A N Z E I G E

Rocketbeans TV - Thread #3

  • Das sich Leute in der Community von RBTV wirklich über einen Joint aufregen...also das ist ja nun wirklich nichts, was nicht Gang und Gebe ist.


    Ich selbst verstehe die Empörung zu den anderen Punkten gut, habe ich doch auch ein idealisiertes Weltbild von den Bohnen, was ich mir seit Jahren konserviert habe. Gerade wenn Simon sich in den sozialen Medien äußert, wirkt er doch immer sehr kritisch gegenüber unsympathisch vorgehenden Konzernen und Unternehmen. Hier im Privaten wirkt das eher komisch, aber man weiß natürlich nicht, worüber sie genau reden. Wenn man sich da Boni auszahlt, während die Mitarbeiter*innen teilweise in Kurzarbeit gehen mussten, ist das wirklich unschön. Klar, da muss man auch gucken, wie und für welche Tätigkeiten die Kurzarbeit beantragt wurde und ob man da unter den aktuellen staatlichen Auflagen hätte eine kleine Umverteilung machen können, es klang aber zumindest mal durch, dass die Angestellten teilweise innerhalb von weniger Zeit die gleiche Arbeit verrichten müssen.

    Wenn die da Twitch machen, nur weil sie Interesse haben, Gewinne und Prestige zu erzielen, dann sollen sie das machen. Die ganze Plattform hat ja genau das Ziel eigentlich, zumindest wenn es um die größeren Kanäle geht. Mich nervt es nur, wenn RBTV selbst leidet und man da das Gefühl bekommt, dass die Luft raus ist.

  • A N Z E I G E
  • Joa, sie wollen viel Geld verdienen. Überraschung! ^^

    Das möchte glaube ich jeder von uns. Ich finde das völlig unspektakulär. Da hat wohl der ein oder andere einfach ein zu romantisches Denken warum die Kerle streamen. Sicher nicht um von Luft und Liebe zu leben.

    Kann man jetzt natürlich unsympathisch finden, ich finds eher menschlich.

    Es sollte einem auch klar sein das Wahrscheinlich alle bei Youtube oder Twitch damit am liebsten Geld verdienen wollen. Wie oft sehe ich vor oder während Videos Werbung vom jeweiligem Youtuber oder das ständige auffordern zum Liken, Kommentieren, abonnieren und so weiter. Youtube Kanäle die ihre komplette Ausrichtung ändern oder Formate einstellen weil sie nicht genügend geschaut werden.

  • Wo ich auch nocht ganz durchblicke, dass ein Teil immer wieder sagt, warum machen die vier Hauptbohnen nicht dies und das zusammen. Aber auf der anderen Seite sind doch eben 2 von 4 sowieso derart verbrannt bei dem Teil, dass es micht wundert solche Wünsche zu lesen. Ein Budi ist halt generell raus und Nils ist halt Nils.


    Ggf. muss dann halt akzeptieren das die Zeit von früher vorbei ist. Zu Mal ich "früher" auch für eine Verklärung halte. "Damals wart ihr so cool". Eddy war früher auch nicht anders als jetzt. Durch mehr Videos, durch Podcasts und soziale Medien bekommt man nun nur noch viel mehr mit als noch zu Giga-Zeiten. Selbiges gilt halt auch für Simon und Twitter und seine Projekte.

  • Wo ich auch nocht ganz durchblicke, dass ein Teil immer wieder sagt, warum machen die vier Hauptbohnen nicht dies und das zusammen. Aber auf der anderen Seite sind doch eben 2 von 4 sowieso derart verbrannt bei dem Teil, dass es micht wundert solche Wünsche zu lesen. Ein Budi ist halt generell raus und Nils ist halt Nils.


    Ggf. muss dann halt akzeptieren das die Zeit von früher vorbei ist. Zu Mal ich "früher" auch für eine Verklärung halte. "Damals wart ihr so cool". Eddy war früher auch nicht anders als jetzt. Durch mehr Videos, durch Podcasts und soziale Medien bekommt man nun nur noch viel mehr mit als noch zu Giga-Zeiten. Selbiges gilt halt auch für Simon und Twitter und seine Projekte.


