A N Z E I G E

Alternative Medien - Berichterstattung abseits der Mainstreammedien

  • Da die alternativen Medien seit Beginn der Corona-Krise augenscheinlich mehr Zulauf bekommen, denke Ich, kann man hierfür einen eigenen Thread erstellen.


    Inhalte aus Youtube-Kanälen sowie Internetseiten sollen hier diskutiert werden.


    Realitätsferne Verschwörungstheorien wie Reptilienmenschen, Neue Welt Ordnung etc. bitte Ich in anderen Threads zu diskutieren. Hier soll es ausschliesslich um reelle Themen (wie aktuell Corona) gehen, die von den alternativen Medien anders dargestellt werden als von den Mainstreammedien.


    Links zu rechts- sowie linksextremistischen Seiten oder Artikeln sind ausdrücklich NICHT erwünscht!
    Wenn man sich bei einem Artikel unsicher ist, bitte vorher prüfen oder gegebenenfalls im Thread erfragen bevor man den Artikel verlinkt.


    Grundsätzlich würde Ich es sehr begrüssen, wenn gepostete Links zu ganzen Kanälen oder Webseiten mit einer kurzen Beschreibung (2-3 Sätze) zu Betreiber und Inhalt als Vorabinformation mit hinzugefügt werden. Als Beispiel kann man sich Hijo's 1. Posting auf Seite 3 des Threads nehmen.


    Gegensätzliche Meinungen sind grundsätzlich willkommen, ja sogar erwünscht, da auch so ein Meinungsaustausch entstehen kann.
    Allerdings sollten diese Meinungen (auch in einer hitzigen Debatte) ohne (Vor-)Verurteilungen, Anfeindungen oder gar Beleidigungen, wie es leider in den Corona-Threads zu beobachten ist, geäussert werden!
    Dies gilt für beide Seiten einer Diskussion! (Stichwort: Schlafschaf etc.)

  • A N Z E I G E
  • Phew ich weiss nicht ob der Thread lange gut geht. Gerade Swiss Policy Research hat mehrmals Fehlinformationen und Missinformationen zu Covid-19 etc verbreitet, da frage ich mich dann schon wo da Diskussionspotential sein soll, wenn es sich teilweise um Seiten handelt die halt komplette Fehlinformationen verbreiten und diese Seiten auch nicht umsonst in der Kritik stehen

  • Um gleich mal mit zwei Themen einzusteigen:


    Ein aktueller Vortrag von den Eheleuten Prof. Dr. Karina Reiss (Teil 1) und Prof. Dr. Sucharit Bhakdi (Teil 2) zum Thema "Corona: Fehlalarm?".


    Ein Beitrag aus dem Magazin Krankenhaushygiene up2date vom Thieme-Verlag mit dem Titel: "Mund-Nasen-Schutz in der Öffentlichkeit: Keine Hinweise für eine Wirksamkeit" verfasst von Prof. Dr. med. Ines Kappstein. Ein sehr lesenswerter Artikel, der die Wirksamkeit der Maskenpflicht sowie deren Risiken behandelt.

  • @fireburner: Die Seite Swiss Policy Research habe Ich lediglich als Beispiel genannt, da diese eben auch anders als der Mainstream berichtet. Ich erhebe keinerlei Anspruch darauf, dass diese Seiten mit ihren Meinungen, Berichten und Artikeln auch immer richtig liegen.

  • Ich sehe den Sinn dahinter nicht. Tichys Einblick gilt als mit sehr viel gutem Willen noch rechtspopulistisch wenn nicht sogar schon darueber hinaus rechtsextrem und hatte auch einen Gerichtsbeschluss verloren als man sich beschwerte als Beispiel fuer Blogs genannt zu werden die ins Rechtsextreme gehen. Tichy besteht hauptsaechlich aus Hetze und Falschaussagen.


    Ich weiss nicht warum man dem hier eine Plattform geben sollte?

    Einmal editiert, zuletzt von Unregistriert ()

  • Naja, immer richtig oder tendenziell Meinungsbildner, sind halt schon 2 Paar Schuhe. Und die Frage stellt sich dann halt schon. Dein zweites Beispiel mit Tichys Einblick geht dann ja in die gleiche Richtung und auch ein Bakdhi, der ja von Wissenschaftlern mittlerweile abgelehnt wird, weil er keinem wirklich Diskurs folgt, sind dann ja auch eher Meinungsmache als Wissenschaftlicher Anspruch.


