A N Z E I G E

Euer zuletzt gesehener Film + Bewertung/Diskussion Part VI



  • Ich überlege den mit Schülern zu schauen und die Frage im Unterricht zu behandeln, ob ein satirscher Umgang damit in Ordnung ist. Ab welchem Alter würdest du den empfehlen.


    Habe so Bock darauf. Schon "Hunt for the wilderpeople" fand ich super. Sowohl lustig, als auch emotional gelungen.

    "Wir wollen alle freundlich und respektvoll miteinander umgehen." Mein alter, fussballliebender Physikleher - recht hatte er.

  • A N Z E I G E
  • Zitat

    Original geschrieben von Bebop1808:
    Ich überlege den mit Schülern zu schauen und die Frage im Unterricht zu behandeln, ob ein satirscher Umgang damit in Ordnung ist. Ab welchem Alter würdest du den empfehlen.


    Habe so Bock darauf. Schon "Hunt for the wilderpeople" fand ich super. Sowohl lustig, als auch emotional gelungen.


    Ich denke, dass ab so ca 12 angebracht sein sollte. So sieht es auch die FSK und dem kann ich mich anschließen. Aber wie gesagt, der Humor ist schon recht derbe teilweise. Dafür haben aber viele Charaktere auch gute Seiten. Und für den Schulunterricht halte ich das für eine wirklich gute Idee!


    Vielleicht schaust du ihn dir vorher einmal alleine an und entscheidest selbst da manche Sprüche schon recht böse sind. Aber durch die Wandlung des Films wird das alles relativiert.

  • Danke für deine Einschätzung. Die SchülerInnen sind 15/16 ind recht derbe. Aber dein Tipp ist gut.


    Freue mich richtig drauf. Mir gehen in letzter Zeit die Franchises/ Re.akes und Fortsetzungen echt auf den Keks...

    "Wir wollen alle freundlich und respektvoll miteinander umgehen." Mein alter, fussballliebender Physikleher - recht hatte er.

  • Habe heute 1917 gesehen und bin komplett begeistert.
    So ein Kinoerlebnis hatte ich noch nie. Hat sich wirklich angefühlt als wäre man live dabei und es war auch ein sehr beklemmendes Gefühl zu sehen wie sinnlos diese ganzen Schlachten waren. Für ein paar Meter Land in der Pampa müssen so viele junge Menschen sterben.
    Klar die Story ist simpel aber effektiv. Die beiden Hauptdarsteller konnten mich überzeugen und die bekannten Namen haben ihre Sache bei ihren kurzen Szenen auch perfekt gemacht.


    Seine einzigartige Wirkung kann der Film auch wirklich nur im Kino entwickeln.


    Also mir fällt kein Film ein der mich im Kino mehr gefesselt hat und deshalb würde ich volle 10 von 10 Punkten geben
    :thumbup:

  • Das Jerico Projekt (2016)
    Solider Action-Thriller, wo das Gedächtnis eines verstorbenen CIA-Agenten (Ryan Reynolds) in das Gehirn eines Pychopathen (Kevin Kostner) impantiert, um an wichtige Informationen zu gelangen. Der Film ist insgesamt eher nur Mittelmaß, dafür kann sich der Cast aber sehen lassen. Oder wie ich ihn nenne: den DC-Cast! Denn hier haben wir Supermans Adoptivvater Jonathan Kent (Costner), Green Lantern (Reynolds), Two-Face (Tommy Lee Jones), Commissioner Gordon (Gary Oldman), Wonder Woman (Gal Gadot) und Faora-Ul (Antje Traue) im Film versammelt.
    ^^
    6/10

  • Gestern zum ersten mal Dr. Strangelove gesehen und positiv überrascht gewesen. Habe nicht wirklich viel erwartet, weil mir die alten Filme oft nicht gefallen, aber der hier war super. Peter Sellers ist großartig, von dem werde ich mir noch mehr Filme geben. Ähnlich gut fand ich Requiem for a Dream, den ich vorher auch noch nie gesehen hatte. Die Oma auf Drogen, herrlich.


    Ansonsten am Wochenende mal wieder Sieben gesehen, Klassiker. Kann man sich immer geben.

  • Zitat

    Original geschrieben von Thomas Müller:
    Ansonsten am Wochenende mal wieder [b]Sieben gesehen, Klassiker. Kann man sich immer geben. [/B]


    Ist für mich der typische Film den man nur einmal sehen kann. Super Film, aber beim zweiten mal halt langweilig.

    Call it fate, call it luck, call it karma — I believe everything happens for a reason.


    VfB! LFC! Seahawks!

  • Zitat

    Original geschrieben von Thomas Müller:

    Ansonsten am Wochenende mal wieder [b]Sieben
    gesehen, Klassiker. Kann man sich immer geben. [/B]


    :thumbup: gerade die Auflösung am Ende immer wieder 8) und seine Entscheidung am Ende.


    Könnte man einen Film Thread "Filme, die ihr häufiger gesehen habt" machen.


