A N Z E I G E

IMPACT Bound for Glory Results vom 24.10.2020

  • IMPACT Bound For Glory 2020 Results vom 24.10.2020

    IMPACT Bound For Glory 2020
    24. Oktober 2020
    Skyway Studios - Nashville, Tennessee, USA
    Kommentatoren: Don Callis & Josh Matthews


    LIVE Countdown to Glory

    Tag Team Match

    The Deaners (Cody & Cousin Jake) besiegen Rascalz (Dez & Wentz)


    Bound for Glory


    IMPACT! X Division Championship - Six-way Intergender Match

    Rohit Raju (c) besiegt Jordynne Grace, Chris Bey, Trey, TJP und Willie Mack via Pin an Trey.

    Call Your Shot Gauntlet Match
    Rhino besiegt Daivari, Larry D, Crazzy Steve, Acey Romero, Tenille Dashwood, Havok, Brain Myers, Swooggle, Tommy Dreamer, Alisha, Kiara Hogan, Taya Valkyrie, Fallah Bahh, James Storm, Adam Thornstowe, Luster the Legend, Heath, Sami Callihan und Hernandez.

    Singles Match - Undisclosed Location
    EC3 vs Moose
    -Endet ohne Offiziellen Sieger. Moose verlässt das Gelände mit dem TNA World Heavyweight Championship.

    Singles Match
    Ken Shamrock (w/Sami Callihan) besiegt Eddie Edwards via Submission

    IMPACT World Tag Team Championship - 4-Way Match
    The North besiegen The Motor City Machine Guns (Chris Sabin & Alex Shelley) (c), The Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows) und Ace Austin & Madman Fulton - TITELWECHSEL!
    - Alex Shelley wurde vor Matchstart von Josh Alexander per Piledriver auf der Rampe ausgeschaltet, und konnte das Match nicht bestreiten.

    IMPACT Knockouts Championship Match
    Su Yung besiegt Deonna Purrazzo (c) - TITELWECHSEL!
    - Kylie Rae ist nicht angetreten und Su Yung nahm eine Open Challange von Deonna Purrazzo an.

    IMPACT World Championship Match
    Rich Swann besiegt Eric Young (c) - TITELWECHSEL!

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Impact Wrestling fans tuning into Bound For Glory Saturday were surprised to see that the top challenger to Knockouts Champion Deonna Purrazzo -- Kylie Rae -- didn't challenge the champion as advertised.


    While explained on the pay-per-view as a no show, Bryan Alvarez is reporting she was held off the show due to an injury that isn't considered to be serious. No other details are available.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • The Rock bei IMPACT! Holy Shit! :eek:


    IMPACT! X Division Championship war eine grosse Enttäuschung. Schwaches Ende und dazu Titelverteidingung.:(


    Das Gauntlet Match hatte auch nichts besonderes zu bieten. Weekly Niveau.


    EC3 Match wurde vmtl. schon im August getaped. Für ein cinematic Match nicht schlecht, auch mit dem Einspieler der Memories. Ein richtiges Match wäre besser gewesen, ging aber wohl nicht anders.


    Der Wrestling Opa gewinnt unfair ein langweiliges Match. Nicht BfG-würdig.


    Dann ging BfG aber richtig los. Cooles Tag Match, auch die Attake am Anfang hat mir gefallen.


    Und dann der Hammer. Su Yung! 8) Nach Victory Road hatte ich mit der Rückverwandlung von Susie zu Su Yung gerechnet und auch mit dem comeback heute.
    Ohne genaueres zu wissen: Vmtl. hätte Su Yung nach dem Match Deonna nach derer Sieg über Kylie attakieren sollen, musste bzw. durfte aber kurzfristig selbst für das Match einspringen, da Kylie (wegen COVID ?) nicht antreten konnte. Mal sehen, wem man die "Attacke an Kylie" am Dienstag in die Schuhe schieben wird - Heel Turn Su oder Deonna die auf eine leichtere Gegnerin, als Kylie gehofft hat? ;)
    Egal, Match of the Night und mein Fav ist Knockouts Champion. :) 8) :thumbup:


    Der Main Event war besser, als erwartet, Über Rich Swann als Champion kann man geteilter Meinung sein, aber ich nehme es einfach wie es ist.


