A N Z E I G E

[NB] NXT Report vom 21.10.2020

  • NXT Report vom 21.10.2020

    NXT
    21.10.2020
    Capitol Wrestling Center - Orlando, Florida, USA
    Kommentatoren: Beth Phoenix und Wade Barrett und Vic Joseph

    Die Show beginnt direkt mit dem ersten Match des Abends.

    Triple Threat Match
    KUSHIDA besiegt Velveteen Dream und Tommaso Ciampa via Pinfall nach einem German Suplex gegen Ciampa - 15:29 Minuten

    Backstage sehen wir die Undisputed Era. Adam Cole ist via Video dazu geschaltet und sagt, dass er noch nicht wieder freigegeben ist. Trotzdem verspricht die UE, dass die Tag Team Titel heute wieder zu ihnen zurück kommen.

    Wir sehen ein Promovideo zu NXT Halloween Havoc welches in der kommenden Woche stattfindet und von Shotzi Blackheart präsentiert wird und eine Vignette zu Raquel González.

    Singles Match
    Ember Moon besiegt Jessy Kamea via Submission - 03:39 Minuten

    Nach dem Match taucht Dakota Kai am Ring auf und attackiert die siegreiche Ember Moon. Sie sagt, dass sie nicht zu glauben braucht ihr Spotlight stehlen zu können.

    Wir schalten noch einmal Backstage zur UE und sehen wie Roderick Strong und Kyle O'Reilly Bobby Fish stützen, der scheinbar attackiert wurde. Allerdings konnte er nicht sehen wer es gewesen ist.

    Singles Match
    Bronson Reed besiegt Austin Theory via Pinfall nach dem Top Rope Big Splash - 03:29 Minuten

    Nach dem Match greift sich Theory ein Mikrofon und sagt, dass er mit seinen 23 Jahren bereits mehr erreicht hat als Reed in seiner 15 Jährigen Karriere. Das führt zu einem erneuten Match.

    Singles Match
    Bronson Reed besiegt Austin Theory via Pinfall nach dem Samoan Drop

    Während des ersten Matches zwischen Reed und Theory erfahren wir von McKenzie Mitchell, dass Bobby Fish auf dem Weg ins Krankenhaus ist, dafür aber O'Reilly die medizinische Freigabe hat und das Tag Team Titles Match weiter stattfindet.

    Six-Man Tag Team Match
    Legado del Fantasma (Santos Escobar und Raul Mendoza und Joaquin Wilde) besiegen Isaiah “Swerve” Scott und Ashante “Thee” Adonis und Jake Atlas via Pinfall von Wilde gegen Adonis nach einer Double Team Kombination - 14:57 Minuten

    Tag Team Match
    Ever-Rise (Chase Parker und Matt Martel) besiegen Drake Maverick und Killian Dain via DQ da Maverick mit einem Stuhl auf Martel einschlägt

    Backstage sehen wir, dass Roderick Strong ausgeschaltet wurde. Nach der Werbung steht O'Reilly mit Danny Burch und Oney Lorcan sowie den Tag Team Champions Breezango zusammen. O'Reilly sagt, dass er ins Krankenhaus fährt und bietet das Match Burch und Lorcan an. William Regal ist damit einverstanden.

    Singles Match
    Kacy Catanzaro besiegt Xia Li besiegt via Pinfall in einer Victory Roll - 02:26 Minuten

    Nach dem Match attackiert Li Catanzaro und Gonzalez kommt noch dazu und fertig alle im Ring ab. Danach richtet sie noch eine Drohung an ihre Gegnerin Rhea Ripley für ihr Match bei Halloween Havoc.

    McKenzie Mitchell fängt Cameron Grimes ab, der sehr von sich überzeugt ist und voller Stolz erzählt wie er Dexter Lumis schon abgefertigt hat. McKenzie weist ihn darauf hin, dass ihr Match bei Halloween Havoc ein "Haunted House of Terror" Match ist. Grimes wirkt sichtlich verunsichert und stottert vor sich hin. Im Hintergrund hinter einer Glastüre sehen wir zusätzlich den stalkenden Lumis.

    Wir sehen ein Video zu NXT Women's Championesse Io Shirai. Ihr ist egal was für ein Match es bei Halloween Havoc werden wird, denn sie wird Candice LeRae so oder so besiegen.

    Jetzt kommt es zu "Thatch as Thatch can". Der heutige Teilnehmer erweist sich als harter Hund und so ändert Thatcher die Übung kurzerhand in ein Match um und attackiert seinen Gegner noch vor dem Match.

    Singles Match
    Timothy Thatcher besiegt "Andrew" via Submission

    Wir sehen Damien Priest der sich tatöwieren lässt und er spricht über die schmerzhafte Erfahrung für Gargano in der Card durchgereicht zu werden. Was auch immer sie für ein Match bei Halloween Havoc bekommen werden, er kann die Schmerzen aushalten. Aber kann es Gargano?

    NXT Tag Team Championship Match
    Danny Burch und Oney Lorcan besiegen Breezango (Tyler Breeze und Fandango) © via Pinfall nach einer Double Team Kombination - TITELWECHSEL! - 12:15 Minuten

    Gegen Ende des Matches kam ein maskierter Mann zum Ring und schubste Fandango vom obersten Ringseil. Breeze war dadurch so abgelenkt, dass Burch und Lorcan dies zum Titelgewinn nutzen konnten. Im Anschluss demaskiert sich der Mann und entpuppt sich als Pat McAfee!.
    Er beglückwünscht die neuen Champions und sagt, dass das "Undisputed" ist.

