A N Z E I G E

[NB] Monday Night RAW Report vom 05.10.2020

  • Monday Night RAW Results vom 05.10.2020

    Monday Night RAW
    05.10.2020
    Amway Center - Orlando, Florida, USA
    Kommentatoren: Byron Saxton, Tom Phillips & Samoa Joe


    Six-Women Tag Team Match
    Asuka, Dana Brooke & Mandy Rose besiegen Lana, Natalya & Zelina Vega via Pinfall von Mandy an Lana nach dem Pump Knee Strike. - [04:54]

    Tag Team Match
    Seth Rollins & Murphy besiegen Dominik Mysterio & Humberto Carillo via Punfall von Murphy an Carrillo nach einem Knee Strike. - [04:23]

    Exhibition Match
    Braun Strowman vs. Keith Lee endet via Double Count-Out. - [01:13]

    Tag Team Match
    The Hurt Business (Bobby Lashley & Shelton Benjamin) (w/ MVP) besiegen Apollo Crews & Ricochet (w/ Mustafa Ali) via Submission von Lashley an Apollo im Full Nelson. - [09:43]

    WWE Women’s Tag Team Championship Match
    Nia Jax & Shayna Baszler (c) besiegen The Riott Squad (Ruby Riott & Liv Morgan) via Submission von Baszler an Ruby im Kirifuda Clutch. - [10:22]

    Singles Match
    Mustafa Ali vs. MVP (w/ The Hurt Business) endet via No Contest. - [02:11]

    Six-Man Tag Team Match
    Randy Orton, Dolph Ziggler & Robert Roode besiegen Drew McIntyre & The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) via Pinfall von Orton an McIntyre nach dem RKO. - [10:17]

    (Danke an Barney Ross)


    Monday Night RAW Report vom 05.10.2020

    Monday Night RAW
    05.10.2020
    Amway Center - Orlando, Florida, USA
    Kommentatoren: Byron Saxton, Tom Phillips & Samoa Joe


    Die dieswöchtige Ausgabe von Monday Night RAW beginnt mit Randy Orton. Dieser sitzt in einem abgedunkelten Raum und redet über die letzten Aufeinandertreffen zwischen ihm und Drew McIntyre. Nur mit Hilfe von The Big Show, Christian, Shawn Michaels und Ric Flair war es für ihn möglich, das Ambulance Match für sich zu entscheiden. Als er die Legenden letzte Woche gemeinsam mit Drew McIntyre feiern sah, keimte in ihm der Gedanke auf, den "Legend Killer" wiederzubeleben und so schaltete er in einer geplanten Aktion in eben jenem Raum alle Legenden aus. Er genoss es, in ihre hilflosen Gesichter zu sehen, während er einen nach dem anderen abfertigte. So setzte er auch ein Zeichen in Richtung Drew McIntyre. Mit diesem ist er nämlich erst fertig, wenn er wieder WWE Champion ist. Orton fordert McIntyre für den Hell in a Cell PPV zum gleichnamigen Match heraus. Plötzlich öffnet sich die Tür des Raumes und der amtierende WWE Champion Drew McIntyre kommt herein. Er meint zu Orton, dass er keinen komplett dunklen Raum benötigt, um diesen zu verdreschen und beginnt seine Attacke. Etliche Offizielle stürmen den Raum und versuchen die Streithähne zu trennen. Dabei kann sich Randy Orton aus dem Staub machen.

    Die Kommentatoren gehen einige der Matches durch, die heute auf der Card stehen. In einem Six Man Tag Team Match wird Drew McIntyre gemeinsam mit den Street Profits auf Randy Orton, Robert Roode und Dolph Ziggler treffen. Kevin Owens richtet wie schon bei SmackDown! die KO Show aus, sein Gast ist diesmal niemand geringeres als Bray Wyatt. Außerdem gibt es ein Women's Tag Team Titelmatch zwischen den Champions Nia Jax & Shayna Baszler und der Riott Squad.

