A N Z E I G E

[NB] AEW Dynamite Report vom 07.10.2020

  • AEW Dynamite Results vom 07.10.2020

    All Elite Wrestling: Dynamite
    07.10.2020
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    FTW Championship Match
    Brian Cage (c) (w/ Taz) besiegt Will Hobbs

    AEW World Tag Team Championship Match
    FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) (w/ Tully Blanchard) besiegt The Hybrid2 (Angelico & Jack Evans)

    TNT Championship Match
    Cody besiegt Mr. Brodie Lee
    -> TITELWECHSEL!

    Singles Match
    Big Swole besiegt Serena Deeb

    Tag Team Match
    The Inner Circle (Chris Jericho & Jake Hager) besiegen The Chaos Project (Luther & Serpentico)


    AEW Dynamite Report vom 07.10.2020

    All Elite Wrestling: Dynamite
    07.10.2020
    Daily's Place – Jacksonville, Florida
    Kommentatoren: Jim Ross, Tony Schiavone, Excalibur



    Die heutige Ausgabe von AEW Dynamite ehrt das 30-jährigen´Bestehen der Karriere von Chris Jericho. Zum Beginn tauchen mehrere AEW Wrestler auf, um auf die Karrie des Chris Jericho zu sprechen zu kommen. Ricky Starks bezeichnet Jericho als einen der einflussreichsten Leute der Welt. Chris Jericho hat Jungle Boy's Denkweise auf das Wrestling verändert und Darby Allin teilt uns mit, dass er sehr oft unter den Zuschauern war um einen jungen Chris Jericho performen zu sehen. Chuck Taylor gibt an, dass er in seiner Karriere viele Vorlagen von Chris Jericho hat einfließen lassen. Santana und Ortiz teilen uns mit, dass Chris Jericho der Grund dafür ist, dass sie ein Tag Team wurden. Sie haben sein Buch gelesen und eine Blaupause erhalten, was es bedeutet ein professioneller Wrestler zu sein. Jungle Boy lobt Jericho dafür, dass er einfach dieses Gefühl hat zu wissen wann er das richtige im richtigen Zeitpunkt machen muss. Sammy Guevara lobt ihn als Genie und zusammen mit mehreren anderen Wrestlern überlegt er sich den wichtigsten Moment in der Karriere des Chris Jericho. Für Sammy ist es eindeutig die Umarmungen die er zusammen mit Jericho vollführen darf. Für Jungle Boy war es ihr erstes Match, ein Singles Match mit einem 10-minütigen Time Limit, der für ihn der erste große Moment in AEW darstellte. Scorpio Sky erzählt uns mit einem großen Grinsen auf dem Gesicht von dem Moment als Orange Cassidy Jericho in einen großen Pool gefüllt mit Mimosa befördert hat. Darby Allin zeigt sich beeindruckend von Jerichos erstmaligen Auftritt bei der AEW Pressekonferenz zur Entstehung der Liga. Britt Baker hält ihn für das ursprüngliche Vorbild. Hager lobt Jericho für all die bedeutenden und beeindruckenden Momente, die noch mehrere Generationen beeinflussen werden.

    Im Anschluss wird ein Feuerwerk im Daily's Place gezündet. Jim Ross begrüßt uns zu dieser besonderen Ausgabe. Währenddessen sehen wir unter anderem Miro und Kip Sabian an einem Spieleautomaten sitzen. Jim Ross begrüßt seine Kommentatorenkollegen Tony Schiavone und Excalibur sowie Ricky Stacks und Taz, der JR sogleich verbessert und darauf hinweist, dass neben ihm Ricky Starks sitzt. Die Kommentatoren gehen uns die heutigen Matches durch.

    FTW Championship Match
    Brian Cage (c) (w/ Taz) besiegt Will Hobbs via Pinfall nach der Drill Claw – [9:08]

    Nach dem Match geht Ricky Starks zum Ring, während sich Taz ein Mikrofon greift. Er bittet Brian Cage und Ricky Starks erst mal nichts zu unternehmen. Taz teilt Will Hobbs mit, dass dies sehr beeindruckend war und er sehr beeindruckend ist. Er hat zwar nicht das Match gewonnen, aber alles gegeben. Nun muss er allerdings zwischen zwei Optionen wählen. Option A: Er erhält die einmalige Chance nun Teil von Team Taz zu werden. Option B: Er kann Option A ablehnen, allerdings würden Brian Cage und Ricky Starks ihn dann nach Strich und Faden vermöbeln. Welche Option wählt er also.

    In dem Moment wird die Entrance Musik von Darby Allin eingespielt, der sogleich mit seinem Skateboard zum Ring kommt. Er betritt den Ring, während Brian Cage und Ricky Starks den Ring verlassen. Taz ergreift erneut das Wort und fordert Darby Allin auf ihn zuzuhören. Er soll endlich aufhören seine Nase in die Angelegenheiten von Team Taz zu stecken.



    Anlässlich der 30-jährigen Karriere von Chris Jericho werden einige Videos eingespielt. Slash möchte ihn zu dieser Leistung gratulieren. Dies sei eine beeindruckende Errungenschaft. Dennis Miller lobt Jericho dafür, dass er immer noch im Ring abliefern kann und ein sehr lustiger Geselle sei. Hiroshi Tanahashi meldet sich ebenfalls zu Wort und beglückwünscht Jericho zu dieser Leistung. Ted Irvine kommt zu Wort und teilt seinem Sohn mit, dass er die Welt des Wrestling mit Stolz erfüllt hat. Er hat gegen einige der größten Wrestler der Welt gekämpft und die Tür für männliche und weibliche Wrestler geöffnet. Er hat die Fans weltweit unterhalten, aber Le Champion hat noch lange nicht ausgedient. Er kann es nicht abwarten zu sehen was und Jericho als nächstes bieten wird. Er stößt auf ihn mit A Little Bit of the Bubbly an. Zum Schluss wird Bully Ray eingeblendet, der ebenfalls auf Jericho anstößt und sich den Inhalt einer Flasche A Little Bit of the Bubbly hinter kippt.

