A N Z E I G E

Rassismus in der Gesellschaft

  • Die Bürgermeisterin von Chicago (Laura Lightfoot), eine schwarze Frau, weigert sich von weißen Journalisten bzgl. ihres zweijährigen Jubiläums interviewt zu werden. Ihr Begründung dafür ist, dass sie damit ein Zeichen gegen mangelnde Diversifikation in der Medienlandschaft von Chicago protestieren will.


    Quelle


    Ich empfinde das als falsch. Sie ist Bürgermeistern und das für alle Bewohner dieser Stadt und sie hat den Medien nicht vorzuschreiben, welche Hautfarbe ihr Interviewpartner haben darf und welche nicht.

    CyBoard Rookie of the Year 2008; CL-Tippspiel Sieger 15/16


    Zwischen dem Leben, wie es ist, und dem Leben, wie es sein sollte, ist ein so gewaltiger Unterschied, dass derjenige, der nur darauf sieht, was geschehen sollte, und nicht darauf, was in Wirklichkeit geschieht, seine Existenz viel eher ruiniert als erhält.(Niccoló Machiavelli)

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von DummerZufall:
    Die Bürgermeisterin von Chicago (Laura Lightfoot), eine schwarze Frau, weigert sich von weißen Journalisten bzgl. ihres zweijährigen Jubiläums interviewt zu werden. Ihr Begründung dafür ist, dass sie damit ein Zeichen gegen mangelnde Diversifikation in der Medienlandschaft von Chicago protestieren will.


    Quelle


    Ich empfinde das als falsch. Sie ist Bürgermeistern und das für alle Bewohner dieser Stadt und sie hat den Medien nicht vorzuschreiben, welche Hautfarbe ihr Interviewpartner haben darf und welche nicht.


    Rassistisch motiviertes Verhalten als Zeichen für "liberale" Anliegen. Das hat Humor, nur leider keinen der guten Sorte.

  • Wenn es eine einmalige Aktion ist, um auf fehlende Diversity unter Journalisten hinzuweisen, ist es halt ein politischer Stunt mit einem gewissen Zweck im Hinterkopf. Finde ich merkwürdig, aber wir kennen ja die Hintergründe nicht (da kann man viel spekulieren, wenn es um Chicago geht). Ob sie nun explizit nur von Schwarzen interviewt werden möchte oder lediglich von Nichtweißen, ist ein Detail, das im Hinblick auf ihre Intention durchaus interessant wäre.


    Ob sie dann aber automatisch nicht lange im Amt bleibt, ist eine andere Frage. Viele Schwarze dürften ihr vielleicht auch applaudieren.


    Die Überschrift ist dann auch derbe reißerisch - "US-Bürgermeisterin will Weißen keine Interviews geben" ist sogar schon gezielte Desinformation, wenn man sich den Rest durchliest.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Ist hinter einer Paywall, aber der Anfang ist schon mal ein starkes Stück.


    War es am Anfang nicht; die Volte neben dem Rechtsextremen und die Probleme der Behörden, sei es der Bund, der MAD oder das BaMF: die Klage wurde zunächst zurückgewiesen, weil die Beweislage zu dünn war und dann vom BGH doch eingesetzt. Das ist ein Anzeichen dafür, dass das Gericht erhebliche Zweifel an dem hat, was die Anwaltschaft vorträgt.


    Es würde das Bild abrunden, wenn auch noch der Generalbundesanwalt schlampt. Es scheint bspw. ungeklärt, weshalb die Pistole in Wien gebunkert wurde, während der vermeintliche Täter einen Anschlag in Berlin ausüben wollte und hinsichtlich der Deckpersönlichkeit widerspricht sich die Anwaltschaft, indem sie zum einen sagt, der Angeklagte wollte sie nutzen, um die Tat einem Flüchtling zuzuschieben andererseits aber behauptet, der Täter wollte die Deckpersönlichkeit enttarnen, um die Behörden zu entblößen.


    Da scheint einiges in der Argumentation jedenfalls nicht zu passen. :nene:

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Na ja, vielleicht gibt es ja Indizien für beide Motive, und der Angeklagte hat sich das selbst genauer überlegt. "Tat einem Flüchtling zuzuschieben" klingt eher wie ein Motiv, "enttarnen, um die Behörden zu entblößen" eher wie eine praktische Ausrede.


    Der Angeklagte streitet ja alles ab, soweit ich das verstanden habe. Das ist bislang alles eine Behauptung der Anklage

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E