    Six-Women Tag Team Match
    Asuka, Dana Brooke & Mandy Rose besiegen Lana, Natalya & Zelina Vega via Pinfall von Mandy an Lana nach dem Pump Knee Strike. - [04:54]

    Nach dem Match ertönt die Musik von Nia Jax und gemeinsam mit ihrer Partnerin Shayna Baszler macht sie sich auf den Weg zum Ring. Die Beiden packen sich Natalya und Lana und Lana wird mit einem Samoan Drop durch das Kommentatorenpult befördert.

    Diesen Freitag beginnt der WWE Draft live bei Friday Night SmackDown!. R-Truth ist Backstage und spricht mit Little Jimmy einen fiktiven Draft durch. Hinter ihm wischt jemand den Flur und plötzlich steht ein Ringrichter bei R-Truth. R-Truth ist irritiert und fragt den Ringrichter, ob er auch gedraftet würde, was dieser verneint. In diesem Moment möchte die Putzkraft, hinter der R-Truth Randy Orton vermutet, den 24/7 Champion angreifen, was dieser zunächst abwehren kann. Beim Weglaufen rutscht R-Truth jedoch auf dem gewischten Boden aus und wird gepinnt. Die Putzkraft ist natürlich nicht Randy Orton, sondern hinter der Maske befindet sich Drew Gulak, der seinen Titelgewinn feiert.

    24/7 Championship
    Drew Gulak besiegt R-Truth (c) via Pinfall - TITELWECHSEL

    Apollo Crews, Mustafa Ali und Ricochet befinden sich Backstage in einem Gespräch als MVP dazustößt. Er bietet den Dreien einen Platz im Hurt Business an, da heute ein Platz frei sei. Einer von ihnen hätte die Chance, seiner Marke beizutreten. Die Drei lehnen das Angebot natürlich ab, Apollo Crews und Mustafa Ali hauen ab, während Ricochet leicht nachdenklich stehnen bleibt und in Richtung MVP schaut.

    Ein Rückblick auf die letzte Woche rekapituliert die Ereignisse rund um Aalyah, Dominik Mysterio und Murphy. Murphy gewann ein Match gegen Dominik, da Aalyah ihren Bruder ablenkte.

    Seth Rollins und Murphy befinden sich nun im Ring. Bevor Rollins etwas sagen kann, lässt Murphy sich ein Mikrofon reichen. Seit Monaten tut er alles, was Seth Rollins von ihm verlangt, doch jetzt sei es für Rollins auch mal Zeit, etwas für ihn zu tun. Wenn er möchte, dass Murphy weiter bedingungslos an seiner Seite steht, soll dieser sich entschuldigen - und zwar nicht bei ihm, sondern bei Aalyah. Rollins kann es nicht fassen und macht Murphy klar, dass das so nicht läuft. Er ist der Messias und Murphy sein Jünger, also schulde er niemandem eine Entschuldigung. Die Musik von Dominik Mysterio ertönt und gemeinsam mit Humberto Carrillo stürmt er den Ring und greift Murphy und Rollins an.

    Tag Team Match
    Seth Rollins & Murphy besiegen Dominik Mysterio & Humberto Carillo via Punfall von Murphy an Carrillo nach einem Knee Strike. - [04:23]

    Nach dem Match macht sich ein wütender Murphy auf direktem Wege aus dem Ring und verlässt die Halle.

    Adam Pearce telefoniert Backstage als Braun Strowman dazu kommt. Strowman weiß, dass RAW Underground ausfällt, dennoch verlangt er von Pearce ein Match. Pearce antwortet, dass Strowman nicht einfach so ein Match kriegen kann, denn offiziell ist dieser ein SmackDown! Superstar und hat bei RAW gar nichts zu suchen. Dennoch kann er ihm helfen. Anstelle eines offiziellen Matches bietet er Strowman ein Unsanctioned Match an, einen Gegner wird er schon finden. Strowman ist damit zufrieden und zieht davon als plötzlich Keith Lee im Bild auftaucht. Treffen die beiden Hünen heute aufeinander?

