A N Z E I G E

[NB] Monday Night RAW Report vom 03.08.2020

  • Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Klingt Dominik Mysterio nicht ein bisschen seltsam? Wenn man ihn Dominik Gutierrez genannt hätte, hätte das der Storyline mehr Realismus verleit, oder einfach nur Dominik, der Sohn von Rey. Aber Dominik Mysterio klingt nach der schlechtesten Lösung, so als hätte man den Sohn von Big Van Vader Kevin Vader genannt oder den vom Texas Tornado Steve Tornado. Es hört sich einfach komisch an.


    Ich stell mir jetzt den isländischen unehelichen Sohn eines Wrestlers vor:
    Undertakersson.


    Aber ja, Dominik Myterio klingt richtig dämlich, und die ganze Chose geht unendlich lang, und es passiert auch kaum was. Gefällt mir nicht, wenn einem so was aufs Auge gedrückt wird.

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Klingt Dominik Mysterio nicht ein bisschen seltsam? Wenn man ihn Dominik Gutierrez genannt hätte, hätte das der Storyline mehr Realismus verleit, oder einfach nur Dominik, der Sohn von Rey. Aber Dominik Mysterio klingt nach der schlechtesten Lösung, so als hätte man den Sohn von Big Van Vader Kevin Vader genannt oder den vom Texas Tornado Steve Tornado. Es hört sich einfach komisch an.


    Fast so wie Cody Rhodes.

  • Zitat

    Original geschrieben von Eden H.:
    Klingt Dominik Mysterio nicht ein bisschen seltsam? Wenn man ihn Dominik Gutierrez genannt hätte, hätte das der Storyline mehr Realismus verleit, oder einfach nur Dominik, der Sohn von Rey. Aber Dominik Mysterio klingt nach der schlechtesten Lösung, so als hätte man den Sohn von Big Van Vader Kevin Vader genannt oder den vom Texas Tornado Steve Tornado. Es hört sich einfach komisch an.


    Nö, klingt es nicht. Vor allem ist der Nachname einfach Tradition in der Familie. Nunmehr 3 Generationen haben ihn dann getragen. Auch das wäre nicht das erste Mal das ein Name, auch wenn er nicht der echte Nachname ist, weitergegeben wird. Und mehr Realismus hat damit auch nichts zu tun.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Ich stell mir jetzt den isländischen unehelichen Sohn eines Wrestlers vor:
    Undertakersson.


    Idee ist gekauft ^^


    Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Aber ja, Dominik Myterio klingt richtig dämlich, und die ganze Chose geht unendlich lang, und es passiert auch kaum was. Gefällt mir nicht, wenn einem so was aufs Auge gedrückt wird.


    Wortwitz beabsichtigt bezüglich "aufs Auge gedrückt" ? --> Storyline


    Ich denke mal, dass es bald sogar einen Titel für "Raw Underground" gibt und der 24/7 dafür vielleicht geopftert wird.

  • Zitat

    Original geschrieben von Johnny Largemeat:
    Was ist das eigentlich für ein Phänomen in der Wrestling Bubble, dass ein neues Format, wenn versucht wird mal etwas anders zu machen bzw. neues zu präsentieren, direkt in der Luft zerrissen wird ohne dem Ganzen erstmal eine Chance zu geben und zu schauen wie es sich entwickelt?
    Das waren zusammen gerechnet vielleicht 5, 6 Minuten die man präsentiert hat und allein durch die Übernahme des Hurt Business hat man direkt eine erste Entwicklung. Lasst doch erst mal etwas Luft zum atmen, bevor Ihr euch die Mäuler zerreisst :nene:


    Also bei Moontalk wurden die Raw Underground Segmente übrigens noch viel mehr gehasst und schlecht geredet als hier aufm Board:D
    Ein Ausschnitt: https://youtu.be/7O-3Qg34diU?t=10604

  • Gerade hier auf dem Board ist das Phänomän doch bekannt:


    - Es ist neu und von WWE = Es ist großer Mist bzw. wird in kürzester Zeit Mist sein
    - Es ist neu und von AEW = mega innovativ und das Beste, was das Wrestling-Universum je gesehen hat


    (Von diesem Statement ist Monntalk ausdrücklich ausgenommen. Da geht es zwar manchmal auch in diese Richtung, aber meist wird doch ausführlich reflektiert und die Meinung auch begründet. Vor allem in den AEW-Parts wird nicht nur die rosa-rote bBrille aufgesetzt. Großes Lob mal wieder!)


    Aktuell bin ich eher noch zwigespalten, was Raw Undergound angeht. Die Grundidee sagt mir eigentlich nicht so zu, da ich im Wrestling kein "MMA" brauche. Dafür gibt es genug Alternativen. Die Aufmachung / das Setting gefallen mir hingegen sehr und bieten große Möglichkeiten für die Zukunft. Ob diese genutzt werden, muss man halt abwarten und lässt sich sicher nicht anhand einer Folge bewerten.

