A N Z E I G E

AEW Women's Division - Diskussionsthread

  • A N Z E I G E
  • Bisher sind wohl wenige wirklich zufrieden mit der Womens Division, wobei man auch bedenken sollte, dass es kaum Womens Matches gibt. Eines pro Card ca, womit man ja auch nicht viel aufbauen kann.


    Ich fand den Teaser für Sadie Gibbs ganz gut, zumindest diese kleinen Dinger braucht man, wenn die Damen nicht viel Miczeit haben.


    Im Prinzip fände ich es nicht schlecht, wenn es jetzt mal ein paar mehr Matches geben würde, um sich mehr zu etablieren. Shida bspw wäre ja ideal, um einfach ein ordentliches Wrestlingmatch zu zeigen. Ich weiß, dass das alles sehr groß und neu ist für viele, man muss das anders angehen als bei den Männern, aber ab ins kalte Wasser. Einfach mal Shida gegen Ford und Gibbs gegen Yuka bringen. Dann kann man auch mehr als nur über Riho und Blessuren von Baker durch Bea reden.


    Nächster Punikt: Man will zwar das Roster nicht aufblähen, aber bei den Frauen ist das vielleicht ein Dutzend an Wrestlern. Man sollte zwar aufpassen (auch bei den Männern), dass nicht zuviele Däumchen drehen, aber ich glaub schon, dass eine Verpflichtung von Taya bspw. oder schon für AEW aufgetretene (Dashwood, Ivelisse, Swole, Martinez, Savoy, Priscilla, Blanachard) hilfreich wäre, um auch hier für Aufregung zu sorgen. Denn an sich gibt es ja nur dieses Standard-Gebrawle zwischen Bea und Baker. 1/9 der Card + Niho mit ner Verteidigung. :/

  • Zitat

    Original geschrieben von Steiner:
    Kylie Rae tritt laut Ringsidenews jetzt bei Impact Wrestling an. Sehr seltsam die ganze Geschichte um sie.


    Oh schade. Hätte sie gerne weiterhin bei AEW gehabt. :(

  • Der Divsion fehlt eindeutig noch etwas. Angefangen von einer besseren Präsentation der Damen, wie etwa mit Promos, Hype Clips oder einem Segment, um etwas mehr in die Charaktere reinzukommen, aber auch an Starpower mit etwa 2-3 bekannteren Verpflichtungen - die dann aber auch wirklich gut im Ring sind. Dahingehend ließen vorallem die US Damen noch viel Luft nach oben. Baker hat sicherlich Potenzial, konnte mich aber noch nicht völlig überzeugen. Von Allie und Bates kann man keine Top-Matches erwarten und von Brandi erst recht nicht. Priestley fehlt auch noch einiges und von Ford und Gibbs hat man bisher leider zu wenig gesehen, denen ich aber zutraue bei den Fans gut anzukommen. Man kann sich nicht nur auf die Joshis wie Riho und Shida verlassen, um gute Matches zu bekommen. Da müssen die anderen Mädels auch nach und mitziehen.


    Etwas stutzig macht es mich, dass man in den letzten Wochen/Monaten niemanden für die Divison vepflichtet hat. Da muss AEW aufpassen, dass dann plötzlich vielversprechend Talente nicht mehr verfügbar sind und bei NXT geparkt werden und man den Zeitpunkt verpasst wie aktuell bei Shotzi Blackheart, die imo bestens zu AEW gepasst hätte und ich befüchte, dass gute Wrestlerinnen wie Kris Statlander oder Gisele Shaw folgen werden und bald vom Markt sind.
    Daher hoffe ich, dass man schon im Hintergrund sich mit der ein oder anderen Wrestlerin geeinigt hat wenn anderswo der Vertrag ausläuft, wie hoffentlich etwa Tessa.


    Aus de Battle Royale würde ich auf jeden Fall Mercedes Martinez holen, die mit ihrer Erfahrung auch Backstage den jüngeren Talenten unter die Arme greifen kann als Coach. Eine Ivelisse mag schwierig sein, aber man kann ihre Talent nicht absprechen und eine zweite Chance hätte sie verdient, trotz fragwürdiger Aussagen und Dinge in der Vergangenheit. Priscilla Kelly wäre auch interessant und wieso auch immer noch keine große Company Madison Eagles verpflichtet hat bleibt mir ein Rätsel.


