A N Z E I G E

Crusader Kings - Heute gibt es Papst!

  • Danke Kapitän Ahab :)

    Ich bin gebürtiger Breisgauer und daher reizt mich das aus heimligen Gefühlen. ^^ Ich rechne nicht damit, dass ich da was groß erreiche. Zum richtig Spielen werde ich bestimmt woanders probieren.

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • A N Z E I G E
  • Es geht, aber die erste Generation ist langweilig, da die Grafen in der Region kaum Hausmacht haben, und die Herzöge Speichellecker darstellen. Zu nah am Kaiser. Problem ist immer, dass man die Spielmechaniken kennen muss, wenn man da was erreichen will. Mit ein bisschen Übung geht es aber schon.

    Messer, Gabel, Schere, Licht; sind für kleine Kinder nicht

    Auch für Große gibt es Sachen; die verboten sind zu machen

    Roter Knopf heißt Abenteuer; Roter Knopf heißt Höllenfeuer

    Darum hör mir bitte zu:


    ROTE KNÖPFE SIND TABU

  • Ja. :)

    Eventuell mache ich das auch als Challenge, wenn ich die ganzen Mechaniken kenne. Es ist auf jedenfall faszinierend, was alles so "eigenständig" damals war. ^^Wenn ich bei Breisgau nicht verguckt habe, existiert sogar Freiburg 8)

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

  • Freiburg ist 'nur' eine Baronie, wenn ich es richtig weiß. Die kann man leider (noch) nicht steuern. Barone sind sowas wie die Untergebenen der Grafen, dass auch diese ein wenig Druck von unter spüren, haben aber sonst keinerlei spielrelevanz.

    Messer, Gabel, Schere, Licht; sind für kleine Kinder nicht

    Auch für Große gibt es Sachen; die verboten sind zu machen

    Roter Knopf heißt Abenteuer; Roter Knopf heißt Höllenfeuer

    Darum hör mir bitte zu:


    ROTE KNÖPFE SIND TABU

  • Okay, mal schauen. Das Spiel hat mir nur irgendwie geraten ich solle England doch mal angreifen. ^^


    Eben erst mal gesehen, das man die Erbnachfolge gegen einen hohen Prestige-Preis ändern kann. Jetzt ist mein unfähiger 1. Sohn enterbt und der deutlich fähigere Bruder wird die Geschicke übernehmen. Großartig.


    Verdammt. Ich habe nicht gesehen, das es Erbteilung gibt. Jetzt ist mein geliebter König verstorben, aber als Erbe gehört mir jetzt nur noch ein kleiner Teil des Königreichs selbst. Maaaaan.

    Der König wurde gestürzt und mein Haus damit am Ende. Aber von vorne.


    Nach der ersten Erbteilung stand der neue König Dabid erst mal vor einem Scherbenhaufen. Mühsam musste er sich einzelne Grafschaften wieder zurück erobern, was ihm aber problemlos gelang. Die Schotten wurden zudem von allen Seiten angegriffen. Von England aus dem Süden, von Norwegen aus dem Nordosten und auch König Dabid wollte seinen Teil abbekommen. Also wurden ein paar Ansprüche fungiert und die Hebriden ins Königreich eingegliedert. Mittlerweile war der König schon jenseits der 60 und hatte ein großes Problem: Seine Frau schenkte ihm nur eine Tochter. In Panik versuchte er über diverse Affären irgendwie einen Sohn zu bekommen und mit stolzen 67 (!) wurde er tatsächlich noch mal Vater eines wunderbaren Kindes. Doch die Freude währte nicht lange, denn nur eine Woche nach der Geburt starb König Dabid an Altersschwäche.


    Zu wenig Zeit um die Erbnachfolge zu regeln. Dank der Tanisty Wahl, die der vorherige König eingeführt hatte, wurde der Nachfolger weiterhin gewählt. Und die Vasallen wollten nicht seinen kürzlich geborenen Sohn Cernachan auf dem Thron sehen, sondern Domnall, einer der Söhne des Bruders. Gesagt, getan. Domnall hatte zwar das Problem, das ihm selbst nur eine Grafschaft gehörte, aber das sollte ihn nicht weiter aufhalten. Auch er versuchte die Expansionspläne seines Vorgängers weiter zu führen. Und so sollte im Laufe der Zeit noch ein kleiner Teil Wales dazu kommen, was quasi der Anfang vom Ende bedeuten sollte.


