A N Z E I G E

Die schlechtesten Transfers im Fußball

  • Götze würde ich so wie einige hier nicht als Flop bezeichnen, Poldi auch weniger. Gerade Mario lieferte zeitweise recht gute Stats bei uns ab, konnte aber halt leider der extrem hohen Erwartungshaltung nicht gerecht werden.


    Da würde ich aktuell sogar eher Tolisso nennen. Lange Rekordtransfer und am Ende leider viel verletzt und auch nicht zu 100% überzeugend. Obwohl selbst hier Flop sicher übertrieben wäre.

  • A N Z E I G E
  • Als FCE Aue Fan möchte ich Kevin Pezzoni noch nennen, wenn einigen der Name noch sagt.


    Er war bei Köln in der 2. Liga aktiv und eigentlich auch ein recht guter Spieler für die 2. Liga, Hat dann schnell seinen Vertrag aufgelöst, nachdem Unbekannte ihm vor seinem Haus auflauerten. Man munkelte es handelte sich um Ultras die mit ihm irgendein Problem hatten und ihm diverse Drohungen mitteilten.


    Jedenfalls danach nach Aue gewechselt, und wenn ein Kölner Stammspieler nach Aue wechselt hatte man als "Dorfverein" schon größere Erwartungen. Es war auch ein "Neuanfang" für ihn. Doch diese wurden in den 2 Jahren nie erfüllt und er ging iwann nach Saarbrücken in die 4. Liga. Da er ja noch recht jung war, dachte dass er doch iwann mal wieder in der 2. Liga auftaucht, aber das passierte nie. Am Ende hat das zwar Aue finanziell nicht geschadet. Aber sportlich doch eine herbe Enttäuschung.


    Hinterher betrachtet ein ziemlich trauriger Abgang der Karriere. Wie gesagt er war ein top 2. Ligakicker, hatte sogar auch gute Chancen in der 1. Liga zu landen. Bis es eben zum oben genannten Vorfall kam...

  • Didi, eigentlich Sebastião Pereira do Nascimento.


    1999 wurde Didi vom VfB Stuttgart für geschätzte 4 Millionen Mark vom FC Ituano Sao Paulo gekauft. Der VfB erhoffte sich durch ihn eine deutliche Verstärkung für den Sturm. Allerdings kam er nur zu zwei Kurzeinsätzen und fehlte ständig beim Training. So stellte man nach einer sportärztlichen Untersuchung fest, dass er aufgrund eines Knorpelschadens im Knie untauglich war.


    Dürfte so der schlimmste Transfer des VfB gewesen sein ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von Spunke:
    Didi, eigentlich Sebastião Pereira do Nascimento.


    1999 wurde Didi vom VfB Stuttgart für geschätzte 4 Millionen Mark vom FC Ituano Sao Paulo gekauft. Der VfB erhoffte sich durch ihn eine deutliche Verstärkung für den Sturm. Allerdings kam er nur zu zwei Kurzeinsätzen und fehlte ständig beim Training. So stellte man nach einer sportärztlichen Untersuchung fest, dass er aufgrund eines Knorpelschadens im Knie untauglich war.


    Dürfte so der schlimmste Transfer des VfB gewesen sein ^^


    War nicht so ziemlich jeder Transfer vom VfB von den Elber & Gomez Millionen ein Flop in Stuttgart? Irgendwie hat da nie ein Nachfolger funktioniert und ist am Ende für den Bruchteil der Ablöse wieder gewechselt.

  • Zitat

    Original geschrieben von German Suplex:
    War nicht so ziemlich jeder Transfer vom VfB von den Elber & Gomez Millionen ein Flop in Stuttgart? Irgendwie hat da nie ein Nachfolger funktioniert und ist am Ende für den Bruchteil der Ablöse wieder gewechselt.


    Das ist unsere Paradedisziplin.


  • Hier war auch nur 6 Monate im Jahr als man aus der dritten Liga abgestiegen ist, war da aber noch einer der besseren und man wollte ihn eigentlich behalten.


    Ist dann aber in die Schweiz und war dann lange Wehen und seitdem in Hessen bei diversen Vereinen in der Regionalliga unterwegs. Diese Saison erst in Offenbach, dann in Gießen.

