A N Z E I G E

Landespokale 2020 - Finaltag der Amateure 22.08.2020

  • Landespokale des DFB 2020


    Zitat

    Fussball.de
    Die Landespokal-Endspiele am 23. Mai 2020
    Der Finaltag der Amateure 2019 war ein voller Erfolg! Die fünfte Auflage der größten Fußball-Livekonferenz des Jahres steigt am 23. Mai 2020 und damit wieder am Tag des DFB-Pokalfinales. Sobald die Paarungen für die Landespokal-Endspiele feststehen erscheinen sie auf dieser Seite.
    http://www.fussball.de/finaltag.der.amateure/-/saison/1920#!/




    bfv-Rothaus-Pokal 2019-20 (Baden)
    Viertelfinale

    VfR Mannheim - SV Waldhof Mannheim 0:3 (12.10.)
    TSV 05 Reichenbach - FC Nöttingen 0:3 (16.10.)
    SV Spielberg - 1.FC Mühlhausen 1:4 (16.10.)
    ASC Neuenheim - FV Lauda 1913 e.V. 4:1 (6.11.)


    Halbfinale
    ASC Neuenheim - SV Waldhof Mannheim 0:3 (15.08.20)
    1. FC Mühlhausen - FC Nöttingen n.V. 2:2, 3:4 n.E. (11.03.20)


    Finale (22.08.2020)
    FC Nöttingen - SV Waldhof Mannheim (Sinsheim)



    Toto-Pokal 2019_2020 (Bayern)
    Viertelfinale

    SV Heimstetten - FC Würzburger Kickers 1:4 (02.10.)
    FC Memmingen - SV Schalding-Heining 5:1 (03.10.)
    SV Viktoria Aschaffenburg - 1.FC Schweinfurt 2:1 (03.10.)
    TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching 1:1 n.V, 4:3 n.E. (11.10.)


    Halbfinale
    FC Memmingen - TSV 1860 München
    SV Viktoria Aschaffenburg - FC Würzburger Kickers



    AOK-Landespokal Berlin
    Viertelfinale

    Berliner SC - TuS Makkabi 2:1 (02.02.20)
    SC Staaken - Viktoria Berlin 0:1 (05.02.20)
    BFC Dynamo - SV Tasmania Berlin 1:0 (12.02.20)
    FC Stern Marienfelde - VSG Altglienicke 1:2 (12.02.20)


    Halbfinale
    BFC Dynamo - VSG Altglienicke 1:5 (08.08.20)
    Berliner SC - Viktoria Berlin 0:3 (08.08.20)


    Finale (22.08.2020)
    Viktoria Berlin - VSG Altglienicke (Berlin, Stadion Lichtenfelde)



    AOK-Landespokal Brandenburg
    Viertelfinale

    SV Grün-Weiß Lübben - FV Preußen Eberswalde 4:1(16.11.)
    FSV Glückauf Brieske/Senftenberg - SV Babelsberg 03 1:6 (16.11.)
    SC Eintracht Miersdorf/​Zeuthen - FSV Union Fürstenwalde 1:4 (16.11.)
    FSV 63 Luckenwalde - FC Energie Cottbus 2:1 (16.11.)


    Halbfinale
    SV Grün-Weiß Lübben - SV Babelsberg 03 1:4 (09.08.20)
    FSV 63 Luckenwalde - FSV Union Fürstenwalde 1:4 (09.08.20)


    Finale (22.08.2020)
    FSV Union Fürstenwalde - SV Babelsberg 03 (Luckenwalde)



    LOTTO-Pokal (Bremen)
    Viertelfinale

    SV Hemelingen - Blumenthaler SV 1:3 (30.10.)
    OSC Bremerhaven - SC Borgfeld 1:2 (30.10.)
    TUS Schwachhausen - FC Oberneuland 1:5 (31.10.)
    FC Huchting - ESC Geestemünde 5:2 (31.10.)


