A N Z E I G E

NJPW DOMINION in OSAKA JO-HALL Results vom 12.07.2020

  • EVIL und Taichi mit Titelgewinnen in einer Nacht :knuddel:


    Jetzt müsste nur Despy sich mal einen Titel holen ^^
    Ist natürlich schade für Naito,den ich ja auch sehr mag,aber es freut mich einfach wirklich für EVIL.

  • A N Z E I G E
  • Freut mich für EVIL, aber das Match war einfach zu viel Quatsch. Das passt vielleicht im Ansatz zu einem Jay White, aber hier passte es null.


    Aber so langsam müssen die mal was am Bullet Club ändern, spätestens wenn White, Kenta und co. zurückkehren. Der ist in seiner aktuellen Form einfach zu aufgebläht.

  • Hat Sanada seinen Vertrag nicht verlängern wollen, oder warum verpasst man EVIL den Turn und Push? Die müssen ja davon ausgehen, dass noch lange Zeit diverse Leute nicht einreisen dürfen, sonst würde man vielleicht den BC nicht so aufblähen.

  • Zitat

    Original geschrieben von BadaBing:
    Ich halte das für übelstes Bullshit-Booking, Evil den Title zu geben. Seit 3 Jahren schreit ganz Japan nach Naito, dann gibt man ihm den Title endlich und schafft damit einen japanischen Daniel Bryan Moment und jetzt wars das schon wieder? Diese scheinbare Denkweise, Naito müsste der ewig betrogene Jäger sein, um over zu sein, ist mir schleierhaft. Naito hätte durchaus noch bis zum nächsten WK Champ sein können, ohne irgendwelche Einbußen seiner Overness hinzunehmen. Wieso man meint, es müsste nun unbedingt ins Heavyweight-Picture frischer Wind gebracht werden, verstehe ich nicht.
    Für mich eine sehr dumme Entscheidung. Die ganze Sache um EVIL hat für mich viel von Effekthascherei, um nach den Monaten der Schließung durch Corona zu zeigen: Seht her, uns gibts noch. Leider wirkt das ganze aber nicht durchdacht. Weder der Turn von EVIL noch sein Titlegewinn wirken auf ihn abgestimmt. Das alles wirkt eher so, als ob man mit irgendwem irgend etwas besonderes machen wollte und EVIL ist dabei völlig austauschbar.


    Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Sicher spricht da auch der Naito Fan aus mir, aber auch rein objektiv betrachtet, klingt es genau nachdem, was du gesagt hast: als wolle man nach Corona einen gewollten Schockmoment kreieren. Ist sicherlich gelungen, wenn man Twitter & Co. verfolgt, aber zu welchem Preis? Die Story um Naito ging gefühlt ewig und endlich hat er seinen Triumph... nur um dann gegen EVIL zu verlieren. Ausgerechnet EVIL, der jetzt wirklich nichts mehr von der Aura hat. Wenn er wenigstens radikal seinen Style geändert hätte. Es kam einfach so aus dem Nichts, ohne wirklichen Aufbau (auch wenn das Hype-Video glaube ich seine Niederlagen als Wendepunkt verkaufen wollte? Hätte aber genauso auf SANADA gepasst, der ja wenigstens seinen Style geändert hat vor einer Weile).
    Wenn man Naito als den ewigen Jäger präsentiert, kann man es auch schnell mal überstrapazieren und seine Overness verspielen (gut, die japanischen Fans sind da vielleicht anders).


    Bei SANADA hätte es wie gesagt eher Sinn gemacht, der wirkte ja etwas deplaziert und ohne Richtung, in die er noch hätte gehen können. Hier hätte man einen einen glaubwürdigeren Turn hinlegen können.


    Der BC wirkt jetzt wirklich aufgebläht und dafür, dass man nach Kenny keinen Anführer mehr haben wollte, hat man jetzt mit EVIL, White & KENTA gleich drei.


    Ich hätte mir als Schocker ein neues Stable gewünscht, welches auf allen Ebenen (Titeln) angreift. Für mich ist EVIL auch kein wirkliches ME Material, im Ring sicherlich gut, gibt mir ansonsten aber nicht wirklich viel. Ich finde es schade, dass manche eine riesige Story bekommen um dann endlich den IWGP HW Title gewinnen zu können (Omega, Naito und auch Okada) und andere wie White oder EVIL bekommen ihn als Überraschungsschocker. Fühlt sich da für mich "unverdienter" an, als die lange Journey zum Titel.

  • Es war eine gute Show. Die ersten 4 Matches waren insgesamt besser als die gestrigen Multi Tag Team Matches. Allesamt ordentliche Matches.


