A N Z E I G E

Verschwörungstheorien im eigenen Umfeld

  • Hallo zusammen,


    bevor wir ins Thema starten kurz zu mir: Ich bin Ende 20, komme eigentlich aus dem schönen Südbaden und wohne nach einem 5-jährigen Abstecher ins Rheinland seit nun rund 4 Jahren in Wien. Ich bin in der IT-Branche tätig, habe einen Hund, spiele/schaue gerne Fußball und auch für eine gepflegte Zockersession bin ich immer zu haben. Wrestling fand ich auch mal ziemlich cool, aber dass ich das aktiv verfolgt habe ist nun auch schon ein paar Tage her :P
    Ich war bislang eine ganze Weile als stiller Mitleser unterwegs, wollte aber zu dem genannten Thema gerne mal ein paar Meinungen und Erfahrungen einholen.


    Wie der Titel schon sagt soll es um die aktuell offenbar an Zulauf gewinnenden Verschwörungstheorien gehen. Stein des Anstoßes für mich war ein zufälliges Treffen mit dem Besitzer unseres Stammlokals
    diese Woche. Wir hatten uns Corona-bedingt nun seit einigen Wochen nicht mehr gesehen und nach einem kurzen Austausch von Freundlichkeiten und dem üblichen "Wie gehts?", "Hat euch Corona auch getroffen?", usw. nahm das Gespräch einen für mich sehr unerwarteten Verlauf.


    Kurz vorweg: Ich habe diesen Herrn die letzten Jahre als wirklich außergewöhnlich freundlichen, sehr sehr sympathischen, offenen, lustigen, gedanklich schnellen Mann kennengelernt, der für jeden, egal ob Stamm- oder normaler Gast, immer ein paar nette Worte findet. Kurz gesagt: Jemand, mit dem man sich einfach gerne umgibt und der absolut nicht im Verdacht stehen würde ein Spinner zu sein.
    Nun haben wir uns also zufällig nach längerer Zeit mal wieder gesehen und relativ bald kommt heraus, dass dieser Herr sich zu der aktuellen Situation vor allem über KenFM (wird den meisten inzwischen denke ich ein Begriff sein, ansonsten sollte nach einer kurzen Recherche relativ klar sein, wie der Mann einzuschätzen ist) informiert und es folgte ein Abfolge
    von Stichpunkten, deren Bandbreite für mich von "Kann ich (zumindest im Ansatz) nachvollziehen" bis zu "WTF, wie kann man so etwas glauben" reicht.


    Ein Auszug der gennanten Punkte:
    - Die Regierung lässt uns (Unternehmer im Allgemeinen, Gatronomen im Speziellen ) allein und es ist ihnen völlig egal, dass viele Kleinunternehmer pleite gehen.
    - Es kann nicht sein, dass alle einer Meinung sind. Da kann etwas nicht stimmen und wieso gehen nicht noch viel mehr Menschen auf die Straßen, um zu demonstrieren?
    - Wo sind denn die vielen Toten? Jede normale Grippe fordert jedes Jahre genau so viele Opfer.
    - Gates und die WHO kontrollieren uns und allgemein geht hier etwas viel Größeres vor sich, das uns verheimlicht wird.
    - Ansonsten noch ein paar Anflüge von ich würde mal sagen Esoterik und allgemeiner Nicht-Akzeptanz von Wissenschaft bzw. der Meinung, dass viele Dinge ja unter Verschluss gehalten werden und von den anerkannten Medien nicht berichtet werden (z.B. eigentlich vorhandene und längst bekannte Therapie-Möglichkeiten)


    Wie gesagt, bei einigen Punkten, wie z.B. der unternehmerischen Situation, habe ich ohne da tief im Thema drin zu sein großes Verständnis für den riesigen Frust und die Ohnmacht, die man fühlen muss,
    wenn dir praktisch von heute auf morgen unverschuldet deine Existenzgrundlage (ob jetzt sinnvoll oder nicht) genommen wird und man jetzt nicht weiß, wie es weitergehen soll. Ob die Regierung wirklich zu wenig tut kann ich als Nicht-Unternehmer nicht wirklich beurteilen und das soll hier auch gar nicht das Thema sein.