    BfG 2020 natürlich kein Vergleich zu Sting's und Kurt's TNA-Zeiten, aber die zweite Hälfte doch ein solider, sehenswerer PPV.

  • Das war jetzt keine überragende Show, aber auch nicht richtig mies.


    Es war toll, dass Don Callis kommentierte. Das hob die Show gleich auf ein besseres Level. Der Opener war schön, Rohit windet sich aus allem raus und staubt am Ende ab. Nicht schlecht, aber ich bin besseres gewohnt von der Division.
    Daivari ist also wieder da. Nun gut. Hätte ich nicht gebraucht, genauso wenig wie Swoggle... Es ist 2020 verdammt. Am Ende gewinnt natürlich Rhino.


    Das Cinematch danach hab ich nicht so ganz verstanden. EC3 hat sich also in all den Wochen jetzt selbst geopfert um Moose aus sich rauszubringen? Oder was sollte das jetzt alles sein? Und was hat man nun mit EC3 vor? Muss ich weiterhin Moose mit einem Stück Blech ertragen? Alles sehr komisch.
    Edwards gegen Shamrock hab ich geskippt. Es war klar, dass Shamrock gewinnt und ich will das Match oder die Fehde zwischen Edwards und Callihan/Shamrock nicht mehr sehen.
    Das Tag Team Title Match war mein MotN. Sabin zeigt Herz und stellt sich gegen alle. Ich hätte echt nicht damit gerechnet, dass The North gewinnt und dann noch die Good Brothers gepinnt werden. Da muss noch North gegen MCMG kommen demnächst.


    Su Yang ist zurück! Großartige Enthüllung, auch wenn es mir für Kylie Rae leid tut und ich nicht weiß, warum sie fehlte. Aber Yang ist neue Championesse und wird die Division hoffentlich lange mit Horror dominieren. Sehr schönes Match. Die Rückkehr der Tag Team Titles ist toll, da Impact mittlerweile eine echt tiefe Knockout Division hat.


    Dann kam der Main Event mit dem absolut nicht überraschenden Ende. Es war so klar, dass Swann hier gewinnt und ich will ihn mit dem Titel nicht sehen. Das Match fand ich lahm, weil es die typische Swann-Matchstory war und Eric Young dazu nicht der brillianteste Wrestler an diesem Abend war. Ich hoffe er verliert den Titel schnell wieder.

    Interesse für Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)

  • Es ist also passiert.


    Bei mir ist es ja tatsächlich so dass es ein schleichender Prozess ist, von Woche zu Woche konnte ich mich weniger für Impact begeistern, einer der Hauptgründe mit Sicherheit der Wechsel am Kommentatorenpult zu Madison Rayne die schlicht nicht zu ertragen ist.


    Dazu zahlreiche völlig überzeichnete Charaktere die einen hohen Nervfaktor besitzen. Dazu gehört leider auch eine Taya von der ich bei Lucha Underground noch großer Fan war.


    Es gibt ein paar Lichtblicke, klar, aber das reicht nun auch nicht mehr um mich bei der Stange zu halten.


    Die letzten Wochen Impact schon ausgelassen und beim Blick auf die Bound for Glory Card hab ich mich eigentlich nur auf wenige Sachen gefreut, eines davon das Damenmatch.


    Und was passiert? Nachdem vorher endlich wieder Don Callis mit Josh kommentiert hat setzen die Madison Rayne da hin, dann kommt Kylie überhaupt nicht zum Ring und deren Ersatzgegnerin nimmt der großartigen Deonna auch noch den Titel ab?? Puh, da war ich vorsichtig gesagt leicht angepisst.


    Da es seit Wochen klar war wie der Main Event ausgeht hab ich den zur Schonung meiner Nerven auch ausgelassen. Nun das Ergebnis gelesen und das ist sehr bedauerlich.


    Werde von Impact dann erstmal Abstand nehmen bis es einen anderen World Champion gibt. Hat so keinen Sinn mehr. Ich verfolge Impact bzw. TNA seit 2006 mit wechselnder Begeisterung, aber aktuell ist der Nullpunkt erreicht worden. Hoffentlich ändert sich das bald wieder.

