A N Z E I G E

WWE Survivor Series 2020 Card Thread - Sechs Matches bestätigt!

Die MOONSAULT.de Year-End Awards 2021 sind eröffnet: Jetzt mitmachen und abstimmen!
  • Das Frauen Team von Raw ist natürlich hochklassig besetzt. ^^


    Ansonsten freu ich mich aber auf die Champion vs. Champion Matches.

    WWE MoonTipp-Sieger 2019

    <3 FC Bayern München <3 Leicester City <3 SpVgg Greuther Fürth <3

    "Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen" - Albert Einstein





  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    Wie gehabt der sinnloseste PPV des Jahres. Ob RAW oder Smackdown gewinnt interessiert einen Tag später sowieso nicht mehr.


    Absolut nicht. Ich mag das Konzept. Hier heißt es Teamfähigkeit zu beweisen.

  • Zitat

    Original geschrieben von BK Style:
    Absolut nicht. Ich mag das Konzept. Hier heißt es Teamfähigkeit zu beweisen.


    Oh es geht um Teamfähigkeit, wie spannend :sleeping: und genau genommen auch nur in 2 Matches.
    Series war die letzten Jahre sinnlos und ist dieses Jahr genauso.


    Zitat

    Original geschrieben von Guru-Kovac:
    Aus der Sichtweise des Wrestlers ist es nicht bescheuert..Man möchte, das sein Brand, wo er antritt stark dargestellt wird und nicht die "B-Show" ist, da gilt für diesen Moment innerhalb einen "Waffenstillstand"


    Einem Ego Heel kann sein Brand am Arsch vorbei gehen und wie man an Tucker zurück zu SD sieht kann man auch mach belieben von einen Roster in den anderen Geschickt werden und hat nichts vom Sieg.

  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:

    Series war die letzten Jahre sinnlos und ist dieses Jahr genauso.


    Stimmt, gutes bis sehr gutes Wrestling will keiner sehen..:rolleyes:


    Storylines machen zum Teil eine Pause bei der Survivor Series und Wrestling steht im Mittelpunkt.


    Nun ja gbt ja Fans, die WWE nur schauen wegen dem Wrestling und nicht wegen "unterhaltsamen" Storylines.


    Aber die Diskussion ist jedes Jahr die Gleiche. ^^


    Ego Heel hält sich für den besten Wrestler des Brandes und sieht sich als Anführer des Teams, wo da schon die Konflikte entstehen.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    Wie gehabt der sinnloseste PPV des Jahres. Ob RAW oder Smackdown gewinnt interessiert einen Tag später sowieso nicht mehr.


    Dito! Da wird wieder um die Goldene Ananas gekämpft. :rolleyes:


    Wenn man den Draft hinter die Series setzen würde, dann könnten sich die Brand dort irgendwelche Vorteile für den Draft erkämpfen. Aber so ist's halt wie jedes Jahr wieder total sinnlos. Inklusive der künstlichen Kindergarten-Fehde im Vorfeld wer denn nun in der geileren Bande ist.

  • Zitat

    Original geschrieben von Guru-Kovac:
    Stimmt, gutes bis sehr gutes Wrestling will keiner sehen..:rolleyes:


    Storylines machen zum Teil eine Pause bei der Survivor Series und Wrestling steht im Mittelpunkt.
    Nun ja gbt ja Fans, die WWE nur schauen wegen dem Wrestling schauen und nicht wegen "unterhaltsamen" Storylines.


    Wer gutes Wrestling sehen will sieht sich andere Ligen an. Gerade die Elimination Matches bringen kein gutes Wrestling. Strowman zerstört ein Team quasi alleine war damals wahnsinnig gutes Wrestling...ach ne war es nicht. Von den immer schwachen Frauen Matches ganz zu schweigen.

  • Zitat

    Original geschrieben von BK Style:
    Absolut nicht. Ich mag das Konzept. Hier heißt es Teamfähigkeit zu beweisen.

    Das konnte man 2014 bei Team Chena vs. Team Authority genauso und da ging es nicht nur um bragging rights und es waren nicht nur Midcarder involviert.


    Der Rest ist mir zu Championship-lastig, was schon bei CoC ein Reinfall war.
    Es ist zwar keine Eile bei den Storylines, aber wenn man Hardy vs. Elias, Drew McIntyre, Nikki Cross, Bray & Alexa usw. aussen vor lässt, ist der PPV relativ unbedeutend und hinterher geht es bei den weeklies weiter, als hätte es Survivor Series nie gegeben.
    Nur Orton vs. Reigns kann interessant werden, aber ohne dass die Championships auf dem Spiel stehen, ist die Spannung halt auch begrenzt.

  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    Wer gutes Wrestling sehen will sieht sich andere Ligen an. Gerade die Elimination Matches bringen kein gutes Wrestling. Strowman zerstört ein Team quasi alleine war damals wahnsinnig gutes Wrestling...ach ne war es nicht. Von den immer schwachen Frauen Matches ganz zu schweigen.


    WWE zeigt im Allgemeinen gutes Wrestling, da braucht man keine andere Liga anschauen oder suchen.


    Wenn Dir das Konzept nicht magst, dann brauchst nicht anschauen statt den anderen Usern den Spaß zu nehmen, die Survivor Series gerne anschauen.


    Kannst dann bei TLC einsteigen und dort wieder meckern.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Nur wegen Wrestling schauen Leute sind bei der WWE die Minderheit und es gibt sehr viele die das Survivor Series Konzept kritisieren. Hat nichts mit der böse User will anderen den Spaß nehmen zu tun. Ist nachvollziehbare Kritik an einem schlechten Konzept, wo die WWE einfach mal wieder auf den Kalender blickt und weil die Survivor Series ansteht diese Matches ansetzt. Mit es geht ums Team redet man sich das nur künstlich schön. Warum nicht Matches ansetzten wo es tatsächlich um was wichtiges geht? Ach, ja da muss man ja kreativ sein und sich etwas einfallen lassen. Aber es ist ja einfacher denkfaul zu sein und jeder Jahr das Gleiche zu machen.

  • Was ist wichtiger als Standing und die Wahrnehmung eines Wrestlers.


    Kann mich gut erinnern, wo RAW die Series verloren hat und Seth Rollins die RAW Teilnehmer extrem beleidigt hat für deren Leistungen. ^^


    Cash In ist echt möglich vom Miz :eek:
    Reigns zeigt seinen Aufgabe Griff, wo Randy Orton bewusstlos wird und Miz den Koffer einlöst.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Sting's Bat:
    Das konnte man 2014 bei Team Chena vs. Team Authority genauso und da ging es nicht nur um bragging rights und es waren nicht nur Midcarder involviert.


    Und jetzt? Trotzdem ist das Konzept nicht schlecht.




    Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    Oh es geht um Teamfähigkeit, wie spannend :sleeping: und genau genommen auch nur in 2 Matches.
    Series war die letzten Jahre sinnlos und ist dieses Jahr genauso.




    Einem Ego Heel kann sein Brand am Arsch vorbei gehen und wie man an Tucker zurück zu SD sieht kann man auch mach belieben von einen Roster in den anderen Geschickt werden und hat nichts vom Sieg.



    Schön das du es langweilig findest, andere wiederum finden es gut. Ja Teamfähigkeit, seine Show zum Sieg führen. Wenn es dir nicht passt, schau es dir nicht an.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E