A N Z E I G E

[NB] IMPACT! Wrestling Results vom 11.08.2020

  • IMPACT! Wrestling Results vom 11.08.2020

    IMPACT! Wrestling
    11.08.2020 (aufgezeichnet am 19.07. und / oder 20.07.2020)
    Skyway Studios - Nashville, Tennessee, USA
    Kommentatoren: Josh Mathews & Madison Rayne


    Singles Match
    Eric Young besiegt Willie Mack via Pinfall nach einem Piledriver. - [08:23]

    Singles Match
    Jordynne Grace besiegt Kimber Lee via Submission. - [05:33]

    Singles Match - Special Referee: Cody Deaner
    Larry D besiegt Acey Romero via Pinfall nach der Best Hand in the House. - [01:25]
    Das Match fand im Rahmen von "Wrestle House" statt.

    No Disqualification Tag Team Match
    Kiera Hogan & Tasha Steelz besiegen Havok & Nevaeh via Pin von Hogan an Nevaeh nach dem Face the Music. - [08:20]

    Singles Match
    Dez (w/ Wentz) besiegt Suicide via Disqualifikation, da die Good Brothers auftauchen und Dez einen Big Boot von Doc Gallows einstecken muss. Anschließend wird Wentz aus dem Ring befördert und es gibt den Magic Killer gegen Suicide. - [01:01]

    Singles Match - Special Referee: Crazzy Steve
    Susie besiegt Alisha Edwards via Pinfall nach einem Roll-up. - [01:56]
    Das Match fand im Rahmen von "Wrestle House" statt.

    IMPACT World Championship Match
    Eddie Edwards (c) besiegt Brian Myers via Pinfall nach der Boston Knee Party. - [10:14]

    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Die Show ist für alle User von IMPACT Plus kostenlos verfügbar:
    Hier der Browser-Link: https://impactplus.tv/details/5c748277a6f547001c184c16

    IMPACT! After Shock:
    Browser-Link: https://impactplus.tv/details/5ebb50f7a0e845001b1575dc

  • A N Z E I G E
  • Schade, niemand hätte es mehr verdient IMPACT Champion zu sein, als Brian Myers

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

  • Die "Knockouts" zeigten wieder deutlich, wie "Women's Revolution" aussehen sollte.
    Susie's ruiniertes date duch Su Yung, dass dann zum Match gegen Alisha führte, war cool. 8)


    Generell aber zu kurze Matches, zu viel Backstage.

  • Ausgabe war solide, kam aber für mich nicht an die beiden starken letzten Wochen heran. WrestleHouse war wieder ganz spaßig. Katie Forbes ist mir inzwischen wirklich ein großer Dorn im Auge und auch Eddie Edwards beginnt in Woche 3 als Champion bereits zu einem Nervfaktor in den Shows zu werden. Das ist eben das Problem, wenn der Champion jede Woche verteidigt. Es nutzt sich verdammt schnell ab und bei Eddie gerade noch schneller als bei Cody in AEW. Ich wünsche mir bereits jetzt einen schnellen Titelwechsel oder die Abschaffung der wöchentlichen Verteidigung.

  • Denke auch das World Title Matches etwas besonderes sein sollte.
    Ich erinnere mich an die Zeit als der WCW Title ständig wechselte. AFAIR meinte Russe das es einfach unlogisch wäre das der Champ ständig den Titel verteidigen könne. Die anderen wären eben auch gut daher nur logisch wenn der Titel öfter wechselt.
    War soweit nicht mal falsch nur sollte es auch einfach weniger Titelmatches geben.
    Der Champ ist der King der Liga, Matches mit ihm sollten etwas besonderes sein, meist "nur" bei PPVs oder Specials.
    Dann nutzt sich das auch nicht so schnell ab, wenn das so weitergeht müsste Eddie den Titel entweder bald verlieren oder er hat bald jeden halbwegs glaubhaften Anwärter durch

  • Mir gefiel Brian Myers sehr und ich sehe in ihm einen zukünftigen World Champion.
    Sein Attire sieht gut aus, er kann gut reden, hat viel Erfahrung im Geschäft und sein Potential noch nicht ausgeschöpft. Da muss IMPACT dranbleiben!


    Selbiges gilt aber auch für Ace Austin, der mir tatsächlich immer besser gefällt (vor allem in Kombi mit Madman Fulton).

  • Die Show hat mir gefallen und auch der Aufbau für kommende Woche war gut.


    Eric Young vs Willie Mack ging Backstage los und wurde intensiv geführt wo man Willie abgekauft hat das er Rich rächen wollte. Gewonnen hat Eric mit einem Piledriver. Gutes Match.