    Der Punkt mit der zumindest bisher, was die Toten angeht, ausgebliebenen riesigen Katastrophe ist schon eine Spur irritierender für mich, da man einfach nicht sagen kann, was passiert wäre, hätte man alles weitgehend normal weiterlaufen lassen.
    Professor Drosten erwähnte vor einiger Zeit in seinem Podcast den unter Medizinern wohl geläufgen Ausspruch "There`s no glory in prevention" und ich denke das trifft es ganz gut: Man darf für das Verhindern einer Katastrophe, die folglich keiner zu sehen bekommt, keinen überschwänglichen Jubel erwarten.
    Ob ein Blick nach Italien und Spanien, wo die Zustände aus meiner Sicht durchaus katastrophale Ausmaße angenommen haben, was in D und AT zum Glück verhindert werden konnte, nun zu viel verlangt ist, lassen wir mal dahingestellt.


    Und nun kommt der Teil, bei dem ich halt komplett aussteige: Der Teil, der aus einer bunten Mischung von Bill Gates, WHO, NWO, sonstigen geheimen Mächten usw. besteht und von den bekannten Spinnern wie Jebsen, Naidoo und Konsorten befeuert wird. Ich will darauf gar nicht im Detail eingehen,
    jeder wird diesen Quatsch in den letzten Wochen oft genug gehört haben.


    Meine eigentliche Frage ist nun: Wie geht man mit Leuten, die auf einmal diesem Zeug anhängen und es verbreiten, um? Jetzt habe ich ja noch Glück, ich habe diese Erfahrung nur mit dem beschriebenen Wirt gemachtt und ich könnte kurz gesagt einfach nicht mehr dieses Lokal aufsuchen und gut ist.
    Aber ist das die Lösung? Wie es einem oft im Leben passiert habe ich auch in diesem Fall gedacht "es trifft ja immer nur die anderen", die berüchtigen Aluhut-Leute aus der Spiegel-TV Reportage schienen wie aus einer anderen Welt, weit weg von der eigenen Bubble.
    Wohl auch deswegen hat mich das Gespräch mit dem Mann wahnsinnig irritiert, hat mir in dem Moment richtig schlechte Laune bereitet und mich auch traurig gestimmt. Wenn jetzt schon die vermeintlich Guten und Stablien, mitten im Leben Stehenden, scheinbar weich im Kopf werden, wo führt das noch hin?


    Ich will wie gesagt in diesem Thread gar nicht auf die kursierenden Theorien selbst im Detail eingehen, diese wurden an vielen anderen Stellen schon auseinandergenommen und widerlegt. Was mich interessiert ist, ob Ihr schon Erfahrungen gesammelt habt mit Leuten aus eurem Umfeld, die auf einmal
    diesen Theorien anhängen? Habt ihr Meinungen, wie man am besten damit umgeht? Aktiv ansprechen, das Thema umschiffen (wenn möglich) und einfach normal weitermachen, den Kontakt abbrechen,...?


    Ich freue mich auf Eure Antworten und bedanke mich bei allen, die meinen doch etwas länger gewordenen Debüt-Post komplett gelesen haben :) !

  • A N Z E I G E
  • Ich habe leider auch Freunde, die gerade so ziemlich jeden Quatsch auf Facebook teilen. Sogar Zitate von Politikern, die nach nur 5 Sekunden googeln offensichtlich frei erfunden sind. Wenn man sie drauf anspricht, dass derjenige das nie gesagt hat, wird entweder direkt der Post gelöscht oder man bekommt als Antwort, dass es ja keinen Unterschied macht und man das Thema trotzdem ansprechen muss. Oder man bekommt einfach entgegen geschleudert, dass der Poster eben andere Quellen hat und die sehr seriös sind. Leider wird einem nie gezeigt welche Quellen das wohl sein sollen.


    Ich weiß bei einigen echt nicht wie ich ihnen nach Corona überhaupt noch begegnen soll. Für mich wird da ab jetzt immer ein Riesen Spinner Schild über deren Köpfen sein.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Wir haben da auch einen Arbeitskollegen, der auf so ziemlich jede Verschwörungstheorie anspringt die im Umlauf ist.
    Lieblingsthema Chemtrails (wobei ich die von allen Verschwörungstheorien tatsächlich noch "am glaubhaftesten" halte) und natürlich die Corona-Lüge.
    Er schwänzt nun schon sogar seit Wochen die Arbeit, weil er sich beharrlich weigert eine Maske zu tragen.
    Bin erstaunt, dass das bislang noch ohne arbeitsrechtliche Konsequenzen geblieben ist, aber anscheinend will die Chefetage auch erstmal abwarten.