    Das NEVER Openweight Championship Match war sehenswert. SHO und Shingo haben eine sehr gute Chemie miteinander und das beste Match des Abends abgeliefert, welches mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt hat. SHO kam nahe an einen Sieg heran, doch Shingo kann seinen Titel verteidigen und als nächstes geht es gegen El Desperado, der ihn im Anschluss attackiert. ****1/2


    Der Co. Main Event war das IWGP Tag Team Championship Match und auch dieses Match kann man ohne Bedenken weiterempfehlen. Die beiden Teams haben sich nichts geschenkt. Letztendlich gab es einen Titelwechsel, den ich so auch in Ordnung finde, damit Ibushi und Tanahashi sich wieder der Singles Division zuwenden können. Mit Zack Sabre Jr. und Taichi haben sie nun ein dominierendes Heel Team in Position gebracht, welches ich eine längere Titelregentschaft zutraue. ****1/2


    Schließlich kam es zum Main Event. EVIL mit neuem Auftreten. Das Match fing gut an. DIe ersten 10-15 Minuten waren eine sehr gute Grundlage um einen Klassiker aufzubauen, doch mit zunehmender Zeit hat man es verpasst das Tempo anzuziehen. Es zog sich gegen Ende hin relativ stark in die Länge. Dann kam wie es kommen musste. Der Referee ging zu Boden und der Bullet Club griff ein und so auch Hiromu Takahashi, der den Save für Naito machte. Dennoch war dies noch nicht alles. BUSHI bzw. Dick Togo der sich als solcher verkleidet hatte kam heran und attackierte Naito. EVIL konnte davon profitieren und den für mich sehr überraschenden Pin einfahren. Damit habe ich nicht gerechnet. NJPW hat hier eine große Überraschung gebracht. Einerseits logisch um das Momentum von EVIL aufrechtzuerhalten und den Bullet Club zu stärken. Andererseits kommt mir dieser Aufstieg von EVIL viel zu schnell. Erst gestern geturnt und schon im Besitz von zweien der wertvollsten Titel der Liga. Das finde ich im Endeffekt doch fragwürdig. Für meinen Geschmack wäre dafür ein größerer Aufbau notwendig gewesen. Außerdem endet so auch eine nunmehr eher unbedeutende Titelregentschaft von Naito, was sein übriges dazu gibt. Das ist alles sehr unzufriedenstellend für mich.
    Zusammen mit Dick Togo attackierte EVIL dann weiter Naito, der abermals von Hiromu gerettet wird. Dieser spricht eine Herausforderung auf beide Titel aus, sodass wir dieses Titelmatch wohl als nächstes zu sehen bekommen, auch wenn EVIL sich sehr zum Missfallen von Hiromu mit einer Antwort zurückhält. Wenigstens da ist nun etwas Feuer drinnen, insbesondere da Hiromu früher am Abend in seinem Match die Frage "Wieso?" auf seinen Armen geschrieben hatte. Im Endeffekt wird es aber wohl EVIL gewinnen, obgleich ich mir ein Sieg von Hiromu wünschen würde. Aber sein großer Moment sollte noch nicht kommen und erst im größeren Rahmen stattfinden.


    Unterm Strich steht ein Match von dem ich mir etwas mehr erwartet habe. Es war solide aber eben auch nicht mehr. Das Finish und die Booking Entscheidung zum rasanten Aufstieg von EVIL hinterlässt einen bitteren Beigeschmack bei mir. Mal sehen was beim Bullet Club passiert, wenn die restlichen Mitglieder wieder zurückkommen. Ich kann mir nur schwer vorstellen wie eine Dreierspitze aus EVIL, Jay White und KENTA funktionieren soll. Vielleicht kommt dort mit einem Split etwas Spannung rein.

  • Schön, dass wieder Zuschauer da sind. Die hat man auch gut in der Halle verteilt. Wirkte auch gar nicht so leer dann. Auch wenn die Lücken dann so beabsichtigt waren.


    Oh man, hätte man Evil nicht wenigstens n vernünftiges, episches Outfit geben können? Wirkt ja wie das Alte mit Röckchen. Das Entrance Theme klingt wie das von Kenta: pseudo esoterisch böse. Wer kam eigentlich auf die Idee mit dem Emoscheitel zum Entrance? Er hat doch bereits im Ring das Haargummi gesucht. Mit dem Titelgewinn hab ich so gar nicht gerechnet. Hab zw durch aus Zeitmangel vorgespult und dachte nachdem Hiromo die beiden abwehrt wärs das gewesen. ^^'


    Sho gegen Shingo Match of The Night. Wobei Sho auch mal n besseres Outfit hatte.. Apropos verhunzt: lasst doch mal die Finger weg vom Ace-Theme, das Motorrad war scho überflüssig. Jetzt klingt es wie n überprozudierter Remix.