    Nach einer Werbepause teilen uns die Kommentatoren mit, dass es in der nächsten Woche endlich soweit ist und wir das AEW World Championship Match zwischen Jon Moxley und Lance Archer zu sehen bekommen werden. Dazu hat Lance Archer etwas zu sagen. Daraufhin wird ein Video eingespielt. Lance Archer teilt Jon Moxley mit, dass dies nicht das erste Mal ist in dem sie aufeinander treffen. Mit Bildern unterlegt erzählt er uns davon, dass sie am 04. Januar im Tokyo Dome bei Wrestle Kingdom in einem Texas Death Match aufeinander getroffen sind. Seit damals hat er viel dazu gelernt. Heute stehen die Dinge anders. Lance Archer ist bereit Leuten in den Hintern zu treten und dieser Hintern wird der von Jon Moxley sein. Er hat seine Zeit genommen und mit Leuten wie Eddie Kingston und The Butcher gespielt. Diese sind zwar auch knallhart, aber sie sind nicht wie er. Gegen ihn wird er keine Chance haben. Nach all der Zeit wird er sich wünschen, dass er sich lieber auf ihn vorbereitet hätte, denn zwischen ihnen wird es nicht schön ausgehen.

    Vor dem nächsten Match sehen wir die Young Bucks im Backstagebereich, die FTR während ihres Entrances beobachten.

    AEW World Tag Team Championship Match
    FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) (w/ Tully Blanchard) besiegt The Hybrid2 (Angelico & Jack Evans) via Pinfall von Cash Wheeler an Jack Evans nach einem Power and Glory Power Plex – [13:38]



    Nach dem Match werden die Young Bucks im Backstagebereich gezeigt. Nick teilt Matt mit, dass diese Typen ziemlich gut sind. Matt wird auf den Kameramann aufmerksam und fragt ob sie etwa ausspioniert werden. Nick fragt Matt ob er das denkt was er denken würde? Er stimmt zu und so zeigen beide einen Superkick gegen den Kamermann der sogleich zu Boden geht. Die beiden entschuldigen sich bei ihm. Matt teilt Nick mit, dass er sein Portemonnaie vergessen hat und so verlassen sie das Geschehen.

    Es wird zurück in den Daily's Place geschalten. FTR wundert sich darüber, als plötzlich ein Umschnitt erfolgt und Dax und Cash auf dem Titantron als Wiener Würstchen verkleidet zu sehen sind. Daraufhin ertönt der Theme Song der Best Friends, die mit einem Lächeln auf die Entrance Stage kommen. Sie tragen T-Shirts mit dem eben gesehenen Motiv. Trent ergreift das Wort und fragt die beiden, ob sie den Witz verstanden haben. Das sind Hot Dogs, Wiener. Versteht ihr? Daraufhin fangen die Zuschauer „Wiener“ Chants an. Die Best Friends steigen in den Ring. Als Comedy Backyard Wrestler versuchen sie FTR nur mitzuteilen, dass sie Wiener sind. Chuck ergreift das Wort und gibt an, dass dies ein Witz war, sie allerdings kein Witz sind, denn sie sind die #1 Contender auf die AEW World Tag Team Championship. Im Backstagebereich sind sie gerade Tony Khan begegnet, der ihnen mitgeteilt hat, dass sie ihr Titelmatch in der nächsten Woche erhalten werden. Daraufhin gehen die beiden Teams aufeinander los. FTR zieht den kürzeren und verlässt den Ring, während die Best Friends mit den Titeln im Ring verbleiben. Sie legen die Titel vor FTR, die sie sich schnappen und das Geschehen verlassen.



    Im Anschluss wird ein Promo Video von MJF eingespielt. Dieser kommt ebenfalls auf Chris Jericho zu sprechen. Was soll er sagen, das nicht schon längst über ihn gesagt wurde? Er will uns eine Geschichte erzählen. Viele sagen immer, dass man seine Helden nicht treffen sollten, aber dem kann er nicht zustimmen. Erstmalig hat er Chris bei Double Or Nothing getroffen. Es war seine erste Gelegenheit zu zeigen, dass er ein Star in AEW sein kann. Bei der Aftershow Party is Chris auf ihn zugekommen und hat ihm gesagt, dass er wirklich etwas an sich hat. Er soll weiter an sich arbeiten, ja nicht aufhören, weiter lernen und nicht davor zurückschrecken Kleinigkeiten von Leuten aufzuschnappen zu denen er aufschaut. Daraufhin hat MJF seinen Zeigefinger genommen und auf die Brust von Jericho gezeigt. Jericho hat gelacht und diesen Moment wird er nie vergessen. Nun da seine Freundschaft mit Chris von Woche zu Woche immer weiter aufblüht, möchte er ihm mitteilen wie Stolz er auf ihn ist und wie sehr er ihn inspiriert hat. Vielleicht wird er später noch auftauchen, um ihn persönlich zu gratulieren.

    Es wird ein weiteres Video mit Glückwünschen zu Jericho eingespielt. Shaquille O'Neal hält es für eine Untertreibung von einer Legende zu reden. Gene Simmons wird eingeblendet, der Jericho ebenfalls zu seinem 30. Jahrestag als Wrestler beglückwünscht und ihn dafür bewundert mit Händen und Füßen für 30 Jahren bei der Sache zu bleiben. Er soll so weitermachen. Don Callis teilt Jericho mit, dass er trotz all seines Erfolges immer noch genau derselbe Mensch geblieben ist, der genauso hart wir früher während ihrer 12-stündigen Road Trips im Tourbus feiern kann. Lars Ulrich kann es nicht glauben, dass Jericho schon seit 30 Jahren aktiv ist. 30 Jahre in den er Hintern versohlt hat und in denen er super cool geblieben ist. 30 Jahre in denen er das gemacht hat, was er liebt. Diamond Dallas Page kommt auf die Spitznamen von Jericho zu sprechen. Der Painmaker, Le Champion, Der Demo-Gott, aber vor allem sein Bruder. Er beglückwünscht seinen Freund Chris Jericho ebenfalls.