    Halbfinale
    FC Huchting - Blumenthaler SV
    SC Borgfeld - FC Oberneuland



    LOTTO-Pokal (Hamburg)
    Viertelfinale

    Teutonia 05 1. - FC Eintracht Norderstedt 0:1 (09.08.20)
    Halstenbek-Rellingen 1. - Rugenbergen 1. 2:4 (09.08.20)
    Sasel 1. - BU 1. n.V. 1:1 (1:0, 1:1), 4:1 n. E. (08.08.20)
    ASV Hamburg 1. - Altona 93 1. 0:4 (09.08.20)


    Halbfinale
    FC Eintracht Norderstedt - Altona 93 3:2 (16.08.20)
    Rugenbergen 1. - Sasel 1. 0:3 (16.08.20)


    Finale (22.08.2020)
    FC Eintracht Norderstedt - Sasel 1. (Hamburg, Wolfgang-Meyer-Stadion)



    Bitburger Hessenpokal (Hessen)
    Viertelfinale

    SV Weidenhausen - TSV Steinbach Haiger 0:2 (13.11.)
    SG Waldsolms - FSV Frankfurt 0:3 (16.11.)
    VFB Ginsheim - Eintracht Stadtallendorf 3:4 (20.11.)
    FC Gießen - Kickers Offenbach 1:0 (14.12.19)


    Halbfinale
    Eintr. Stadtallendorf - FSV Frankfurt 0:2 (11.03.)
    FC Gießen - TSV Steinbach Haiger 1:2 (15.08.)


    Finale (22.08.2020)
    FSV Frankfurt - TSV Steinbach Haiger (Frankfurt/Main, PSD Bank Arena)



    Lübzer Pils Cup (Mecklenburg-Vorpommern)
    Viertelfinale

    SV Pastow - F.C. Hansa Rostock 0:3 (07.03.)
    FC Mecklenburg Schwerin - Penzliner SV 5:0 (08.08.)
    SV Waren 09 I - Torgelower FC Greif 0:4 (08.08.)
    FC Schönberg - 1. FC Neubrandenburg 04 n.V. 0:0, 4:3 n.E. (09.08.)


    Halbfinale
    FC Mecklenburg Schwerin - Torgelower FC Greif 1:2 (15.08.)
    FC Schönberg - F.C. Hansa Rostock 0:5 (16.08.)


    Finale (22.08.2020)
    F.C. Hansa Rostock - Torgelower FC Greif (Rostock)



    Bitburger-Pokal 2019/20 (Mittelrhein)
    Viertelfinale

    BCV Glesch-Paffendorf - 1. FC Düren 1:2 (26.02.)
    FC Hennef 05 - TSV Alemannia Aachen 0:2 (26.02.)
    TSV Germania Windeck - Viktoria Arnoldsweiler n.V. 0:6 (0:0, 0:0) (26.02.)
    FC BW Friesdorf - FC Pesch 0:3 (26.02.)


    Halbfinale
    1. FC Düren - Viktoria Arnoldsweiler 2:0 (15.08.)
    FC Pesch - TSV Alemannia Aachen 1:2 (16.08.)


    Finale (22.08.2020)
    1. FC Düren - TSV Alemannia Aachen (Bonn)



    RevierSport-Niederrheinpokal (Niederrhein)
    4. Runde

    TSV Meerbusch - 1.FC Kleve 63/03 1:4 (23.11.)
    SV Burgaltendorf - Rot-Weiß Essen 1:9 (05.12.)
    1. FC Bocholt - Rot-Weiß Oberhausen 2:1 (04.03.20)
    SSVg Velbert - TVD Velbert 0:2 (04.03.20)


    Halbfinale
    TVD Velbert - Rot-Weiss Essen 0:2 (18.08.)
    1. FC Kleve 63/03 - 1. FC Bocholt n.V. 0:0, 4:3 n.E. (18.08.)


