A N Z E I G E

PC und Hardware

  • Zitat

    Original geschrieben von Gavin:
    Frage: Wieso BigTower? Midi-Tower wie das Fractal Define R6 bspw. haben sehr guten Airflow und viel Platz, auch für ein sauberes Kabelmanagment.
    Den RAM kann ich dir verkaufen :) Ich habe DDR4- 3200 G-Skill hier. Insgesamt 32GB zu 4x8 Riegeln. Bei Interesse...


    Was hast du genau vor mit dem Rechner? Also welches Einsatzgebiet?


    Ich will einfach mehr Platz. Hab im Moment noch das Xigmatek Midgard im Einsatz und durch die Grafikkarte etc ist dort einfach mega wenig Platz und man muss die Kabel rein knüppeln. Deshalb will ich wieder auf nen Big Tower umsteigen. Ist für mich einfacher. Vor allem wollte ich mal ne Meinung zum Board und CPU haben. Da bin ich mir unschlüssig, vor allem bei der CPU. Und ich möche nicht auf AMD umsteigen. ;)


    Den Rechner nutze ich zu 99,9% um zu zocken. ^^

  • A N Z E I G E
  • Hier mal ein Bild von meinem Gehäuse:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-64f8a0-1572702589.jpg.html


    Zwischen Grafikkarte und Gehäusefront sind es noch ca. 16cm. Zwischen Montageplatte und Gehäusewand ist übrigens auch genug Platz für sauberes Kabelmanagment und unten im PSU Schacht hast du auch ne Meeeenge Platz :)


    Zur CPU kann ich wenig sagen, aber schau ich mir die Benchmarks an, dann ist der Intel dem Ryzen 5 3600 gerade mal um 6% voraus.. dafür ist der Ryzen halt um die 40€ günstiger und hat nen sehr guten Lüfter dabei, der Intel hat gar keinen. Wobei ich mal denke, du wirst eh einen anderen verbauen wollen, oder?


    Das Board ist in Ordnung, hatte ich damals auch ne Zeit lang für meinen i5. Da bist du auf jeden Fall gut beraten mit. Kommt halt drauf an, WAS du alles anschließen willst und was du für Anforderungen an das Board hast. Ansonsten würde ich mir an deiner Stelle noch mal das MSI MPG Z390 GAMING PLUS anschauen. Das hat zwar keinen internen USB-C3.1 Anschluß, aber eben an der Rückseite. Falls du keine zwei Karten einbauen willst, ist es eh egal, ob SLI oder Crossfire Board. Preislich aber eben ne Hausnummer von gut 50€ günstiger. Chipsatz haben beide den Z390 und auch die Ram-Specs erfüllen beide gleich.

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)


  • Ah okay, auf den Bildern sieht das Gehäuse natürlich nicht schlecht aus. Werde ich mal drüber nachdenken. :thumbup: Was sitzt denn unter den SSDs?


    Ich werde auf jeden Fall meinen derzeitigen bzw. einen neuen verbauen. Das is nicht schlimm, dass der 9600K keinen dabei hat und das hatte ich auch schon gelesen. Wie gesagt, will auch auf jeden Fall bei Intel bleiben.


    Ich schau mir das Board mal an, Danke. Zwei Karten will ich definitiv nicht verbauen.

  • Unter den SSD?`Das sind die Befestigungsrahmen für die SSD. Darunter ist das Netzteil sozusagen. Das ist unten der Netzteiltunnel


    Achso, falls du überlegst, ne AiO zu verbauen (Was ich bei den CPU echt nicht falsch finde), dann ist das Fractal Define S2 eine Überlegung wert. Wobei ich meine AiO auch nicht mehr missen will. Das R6 und das S2 von fractal haben auf jeden Fall sehr viel Platz.,

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Mein PC kommt langsam in die Jahre, zumindest was die CPU angeht. Leider ist das Mainboard auch noch bisschen älter und brauche für neue, aktuelle CPU auch ein neues Mainboard, der aktuellste RAM passt glaube auch nicht mehr drauf.


    Ich nutze den PC nicht zum Hardcore zocken, aber würde ihn gerne aufrüsten bzw. Zukunftssicher machen. SSD habe ich eine aktuelle, Grafikkarte sollte auch erstmal noch reichen.


    Bedeutet: Ich brauche wohl ein neues Gehäuse, neues Mainboard, Prozessor und evtl. RAM und Netzteil.


    Die Komponenten von Gavin weiter oben sind mir allerdings zu teuer, kennt sich jemand aus und kann mir da eher eine Mittelklasse Empfehlung geben? Zwecks Gehäuse: Gibt es das Glas auch auf der rechten Seite? Habe es bei allen immer nur links gesehen, aber da sieht es keiner weil da eine Wand ist. ^^ :rolleyes: ^^


  • Dann bräuchtest du ja nen tower der Seitenverkehrt ist xD
    Schick mir mal die Summe die du ausgeben magst bei fb oder so und ich hau was zusammen.