  • In den sozialen Medien sieht man teilweise viel Quatsch von einigen Bekannten, dass versuche ich einfach zu ignorieren.


    Im näheren Umfeld gibts da zum Glück wenige. Falls dann aber solche Themen doch Mal angesprochen werden, hake ich da auch gerne Mal nach und versuche mit das erklären zu lassen. Da hörts dann bei vielen auch schnell auf, ist halt doch nur viel Nachgeplapper. Das sind aber auch Menschen, wo ich nicht das Gefühl habe, dass ich sie vom Gegenteil überzeugen kann, da beisst man auf Granit. Bin auch der Meinung, das Menschen die jetzt nicht so die Bildung genossen haben, für sowas eher anfällig sind.

    STEAM

    FC Bayern München | FC St. Pauli | Arsenal F.C. | Atlanta Hawks

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Thomas Müller:
    Bin auch der Meinung, das Menschen die jetzt nicht so die Bildung genossen haben, für sowas eher anfällig sind.


    Das glaube ich auch. Und damit meine ich jetzt nicht mal die Schulbildung.
    Meine Freundin wird immer direkt sauer auf die Menschen die da so nen Blödsinn verzapfen. Und sie versteht es nicht dass ich da nicht sauer werde. Ich sage ihr halt immer für Dummheit kann niemand was. Keiner ist absichtlich dumm. Deswegen kann ich da auch nicht wirklich sauer werden.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • An den Fällen die ich in meinem Umfeld kenne würde ich in erster Linie "Frust" als Hauptgrund sehen. Frust über was auch immer. Frust darüber, dass irgendwas im Leben nicht so lief wie man wollte, Frust über Beziehungen, Frust über die Arbeitssituation,... Situationen, in denen man eh schon mit Problemen kämpft und dann bei großen, allgemeinen Problemen, vielleicht lieber den vermeintlich einfachen Weg nimmt, mit einer Verschwörung, die alles "erklärt".

  • Gestern bei uns ne Kundgebung, Bekannte meinte "es wäre sogar ein Wasserwerfer da und würde dort stehen..." an diesem dort bin ich 20 min vorher vorbei gelaufen, 4 Sixpacks....kein Wasserwerfer! (Bereithalteraum) Darauf sie "stand so auf fb..."
    Mir svhwant übles wenn zukünftige Generationen für nen Aufsatz bei den SocMed "recherchieren"...

  • Ich persönlich gucke auch immer mal wieder bei NuoViso und kenFM rein um zu wissen, auf welchem Stand die Verschwörungstheoretiker sind und vorallem auf welchem Stand die Anhänger derer, weil sich so herleiten lässt wann die Stimmung kippt, was jetzt gefährlich wird für uns, also welche Thesen sie jetzt verbreiten usw. und einfach nur, weil ich Kurzarbeit habe und viel Zeit für blödsinn 😅.
    Als Abschluss Resümee kann ich dir nur sagen, du kannst da nicht viel ausrichten, weil die ja denken, sie kennen die Wahrheit und du bist der Dumme. Also Versuch mal die „Gewinner“ zum verlieren zu überreden. Sie nennen sich ja auch selbst erwacht. Ähnlich wie bei in der Matrix, kennen Sie die Wahrheit und wir sind hintendran und schlafen noch.

    Haste Scheiße am Schuh , haste Scheiße am Schuh


    #Greuther Fürth


    R.I.P Danny Havoc

  • Zitat

    Original geschrieben von streichholzmann:
    Gestern bei uns ne Kundgebung, Bekannte meinte "es wäre sogar ein Wasserwerfer da und würde dort stehen..." an diesem dort bin ich 20 min vorher vorbei gelaufen, 4 Sixpacks....kein Wasserwerfer! (Bereithalteraum) Darauf sie "stand so auf fb..."
    Mir svhwant übles wenn zukünftige Generationen für nen Aufsatz bei den SocMed "recherchieren"...


    Naja, früher wars halt die Nachbarin oder der Gerd vom Haus gegenüber von dem man die Infos bekam. Ich glaube nicht, dass sich da zu heute arg viel geändert hat. Diese Gerüchte und Übertreibungen gab es auch schon früher und haben sich schnell verbreitet.