    Für das nächste Match, dem Dog Collar Match um die TNT Championship wird ein Hype Video eingespielt. Im Anschluss kamen die Beteiligten zum Ring. Cody wurde von seiner Frau und Arn Anderson begleitet, während Mr. Brodie Lee mit Anna Jay und John Silver zum Ring kam. John Silver trug das Hundehalsband aus Stahl bei sich. Während seiner Ankündigungssprache begrüßte Justin Roberts Greg „The Hammer“ Valentine, der an dem brutalsten und berühmtesten Dog Collar Match in der Geschichte des Pro Wrestling gegen Roddy Piper teilgenommen hat.

    TNT Championship Match – Dog Collar Match
    Cody besiegt Mr. Brodie Lee via Pinfall nach einem Cross Rhodes - [20:28]
    -> TITELWECHSEL!

    Nach dem Match kommen Brandi und Dustin Rhodes, sowie Arn Anderson zum Ring und kümmern sich um Cody. Die Dark Order kommt auf die Entrance Stage und ist erschüttert angesichts der Niederlage von Mr. Brodie Lee. Sie greifen sich ihn und schleppen ihn in den Backstagebereich. Im Ring lässt sich gut derweil von den Anwesenden feiern. Tony Schiavone kommt hinzu und teilt uns mit, dass Cody ein weiteres Mal TNT Champion ist. Er beglückwünscht ihn. Cody bedankt sich und teilt den Zuschauern mit, dass es nichts besseres gäbe als vor einem Live Publikum anzutreten. Seit er 15 Jahre alt ist hat er versucht die Aufmerksamkeit und Liebe der Fans zu erlangen. Leute haben ihm mitgeteilt, dass er einen anderen Weg einschlagen sollte, insbesondere nachdem er seine Haar gefärbt habe. Diese Leute sollen zur Hölle fahren. Er bleibt den Zuschauern treu. Dafür erhält er Standing Ovations vom Publikum. Cody fährt fort und teilt uns mit, dass es seine Lebensaufgabe ist ein Pro Wrestler zu sein. Die Zuschauer haben diesen Moment für ihn besonders gemacht und daher will er in der nächsten Woche, während der 1-Jahresfeier von AEW Dynamite auftreten und seinen Titel verteidigen. Tony Schiavone will von ihm wissen, gegen wen er seinen Titel verteidigen soll. Dies ist eine gute Frage laut Cody. Daraufhin kommt Orange Cassidy auf die Entrance Stage. Die Zuschauer chanten „Freshly Squeezed“ und hält den Daumen nach oben. Cody geht an die Ringseile und hebt ebenfalls den Daumen. Damit verkündet Tony Schiavone offiziell das TNT Championshup Match zwischen Cody und Orange Cassidy in der nächsten Woche.



    Nach einer Werbepause verkünden die Kommentatoren 3 weitere Teilnehmer am AEW World Championship Tournament. Diese sind Wardlow, Colt Cabana und Hangman Adam Page.

    Alex Marvez steht im Backstageinterview zu einem Interview mit Kenny Omega bereit und will von ihm wissen wie es sich zurück als Vollzeit Singles Wrestler anfühlt. Kenny fühlt sich sehr gut. Er hat über ein Jahr gewartet um seine Hände an die AEW World Championship zu bekommen. Während seiner gesamten Karriere hat er zahlreiche Turniere gewonnen. Er hat Turniere bei seiner erstmaligen Teilnahme gewonnen. Dieses Turnier wird wie kein anderes sein. Kenny Omega zählt die Teilnehmer die letzte Woche bekanntgegeben wurden auf, während Marvez die heutigen Teilnehmer hinzufügt und auf Hangman Adam Page zu sprechen kommt. Kenny meint, dass sogar ein Tag Team Wrestler wie Hangman Interesse an einer Teilnahme zeigt. Wieso auch nicht? Dies wird das Turnier sein auf dem alle ihre Augen richten werden. Dies wird das eine Turnier sein, in dem er seine Forderung auf ein AEW World Championship Match geltend machen wird. Wir sollen nicht überrascht sein, dass er am Ende des Tages derjenige sein wird, der den Titel von demjenigen gewinnen wird, der ihn am Ende des PPVs halten wird. Alex Marvez teilt Kenny mit, dass er sehr sehr zuversichtlich aussieht. Kenny erwidert, dass es ihm egal ist gegen wen er antreten würde. Es ist ihm egal, ob es ein Singles Wrestler oder sogar ein Tag Team Wrestler wie Hangman Adam Page sein wird. Es ist ihm egal ob er gegen einen Cowboy antreten wird. Sein Gegner interessiert ihn nicht, ihn interessiert lediglich der Titel.

    Singles Match
    Big Swole besiegt Serena Deeb via Pinfall nach dem Rolling Elbow – [8:34]



