A N Z E I G E

Die schlechtesten Transfers im Fußball

  • Zitat

    Original geschrieben von German Suplex:
    War nicht so ziemlich jeder Transfer vom VfB von den Elber & Gomez Millionen ein Flop in Stuttgart? Irgendwie hat da nie ein Nachfolger funktioniert und ist am Ende für den Bruchteil der Ablöse wieder gewechselt.


    Viele ja. Alle nein.


    Akpoborie war ein guter Elber - Ersatz.


    Als VfBler denke ich an Saša Marković, Carević und auch Raphael Schäfer muss hier genannt werden. Genau wie Tyton. Und leider auch Bastürk

  • A N Z E I G E
  • Mir fallen bei Bremen noch Marcus Moreno und Wesley ein. Man wollte da ums Verrecken einen Diego-Nachfolger (also Brasilianer) und hat dann die beiden gefunden, die dann vernachlässigt wurden...


    Bei Sturm fallen mir auch einige ein... Daniel Lück (hatte ein paar Spiele, wurde von Foda nicht berücksichtigt und hatte nach Karriereende gegen diesen auf Youtube geledert), Pliquett (der mir nur durch Neueresque Aktionen und durchs Lecken an Torpfosten auffiel), Taisuke Akiyoshi (Japaner, der in Testspielen gut spielte, dann aber wegen „fehlender Kommunikation“ keine Chancen bekam), Martin Ovenstad (soll Nachfolger von Jeggo werden, war ähnlich bullig, aber konnte sonst nix) und Hosiner (hatte von Anfang an einen schweren Stand, hat wichtige Chancen versemmelt, netzt aber wie ein Irrer in Chemnitz).

  • Zitat

    Original geschrieben von Andelko:
    Viele ja. Alle nein.


    Akpoborie war ein guter Elber - Ersatz.


    Als VfBler denke ich an Saša Marković, Carević und auch Raphael Schäfer muss hier genannt werden. Genau wie Tyton. Und leider auch Bastürk


    Call me Titty!


    Zählen Trainer auch als Transferflop? Schäfer damals.


    Die 1. Saison von Bastürk war sogar in Ordnung. 32 Spiele gemacht, Leistungen waren ok.


    Gledson kam auch nach der Meisterschaft. Ein Spiel im Pokal gemacht, eine rote Karte kassiert und dann nicht mehr gespielt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Hernan Crespo:
    Denilson zu Betis 1998: Betis Sevilla zahlte 62 Millionen DM (damals war dieser Transfer sogar der teuerste in der Fussballgeschichte). Zu dem bekam Denilson einen 10 Jahres Vertrag!


    Der König der sinnlosen Übersteiger. ^^


    Gaizka Mendieta von Valencia zu Lazio. Für schlappe 48 Mio. Euro transferiert als Nachfolger für Nedved und Veron. Nach einem Jahr wieder verliehen nach Barcelona. Veron zu United war auch ein ziemlicher Griff ins Klo von Sir Alex.


    Andy Carroll zu Liverpool auch weit vorne dabei.


    Dann fällt mir noch Serhiy Rebrov ein. Der galt während Kiev's Feldzug durch Europa rund um das Jahr 2000 als als fast so gut wie Sheva. Ist bei Tottenham auch böse gefloppt. War aber auch nicht so teuer, meine ich. Shevas Transfer von Milan zu Chelsea war auch ein ziemlicher Rohrkrepierer.


    Auch richtig übel war Dmytro Chygrynskiy von Shakhtar zu Barca.


    Kennt hier noch jemand Gianluigi Lentini? Das war mal der teuerste Spieler der Welt. 1992 von Torino zu Milan für umgerechnet ca. 15 Mio. Euro. Der Vatikan schaltete sich ein und bezeichnete die Ablösesumme als pervers. Lentini machte in vier Jahren so rund 60 Spiele für Milan und verschwand dann in den Tiefen von Serie B und C. Gewann natürlich als Mitläufer dennoch allerhand große Titel mit Milan.

  • Andy Carrol und Denilson wurden ja schon genannt. Das sind auch die, die mir in Anbetracht der Ablösesumme als erstes einfallen. Dann denke ich bei Flops auch noch an Rivaldo zu Milan oder Fernando Torres zu Chelsea.


    Bei der SGE sind u. A. Caio, Karel Rada, Ümit Korkmaz, Habib Bellaid, Michael Thurk, Bachirou Salou und Thomas Doll zu nennen.


    Bei der Roma fallen mir aus der jüngeren Vergangenheit sofort Patrik Schick, Juan Iturbe und Steven N'Zonzi ein.

  • Zitat

    Original geschrieben von Richie McCaw:
    ... Fernando Torres zu Chelsea.


    Ich würde ja fast wetten, dass das in Chelsea einige bestreiten würden. Wenn ich das Erste nennen sollte, was mir bei Torres einfällt, dann das Tor gegen Barca 2012. Das wiegt zwar die Ablösesumme nicht auf, ist aber wohl eines der wichtigsten Tore aller Zeiten gewesen. ^^ (Frag mal in München...)

  • @ Richie McCaw
    Aus der Ferne betrachtet war Caio doch ordentlich mit seinen Leistungen oder lasse ich mich von 1-2 Traumtoren beirren?


    Zum HSV:


    Marcel Ketelaer
    Kam 2000 von Gladbach für damals 5,5 Millionen Mark. Galt als riesiges Talent aber außer seiner Vorlage beim legendären 4:4 gegen Juve blieb leider gar nichts hängen.


    Martin Dahlin
    In den 90er ein gefürchteter Stürmer wurde er vom HSV geholt 99. Leider kam er nicht mehr an sein Leistungsniveau ran.