  • Ist jetzt nur meine Meinung, die anderen sind da mehr in dem Thema und haben sicher andere Empfehlungen. ;)


    Der Ryzen 5 2600 wird von allen Seiten gelobt und ist auch mit ca. 115€ doch recht günstig zu haben. Aber natürlich sind die Intel Prozessoren auch nicht zu verachten. ;) Der 2600 war auch meine erste Wahl. Aber ich zocke schon mehr und hab mich dann für den 3600 entscheiden. Doch ich denke mit dem 2600 wäre ich die nächste Zeit auch gut gefahren. Zudem reicht dort auch der Boxed Kühler und du musst Dir keinen neuen kaufen.


    Beim Gehäuse hab ich mir auf Amazon die Cooler Master Master Box MB600L geholt. Und ich bin voll zufrieden mit dem Gehäuse. Ist im Midi Format, passt aber auch ein ATX Mainboard und ne große Grafikarte rein. Persönlich hätte ich, jetzt im Nachinein betrachtet, lieber die Version ohne Seitenfenster holen sollen. Durch die Seitenarme meines Schreibtischs hab ich mir das Glas schon zerkratzt. :rolleyes: Und die LED an meiner Grafikkarte kann ich auch nicht ausschalten und das Ding leuchtet die ganze Nacht. Kann einen auch nerven. Aber ansonsten ist die MasterBox mMn echt cool. Also ich hatte für alles Platz. Kabelverlegen war ganz einfach, selbst bei meinen dicken Fingern und zwei Linken Daumen. Alles ist auch schön abgerundet und man hat keine scharfen Kanten an denen man sich schneiden kann, wie an so manch anderem alten Gehäuse. Mit ca. 45€ ist das Gehäuse auch günstig.


    Mainboard hat man ja die Qual der Wahl, wie bei Grafikkarten. Finde das ASUS B450 Prime, was ich gekauft habe gut. Hab jedemenge Anschlüsse und das BIOS Menü finde ich auch gut gemacht. Gigabyte B450 Aorus Elite hat mir auch gefallen. Wobei auch normal noch die B350 Modelle, also die Vorgänger reichen müssten.


    RAM brauchst Du dann DDR 4. 16GB ist eigentlich das Minimum mit dem man Starten sollte. 8GB reichen normal auch aus wenn man nicht viel macht aber zum Zocken sollten es schon 16GB sein. Kann mich über den 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000, welchen ich verbaut habe nicht beschweren. Sind 2x8GB und hab 54€ bezahlt.


    Hab für mein Aufrüsten jetzt ca. 400€ ausgegeben und find das eigentlich noch ganz Ok. Muss zwar noch demnächst die Grafikkarte tauschen und will noch ne Reihe Lüfter einbauen. Was mich dann auf ca. 600€ bringt aber ich denke dann hab ich auch die nächsten Jahre erst Mal Ruhe. ^^


    Am teuersten bei sowas, fand ich jetzt, ist das neue Mainboard und der Prozessor. RAM, Gehäuse, Lüfter fand ich jetzt nicht so teuer. Dennoch hab ich mir schon die Preise angeschaut. ;) Vielleicht lohnt es sich auch auf den Black Friday zu warten um noch ein bisschen mehr zu sparen. Kann mir vorstellen das der Ryzen 5 2600 (und andere CPUs) da noch etwas im Preis fällt.

  • Generell muss ich sagen: Will man zukunftssicher sein, dann darf man nicht sagen: Aber mehr als 300€ leg ich nicht hin. Das ist dann kurzzeitig okay, aber für ne Dauer von, sagen wir 2 Jahren kaufst du da am Ende doppelt.
    Kann dir nur sagen:Investiere ruhig etwas, wenn du etwas Ruhe haben willst.


    16 GB RAM sollten wirklich drin sein, gerade bei den Preisen gerade... Wichtig: Keine 4x4GB Riegel nehmen ;) Schau nach 2x8. Denn dann kannst du da einfach AUFRÜSTEN statt neukaufen, wenn du doch mal sagst: Ich brauche mehr.


    Beim Sockel ist der AM4-Sockel von AMD recht save in nächster Zeit.
    Intel ändert ja gerne mal den Sockel, auch wenn da momentan mit dem 1151 n Sockel da ist, der sich recht lange hält.
    Gehäuse mit Glas rechte Seite gibt es. Aber dann brauchst du auch eines, wo das Board LINKS sitzt. Das gibt es auch, kostet aber ;)


    Bei CPU AMD Ryzen 5 3600,
    RAM 16GB DDR4 3000 (Wobeio da auch 2133 reichen würden, weil du den Unterschied als NORMALO, der keine Benchmarks macht oder HIGH-END-Komponenten nutzt, eh nicht merkst.
    Board MSI B450 Gaming Plus Max komme ich auf 360€ ca.
    Dann ist interessant: WAS für ein Netzteil hast du? 600W sind bspw. nicht gleich 600W ;) Da kann man ohne sich vorher zu erkundigen, schnell murks kaufen.
    für ne Grafikkarte musst du natürlich auch investieren, wenn du sagst, dein Rechner ist in die Jahre gekommen. Eine GTX1060 6G tut es aktuell noch, ohne Frage.Aber da würd ich eben auch investieren.


