A N Z E I G E

[NB] Friday Night SmackDown Report vom 07.08.2020

FINALE! Die ligenübergreifenden MOONSAULT.de Wrestling Awards 2022 sind online!
  • Friday Night SmackDown Report vom 07.08.2020

    Friday Night SmackDown
    07.08.2020
    WWE Performance Center - Orlando, Florida, USA
    Kommentatoren: Corey Graves & Michael Cole


    Friday Night SmackDown beginnt diese Woche mit einem Rückblick auf den Swamp Fight von Braun Strowman und Bray Wyatt bei Extreme Rules und mit einem Rückblick auf die Vorwoche, in der Alexa Bliss von The Fiend attackiert wurde. Nach diesen Rückblicken folgt sofort die Musik vom Firefly Fun House und Wyatt, der gerade ein Bild von Strowman an der Wall of Friendship aufhängt begrüßt die Zuschauer und sagt, dass er sich damit befassen muss, wie viele Hater versucht haben, in seine DMs zu kommen, um ihn für das verantwortlich zumachen, was letzte Woche mit Alexa passiert ist. Aber im Endeffekt ist es doch die Schuld von Strowman, denn wie kann dieser einer Person so etwas Schreckliches zu lassen, die ihm wichtig ist. Strowman sollte The Fiend einfach das geben, was dieser will. Heute Abend wird The Fiend mit jemandem ganz Besonderen hier sein und daher rät er Strowman, ihm einfach zu geben, was dieser will, oder Alexa wird herausfinden, wozu the Fiend wirklich fähig ist. Nach diesen Worten verabschiedet sich Wyatt.

    Es wird in die Halle geschaltet, in der sich wie immer einige Talente aus dem Performance Center als Zuschauer eingefunden haben, um für Stimmung zu sorgen. Die Kommentatoren Corey Graves und Michael Cole heißen die Zuschauer zu einer neuen Ausgabe von Friday Night SmackDown aus dem WWE Performance Center in Orlando, Florida willkommen und danach kann auch schon das erste Match des Abends beginnen.

    Singles Match
    Matt Riddle besiegt Sheamus via Disqualifikation. - [12:20]
    Während des Matches kommt Shorty G zum Ring und attackiert Riddle, was zur Disqualifikation führt. Nach dem geht Shorty weiter auf Riddle los, doch dieser kann sich zur Wehr setzen und Shorty abfertigen. Danach verlässt Riddle die Halle und Sheamus packt sich Shorty und verpasst ihm einen Brogue Kick. Sheamus schimpft, weil Shorty ihm das Match gekostet hat, und verpasst ihm darauf noch einen Brogue Kick.

    Backstage spricht King Corbin mit jemanden Namens Sarah und bietet ihr eine Tour durch SmackDown an. Auf einmal kommt ein wütender Sheamus dazu und sagt, dass Corbin Glück hat, dass Sarah hier ist, ansonsten würde er ihm eine tracht Prügel verpassen, da Corbins Diener ihm eben das Match gekostet hat. Corbin kichert und Sheamus sagt, dass wenn dies wieder passiert, wird er Corbins Kopf direkt von seinen Schultern treten und dessen Krone direkt in seinen königlichen Arsch schieben. Corbin sagt, dass Sheamus Glück hat, dass dieser sich um Jeff Hardy Sorgen machen muss, oder er würde Sheamus den Schädel spalten. Nach diesen Worten geht Corbin weg und Sarah folgt ihm.