    Generell hoffe ich darauf, dass man mehr auf Talent achtet und nicht darauf ob jemend mit Brandi privat gut befreundet ist bei den Verpflichtungen. Sonst haben wir irgendwann 10 Allie's im Roster und eine Menge durchschnittlicher Matches.

  • Ich fänd ja auch mal ein "echtes" Women's Stable ganz interessant. Etwas, was gut geschrieben ist, die Besetzung top usw.


    Gefallen hatte mir bspw. in Lucha Underground die Kombination der "Ninjas" (Io und Co.).


    Warum nicht etwas "Düsteres" aus eben so Frauen wie Shotzi, Prisicilla, Rosemary, Havok usw. oder irgendwelche Power-Atlethen (Gibbs etc.) oder sonstige Herleitung für Paarungen. Geht halt nur einher mit Neuverpflichtungen, sonst hast du 4 Frauen, die nicht gegeneinander antreten.


    Also ich hoffe einfach, dass die Division irgendwie nachlegt.

  • Ja Brandi und Kenny müssen sich mal langsam ins Zeug legen was Neuverpflichtungen betrifft für diese Division.
    Ich hoffe weiterhin das Dashwood irgendwann in nächster Zeit auftaucht, da ihr IMPACT Vertrag den sie aktuell hat irgendwie in den nächsten Tagen / Wochen ausläuft, wenn ich das richtig im Kopf habe.
    Ansonsten stimme ich zu was Grissom schon angesprochen hat.
    Gerade Ivelisse hat eine Chance verdient und wenn man ihren Twitter Feed verfolgt, supportet sie auch AEW. Also warum nicht fest verpflichten?

  • Teilweise kommen ja nicht mal die Frauen, die mit Brandi und den Elite Leuten befreundet sind. Chelsea Green und Zack Ryder z.b. ja privat mit dem Rhodes Ehepaar befreundet und Deonna Purrazzo bei BTE aufgetreten manchmal im Zusammenhang mit Scurll glaube ich.


    Obwohl das denkbar ist, dass sich Green und Purrazzo nicht gegen AEW entschieden haben, sondern nichts wussten vom baldigen AEW Start. Bei Purrazzo sowieso wahrscheinlich, aber Green hat glaube ich auch im Frühsommer 2018 ihren nxt vertrag unterschrieben vor All In als Khan erst mit den Bucks geredet hat, um sie zu überzeugen laut offizieller Darstellung.

  • Mir fehlt momentan auch einfach noch einen Bezug zu den Charakteren, Riho hatte einen kleinen Clip vor der ersten Show und das wars. Nyla auch. Aber die anderen Damen wurden ja kaum vorgestellt. Allie und Kong kenne ich noch von TNA, aber die anderen sind zwar da. Sonst finde ich Shida von der Ausstrahlung noch gut aber für eine gute Division ist das wirklich zu wenig. Da fehlt auch im Moment einfach ein Zugpferd.

  • Für mich ist die Division schon (fast) gestorben nach dem Match Riho vs Rose.


    Riho ist als Champion so unglaubwürdig wie keine andere aus dem Roster.
    Sie wirkt wie ein Mädchen das allen ihr Prinzesschenkleid zeigen möchte.
    Wenn sie mit ihren Streichholzärmchen zu schlägt sieht das noch lächerlicher aus als wenn z.B. Shane McMahon Punches austeilt.


    Und das dann ein Monster wie Rose da einen Bump nach dem anderen nimmt ist dann der Gipfel und hat dem Native Beast Charakter jegliche Glaubwürdigkeit genommen. Dazu noch das sie so ein halbes Hemd wie Nakazawa nicht mal richtig hoch bekommt.


    Sorry, aber gerade in der Division muss gaaaaaaaaaanz viel passieren.


  • Shaw ist ein Riesentalent, aber soweit ich mitbekommen habe hat sie ihren Karriereschwerpunkt in die UK verlegt. Keine Ahnung ob die überhaupt Interesse daran hat regelmäßig in den USA zu wrestlen.