    Eddy saß doch "damals" stellenweise auch schon völlig unvorbereitet und lustlos bei Kino+ oder anderen Formaten rum. Nun macht er das gleiche eben auch noch zusätzlich in seinem Twitch Stream. Sehe da ehrlich gesagt keinen Unterschied. Es gibt Themen da ist er feuer und flamme. Andere Sachen interessieren ihn nicht und das lässt er auch jeden merken. Muss man mögen oder eben nicht.

  • Eddy saß doch "damals" stellenweise auch schon völlig unvorbereitet und lustlos bei Kino+ oder anderen Formaten rum. Nun macht er das gleiche eben auch noch zusätzlich in seinem Twitch Stream. Sehe da ehrlich gesagt keinen Unterschied. Es gibt Themen da ist er feuer und flamme. Andere Sachen interessieren ihn nicht und das lässt er auch jeden merken. Muss man mögen oder eben nicht.

    Wobei es ja auch Teil seines Humors ist und wofür er ja auch stellenweise gemocht wird.


    Ich glaube ein großer Fehler von ihnen war, bzw. ist am Ende diese große Community-Bindung, dass sie sehr transparent sind und auch viel von ihrere Firma zeigen und dem Zuschauer das Gefühl geben, man würde da selbst ein Teil der Mitarbeiter sein.


    Nicht falsch verstehen, das ist ja eigentlich positiv und auch was sie ausmacht. Aber das ging damals schon mit Redditbeans los, wo gefühlt nur gemeckert wurde und sie sich auch jeder Kritik gebeugt haben. Und auch jetzt ist es ja so, dass viele Leute in der Community denken, sie hätten Mitspracherecht, oder sie wären wirklich als Mitarbeiter eingestellt und hätten ein Recht übelste Kritik und Annahmen zu äußern. Als Zuschauer ist das auch anstrengend, weil man oft was Geiles sieht, dann plötzlich zwei, drei sich beschweren, das würden sie persönlich anders machen und dann beugen sie sich der Kritik und ändern es wieder.


    Was da gestern im Forum noch abging, war unter aller Sau und zeigt wie verzerrt mittlerweile da die Wahrnehmung der Community ist. Da wird um das Gehalt von den Bohnen spekuliert, es werden Aussagen getroffen "Eddy zeigt doch immer seine neuen Schuhe, wohnt in HH und fliegt nach Malle, keine Ahnung wie viel seine Frau verdient, aber scheinbar läuft es ja für ihn." Das ist eigentlich lächerlich. WIr kennen Eddy nur aus YT-Videos, Podcasts, Twitch-Streams, wo er die Aufgabe hat, Leute zu unterhalten. Wir kennen aber den privaten Eddy nur bedingt und das macht die ganze Sache so absurd.



    Und ich glaube, dass halt vor allem auch durch die Spenden, die ja RBTV auch damals gerettet haben, viele mittlerweile denken sie seien entitled, alles mitbestimmen zu dürfen, schließlich haben sie ja ihnen Geld gegeben und alle Bohnen müssen jetzt auf Ewigkeiten Demut zeigen und sich den Leuten beugen.


    Hinzu kommt natürlich der private Stress, den die Bohnen haben, das berufliche, sie haben alle ja schon seit Jahren Existenzängste, was gerade, wenn man eine Familie hat, nicht so geil ist. Simon hatte ja seinen Haarausfall, Budi scheint ja komplett Burnout gehabt zu haben und psychisch fertig zu sein und Eddy und Nils haben es scheinbar noch am Besten hinbekommen, sich das nicht anmerken zu lassen.


    Da kann ich es voll nachvollziehen, dass ein Eddy dann genervt vor der Kamera sitzt, während der Chat wieder nur am Nörgeln ist, sie sollen doch dies und das noch machen und wehe sie wagen es auch nur ein bisschen die Formate so anzupassen, dass sie mehr Klicks bekommen könnten. Und gleichzeitig zig Mal den Vorwurf zu hören, sie sollen sich nicht beschweren, sie hätten doch den geilsten Job der Welt.