    Zurück in der Halle sitzen bereits The Miz und John Morrison auf Stühlen im Ring und sind bereit für eine neue Ausgabe von The Dirt Sheet. Beide begrüßen die Zuschauer und Morrison sagt, dass niemand so Underground, wie er ist. Miz sagt, dass er der wichtigste WWE Superstar aller Zeiten ist, aber letzte Woche haben alle das Tragischste in der WWE gesehen, das es jemals gab. Es folgt ein Rückblick auf die Ergebnisse rund um Mandy Rose und Sonya Deville. Nach dem Rückblick sagt Morrison, dass sie sich oft auf Klatsch und Popkultur konzentrieren, aber manchmal passiert etwas und es bringt sie wieder in Kontakt mit den wirklichen Prioritäten. Auf einmal haben beide technische Schwierigkeiten mit ihren Mikrofonen und Miz fragt, ob dies nicht nach Raw aufgelöst wurde? Nun, Retribution oder wie auch immer sie sich nennen, sei gesagt, dass sie bei SmackDown nichts zu suchen haben, da sie eine RAW Sache sind. Wie auch immer es muss weitergehen. Da sie ihren Einfluss und ihre Macht auf das Opfer anwenden werden ist es mutig von ihr, heute Abend hier zu sein, auch wenn es nur per Satellit geht. Herzlichen Willkommen bei The Dirt Sheet Mandys Hair. Auf der Videoleinwand erscheint eine Blonde Perücke mit Kulleraugen. Miz und Morrison übernehmen nun mit verstellter Stimme das reden von Mandys Hair und so sagt sie, dass Morrisons mit seiner Jacke auch bei dieser Hitze großartig aussieht. Morrison bedankt sich und sagt, dass es aber heute Abend nur um Mandys Hair geht. Sie beide können sich gar nicht vorstellen, was Mandys Hair durchgemacht hat. Diese Demütigung und das Fehlen einer richtigen Klinge, daher wurdern sie gerne wissen, ob es ihr gut geht? Mandys Hair sagt, dass sie die Erste sein wird, die zugibt, dass der Angriff sie erschüttert hat, aber was am meisten wehtat, war, dass Mandy sie nach dem Vorfall kein einziges Mal angefasst hat. Jahrelang hat sie Mandy nie im Stich gelassen, auch wenn sie von Mandy zurückgehalten wurde, da diese Haarknoten geliebt hat. Zudem ist Otis immer mit seinen schmutzigen Fingern durch sie gefahren, während dieser und der Idiot Tucker sich über Fleisch und Käse unterhalten haben. Miz und Morrison wirken schockiert und sagen, dass wenn die Zuschauer Mandys Hair aufmuntern wollen, dann sollen sie ihr ein Hair Yeah geben. Beide würden dann gerne wissen, wie es mit ihr weitergeht? Mandys Hair sagt, dass sie nur etwas Zeit braucht, um ihren Spliss zu reparieren. Die Welt hat viel zu bieten, wie zum Beispiel Feuchtigkeitscreme. Es mag zwar Sommer sein, aber ihre Kopfhaut ist ganz schön mit schneebedeckt. Hier gibt es mehr Flocken als bei Kellogg. Miz sagt, dass die Zukunft vielversprechend ist und ob sie die Nummer von seinem Agenten will? Mandys Hair sagt, dass dies nicht nötig ist. Nach der Begeisterung, die sie letzte Woche bekam, hat sie einen Anruf, von den Leuten bei Netflix bekommen. Miz und Morrison finden das unglaublich und wünschen ihr Viel Glück. Die Videoleinwand geht aus, und Miz und Morrison geben zu verstehen, dass es nicht jeden Tag vorkommt, dass sie hier etwas Besonderes zum Wohlfühlen haben. Aber um ehrlich zu sein, hat noch niemand von dem wirklichen Opfer etwas gehört. Jeder muss die Aufmerksamkeit bekommen, die man verdient, um seine Geschichte zu erzählen. Nach diesen Worten rufen beide ihren heutigen Gast Sonya Deville heraus. Diese lässt nicht lange auf sich warten und kommt unter ihrer Musik in den Ring. Dort angekommen sagt sie, dass Mandys Hair jemand ist, den sie hinter sich lassen kann. Mandys Hair ist fleißig, selbstmotiviert und selbstgeschaffen, alles, was Mandy nicht ist. Und zudem hat Mandys Hair auch schon mit Hair Yeah ihre eigene Catchphrase. Miz fragt, was Sonya letzte Woche dazu geritten hat so etwas zu tun? Sonya sagt, dass sie sich nicht sicher, warum es überhaupt Verwirrung wegen dem gibt, was letzte Woche passiert ist. Sie sagte ja, dass sie Mandys Leben ruinieren würde und sie so hässlich machen wird, wie diese innerlich ist. Also, was ist das Problem? Sie ist eben eine Frau ihres Wortes und tut, was sie sagt. Sie hat es genossen, Mandy so leiden zu sehen und zusehen, wie diese vor Angst gezittert hat. Nicht wegen der Schere oder weil sie verprügelt wurde, sondern weil sie so besorgt um ihr Aussehen ist. Es ist alles, was Mandy jemals hatte. Die goldene Göttin, Gottes größte Schöpfung. Es ist wirklich ein bisschen traurig, denn eigentlich sollte sie selbst sich schlecht fühlen, aber sie tut es nicht, weil sie keinen Respekt vor Mandy hat. Mandy ist so schwach und eine Heulsuse und jetzt erwartet bestimmt jeder, dass Mandy auftaucht und sich rächt, aber es wird nicht passieren. Seit letzter Woche hat keiner mehr etwas von Mandy gehört. Es gab nicht einmal ein Social Media Selfie und das ist der Punkt. Mandy gewann Bikini-Wettbewerbe und hat einen Bumpy gewonnen, durch das rummachen mit Otis. Sie hat eine Trophäe gewonnen, weil sie mit jemandem rumgemacht hat. Die einzige gute Seite, abgesehen davon, dass sie Mandys Karriere ruiniert, ist, dass sie und Otis jetzt wie ein Paar aussehen. Miz sagt, dass beide jetzt wie ein paar Oger aussehen. Morrison lobt Miz für diesen Witz und plötzlich kommen Heavy Machinery zum Ring gestürmt und attackieren Miz und Morrison, während Sonya den Ring verlässt. Nach einem kurzem Brawl können Miz und Morrison aus dem Ring flüchten.