    Mit diesen Bildern endet die Ausgabe.

    Ob 1., 2., 3. oder Regionalliga - Wir kommen immer wieder!

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Timothy Thatcher besiegt Anthony Greene laut offiziellen Ergebnisse von WWE

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

  • Im Report fehlt leider das erneut großartige Segment von Candice und Johnny zu Hause. ^^

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Wrestlerisch teilweise ganz ansehnlich. Burch & Lorcan fand ich immer sehr blass. Mal schauen ob und wie viel da Pat kaschieren kann.


    Ember Submission hatte für zu sehr was von Resthold. Nach Brief in die Hand und Boa im Anzug verliert Xia schon wieder in unter 3. Minuten. Einroller als Finish macht es da auch nicht besser und der Turn geht unter weil Gonzales 3 Undercard Frauen vermöbeln muss.

  • Freut aber definitiv für Lorcan und Burch,dass sie den Titel jetzt haben, allerdings halt auch viel Flip Flop mit dem Titel

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

  • Jetzt ergibt es für mich auch das Segment von vorletzter mit Lorcan/Holland Sinn. Wenn Lorcan/Burch/McAfee hinter dem Angriff auf Cole stecken und Holland diese z.B. dabei beobachtet hat

    Top 8 Deck (SuSl21++)


    SuSl21 WG* British Bulldog - SuSl21* Samoa Joe - SuSl21* Pete Dunne - SuSl21* Adam Cole - SuSl21* Bianca Belair - FOR Fusion* Doudrop


    FOR Ted DiBiase - SuSl21 Robert Stone


    ~Lebenslang Grün-Weiß~

  • Das Triple Threat Match war nett und hilft KUSHIDA durchaus. Ciampa hängt aber völlig in der Luft.


    Warum Ember eine Jobberin besiegen muss, verstehe ich nicht so ganz. So ist ihr Impact nach der Rückkehr direkt verpufft. Da hätte es mir besser gefallen, nur kurze Segmente backstage oder von zu Haus aus zu zeigen.
    Dakota vs Ember ... na ja, brauch ich ehrlich gesagt auch nicht.


    Reed vs Theory und dann hört Theory "auf". Interessante Geschichte.


    Legado del Fantasma gewinnen zum Glück. Ein Team darf gegen 3 Einzel-Wrestler schlicht nicht verlieren. Atlas würde mir als Champion besser gefallen als Swerve, der ja schon gefühlte 20 Chancen auf den Titel hatte.


    Ever-Rise gewinnen dank DQ und Dain ist auch mit einem ausrastenden Maverick nicht zufrieden. Ich weiß nicht mal warum, aber ich find die Story der beiden Woche für Woche witzig. ^^


    Joa, Li verliert und turnt endgültig, aber das ist auch völlig egal, weil die völlig uninteressante Gonzalez alle wegkloppt. Zeigt aber gut auf, wie irrelevant an die 90 % der Frauen-Division sind. Dass Rhea nach dem (durchaus besseren) Programm gegen Martinez jetzt die nächste Hünin abfertigen muss, macht die Chose auch nicht besser.


    Ach ja, die Garganos waren wie immer top. An den doppelten Titelgewinn glaube ich aber trotzdem nicht, auch wenn ich in beiden Matches durchaus Sympathien für beide habe (aber halt auch für die jeweiligen Gegner).


    Grimes war dezent übertrieben, aber noch okay.


    Thatchers Segmente sind einfach nur großartig. Er ist einfach so trocken.


    Die Story um die zerstörte Era hat mir gefallen, das Tag-Match ebenso, aber McAfee? Puh. Kann aber auch eine Notlösung nach der Verletzung von Holland sein. Freut mich auf jeden Fall für Lorcan und Burch, dass sie nach Jahren des Jobbens auch den Titel gewinnen, und dann noch mit einer Hinterrundgeschichte.


    Fazit:
    Ein bisschen vollgequetscht wirkte die Ausgabe schon. Gerade bei den Frauen sehe ich momentan kein System. Ember kommt zurück und ist einfach da, Toni hält sich wenigstens zurück. Immerhin.


    Ich fand die Ausgabe durchaus okay, aber halt nicht auf wirklich hohem Niveau.

  • Kurzweilige Ausgabe fnde ich! Hatte einige Highlights, unter anderem habe ich mal wieder "gelernt" nicht alles sofort zu verurteilen. Als Beispiel die Darstellung von Austin Theory. Habe mich gefragt wo man mit ihm hin will, die Antwort hat es ja in dem Segment danach gegeben. Finde die Idee ganz cool, bin mal gespannt wann er jetzt zuück kommt und vor allem wie.


    Ansonsten fand ich die Story bzgl des Tag Team Title Matches echt überragend. Habe mich natürlich geärgert das man Undisputed Era den Spot genommen hat, mit Oney Lorcan und Danny Burch kann ich aber wirklich hervorragend leben. Vor allem da es den Twist am Ende ja auch noch gab. Hoffe, dass Breezango aus der Story rausgehalten werden und es jetzt nochmal mit UE rund geht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E