    Im Anschluss wird ein Video von Jon Moxley eingespielt. Dieser befindet sich in einer Wüste und teilt uns mit, dass der 14. Oktober die 1-Jahresfeier von AEW Dynamite markiert. Er wird allerdings nicht feiern. Dafür hatte er dieses Jahr ohnehin keine Zeit, denn für jede Legende und jeden Gegner den er besiegt hat, stand ein nächstes Monster direkt um die Ecke. Das ist das Leben eines World Champion. Moxley hat sich mittlerweile an eine Bar gesetzt. Er ist schon lange genug im Business um zu wissen, dass irgendwann jemand kommen wird und ihn ausknocken wird. Dieser Man könnte sehr wohl Lance Archer sein. Sein Tag könnte sehr wohl am 14. Oktober gekommen sein. Wer weiß sehr wohl, dass man Lance Archer nicht schlägt, sondern überlebt. Bei seinem letzten Aufeinandertreffen mit ihm, hat er Tokyo gerade so mit seinen Zähnen im Mund und seinem Kopf auf den Schultern verlassen können. Nun sind die Hühnchen zurück in ihren Stall gekommen und er hat ihn die halbe Welt verfolgt, um seinen Job zu erledigen. Er fühlt sich wie ein Samurai, der täglich über seinen eigenen Tod meditieren würde. Zerschnitten von Schwerten und durchbohrt von Pfeilen. Wenn er diesen Titel einem Referee übergibt, dann ist er sich dessen bewusst, dass er ihn womöglich nie mehr berühren wird. Was passiert am 14. Oktober Lance? Vielleicht gewinnst du, vielleicht gewinne ich. Er hat nicht vieles in seinem Leben bereut. Sich für ihn hinzulegen wird keiner davon sein. Er wird den Ring nicht einfach kampflos verlassen. Lance muss es sich von ihm holen, er muss sich den Titel von seinem toten Körper nehmen. Vielleicht tut er das. Es ist so wie Lance immer sagt. „Everybody Dies“.



    Die Kommentatoren gehen für uns die Match Card der nächsten Woche durch. Wie angesprochen findet das AEW World Championship Match zwischen Jon Moxley und Lance Archer statt. Des Weiteren verteidigen FTR ihre Titel gegen die Best Friends in einem normalen Match mit 60-Minute Time Limit. Außerdem werden Miro und Kip Sabian in einem Tag Team Match zusammen im Einsatz sein. Zudem wird Cody seine gewonnene TNT Championship gegen Orange Cassidy aufs Spiel setzen. Nun steht aber der Main Event zwischen Jericho & Hager gegen das Chaos Project, bestehend aus Luther und Serpentico auf dem Programm.

    Vor dem Match sehen wir ein weiteres Video Package mit Glückwünschen für Chris Jericho. Lance Storm teilt mit, dass 30 Jahre von Chris Jericho auch 30 Jahre der Freundschaft sind. Er kann nicht glücklicher sein. Lang leben Le Champion. Kevin Smith kommt zu Wort. Er würde gerne eine Flasche A Little Bit of the Bubbly köpfen. 30 Jahre als Wrestler. 3 Dekaden in engen Badehosen, um seinen Körper zur Schau zu stellen. Eli Roth findet es unglaublich, dass Jericho 30 Jahre durchgehalten hat. Selbst die Beatles waren nur 7 Jahre lang zusammen. Somit macht es ihn vier einhalb mal so genial wie die Beatles. Gabriel Iglesias und Chavo Guerrero Jr. kommen zu Wort. Chavo teilt Jericho mit, dass er in Australien festsitzt. Die 30-jähbrige Karriere von Jericho fühlt sich eigentlich viel länger an. Steel Panther wird eingeblendet. Sie wünschen Jericho alles gute zu seiner 30-jährigen Karriere. Der Schlagzeuger fragt, ob Jericho ein Wrestler ist. Als nächstes wird Último Dragón eingeblendet. Auch er beglückwünscht ihn zu 30 Jahren in diesem Business. Dies sei eine große Errungenschaft. Paul Stanley wird eingeblendet, der ihm mitteilt, dass es schwer ist an die Spitze zu gelangen, aber es umso schwerer ist dort so lange zu bleiben.

    Die Zuschauer singen abermals lautstark das Entrance Theme von Chris Jericho mit.

    Tag Team Match
    The Inner Circle (Chris Jericho & Jake Hager) besiegen The Chaos Project (Luther & Serpentico) via Pinfall von Jericho an Luther nach dem Judas Effect – [9:07]



    Chris Jericho und Jake Hager feiern ihren Sieg mit dem Rest des Inner Circle. Jericho will das Wort ergreifen, als die Fans ihn mit „Thank You Jericho“ Sprechchören huldigen. Jericho teilt uns mit, dass 30 Jahre in diesem Business nur mit uns den Fans möglich gewesen wäre, daher will er teif aus seinem Herzen sagen... Plötzlich geht der Theme Song von MJF an. Dieser kommt mit einem Mikrofon heraus und fordert die Backstagemitarbeiter auf seine Musik zu unterbrechen, da es hier nicht um ihn geht. Er geht in den Ring, während Wardlow langsam ein überdecktes Geschenk zum Ring führt. MJF teilt Jericho mit, dass er nicht hergekommen ist, um ihm die Show zu stehlen. Er ist hier weil er ihn respektiert. Das ist wahr. Außerdem ist er hier, weil er ein Teil der „Celebration“ sein will. Ein Teil der „Corazon de Leon“ von „Le Champion“. Es wird Zeit diese Unterhaltung zu beenden und ihm sein Geschenk zu überreichen. Er fordert Wardlow auf den Umhang zu entfernen und die Fans dazu auf eine Coundown ab 5 herunterzuzählen. Diese folgen ihm. Nach Ablauf des Countdowns wird ein Clown enthüllt. MJF stellt ihn als Clownico the Clown vor, der von den Fans ausgebuht wird. MJF bittet um Ruhe, da Clownico noch ein weiteres Geschenk in den Händen hält. Jericho fragt, ob dies ein weiteres Geschenk für ihn ist, was von MJF bejaht wird. Natürlich für seinen besten Freund und natürlich öffnet er es auch gerne für ihn. Jericho lehnt dies ab und greift sich das Geschenk. MJF teilt ihm mit, dass er noch etwas zu sagen hat bevor Chris es öffnet. Zunächst schwört Sammy Guevara, dass er noch seine Jacke besorgen wird. Außerdem teilt er Jericho mit, dass er ihn inspiriert hat. Da er in der nächsten Woche eine Karriere verändernde Ankündigung machen will, bittet er Chris dabei zu sein. Jericho nickt zustimmend zu und so macht er sich daran das Geschenk zu öffnen. Zum Vorschein kommt ein Bild von MJF. MJF strahlt und fragt ihn, ob das nicht das größte Geschenk aller Zeiten ist. Jericho bedankt sich für dieses fantastische Geschenk. Er nimmt es und schlägt es Clownico zur Verwunderung von MJF gegen den Kopf. Jericho greift das Mikrofon und teilt MJF mit, dass er Clowns hasst und er es nie wieder wagen soll ihn zu unterbrechen. Hat er das verstanden? Die beiden liefern sich einen kurzen Staredown, ehe sie zusammen loslachen. Aus dem Backstagebereich kommen mehrere Akteure hervor und sammeln sich im Ring um Chris Jericho zu gratulieren. Ein Abspann wird eingeblendet, in dem Chris Jericho an allen Bereichen aufgelistet wird. Mit diesen Bildern endet diese besondere Ausgabe von AEW Dynamite.