    Finale (22.08.2020)
    Rot-Weiß Essen - 1.FC Kleve 63/03 (Essen)



    Krombacher-Niedersachsenpokal (Amateure) (Niedersachsen)
    Viertelfinale

    SC Spelle-Venhaus - BSV Kickers Emden 1:0 (02.10.)
    Heeslinger SC - FC Hagen/Uthlede 1:1 n.V., 5:6 n.E. (03.10.)
    MTV Wolfenbüttel - MTV Gifhorn 1:1 n.V., 2:5 n.E. (03.10.)
    VfV Borussia 06 Hildesheim - MTV Eintracht Celle 4:5


    Halbfinale
    SC Spelle-Venhaus - MTV Gifhorn 0:0, 5:6 n. E. (15.08.)
    MTV Eintracht Celle - FC Hagen/Uthlede 3:2 (15.08.)


    Finale (22.08.2020)
    MTV Gifhorn - MTV Eintracht Celle (Hannover, Eilenriedestadion)



    Bitburger-Rheinlandpokal (Rheinland)
    Viertelfinale

    VfB Linz - Sportfreunde Eisbachtal 0:6 (13.11.)
    FV Engers 07 - SV Eintracht Trier 2:0 (13.11.)
    FSG Ehrang - TuS RW Koblenz 0:2 (13.11.)
    SG 2000 Mülheim-Kärlich - FC „Blau-Weiß“ Karbach 4:4 n.V., 7:9 n.E. (13.11.)


    Halbfinale
    FC „Blau-Weiß“ Karbach - TuS RW Koblenz
    FV Engers 07 - Sportfreunde Eisbachtal



    Sparkassenpokal Saar Saarland 19/20 (Saarland)
    Viertelfinale

    FV Dieffeln - 1. FC Saarbrücken 0:3 (15.08.)
    SV Auersmacher - Vfb Borussia Neunkirchen 8:2 (15.08.)
    TuS Herrenrsohr - FC 08 Homburg 0:2 (15.08.)
    SC Halberg Brebach - SV 07 Elversberg 0:5 (15.08.)


    Halbfinale
    FC 08 Homburg - 1. FC Saarbrücken 3:0 (18.08.)
    SV Auersmacher - SV 07 Elversberg 2:4 (18.08.)


    Finale (22.08.2020)
    FC 08 Homburg - SV 07 Elversberg (Spiesen-Elversberg)



    Wernesgrüner Sachsenpokal (Sachsen)
    Viertelfinale

    SSV Markranstädt - Chemnitzer FC 0:4 (10.12.)
    LSV Neustadt/Spree - FC Eilenburg 1:5 (15.02.)
    VFC Plauen - 1. FC Lokomotive Leipzig 0:1 (17.11.)
    FC International Leipzig - FSV Zwickau 2:1 (20.11.)


    Halbfinale
    FC Eilenburg - 1. FC Lokomotive Leipzig 1:0 (08.08.)
    FC International Leipzig - Chemnitzer FC 0:3 (08.08.)


    Finale (22.08.2020)
    FC Eilenburg - Chemnitzer FC (Eilenburg)



    FSA Landespokal der Herren (Sachsen-Anhalt)
    Viertelfinale

    VfB Germania Halberstadt - Hallescher FC n.V. 2:1 (0:1,1:1) (04.02.)
    Haldensleber SC - 1. FC Merseburg 1:0 (31.10.)
    Union 1861 Schönebeck - SV Eintracht Lüttendorf 1:2 (31.10.)
    BSV Halle-Ammendorf - 1. FC Magdeburg 0:5 (16.11.)


    Halbfinale
    SV Eintra. Lüttchendorf - Haldensleber SC
    VfB Germania Halberstadt - 1. FC Magdeburg



    SHFV-Lotto-Pokal 2019/20 (Schleswig-Holstein)
    Viertelfinale

    Oldenburger SV - TSB Flensburg 2:3 n.V. (27.07.)
    TSV Nordmark Satrup - SV Todesfelde 1:5 (28.07.)
    PSV Neumünster - VfB Lübeck 1:4 (21.08.)
    SC Weiche Flensburg 08 - Heider SV 5:0 (19.10.)