    Grace vs Lee war auch kurz und gut und hat Grace noch ein wenig Momentum gegeben vor dem Rematch in 2 Wochen. Promo von Deonna war gut gemacht.


    Moose vs EC3 wurde weiter aufgebaut mit der Hoffnung auf ein BfG Match der beiden.


    Sami vs RvD wurde auch weiter geführt. Das Match sollte aber bei Emergence folgen.
    Hoffe auf ein Match Sami vs Eric Young bei BfG im Käfig!!!


    Good Brothers vs Ace und Fulton gefällt mir weiterhin auch mit der Matchankündigung.


    X-Divison Match wurde aufgebaut. Interessant das Rohit dabei ist. Hat er geschickt eingefädelt.


    Zum Tag-Team-Titelmatch gab es ein Video. Match sollte gut werden. Ausgang völlig offen!!!


    Im Main Event hat überraschend Brian Myers die Herausforderung angenommen.
    Match und Promo haben mir sehr gefallen. Könnte nach Edwards vs Young mit einer Fehde gegen Myers für Eddie weitergehen.

  • Mit EY vs. Willie Mack wurde gelungen an den Schluss der letzten Woche angeknüpft. EY gewinnt und richtet noch einmal ein paar Worte an Eddie. Das Match sollte dann nächste oder übernächste Woche bei Emergence folgen, ansonsten fühlen sich die Titelverteidigungen von Eddie zu unbedeutend an. Sein Match gegen Myers war zwar ganz ordentlich, für Myers ein gelungenes Debüt, aber es kommt einfach kein "Big Time Feeling" auf, weil die Story hinterm Match fehlt.


    Der Plan von Deonna ging nicht auf. Jordynne hat sich gegen Kimber Lee streckenweise zwar schwer getan, aber letztendlich hat sie überzeugend gegen sie gewonnen. Hier hätte ich lieber eine direkte Reaktion von Deonna gehabt, aber die Herausforderung zum 30-Minuten Match war natürlich auch ganz interessant. Nach dem Slammiversary-Match traue ich den Beiden da einiges zu.


    EC3 spielt Mindgames mit Moose und macht ihm jetzt ganz deutlich klar, dass er es auf ihn und den TNA-Title abgesehen hat. Für nächste Woche hat Moose sich erst einmal ein Match gegen Trey eingebrockt, da würde ich mir dann allerdings schon eine Einbindung von EC3 wünschen, allzu lange sollte man das erste Match von EC3 nach seiner Rückkehr nicht mehr hinauszögern. Wäre vielleicht etwas für Night 2 von Emergence.


    Das Hype-Video zu MCMG vs. The North fand ich ausreichend, bin echt gespannt, ob The North hier wieder verlieren werden. Der Ausgang ist wirklich völlig offen.


    Rohit Raju wieselt sich für nächste Woche in ein X-Division-Title Mtach, wo ich mir dann auch einen Titelgewinn von ihm vorstellen könnte.


    Der Aufbau für Good Brothers vs Ace und Fulton ging auch in Ordnung, wobei ich hoffe, dass die Rascalz diese Aktionen von den Good Brothers nicht einfach so hinnehmen werden.


    Wie der weitere Aufbau für Callihan vs. RVD in "Lockerroom Talk" eingebunden wurde, war ganz amüsant, aber diese Story holt mich bisher trotzdem nicht ab. Mal sehen, was da nächste Woche noch folgt, bei Night 2 von Emergence rechne ich da jedenfalls mit einem Match der Beiden.


    Das No-DQ-TT-Match zwischen Kiera/Tasha und Havok/Neveah hat mir auch gut gefallen, es wäre so langsam aber wirklich besser, wenn es bei sowas um einen Title ginge.


    WrestleHouse hat mir diese Woche wieder gut gefallen. Ganz schön viel passiert und sogar ein Matchaufbau für kommende Woche. Da wird sich Kylie natürlich durchsetzen, aber es wird interessant, ob Bravo und/oder Rosemary hier Taya das Match kosten werden.


    Insgesamt hat mir Impact wieder gut gefallen. Auch der Aufbau für Emergence passt soweit. Da muss sich dann zwischen Eddie und EY sowie Moose und EC3 aber auch etwas mehr tun.

  • Top Promo von Moose. Es wird immer persönlicher. Schätze beide bringen viele Ideen zur Story mit ein. Bei Impact können die Wrestler einfach kreativer sein und mehr ausprobieren. Auf die weitere Fehde freue ich mich sehr. Schön zusehen das neben der Impact Show die Fehden weiter geführt werden.