    DIeter Schatzschneider und Wolfram Wuttke
    Hatten in den 80ern die tolle Aufgabe Horst Hrubesch und Lars Bastrup zu ersetzen. Leider gerieten sie mit Trainer Happel aneinander und nach nur 1 bzw. 2 Saisons war Schluß.
    Schatzschneider erzielte immerhin 15 Tore in 31 Spielen.


    Jörn Andersen
    1994 von der Frankfurter Eintracht geholt. Nach nur einem Treffer in 18 Spielen ging es nach Dresden. Ehemaliger Bundesliga Torschützenkönig.


    Jörg Ali Albertz (2. Mal beim HSV.)
    Von 1993-1996 Publikumsliebling wurde er 2001 - 2003 ein 5 Millionen Mark Grab.


    Niklas Kindvall
    Schwedischer Torschützenkönig 1995. Erzielte nur 2 Tore und es ging dann 1996 nach Malmö.


    Christian Raul Ledesma
    Galt als riesige Hoffnung und kostete 4 Millionen Euro in 2002. 2006 Wurde man ihn erst wieder los.


    Mohamed Zidan
    2007 schloss er sich dem HSV an. 2008 zum Glück wieder weg.
    Hatte wohl mal bei einem Training 400000 Dollar in der Tasche und wollte damit vor Mathijsen prahlen (Mathijsen - welch ein geiler Spieler)


    Alen Halilovic
    Seine Story kennt man. Hat sich bislang nirgends durchgesetzt und immer sind die anderen Schuld.

  • Spontan fallen mir folgende Namen ein, wobei ich nicht einzuschätzen vermag, ob die Fans der jeweiligen Vereine das auch so sehen:
    Ze Roberto II
    Kevin Großkreutz (und zwar bei allen Vereinen bei denen er nach Dortmund war)
    Andre Schürrle (eigentlich auch zu allen Vereinen nach Mainz)
    Arda Turan zu Barca
    Adebayor zu Tottenham, eigentlich auch der Wechsel zu Manchester City

  • A N Z E I G E
  • Ich könnte natürlich hier einfach die "Magath-Ära" mit Ausnahmen komplett auflisten, aber das wäre langweilig.


    Prominentester Fall in letzter Zeit dürfte wohl Sebastian Rudy gewesen sein. Wunschspieler vom damaligen Trainer, für teuer Geld gekauft und dann ein System gespielt, wo er überhaupt nicht zur Geltung kommen kann. Allerdings hat er auch wirklich nichts dafür getan, hier irgendwie anzukommen. Seine Auftritte waren gelinde gesagt eine Frechheit und stellenweise hatte man den Eindruck als wolle er gar nicht mehr tun als über den Platz zu traben.

  • Zitat

    Original geschrieben von Saponin:
    Spontan fallen mir folgende Namen ein, wobei ich nicht einzuschätzen vermag, ob die Fans der jeweiligen Vereine das auch so sehen:
    Andre Schürrle (eigentlich auch zu allen Vereinen nach Mainz)


    Geht so, in Leverkusen war Schürrle zwar insgesamt unter den Erwartungen, hatte aber auch immer wieder starke Spiele. Halt ein Spieler, der so mitgeschwommen ist. Ein klarer Flop ist er in Leverkusen aber meiner Meinung nach nicht gewesen. Vor allem nicht, wenn man bedenkt, dass er mit Gewinn weiter transferiert wurde.


    Ähnliches gilt übrigens auch für Josip Drmic, den hatte ich als Flop bei uns in der jüngsten Zeit in Erinnerung. Aber auch mit dem hat man ja letztendlich Gewinn gemacht, von daher war der Schaden immerhin nicht so groß. Ansonsten kommt mir vor allem Domagoj Vida ins Gedächtnis, der hat auf ganzer Linie enttäuscht bei uns.

  • Als Herthaner kann und muss ich einfach Artur Wichniarek nennen.


    Was man sich dabei gedacht hat ... Hat beim ersten Mal null funktioniert und beim zweiten Mal noch viel weniger!

  • Zitat

    Original geschrieben von Taktlo$$:
    Ich würde ja fast wetten, dass das in Chelsea einige bestreiten würden. Wenn ich das Erste nennen sollte, was mir bei Torres einfällt, dann das Tor gegen Barca 2012. Das wiegt zwar die Ablösesumme nicht auf, ist aber wohl eines der wichtigsten Tore aller Zeiten gewesen. ^^ (Frag mal in München...)


    Chelsea wäre auch ohne das Tor weitergekommen. War in der Nachspielzeit unmittelbar vor Abpfiff.


    Zitat

    Original geschrieben von Panzerwagen:
    Kennt hier noch jemand Gianluigi Lentini? Das war mal der teuerste Spieler der Welt. 1992 von Torino zu Milan für umgerechnet ca. 15 Mio. Euro. Der Vatikan schaltete sich ein und bezeichnete die Ablösesumme als pervers. Lentini machte in vier Jahren so rund 60 Spiele für Milan und verschwand dann in den Tiefen von Serie B und C. Gewann natürlich als Mitläufer dennoch allerhand große Titel mit Milan.


    Man muss dazu sagen, dass Lentini in seiner ersten Saison Stammspieler war und keine unwesentliche Rolle bei einer Mannschaft gespielt hat, die Meister wurde ins CL Finale kam.
    Dann hatte er einen schweren Autounfall, lag kurzzeitig im Koma und hat sich nie wieder davon erholt. Das war der Hauptgrund für den Karrierebruch.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Arilson - brasilianischer Mittelfeldregisseur der dem FCK 1996 im Abstiegskampf helfen sollte, ging leider schief.
    Neben Jancker spielten tatsächlich Nerlinger und Steffen Freund beim FCK. Alle 3 sollten nie ihr altes Niveau erreichen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E