    Nachdem die Insel Anglesey eingenommen wurde, fingen die internen Spannungen im Königreich an Überhand zu nehmen. Die erste Herzogin lehnte sich auf und wollte den Titel des Königs für sich beanspruchen - ohne Erfolg. Der Aufstand konnte niedergeschlagen werden und die Herzogin sollte im Kerker verschmoren. Geblendet von dem Sieg, versuchte Domnall weiter das Reich zu vergrößern und verpasste es, sich mächtige Verbündete zu holen, denn England wachte so langsam aus dem Schlaf auf. Obwohl mir der dortige König wohl gesonnen war, begann er sich die verbliebenen Teile Wales einzuverleiben und stand dann vor der Insel Anglesey. Als stolzer König der Iren konnte Domnall dabei nicht einfach zusehen und schickte sämtliche kampfbereite Männer in den Krieg. Trotz Unterstützung von Söldnern und kleinere Verbündeten, hatte man England kaum was entgegenzusetzen und Domnall musste diese Ländereien wieder abgeben.


    Gebeutelt von der Niederlage verlor sich Domnall im Alkohol. Er merkte nicht, wie der Sohn seines Vorgängers Cernachan, immer stärker wurde und sich mittlerweile die Hälfte Irlands zu Eigen gemacht hatte. Und dann kam der Tag, der unweigerlich kommen musste. Cernachan forderte den Titel des Königs und drohte mit totalem Krieg. Aufgrund der Aussichtslosigkeit konnte Domnall nur zustimmen und wurde vom König zu einem einfachen Grafen degradiert. Doch damit nicht genug. Kurz darauf entzog ihm der neue König auch diese Grafschaft und die Familien-Dynastie hatte damit ein Ende. So schnell kann es gehen.


    ----


    Okay jetzt bin ich angefixt. Ich will direkt eine neue Runde spielen, weiß aber so gar nicht mit wem. Als Anfänger soll es ja trotzdem nicht zu schwer sein. Vielleicht wird es Indien.

    STEAM

    FC Bayern München | FC St. Pauli | Atlanta Hawks

  • Ich will demnächst mal wieder eine Runde starten, auch wenn ich noch nicht weiß mit wem. Royal Court natürlich inklusive.


    Könnt ihr eigentlich irgendwelche Sachen aus dem Steam Workshop empfehlen?

    STEAM

    FC Bayern München | FC St. Pauli | Atlanta Hawks

  • Kleine Modliste von mir:


    (für Übersichtlichkeit:)


    -Extended Outliner

    -Nameplates

    -Title-Ranked Portrait Borders (gibts auch als Ironman)

    -War Alerts (extrem hilfreich, wenn man Kriege der Nachbarn im Blick halten will)



    (für Spaß:)

    -Better Executions (unterschiedliche Hinrichtungsmethoden für Gefangene mit etwas angepassten Konsequenzen)

    -Community Flavor Pack (Ich liebe Deko und Klamotten)

    -Ethnicity Expanded

    - Comunity+Ethnicity-Compatibility (damit die beiden zuvor genannten Mods auch miteinander funktionieren.)

    -Zoological Personalities (Kann ich nur empfehlen. Bringt überraschend viel Flavor rein, einfach weil es die Persönlichkeitsbeschreibungen durch Tiere ersetzt.)

    - More Names Mod (ich spiel viel Afrika, und da hat man zu schnell Doppler drinnen, einfach weil es mehr Kinder gibt, da die meisten Herrscher 3 Konkubinen haben)


    (QoL:)

    -Clear Notifications (Alle Nachrichten per Hotkey löschen. Gerade mit War Alerts hilfreich, da es doch Redundanzen gibt)

    -Deutschkorrektur (falls du auf Deutsch spielst, um die meisten Grammatikfehler rauszubekommen)


    (Gameplay)


    -Random Date Black Death + Pandemic (Selbsterklärend, oder? Das Pestevent ist momentan einfach zu berechnbar)

    - Improved AI Seduce

    - Cadet House Rebalance (Das nicht jeder Popel-Cousin sein eigenes Haus gründen kann. Bringt viel Stammbaum-Übersicht)

    - Navigateable West African Coast (Nur, wenn man in Afrika spielt, aber es gibt da ein nichtbefahrbares Meer)

    Messer, Gabel, Schere, Licht; sind für kleine Kinder nicht

    Auch für Große gibt es Sachen; die verboten sind zu machen

    Roter Knopf heißt Abenteuer; Roter Knopf heißt Höllenfeuer

    Darum hör mir bitte zu:


    ROTE KNÖPFE SIND TABU

  • Habe letztendlich mit Herzog Ludwig II von Westfranken einen Spielstand angefangen, Start 867. Der Plan war eigentlich ganz gemütlich zu starten und die Dinge auf mich zukommen zu lassen. Noch bevor ich überhaupt eine andere Provinz erobert hatte, verstirbt plötzlich mein Geliebter Vater König Ludwig II und wer erbt den Titel des Königs? Natürlich Ich! Doch noch bevor ich dir Krone aufsetzen konnte, drohte mir mein arroganter Bruder Hardwin schon mit dem Krieg, sollte ich ihm den Königstitel nicht überlassen. Diplomat Ludwig war in seinen ersten Monaten allerdings nicht untätig und schmiedete bereits ein Bündnis mit dem großen König Alfred von Wessex. Mit seiner Hilfe konnte ich den fast 7 Jahre anhaltenden Krieg für mich entscheiden und hatte damit die erste Prüfung bestanden. Die halbe Familie wurde danach natürlich eingekerkert - dieses hinterlistige Dreckspack!