    Zitat

    Die Medizinische Fakultät der Universität Kiel, das Universitätsklinikum und der Exzellenzcluster distanzierten sich von der Veröffentlichung; sie erklärten, das Buch enthalte „tendenziöse Aussagen, die die wissenschaftliche Sorgfalt medizinischer Forschung in Deutschland und international in Frage stellt“.


    Also, was genau willst du mit diesem Thread erreichen und warum?

    Kafvka - Alle hassen Nazis
    "Halt die Fresse wenn du dich nicht von Nazis distanziert, mit ihnen marschierst, als wäre nix passiert.
    Das ist ja nichtmal links was ich sag, wir sind ja nichtmal linksradikal, das ist einfach nur normal, alle hassen Nazis, alle hassen Nazis"

  • Zitat

    Original geschrieben von Leipziger:
    Also, was genau willst du mit diesem Thread erreichen und warum?


    Schreibt er doch: "Meinungen abseits des Mainstreams" vorstellen und diskutieren. Grundsätzlich finde ich den Einblick in eine solche Gedankenwelt gar nicht mal so uninteressant, aber ich denke das wird die üblichen Verdächtigen hier anlocken und der Thread so oder so nicht überleben.


    Aber dank der neuen (alten) Policy hier im Bereich darf nun ja sogar auch KenFM und die Bild wieder verlinkt werden, also vielleicht besteht sogar eine Chance, dass das hier offen bleibt ;)

  • Meine Frage ist halt eher sollte man dem Ganzen eine Plattform geben da es sich ja teilweise um Hetze etc handelt.


    Ich kann verstehen wenn man sagt der Einblick in die Gedankengaenge koennte interessant sein, aber ich weiss halt nicht ob es so gut waere Links von Tichy und Co hier zu haben, die halt eben nicht einfach alternative Berichterstattung sind, sondern ganz andere Absichten teilweise verfolgen.

  • Bin ich bei dir, wollte nur nochmal darauf hinweisen, dass das ja hier (nicht mehr) verboten ist, solange nicht direkt in den Artikeln Volksverhetzung oder schlimmeres betrieben wird. Kann daher nach wie vor die Erlaubnis für Bild und KenFM-Artikeln hier nicht verstehen und Threads wie dieser hier sind meiner Ansicht nach eine direkte Folge davon.

  • Ich habe TE aus dem Ausgangsposting entfernt, da Ich keine Seite (wenn auch nur als Beispiel) anführen möchte, die dem rechten Klientel zugeordnet wird.


    Es soll hier einfach um den Meinungsaustausch zur Berichterstattung alternativer Medien gehen. (Was der Threadtitel ja schon ausdrückt.)


    Nebenbei bemerkt, wurde auch Ich im aktuellen Corona-Thread aufgrund meines Nicknames (!) dem Naziklientel zugeordnet. Das zeigt halt auch, wie schnell gerne mal (fälschlicherweise) vorverurteilt wird.

  • Zitat

    Original geschrieben von PIG:
    Nebenbei bemerkt, wurde auch Ich im aktuellen Corona-Thread aufgrund meines Nicknames (!) dem Naziklientel zugeordnet. Das zeigt halt auch, wie schnell gerne mal (fälschlicherweise) vorverurteilt wird.


    Da hast du natürlich recht, aber wenn dann als erste Beispiele "rechte" Quellen oder Seiten, die falsche Nachrichten verbreiten, genannt werden, dann fragt man sich natürlich schon wie der Verfasser dieses Threads auf die Idee dazu gekommen ist und was für Info-Material dahinter steckt.

  • Meiner Meinung nach müsste man erstmal definieren, was "alternative Medien" sein sollen?


    Ich habe mir z.B. vor kurzem eine Univorlesung einer Soziologin angehört. Das Video war zig Jahre alt und hatte 350 Klicks. Zählt sowas auch zu den "alternativen Medien"? Denn eine Univorlesung wird nicht mal auf ARD Alpha übertragen ^^


    Ansonsten gibt es meiner Meinung nach schon ein paar gute, alternative Medien, aber ein Großteil ist ziemlicher Quatsch und pure Zeitverschwendung. Nenne mal absichtlich weder positive, noch negative Beispiele. Ist vielleicht auch Geschmackssache.


