A N Z E I G E

Dragonball Games - nicht mehr ganz so neu: Kakarot

  • Spielzeiten schwanken erlich gesagt aber auch stark und hängen zuweilen vom Spieler ab .Wenn man von Storypoint zu Storypoint reist und diese abfrühstückt wird man denke ich schnell fertig sein mit der Hauptstory. Nebenquests gibts zudem zu hauf , auch verpassbare die aber per Update das kommen soll (oder ist es das schon) durch die Zeitmaschine wieder zu erreichen sein werden.


    Wehm das Spiel durch Lets Plays schon nicht zusagt wirds denke ich aber auch nicht besser gefallen wenn man es selber spielt zumal man sich ja eh schon das meiste reingezogen hat und was soll man da dann noch an eigener Spielerfahrung mit dem Spiel sammeln wenn man eh weiß was kommt.


    Bzgl OpenWorld:


    Es gibt eine Oberwelt Karte mit Arealen die man nach und nach frei spielt und in diesen Arealen kann man sich frei bewegen und natürlich jederzeit in die anderen Areale wieder wechseln. Die Areale sind recht weitläufig also im Normalflug ect braucht man hier schon ein wenig Zeit um vom einen bis zum anderen Ende zu kommen.




    Was soll allerdings weggelassen wurden sein? Verstehe diesen Kritik Punkt nicht wirklich.

    Einmal editiert, zuletzt von Tuffi2K ()

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Bremer Brücke:
    Diesen Eindruck hab ich leider auch durch unzählige Videos bekommen. Eine Frage habe ich aber dann doch nochmal: Ist es eine Open-World á la GTA zb oder ist es doch sehr begrenzt? Ich würde mir ja mal ein DBZ-Spiel wünschen, was mehr auf Open-World ausgerichtet ist und wo die Story nebenher langläuft. Also weniger Zwischenkämpfe, sondern mehr "freies Schaffen".



    So richtig Open World wie GTA is es nicht. Wo man bei GTA von einem Ende der Karte zum nächsten Ende theoretisch zu Fuß laufen könnte, gibt es bei Dragon Ball Grenzen. Du kannst zum Beispiel nicht von Gokus Haus zu Gottes Palast fliegen...oder direkt zu Muten Roshi. Du musst die jeweiligen Orte auf der Karte anwählen und landest dann quasi per "Schnellreise", die von viel zu langen Ladesequenzen unterbrochen werden, dort. Und in diesen Orten hast du dann nen größeren Bereich, wo du dich frei bewegen kannst. Würde jetzt aber auch keine 5 Minuten dauern um da von einem Ende zum nächsten zu fliegen...groß is also relativ^^

  • Das war die Antwort, auf die ich gewartet habe. Vielen Dank :) Und ich fände es halt cool, wenn das alles eine große Welt wäre.


    Naja vielleicht kommt ja noch das ein oder andere DBZ-Spiel ^^

  • Zitat

    Original geschrieben von Griese:




    Finde ja, Kakarot ist ein Spiel was ziemlich viel Wiederspielwert verliert, wenn man es vorher schon mal alles gesehen hat.


    Wieso findest du das ? Ich finde es genau andersrum. Wenn man sich ein Lets Play von einem Spiel ansehen kann, dann von einem Spiel wie Kakarot. Ich habe sicher jede folge von Dragonball Z 3 oder 4 mal gesehen. Wenn nicht sogar mehr. Ich kenne die komplette Story auswendig und weiß eigentlich immer was als nächstes passiert. Ich habe sie vor 2 oder 3 Jahren das letzte mal fast komplett nochmal gesehen. Das einzig überraschende sind dinge die so nicht in der Serie passiert sind und davon gibt es doch so gut wie keine ( in der Main Story). Hier und da mal ein Kampf mehr der aber keinerlei inhaltliche Auswirkungen hat.