    Singles Match
    Cesaro (w/ Shinsuke Nakamura) besiegt Lince Dorado (w/ Gran Metalik) via Pinfall nach dem Neutralizer. - [04:12]

    Backstage rüttelt ein verärgerter Otis an einem Gerüst, aber Tucker kann ihn beruhigen indem er zu ihm sagt, dass sie später ein Match gegen The Miz und John Morrison bekommen haben. Kayla Braxton kommt dazu und möchte mit beiden darüber über ihr heutiges Match sprechen und ob beide nach dem sie einem sehr respektlosen Dirt Sheet ein Ende gesetzt haben überhaupt Konzentriert genug sein können? Beide geben zu verstehen, dass Miz und Morrison oft herum scherzen herum und eigentlich mag Otis Witze, aber das heute hat eine Grenze überschritten. Und was Sonya Deville angeht, was diese Frau getan hat, war verabscheuungswürdig. Otis versteht viel spaß, aber wenn es um seinen süßen Pfirsich geht, gibt es kein Halten mehr. Miz und Morrison werden feststellen, dass wenn sie Otis verärgern, wird niemand mehr lachen. Nach diesen Worten wirft Otis eine Kiste mit einer Hand um.

    Zurück in der Halle ertönt die Musik von The Fiend und dieser kommt unter seinem Roten Licht heraus und begibt sich in den Ring. Dort angekommen sitzt bereits eine verängstigte Alexa Bliss im Ring und The Fiend umkreist sie, ehe er sich kurz in die Ringecke zurückzieht. Als er sich ihr dann erneut nähert und eine weitere Mandible Claw andeutet, greift Alexa nach dem Arm von The Fiend und streichelt kurz sein Gesicht, doch The Fiend stößt sie weg. Auf einmal erscheint WWE Universal Champion Braun Strowman auf der Videoleinwand und sagt, dass The Fiend ein sadistischer Bastard ist. Wenn The Fiend glaubt, man könnte ihn mit solchen Emotionen spielen beunruhigen, dann hat sich dieser aber gewaltig geirrt. Er interessiert sich nämlich nicht mehr für Alexa, denn alles, was ihn noch interessiert, ist, Bray Wyatt zu zerstören. Er wusste, dass es nur zwei Möglichkeiten gab, wie er aus dem Swamp Fight herauskommen würde. Erstens, indem er der böseste Son of a Bitch der Welt wurde oder zweitens als Mann mit der Befriedigung, dass er The Fiend ins Gesicht gespuckt hat und ihn Glied für Glied auseinaderreisen würde. Aber da Wyatt immer noch steht, ist er wohl eindeutig zum bösen Son of a Bitch geworden. Doch das macht nichts, denn das Ding, das in ihm kratzte und kratzte, ist nun draußen und er erfüllt sein Schicksal. Jetzt ist mehr als nur ein Mann, er ist der Stoff, aus dem Albträume gemacht sind. Er ist das Monster. The Fiend kann alles haben, was dieser will, denn bei SummerSlam steht The Fiend dem Monster gegenüber.

    Singles Match
    Jeff Hardy besiegt King Corbin via Disqualifikation. - [05:27]
    Während des Matches kommt Sheamus zum Ring und attackiert Hardy, was zur Disqualifikation führt. Nach dem Match führen Sheamus und Corbin eine verbale Diskussion, was zum nächsten Match führt.