    Kevin Owens' Theme ertönt und der Host der KO Show macht sich auf den Weg zum Ring. Die Kameras schalten jedoch noch einmal Backstage, wo wir Seth Rollins und Murphy sehen. Für seine Aktionen verlangt Rollins von Murphy eine Entschuldigung bis zum Beginn der letzten Stunde von RAW. Spricht er diese nicht aus, wird das Konsequenzen haben.

    Kevin Owens ist im Ring und entledigt sich der Kulissen der KO Show. Normalerweise hostet er diese Show sehr gerne, doch heute ist es anders. Nach der Attacke des Fiend fühlt er sich immer noch nicht gut. Wenn der Fiend einen attackiert, passiert irgendwas. Man fühlt sich ängstlich und voller Furcht. Dies sei auch heute noch so. Ein Rückblick auf SmackDown! zeigt uns noch einmal, was überhaupt geschehen ist. Im Anschluss fehlen Owens die richtigen Worte zu beschreiben, wie man sich in der Mandible Claw fühlt. Sie saugt einem förmlich die Seele aus. Er kann absolut nicht verstehen, was all diese finsteren Gestalten von ihm wollen. Erst Aleister Black, dann The Fiend, demnächst wohl auch noch die Brood und die Ministry of Darkness. Er hat die Schnauze voll davon und möchte endlich wissen, was The Fiend ist. Die Musik des Firefly Fun House ertönt und Bray Wyatt meldet sich via Leinwand. Er freut sich, heute Gast in der KO Show zu sein und in Kevin Owens einen neuen Freund gefunden zu haben, denn mit Freunden kann man sehr viel Spaß haben, ganz egal welchem Brand diese nun angehören. Deshalb hat er auch einen Song für Owens vorbereitet, den er gemeinsam mit seinen Firefly Fun House Tieren vorträgt. Owens hat genug von der Show. Er wird jetzt dem Publikum zu liebe keinen Song singen und er ist auch kein Freund von Bray Wyatt. Eine Gehirnwäsche, wie er sie mit Alexa Bliss durchgezogen hat, wird er mit ihm auch nicht durchziehen. Wyatt reagiert böse, die Geschichte zwischen Alexa Bliss und The Fiend gehe Kevin Owens nichts an. Und bei SmackDown! müsse Owens auf sich aufpassen, denn dort trifft er auf The Fiend. Bray Wyatt verabschiedet sich mit seinem unnachahmlichen Lächeln. Owens ist unzufrieden, wenn Wyatt nicht zu ihm kommt, muss er eben nach Wyatt suchen. Er verlässt den Ring, wird dann jedoch auf der Rampe hinterrücks von Aleister Black attackiert und mit der Black Mass zu Boden gestreckt. Black setzt sich im Schneidersitz neben den geschlagenen Owens und das Segment endet.

    Charly Caruso hat Drew McIntyre zu einem exklusiven Interview zu Gast. Angesprochen auf die Herausforderung von Randy Orton entgegnet dieser, dass Orton bei Hell in a Cell mit ihm in einen Käfig gesperrt wird. Die Herausforderung nimmt er natürlich an und er wird Orton bei Hell in a Cell ein für alle Male abfertigen.

    In einem Hype Video wird uns Braun Strowman näher gebracht.

    Exhibition Match
    Braun Strowman vs. Keith Lee endet via Double Count-Out. - [01:13]

    Strowman ist über den Ausgang des Matches frustriert. Er befördert Lee mit einem Running Move durch die Barrikade. Strowman möchte verschwinden, doch Lee rappelt sich wieder auf und die beiden brawlen bis in den Einzugsbereich. Dort wird Strowman von Lee gegen die LED Wand geworfen. Offizielle stürmen heraus und wollen die beiden Hünen voneinander trennen, doch diese lassen natürlich nicht voneinander ab und nach einem Running Move von Lee gegen Strowman fliegen sie beide von der Entrance Rampe.

    In einem Videoclip sehen wir Bianca Belair bei einem Spieleabend mit Freundinnen. Die Freundinnen können Belair in keiner der Disziplinen das Wasser reichen und verlieren den Spaß, während Belair die Siegerin des Abends ist.