    Danach kehrte erst Mal Ruhe ein. Mit dem Alleinerben König David konnte das Königreich Bayern weiter wachsen und gedeihen und ist mittlerweile die stärkste Kraft in Zentraleuropa. Als streng gläubiger Katholik wurde natürlich auch die Religion weiter verbreitet und erstreckt sich nun schon bis ins Mährerreich. Leider war David und seine Frau etwas zu aktiv im Bett, sodass es stand jetzt vier Erben geben wird. Das geht natürlich gar nicht. Eventuell passiert da noch mal der ein oder andere Unfall...


    -

    Ich liebe dieses Spiel. <3

    STEAM

    FC Bayern München | FC St. Pauli | Atlanta Hawks

    Einmal editiert, zuletzt von De'Andre Hunter ()

  • De'Andre Hunter Und am Ende hatte ein Erbe zuviel einen "Unfall" und du stehst ohne Erben da :hase:

    Kann natürlich passieren, aber da hatte ich Glück. Zwei Generationen später hatte ich allerdings auch eine interessante Konstellation: Mittlerweile hatte ich das Heilige Römische Reich gegründet und hier wird der Nachfolger des Kaisers per Wahl festgelegt. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt drei Söhne. Zwei Jahre bevor mein Charakter stirbt, kommt plötzlich ein Mord meines Haupterben ans Licht und plötzlich will den niemand mehr auf dem Thron sehen. Stattdessen stand nun ein Herrscher aus einem ganz anderen Haus oben auf der Liste. Da blieb mir nichts anderes übrig, als meinen ersten Sohn zu enterben und gleichzeitig den Favoriten der anderen "zu erledigen". Hat letztendlich auch geklappt und somit konnte mein Zweitgeborener das Zepter übernehmen.


    Der ist allerdings einäugig, einbeinig und vor allem paranoid, aber mitfühlend. Das ist wirklich die schlimmste Kombi die ich mir vorstellen kann. Egal wen ich an den Hof hole, mein Charakter steht jedes Mal kurz vorm Nervenzusammenbruch. Ich glaube der wird die 50 nicht erreichen. Bei der momentanen Größe des Reichs, bilden sich auch gefühlt jedes Jahr neue Fraktionen, die die Unabhängigkeit verlangen. Wird nicht einfacher. Wenigstens war der zweite Kreuzzug erfolgreich, nachdem der erste in einer absoluten Blamage endete.

    STEAM

    FC Bayern München | FC St. Pauli | Atlanta Hawks

  • Irgendjemand von der Ost Seite wird dich vermutlich irgendwann platt machen wenn du nicht noch massiv an Land dir aneignest.Und die West Seite kann auch noch fies werden da sind einige hinterlistige Typen dabei.

  • Nachdem ich ja immer gerne Afrika spiele, haben wir jetzt bei uns auf dem Wargamer-Discord mal die Matriarchinnen-Challenge verschärft:


    1. reines Matriarchat

    2. nur weibliche Ritter

    3. 'gefangene' Männer werden entweder zu Konkubinen, zwangsverheiratet oder hingerichtet

    4. keine Bündnisse mit männlichen Herrschern

    5. nur matrilinear verheiratet


    Klingt erst einmal nach nicht viel, aber gerade Punkt 3 macht das extrem zäh und schwer. Dadurch, dass man Kriegsgefangene hinrichten muss und nicht austauschen darf, bringt man echt die ganze Welt andauernd gegen einen auf. Aber es macht auch Spaß, dennoch ziemlich fies...

    Messer, Gabel, Schere, Licht; sind für kleine Kinder nicht

    Auch für Große gibt es Sachen; die verboten sind zu machen

    Roter Knopf heißt Abenteuer; Roter Knopf heißt Höllenfeuer

    Darum hör mir bitte zu:


    ROTE KNÖPFE SIND TABU

  • Erkenntnis: Die Schwester der Herrscherin im Nachbarland heiraten und deren Verwandtschaft so lange meucheln bis das Reich automatisch in meine Hände kommt, klappt scheinbar nicht :-D

    War. War never changes.
    ~ Deaf & Proud <0/ ~
    ♥ SC Freiburg - Die Nr. 1 im Ländle ♥

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E