A N Z E I G E

Eure 10/10-Spiele - mit Begründung bitte ;)

  • FF7 (PSX)
    Das für mich beste Spiel aller Zeiten.
    Geile Storytwists, abwechslungsreiches Gameplay, teilweise Herausfordernde Bosse, tolle Musik und mit Cid einem der für mich geilsten Charaktere überhaupt.
    Bestimmt schon 20x durchgespielt und immer mal wieder was Neues gefunden.
    (Damals habe ich wie verrückt überlegt was man mit den 1/35 Soldaten wohl macht.)


    Secret of Evermore
    Für viele nur die kleine häßliche Schwester von Secret of Mana - aber mir gefiel es viel besser. (SOM ist auch ein gutes Spiel)
    Claude M. Moyse hat beim übersetzen auch einiges an Witz eingebaut der aber gut passt. Alchemiesystem war was völlig anderes aber mir hat es großen Spaß bereitet.
    Ich denke kaum jemand würde dem Spiel 10/10 geben - aber bei mir ists ganz oben.


    Rollercoaster Tycoon 1+2 (+ Add Ons)
    Direkt in 1999 verliebt und unzählige Stunden gespielt.
    Es steckte Theme Park locker in die Tasche. Wenn man überlegt dass von nur 2 oder 3 Leuten (u.a. Chris Sawyer) programmiert wurde nötigt das einem schon Respekt.


    Heutzutage gibt es aber auch durchaus geile Spiele: Hollow Knight, Dark Souls 1-3, Hades, Crosscode, Octopath Traveller, die Final Fantasies von 6-12 (7 siehe oben und 11 (nie gespielt) mal rausgenommen)

  • A N Z E I G E

  • Das liest man nicht oft. ;) Als Kind war Secret Of Evermore so ziemlich mein Lieblingsgame. Finde es auch ziemlich unterbewertet, auch wenn ich schon verstehe, wieso. Gleiches gilt für Illusion Of Time und Terranigma (Soul Blazer habe ich nie gezockt).

    IBK RobertS: Du bist der einzige Wrestlingfan, der mir je eine Niederlage im Schach zugefügt hat - "RobertS Besieger"

  • The last of us
    Das Gameplay ist natürlich nicht perfekt, aber die Story und Charaktere sind einfach das beste was ich bisher in einen Spiel erlebt habe.


    Dark Souls 1 & 3
    Die beiden schaffen es zu frustrieren und motivieren und das gleichzeitig. In den letzten Jahren hab ich nichts so viel gezockt wie die beiden Spiele.


    Skyrim
    Die Story ist natürlich nicht so der Bringer, aber die Freiheiten und das Skill System begeistern mich immer wieder.

  • Gibt viele Spiele die ich richtig krass finde. Hab aber auch echt alles relevante gespielt bis auf FromSoftware Titel.


    Richtig umgehauen haben mich:


    Last of Us 1 und 2. Zu ihrer Zeit jeweils bahnbrechende Grafik, heftige Story, emotionale Bindung zu den Charakteren,krasse Momente. Unfassbare Erfahrung, als ich die jeweils das erste Mal dann spielte.


    Final Fantasy 15. Weil das mein erstes Japanspiel war und ich vorher dachte das wäre so rundenbasiertes Mittelalterzeugs. Und dann kommt da sowas. Diese epische Musik, sowieso diese ganzen epischen Momente, dieser krass emotionale letzte Part. Puh. Danach direkt alle Final Fantasy gekauft die es für PS5 bzw PS4 gab.


    Horizon Zero Dawn
    Die Welt ist so liebevoll und ich fand diese Plottwists bezüglich der Vergangenheit der Welt soooo überraschend und gut. Und natürlich grafisch und audiotechnisch mega.



    Yakuza Kiwami 1. Hab immer gelesen Yakuza sei richtig geil, war aber immer abgeschreckt wegen keine deutschen UTs. Habs dann vor 5 Wochen einfach mal gekauft und Jungeeeeee.... Was für eine absurde Gamewelt mit absurden Charakteren. Das ist so anders als alles andere. Naja, hat mich gepackt und bin nun bei Yakuza 4 und werde bis Juli/August vermutlich die Reihe durchgespielt haben.