    Drew Gulak versteckt sich Backstage hinter einer großen Mülltonne, aus welcher R-Truth plötzlich hervorsteigt. Er wirft Randy Orton vor, ein sehr schlechtes Drew Gulak Kostüm zu tragen. Gulak möchte flüchten, rennt aber gegen eine weitere Mülltonne, aus welcher Akira Tozawa steigt. Gulak rennt wieder in die andere Richtung und R-Truth zieht ihn in die Tonne. Dort prügeln sich R-Truth, Akira Tozawa und Drew Gulak nun. Der Ringrichter zählt einen 3-Count und R-Truth streckt seinen Arm mitsamt des 24/7 Titels aus der Tonne.

    24/7 Championship
    R-Truth besiegt Drew Gulak (c) via Pinfall - TITELWECHSEL

    Die Mitglieder des Hurt Business schreiten nun zum Ring. Letzte Woche hätten sie zwar gegen Mustafa Ali, Apollo Crews und Ricochet verloren, dies wäre jedoch ohne die Einmischung von Retribution nie geschehen. Das Hurt Business hat jedoch keine Angst vor Retribution, vielmehr müssen diese Angst vor dem Hurt Business haben. Apollo Crews, Ricochet und Mustafa Ali kommen heraus. So ein bisschen Ablenkung in Form von Einblendungen reicht schon, um das Hurt Business aus dem Konzept zu bringen? Das finden die Drei ziemlich amüsant. Ricochet deutet für einen Moment an, dem Hurt Business beizutreten, doch dies war nur ein Fake und er lacht MVP und Co. aus. MVP sagt, dass ihm das Lachen schon noch vergehen wird.

    Tag Team Match
    The Hurt Business (Bobby Lashley & Shelton Benjamin) (w/ MVP) besiegen Apollo Crews & Ricochet (w/ Mustafa Ali) via Submission von Lashley an Apollo im Full Nelson. - [09:43]

    Murphy hat nicht mehr viel Zeit bis er sich bei Seth Rollins entschuldigen. Aalyah kommt hinzu und fragt Murphy, ob dieser sich wirklich bei Seth Rollins entschuldigen möchte. Murphy ist sich noch nicht sicher.

    Das Hurt Business feiert seinen Sieg. Mustafa Ali kommt hinzu und fordert MVP zu einem Match am heutigen Abend. Er wird das gesamte Hurt Business fertigmachen.

    Seth Rollins macht sich auf den Weg zum Ring. Es ist nun an der Zeit für Murphy, sich bei ihm zu entschuldigen. Er erinnert diesen noch einmal daran, wie er ihn wieder relevant gemacht hat und wie sie gemeinsam für das größere Ziel kämpfen. Er muss sich nur entschuldigen und dann ist alles wieder gut. Als Murphy dem nicht nachkommt, wird er von Rollins angeschrien, was dann dazu führt, dass Murphy seinen Mentor attackiert. In einer wilden Prügelei holt sich Rollins einen Kendo Stick, einem Schlag damit kann Murphy jedoch ausweichen und dann selbst mit dem Stick auf Rollins einschlagen. Dieser winselt um Gnade, während Murphy nun von ihm eine Entschuldigung fordert. Seth gibt nach und fleht um Gnade, doch als Murphy den Kendo Stick loslässt, geht er wieder auf ihn los und drückt ihm beide Daumen in die Augen. Dann schnappt er sich den Kendo Stick und prügelt auf Murphy ein. Er holt sich noch einen Stuhl als plötzlich Aaliyah Mysterio in den Ring kommt und sich schützend über Murphy beugt. Rollins lässt von Murphy ab und verschwindet. Die gesamte Familie Mysterio kommt nun zum Ring. Sie geleiten Aaliyah aus der Halle während Dominik auf sie einredet. Er wisse nicht, was sie an Murphy findet und solle sich mal in Erinnerung rufen, was dieser der Familie bereits angetan hat. Rollins sieht sich das Gespräch an und kann ein Grinsen nicht unterdrücken.

    Nach einer Unterbrechung ist es Zeit für das Women's Tag Team Championship Match.