    Ansonsten denke ich mal, dass wahrscheinlich morgen der Thread eh geschlossen sein wird. Obwohl das an sich ja ein spannendes Thema ist :)

  • Zitat

    Original geschrieben von The Venom:
    Da hast du natürlich recht, aber wenn dann als erste Beispiele "rechte" Quellen oder Seiten, die falsche Nachrichten verbreiten, genannt werden, dann fragt man sich natürlich schon wie der Verfasser dieses Threads auf die Idee dazu gekommen ist und was für Info-Material dahinter steckt.


    Das TE dem rechten Klientel zugeordnet wird, habe Ich tatsächlich nicht gewusst und daher auch aus dem Ausgangsposting herauseditiert.


    Menschen wie Wodarg und Bhakdi haben damals aufgedeckt, dass die Schweinegrippe weit weniger gefährlich ist als in den Mainstreammedien zu diesem Zeitpunkt berichtet wurde. Diese Menschen geben auch zum Thema Corona aufgrund der offiziellen RKI-Zahlen und ihrer eigenen Berufserfahrung eine andere Einschätzung als die Mainstreammedien ab. Trotzdem werden diese Menschen einfach als Verschwörungstheoretiker abgetan. Und da die Beiträge dieser Personen in den Corona-Threads ganz offensichtlich unerwünscht sind, sollte es doch kein Problem darstellen, dies dann eben in einen separaten Thread auszulagern, oder nicht? Dies war die Idee hinter dem Thread.


    Wenn Meinungen, die nicht dem Mainstream folgen, im CyBoard unerwünscht sind, dann darf der Thread natürlich gerne wieder gelöscht werden aber wenn zumindest ein geringes Interesse von einigen Usern besteht sich darüber auszutauschen ohne damit zum Beispiel den Corona-Thread zu belasten, dann hat auch dieser Thread doch zumindest eine Berechtigung.

  • Naja, eigentlich zeigt das Corona Beispiel doch, daß sie bei der Schweinegrippe geraten haben und Glück hatten. Nochmal, Wodarg und Bakdhi werden nicht abgelehnt, weil sie eine andere Meinung haben, sondern weil sie keine Wissenschaftlichen Diskurs folgen und von ihren Kollegen regelmäßig auseinander genommen werden.
    Wissenschaftliche Arbeit ist eben nicht einfach eine These aufzustellen und dann zu sagen ist so, vor allem wenn dir von anderen Wissenschaftlern regelmäßig deine These widerlegt wird.


    Ein Beispiel dafür ist ja auch der öfter mal in die Kritik geratene Streeck. Dieser hat jetzt letztens gesagt, man solle nicht nur auf die Fallzahlen schauen, der infizierten. Das Virus fordere aktuell keine Toten, das sollte man Berücksichtigen.


    Haben Lauterbach und Drosten schon seit 1-2 Wochen gemacht. Sie warnen aber im gleichen Atemzug davor, daß sich aktuell eher jüngere Menschen anstecken, die das Virus besser vertragen, aber es nur eine Frage der Zeit ist, das diese auch alte Menschen anstecken und dann mit Beispielen kommen, in denen dann, wenn sich alte Menschen infizieren, auch die Todeszahlen wieder steigen.
    Hier Drosten vor 6 Tagen dazu, mit einem Beispiel aus Marseille
    https://twitter.com/c_drosten/…/1303432933735366656?s=19
    Und hier Drosten gestern zu Marseille
    https://twitter.com/JeremyFarr…/1305608534957207552?s=19
    Die nächste Meldung, wenn die Zahl der Intensivbetten weniger werden, als benötigt, könnte dann lauten, daß die Zahl der Toten steigt. Wir werden abwarten müssen...


    https://www.br.de/nachrichten/…er-entwarnung-ist,S8x8SsO
    Und hier noch ein Artikel, der zwar nicht soweit geht wie Drosten, aber mal aufzeigt, warum Todesfälle aktuell so niedrig sind


    Soviel zu Bakdhi und Wodarg...


