A N Z E I G E

WWE Elimination Chamber 2020 Card Thread - Sieben Matches + Kickoff Match bestätigt!

  • 2 Chamber Matches waren schon zu viel, imo sind schon 2 Hiac Matches bei einem PPV nicht wirklich optimal, aber El. Chamber Matches sind noch mal eine andere Größenordnung, aber 3 sind wirklich lächerlich. Zeigt aber auch mehr als deutlich dass die WWE Schreiber komplett unfähig sind sich irgendetwas anderes einfallen zu lassen als den Standard Ablauf. Gewinnst den Rumble, bekommst ein Titelmatch, gewinnst die Chamber, bekommst ein Match um den anderen World Title. Und wenn der Rumble Sieger jemand anderern herausfordert muss halt noch ein Chamber Match hinzukommen denn Gott bewahre dass man sich mal eine gute Storyline für einen der Herausforderer einfallen lässt.
    Vielleicht überlegt sich McIntyre das noch, fordert z.b. Strowman heraus und wir bekommen ein 4. Chamber Match. ^^

  • A N Z E I G E
  • Ich hoffe nicht das es für jedes Roster und für jedes Geschlecht ein Chamber-Match gibt denn dann wären wir wirklich bei VIER

  • Seit WWE die Chamber umgestaltet hat, ist da doch sowieso die ganze Faszination verloren gegangen. Die Wrestler fallen ja sogar sanfter als bei einem normalen Match, weil die Matten auf Höhe des Ringbodens und nicht wie sonst auf dem Hallenboden liegen.

    Paul Heyman: "In WWE you can have anything you want. Except the one you want the most."

  • Man könnte um der Abwechslung willen ja nochmal mit Gegenständen in der Chamber versuchen wie bei D2D. ^^


    Die haben ihrerzeit zwar auch nicht viel geholfen, aber da können Gegenstände ja nix für wenn man so Schnarcher wie Test und Hardcore Holly drinne hat und der Sieger eh offensichtlich war. Und das Brecheisen war evtl. auch unglücklich gewählt. Da wäre ein Kendo-Stick effektiver gewesen.

    "Nichts, was Spaß macht, ist unnütz!" - der große Philosoph, Dichter & Denker Benjamin Blümchen

  • Zitat

    Original geschrieben von dosouthboy:
    Seit WWE die Chamber umgestaltet hat, ist da doch sowieso die ganze Faszination verloren gegangen. Die Wrestler fallen ja sogar sanfter als bei einem normalen Match, weil die Matten auf Höhe des Ringbodens und nicht wie sonst auf dem Hallenboden liegen.


    Das erste Match in der "neuen" Chamber ist dafür meiner Meinung nach eines der besten Ever (2017)

    Cyboard-Parttimer

  • Kann mir auch vorstellen, dass man die neue Chamber damals mit der Weitsicht (Ok, klingt komisch bei WWE) entworfen hat, dass da demnächst auch Frauen drinn teilnehmen könnten, wie es dann ja auch geschehen ist, und man deren Verletzungsrisiko minimieren wollte.

    "Nichts, was Spaß macht, ist unnütz!" - der große Philosoph, Dichter & Denker Benjamin Blümchen

  • Zitat

    Original geschrieben von dosouthboy:
    Seit WWE die Chamber umgestaltet hat, ist da doch sowieso die ganze Faszination verloren gegangen. Die Wrestler fallen ja sogar sanfter als bei einem normalen Match, weil die Matten auf Höhe des Ringbodens und nicht wie sonst auf dem Hallenboden liegen.


    Buuuh.


    Geringere Verletzungsgefahr = geringere Faszination.


    Am Besten lassen wir wieder Gladiatoren bis zum bitteren Ende gegeneinander antreten.

    "*****, let me give you a little life lesson --The price always matters, and it always matters the most."
    Keine DUMMEN Antworten bitte!

  • Zitat

    Original geschrieben von El Duke:
    Buuuh.


    Geringere Verletzungsgefahr = geringere Faszination.


    Am Besten lassen wir wieder Gladiatoren bis zum bitteren Ende gegeneinander antreten.