    _____________________


    Alle Shout Outs in voller Länge:

    Teil 1 mit Slash, Último Dragón, Dennis Miller, Hiroshi Tanahashi und Bully Ray

    Teil 2 mit Lance Storm, Steel Panther, Gabriel Iglesias & Chavo Guerrero Jr., Eli Roth, Gene Simmons und Paul Stanley

    Teil 3 mit Lars Ulrich, Kevin Smith und Ted Irvine

    Teil 4 mit Don Calllis, Shaquille O'Neal und Diamond Dallas Page

  • A N Z E I G E
  • Nettes erstes Match. Hobbs wirkte stark, Cage gut. Die Szenen am Ende waren nice, hier kann es recht interessant weitergehen.


    Jerichos Gratulanten ey. Markout bei Tanahashi. Den bei AEW zu sehen war unerwartet und herrlich. Lance Archers Promo war dann in Ordnung, Video ist hier einfach besser als live. Und sie gehen auf ihr Match bei NJPW ein... schraubt doch nicht so meine Hoffnungen hoch, das ist unfair.


    Die Young Bucks schauen blöder auf 'nen Bildschirm als es je ein WWE Superstar schaffen könnte. Ist auch irgendwo eine Kunst. Das Match wurde geskippt (wobei ich immerhin den fantastischen Leg Drop gesehen hab), wie man das mit uninteressanten Jobbermatches halt so macht. Danach wurde die Qualität dann richtig hochgeschraubt. Erst superkicken die Bucks den Kameramann (witzig), dann gibt es Kindergartenhumor (noch witziger) mit Revival als Würstchen. Ich lach mich tot. Gottseidank sind die bei WWE weg und werden jetzt gescheit eingesetzt...


    Die Cody Show. Hype Video, Mega-Einmarsch, Gaststar extra für ihn (wobei Valentine zu sehen schön war)... wow. So ein toller Typ. Vom Dog Collar Match hab ich mir dann mehr versprochen. Hätte keinen Silver Gag gebraucht, der obligatorische "Big Match" Bladejob von Cody hat bei mir null Wirkung mehr. Nach der Werbepause waren ein paar gute Ideen dabei, aber die Durchführung war meist eher mau und so richtig in Erinnerung bleibt nichts. Das hätte kreativer sein können. Der Sieger war leider so zu erwarten und passt mir überhaupt nicht. Spannungsbogen? Nicht vorhanden. Brodie Lee als Bedrohung? Pustekuchen. Cody kann nach dem Match ganz normal stehen, eine Promo halten und für die nächste Woche gleich die nächste Herausforderung annehmen. Applaus.


    Kennys Promo war ok, das Turnier halt nur auf ein einziges Match reduziert. Swole = Skip. Moxley Promo war mal wieder großartig.


    Die letzte Gratulantenrunde hatte noch ein paar fantastische Leute dabei. Kevin Smith war klar, Chavo sehr nice und Ultimo Dragon ein weiterer Markout Moment für mich. Was hab ich den gefeiert. Die Show hätte meinetwegen nur aus den Videos bestehen können. Hätte mir wahrscheinlich besser gefallen.


    Der Main Event war... eine schöne Sache für Chris Jericho. Kann man so machen. Die Feier am Ende natürlich viel zu kurz, aber ist ja nur Jerichos 30-jähriges Jubiläum und er ist kein Rhodes. Hoffe, dass da auf YouTube mehr kommt.

  • Wieder ne richtig gute Ausgabe.


    Die Videopackages zu Jericho fand ich alle geil. Schade eigentlich, dass keine WWE-Freunde reden durften.


    Cage vs. Hobbs
    Hobbs mach sich richtig gut. Einige starke Aktionen. Das kann einer werden. Der Sieg für Cage erstmal logisch.
    Darby wieder gut dargestellt. Bin gespannt, wie das weitergeht.


    Archer-Promo
    War ok.


    FTR vs. The Hybrid
    FTR verliert bei mir momentan etwas an Zugkraft. Da muss jetzt mal wieder was Gescheites kommen.Sieg natürlich zu erwarten.
    Die Bucks:D ^^


    MJF Tributvideo
    ^^ ^^ ^^ Dieser Typ...


    Brodie vs. Cody
    Also mir hat´s gefallen, wenn auch vielleicht der Falsche gewonnen hat. Match war echt brutal, aber passend. Finish war gut gemacht.
    Die Promo danach war auch megageil von Cody.
    OC vs. Cody also. Ich hoffe auf Cassidy.


    Hangman
    Er ist also im Match. Rechne mit großem, zwischen ihm und Kenny.
    Bitte lest euch Hangman´s Erklärung bei Twitter durch... Das ist ein Hammer:D ^^ ^^


    Mox Promo
    DIe Videopackages kann er einfach.


    30 Jahre Jericho
    Hat man gut gebookt. Luther vs. Jericho hat hier gepasst.


    Das danach war so geil...:D
    MJF und Chris harmonieren einfach. Da wird noch großes kommen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Lightning Steel:

    Der Main Event war... eine schöne Sache für Chris Jericho. Kann man so machen. Die Feier am Ende natürlich viel zu kurz, aber ist ja nur Jerichos 30-jähriges Jubiläum und er ist kein Rhodes. Hoffe, dass da auf YouTube mehr kommt.