    Alles nicht so easy. Ich wollte damals nur CPU upgraden und am Ende war der ganze rechner neu inkl. AiO ;)


    Bei Saito's Link bspw. sehe ich den PC ab 900€ für recht zukunftssicher für die nächsten 2-3 Jahre, um die Games zocken zu können. Sicher nicht alles auf ULTRA in den Settings, aber in vernünftiger Optik und flüssig.
    Bei den anderen PC's darunter wird's dann schon schwer. da würde ich sagen, dass man da nach gut nem JAhr schon loslegt, die ersten Komponenten gegen bessere zu tauschen.

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Zitat

    Original geschrieben von Gavin:
    Hier mal ein Bild von meinem Gehäuse:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-64f8a0-1572702589.jpg.html


    Zwischen Grafikkarte und Gehäusefront sind es noch ca. 16cm. Zwischen Montageplatte und Gehäusewand ist übrigens auch genug Platz für sauberes Kabelmanagment und unten im PSU Schacht hast du auch ne Meeeenge Platz :)



    Habe auch das R6. Bin zwar auch relativ zufrieden, aber was hast du für einen CPU-Kühler und Netzteil? Hast du die obere Abdeckung offen oder geschlossen? Hast du dort ebenfalls Lüfter, gar ne Dreier-Kombi? Mein Problem ist, dass nach kurzer Belastung bereits alle Lüfter auf volle Pulle drehen und das eigentlich Silent-Case in einem Wettbewerb zur PS4 verkommt.


    Außerdem hab ich ein ASUS ROG Strix Board, wo die GPU recht weit unten liegt, sodass zwischen GPU und Netzteil-Tunnel in etwa 5cm Abstand liegt...

  • Ich hab eine eine Coolermaster MasterLiquid 240 AiO (240 weil 2x 120er Lüfter) und ein be quiet! Straight Power 11 mit 650 Watt und 80plus Gold-ZertifizierungObere Abdeckung ist in dem Sinne "offen" bzw. das Gitter drin, da die AiO ja oben im Deckel sitzt.In der Front sitzen aktuell noch die Standard-Lüfter. Da ich aber den PSU-Schacht unten schließen will (Mit der Abdeckung vom S2), werd ich in der Front Noctua NF-A12x25 PWM einbauen. Die haben einen hohen Druck und Luftdurchsatz bei sehr geringer Lautstärke.


    Das Asus hatte ich damals auch im Auge, hab mich aber eben genau deshalb GEGEN das Asus entschieden. Die Anordnung sagt mir gar nicht zu.

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Ok, also hast du den oberen Deckel abgenommen, sodass das Gitter offen ist und die darunter liegenen 2 Lüfter der Wasserkühlung versorgt werden. Und vorne? Hast du die Abdeckung/Tür offen?
    Was ist mit dem hinteren Lüfter? Auch Standard?

  • naja, du hast doch auch das R6. Ich hab halt oben den offenen Teil drin gelasen. Darunter sitzt der Radiator und darunter die Lüfter. Siehe Bild ;)
    Vorne habe ich die Tür zu. Der Airflow ist absolut ausreichend. Ich habe aber auch keine lästigen HDD im Rechner. Aber wie gesagt,d as sieht man ja alles auf dem Bild
    GPU unter Last etwa 60 Grad (BFV auf Custom Settings und CPU maximal 50 Grad.
    Board maximum 42 Grad. Der hintere Lüfter ist der Standard-Lüfter, ja.-

    Die Behauptung hat aber nur dann wirklichen Einfluß, wenn sie ständig wiederholt wird, und zwar möglichst mit denselben Ausdrücken. Napoleon sagte, es gäbe nur eine einzige ernsthafte Redefigur: die Wiederholung. Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird.


    Gustave Le Bon - Psychologie der Massen (1895)

  • Hallo Leute,


    überlege mir den folgenden Notebook zu besorgen:


    HP Pavilion 15-cw1312ng, Notebook mit 15.6 Zoll Display, AMD Ryzen 5 Prozessor, 8 GB RAM, 256 GB SSD, AMD Radeon Vega 8


    Wisst ihr, ob ich den mit einen meiner alten HDD Festplatten aufrüsten kann?
    Wenn ja, kann ich das als Laie auch selber umsetzen?


    Alternativ gibt es ein 40 Euro teureres Angebot mit 512GB SSD, ansonsten alles gleich.
    Lieber direkt den hier holen?


    Vielen Dank
    Gruß

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E