    Positives: die Matchgrafiken wirken n Tick moderner ohne den alten Charme zu verlieren, bei NEVER- und dem TAG Titles gibts auch ne Grafikeinblendung in der Halle mit Musik.

  • Damit endet auch Naitos zweite Regentschaft sang- und klanglos und in etwa derselben kurzen Zeit, die Corona-Pause rechne ich nicht mit. Natürlich KANN man das nutzen um Naito über G1 wieder zum Titlematch bei WK zu schicken, wo er dann erneut gewinnt. Aber selbst wenn, ein Sieg über EVIL dort ist nicht dasselbe wie über Okada. Einerseits sind neue ME-Gesichter richtig und notwendig, aber ohne wirklichen Aufbau überzeugt mich das nicht. Da war SANADA wesentlich weiter und näher dran IMO.


    Naitos, wie schon verglichen wurde, Daniel Bryan-Moment hat man für Shock Value gleich wieder geopfert.

  • Zitat

    Original geschrieben von BadaBing:
    Ich halte das für übelstes Bullshit-Booking, Evil den Title zu geben. Seit 3 Jahren schreit ganz Japan nach Naito, dann gibt man ihm den Title endlich und schafft damit einen japanischen Daniel Bryan Moment und jetzt wars das schon wieder? Diese scheinbare Denkweise, Naito müsste der ewig betrogene Jäger sein, um over zu sein, ist mir schleierhaft. Naito hätte durchaus noch bis zum nächsten WK Champ sein können, ohne irgendwelche Einbußen seiner Overness hinzunehmen. Wieso man meint, es müsste nun unbedingt ins Heavyweight-Picture frischer Wind gebracht werden, verstehe ich nicht.
    Für mich eine sehr dumme Entscheidung. Die ganze Sache um EVIL hat für mich viel von Effekthascherei, um nach den Monaten der Schließung durch Corona zu zeigen: Seht her, uns gibts noch. Leider wirkt das ganze aber nicht durchdacht. Weder der Turn von EVIL noch sein Titlegewinn wirken auf ihn abgestimmt. Das alles wirkt eher so, als ob man mit irgendwem irgend etwas besonderes machen wollte und EVIL ist dabei völlig austauschbar.


    Auch ich stimme dem ganzen zu.
    Ich gönne es EVIL durchaus, aber aktuell bin ich alles andere als Fan von dem ganzen. Auch die neuen Tag Team Champions gefallen mir zusammen nicht.
    Aber mal sehen wie man mit dem ganzen weitermacht, vielleicht bekommt man die Kurve.

  • Zitat

    Original geschrieben von xPETERx:
    Damit sind Evil und Io Shirai das ultimative Wrestling Power-Couple. Ja, ich war auch erstaunt aber es scheint zu stimmen... ^^


    Seit etwa einem halben Jahr bekannt, als sich Mauro Ranallo bei NXT mal verplappert hat. WWE hat den Satz dann rauseditiert. ^^

  • A N Z E I G E
  • Ich habe zuletzt Wrestle Kingdom geschaut und seitdem kein NJPW mehr, da mich das auf Dauer einfach nicht fesselt. Aber EVIL fand ich noch nie unterhaltsam. Kann überhaupt nicht verstehen wie man diesen Move wirklich bringen kann und Naito beide Titel abnimmt. Bringt mich leider auch nicht wieder zum Einschalten.

  • Bin jetzt auch wahrlich kein Freund von EVIL, aber nach der langen Durststrecke ist das eine Sache, die man erstmal abwarten muss, wie sich die Dinge entwickeln.


    Hätte trotzdem SANADA lieber gesehen - er hätte einen Wechsel viel mehr gebraucht. ^^

  • Meltzer Ratings:


    Kojima & Taguchi & Nagata vs. Makabe & Honma & Kidd : 2.25


    Sanada & Hiromu & Bushi vs. Ishii & Yano & Tsuji : 3.5


    Douki & Kanemaru & Desperado vs. Tenzan & Wato & Uemura : 2


    Yujiro & Ishimori vs. Okada & Goto : 1.75


    Shingo vs. Sho : 4.5


    Tanahashi & Ibushi vs. ZSJ & Taichi : 4.25


    Evil vs. Naito : 2.75

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E