  • Puh, ich weiss nicht, ob ich mir diese Show anschauen soll. Rein vom Bericht und von den Highlight-Clips gibt es bis auf Rückkehr von Storm & Yung nicht wirklich viel, was mich interessiert.


    Der World Champion wandert alle paar Wochen von Champion zu Champion und mit Swann haben wir nun einen weiteren "World Champion" der Kategorie Sabin, Young (erster Run) und Blanchard.
    World Title Picture seit Monaten ziemlich belanglos.


    Dass Raju verteidigt, kommt überraschend. Dachte, die schmeißen Grace den Titel hinterher.


    Nichts gegen Rhino, ich mag den Kerl aber muss er im Jahre 2020 irgendwas gewinnen?
    Und findet es eig. irgendjemand noch lustig, (Horn)Swoggle in ein Match zu stecken?
    Mit Havok, Larry D, Romero und Bahh dachte ich kurz, dass man einer neuen S̶u̶m̶o̶ Super Heavyweight Division zusieht...
    Schade, hätte den Sieg Myers, Storm, Heath oder Callihan gegönnt.


    The Rock bei IMPACT ist schon eine Überraschung. Mal gespannt, ob das etwas Aufmerksamkeit einbringt. Coole Geste auf jeden Fall.


    Ich mach mir in den nächsten Stunden Gedanken, ob ich mir die Show komplett anschauen werde.
    Mit EC3, Moose, Eric Young, Rhino, Hernandez, Tommy Dreamer, MCMG und vor allem James Storm gibt es ja viele tolle Erinnerungen an TNA-Zeiten. Mal schauen..


    PS: Josh Mathews ist als Kommentator weiterhin eine Niete. Selbiges gilt für seine Gattin.

  • Möchte vor der Hauptshow die Pre-Show bewerten die live bei AXS TV und Fite eine Stunde vor dem PPV ausgestrahlt wurde.
    Experten waren D‘Lo, Burton und Rayne die nochmal alles gehypt haben. Good Brothers und Deonna haben noch eine Promo gehalten. Das Match war sehr kurz und sich unspektakulär. Positiv Matt Striker und Don Callis als Kommentar.


    Bret Hart, Mick Foley und die UFC Leute haben gute Promos für Ken gehalten aber es ging nur um UFC und WWE/WWF.
    Promo von The Rock war natürlich für Impact klasse Werbung. Die Rede von Shamrock war auch sehr kurz.


    Negativ es wurde nichts über TNA bzw. Impact Jahre gesagt. Bin ein Shamrock Fan aber von den 18 Jahren Liga Geschichte hat er insgesamt nur knapp 2 Jahre gearbeitet. Hoffe nächstes Jahr auf Raven oder Jerry Lynn.


    Aufmachung der Show war aber gelungen und hat die Vorfreude gesteigert.

  • Also Rock Bei Impact für mich keine Überrachung ds er auf Twitter und Ig seit wochen darüber schreibt das es in freut das shamrock ihn Gefragt hat und das alles mit Vince Abgesprochen ist

    20.08.2021 Phillip Brooks is Back And All Elite :love:

    05.09.2021 Bryan Danielson und Adam Cole sind All Elite :love:

    #wirsindmehr
    ALERTA! ALERTA! ANTIFASCISTA!

  • Zitat

    Original geschrieben von DarkOrderCreeper:
    Ich glaube, dass Heath als Sieger des Gauntlets vorgesehen war, aber er schien sich verletzt zu haben. Nach seinem Ausscheiden war sehr viel Personal inklusive dem Ringarzt bei ihm und er lag lange draußen rum. Glaube, dass da was anderes geplant war.


    Das schreibt auch der PWI das Heath geplant war zu gewinnen, aber dann Rhino den Sieg gab.

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

  • Also mich überzeugt die Entwicklung von Slammiversary zu Boind for Glory. Konsequentes Booking, klare Charaktere und einige Überraschungen.


    Dass der X Division Titel nicht wechselt geht angesichts der vielen sonstigen Wechsel absolut in Ordnung, ebenso war das Match ordentlich.