    Bei mir sind die ganzen Star Wars, Star Trek und Indiana Jones Filme..Bestimmt über 7-10 mal gesehen.

    "Wrestling ist ähnlich wie Politik oder Religion! Jeder hat seine Meinung, und jeder glaubt, dass er Recht hat." (Shawn Michaels)
    "Wer das Schlechte sucht, wird das Schlechte finden. Wer das Schöne sucht, wird das Schöne finden." (chinesisches Sprichwort)
    "Viele Leute sagen immer vieles, doch das darf man nicht zu ernst nehmen. Ich bin einer, der schaut immer geradeaus." (Niko Kovac)

  • Sehe ich anders.


    Ist aber Typ abhängig. Es gibt Leute die gucken jeden Film nur 1 einziges Mal und wenn man dann fragt: "Kenn ich ja schon."... ok, aber man hört ja auch einen Song mehrfacht, oder? ;D
    Dann gibt es Leute die gucken Filme mit starkem Plottwist (Sieben, Fight Club, The Sixth Sense) nur einmal.


    Ja klar, weiß ich wie es am Ende ausgeht wenn ich ihn häufiger schaue. Aber das stört mich persönlich so gar nicht. Bei einigen Filme wie z.B. dem oben erwähnten Fight Club fallen einem bei mehrfachem Schauen sogar immer wieder neue Dinge auf, die man beim ersten Mal gar nicht mitbekommen hat. Gut bleibt gut, ob ich es nun kenne oder nicht :]


    Zitat

    Original geschrieben von Guru-Kovac:
    :thumbup: gerade die Auflösung am Ende immer wieder 8) und seine Entscheidung am Ende.


    Könnte man einen Film Thread "Filme, die ihr häufiger gesehen habt" machen.


    Bei mir sind die ganzen Star Wars, Star Trek und Indiana Jones Filme..Bestimmt über 7-10 mal gesehen.


    Stimmt den Typ gibt es auch. Nicht böse verstehen. Ich kenne Leute die sagen: "Boa, XYZ ist mein absoluter Lieblingsfilm! Den habe ich bestimmt schon 4 Mal gesehen!"... und dann denke ich mir immer "süß" ^^ Ich habe selbst Filme die ich nicht mal in meine Top 100 einsortieren würde schon häufiger geschaut. Und wenn es um bestimmte Filme geht, könnte ich es schon gar nicht mehr sagen wie häufig! Ob ich da noch im zweistelligen Bereich bin, oder schon im dreistelligen? ^^ Star Wars 4-6, Bad Boys aber auch vor allem so Filme aus der Kindheit wie Kevin allein zu Haus/in New York habe ich schon unzählige Male geschaut ^^


    Das mag dann für andere wieder ziemlich bekloppt erscheinen, aber so bin ich halt ^^

    "Chewie, we're home!" - Han Solo (The Force Awakens)
    "Der Verrückte der sich für ein Rührei hält, ist nur deshalb abzulehnen, weil er sich in der Minderheit befindet!" - Bertrand Russell


    Meine Zeichnungen

  • Zitat

    Original geschrieben von Spunke:
    Ist für mich der typische Film den man nur einmal sehen kann. Super Film, aber beim zweiten mal halt langweilig.


    Jein. Ich habe den Film zuletzt vor etlichen Jahren gesehen, kannte aber das Ende natürlich noch. Trotzdem kann man sich den Film noch mal geben, weil das Acting einfach großartig ist.


    Ich habe auch Filme die ich immer und immer wieder gucke. Sei es Kevin Allein, Pulp Fiction, Herr der Ringe, Jurassic Park oder American Pie (1-3) ^^


    Wobei ich momentan halt dabei bin, diverse Klassiker nachzuholen. Erst mal soll die Top250 bei iMDb abgearbeitet werden, da fehlen noch über 100 Stück...

  • Zitat

    Original geschrieben von Thomas Müller:

    Wobei ich momentan halt dabei bin, diverse Klassiker nachzuholen. Erst mal soll die Top250 bei iMDb abgearbeitet werden, da fehlen noch über 100 Stück...


    Deswegen bin ich definitiv Team "Filme nur einmal sehen". Es gibt so viele Filme, die mindestens "gut" sind. Warum soll ich mir dann zehnmal den gleichen Film ansehen?


    Klar sehe ich ab und zu sicher einen Filmen doppelt oder dreifach aber ist dann eher als White Noise zum wegdösen.

  • Ich kanns verstehen, wenn man manche Filme oft sehen will, aber wenn ich in nur ok fand, reicht einmal auch. Andererseits ändere ich meine Meinung über Filme nicht, wenn ich sie öfter sehe. Manche absolute Klassiker fehlen mir aber auch...


    Sofern das passt, kann ich damit ja ne Diskussion einleiten: Welche Filme würdet ihr persönlich als Klassiker, die man gesehen haben MUSS, bezeichnen?

    Schwarz und Weiß bis in den Tod!
    Cyboards „Edge“ - against all posts stupid
    Cupsieger 2018 - ich war dabei!
    FCK TRLLS!
    Liebhaber schlechter Wortspiele

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E