    Halbfinale
    SV Todesfelde - SC Weiche Flensburg 08 1:0 (31.10.)
    TSB Flensburg - VfB Lübeck 1:3 (31.10.)


    Finale (22.08.2020)
    SV Todesfelde - VfB Lübeck (Malente)



    SBFV-Rothaus-Pokal 2019/2020 (Südbaden)
    Viertelfinale

    SC Lahr - FC Denzlingen 2:0 (29.02.)
    Kehler FV - VfR Stockach n.V. 1:1 (0:0, 1:1) (29.02.)
    1. FC Rielasingen-Arlen - Freiburger FC 2:1 (04.03.)
    SV Oberwolfach - SV Oberachern 1:3 (04.03.)


    Halbfinale
    SC Lahr - SV Oberachern 1:3 (08.08.)
    VfR Stockach - 1. FC Rielasingen-Arlen 0:4 (08.08.)


    Finale (22.08.2020)
    1. FC Rielasingen-Arlen - SV Oberachern (Freiburg)



    Bitburger Verbandspokal (Südwest)
    Viertelfinale

    SV Alemannia Waldalgesheim - FV Dudenhofen 2:1 (02.10.)
    TuS Rüssingen - TuS Marienborn 1:0 (09.10.)
    SV Morlautern - VfR Wormatia Worms 2:2 n.V., 5:3 n.E. (16.10.)
    FK 03 Pirmasens - 1. FC Kaiserslautern 0:0 n.V., 2:4 n.E. (13.11.)


    Halbfinale
    TuS Rüssingen - SV Alemannia Waldalgesheim
    1. FC Kaiserslautern - SV Morlautern 2:1 (15.08.)


    Finale (22.08.2020)
    1.FC Kaiserslautern - SV Alemannia Waldalgesheim (Pirmasens)



    Köstritzer Pokal (Thüringen)
    Viertelfinale

    SG FC Motor Zeulenroda - FSV Wacker Nordhausen 0:7 (16.11.)
    FSV 06 Ohratal - FSV Martinroda 0:1 (16.11.)
    FC An der Fahner Höhe - FC Carl Zeiss Jena 1:2 (16.11.)
    SV 1879 Ehrenhain - FC Rot-Weiß Erfurt 1:4 (16.11.)


    Halbfinale
    FSV Martinroda (spielfrei)
    FSV Wacker Nordhausen - FC Carl Zeiss Jena 0:2 (08.08.)


    Finale (22.08.2020)
    FSV Martinsroda - FC Carl Zeiss Jena (Jena)



    Krombacher Westfalenpokal (Westfalen)
    Viertelfinale

    SC Wiedenbrück - RSV Meinerzhagen 0:2 (31.10.)
    SC RW Maaslingen - SpVg. Hagen 1911 n.V. 2:2 (1:0, 2:2), 4:5 n.E. (23.11.)
    SV Herbern - SV Rödinghausen 0:5 (23.11.)
    SV Schermbeck 1912 - DSC Wanne-Eickel 2:1 (23.11.)


    Halbfinale
    RSV Meinerzhagen - SV Rödinghausen n.V. 1:1 (1:0, 1:1), 5:3 n.E. (15.08.)
    SV Schermbeck 1912 - SpVg. Hagen 1911 6:1 (15.08.)


    Finale (22.08.2020)
    RSV Meinerzhagen - SV Schermbeck 1912 (Kamen)



    DB Regio-wfv-Pokal (Württemberg)
    Viertelfinale

    1. Göppinger SV - TSG Balingen 2:4 (01.08.)
    VfB Stuttgart II - SG Sonnenhof Großaspach 0:1 (05.08.)
    FV Ravensburg - SSV Ulm 1846 Fußball 1:5 (01.08.)
    TSV Pfedelbach - FV Löchgau 2:0 (01.08.)


    Halbfinale
    TSV Pfedelbach - TSG Balingen 0:4 (08.08.)
    SSV Ulm 1846 Fußball - SG Sonnenhof Großaspach 6:0 (08.08.)