  • Solide Show. Also wenn ich mal Wrestle House (womit ich leider immer noch nichts anfangen kann) und Katie Forbes ausblende, ist alles andere wirklich auf einem Top Niveau.


    Ihr habt recht, das mit der wöchentlichen Titelverteidigung von Eddie macht so langsam keinen Sinn mehr. Hier sollte man schnellstmöglich eine andere Lösung finden.


    Zumal das HW-Titelgeschehen auch etwas durch die Fehde EC3 vs Moose in den Schatten gestellt wird, die derzeit absolute Weltklasse ist. Das dürfte so mit das Beste sein, was Impact seit Jahren gemacht hat. Ganz ehrlich, als ich drüber nachgedacht habe, was damit vergleichbar ist, musste ich sogar kurz an Angle vs Joe denken. Also wegen mir kann man das Match zeitlich auch noch bisschen rauszögern. Das ist auch so von Woche zu Woche immer wieder spannend. Richtig schade, dass derzeit keine Zuschauer in der Halle sein können, denn ich hoffe natürlich noch auf mindestens ein In Ring Promoduell, was mit Zuschauern natürlich um ein Vielfaches besser wirken würde. Bisschen komisch, dass die Moose-Promo nicht in der Impactsendung war. Vielleicht kommt das dann noch nächste Woche. Ansonsten fehlt das ja den reinen AXS Zuschauern.


    Die Promos North vs MSMG waren fast auf dem gleichen Niveau. Das Match wird mit Sicherheit wieder Klasse werden.


    An einem KO TT Titel geht eigentlich kein Weg mehr vorbei. Sonst machen die ganzen Matches langsam keinen Sinn mehr. Sollte bald soweit sein mit der Titelrückkehr.


    PS: Gab leider technische Probleme mit dem Twitch Stream, so dass die Sendung dort ca. 40 Minuten später begann. Dafür musste man diesmal nicht Melissa Santos in den Werbepausen ertragen.

  • so farblos wie dieses "fighting Champion"-Gimmick ist, so notwendig ist es meiner Meinung nach.
    Um den Titel gab es, seit seiner kurzen Historie zu viel Kontroversen.
    Shoots nach Titelwechsel (Austin Aries), Abgänge (Johnny Impact), Verletzungen (Brian Cage), verkorkste Titleruns (Sami Callihan) und Flops (blanchard). Das sowie seltene Titelverteidigungen haben das Prestige zu sehr nach unten gezogen. So sehr, dass für manche Fans der TNA World Heavyweight Championship über dem eigentlichen World Title steht. Und das ist nicht gut.


    Dass ein loyaler, zuverlässiger und talentierter Worker den Titel hält und ihn jede Woche verteidigt, ist Balsam für den Titel. Es müssen natürlich noch intensive Schlachten, Fehden und Storys folgen (und es muss früher oder später zu einer "Titelvereinigung" mit dem TNA World Heavyweight Title kommen) aber die wöchentliche Verteidigungen sind ein notwendiger und sehr guter Anfang. Und mit Eddie Edwards hat man dafür den richtigen Mann auserwählt.

  • Stimme ich auch so zu, mit dem Unterschied, dass ich Callihans Run nicht zwingend als verkorkst ansehe.
    Es war offensichtlich, dass er Champion geworden ist, um irgenwann gegen Tessa zu verlieren. Er war aber gleichzeitig auch DER Draw innerhalb der Liga. Brian Cages Abgang stand (wohl) kurz vor bzw nach Bound for Glory fest, als Übergangs-Champion hätte ich mir keinen besseren zum besagten Zeitpunkt vorstellen können.
    Die Fehde mit Blanchard wurde gut aufgebaut und das Match ist trotz seiner Niederlage in die Geschichte eingegangen, positiv wie negativ.


    Johnny Impact hatte auch einen guten Run, nach seinem Titelgewinn folgte der ebenfalls gut inszenierte Turn gegen Cage. Er ist als Herausforderer Nr 1 um den X-Division Title gegangen, bzw nach seiner Niederlage gegen Rich Swann um den Titel.
    Johnny Impact kann man meiner Meinung nach als Paradebeispiel für einen Champion aufzählen. Nach Bobby Lashley 2017 hat man regelrecht ins Klo gegriffen, Alberto el Patron ist auch so ein Beispiel. Eli Drake dagegen auch gut. Nimmt man nur die neue Ära, also ab Austin Aries, sieht es wirklich nicht gut aus.

    Bad Boys Records, East Coast-Rap 4 Life

    Einmal editiert, zuletzt von ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E