    WWE Women’s Tag Team Championship Match
    Nia Jax & Shayna Baszler (c) besiegen The Riott Squad (Ruby Riott & Liv Morgan) via Submission von Baszler an Ruby im Kirifuda Clutch. - [10:22]

    Die Street Profits sprechen über ihr Match an der Seite von Drew McIntyre im Main Event der Show. Sie versprechen im Namen der Legenden den Angriff von Orton zu rächen.

    Im Ring soll nun MVP auf Mustafa Ali treffen.

    Singles Match
    Mustafa Ali vs. MVP (w/ The Hurt Business) endet via No Contest. - [02:11]

    Das Licht beginnt im Match zu flackern und das Logo von Retribution erscheint überall in der Halle auf den LED Boards. Die Mitglieder umkreisen den Ring und es sieht so aus als könne MVP Mustafa Ali davon überzeugen, an der Seite des Hurt Business die nun kommende Attacke von Retribution abzuwehren. Mustafa Ali scheint hochmotiviert und slidet aus dem Ring, um sich T-Bar und Maze entgegenzustellen. Doch dann grinst er diese an und weist ihnen an, ich um das Hurt Business zu kümmern. Retribution fertigen MVP, Lashley und Benjamin ab. Mustafa Ali ist hochzufrieden, geht zurück in den Ring, hebt die Hand und das Licht im Thunderdome erlischt. Ist er das Mastermind hinter Retribution? Es scheint so.

    Nach einer Werbeunterbrechnung kündigen die Kommentatoren für RAW Talk als Gäste die Women's Tag Team Champions Nia Jax & Shayna Baszler, Women's Champion Asuka sowie Dolph Ziggler & Robert Roode an. Dann werden die Szenen mit Mustafa Ali und Retribution nochmals wiederholt und die Kommentatoren rätseln, wie lange Mustafa Ali diesen Plan wohl schon geschmiedet hat und ob er wirklich derjenige ist, der Retribution anführt.

    Es folgt nochmals ein Hinweis auf den WWE Draft, der bei SmackDown! Freitag beginnt und bei RAW Montag endet. Dann ist es Zeit für den Main Event der Show.

    Six-Man Tag Team Match
    Randy Orton, Dolph Ziggler & Robert Roode besiegen Drew McIntyre & The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford) via Pinfall von Orton an McIntyre nach dem RKO. - [10:17]

    Mit einem frustriert in die Kamera blickenden WWE Champion endet RAW für diese Woche.

    Vielen Dank an Cyboard-User Barney Ross für die Ergebnisse inkl. Matchzeiten!

  • A N Z E I G E
  • Das Six-Women Tag Team Match war garnicht so schlecht, aber zu kurz. Mandy sei es gegönnt den Sieg einzufahren. Jetzt sollte sie halt noch wrestlen wie Trish und nicht nur so aussehen und immer nur den selben move zeigen.
    Das highlight wieder Lana durch den Tisch. :lol: Das kann von mir aus gerne noch über Monate hinweg, wöchentlich widerholt werden.8o Nichts gegen Lana, aber die Aktion von Nia ist mega cool. ^^


    Dominik Mysterio nervt furchtbar. Der hat im Main roster absolut nichts zu suchen.
    Seth vs. Murphy ist schon ok die Fehde. Die ganzen Mysterios können jetzt bitte wegbleiben. Die Sache mit Aalyah ist uninteressant und unangebracht.


    Bray Wyatt wieder eine Klasse für sich im Firefly Funhouse. :thumbup:


    Braun Strowman vs. Keith Lee, was ein fight! :eek: Das muss zu HiaC gehen. Da will ich mehr davon sehen. SD hat RAW heute massiv aufgewertet. Es war unsanctioned, daher #BraunStrowman4RAW


    The Hurt Business haut die Midcarder endlich weg, nach der Peinlichkeit letzte Woche.
    Dann Mustafa Ali als Anführer der Retribution!:eek: So ist er tatsächlich interessant und nicht nur ein langweiliger face. Guter move! Allerdings kann die Retribution damit entgültig in der Midcard bleiben.