    DIe Kritik finde ich hanebuechen, die ganze Sendung ueber gratulieren beruehmte Stars Jericho etc und es war staendig Thema,also so zu tun als haette man Jericho nicht genug gewuerdigt ist wirklich sehr merkwuerdige Kritik und fuer mich nicht nachvollziehbar.


    Auch der Rest deiner Kritik, nunja, Cody wurde erst behandelt von normal direkt stehen ist da also nix und er sah auch geschwaecht aus. Und ja Greg Valentine war im Publikum, macht halt auch Sinn bei einem Dog Collar Match wo Valentine mit das beruehmteste hatte.


    Ich finde ja Kritik allgemein in Ordnung aber bei manchem kann ich nur den Kopf schuetteln.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

  • Kritik sei jedem gestattet, aber bei so rundum gelungenen weeklys noch jedesmal das Haar in der Suppe zu suchen, finde ich seltsam. Ich bin einfach nur froh eine solch tolle Liga mit den ganzen Stars zu haben. Das war so lange undenkbar dies nocheinmal erleben zu dürfen. Und ich habe die beste Zeit im Wrestling seit PG, leider macht corona dies alles nicht perfekt.

    Haste Scheiße am Schuh , haste Scheiße am Schuh


    #Greuther Fürth


    R.I.P Danny Havoc

  • Kritik ist ja okay, ich fand das FTR Segment mit Best Friends zum Beispiel auch nicht gelungen und hat mich nicht abgeholt, finde dann aber immer die Uebertreibungen nervig, wie dann der Vergleich zu ihrer Darstellung in der WWE, denn ja sie werden noch besser dargestellt.


    Auch Kommentare wie wahrscheinlich haetten mich nur die Jericho Videos besser unterhalten finde ich einfach nur nervig und unnoetig und auch nicht wirklich foerderlich fuer eine Diskussion etc.

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

  • Cody Sieg gefällt mir auch nicht, wobei ich den TNT jetzt auch nicht so überaus wichtig finde um mich lange darüber aufzuregen. Was nicht passieren darf, dass jetzt Cody wieder ewig lang Woche für Woche gegen Leute ohne Standing verteidigt. OC ist da aber schon mal ein Fortschritt.

  • Die Show war wieder super. Das Dog Collar Match war auch genau so wie es sein musste. Cody als Sieger habe ich kommen sehen. Hat auch gepasst. Allerdings finde ich es schwierig, dass er direkt nach einem derartig harten Match wieder anfängt eine Open Challenge für die nächste Woche auszusprechen. Gerade weil er so abgekämpft war, hat er den Titel doch an Brodie verloren. Ich hoffe, dass hat irgendwas zu bedeuten. Entweder er gewinnt durch einen heelische Aktion oder OC holt sich direkt den Titel. Ist auch wieder so eine Zwickmühle. Nachdem Cassidy seinen großen Sieg gegen Jericho geholt hat, sollte man das Momentum nicht direkt wieder verpuffen lassen.

  • Schöne Videos für Jericho, mit sehr viel bekannter Prominenz aus der Musikszene und natürlich aus der Wrestling Welt. Tanahashi war eine gelungene Überraschung, sowie Ultimo Dragon.


    Dog Collar Match war sehr blutig und auch spannend gebookt. Greg Valentine wurde extra eingeladen, was zum Match natürlich passend ist aufgrund des Matches gegen Piper von 1983.
    Cody hat also wieder den TNT Belt zurück. Sehe ich noch zwiespältig und ich hätte lieber den Belt noch eine Weile bei Brodie gesehen, aber mal abwarten wohin das in den nächsten Wochen führt. Gute Promo nach dem Match.


    Cage vs. Hobbs war ein guter Hoss Fight und FTR Matches gehen immer. Diese Woche kam es allerdings nicht an das sehr gute Match gegen SCU der Vorwoche ran. Nächste Woche dann gegen Best Friends, die #1 im Ranking sind.


    Die Videos und Promos überzeugten zu Archer, Mox. MJF, Omega. Hangman ist wie erwartet im Turnier dabei, was selbstverständlich nach Omega vs, Page fürs Finale bei Full Gear schreit.
    Hangmans Erklärung: https://twitter.com/theAdamPage/status/1314014314450358274 ^^


    Swole vs. Deeb war ein grundsolides Women's Match, auch dank Deeb. Leider passierte nach dem Match nichts. Hier hätte man den Brawl der Frauen von letzter Woche aufgreifen können. Nyla Rose muss auch endlich wieder etwas machen, wenn sie ein Titel Match haben will. Jetzt hat man nächste Woche die Anniversay Show und kein Frauen Match aufbgebaut. Oder plant man für nächste Woche ein Debüt?
    Elayna Black war in der Crowd zu sehen. Dann ist sie vielleicht bei Dark dabei. Wäre ein guter Prospect für die Damen Division.


    Main Event war ok. Der Judas Effect am Clown sah sehr hart durchgezogen aus. Witzig die Credits mit Chrs Jericho. Irgendwie hab ich aber einen großen Knall am Ende erwartet zwischen Innner Circle und Jericho oder auch MJF. So durften dann Jericho mit den anderen Heels feiern.


    Zitat

    Original geschrieben von Lightning Steel:
    Die Young Bucks schauen blöder auf 'nen Bildschirm als es je ein WWE Superstar schaffen könnte. Ist auch irgendwo eine Kunst.


    Das ist doch der Punkt und der Gag der Szene. :/

  • Nachdem mir Dynamite letzte Woche deutlich besser als erwartet gefallen hat, fand ich diese Woche wieder ziemlich schwach umgesetzt. Ein ständiges auf und ab mit AEW.


    Der Opener zwischen Cage und Hobbs war für mich noch in Ordnung. Beide strahlen zwar recht wenig aus, aber das Match hat trotzdem Spaß gemacht. Hobbs sah trotz Niederlage gut aus, der Save von Darby danach (bevor Hobbs auf das Angebot von Taz reagieren konnte) ging auch klar. Nächste Woche hoffe ich auf ein TT-Match als Fortsetzung.