    Finale (22.08.2020)
    TSG Balingen - SSV Ulm 1846 Fußball (Stuttgart, GAZI-Stadion auf der Waldau)

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Hab mal alle Pokale aktualisiert, der neue Termin für den Finaltag der Amateure steht wohl noch nicht

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

  • Toto-Pokal in Bayern wird erst im September wenn überhaupt gespielt. Die BFV nominiert ihre 2 Mannschaften (Schweinfurt soll da dicher sein, weil Türkgücü dafür als Aufsteiger in die 3. Liga nominiert wird.)

  • Zitat

    Original geschrieben von Siwz:
    Toto-Pokal in Bayern wird erst im September wenn überhaupt gespielt. Die BFV nominiert ihre 2 Mannschaften (Schweinfurt soll da dicher sein, weil Türkgücü dafür als Aufsteiger in die 3. Liga nominiert wird.)


    Im Saarland soll auch dann zu Ende gespielt werden. Ist halt die Frage wie lang der DFB den Verbänden Zeit lässt. Das quasi jeder ohne sportliche Qualifikation gemeldet ist kann ja eigentlich nicht das Ziel sein und ich denke daher man lässt sich Zeit und startet den Pokal etwas später

  • Im Rheinland wurde der Pokal auch noch nicht abgebrochen, da will man noch abwarten. Schon etwas bitter, der hiesige Oberligist Karbach hätte eine gute Final-Chancen gehabt, da Rot-Weiß Koblenz trotz höherer Liga auch nur Oberliganiveau hat.

  • Zitat

    Original geschrieben von Timeus:
    Im Saarland soll auch dann zu Ende gespielt werden. Ist halt die Frage wie lang der DFB den Verbänden Zeit lässt. Das quasi jeder ohne sportliche Qualifikation gemeldet ist kann ja eigentlich nicht das Ziel sein und ich denke daher man lässt sich Zeit und startet den Pokal etwas später


    In dem Fall würde der FV Diefflen dann vorab verzichten, mit der Austragung ohne Zuschauer hätte der Verein nur Kosten, die er nicht aufbringen möchte.

  • Zitat

    Original geschrieben von Timeus:
    Im Saarland soll auch dann zu Ende gespielt werden. Ist halt die Frage wie lang der DFB den Verbänden Zeit lässt. Das quasi jeder ohne sportliche Qualifikation gemeldet ist kann ja eigentlich nicht das Ziel sein und ich denke daher man lässt sich Zeit und startet den Pokal etwas später


    Naja in Bayern dürfen normalerweise der Regionalliga Meister und der Pokalsieger beim DFB-Pokal mitmachen, da aber ja die 3. Liga ja schon anfängt, bevor die Regionalliga wieder das spielen anfängt, muss ja der BFV ja einen Aufsteiger melden, das wird dann wohl Türkgücü sein (Wenn diese eine Lizenz bekommen, die haben ja kein Stadion für die 3. Liga). da aber ja Schweinfurt theoretisch noch die Chance hat, Türkgücü noch zu überholen, soll man sich darauf einigen, das dafür Schweinfurt am Pokal teilnimmt.

  • Zitat

    Original geschrieben von Siwz:
    Naja in Bayern dürfen normalerweise der Regionalliga Meister und der Pokalsieger beim DFB-Pokal mitmachen, da aber ja die 3. Liga ja schon anfängt, bevor die Regionalliga wieder das spielen anfängt, muss ja der BFV ja einen Aufsteiger melden, das wird dann wohl Türkgücü sein (Wenn diese eine Lizenz bekommen, die haben ja kein Stadion für die 3. Liga). da aber ja Schweinfurt theoretisch noch die Chance hat, Türkgücü noch zu überholen, soll man sich darauf einigen, das dafür Schweinfurt am Pokal teilnimmt.