    Singles Match
    Sheamus besiegt King Corbin via Pinfall nach dem Brque Kick. - [05:20]
    Während des Matches kommt Matt Riddle zum Ring und lenkt Corbin entscheidend ab.

    Backstage unterhalten WWE SmackDown Womens Champion Bayley und WWE RAW Womens Champion Sasha Banks und Sasha fragt Bayley ob es ihr gut geht? Bayley teilt ihrer besten Freundin mit, dass es ihr gut geht. Sasha fragt, ob es daran liegt, dass sie Bayley ein Match am Montag bei RAW gegen Asuka vermittelt hat? Bayley dass es nicht daran liegt, und was das Match angeht, so hat sie kein Problem damit, doch sie würde es begrüßen, wenn Sasha solche Matches erst nach Absprache mit ihr ansetzt. Sasha sagt, dass sie sich keine Sorgen darüber macht. Bayley erwidert, dass sie selbst WWE SmackDown Womens Champion und Sasha braucht sie nun, weil Asuka ein ReMatch den WWE RAW Womens Championship will, aber Asuka will auch Rache für das, was sie Kairi Sane angetan hat. Sasha unterbricht und sagt, dass es hier nicht um Asuka geht, sondern nur um sie beide, denn sie haben das ganze Gold. Sie sind nicht nur Vorbilder für andere, sondern Bayley ist auch ihr Vorbild. Ein WWE Mitarbeiter kommt dazu und informiert beide, dass sie zum Ring gehen müssen, da sie dort gleich eine Videokonferenz mit Stephanie McMahon haben werden.

    Backstage führt Kayla Braxton ein Interview mit Big E und befragt ihn zu seinen Plänen im Singles Run und was dieser für ihn bedeutet, nach dem seine The New Day Brüder Xavier Woods und Kofi Kingston vorerst ausfallen? Big E sagt, dass er in den letzten fünf Jahren ein Mann war, der sich in den Ring gerollt hat und eifrigen Erwachsenen Müslischachteln auf die Köpfe gegossen hat. Er war auch ein Mann, dessen Popcorn Gif auf der ganzen Welt weit verbreitet ist. Er war Entertainer, Tag Partner und Freund, aber viele Denken nun, dass er allein nicht mit der Unterstützung durch das WWE Universum und von Woods und Kofi klarkommen kann, weil viele es als Druck sehen werden. Aber er sieht das nicht so, denn gerade die Unterstützung macht ihn stark und hebt in auf ein anderes Level. Er weiß vielleicht nicht, wohin ihn sein Run führen wird, aber er versichert allen, dass er nicht weniger als alles von sich geben wird.

    Zurück in der Halle stehen bereits WWE SmackDown Womens Champion Bayley und WWE RAW Womens Champion Sasha Banks im Ring und sind bereit für die Videokonferenz mit Stephanie McMahon. Diese erscheint dann auch auf der Videoleinwand und bedankt sich erst einmal, dass sich beide Zeit genommen haben. Sie gratuliert beiden dann zu ihren Erfolgen und sagt, dass beide unüberwindliche Ziele erreicht haben. Beide wollten alle Championships in der WWE gewinnen und das haben sie geschafft. Sasha dankt Stephanie für die netten Worte, denn dass bedeutet ihnen so viel. Bayley bedankt sich ebenfalls bei Stephanie und sagt, dass sie diese Worte gebraucht haben wegen all der Eifersucht im Lockerroom. Zumal sie nur versuchen, Vorbilder für alle Mädchen auf der ganzen Welt zu sein, wie Stephanies Mädchen. Sie beenden gerade das, was Stephanie mit der Womens Revolution begonnen hat. Stephanie stellt sarkastisch klar, dass beide wirklich gute Arbeit geleistet haben. Nicht nur, dass beide zu allen drei Brands gereist sind, sie haben auch alles getan, um zu gewinnen, wie bei Extreme Rules sich als Guest Referee ausgeben oder sich über die Stipulation lustig machen, die sie selbst ausgewählt hat, in dem Bayley brutal Kari Sane angriff, um Asuka zum Countout zu bringen. Sie ist sich daher nicht sicher, ob beide wirklich Vorbilder sein sollen, aber sie haben alle Aufmerksamkeiten, einschließlich ihrer. Sasha sagt, dass sie halt alles getan haben, was am besten für das Business ist, wie Stephanie es getan hätte. Sie folgen einfach nur ihrem Beispiel, denn sie sind große Fans von Stephanie und Triple H. Stephanie sagt, dass sie keine ist, die einen Groll hegt. Sie ist eine McMahon und sie beide nicht belehren, aber sie wird ihnen beiden Herausforderer für den SummerSlam geben. Dort wird Sasha ihren WWE RAW Womens Championship verteidigen, und es könnte sehr gut sein, dass sie gegen die talentierte, dynamische und rachsüchtige Asuka, antritt. Außerdem soll sich Bayley daran erinnern, dass sich beide bei allen drei Brands Feinde gemacht haben. Alle haben nun die Chance auf Vergeltung, wenn sie in einer Triple Brand Battle Royal gegeneinander antreten, um No.1 Contender auf Bayleys WWE SmackDown Womens Championship zu werden. Nun das ist einfach nur Best for Business.