  • hab grad auch mal in Raw Underground reingeschaut. Hat mich kurzzeitig, vor allem bei Ziggler, an die GCW erinnert. Die haben doch auch immer so eine Show mit Ring ohne Seilen. Bloodsport.


    Zitat

    Bloodsport consists of a unique ruleset compared to a traditional pro wrestling event, in that every match must end in either a knockout or submission. The traditional wrestling ring is replaced by a ring canvas with no ropes or turnbuckles.


    This event features worked matches presented in a "shoot" mixed martial arts style that mimics the early days of MMA and catch wrestling. It is common for Bloodsport competitors to have some knowledge in other combat sports and/or MMA, as well as professional wrestling, as these one on one matches often appear stiff and have a feel of semi-shoot style fights.


    Allerdings ziehen die das ohne Strip Girls und anderen Blödsinn auf,und sind natürlich nicht PG.


    Trotzdem könnte die WWE das von denen haben, d.h. sie haben das ganz Sicher von denen.
    Matt Riddle hat ja mal im Main Event von Blood Sport gekämpft.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Edgar Neubauer:
    Hast du dafür ein Beispiel parat?


    Stadium Stampede zum Beispiel. Hätte die WWE genau das Gleiche präsentiert bzw. etwas ähnliches, was auf die jeweilige Charaktere zugeschnitten gewesen wäre, hätte man garantiert anders reagiert.
    Ähnliches gilt für das Match der Young Bucks gegen Butcher and the Blade.


    Aber es ist mühßig da zu diskutieren, da man es letztlich eh nicht wirklich belegen kann. Es ist aber doch der Eindruck, denn ich seit längerem schon hier auf dem Board habe.


    Es hat nichts mehr (oder zumindest nicht mehr) viel mit Raw zu tun, aber es wäre wohl sehr interessant gewesen, wenn das Endsegment der letzten Smackdown bei AEW stattgefunden hätte. Wie gesagt: Wirklich feststellen lässt sich das leider nicht.

  • Zitat

    Original geschrieben von Samy InZayn:
    Stadium Stampede zum Beispiel. Hätte die WWE genau das Gleiche präsentiert bzw. etwas ähnliches, was auf die jeweilige Charaktere zugeschnitten gewesen wäre, hätte man garantiert anders reagiert.
    Ähnliches gilt für das Match der Young Bucks gegen Butcher and the Blade.


    Nice matches mit so einem kram zu vergleichen, thema verfehlt. AEW kommt wenigstens nicht auf so ein Schwachsinn. Moontalk hat es da auch noch auf den Punkt gebracht.

  • Bobby Lashleys Punch bei RAW Underground war der schlechteste Punch der Wrestlinggeschichte. Und es war eine getapte Show. Unglaublich. Wie geht sowas durch? Da zeigen die sogar noch ein Replay wie der Schlag einen halben Meter daneben geht und der andere wie ein Sack zu Boden fällt.

  • Die Show war recht gut, besonders MVP, Shelton und Lashley gefallen mir zur Zeit wirklich gut. Ein bisschen mehr Härte könnte man besonders bei denen ruhig reinbringen. Ob Shane jetzt der richtige ist um eine Underground Szene zu promoten kann man streiten, da muss man sehen, wie sich das alles entwickelt.


    Rollins' Promo war auch wieder richtig gut, auch Joe wusste in dieser Szene mit Phillips zu überzeugen. Dominic scheint ja durchaus schon gut was drauf zu haben, aber ein Problem ist es, dass man ihn gerade bei seinen Debütmatch gegen Seth stellt. Eine Niederlage gegen ein ''Kind'' wär schon ziemlich blöd muss man sagen, gleichzeitig wär eine Niederlage direkt auch nicht so toll. Ein Match gegen Murphy z.b wär doch in Ordnung gewesen. Dominic wird mir momentan für einen Sieg viel zu stark dargestellt, als wenn zwei solche durchtrainierten Athleten wirklich Angst vor einem Bubi mit einem dünnen Holzstab hätten, also entweder kassiert er eine Pleite und verschwindet erstmal wieder oder er geht tatsächlich zum ''Messiah'' ^^


    McIntyre und Orton wird sicher gut werden, auch auf Owens vs. Orton bin ich gespannt. Keine Ahnung, warum das bei dem nicht immer so stark sein kann wie aktuell?


    Asuka mit ihrem Geschrei ist nicht jedermanns Sache (auch wenn die im Ring natürlich stark ist), Baszlers Gepushe hingegen kann ich nicht so sehr nachvollziehen, fand das schon bei Ronda Rousey unwarscheinlich nervig. Auch bei Banks sollte man sich fragen, ob da nicht mal was neueres kommen kann, ein weiterer kurzer Run hätte langsam echt was von einem Running Gag.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E