    Dafür sehen wir uns doch Wrestling an. Wir/ Ich möchte sehen, wie sich 2 Profi Sportler so sehr Showmäßig prügeln, dass es ernst aussieht. War früher kein Problem, warum ist es mittlerweile so ein Problem? Dieses verweichlichte kämpfen hat nichts mehr mit dem Wrestling von meiner Kinder/jugendzeit zu tuen.

    Know your Role and Shut your Mouth

  • Zitat

    Original geschrieben von Masterlock:
    War früher kein Problem, warum ist es mittlerweile so ein Problem? Dieses verweichlichte kämpfen hat nichts mehr mit dem Wrestling von meiner Kinder/jugendzeit zu tuen.


    Weil man inzwischen, glücklicherweise, klüger geworden ist und mehr auf die Gesundheit der Wrestler achtet. Wie man das als Fan und, noch mehr, als klar denkende Person kritisieren kann, verstehe ich persönlich nicht. Aber jedem das seine.

  • Ist halt wie in der NFL auch, wo man im Zeitverlauf bestimmte Erfahrungswerte / Phänomene über körperliche Risiken und Auswirkungen kennengelernt und gesammelt hat. Früher waren gewisse Dinge einfach nicht in der Form bekannt. Entsprechend wird versucht im Rahmen der Möglichkeiten, Risiken weitestgehend zu minimieren und Sicherheit zu maximieren.

  • Zitat

    Original geschrieben von Masterlock:
    Dafür sehen wir uns doch Wrestling an. Wir/ Ich möchte sehen, wie sich 2 Profi Sportler so sehr Showmäßig prügeln, dass es ernst aussieht. War früher kein Problem, warum ist es mittlerweile so ein Problem? Dieses verweichlichte kämpfen hat nichts mehr mit dem Wrestling von meiner Kinder/jugendzeit zu tuen.


    Ich bin ehrlich: Ich war auch oft frustriert, dass es nicht mehr so hart wie früher ist. Aber ich bin erwachsener geworden und sehe mir mittlerweile lieber Wrestling an, was auch Risiken minimiert. Das ist besser für die Akteure und auch schadet es der Spannung, Dramatik überhaupt nicht. Lieber so, als Leute sich schlimmer verletzten oder später an den Langzeitfolgen leiden. Habe letztens ein Interview von Kurt Angle gesehen wo er auch über die Zustände früher geredet hat. Wenn man das mit heute vergleicht hat sich das enorm gebessert. Man legt viel mehr wert auf die Gesundheit der Wrestler und das ist auch gut so.

    WRESTLEMANIA XXVIII in Miami, Florida - I was there! YES YES YES :)

  • Zitat

    Original geschrieben von Rhino Gored Me!:
    Ich bin ehrlich: Ich war auch oft frustriert, dass es nicht mehr so hart wie früher ist. Aber ich bin erwachsener geworden und sehe mir mittlerweile lieber Wrestling an, was auch Risiken minimiert. Das ist besser für die Akteure und auch schadet es der Spannung, Dramatik überhaupt nicht. Lieber so, als Leute sich schlimmer verletzten oder später an den Langzeitfolgen leiden. Habe letztens ein Interview von Kurt Angle gesehen wo er auch über die Zustände früher geredet hat. Wenn man das mit heute vergleicht hat sich das enorm gebessert. Man legt viel mehr wert auf die Gesundheit der Wrestler und das ist auch gut so.


    Ich wünsche ja auch niemandem eine Verletzung und bin froh, dass die stars besser beschützt werden. Jedoch ist das auf der anderen Seite ziemlich unrealistisch, wenn einer vom Top Rope springt, das Ziel eigentlich klar verfehlt, der "Todesfeind" aber gefühlt 3 Meter in die Richtung springt, um doch getroffen zu werden. Und 2 minuten später bekämpfen Sie sich wieder bis einer Umfällt.
    Warum haben wir das früher nicht so oft gesehen? Wir wissen alle, dass das Show ist, jedoch muss das nicht gleich komplett unrealistisch und verweichlischt sein, sonst können wir uns direkt Teletubbies oder sonst ein Schrott ansehen.

    Know your Role and Shut your Mouth

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E