A N Z E I G E

Die schlechtesten Transfers im Fußball

  • Albert Streit zu Schalke 04

    Ein halbes Jahr vor Vertragsende rausgekauft.

    2 Millionen Gehalt für 3 Jahre.

    Spielte am Ende nur für die 2. Mannschaft und zunächst nur in den Auswärtsspielen, da Gewalt eigener Fans zu befürchten war.

    Als 2010 gefühlt 10 Mannschaften absteigen konnten, spielte er beim Heimspiel (damals noch in Wanne Eicke) gegen Worms und wurde mit Schirmen und 2 Sicherheitsleuten in die Kabine begleitet.

    Es war eine Vorsichtsmaßnahme, es blieb frie

  • A N Z E I G E
  • Der hatte doch weitaus mehr Gehalt wie nur 2 Millionen Euro für 3 Jahre? Am schärfsten war ja noch der hatte in Frankfurt wirklich einen guten Lauf und war kurzfristig sogar Nationalspieler. Dann kam Schalke und alles nahm seinen gewohnten Lauf...

  • Der hatte doch weitaus mehr Gehalt wie nur 2 Millionen Euro für 3 Jahre? Am schärfsten war ja noch der hatte in Frankfurt wirklich einen guten Lauf und war kurzfristig sogar Nationalspieler. Dann kam Schalke und alles nahm seinen gewohnten Lauf...

    2 Millionen pro Jahr. Unglücklich formuliert

  • Marcus Allbäck und Rade Prica zu Hansa Rostock. Die kamen beide mit großen Vorschußlorbeeren und haben zu keiner Zeit geliefert. Die mangelnde Torausbeute war ein Hauptgrund für den Abstieg damals.

  • Man kann sagen was man will: Er hat finanziell das einzig richtige getan.

  • A N Z E I G E
  • Mal nur für meine beiden Klubs:


    AS Roma

    - Patrik Schick

    - Javier Pastore

    - Steven N'Zonzi

    - Adriano

    - Maarten Stekelenburg

    - Juan Iturbe

    - Seydou Doumbia

    - Hidetoshi Nakata

    - Bojan Krkic


    Eintracht Frankfurt

    - Caio

    - Martin Fenin

    - Thomas Doll

    - Thorsten Legat

    - Thommy Berntsen

    - Vaclav Kadlec

    - Halil Altintop

    - Bachirou Salou

    - Ümit Korkmaz

    - Michael Thurk

  • In den letzten Jahren gab es bei Union zwar kaum Transferflops, aber einige Namen muss man da schon nennen. ^^

    Pawel Wszolek

    Kam ablösefrei von Legia Warschau, wurde nach einem halben Jahr wieder dort hin verliehen und ist dann Anfang dieser Saison wieder gegangen. Zumindest kein finanzieller Verlust. Stand dreimal im Kader und durfte 17 Minuten gegen Waldhof Mannheim im DFB-Pokal ran. Stark.


    Leon Dajaku

    Das war irgendwie ein komischer Transfer. Es hieß, man leiht ihn von den Bayern (II) aus und dann verlieh man ihn nach England weiter, weil er bei uns nicht über 6 Kadernominierungen hinaus kam. Zu jung, zu unerfahren, zu ballverliebt und zu sehr drauf bedacht, tausend Sachen auf Social Media zu posten.


    Kevin Möhwald

    Ich war zu seinen Bremer Zeiten eigentlich ein Fan von ihm. Guter 8er mit einem erheblichen Offensivdrang, aber immer wieder von Verletzungen geplagt und wirklich zum Zuge kam er bei uns nicht. Haben 1 Mio. für ihn nach Bremen überwiesen für 6 Startelfeinsätze in der Saison 2021 / 22...


    Tymoteusz Puchacz

    Solange er bei uns ist, solange hält sich auch das Gerücht über eine Rückkehr nach Polen. Ist an sich ein guter Spieler für die linke Bahn, aber für einen Verteidiger zu anfällig und für einen Flügelstürmer nicht torgefährlich genug. Und mit Gießelmann und Ryerson zu viel gute Konkurrenz. Für einen Spieler 2,5 Mio. bezahlen (durch Boni sogar 3,5 Mio.) und im Gegenzug dann nur 1 Startelf-Einsatz in der Bundesliga (wo er nach 60 Minuten ausgewechselt wurde) zu sehen, ist schon hart. Ach ja, ein Tor hat er im Pokal gegen den FC Frank Schmidt geschossen... Denke, dass er woanders besser aufgehoben ist als bei uns. Könnte das dickste Minusgeschäft seit langem werden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!