    Zitat

    Original geschrieben von Tuffi:
    Spielzeiten schwanken erlich gesagt aber auch stark und hängen zuweilen vom Spieler ab .Wenn man von Storypoint zu Storypoint reist und diese abfrühstückt wird man denke ich schnell fertig sein mit der Hauptstory. Nebenquests gibts zudem zu hauf , auch verpassbare die aber per Update das kommen soll (oder ist es das schon) durch die Zeitmaschine wieder zu erreichen sein werden.


    Ich kann nur vom Lets Play sprechen und da ist er bei Part 34 ( knapp 21 Minuten pro Part ) und ist bald mit der Cell Saga durch. Hier Sprach jemand von 25 Stunden oder 35 mit Nebenmissionen die es bis zum ende der Story gibt. Das empfinde ich persönlich als nicht besonders viel.


    Zitat

    Original geschrieben von Tuffi:


    Wehm das Spiel durch Lets Plays schon nicht zusagt wirds denke ich aber auch nicht besser gefallen wenn man es selber spielt zumal man sich ja eh schon das meiste reingezogen hat und was soll man da dann noch an eigener Spielerfahrung mit dem Spiel sammeln wenn man eh weiß was kommt.



    Es gibt auch einiges was ich gerne machen würde. Gerade als großer Fan würde ich gerne was in der Welt rumfliegen und vielleicht würden mir ja die Nebenmissionen Spaß machen. Dafür will ich aber keine 60 Euro ausgeben. Ich warte ohnehin lieber was bis spiele billiger werden.


    Zitat

    Original geschrieben von Tuffi:
    Was soll allerdings weggelassen wurden sein? Verstehe diesen Kritik Punkt nicht wirklich.


    Mir persönlich werden einfach viele Dinge viel zu kurz gehalten. Sei es weil sie im Anime mehr Zeit bekommen haben ( Filler folgen) oder weil man hier einfach mehr draus hätte machen können. Ich schreibe jetzt mal aus dem Gedächtnis und schaue nicht nochmal nach. Sollte was davon als Nebenmissionen Existieren, würde das natürlich auch den jeweiligen Punkt ändern.


    Son Gokus weg auf dem Schlangenpfad
    Das Training bei Maister Kaio.
    Das Training bei Gott
    Die Reise zu Namek (2 mal)
    Gokus Training bei den Yadrat


    Um nur mal ein paar Sachen zu nennen. Vielen wird das egal sein aber ich finde das schade.

  • Die Dinge sind zumindest Story Technisch doch im Spiel vorhanden? Wie möchtest du das denn spielerisch haben?


    Training via Button Smashing oder Try & Error? Ich denke es ist schwer sowas sinnvoll in einem Action RPG wieder zu geben.


    Und wie bereits gesagt es ist von Spieler zu Spieler unterschiedlich. Ich habe einiges zu Kakarot allen voran über die Social Media oder in Foren verfolgt. Natürlich gibt es die die nach 25-30 Stunden fertig sind . Dann gibt es allerdings auch die jenigen die da erst bei 50 und mehr ankommen. Ein Lets Player wird vermutlich nicht seine Zuschauer mit langem Farmen ect langweilen, zumindest wird er versuchen die Sache am laufen zu halten ;) .


    Ich muss allerdings auch dazu sagen , Kakarot ist mein erstes DB Game in dieser Gen. Die Xenoverse Teile haben mich zwar immer angelacht aber gekauft hab ich sie am Ende nie. Fighters ist nur ein Fighting Game wenn auch ein aufgrund seines Art Style sehr schickes allerdings bin ich was das Genre angeht ziemlich gesättigt gewesen zuletzt und so hatte ich mir dieses nur mal kurz von meinem Bruder ausgeliehen.


    Deswegen war Kakarot von Anfang an nach Ankündigung auserkoren zu Release gekauft zu werden. Meiner Meinung nach ist es auch jeden Cent des Vollpreises Wert auch wenn es sicherlich den ein oder anderen Kritik Punkt gibt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Tuffi:
    Die Dinge sind zumindest Story Technisch doch im Spiel vorhanden? Wie möchtest du das denn spielerisch haben?


