A N Z E I G E

Religionen und ihre heutige Bedeutung

  • haste in einer Kirche alles nicht, nur harte Bänke und sakrales Ambiente.

    Der Grund dahin zu gehen ist also welcher?

    Aussage: Ich feiere ja meinen Geburtstag auch nicht im Vereinheims eines Fußballvereins, wenn ich allgemein Fußball doof finde.


    Darauf hin ich: Aber sicher, weil dort einfach die Umstände und Gegebenheiten passen. Großer Raum, Küche, Toiletten, Strom, Wasser etc. Wäre, für mich zumindest, der erste Ort für eine Anfrage, wenn ich sowas ausrichten möchte. Da ist es mir auch ziemlich egal, was da sonst veranstaltet wird.


    Was gibt es daran nicht zu verstehen?

  • A N Z E I G E
  • ...

    Darauf hin ich: Aber sicher, weil dort einfach die Umstände und Gegebenheiten passen. Großer Raum, Küche, Toiletten, Strom, Wasser etc. Wäre, für mich zumindest, der erste Ort für eine Anfrage, wenn ich sowas ausrichten möchte. ...


    Was gibt es daran nicht zu verstehen?

    Grosser Raum :thumbup:

    Küche :thumbdown:

    Toilette(n) :thumbdown:

    Strom, Wasser ebenfalls :thumbdown:

    Also in den Kirchen un denen ich war.

  • Aussage: Ich feiere ja meinen Geburtstag auch nicht im Vereinheims eines Fußballvereins, wenn ich allgemein Fußball doof finde.


    Darauf hin ich: Aber sicher, weil dort einfach die Umstände und Gegebenheiten passen. Großer Raum, Küche, Toiletten, Strom, Wasser etc. Wäre, für mich zumindest, der erste Ort für eine Anfrage, wenn ich sowas ausrichten möchte. Da ist es mir auch ziemlich egal, was da sonst veranstaltet wird.


    Was gibt es daran nicht zu verstehen?

    Einfach ein schlechter Vergleich - außer du setzt die Kirche mit nem Vereinsheim oder einem Lokal gleich.

    Nur ist eine Kirche (im Gegensatz zu einer hier auch schon genannten Burg oder eben dem Vereinsheim) nunmal ein religiöser Ort. Ein Ort des Glaubens. Und auch nicht der Ort, wo man dann feiert. Im Standesamt steht ja auch keine Zapfanlage oder?

    Eine kirchliche Hochzeit ist ein religiöser Akt - und da verrät eben jemand seinen (Nicht-)Glauben.

    Ebenso ist die Kirche in diesem Moment schlicht käuflich.

    Lindner ist halt typisch fdp, das Fähnchen im Wind, er weiß selbst nicht, wo seine Prioritäten liegen.

    Mir ist auch dabei egal, wie sonst die Feier abgelaufen ist, ist ja immer noch seine private Sache - natürlich ist es das mit der Kirche auch, aber da in Deutschland ja die Kirche (also DIE Kirche, nicht alle Glaubensgemeinschaften an sich!) ja einen gesonderten Stellenwert hat, ist das nunmal verzwickt.

    Solange man in Deutschland bei manchen Ämtern (so haben es meine ich alle FDpler getan) etwas auf die Bibel schwört, ist die Kirche mit an Board. Und wer auf Gott schwört und in der Kirche heiratet, aber aus der Kirche austritt, der hat etwas nicht ganz verstanden.

  • Man kann schon aus der Kirche austreten, ohne dass man jetzt den Glauben aufgeben muss. Aber den gab es bei Ihm ja nicht


    Zitat von Christian Lindner

    "Es ist für einen naturwissenschaftlich interessierten Menschen wie mich eine Hürde, sich mit metaphysischen Fragen zu beschäftigen. Die Dogmen kommen noch dazu"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E