  • Bevor ich später Mal eine Liste der größten Flops mache, schonmal ein dicker Fisch: Emil Kostadinov. Als Heidel von Transfers noch wenig Ahnung hatte... Als alternden Weltstar verkauft (man kann es auch übertreiben), sollte er mit 32 das große internationale Flair nach Mainz bringen, immerhin hatte er 3 Jahre vorher noch mit den Bayern den UEFA Cup gewonnen. Aber letztlich war Kostadinov körperlich komplett durch, verschwand nach einem halben Jahr und beendete die Karriere.

  • Danijel Pranjic zum FC Bayern
    Thiago Neves zum HSV
    Itay Shechter zum 1.FC Kaiserslautern
    Jan Schlaudraff zum FC Bayern


    dann halt noch solche "ehemaliger Star wechselt zu kleinerem Club und geht dort völlig unter" Geschichten... Carsten Jancker zum 1.FC Kaiserslautern fällt mir da immer als erstes ein.

  • A N Z E I G E
  • Mal meine Tottenham Top 6 der vergangenen 10 Jahre:


    - Roberto Soldado und Vincent Janssen: Man hat sich jeweils sehr viel versprochen aber jedes Tor, dass nicht vom Elfmeterpunkt kam, war bei beiden eine groß gefeierte Sensation. Gott sei Dank hat Harry Kane das gut kaschiert. ;)


    - Clinton N'jie und Georges Kevin N'Koudou: Zwei Flügelspieler aus der Ligue 1 für rund 10 mio mit dem N' vorne und der Rückennummer 14. Beide zusammen kommen auf keine handvoll guter Spiele.


    - Federico Fazio und Vlad Chiriches: Der Fehlpass in der eigenen Hälfte und die rote Karte waren immer eine Option. Habe an beide keinerlei gute Erinnerungen.



    Kommentarlos meine Stuttgarter Kickers Top 10 der letzten 5 Jahre, zu denen könnte wahrscheinlich eh nur Degerlocher Jung was sagen. ;)


    - As Ibrahima Diakite, Antonio Morella, Daniel Schulz, Maurice Hirsch, Stephane Mvibudulu, Petar Sliskovic, Grgo Zivkovic, Valentino Stepcic, Alwin Komolong, Abdenour Amachaibou

  • Andy Carroll zu Liverpool. Damals für eine Rekordablöse von 40 Mio. gekommen. Vielleicht der größte Transferflop der ganzen Premier League.


    Fortuna Düsseldorf holte mal den Europas Torjäger des Jahres Darko Pancev von Inter Mailand. Er kam auf sage und schreibe 2 Bundesligatore. Sein Tor gegen die Bayern im Pokal bleibt dennoch unvergessen.


  • Ohne einen der Spieler von den Stuttgarter Kickers - Transfers zu kennen. Ich denke das ist bei uns beim FCE Aue ähnlich. Lass mich raten, das sind meistens Spieler die vorher noch nie in Deutschland , geschweige denn Europa gespielt haben?


    Wir haben auch schon einige Spieler, meist aus Osteuropäischen Raum, die als "Verstärkungen" angepriesen wurden um dann ganz leise wieder zu verschwinden bzw. man hat dann nie wieder iwas gehört außer vielleicht paar Kurzeinsätze.


    Das sind halt hoffnungsvolle Spieler aus dem Ausland die ihren Durchbruch in der 2. Liga sehen. Was halt nur selten klappt. Und wenn mal ein guter dabei ist, wird er meist wieder von einem besseren 2.Ligaverein abgeworben und dann sucht man wieder die nächsten Talente aus dem Balkan oder so. Aber so ist das halt bei einem kleinen Verein wie Aue. Ich bin mal die Liste durchgegangen wer alles so bei Aue gespielt hat. Da sind paar Eintagsfliegen dabei, das ist manchmal zum Schmunzeln.

  • In 1-2 Jahren dürfte Lucas Hernandez auf dieser Liste ganz weit oben stehen.


    Ansonsten wurden hier ja schon die ganzen Transfer-Flops von uns genannt. Wobei ich Götze nicht dazu zählen würde. Der hat 3 Jahre lang ordentlich gescort und die 37 Mio. waren zum Zeitpunkt des Transfers unfassbar wenig und auch im Nachhinein IMO nicht zu viel.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!