A N Z E I G E

Dark Side Of The Ring - VICE ON TV

  • https://twitter.com/THEVinceRu…/1263093755210424321?s=20
    Russos Behauptung seit 20 Jahren, dass der Stunt eingefügt wurde, damit die Crew, die Stings WCW Abseilungen umgesetzt hatte eine Kostprobe ihres Könnens abliefern könne, stimmt ja keineswegs mit der Darstellung der Dokumentation und Martha Harts überein. Wenn hier geschildert wird, dass das Amateure waren und Vince McMahon nicht viel Geld ausgeben wollte, können das ja kaum die gleichen Leute gewesen sein, die Stings Auftritte vom Hallendach umgesetzt haben. Zumal Sting ja nie mit so einem Segelboothaken abgesprungen war wahrscheinlich.

  • A N Z E I G E
  • Die Owen Hart Folge hat von allen Folgen der zweiten Staffel das beste Rating erzielt und ist auch zugleich das stärkste Rating der gesamte Serie mit 349.000 Zuschauern.


    Die Folge war hart anzuschauen. Grissom hatte es schon zitiert mit Dunn & JR, wo ich mir nur gedacht habe.. WHAT THE FUCK?
    Der PPV hätte wirklich abgebrochen werden MÜSSEN!


    Hier noch ein Bonus, Jim Valley & Dave Meltzer haben Dr. Martha Hart interviewt:
    Interview with Dr. Martha Hart: Wrestling Observer Radio [FREE]

  • Zitat

    Original geschrieben von WildOnes:

    Der PPV hätte wirklich abgebrochen werden [b]MÜSSEN!

    ] [/B]


    Und wenn nicht von Seiten der WWF, dann von seiten der Polizei. Im Grunde genommen war der Ring zu dem Zeitpunkt nichts anderes als eine Crime Scene.


    Ich hoffe sehr, dass sich durch diese Folge die sichtweise einiger egoistischer Fans endlich mal dreht und man einsieht, dass der Wunsch und die Taten von Martha ihren Grund haben und sie ihm niemanden vorenthalten will. Die Foundation ist so viel mehr Wert, als eine belanglose und fiktive Hall of Fame der Company die ihn in den Tod hat springen lassen.


    Die Geschichte von und mit Jimmy Korderas hat man so glaube ich auch zum ersten mal bewusst mitbekommen. Man mag sich nicht vorstellen, wenn Owen wirklich genau auf ihn gefallen wäre und nicht nur gestriffen hat. Und selbst da, wo Owen wahrscheinlich wusste gleich ist es vorbei für ihn, hat er noch an seinen Kollegen gedacht, damit der aus dem Weg geht. An der Stelle würde ich auch noch den Hinweis auf Dark Side of the Podcast geben, denn da erzählen die Producer wieder ein bisschen mehr und wie der Stunt eigentlich noch mit Max Mini auf Owens Rücken geplant war. Die Sache hätte, leider, noch deutlich schlimmer ausgehen können, als sie es eh schon ist.

  • Gut gemachte Episode, die ich ähnlich wie bei Benoit in zwei Teile gesplittet hätte. Es war schön, dass Martha und ihre Kids hieran beteiligt waren und es ist zu respektieren, dass keiner den Wunsch hegt, dass Owen in die HoF aufgenommen wird. Ganz bitter war die Szene, als Martha den Karabiner zeigte, der benutzt wurde. Einige der Informationen, die viele als neu empfanden habe ich im Vorfeld bereits gehört. J.R. s Story vom Fall und der Ansage von Dunn dass Owen tot ist und der Countdown hatte J.R in seinem letzten Buch als auch bei Grilling with J.R. erzählt. Jimmy Korderas hatte die Momente mit dem Schrei von Owen (get out of the way) auch bereits erzählt gehabt und die PW hatte bereits 1999 davon berichtet, dass Max Mini auch für den Stunt eingeplant war. Für mich war die Episode ein erneutes Aufarbeiten der Vorfälle und ein klares Statement von Owens Familie was die WWE bei Ihnen angerichtet hat. Grosser Respekt dafür und die WWE ist nun mal nicht die Babyface Company, als welche sie sich immer darstellen. Der Stunt und die Idee dazu war einfach ohne jeglichen Sinn. Ein Insider in Richtung Sting, den ich übrigens als damals 14jähriger der beide Ligen verfolgt hatte, auch nicht verstanden hätte. Ich weiss nach wie vor nocht, ob gerade diese Tragödie eine andere verhindert hätte. Die WWE war grob fahrlässig unterwegs und schien nicht wirklich halt vor gefährlichen Stunts zu machen.