    Das FTR-Match war letzte Woche noch mein Highlight, diese Woche gegen die Hybrid2 war aber eifach nur langweilig, unsauber und viel zu lang. Die Best Friends haben bei mir danach mit ihrem Kinderhumor auch absolut keine Vorfreude auf das Match nächste Woche geweckt - wenn überhaupt wünsche ich mir jetzt, dass FTR sie möglichst schnell abfertigen werden. Da das Match jetzt aber doch wieder auf 60 Minuten angesetzt ist (was hat die 20-Minuten-Stip jetzt gebracht?), ist aber wohl zu befürchten, dass sie gegen FTR ziemlich gut dargestellt werden.


    Letzte Woche habe ich den Buck's noch zu Gute gehalten, dass wegen Nick's Abwesenheit wohl kein besseres Storytelling möglich ist. Jetzt ist er wieder da, und es geht mit dem gleichen Mist einfach weiter. Nur nervig die Beiden! Wie sie auf den Bildschirm geschaut haben (natürlich ohne sich der Kamera bewusst zu sein), sah auch einfach nur dämlich aus. Sollte das ein "lustiger" Shoot Richtung WWE sein, wo man solche Backstage-Szenen auch gerne mal bringt?


    Omega-Promo... seltsamer Typ. Und anstatt Hangmans Teilnahme am Turnier mit einer vernüftigen Promo von ihm zu hypen, lässt man das die Kommentatoren mal nebenbei ankündigen und lässt ein "lustiges" Twitter-Posting von ihm folgen. Wenn er wegen Covid nicht anwesend sein konnte, ok, aber sonst war das einfach nur schwach. Die anderen Teilnehmer am Turnier reißen mich bisher auch nicht vom Hocker.


    Für das Dog Collar Match erinnert man an Piper vs. Greg "The Hammer" Valentine, und Letzteren hat man sogar extra dafür eingeladen. Ich finde es gut, dass man diesen Aufwand betreibt, um das aktuelle Geschehen noch größer wirken zu lassen. Leider war das Match dann nicht so denkwürdig, wie dieses Vorbild - dafür fehlte auch allein der stimmige Aufbau für diese Art von Stipulation. Ich halte von dieser Art von Matches generell wenig, und auch Cody und Brodie haben mich da nicht umgestimmt. Dass Brodie hier schon wieder den Title an Cody verliert, kann ich auch nicht wirklich nachvollziehen. Cody betont danach, dass er zu den Fans halten wird und trotz neuem Look nicht "dark" werden möchte - also ist wohl genau das Gegenteil geplant. Er wird den Title also wohl schon bald wieder verlieren und danach doch heel turnen - vielleicht auch schon nächste Woche gegen OC, was ich aber mal nicht hoffen will. Mein Horror-Szenario wäre, dass alle 3 Best Friends nach der Show Champions sind.


    Swole vs. Deeb war kein gutes Match, warum man Swole weiter pusht, verstehe ich auch nicht. Sonst hat sich in der Womens-Division nichts weiter getan, selbst bei Brandi vs. Anna Jay ging es nicht weiter. Das Booking dieser Division ist einfach nur langweilig.


    Bei den Glückwünschen an Jericho waren einige interessante Sachen dabei. Bei der Ansetzung von Jericho/Hager vs. Luther/Serpentico hatte ich gehofft, dass TK sich dabei mehr gedacht hat, als Jericho einfach nur einen Gefallen zu tun. Aber mehr war es dann leider wirklich nicht. So war das ein schwacher Main Event, warum Luther es bisher nirgends ins TV geschafft hat, wurde aber immerhin deutlich. Hoffe TK zeigt hier gegenüber Jericho Eier und lässt seinen Kumpel maximal noch bei DARK auftreten. Serpentico ist ebenso noch nicht bereit fürs TV. Als danach die Rede von Jericho gleich von MJF unterbrochen wurde, hatte ich die Hoffnung, dass er die Show irgendwie noch retten würde - aber als der Abspann kam, dachte ich mir nur: "Wie, das war alles?" Naja, vielleicht folgt nächste Woche bei MJF's "Career Defining Announcement" noch ein vernünftiger Pay-Off.


    Abgesehen vom Opener fand ich Dynamite diese Woche also leider ziemlich schwach. Mir fehlt bei AEW echt die Konstanz, ein ständiges auf und ab.


    Edit: Aufbau für Mox vs. Archer nächste Woche glatt vergessen. Sagt irgendwie aber auch alles darüber aus, wie gespannt ich auf dieses Match bin.

  • Zitat

    Das FTR-Match war letzte Woche noch mein Highlight, diese Woche gegen die Hybrid2 war aber eifach nur langweilig, unsauber und viel zu lang. Die Best Friends haben bei mir danach mit ihrem Kinderhumor auch absolut keine Vorfreude auf das Match nächste Woche geweckt - wenn überhaupt wünsche ich mir jetzt, dass FTR sie möglichst schnell abfertigen werden. Da das Match jetzt aber doch wieder auf 60 Minuten angesetzt ist (was hat die 20-Minuten-Stip jetzt gebracht?), ist aber wohl zu befürchten, dass sie gegen FTR ziemlich gut dargestellt werden.


    Die haben die Wurst Nummer doch nur abgezogen weil sie die Woche zuvor als Comedy Backyard Wrestler beleidigt wurden.
    Ich fand es klasse, weil ich ja weiß das die beiden liefern können. Was ja der MOTY Kandidat gegen PnP gezeigt hat.

  • Schade dass am Ende nichts weiter passiert ist. Hätte mir hier echt irgendeinen großen Knall gewünscht (in welcher Form auch immer), um der Show endgültig das Besondere zu geben. Sie war dank der Glückwünsche für Jericho zwar schon irgendwie anders, aber sonst war es wie eine normale Dynamite-Ausgabe. Der Main Event war natürlich auch nicht der Rede wert. Einmalig finde ich das aber durchaus ok. Bei Y2J und MJF hätte ich mir aber mehr Zukunftsweisendes gewünscht.


