits sind die Worker ja im Kern Sportler und da herrscht ja eigentlich schon der Gedanke, dass man das bestmögliche erreichen will. Wenn man in so eine Branche geht, tut man das ja erstmal nicht wegen dem Geld, denn das kann man eigentlich woanders mit weniger Aufwand verdienen. Man kriegt ja keine Garantie auf nen lukrativen WWE-Vertrag, nur weil man in irgendeiner Sporthalle wochenlang die Knochen für 5 Dollar hinhält.

    Alles was hier drüber steht, ist nur meine subjektive Meinung, also reg dich nicht zu sehr auf. Auch du darfst eine eigene Meinung haben und der Meinung sein, dass meine Meinung Müll ist.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Da wir vor der Survivor Series sind und Jinder Mahal.
    Jinder Mahal verlor vor der Series den WWE Titel an AJ Styles und es gab dann Lesnar gegen AJ Styles.


    Da kann man nur hoffen, das Miz noch kein Cash In macht sonst hätten wir Reigns gegen Miz. ^^

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Guru-Kovac:
    Aus der Sichtweise des Wrestlers ist es nicht bescheuert..Man möchte, das sein Brand, wo er antritt stark dargestellt wird und nicht die "B-Show" ist, da gilt für diesen Moment innerhalb einen "Waffenstillstand"


    Das ist allerdings mal die beste Begründung überhaupt, sowas habe ich nicht mal vor 28 Jahren von mir gegeben als Wrestling für mich noch neu war und ich noch recht viel von dem gekauft habe, was da so vor sich geht. ^^ ^^ ^^ ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von ReyRay:
    Das ist allerdings mal die beste Begründung überhaupt, sowas habe ich nicht mal vor 28 Jahren von mir gegeben als Wrestling für mich noch neu war und ich noch recht viel von dem gekauft habe, was da so vor sich geht. ^^ ^^ ^^ ^^


    Diese Begründung kommen von den Wrestlern selbst bei der Survivor Series meistens kurz vor dem Elimination Match.
    Meistens hält der Heel Wrestler diese Promo, das er keinen seiner Teilnehmer mag und er der eigentliche Anführer sei und für seinen Brand den Sieg holen wird, weil er so toll sei.....so in diese Richtung. ^^

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Zitat

    Original geschrieben von Steve_Blackman:
    Denke eher, dass Samy Zain den IC Titel an Big E verlieren könnte und wir dann Big E vs Lashley sehen. Wobei ich mir Big auch im Mittelpunkt des Elimination Matches vorstellen könnte. Vielleicht als Survivor.


    Ich sehe ihn auch eher im Elimination Match damit die Kommentatoren uns das Aufeinandertreffen mit Sheamus als das größte überhaupt verkaufen können.

    R&S Kick A**

    ManCity verkündet bei Raw die Verpflichtung von Ronaldo, plötzlich erscheint im Simulcast bei Nitro ManU. Dank an A.Maximus!

  • Also 2005 hab ich das Konzept Brand vs Brand geliebt, aber da gab es auch noch eine relativ strikte Trennung und auch mehrere Leute die man mit einen Brand identifizieren konnte. Auch die ganze Brand Invasion Story war damalrichtig geil. Heute bedeutet das alles gar nix mehr.

  • Ja, 2005 war's noch richtig stark. War auch das Jahr gewesen, wo ich mit Wrestling eingestiegen war. 2016 fand ich's auch noch ok und die Matches waren auch gut gewesen.


    Nur die Nummer jetzt jedes Jahr zu bringen ist halt schon doof und wirkt auch irgendwie künstlich/komisch, wenn auf einmal alle Wrestler wie willenlose Drohnen agieren, nur weil's um ihren Verein geht.


    Die Ausrede, dass dieses Jahr NXT nicht dabei ist, lautet ja, dass man die Roster getrennt halten will, um ggf. brandübergreifende Coronavorfälle zu vermeiden. Warum zieht man den Quatsch dann aber trotzdem mit Raw und SD durch? Damit würde man doch die beiden größten Shows gefährden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E