A N Z E I G E

Welches Lied / Album hört ihr gerade? - Mit Bewertung/Empfehlung/Abraten #7

  • Wie der Name schon sagt, soll dieser Thread anderen User Hinweise auf aktuelle oder vielleicht auch ältere Musik-Stücke liefern. Das geschieht am besten dadurch, dass ihr zu den Liedern schreibt, wie sie euch gefallen haben usw.


    Alle Postings, die nur aus Interpret + Titel/Albumtitel bestehen, werden kommentarlos gelöscht. Bei Wiederholungstätern kann es auch passieren, dass wir uns was anderes überlegen.


    NEU:
    Nach Rücksprache haben wir uns entschieden, dass ein externer "zuletzt gehörtes Album" o.ä. nicht von Nöten ist. Deshalb wurde der Threadtitel einfach um einen Zusatz erweitert.

    Nobody is perfect... na ja, da war dieser eine Typ, aber wir haben ihn umgebracht.


    Der Muselmann klaut unsere Frauen und ***** unsere Arbeitsplätze! Oder umgekehrt! Und der biodeutsche Mann guckt in die toten Augen seiner Gummipuppe. Na vielen Dank auch, Frau Dr. Merkel! (D. Wischmeyer)

  • A N Z E I G E
  • Mudvayne - Dig


    Mudvayne - 1000 Mile Journey


    Mudvayne - Happy?


    Immer noch fantastisch - Schade, das es die Band nicht mehr gibt :(

  • Enter Shikari - Stop the Clocks


    Gestern zum ersten mal gehört und hat mir direkt wieder sehr gut gefallen. Einfach eine unfassbar gute Band.


    JINJER - Judgment (& Punishment)


    Gestern veröffentlich auf Youtube und auch hier wieder begeistert. JINJER hat sich in den letzten Monaten bei mir echt zu einer meiner absoluten Lieblingsbands entwickelt.

    PS4: Rikishi23 / LastFM
    "Those who cannot remember the past are condemned to repeat it." - George Santayana (1863-1952)

  • Ja, JINJER ist richtig cool. Hab die Band für mich in diesem Jahr entdeckt, als sie Vorband für Amorphis und Soilwork gewesen ist. Werde die Band dieses Jahr nochmal live sehen. Diese experimentelle Vielseitigkeit sowohl in den Songs als auch durch den Gesang von Tatiana Shmaylyuk ist wirklich cool - sowohl live als auch auf Platte.


    Das wird im November/Dezember für mich schon extrem was Konzerte angeht.
    19.11.19 - Eluveitie / Lacuna Coil / Infected Rain
    20.11.19 - Jinjer / The Agonist + 2 weitere noch nicht angekündigte Bands.
    03.12.19 - Amon Amarth / Arch Enemy / Hypocrisy
    21.12.19 - Northlane / Silent Planet / Void of Vision / Polaris

  • Apache 207 - Roller


    Da haut der Kerl noch für den Spätsommer ein heftiges Brett raus. 8)
    Ich liebe diesen Mann, geiler Song.

  • Dieses Jahr hat es wirklich in sich hinsichtlich Releases und seit heute ist endlich das neue Tool Album "Fear Inoculum" draußen. Ich habe es mir jetzt ca. 5x durchgehört und bin maßlos begeistert. Vielleicht das sperrigste, aber wohl auch "entdeckungswürdigste" Album von Tool, welches auf lange Zeit definitiv Potential hat, ihr stärkstes Werk zu werden. Viele haben sich gefragt, ob man Tool & ein neues Album überhaupt noch braucht nach 13 Jahren. Die Antwort ist definitiv Ja, ganz großes Kino was "Fear Inoculum" zu bieten hat: typischer Tool Sound und atmospherische Songs, die einen von Anfang an mitnehmen und nicht mehr loslassen. Wird wahrscheinlich trotz sehr starker Konkurrenz mein Album des Jahres werden.

  • Ich habe aus Interesse mal in 7empest vom neuen Tool Album reingehört. Da war mir dann klar, dass ich lieber zum drölfzigtausendsten Mal "The Power To Believe" von King Crimson hören werde. 7empest klingt ja zu jeder Sekunde wie ein Versuch, den großen Helden ähnlich zu sein. King Crimson haben genau das was Tool jetzt versuchen, bereits in den 80igern perfektioniert. Ich brauche keinen warmen Aufguss von polyrhythmischen Spielerein, die King Crimson bereits gespielt haben, als die Mitglieder von Tool noch auf dem College waren.