    Ich weiß das es sich aus der Ferne leicht sagem lässt wen AEW verpflichten soll und ich weiß auch nicht ob sie auch nicht schon Absagen erhalten haben, aber talentierte und erfahrene Damen sind genug auf dem Markt. Eine genannte Mercedes Martinez würde da viel helfen oder eine Kimber Lee auch.


    Auf Dauer sieht das nämlich nicht gut aus wenn die AEW-Damen von Shida bzw. Riho oder anderen Joshi Gast-Wrestlern in den Schatten gestellt werden.



    Jedem seine Meinung, aber für mich ist eine Riho (oder eine Shida) zig mal glaubwürdiger als Champion als der Rest der AEW Damen. Und damit meine ich nicht das die anderen Damen des Rosters grottig sind.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • A N Z E I G E
  • Sollte man, bevor man die Division aufstockt, nicht erstmal dafür sorgen, dass man überhaupt irgendein Interesse für die Division entwickelt? Man kriegt ja bisher nicht mal die Damen over, die man hat. Da hilft ja mehr Masse auch nicht. Die Division müsste erstmal mehr in den Fokus. Ein 10 Minuten Match pro Woche und sonst nix wird da auf Dauer nix bringen. Gerade da müssten wirklich ein paar Promos oder Interviews oder sonstwas kommen in der Show, sonst wird das nix.

  • Zitat

    Original geschrieben von LostInWeb:
    Sollte man, bevor man die Division aufstockt, nicht erstmal dafür sorgen, dass man überhaupt irgendein Interesse für die Division entwickelt? Man kriegt ja bisher nicht mal die Damen over, die man hat. Da hilft ja mehr Masse auch nicht. Die Division müsste erstmal mehr in den Fokus. Ein 10 Minuten Match pro Woche und sonst nix wird da auf Dauer nix bringen. Gerade da müssten wirklich ein paar Promos oder Interviews oder sonstwas kommen in der Show, sonst wird das nix.


    Das ist eh das AEW Problem.
    Es fehlen Interviews und Vignetten um die Leute mal dem Publikum die diese Personen gar nicht kennt näher zu bringen.
    Die können nicht erwarten das jeder deren youtube Kram ansieht.

  • Zitat

    Original geschrieben von LostInWeb:
    Sollte man, bevor man die Division aufstockt, nicht erstmal dafür sorgen, dass man überhaupt irgendein Interesse für die Division entwickelt?


    Richtig und nur Neuverpflichtungen sind keine Lösung, aber es fehlt der Divison noch etwas. Ein weibliches Pendant zu Jericho zum Beispiel, der man das Mic in die Hand drücken kann für 5 Minuten und dabei eine gescheite Promo rumkommt. Ein Großteil der Damen im Roster ist unerfahren was live TV betrifft oder große Crowds und zumindest für den Anfang hätte jemand erfahrenes nicht geschadet, wie eben eine Martinez um der Division einen Start-Schub zu geben, bis dann die jüngeren übernehmen. Wie auch schon erwähnt, es fehlt der Division etwas an Profil, was mit Segmenten (oder Clips wie bei Riho und Rose) und dem ein oder anderen Interview lösbar wäre. Es liefen aber auch erst 2 Folgen und vielleicht kommt in den nächsten Wochen dahingehend noch etwas.


    Zitat

    Original geschrieben von Dr. King Schultz:
    Shaw ist ein Riesentalent, aber soweit ich mitbekommen habe hat sie ihren Karriereschwerpunkt in die UK verlegt. Keine Ahnung ob die überhaupt Interesse daran hat regelmäßig in den USA zu wrestlen.


    Ja, momentan ist sie hauptsächlich in UK aktiv. Shaw hatte bereits vor paar Jahren ein Tryout bei WWE und wenn das richtige Angebot kommt, sollte der nächste Schritt in die USA eigentlich kein HIndernis sein...vom Karriere-Standpunkt aus gesehen.

  • Zitat

    Original geschrieben von Grissom:
    Richtig und nur Neuverpflichtungen sind keine Lösung, aber es fehlt der Divison noch etwas. Ein weibliches Pendant zu Jericho zum Beispiel, der man das Mic in die Hand drücken kann für 5 Minuten und dabei eine gescheite Promo rumkommt.