  • Zitat

    Original geschrieben von mili:
    Die Geschichte von und mit Jimmy Korderas hat man so glaube ich auch zum ersten mal bewusst mitbekommen


    Die ist schon lange bekannt, was an der Dramatik aber nichts ändert.

  • Angesichts dessen, dass die Dokumentation aussagt, der Stunt wurde kurzfristig in das Script eingebaut und Martha auch sagt WWE habe sie Samstag noch angerufen, um kurzfristig nach Owens Maßen zu fragen passt das ja mit Russos Aussagen zusammen das Script wäre ursprünglich Donnerstag abend noch ohne den Sprung vom Hallendach gewesen.


    Am Tag der Show können die Vorwürfe von Oje Hart, dass aus Geizigkeit eine unprofessionale Ausrüstungscrew genommen wurde und Russos Sting WCW Riggers Darstellung ja nur zusammenpassen, wenn es Differenzen zwischen der Firma, die die Sting Stunts ausrüstete und Vince McMahon gab um die Bezahlung und WWE dann den Sprung vom Dach trotzdem drin lassen wollte und schnell billigere Leute für die Umsetzung angekarrt hätte. Was ja schon fahrlässige Nachlässigkeit wäre.


    Naja die Owen-Bret Fehde war irgendwie auch zeitgleich mit der Popularitätswelle von WWF in Deutschland 93/94. Ungefähr zur Survivor Series 93 als die Fehde iniitiiert wurde müssen die RTL2 Ausstrahlungen populär geworden sein und dann kurz nach dem Summer Slam 94 und dem Cagematch der Beiden das Einschreiten der Landesmedienanstalten und das Aus für WWF-Boom in Deutschland, weil RTL2 wegen der Populärität sogar Nachmittagssendetermine platziert hatte. Erinnere mich noch, dass bezüglich des Summer Slams 1994 es damals sogar Leserpost bei der SportBild gab mit einer Beschwerde, weil Eurosport im Morgenprogramm Schnipsel vom Finish des CageMatches gezeigt hatte und somit Leute, die am Abend Summer Slam auf RTL2 sehen wollten unfreiwillig gespoilert wurden. Weil es damals natürlich den 2 oder 3 Wochen Delay zur US-Ausstrahlung gab.


    Aber naja, obwohl Natalya Neidhart mal angedeutet hatte, dass die Hart Familie in Deutschland wegen dieser zeitlichen Zufälligkeit des RTL2 WWF-Booms besonders populär wäre verglichen zu Stars, die in anderen Zeitfenster peakten haben sich heute natürlich viele Fans die 93/94 Wrestling schauten als Kinder abgewendet und viele Andere hatten es damals noch gar nicht mitgemacht wegen späterer Geburt.

  • Das war mal gestern wirklich schwer anzusehen. Spätestens jetzt kann ich mir nicht mehr ohne Weiteres wünschen, dass Owen in die Hall of Fame der WWE eingeführt wird. Besonders hart war auch die Szene, in der Martha beschreibt, wie sie mit ihren kleinen Kindern den Catwalk entlang gegangen ist, von dem aus Owen in den Tod gestürzt ist.


    Etwas schade fand ich, dass man es nicht geschafft hat, Jeff Jarrett für paar Worte zu gewinnen. Kann mir aber vorstellen, dass WWE da nicht begeistert war oder aber JJ selbst nichts mehr zu dem Thema sagen wollte, da der 23.Mai für ihn auch wegen seiner verstorbenen Frau ein harter Tag ist.


