A N Z E I G E

Der große Frage- und Antwortsammelthread - Part III

  • Der zweite Teil dieses Threads existiert seit 2009 und wurde in dieser Zeit mit mehr als 300 Seiten befüllt. Im neuen Jahr 2020 ist es also soweit, es gibt einen dritten Teil. Hier könnt ihr all eure Fragen posten, die euch zum Thema Wrestling interessieren, die nicht in einer Minute durch Google o.ä. zu beantworten sind und die keinen eigenen Thread benötigen.


    Link zum Vorgänger: Part II

  • A N Z E I G E
  • Dusty Rhodes, damaliger Headbooker der WCW, richtiger Vorname ist Virgil. In der WWF, abgesehen von kurzer Partnerschaft mit Ted Dibiase, war Virgil einer der Edeljobber der früher Neunziger. In der WCW dann Vincent, benannt nach Vince McMahon, um dort auf die Fresse zu kriegen. So sagt es der Mythos. Verletzt war er in der WCW so viel ich weiss nicht.

  • Virgil/Vincent war schlichtweg nie besonders gut im Ring. Auch bei seinem kurzen Face-Push, der mit einem Riesen-Pop begann, verlor er sehr schnell an Overness, sodass er schnell wieder zum Jobber degradiert wurde. Ich denke einfach, dass die WWF und später WCW dann nie den Sinn darin gesehen haben, ihm wichtigere Rollen zu geben.


    Meine Frage: Gibt es eine bestimmte Backstory dahinter, weshalb Kota Ibushi seit geraumer Zeit den Boma Ye in seinem Repertoire hat?

  • Zitat

    Original geschrieben von Assen na jü!:
    Meine Frage: Gibt es eine bestimmte Backstory dahinter, weshalb Kota Ibushi seit geraumer Zeit den Boma Ye in seinem Repertoire hat?


    In Japan ist es recht üblich, dass Wrestler Moves von Mentoren oder Rivalen übernehmen. Ibushis Match gegen Nakamura bei Wrestle Kingdom 9 gehört wohl zu den wichtigsten Momenten in Ibushis Karriere. Seit Nakamuras Abgang benutzt er daher in Erinnerung an dieses Match und als Tribut an einen seiner größten Gegner dessen Finisher.


    So hab ich es zumindest verstanden ^^ Ich bin allerdings erst seit 2014 bei New Japan dabei und hab noch einiges nachzuholen. Vielleicht kann dir jemand, der schon länger dabei ist, eine ausführlichere Antwort geben :)

  • Können die Akteure der letzten 15 Jahre einfach nicht mit der Generation Wrestler aus der Attitude und WCW Zeit mithalten? Leute wie Triple H, Goldberg, Lesnar, Kane, Undertaker, The Rock usw stehen noch heute überallen.


    Ein spontanes Beispiel Dolph Ziggler vs Goldberg beim SummerSlam letztes Jahr. Innerhalb von wenigen Minuten war das Match mit einem Sieg von Goldberg beendet. Siehe die Saudi Arabien Events stehts spielen die oben genannten Personen die Hauptrolle. Die restlichen spielen meistens nur die zweite Geige.

  • Zitat

    Original geschrieben von Gene Parmesan:
    In Japan ist es recht üblich, dass Wrestler Moves von Mentoren oder Rivalen übernehmen. Ibushis Match gegen Nakamura bei Wrestle Kingdom 9 gehört wohl zu den wichtigsten Momenten in Ibushis Karriere. Seit Nakamuras Abgang benutzt er daher in Erinnerung an dieses Match und als Tribut an einen seiner größten Gegner dessen Finisher.


    So hab ich es zumindest verstanden ^^ Ich bin allerdings erst seit 2014 bei New Japan dabei und hab noch einiges nachzuholen. Vielleicht kann dir jemand, der schon länger dabei ist, eine ausführlichere Antwort geben :)


    Aus Respekt vor einem seiner Vorbilder ist afaik so richtig. Abgesehen davon ist der Move auch zu cool um nicht genutzt zu werden.


    Zitat

    Können die Akteure der letzten 15 Jahre einfach nicht mit der Generation Wrestler aus der Attitude und WCW Zeit mithalten? Leute wie Triple H, Goldberg, Lesnar, Kane, Undertaker, The Rock usw stehen noch heute überallen.


    War halt damals die moderne Boomzeit des Wrestlings wo es halt die meisten Fans gibt. Inzwischen mit der Möglichkeit des Internets sind die Fanlager viel weiter verstreut so das es (IMO) so eine Konzentration auf einen großen Star nicht mehr wirklich gibt.

  • Die Wrestler von früher sind aber eben heute auch nur solche Megastars, weil man sie dazu gemacht hat. Das ist ja heute das Problem. Bis auf wenige Ausnahmen werden die Wrestler heute einfach nicht mehr so dargestellt.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Sommer 1992:


    Im Juni/Juli liefen u.a. die Fehden Savage/Flair, Warrior/Shango, Undertaker/Berzerker, Tatanka/Martel, Slaughter/Mountie. HBK wurde als No.1 Contender von Brets IC-Titel auserkoren.