    Der Gauntlet war Matchtechnisch ne typische Battle Royal, aber die Stories überzeugten mich, Rhinos Sieg bei allem was auf den Spiel stand ein Feel Good Moment und eine organische Reminiszenz an 2005. Also dass das nicht geplant war mag ich eigtl. gar nicht glauben, für mich war er Favorit seit er die Startnummer 1 bekam. Daivari ist ein ordentlicher Mid/Undercarder, Swoggle natürlich nur Comedy, Brian Myers durfte sein no nonsense Gimmick weiter präsentieren und punktet langsam damit bei mir. James Storm natürlich immer ein gern gesehener Gast bei Impact!


    The Rock war natürlich wie immer eine Bereicherung überall. Shamrock Sieg geht am Ende auch in Ordnung da nicht clean, Match war sehr MMA lastig geworkt, was gewiss nicht überall ankommt, ich fand es gerade noch kurzweilig genug. Und Eddy jat mittlerweile einen Status dass ihm eh keine Niederlage mehr schaden kann.


    Das Cinematic Match begann seltsam, wurde dann intensiver, und dass Ende war dann in sich stimmig. Wenn ich die Story richtig deute: EC3 erkennt in Moose die Fehler seiner Vergangenheit, die Arroganz etc. pp. und um seine Fehler wieder gutzumachen “opfert“ er sich un Moose auf den Pfad der Tugend zurück zu bringen. Moose musste seit Slammiverary durchs Fegefeuer um Geläutert als neuer TNA Champion und Babyface um so strahlender zu scheinen.


    Wenn man EC3 nicht längerfristig bekommt, ist dass die perfekte Storyline um Moose einen Rub zu geben, zig Wochen TV zu bekommen, making the most of it. Hatte was von good ol Territory days! Mal sehen wohin es EC3 nun verschlägt, ich kenn da eine Company mit 3 Buchstaben die einen seriösen Wrestler sehr gut gebrauchen könnte.


    Dass sich Kylie verletzte ist natürlich blöd, aber zum Glück hatte man mit Su Yung eh schon die Story so weit dass man den Tausch verkraften kann.


    Tag team Title Match fand ich hingegen nur solide, durch den Sieg von The North bleiben alle Geschichten weiter offen.


    Dass Rich Swann gewinnen würde war absehbar, aber deswegen nicht schlecht, Match hat mir sehr gefallen. EY in meinen Augen sowieso ein Total Package, dass der gesamte Face Locker mit Swann feiert auch sehr passend!


    Man merkt dass Impact dieses Jahr viel Zeit hatte Slammiversary bis BfG zu booken und einen klaren Plan verfolgt hat.:thumbup:

  • Wieso? Seit wann ist Heath über Rhino anzusiedeln? Rhino hat die Vorgeschichte von 2005, die Unglücksnummer und seine Karriere auf dem Spiel.


    Ein Sieg von Heath hätte allerdings bei einem anschließenden Heelturn Sinn gemacht, wenn Heath dann statt um die Tag Titles um den World Title antritt und so Rhino hintergeht.

  • As reported last night, Kylie Rae missed her scheduled Knockouts women's title match with champion Deonna Purrazzo with no announcement made on the show as to why. This left a lot of fans unhappy with people noting that if she was injured or ill, they should have announced it and everyone would have understood.


    The story that went around was she was injured, but we were later told that was not the case. We have confirmed that no announcement was made because the company did not know the situation at the time, making our previous report of an injury incorrect. Right now all that is known is that she was in Nashville ready to work on Friday and did not come to the building on Saturday.


    As noted earlier today, Heath (Miller/Slater) was scheduled to win the Call Your Shot gauntlet match, but suffered a hernia during the match and was taken to the hospital. Due to the stipulation that if either Heath or Rhino lost the match, both would be out of Impact, the only option they had on the fly was to have Rhino gore Sami Callihan and pin him when they were the last two in the match.


    The good news from a storyline perspective is that everything fit with the new ending. The bad news is that Heath is likely to need surgery which would put him on the shelf temporarily. He was taken to the hospital and diagnosed, but was back at the hotel late last night. Miller was injured very early in the match, and he believed it was a groin tear at the time.


    https://www.f4wonline.com/tna-…lvr.it&utm_medium=twitter

    "Nur Loser müssen beweisen, dass sie keine Loser sind, indem sie dauernd gewinnen"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E