    Training via Button Smashing oder Try & Error? Ich denke es ist schwer sowas sinnvoll in einem Action RPG wieder zu geben.



    Das sind aber Dinge, über die man sich vorher hätte Gedanken machen müssen. Ja sie werden erwähnt aber dabei bleibt es dann eben auch. Mir ist das erwähnen dann aber dann doch was zu wenig. Das ist mein Gefühl aber bei vielen Dingen. Das es etwas unausgereift wirkt.


    Möglich wäre hier durchaus einiges. Man hat Trainingseinheiten zur Verfügung um individuell bestimmte Dinge zu Trainieren. (hierfür bräuchte man ein Komplettes Skill Set wo man selber alles verbessern kann) Zwischendurch muss man dann Aufgaben bestehen für neue Techniken.


    So ist es dann einfach Quasi nur eine Meldung. 1 Jahr ist vergangen und du kannst jetzt die Kaioken und Genkidama ^^.

  • Ich habe für alle Gamerscores 40 Stunden gebraucht , also mit dem geheimen Boss und dem Trainingsraum. Es muss aber auch nicht jedes spiel so lange sein wie Red Dead oder Odyssey von daher ist das durchaus okay. DLC sollen ja auch noch kommen. Es wird hier z.B. Brolly gerüchtet.

  • A N Z E I G E
  • Spiel lässt in der Boo-Saga leider extrem nach. Hatte gestern in einer Stunde 3 Kämpfe und sonst nur Cut-Scenes und Gelaber. Konnte nicht mal selbst irgendwo hinfliegen.


    Sehr schade, macht den Gesamteindruck leider ganz schön kaputt.

  • Ich hatte das Game jetzt ziemlich unerwartet von meiner Frau zum Geburtstag geschenkt bekommen. Unerwartet vor allem deshalb weil ich zwar früher großer DBZ-Fan war (auch noch so einige Mangas im Schrank stehen habe.) aber nun auch schon seit Jahren eigentlich komplett raus bin ^^ Weder gucke ich aktuelle Serien noch lese ich die neuen Mangas.


    Durch einen Arbeitskollegen ist sie auf das Game aufmerksam geworden und hatte sich dann wohl gedacht: "Er hat ja die ganzen Bücher und fand es früher ja auch total cool, vielleicht hat er ja mal wieder Bock drauf."


    Für mich ist das jetzt das erste DBZ Game seit der SNES Ära (damals noch Dragon Ball Z: Hyper Dimension).


    Aber ich habe mich durchaus ziemlich über das Game gefreut. Denn ich hatte tatsächlich immer mal wieder (schon zu PS2-Zeiten) darüber nachgedacht mir mal ein neues DBZ-Game zuzulegen, aber irgendwie blieb es nur bei dem Gedanken.
    Dazu kommt jetzt noch dass man quasi die komplette Z-Saga nachspielt: Also für mich wirklich ein riesiger Nostalgie-Flash ^^ Ich hatte mich schon gefragt wie das funktioniert: ein RPG im DBZ-Universum, dazu als Story-Einzelspieler-Game. Aber es funktioniert tatsächlich ziemlich gut. Angefangen mit der Einleitung "Cha-la Head Cha-la"... herrlich. Ich war sofort wieder drin ^^ Ich habe jetzt schon ein bisschen gezockt, bin aber noch ziemlich am Anfang (Piccolo hat Son-Gohan in der Wildnis ausgesetzt und jetzt habe ich gerade gegen Kuririn, Tenshinhan und Yamcha gekämpft).
    Erst mal wurde ich etwa erschlagen durch die ganzen Möglichkeiten vor allem auch "Was ist eine Community?", "Was sind Seelenabzeichen?", "Wozu brauche ich die ganzen Orbs die haufenweise zu finden sind?" etc. aber so langsam finde ich da rein und denke auch das ich das Prinzip verstanden habe ^^
    Es macht auf jeden fall Laune. Die Kämpfe sind cool umgesetzt und ansonsten kann man sich ja relativ frei in der Welt bewegen. Ich freue mich jedenfalls aufs weiterzocken :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!