    Das kann halt in dem aktuellen Kader niemand. Britt Baker am Mic war eine Katastrophe und weder Riho und Shida sprechen ansatzweise ausreichendes Englisch. Das einfachste ohne Neuverpflichtung wäre irgendwie Brandi einen Hass auf Riho entwickeln zu lassen, sodass diese dann in jeder Woche versucht ihr das Leben schwer zu machen. Brandi ist am Mic hervorragend wenn sie die Arrogante spielt.


    Zitat

    Original geschrieben von Dr. King Schultz:
    Jedem seine Meinung, aber für mich ist eine Riho (oder eine Shida) zig mal glaubwürdiger als Champion als der Rest der AEW Damen. Und damit meine ich nicht das die anderen Damen des Rosters grottig sind.


    Nur spricht das für Riho oder eben nur gegen die anderen? Es fehlt extrem an Gimmicks und klaren Unterscheidungsmerkmalen. Mein größtes Highlight der ersten 2 Sendungen war der Griff in den Mund von Sakura durch Baker, welcher für erstere sichtlich überrascht kam. Ein Zahnarzt der durch einen Nerf-Hold im Mund gewinnt. Das ist eine gute Umsetzung des Gimmicks.


    Was aber ganz klar fehlt ist jemand der zumindest ordentliche Micskills und mittelprächtige Inring-Fähigkeiten hat. Brandi hat ersteres (wieso hat man ihr nicht Nyla als Schützling gegeben?), Riho letzteres (falsch Inring ist sie wirklich gut). Solange man niemanden findet der beides hat wird man hier nichts größeres aufbauen können.


    Vielleicht kann kurzfristig helfen eine der verfügbaren Legenden zu verpflichten, Jazz, Victoria, Nora Greenwald oder sogar eine Gail Kim würden zu einem Halbjahresvertrag mit gutem Paycheck sicher nicht nein sagen. Wenn man dann Tenile und Tessa holen könnte wäre schon eine Menge gewonnen.
    PS: und wenns halt ganz schlimm aussieht kann man auch eine wie Kathlyn verpflichten.

    Einmal editiert, zuletzt von ()

  • Zitat

    Original geschrieben von Grissom:
    Richtig und nur Neuverpflichtungen sind keine Lösung, aber es fehlt der Divison noch etwas. Ein weibliches Pendant zu Jericho zum Beispiel, der man das Mic in die Hand drücken kann für 5 Minuten und dabei eine gescheite Promo rumkommt. Ein Großteil der Damen im Roster ist unerfahren was live TV betrifft oder große Crowds und zumindest für den Anfang hätte jemand erfahrenes nicht geschadet, wie eben eine Martinez um der Division einen Start-Schub zu geben, bis dann die jüngeren übernehmen. Wie auch schon erwähnt, es fehlt der Division etwas an Profil, was mit Segmenten (oder Clips wie bei Riho und Rose) und dem ein oder anderen Interview lösbar wäre. Es liefen aber auch erst 2 Folgen und vielleicht kommt in den nächsten Wochen dahingehend noch etwas.


    Da ist was dran. Jemanden mit Erfahrung könnte man sicher gebrauchen. Aber darauf zu warten ist ja auch Quatsch. Man muss jetzt was tun, sonst stirbt die Division, bevor sie überhaupt richtig gestartet ist. Muss man eben erstmal denen ein Mikrofon geben, die jetzt da sind. Hilft zugegeben natürlich dann auch wenig, wenn eine Baker beim mitkommentieren nur zwei Sätze sagt. Da gehört auch etwas Eigeninitiative der Frauen dazu.


    [QUOTE]Original geschrieben von Malibu Al:
    Das ist eh das AEW Problem.
    Es fehlen Interviews und Vignetten um die Leute mal dem Publikum die diese Personen gar nicht kennt näher zu bringen.
    Die können nicht erwarten das jeder deren youtube Kram ansieht.
    [/Quote


    Wobei die Damen da auch nicht zur Geltung kommen. Ich gucke den ganzen Kram und kenne trotzdem keine.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!