    Aber mal nochwas zum Thema allgemein:
    Ich finde, alternative Medien sind auch sowas wie Twitter oder auch schon der Volksverpetzer. Wenn sich alternative Medien dabei aber auch auf Mainstreammedien beziehen und diese auswerten, ist das nicht unbedingt zum Nachteil. Man sollte sich dabei aber immer vor Augen halten, welche Intention diese Medien verfolgen und gerade wenn dann Meinungen und Agendas hinzukommen, sollte man vorsichtig sein, daß man nicht der Gefahr obliegt, daß man versucht ist, diesen Agendas unwissentlich auf dem Leim zu gehen. Tichys Einblick ist da halt ein sehr gutes Beispiel, die halt immer versuchen die Medienschnipsel so zu manipulieren, daß es ihrer Sache dient. Deswegen ist es tatsächlich wichtig, Medien zu hinterfragen und selbst zu denken, aber das heißt nicht, daß die eine Quelle grundsätzlich falsch und die andere Quelle immer richtig ist, nur weil sie ins eigene Weltbild besser passt.


    Daher meine Frage, willst du über Sinn und Unsinn von alternativen Medien reden, oder willst du nur einen weiteren Thread aufmachen, in dem du z. B. über alternative Sichtweisen in Sachen Corona Virus (oder was dann gerade aktuell ist) reden willst. Ersteres kann man vllt machen, wenn man über die Medien ansich spricht, zweiteres braucht es dann eher nicht, nur weil du im Coronathread viel Gegenwind bekommen hast, wirst du hier nicht weniger Gegenwind bekommen und wirst du auch in Zukunft nicht weniger Gegenwind bekommen, wenn deine alternative Meinung sich halt öfter mal als falsch heraus stellt...

    Kafvka - Alle hassen Nazis
    "Halt die Fresse wenn du dich nicht von Nazis distanziert, mit ihnen marschierst, als wäre nix passiert.
    Das ist ja nichtmal links was ich sag, wir sind ja nichtmal linksradikal, das ist einfach nur normal, alle hassen Nazis, alle hassen Nazis"

  • Zitat

    „tendenziöse Aussagen, die die wissenschaftliche Sorgfalt medizinischer Forschung in Deutschland und international in Frage stellt“.


    Aussagen, die eine Tendenz haben und etwas (womöglich sogar die Sorgfalt medizinischer Forschung in Deutschland) in Frage stellen, sind natürlich Teufelszeug und sollten verboten werden! Haha!


    Zum Glück fährt der Dekan (in einem Brief an seine Bildungsministerin übrigens) fort: "Dem äußerst besonnenen Verhalten unserer Landesregierungen, der Bundesregierung, der vielen Bürger... ist es zu verdanken, dass..."
    https://www.uni-kiel.de/filead…_SARS-CoV-2-Infektion.pdf


    Das ist natürlich völlig wissenschaftlich gesprochen, nicht tendenziös. Allein, alle Landesregierungen über einen Kamm zu scheren und sämtliche Maßnahmen ebenso, obwohl die von Landesregierung zu Landesregierung oftmals sehr unterschiedlich waren. Was ist denn so besonnen, Thüringens Maßnahmen oder Bayerns? Und warum hat Söder Ramelows' Nicht-Maßnahmen stark kritisiert, wenn sie alle von allen so besonnen waren? Warum sind Gerichte oftmals der Meinung, bestimmte Maßnahmen wären nicht so besonnen, sondern schlicht Unrecht?
    Und die Bürgerinnen und Bürger, alle besonnen? Also auch die ohne Mundschutz, die auf Mallorca, auf dem CSD, auf der FC Bayern-Champions League-Feier?


    Kurz, die Stellungnahme ist auf Nordkorea-Niveau, an eben den Adressaten gerichtet, ein zu Boden-werfen vor seiner Ministerin. Oh, großer Führer, der du uns beschützt, wir danken dir im Dies- und Jenseits und vergib uns das schwarze Schaf aus unserer Mitte!


    Und damit habe ich absolut kein Wort über den Inhalt des Buches oder sonstwas gesagt, da ich dazu auch keine Meinung haben kann, kenn ich nicht. Aber die Stellungnahme der Uni ist einfach nur peinlich. Vielleicht ist es das Buch auch.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E