    Backstage unterhält sich Sonya Deville mit The Miz und John Morrison, bis Kayla Braxton dazu kommt und wissen möchte, ob sie vorhin bei The Dirt Sheet zu weit gegangen sind, denn schließlich werden sie gleich gegen Heavy Machinery antreten? Miz gibt zu verstehen, dass es ihm leidtut, dass sie da draußen zu raffiniert sind. Er und Morrison sind Profis und manchmal beleidigt halt jemanden in der Comedy. Morrison meint, dass die beiden Ham ‘n’ Eggers verwirrt und verrückt werden und dann Fehler machen. Es heißt Gamesmanship und sie sind nicht physikalische Exemplare, sondern auch körperliche Wunder und mentale Riesen. Es wird nicht lange dauern, um Otis zu überlisten. Es ist, als würde man Schach gegen ein Schwein spielen. Wenn man den Heat nicht aushalten kann, sollte man sich von der Küche fernhalten. Obwohl Otis sich nie aus einer Küche ferngehalten hat. Kayla sagt, dass sie beide warnen möchte, denn dieser Otis ist der Wütendste, den sie jemals gesehen hat. Miz sagt, was Otis denn groß tun will? Sie auffuttern? Otis versprach, dass niemand lachen würde, aber Miz und Morrison wissen das schon lange, wenn Heavy Machinery beim Catering groß, robust und wild zuschlagen.

    Tag Team Match
    Heavy Machinery (Otis & Tucker) vs. The Miz & John Morrison (w/ Sonya Deville) endet via No Contest. - [08:58]
    Während des Matches kommt Mandy Rose zum Ring und liefert sich einen heftigen Brawl mit Deville, der zum No Contest führt. Nach dem Match brawlen die beiden Damen sich im Ring weiter, während beide Teams versuchen, die beiden voneinander zu trennen.

    Backstage liefern sich Mandy Rose und Sonya Deville weiter einen Brawl, bis auf einmal das Licht in der Arena ausgeht. Nach dem es wieder angeht, stürmen fünf vermummte Person von Retribution mit Waffen in den Händen in die Halle und verjagen zunächst die Kommentatoren, bevor auch die Kameraleute am Ring das Weite suchen. Im Anschluss liefern sich Retribution einen Brawl mit den Talenten aus dem Performance Center die sich als Zuschauer eingefunden haben und fertigen diese ab. Danach werfen sie das Kommentatorenpult um und besprühen mit Farbe das Plexiglas sowie den Ring und die Ringtreppen. Zu guter Letzt durchtrennen sie mit einer Kettensäge die Ringseile und feiern sich darauf. Mit diesen Bildern endet Friday Night SmackDown für diese Woche.


    (Report mit großer Unterstützung vom CyBoard User Barney Ross)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Haltet mich für bescheuert, aber ich konnte der Invasion von Retribution doch ein bisschen was abgewinnen.
    Der Beginn war aber für meinen Geschmack richtig albern, weil diese Gestalten mit Skimasken einen Ring gestürmt haben - in dem einfach niemand drin ist.
    Nachdem aber die Luft verprügelt wurde, kams teilweise richtig "gut" rüber (im Sinne von bedrohlicher Stimmung) als z.B. diese Zuschauerin am Boden zusammengetreten wurde oder die Sache mit der Kettensäge:eek: Das allein wirkte schon weit härter und realistischer als alle Segmente von Raw Underground letztens zusammen.