    Und ich glaube wenn das alles so weitergeht, wird das irgendwann noch eskalieren. Die Konkurrenz im Entertainment-Bereich ist mittlerweile rießig und die Möglichkeiten immens hoch, gleichzeitig sind sie aber in gewisser Weise gefangen, ja nicht zu Mainstream zu werden, weil dann die Community komplett ausrastet und doch bitte Florentin weiterhin irgendein x-beliebiges Mittelalter-Spiel 2 Stunden im Studio mit den ganzen Equipment, inkl. Regie machen soll, was 20.000 Klicks bei Youtube bekommt und Preis-/Leistungsmäßig überhaupt in keinem Verhältnis steht und nur für eine kleine Gruppe interessant ist.

  • So tief bin ich in der Materie nicht drin. Verstehe auch nicht wie man sich als Zuschauer da so intensiv reinsteigern kann. Ich schaue mir die Sendungen an, die mich interessieren. Mal gefällt mir etwas besser und mal eben nicht. Was die Jungs und Mädels daran verdienen oder privat machen interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Ich erwarte auch kein Mitspracherecht nur, weil ich mal etwas gespendet habe. Aber so Leute wird es halt immer geben. Ist halt Internet ^^

  • Bin ja schon froh, dass durch das quasi nicht mehr vorhandene "Moin Moin" Simon einen mit seinem Shitcoin-Geblubber nicht mehr nervt. Scheint für den ja das Maß aller Dinge zu sein.

    Warum guckt man etwas um es zu hassen, ich werde es einfach nicht verstehen. Wenn mich ein Thema nicht interessiert schalte ich weg. Dann werfe ich nicht dem Moderator vor, dass dieser über das falsche Thema spricht. Wenn du Simon nicht magst guck halt weg. 🤦‍♀️

  • So tief bin ich in der Materie nicht drin. Verstehe auch nicht wie man sich als Zuschauer da so intensiv reinsteigern kann.

    Selber glaube ich, das die Generation Stubenhocker, gleichermaßen mit dem Internet gewachsen ist. Es gibt ja kaum ein Bereich, wo nicht ständig über Empörungswellen zu lesen ist. Das Phänomen Genshin Impact sollte manch einen bekannt sein und wie sogar auf web.de zu lesen war, erhielten dort scheinbar Schauspieler die für die Stimmen zuständig sind, Morddrohungen weil Spieler bestimmte Charaktere im Spiel nicht mochten. Macht irgendwie keinen Sinn finde ich. Denke aber, diese Menschen sind so frustriert, das sie diese Gengelegenheit nutzten, um ihren Frust raus zu brüllen.


    Ich selber bin nicht im RBTV Forum unterwegs und lese ich nur aus Nostalgie Gründen mal hier und da eine Seite durch. Lese aber permanent von einem wütenden Chat und/oder Forum. Und auch hier glaube ich, RBTV hat schlicht das Problem, eine stark frustrierende Stubenhocker Gefolgschaft zu haben, die nur auf jeden Ausrutscher wartet, um einfach mal Dampf abzulassen.

  • A N Z E I G E
  • Warum guckt man etwas um es zu hassen, ich werde es einfach nicht verstehen. Wenn mich ein Thema nicht interessiert schalte ich weg. Dann werfe ich nicht dem Moderator vor, dass dieser über das falsche Thema spricht. Wenn du Simon nicht magst guck halt weg. 🤦‍♀️

    Man wusste ja meistens vorher nie was in einem "Moin Moin" so abgehandelt wird. Aber zumindest in den letzten MM's steuerte Simon dann irgendwann immer auf seine heiß geliebten Bit/Crypto-Whatever-Coins zu. Oder halt, wo er versucht hat einem diese NFT's schmackhaft zu machen.


    Ich mag Simon ja eigentlich, aber wenn's dann um solche Themen geht wird's immer enorm anstrengend mit ihm.

  • Man wusste ja meistens vorher nie was in einem "Moin Moin" so abgehandelt wird. Aber zumindest in den letzten MM's steuerte Simon dann irgendwann immer auf seine heiß geliebten Bit/Crypto-Whatever-Coins zu. Oder halt, wo er versucht hat einem diese NFT's schmackhaft zu machen.