    Vor 5 Jahren hätte ich mich auf das Tool Album gefreut. Aber mittlerweile geht mir die Band ehrlich gesagt nur noch auf die Nerven. Alleine schon der Fakt, dass ich für diese unsinnige "Limited Edition CD" an die 80€ ausgeben müsste, um das Album in physicher Form zu erhalten. Tool werden sich denken "Jeden morgen wacht ein Dummer auf". :lol: Sorry, da bin ich raus. Und das als jemand der im Monat zwischen 200-300 EUR für Musik ausgibt.

  • Ja, das ist dann allerdings auch nur die halbe Wahrheit. Das Album wurde ja sogar ganz offiziell und for free auf Youtube hochgeladen, neben allen anderen Streamingplattformen natürlich sowieso auch. Ich kann die Herangehensweise einer Band dann ehrlich gesagt schon verstehen, dass der physische Datenträger inzwischen eben nur noch genau das ist, für was er da verkauft wird: Ein Liebhaberprodukt, meistens eingebettet mit Bonikram.


    Habe Tool übrigens noch nie gemacht, aber finde das Album ziemlich große Klasse und vor allem fantastisch produziert. Das klingt wirklich richtig gut gemischt. Ich habe schon seit langer Zeit mehr keine so coolen Drums gepaart mit 'nem echt guten Bass gehört. Den ganzen polyrhythmischen Kram find ich am unbemerkenswertesten, generell empfinde ich das als eine sehr atmosphärische und dichte Platte mit einem mordsmäßigen Flow.

  • Hämatom - Maskenball


    Zum 15-jährigen Bandjubiläum präsentiert die Band kein Album mit gänzlich neuen Songs, sondern bringt auch Coverversionen sowie alternative Versionen eigener Songs. Herausgekommen ist ein bunter Mix, der mehr für den Spaß produziert wurde.


    Die Entwicklung der Band finde ich großartig. Verfolge sie ja erst seit Keinzeitmensch so richtig, aber was man seitdem über Wir sind Gott zu Bestie der Freiheit für einen musikalischen und vor allem inhaltlichen Sprung nach vorne gemacht hat, ist schon mehr als respektabel. Daher sei ihnen auch mal so ein Album gegönnt.


    Die neuen Songs finde ich allesamt sehr gelungen, allen voran Anti Alles allein für die Zeile gegen das rechte Pack.


    Bei den Coverfassungen ist bei Weitem nicht alles Gold was glänzt. Da da da finde ich schon im Original gruselig und funktioniert bei mir auch als Cover nicht und I want it all ist bestenfalls im soliden Hämatom-Stil gespielt. Positiv hervorstechen tut hier Bleib in der Schule, der Song hat sich bei mir sofort als Ohrwurm festgesetzt.


    Die alternativen Versionen eigener Songs sind mal gelungen (Alte Liebe rostet nicht), mal weniger gelungen (Teufelsweib) und mal mehr oder minder überflüssig (Ser Na System).


    Alles in allem rund eine Stunde seichter Unterhaltung, weit weg von den Meisterwerken Wir sind Gott und Bestie der Freiheit, aber eben auf seine Art unterhaltsam. Man kann es sehr gut durchhören.


    7/10

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Slipknot - We are not your Kind


    Gelungenes neues Album der maskierten Jungs aus Iowa, meiner Ansicht nach aber kein Meisterwerk, da es nach hinten hinaus schwächer wird. Beginnt wirklich stark, hat dann aber Songs dabei, die mir so gar nicht gefallen wollen.


    Schade ist, dass All out of Life komplett fehlt, wusste gar nicht, dass es eine Non-Album-Single war. Hätte dem Album gut zu Gesicht gestanden, aber im digitalen Zeitalter kann man es ja einfach in die Playlist packen und so tun als gehöre es dazu.


    Alles in allem ein solides, aber kein überragendes Werk.


    7/10

    Aber man weiß ja, was man von unseren Zeitungen zu halten hat. Da notiert der Schwerhörige, was ihm der Blinde berichtet, der Dorftrottel korrigiert es, und die Kollegen in den anderen Pressehäusern schreiben es ab.


    Dieser "Schriftleiter", er nennt sich Diekmann, das ist natürlich kein richtiger Schriftleiter. Das ist lediglich ein wandelnder Anzug unter einem Pfund Streichfett.


    https://www.instagram.com/xboxseriesx_screens/

  • Zitat

    Original geschrieben von Jiri Nemec:
    [b]Hämatom - Maskenball


    [/B]


    Wie rechtsradikal sind die eigentlich so? Mehr so FW-BO-mässig?

    Mächtiger FC Bayern München e.V./Sportverein Darmstadt 1898 e.V./Sportverein Eintracht Trier 05 e.V. uvm.
    i used to be a socialist, a sort of communist
    now i'm a pessimist and i don't care at all
    (The Real McKenzies - Pour Decisions/10,000 shots)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

A N Z E I G E