    Gut bei euch ist das eine Sondersituation mit den zwei Teilnehmern die du sonst aber nirgends hast. Das hatte ich vergessen


    Dann kann es natürlich sein das man den Verein der aus der RL kommt schon meldet, denke aber über den Pokal wird der zweite Teilnehmer noch ermittelt

  • Auf der Seite des DFB steht nun der 22.08.2020 als Termin für den Finaltag der Amateure

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

  • Zitat

    Original geschrieben von KuuhDeeGraaaas:
    Auf der Seite des DFB steht nun der 22.08.2020 als Termin für den Finaltag der Amateure


    Ja das ist schon etwas länger bekannt. Im Saarland spielt man die drei Runden dann auch innerhalb einer Woche aus mit dem Viertelfinale am 15., dem Halbfinale am 18/19. und dem Finale dann eben am 22.


    Weiter ausgelost wurde „ganz spontan“ auch schon weiter ohne Öffentlichkeit etc, rein zufällig natürlich wieder mit dem möglichen Finale Elversberg gegen Saarbrücken in Elversberg.


    Das ist nun zum vierten Mal am Stück so das die zwei größten Vereine sich bei einer angeblich komplett offenen Auslosung ohne jede Setzung sich vor dem Finale aus dem Weg gehen. Die Wahrscheinlichkeit müsste man mal errechnen das es genau so kommt ;)

  • Die beiden Halbfinals im Rheinlandpokal sollen am 15. und 16. ausgetragen werden.


    Dort wirds auf jedenfall ziemlich eng verlaufen, alle Teams dürften relativ nah auf einem Level sein.


    Rot-Weiß Koblenz geht zwar als klassenhöchster Verein ins Rennen, kommt aber aus einer Regionalligasaison ohne jeden Sieg. Dazu haben viele Stammspieler den Verein verlassen und auch der Aufstiegscoach musste gehen. Neuer Trainer ist Heiner Backhaus, der es vergangene Saison schaffte bei Großaspach nach 3 Spielen wieder gefeuert zu werden...


    Der FC Blau-Weiß Karbach aus dem Hunsrück, quasi der Verein von "Mäzenin" Tina Turner (ihr Mann ist da wohl verbandelt), stand im Abstiegskampf aus der Oberliga und wäre als 15. rechnerisch abgestiegen. Der Verein war lange Sammelbecken ehemaliger TuS Koblenz-Spieler, die nun aber größtenteils weg sind.


    Wo sind die meisten ehemaligen Koblenzer der Karbächer hin? Zum FV Engers. Der Verein aus Neuwied spielte eine durchschnittliche Oberliga-Saison, landete auf Platz 11.


    Die Eisbachtaler Sportfreunde, für die u.A. Roman Weidenfeller und Antonio da Silva in der Jugend spielten, wären rechnerisch wie Karbach abgestiegen, wobei es bei ihnen als letztem noch etwas düsterer aussah. Da sie ihr größtes Talent Steffen Meuer an die 2. Mannschaft von Fortuna Düsseldorf verloren haben, dürften die Westerwälder eher Außenseiter sein.

  • Landespokal Hamburg, Viertelfinale
    TSV Sasel - HSV Barmbek-Uhlenhorst 5:2 i.E.


    Landespokal Mecklenburg-Vorpommern, 5. Spieltag
    FC Mecklenburg Schwerin - Penzliner SV 5:0
    SV Waren 09 - Torgelower FC Greif 0:4


    Landespokal Berlin, Halbfinale
    Berliner SC - FC Viktoria 1889 Berlin 0:3
    BFC Dynamo . VSG Altglienicke 1:5


    Landespokal Sachsen, Halbfinale
    FC International Leipzig - Chemnitzer FC 0:3
    FC Eilenburg - 1. FC Lok Leipzig 1:0


    Landespokal Thüringen, 6. Spieltag
    Wacker Nordhausen - Carl Zeiss Jena 0:2


    Landespokal Südbaden, Halbfinale
    VfR Stockach - FC Rielasingen-Arlen 0:4
    SC Lahr - SV Oberachern 1:3


    Landespokal Württemberg, Halbfinale
    TSV Pfedelbach - TSG Balingen 0:4
    SSV Ulm 1846 Fußball - SG Sonnenhof Großaspach 6:0

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E