    Dog Collar Match fand ich in Ordnung, mir hat Cody nur wieder etwas zu zeitig geblutet. Der Titelwechsel geht klar, denn bei Lee habe ich auch nicht mehr gesehen als ab und an eine Titelverteidigung. Auch ich kam bei der Promo danach sofort auf den Gedanken, dass Cody den Titel sehr schnell abgibt und turnt. Die Worte waren mir dann aber wieder etwas zu viel. Zu viel gewollte Emotionalität, wie man es bei Cody ab und an zu Gesicht bekommt. Und dann gleich noch OC, puuuh ich weiß nicht. Hat erst gegen Lee verloren, was aber wiederum Spannung in die Sache bringt wenn er Cody besiegen kann. Ein Turn gegen den beliebten OC würde auch mehr ziehen als gegen irgendjemand anderen. Von daher tippe ich mal auf Titelwechsel + Codys Turn + eventuelles Triple Threat im Anschluss.


    Hybrid 2 - wie letztens schon angemerkt - ohne Chance. Ging mir auch etwas zu lang und das Match fand ich nicht besonders. Humor der Best Friends ebenfalls nicht meins, aber durch die Bezeichnung der Comedy Backyard Wrestler absolut nachvollziehbar. Match dürfte gut werden, aber die Titelverteidigung sollte auch hier stehen.


    Die Bucks gehen mir unfassbar auf den Sack. Ich trauere immer noch der vertanen Chance hinterher die man hatte als Omega und Page die Titel an FTR verloren haben. Seitdem kommt nur noch Mist. Omega auch wieder mit schwacher Promo und die Turnierbesetzung ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Keine Ahnung wieso man hier nicht einfach straight auf die großen Matches gegangen ist und besonders Bucks/ FTR mit so einem bescheuerten Umweg bookt. Darauf habe ich aktuell nicht mal mehr Bock.


    Opening fand ich komplett in Ordnung, ebenso die Promos von Archer und Moxley. Bei den Damen herrscht wieder vollkommene Stille, aber das haben wir ja schon zu genüge bemängelt. Da passiert einfach null.

  • Zitat

    Original geschrieben von Papa Shango:
    ...Und dann gleich noch OC, puuuh ich weiß nicht. Hat erst gegen Lee verloren, was aber wiederum Spannung in die Sache bringt wenn er Cody besiegen kann. Ein Turn gegen den beliebten OC würde auch mehr ziehen als gegen irgendjemand anderen. Von daher tippe ich mal auf Titelwechsel + Codys Turn + eventuelles Triple Threat im Anschluss.


    Ein Triple Threat nach einem Titelgewinn von OC würde tatsächlich Sinn machen. Und in der TT-Division könnte es auf einen 3-Way zwischen FTR, Best Friends und den Young Bucks hinaus lassen. Ich seh's schon kommen: OC besiegt nächste Woche Cody und die Best Friends besiegen FTR durch Eingriff der Bucks. Zum Ende der Show steigen alle 3 mit ihren Titlen zu Sue ins Auto, die stolze Mama fährt los, stoppt noch einmal, und alle strecken ihre Finger zum :thumbup: nach draußen.

  • Die Show hat mir nicht so gefallen, wie ich es mir erdacht hätte. Lee vs. Cody war gut, auch cool das man Valentine eingeladen hat um die Geschichte dafür zu hypen. Aber der Titelwechsel hat mir nicht gefallen, Lee wirkt so für mich nicht als bedrohlicher Leader. Ich hoffe zumindest das die Fehde noch weiter geht und nicht wie bei Moxley einfach nun endet.


    30 Jahre Jericho, da hab ich auch mehr erwartet als nur Videobotschaften. Aber vielleicht lag es auch einfach an Corona, denke sonst wären einige Stars anwesend gewesen. Aber auch ich hab am Ende einen Knall erwartet, dass mit MFJ war jetzt nichts tolles.


    FTR macht dafür Spaß, da macht die AEW alles richtig drum. Die Matches sind immer stark.

  • Die positiven Dinge überwiegen für mich bei der Show. Opener hat mir gefallen zwischen Hobbs und Cage, zwischen Darby und Cage muss es aber bald zu einem Match kommen. Die Videos von Archer und Moxley haben auch gepasst. Für größeren Aufbau hat halt Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Geil auch wer sich alles für Jericho zu Wort gemeldet hat, Lars Ulrich, Slash, Simmons usw.
    Tag Title Match ging mir zu lang und fand es auch an sich nicht gut, dass TH2 ein Titlematch bekommen hat, wo Sie jetzt nicht viel gerissen haben. Musste etwas über JR´s Satz schmunzeln, dass Sie sehr dominant bei AEW Dark sind. wer ist das nicht aus dem festen Roster? Von den Bucks könnte auch mal mehr kommen, als nur Mitglieder vom Staff umzukicken. Best Friends vs FTR nächste Woche passt.
    TNT Title Match hat mich gefreut, dass Cody wieder Champ ist. Für mich ist Cody über Brodie anzusiedeln und die Dark Order finde ich an sich nicht besonders. Promo nach dem Match hat auch gepasst, denke mal er wird gegen Cassidy nächste Woche retainen. Mal schauen, ob es dann mit Brodie vs Cody weitergeht. Wardlow im Tournament ist cool, Colt Cabana brauch ich nicht und der Hangman ist logisch. Omegas Promo war in Ordnung, ich hoffe nur, dass es beim PPV nicht zu Omega vs Hangman kommt. Das Match sollte um den Title sein. Womens Division weiterhin uninteressant.
    Main Event war da, mich hat ja dann eher MJF interessiert. Schönes Trollending, wo Jericho am Ende seine Feier bekommt. Mal gucken, was MJF dann nächste Woche zu sagen hat. Verschiedene Optionen sind auf jeden Fall da.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E