    Die ersten beiden Mass Effect auch. Richtig toll mit wirklich schwerwiegenden Entscheidungen die wirklich Konsequenzen hatten.

  • Zitat

    Original geschrieben von Fresh Prince:
    Das liest man nicht oft. ;) Als Kind war Secret Of Evermore so ziemlich mein Lieblingsgame. Finde es auch ziemlich unterbewertet, auch wenn ich schon verstehe, wieso. Gleiches gilt für Illusion Of Time und Terranigma (Soul Blazer habe ich nie gezockt).


    Jo auf jeden Fall!
    Bei den Big Pack spielen war ich immer davon begeistert, die Lösungshefte durchzusuchten.
    In Secret of Evermore bin ich nach wie vor immer begeistert wenn ich in Gothika ankomme. Dieser Bereich ist so schön inszeniert und musikalisch untermalt. Die Zukunft fand ich von den 4 Bereichen am schwächsten.


    Auf dem Markt in Allelachema alle Items zu bekommen war auch fordernd.
    Was ich als nervig empfand ist das ab Zauber-Level 6 sehr zähe hochleveln der Zauber, aber das machte mir nichts.


    Bei Illusion of Time und Terranigma stimme ich dir zu.
    Gerade Illusion of Time hat ein etwas zähes Gameplay aber die bedrückende Stimmung finde ich interessant.
    Terranigma ist ja quasi der Zusammenschluss aller Quintett Enix Spiele. Auch ein sehr geiles Spiel.


    Der Youtuber TheParappa hat übrigens mal alle SNES Quintett Spiele Reviewed. Das find ich super informativ und angenehm zu schauen. Das Terranigma (2 Teile) Video dauert knapp 2,5 Stunden.



    @ EmreMor


    Mit FF15 stimme ich dir im großen Teil zu,
    Dieser offene Anfang und die große Welt sind echt geil auch visuell ein Augenschmaus.
    Wenn man von weitem den Strand sieht oder bspw. den Adaman Taimai.
    Dann der Abschnitt in Altissia - das gibt Gänsehaut.


    Die letzen beiden Kapitel waren ne Spur zu linear. Aber das Ende war wieder gut gemacht.

  • Nach und mit diversen Patches und Mods ( nexus) ;
    Fallout 4 !



    Alleine was ich da an Zeit verballert hab.....Mehr als in alle 3 Arkham Teile, die meine 9,99897969 wäre!




    Und die SimSettlements Mods schaffen quasi n neues Spiel im Spiel!
    FO 3 is schlecht gealtert und 76 hab ich nach 7/8 h pausiert.....

  • Zitat

    Original geschrieben von Flotze:
    Dieser Bereich ist so schön inszeniert und musikalisch untermalt. Die Zukunft fand ich von den 4 Bereichen am schwächsten.


    Ja, geht mir auch so. Gothika hatte vor allem - wie der Name ja auch schon vermuten lässt - einen sehr dunklen Touch. Soweit ich weiß war Assitopia auch viel umfangreicher geplant? Würde zumindest dahingehend passen, dass der finale Teil viel kürzer ist als alle Epochen davor.


    Zitat


    Gerade Illusion of Time hat ein etwas zähes Gameplay aber die bedrückende Stimmung finde ich interessant.


    Ich weiß nicht, ob ich das Gameplay zäh nennen würde, aber das Erzähltempo kommt einem an manchen Stellen arg langsam vor und das, obwohl das Spiel an sich ja eigentlich schon recht kurz gehalten ist. Bis heute finde ich die Schauplätze in dem Game aber sehr, sehr gelungen und es hat mit Angkor Wat, der Pyramide und den Inka-Ruinen gleich drei meiner Lieblings-Dungeons aller Zeiten.

    IBK RobertS: Du bist der einzige Wrestlingfan, der mir je eine Niederlage im Schach zugefügt hat - "RobertS Besieger"

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E