    Neu war für mich auch die Info, dass JR erst kurz vor dem letzten Update Bescheid bekommen hat. War mir bis jetzt sicher, dass ihn diese Info während des Matches zwischen der Union und dem Corporate Ministry erreicht hat.

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Piano Reeves:
    Das war mal gestern wirklich schwer anzusehen. Spätestens jetzt kann ich mir nicht mehr ohne Weiteres wünschen, dass Owen in die Hall of Fame der WWE eingeführt wird. Besonders hart war auch die Szene, in der Martha beschreibt, wie sie mit ihren kleinen Kindern den Catwalk entlang gegangen ist, von dem aus Owen in den Tod gestürzt ist.


    Etwas schade fand ich, dass man es nicht geschafft hat, Jeff Jarrett für paar Worte zu gewinnen. Kann mir aber vorstellen, dass WWE da nicht begeistert war oder aber JJ selbst nichts mehr zu dem Thema sagen wollte, da der 23.Mai für ihn auch wegen seiner verstorbenen Frau ein harter Tag ist.


    Im Interview mit Meltzer sagte sie, mit den Kindern wäre sie auf einem anderen, sichereren Catwalk gewesen, aber nicht auf dem von dem Owen gesprungen ist. Als Mutter wäre sie nie mit den Kindern dorthin fast in die Mitte der Halle gelaufen.


    JJ als WWE Mitarbeiter hätte da wahrscheinlich gar nicht dran teilnehmen dürfen von der Company aus. Der ist wahrscheinlich froh, dass er abermals sich durchgeweaselt hat und nicht von der Entlassungswelle betroffen war. Zur Zeit der Interviews war er ja noch nicht so lange wieder Teil der WWE, da wird er einen Teufel tun und sich direkt in Interviews dazu äußern.


    Die Reaktionen von Vince's Rechtsverdreher McDevitt auf die Interviews von Martha sprechen ja leider auch abermals Bände.

  • Was hat er denn gesagt?


    Hab die Episode auch gesehen, erwartet schwer anzuschauen. Vieles kannte ich schon, ua aus dem Buch von Martha.
    Interessant für mich vor allem, mal Oje zu sehen. Er ist ihm wirklich aus dem Gesicht geschnitten. Beeindruckend wie reflektiert und reif er die Vorkommnisse beschrieben hat.

  • Zitat

    Original geschrieben von Al Katzone:
    Was hat er denn gesagt?


    Hab die Episode auch gesehen, erwartet schwer anzuschauen. Vieles kannte ich schon, ua aus dem Buch von Martha.
    Interessant für mich vor allem, mal Oje zu sehen. Er ist ihm wirklich aus dem Gesicht geschnitten. Beeindruckend wie reflektiert und reif er die Vorkommnisse beschrieben hat.


    Zitat

    “We were basically trying to find out what happened that night. Martha wasn’t even interested from a distance to find out what had happened that night; she just wanted to use it as a vehicle to beat a business in which she didn’t like her husband being, the wrestling business,” McDevitt said about Martha.


    https://www.sescoops.com/marth…jerry-mcdevitts-comments/


    Zu behaupten Martha wäre nicht interessiert daran gewesen rauszufinden was passiert ist, ist ja nachweislich vollkommen absurd, wenn sie mehrfach in der Arena war, sich mit der Materie des Handwerks auseinander gesetzt hat etc.

  • Ich fand die Folge wieder sehr gut. Viele habe ich ausgelassen, weil mich das Thema nicht interessiert hat.
    2 Folgen wären für mich auch besser gewesen, aber lieber so als unnötig strecken.
    Bei all den Folgen die ich gesehen habe, hat sich meine Meinung über WWE geändert. Zu diesen ganzen komischen Dingen die Vince hinter den Kulissen abgezogen hat um Schaden abzuwenden kommt die Langeweile die ich habe wenn ich mir Shows angucke.
    Ich bin froh denen kein Geld mehr zu geben


    Ich weiß noch wie ich Owen gehasst habe beim Rumble 94, wie er dastand bei Wrestlemania und Bret war im Ring.


    Ich hoffe das nun auch Mark Henry einsieht das Owen nicht in die Hall of Fame kommt

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!