    Das Women’s Tag Team Championship Match hätte CoC deutlich aufgewertet. Wäre nach dem Ladder Match das zweitbeste gewesen. Umso besser war RAW heute. Ruby vernichtet, Liv musste zusehen. Richtig schön gemein das Ende. :evil:
    Jetzt können Mandy & Dana kommen - falls sie noch wollen. :P


    Im Mein Event zum Glück einmal ein clean finish mit dem RKO. Auch sonst ganz gut das Match, auch wenn ich mit den Street Profits sonst nichts anfangen kann.

    Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    Ein Stable nimmt sich einen CW Wrestler, der meistens bei Main Event vergammelt ist als Leader. Freue mich ja für Ali wenn er eine größere Rolle bekommt, passt aber ins Bild einer lächerlichen Gruppierung.


    Naja, geht es Retribution nicht genau darum? Dass man unten gehalten und vergessen wurde? Dann würde ein etablierter Main Eventer eher gar keinen Sinn machen.


    Der Aufbau von Retribution ist Mist, keine Frage. Aber dass der "Anführer" jetzt ein unten gehaltern sein soll, ergibt dann schon Sinn irgendwo.

    Unsere Heimat, unsere Liebe, unsere Farben Blau-Weiß-Rot, 1965, FCH bis in den Tod!


    YouTuber Undercover

  • Das ist zwar korrekt, aber wer nimmt so ein Stable ernst? Es hätte dann zumindest einer sein müssen der auch von der von Statur was hermacht oder zumindest mal ein Standing hatte. Man könnte hinterfragen warum die ausgerechnet auf einen hören der in knapp 4. Jahren WWE fast nie Relevanz hatte. Warum soll ausgerechnet so einer das Team zum Erfolg führen? Dazu kommt, dass die Leute die bei Retribution sind nicht einmal die Namen von NXT haben und als neue und eigenständige Charaktere verkauft werden und neue Charaktere können schwer unten gehalten worden sein.

  • Zitat

    Original geschrieben von EyeofLegend:
    Das ist zwar kurrret, aber wer nimmt so ein Stable ernst? Es hätte dann zumindest einer sein müssen der auch von der von Statur was hermacht oder zumindest mal ein Standing hatte. Man könnte hinterfragen warum die ausgerechnet auf einen hören der in knapp 4. Jahren WWE fast nie Relevanz hatte. Warum soll ausgerechnet so einer das Team zum Erfolg führen?


    Die Kritik kann ich schon eher nachvollziehen. Was das angeht hätte dann ein z.B. Rusev eher Sinn gemacht. Ansonsten hat der Rest des Stables allerdings auch noch kein Standing in den Main Shows gehabt. Wie gesagt, der Aufbau von Retribution ist zum allergrößten Mumpiz und da wurde viel verkehrt gemacht. Die Komponente mit Ali finde ich jetzt aber nicht ganz uninteressant und bin gespannt, wie man das nun für die Survivor Series aufbaut - BITTE ein Jahr mal kein Brand vs. Brand Fight. Ich gehe aber fast davon aus, dass Retribution nach der Series Geschichte wird. Man versucht das dann jetzt hoffentlich noch einigermaßen zu retten, langfrisitg wird das jedoch nix mehr.

    Unsere Heimat, unsere Liebe, unsere Farben Blau-Weiß-Rot, 1965, FCH bis in den Tod!


    YouTuber Undercover

  • Nexus hatten einen Wade Barrett und selbst die haben dann ihr Team Match verloren. Gegen Hurt Business werden sie gewinnen, weil da bis auf Lashley alle nicht das große Standing haben, aber wenn danach Upper Midcarder bis Main Eventer als Gegner kommen ist Schluss.


    Ansonsten waren die Acting Skills von Murphy wenig überzeugend und die Frauen Divsion gibt auch wenig her. Für Asuka hat man zumindest bis zum Draft anscheinend niemanden und wenn Nia Jax im besten Team der Frauen Tag Team Division ist spricht es auch nicht für die Division. Riott Squad wirken nicht wie auf Augenhöhe und die anderen beiden Teams sind Divas Divsion Material. Orton vs. McIntyre bleibt solide, wobei ich lieber gesehen hätte wenn einer der Street Proftis den RKO frisst.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E