    Alleine wenn man das Marilyn Manson Gerücht bedenkt. Du konntest zu meiner Schulzeit zu jedem Schüler der Welt, egal in welchem Land gehen. Jeder hätte dir erzählt dass sich Marilyn Manson 2 Rippen operativ entfernen lassen hat um sich selbst oral befriedigen zu können.
    Und das ging ganz ohne Internet. Heute hat man wenigstens den Vorteil, dass man solche Gerüchte mit dem Internet direkt überprüfen kann. Das war früher schwerer.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Zitat

    Original geschrieben von Spunke:

    Alleine wenn man das Marilyn Manson Gerücht bedenkt. Du konntest zu meiner Schulzeit zu jedem Schüler der Welt, egal in welchem Land gehen. Jeder hätte dir erzählt dass sich Marilyn Manson 2 Rippen operativ entfernen lassen hat um sich selbst oral befriedigen zu können.
    Und das ging ganz ohne Internet. Heute hat man wenigstens den Vorteil, dass man solche Gerüchte mit dem Internet direkt überprüfen kann. Das war früher schwerer.


    Also mir war das Gerücht nicht bekannt ^^ (War aber auch nie ein Fan). Ich kenne nur die Theorie, dass Manson als Heranwachsender Paul Pfeiffer in Wunderbare Jahre gespielt hat.

  • Ein paar solche Gestalten tummeln sich auch in meinem Facebook-Dunstkreis.


    Zwei fallen da besonders auf, einer, der immer weiter nach rechts außen driftet (selbst Sohn jamaikanischer Einwanderer, aber diese EU-Bürger, die sind schlimm und alles Rassisten, aber ab und mal noch zugänglich für Argumente), und der andere ist blinder Trump- und AfD-Fan, der Unsinn vom Feinsten faselt, von Pizzagate und Gates und WHO und Kinderblut ... übel.


    Die beiden liken sich dann auch immer gegenseitig, wobei ich zu 99 % denke, dass sie sich persönlich nicht ausstehen könnten, weil sie völlig andere Ansichten haben.


    Aber leider gibt's auch einige ansonsten "Normale", die mit "alles geplant, damit es Impfpflicht gibt und die Konzerne Billionen verdienen", "die da oben vertuschen doch was" oder "ist doch auch nur eine Art Grippe" um die Ecke kommen.


    Auf Facebook kannst du auf deiner eigenen Seite durchaus mit Fakten kommen, aber im persönlichen Gespräch (also am Telefon oder via Messenger momentan halt) ist es schwieriger, denn da heißt es schnell "du wirst noch sehen" oder "ja, das sollen wir glauben". Ist nicht so einfach, da dann ruhig zu bleiben, aber bei besseren Freunden sag ich dann meist "wir sehen's ja dann bald" und beende das Thema.

  • Zitat

    Original geschrieben von Skyclad:
    Ein paar solche Gestalten tummeln sich auch in meinem Facebook-Dunstkreis.


    Zwei fallen da besonders auf, einer, der immer weiter nach rechts außen driftet (selbst Sohn jamaikanischer Einwanderer, aber diese EU-Bürger, die sind schlimm und alles Rassisten, aber ab und mal noch zugänglich für Argumente), und der andere ist blinder Trump- und AfD-Fan, der Unsinn vom Feinsten faselt, von Pizzagate und Gates und WHO und Kinderblut ... übel.


    Die beiden liken sich dann auch immer gegenseitig, wobei ich zu 99 % denke, dass sie sich persönlich nicht ausstehen könnten, weil sie völlig andere Ansichten haben.


    Das ist sowieso ein extrem interessantes Phänomen, dass in der Corona-Sache sich Gruppen gemein machen, die ansonsten wirklich diametral unterschiedlich sind.
    Da gab es ja auch schon echt irre Aufnahmen von Demos, auf denen man eine Gruppe Frauen sieht, die ich spontan so in die Richtung Esoterik einordnen würde, die da irgendeinen Ausdruckstanz aufführen, um zu protestieren, dann schwenkt die Kamera weiter und 20 Meter entfernt steht eine Gruppe Glatzen mit einer Reichskriegsflagge.
    Wenn man in der speziellen Sache vereint ist, scheinen die ansonsten fundamentalen Unterschiede nicht so wichtig zu sein. So ein bisschen Motto Feind meines Feindes.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E