    Beim Summerslam traf dann Savage auf den Warrior, der Undertaker auf Kamala, Tatanka auf Berzerker, der Mountie kam in 6-Men-Tag-Team Match (ohne Slaughter) und Papa Shango stand im Dark Match gegen Tito. Plötzlich war der Bulldog No. 1 Contender für den IC Belt und Shawn traf auf Martel.


    Welche Gründe gab es dafür, dass für den PPV alles relativ kurzfristig umgeschmissen wurde? Beim IC-Match spielte sicherlich die Homecrowd des Bulldogs die Rolle (wurde London nicht sehr spät erst als Location gefixed?). War Flair verletzt (er war ja nur die Randfigur bei Savage vs. Warrior)? Und warum verschwand Papa Shango so schnell in der Versenkung (er war zuvor sehr prominent in den Shows und wurde stark gepushed)?

  • Zitat

    Original geschrieben von Dennis1205:
    Sommer 1992:


    Welche Gründe gab es dafür, dass für den PPV alles relativ kurzfristig umgeschmissen wurde? Beim IC-Match spielte sicherlich die Homecrowd des Bulldogs die Rolle (wurde London nicht sehr spät erst als Location gefixed?). War Flair verletzt (er war ja nur die Randfigur bei Savage vs. Warrior)? Und warum verschwand Papa Shango so schnell in der Versenkung (er war zuvor sehr prominent in den Shows und wurde stark gepushed)?


    Einige Fragen hast du dir eigentlich schon selbst beantwortet. Der Austragungsort wurde recht kurzfristig von Washington zu London gewechselt. Von daher wurde der British Bulldog in das Match gegen Bret Hart gezogen. Der Bulldog hatte nach dem Sieg auch nur eine recht kurze Regentschaft und gab den Titel an HBK weiter, der den IC-Title wohl nach den eigentlichen Plänen schon beim Summerslam hätte gewinnen sollen.


    Ric Flair war meines Wissens nach zu dem Zeitpunkt nicht verletzt. Schließlich gewann er drei Tage später bei Superstar-Tapings den World Title. Hier zog die WWF einfach das große Rückmatch zwischen Savage und dem Warrior vor. Flair blieb weiterhin teil der Story. Er und Mr. Perfect griffen auch während des Matches ein.


    Bei Shango könnten tatsächlich die Beschwerden von Eltern eine Rolle gespielt haben. Meiner Meinung nach waren aber seine Aussichten auf größere Matches nach dem verspäteten Run-In bei WM 8 verzogen. Aber Charles Wrights Karriere sollte es überleben ^^

  • Ich brauche mal eure Hilfe hinsichtlich einer damaligen Storyline in der WCW. Irgendwie habe ich noch eine Nitro Ausgabe vor Augen, die damit endete, dass man mit Hilfe der Seitenspiegel Sting in einem Monster Truck (oder war es ein normaler Truck?? Ich weiß es nicht mehr) gesehen hat. Irgendwas war da noch mit Kevin Nash. Ich weiß nicht, ob er erschrocken darüber war, dass Sting in dem Fahrzeug sitzt oder von dem Fahrzeug angefahren wurde.
    Ich weiß noch, dass mich das damals als KInd total beschäftigt hat, dass mein absoluter Liebling Sting irgendwas schlimmes gemacht hat bzw angetriggert wurde. Vielleicht finde ich ja hier Hilfe bei der Auflösung des Ganzen ^^


    Dankeschön!

  • Zitat

    Original geschrieben von Pan:
    Ich brauche mal eure Hilfe hinsichtlich einer damaligen Storyline in der WCW. Irgendwie habe ich noch eine Nitro Ausgabe vor Augen, die damit endete, dass man mit Hilfe der Seitenspiegel Sting in einem Monster Truck (oder war es ein normaler Truck?? Ich weiß es nicht mehr) gesehen hat. Irgendwas war da noch mit Kevin Nash. Ich weiß nicht, ob er erschrocken darüber war, dass Sting in dem Fahrzeug sitzt oder von dem Fahrzeug angefahren wurde.
    Ich weiß noch, dass mich das damals als KInd total beschäftigt hat, dass mein absoluter Liebling Sting irgendwas schlimmes gemacht hat bzw angetriggert wurde. Vielleicht finde ich ja hier Hilfe bei der Auflösung des Ganzen ^^


    Dankeschön!


    Kevin Nash wurde ja von Team Madness (Madusa, Gorgeous George & Mona) in die Limo gelockt und in diese ist der weiße Hummer reingefahren. Danach gab es Spekulationen wer der Fahrer war und man konnte mal einen Fake Sting im Seitenspiegel des Hummers sehen. Sting war aber nicht der Täter. 2000 ist dann rausgekommen, dass es Eric Bischoff war.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E