    Ich mag Simon ja eigentlich, aber wenn's dann um solche Themen geht wird's immer enorm anstrengend mit ihm.

    Vorher hattest du MoinMoins, bei denen die Gefahr bestand, dass Simon über Coins redet und dich nervt. Jetzt hast du gar kein MoinMoin mehr. Es ist nicht durch etwas Besseres ersetzt wurden, es wurde auf dem Kanal einfach nur ersatzlos gestrichen.

    Und das ist ein Grund, um "froh" zu sein? ;) Wenn es für einen sowieso besser ist, gar nichts zu haben als Gefahr zu laufen, dass mal eine Ausgabe schlecht sein könnte, dann schaltet man doch einfach nicht ein.

  • Vorher hattest du MoinMoins, bei denen die Gefahr bestand, dass Simon über Coins redet und dich nervt. Jetzt hast du gar kein MoinMoin mehr. Es ist nicht durch etwas Besseres ersetzt wurden, es wurde auf dem Kanal einfach nur ersatzlos gestrichen.

    Und das ist ein Grund, um "froh" zu sein? ;) Wenn es für einen sowieso besser ist, gar nichts zu haben als Gefahr zu laufen, dass mal eine Ausgabe schlecht sein könnte, dann schaltet man doch einfach nicht ein.


    "Froh" ist evtl. der falsche Ausdruck, denn MM ist ja nicht nur Simon. Auch wenn's gegen Ende eigentlich nur noch aus ihm, Eddy und Florentin bestand. Jedenfalls muss ich das Thema Coins/NFT's allgemein nicht unbedingt bei RBTV haben, auch wenn Simon ein heißer Verfechter dieser Dinge ist.


    Ich verfolge schon Simons YT-Kanal, aber dann wähle ich auch nur Content, wie z.B. "Among Us"-Sessions, wo man davon ausgehen kann, dass diese Themen eher weniger zur Sprache kommen. Denn wenn sie zur Sprache kommen wirkt das schon eher wie eine Verkaufs-Sendung a'la QVC, wo Simon einem diese Dinge quasi andrehen will.

  • So tief bin ich in der Materie nicht drin. Verstehe auch nicht wie man sich als Zuschauer da so intensiv reinsteigern kann. Ich schaue mir die Sendungen an, die mich interessieren. Mal gefällt mir etwas besser und mal eben nicht. Was die Jungs und Mädels daran verdienen oder privat machen interessiert mich ehrlich gesagt nicht. Ich erwarte auch kein Mitspracherecht nur, weil ich mal etwas gespendet habe. Aber so Leute wird es halt immer geben. Ist halt Internet ^^

    So geht es mir eigentlich auch. Ich hab ne gewisse Bindung an die Leute, weil ich sie seit Giga Games irgendwie verfolge und sie mir sympathisch sind. Aber allein aufgrund fehlender Zeit schaue ich nur ganz selektive Sachen und die auch nie Live, so dass sich bei mir eh nichts geändert hat. Die Jungs und ihre Angestellten sollen wegen meiner damit gerne auch viel Geld verdienen. Kenn das ja selber mit zeitintensiven, aber eventuell erst in der Zukunft irgendwie absichernden Beschäftigungsverhältnissen. Die Leute sind keine 18 mehr, haben Familie, leiten als "ungelernte" ein mittelgroßes Medienunternehmen, das Content produzieren muss. Versteh ich schon, dass das stresst und auch nicht immer alles klappt. Schau ich dann halt nicht, aber viel mehr tangiert mich das dann auch nicht. Die Leute erwarten wahrscheinlich irgendwie art pour l'art oder sowas.

  • Die Bohnen nehmen es erwartungsgemäß mit Humor.


    Simon auf Twitch "Auf LeakMon ist Verlass."


    Powerphrase von Nils beim ChatDuell: "Hi, ich bin Nils und ich gebe heute 40 %."

    und Ede ist sauer, weil er genau dasselbe sagen wollte und keine Powerphrase mehr hat.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E