    Kritikpunkte gibts natürlich zu Genüge:
    Diese peinlichen Licht- und Tonaussetzer wieder. Dann kamen sie zu plötzlich rein.
    Außerdem diese totale Abfeierei wenn sie es mit Mühe geschafft haben den Kommentatorentisch umzuwerfen. :nene:
    Oder die "Graffitikunst", die entweder nicht leserlich war oder ein schlecht durchgestrichenes W.


    Es war jetzt natürlich kein legendäres Segment und kam auch bei weitem nicht an zB die Nexus Invasion ran, aber es hat mir vor allem gezeigt, dass man trotz fehlender Zuschauer doch noch ein bisschen Atmosphäre aufbauen kann.
    Noch ein bisschen mehr Gefluche und Zerstörungswut und dann passt das schon
    ^^

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Eigentlich würde ich das Ende gerne mögen, kann aber die paar schmächtigen Figuren, wo auch noch Mädels dabei sind als Bedrohung für eine ganze Liga, selbst für einen Brand nicht wirklich für voll nehmen.

  • Wieder zu viel WCW 2000 Style (sind Bischoff & Russo wieder da?) mit Eingriffen ohne Ende.


    The Fiend & Alexa sowie Sasha & Bayley - meine beiden erwarteten highlights - waren jeweils viel zu kurz und praktisch nur in verbalen Segmenten zu sehen.:(
    Dafür wrestlet Sheamus in gleich zwei matches. :rolleyes:


    Sonya vs. Mandy in der wilden Prügelei war eigentlich das beste.


    Wenn man nWo und Aces & Eights gesehen hat, haut einem die Retribution nicht vom Hocker. Das ist aber jeweils schon einige Zeit her und neue Fans wollen auch einmal sowas sehen. Von daher ok und es ist wenigstens action. In der Tat sind das aber nicht die krassesten Gestalten. Jedenfalls vom Eindruck kein "Problem", das z.B. Braun Strowman nicht ganz leicht alleine lösen könnte...

  • Na mal sehen wie es mit der Retribution so weiter geht, ansonsten war The Fiend/Alexa das Highlight dieser Ausgabe

  • Alexa & Fiend war klasse - der Rest uninteressant.
    Die neue Gruppierung wirkt wie pubertäre Teenager, die gegen die neue Kleiderordnung ihrer High School rebellieren ^^

  • Retribution wirken für mich erst mal wie Trumps Fantasien der Antifa.


    Aber warum zur Hölle stürmen sie einen leeren Ring? Das hat doch 100 Mal weniger Impact, als wenn sie den Ring während des letzten Matches stürmen - das sowieso im no contest endete!!!
    Mal schauen, wer da so alles dabei ist; damit steht und fällt der Stable wohl. Man kann da was Großes machen, oder es wird Nexus 2.0, wenn dann Cena zurückkehrt und alle plättet ... oder so. ;)


    Bis auf Alexa und Fiend war da auch nix dabei, was interessant ist ... wie Alexa den Fiend fast schon streichelt. Doch auch da ist es recht hanebüchen, dass dem Teddy-Face Strowman seine gute Freundin Alexa plötzlich völlig egal ist.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Retribution wirken für mich erst mal wie Trumps Fantasien der Antifa.



    Mal schauen, wer da so alles dabei ist; damit steht und fällt der Stable wohl. Man kann da was Großes machen, oder es wird Nexus 2.0, wenn dann Cena zurückkehrt und alle plättet ... oder so. ;)


    Die bleiben jetzt solange an der Macht bis Reigns zurück kommt! ^^

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:

    Bis auf Alexa und Fiend war da auch nix dabei, was interessant ist ... wie Alexa den Fiend fast schon streichelt. Doch auch da ist es recht hanebüchen, dass dem Teddy-Face Strowman seine gute Freundin Alexa plötzlich völlig egal ist.



    Komischer Weise hat man auf Youtube "I don't care about Alexa" raus geschnitten. WWE schießt gerne mal einen Bock, aber das man es bei einem Taping drin lässt, obwohl es raus soll, kann mir dann doch nicht vorstellen.

  • Ich fand nur das Ende irgendwie interessant. Ich bin gespannt wer das ist und wie die Geschichte weitergeht.


    Der Rest war mies. Miz und Morrison finde ich grausam und Wyatt und Strowman sind für mich Witzfiguren, die ich nicht ernst nehmen kann. Dazu mag ich Alexa Bliss nicht. ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E